Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > > -> Berlins Jobcenter lassen 100 Millionen verfallen


 

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.07.2011, 09:13   #1
Martin Behrsing
Redaktion
 
Benutzerbild von Martin Behrsing
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 22.301
Martin Behrsing Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard Berlins Jobcenter lassen 100 Millionen verfallen

Einen stattlichen Betrag – fast 100 Millionen Euro – haben Berlins Jobcenter 2010 für Personal und Kurse nicht ausgegeben. Grund dafür waren interne Schwierigkeiten und zu wenig Personal. Das ist bedauerlich, gerade für Langezeitarbeitslose.

Hartz IV - Berlins Jobcenter lassen 100 Millionen verfallen - Berlin - Berliner Morgenpost - Berlin
__

Gruß aus dem Rheinland

Martin

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06
IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06
BIC: COLSDE33XXX

Bitte beachten: Telefonate, PNs, E-Mails mit dem Erwerbslosen Forum Deutschland
Martin Behrsing ist offline  
Alt 19.07.2011, 09:52   #2
sumse
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Berlins Jobcenter lassen 100 Millionen verfallen

nicht nur in berlin
das ist überall gleich

es wird gespart was das zeug hergibt
umschullungen oder andere sinvolle kurse werden fast garnicht mehr bewilligt

obwohl das geld dafür da ist
 
Alt 19.07.2011, 10:10   #3
jimmy->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 16.12.2009
Beiträge: 3.167
jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Berlins Jobcenter lassen 100 Millionen verfallen

Zitat von sumse Beitrag anzeigen
nicht nur in berlin
das ist überall gleich

es wird gespart was das zeug hergibt
umschullungen oder andere sinvolle kurse werden fast garnicht mehr bewilligt

obwohl das geld dafür da ist
Die sollen keine Kurse bewilligen, sondern 500€/Monat zahlen, DAMNIT!


jimmy
__

Zitat:
2.3 Sozialgericht Berlin, Beschluss vom 18.09.2013 - S 147 AS 20810/13 ER

Das derzeit geltende Sanktionsrecht nach den §§ 31 ff. SGB II verstößt nicht gegen das aus Art. 1 GG i. V. m. dem Sozialstaatsprinzip (Art. 20 Abs. 1 GG) hergeleitete menschenwürdige Existenzminimum (vgl. dazu BVerfG v. 09.02.2010 - 1 BvL 1/09).
jimmy ist offline  
Alt 19.07.2011, 10:12   #4
Mario Nette->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.12.2007
Beiträge: 12.349
Mario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Berlins Jobcenter lassen 100 Millionen verfallen

Andernorts hat man zur Entschuldigung gleich zwei "Argumente":
Zitat:
Am Geld sollte "keine Maßnahme scheitern". Inzwischen aber an den Bewerbern: Es werde immer schwieriger, Arbeitslose zu finden, die bereit seien, die Qualifizierungsangebote anzunehmen, sagte Goecke. "Die Bereitschaft und die Fähigkeiten sind nicht mehr so hoch." In den Jobcentern werde jetzt über neue Konzepte nachgedacht, wieder mehr Frauen und Männer für Qualifizierungsmaßnahmen zu gewinnen. Bis dahin solle der nicht genutzte Qualifizierungsetat wieder stärker unter anderem in neue Arbeitsgelegenheiten gesteckt werden, teilte Goecke mit.

[...]

Der ehemalige Arbeitsminister hatte erst vor kurzem kritisiert, dass MV im vergangenen Jahr 19 Millionen Euro der für das Land vom Bund bereitgestellten Eingliederungshilfen für Langzeitarbeitslose nicht abgerufen habe. Agenturchef Goecke begründete das mit einer geänderten Haushaltsführung der Arbeitsverwaltung. So seien 2010 unter anderem auch Verbindlichkeiten für das Folgejahr zu berücksichtigen gewesen.
Jobcenter reichen deutlich weniger Eingliederungshilfen aus : Arbeitslose schlagen Qualifizierung aus - nnn.de

Mario Nette
__

Im Süden, im Osten, im Norden, im Westen, es sind überall dieselben, die uns verpesten.

Ca' canny!

Ich bin durch Kaufhof gegangen - und das war für mich wie ein Museumsbesuch. (Frank Schwalm)
Fehlende Tagesstruktur? Quatsch! Ich lebe in Gleitzeit.

Bescheiß das Elend!
Wer hat uns verraten? Sozialdemokraten.
Mario Nette ist offline  
Alt 19.07.2011, 10:32   #5
jimmy->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 16.12.2009
Beiträge: 3.167
jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Berlins Jobcenter lassen 100 Millionen verfallen

Zitat:
In den Jobcentern werde jetzt über neue Konzepte nachgedacht, wieder mehr Frauen und Männer für Qualifizierungsmaßnahmen zu gewinnen.
Ein Aussenstehender bekommt bei solch glücklichen Formulierungen den Eindruck, dass man sozial Kompetent bei Kaffee und Delacre-Keksen auf Augenhöhe gegenüber sitz, und eine echte "Gewinnung" stattfindet.



jimmy
__

Zitat:
2.3 Sozialgericht Berlin, Beschluss vom 18.09.2013 - S 147 AS 20810/13 ER

Das derzeit geltende Sanktionsrecht nach den §§ 31 ff. SGB II verstößt nicht gegen das aus Art. 1 GG i. V. m. dem Sozialstaatsprinzip (Art. 20 Abs. 1 GG) hergeleitete menschenwürdige Existenzminimum (vgl. dazu BVerfG v. 09.02.2010 - 1 BvL 1/09).
jimmy ist offline  
Alt 19.07.2011, 10:49   #6
hartz5
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von hartz5
 
Registriert seit: 28.01.2010
Beiträge: 4.490
hartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Berlins Jobcenter lassen 100 Millionen verfallen

Zitat:
Am Geld sollte "keine Maßnahme scheitern". Inzwischen aber an den Bewerbern: Es werde immer schwieriger, Arbeitslose zu finden, die bereit seien, die Qualifizierungsangebote anzunehmen, sagte Goecke. "Die Bereitschaft und die Fähigkeiten sind nicht mehr so hoch." In den Jobcentern werde jetzt über neue Konzepte nachgedacht, wieder mehr Frauen und Männer für Qualifizierungsmaßnahmen zu gewinnen. Bis dahin solle der nicht genutzte Qualifizierungsetat wieder stärker unter anderem in neue Arbeitsgelegenheiten gesteckt werden, teilte Goecke mit.
Ich KANN mir nicht vorstellen, dass gute Qualifizierungsmaßnahmen abgelehnt werden. Und wenn man bedenkt, was es für ein Kampf ist, eine Umschulung, die einem wirklich langfristig was bringt, zu bekommen, dann ist dieser Artikel schon wieder
__



Der menschliche Horizont ist der Abstand zwischen Kopf und Brett









hartz5 ist offline  
Alt 19.07.2011, 10:56   #7
K. Lauer
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Berlins Jobcenter lassen 100 Millionen verfallen

Die MP ist die blöde kleine Schwester der Blöd und ich verstehe nicht, wie man einerseits auf die Leser der Blöd einhacken kann und andererseits die blöde Schwester als Diskussionsgrundlage hier verlinkt.
 
Alt 19.07.2011, 10:58   #8
Mario Nette->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.12.2007
Beiträge: 12.349
Mario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Berlins Jobcenter lassen 100 Millionen verfallen

Komplott... äh kompletter MoPo-Artikel: mobil.morgenpost.de

Mario Nette
__

Im Süden, im Osten, im Norden, im Westen, es sind überall dieselben, die uns verpesten.

Ca' canny!

Ich bin durch Kaufhof gegangen - und das war für mich wie ein Museumsbesuch. (Frank Schwalm)
Fehlende Tagesstruktur? Quatsch! Ich lebe in Gleitzeit.

Bescheiß das Elend!
Wer hat uns verraten? Sozialdemokraten.
Mario Nette ist offline  
Alt 19.07.2011, 11:13   #9
physicus
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 01.03.2008
Beiträge: 6.742
physicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Berlins Jobcenter lassen 100 Millionen verfallen

Zitat:
Arbeitslose schlagen Qualifizierung aus
na deren qualifizierungen kann man getrost weglassen, es sei denn man sucht wirklich keinen job mehr, der einen vom JC wegbringt.
__

JobCenter we have Just Chaos

Meine Beiträge stellen keine Rechtshilfe dar, sondern sind lediglich Erfahrungswerte und meine Meinung, welche ich weiter gebe.
physicus ist offline  
Alt 19.07.2011, 15:22   #10
ethos07
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 16.04.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 5.692
ethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Berlins Jobcenter lassen 100 Millionen verfallen

Bitte nicht einfach Schlagzeilen aus der kostenpflichtigen Mottenpost - rechtslastiges CDU-Blatt seit Tradition - hier unkritisch verlinken. Und das kurz vor den Wahlen....

Danke @Mario ('s Berliner Bekannte, die uns zumindest die Lektüre des Gesamtartikels ermöglichen )!

Aus dem Gesamttext geht dann auch hervor, weshalb es GUT ist, dass nicht die gesamten Bundesmittel hier VERKEHRT verbraten werden konnten. Es zeigt, dass zumindest in der rot-roten Hauptstadt - dank vielen, vielen kritisch
Aufgewachten wie uns hier - den Jobcenter , den Bezirken, den abzockenden Trägern langsam aber sicher auf die Finger geschaut/gehauen wird, was sie wie mit den Steuermitteln machen... und eben nicht jede Ausgabe die mal schnell verbraten wird super ist.


Zitat:

....

Ein Sprecher der Regionaldirektion bestätigte die Berechnungen des Wissenschaftlers. 100 Prozent des zugewiesenen Geldes auszugeben, sei „nicht erreichbar“. Das Geld solle ja schließlich auch „sinnvoll und effektiv“ eingesetzt werden. Die Zielmarge in Berlin liege bei 95 Prozent. Dass Berlin dieses Ziel verfehlt habe, liege an mehreren Faktoren. Vor allem im größten Jobcenter der Stadt in Mitte habe es große Schwierigkeiten gegeben.
Hintergrund war eine weitgehend illegale Vergabe von geförderten Jobs, den ein interner Prüfbericht der Arbeitsagentur im vergangenen Sommer ermittelt und über die Morgenpost Online damals berichtet hatte. Es kam zum Wechsel der Geschäftsführung. Im Chaos blieb selbst aus dem Eingliederungstitel jeder sechste Euro ungenutzt. Aber auch Pankow und Charlottenburg-Wilmersdorf ließen ähnlich viel Geld liegen. Andere Bezirke wie Steglitz-Zehlendorf, Marzahn-Hellersdorf, Lichtenberg oder Spandau schafften zumindest bei dem direkt für die Arbeitslosen eingesetzten Geld aus dem Eingliederungstitel eine Punktlandung. „Das ist eine Frage der Steuerung“, sagte Spandaus Sozialstadtrat Martin Matz. Die Behörde müsse reagieren, wenn Kurse ausfallen, Leute abspringen oder Beschäftigungsmaßnahmen nicht zustande kommen.
__

Viele Grüße aus Berlin
----------------------------------------------------------

  • 10 Euro Mindestlohn (brutto + lohnsteuerfrei)!
    500 Euro ALG II (Regelsatz) plus volle KdU!
  • Sanktionen zerbröseln!

--------------------------------------------------------
N.B. Meine Beiträge sind meine persönlichen Meinungen und keine Rechtsberatung.
ethos07 ist offline  
Alt 19.07.2011, 15:44   #11
Mario Nette->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.12.2007
Beiträge: 12.349
Mario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Berlins Jobcenter lassen 100 Millionen verfallen

@ethos
Bei kostenpflichtigen MoPo-Artikeln in der URL einfach das "www" durch "mobil" ersetzen - funktioniert auch beim Hamburger Abendblatt.

Mario Nette
__

Im Süden, im Osten, im Norden, im Westen, es sind überall dieselben, die uns verpesten.

Ca' canny!

Ich bin durch Kaufhof gegangen - und das war für mich wie ein Museumsbesuch. (Frank Schwalm)
Fehlende Tagesstruktur? Quatsch! Ich lebe in Gleitzeit.

Bescheiß das Elend!
Wer hat uns verraten? Sozialdemokraten.
Mario Nette ist offline  
Alt 19.07.2011, 17:03   #12
Vincet
Elo-User/in
 
Registriert seit: 26.06.2009
Beiträge: 548
Vincet
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Berlins Jobcenter lassen 100 Millionen verfallen

Qualifizierungsmaßnahmen?
Ich war mal bei einer (ja, so naiv war ich). Ich hatte nach dieser Maßnahme aber den Eindruck, dass ich nicht qualitativ besser wurde sondern im Gegenteil, ich habe da sicherlich einige graue Zellen eingebüßt.
Außer Arschplattsitzen passiert da nicht viel. Das ist also keine Qualifizierung sondern eine Maßnahme um die Statistiken zu schönen.
Und Außenstehenden, die sich mit diesem Thema nicht beschäftigen, wird suggeriert, dass die Arbeitslosen in vielen Maßnahmen für die Arbeitswelt qualifiziert werden, und dann auch noch so qualifiziert sind, dass denen doch Stellen en masse angeboten werden müssten.
Diese Leute verstehen dann einfach nicht, warum immer noch so viele Menschen arbeitslos sind.

Und Diskussionen sind unnütz. Das klappt nicht. Gegen die ganze durch Bild-Zeitung-Lesen erzeugte Borniertheit hat man einfach keine Chance. Ich glaube, da hat man mehr Chancen eine Wand zu belehren als einen Bild-Leser.
Traurige Welt.
Vincet ist offline  
Alt 22.07.2011, 09:14   #13
Blitzgedanke
Elo-User/in
 
Registriert seit: 18.08.2010
Beiträge: 557
Blitzgedanke Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard Berlins Jobcenter lassen 100 Mio Euro verfallen

in diesem Artikel in der Berliner Morgenpost vermisse ich nähere Angaben zu den "Problemen" der Jobcenter in Berlin.

Angehängte Dateien
Dateityp: pdf 100 Mio Verfall Jobcenter.pdf (34,0 KB, 26x aufgerufen)
Blitzgedanke ist offline  
Alt 22.07.2011, 11:22   #14
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Berlins Jobcenter lassen 100 Mio Euro verfallen

Schwirrt hier schon irgendwo rum...
 
Alt 22.07.2011, 12:04   #15
Blitzgedanke
Elo-User/in
 
Registriert seit: 18.08.2010
Beiträge: 557
Blitzgedanke Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Berlins Jobcenter lassen 100 Mio Euro verfallen

uuuuuupps sorry, dann bitte ich um Verschiebung zum passenden Thema
Blitzgedanke ist offline  
Alt 22.07.2011, 12:10   #16
Erolena
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 07.11.2007
Ort: Sachsen
Beiträge: 5.935
Erolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Berlins Jobcenter lassen 100 Mio Euro verfallen

Im Material steht, dass in Berlin für Verwaltung 59,7 Mio (15,7 Prozent) weniger ausgegeben wurden als Mittel für Verwaltung zugewiesen wurden.(vgl. Textseite 1 und 2)

Zum Ländervergleich der Eingliederungsleistungen (vgl. Textseite 1 bis 2)
Nur Hamburg hat mehr Mittel ausgegeben als im Budget 2010 vorgesehen, nämlich 2.8 %. Alle anderen Länder gaben weniger für Eingliederung aus als im Eigliederungsbuget 2010 vorgesehen. Die Zahlen für Einglederungsleistungen in Berlin muss man in den Tabellen suchen, diese sind nicht im Textteil erwähnt.

Meldung des Bremer Institut für Arbeitsmarktforschung und Jugendberufshilfe (BIAJ)
Zitat:
"Jobcenter-Budgets und -Ausgaben im Vergleich: Verwaltungskosten, Leistungen zur Eingliederung (2010)[/B]
BIAJ-Materialien

In diesen BIAJ-Materialien werden die Ausgaben des Bundes für „Verwaltungskosten für die Durchführung der Grundsicherung für Arbeitsuchende“ (Hartz IV) und „Leistungen zur Eingliederung in Arbeit“ mit Mitteln verglichen, die den 436 SGB II-Grundsicherungsstellen („Jobcenter“) für diese Zwecke im Haushaltsjahr 2010 zugewiesen worden waren. (Textteil: Seite 1 bis 2; Tabellen: Ländervergleich Seite 3; Großstadtvergleich Seite 4; Jobcenter-Vergleich: Seite 4 bis 19)

In den acht westdeutschen Flächenländern ...
...
Die BIAJ-Materialien vom 8. Juli 2011 finden Sie hier: Download
"
Zur Meldung biaj.de

Die dort verlinkten Materialien http://www.biaj.de/images/stories/20...gaben-2010.pdf (PDF, 212 KB)
Erolena ist offline  
Alt 22.07.2011, 19:48   #17
jimmy->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 16.12.2009
Beiträge: 3.167
jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Berlins Jobcenter lassen 100 Millionen verfallen

Zitat von Vincet Beitrag anzeigen

Und Diskussionen sind unnütz. Das klappt nicht. Gegen die ganze durch Bild-Zeitung-Lesen erzeugte Borniertheit hat man einfach keine Chance. Ich glaube, da hat man mehr Chancen eine Wand zu belehren als einen Bild-Leser.
Traurige Welt.
Ist doch ganz normal, dass das nicht funktioniert. Ist doch bei berufstätigen nicht anders. Wenn man bei denen deren aktuelles Leben infrage stellt und so ihre aktuell funktionierende Welt gefährdet, dann wenden diese sich ab oder schalten auf Stur. Einzelne kann man aber immer "rekrutieren" und im Kampf gegen wieder einzelne "einsetzen".


jimmy
__

Zitat:
2.3 Sozialgericht Berlin, Beschluss vom 18.09.2013 - S 147 AS 20810/13 ER

Das derzeit geltende Sanktionsrecht nach den §§ 31 ff. SGB II verstößt nicht gegen das aus Art. 1 GG i. V. m. dem Sozialstaatsprinzip (Art. 20 Abs. 1 GG) hergeleitete menschenwürdige Existenzminimum (vgl. dazu BVerfG v. 09.02.2010 - 1 BvL 1/09).
jimmy ist offline  
Alt 22.07.2011, 23:11   #18
Katapult
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Katapult
 
Registriert seit: 09.06.2008
Beiträge: 160
Katapult
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Berlins Jobcenter lassen 100 Millionen verfallen

Zitat von hartz5 Beitrag anzeigen
eine Umschulung, die einem wirklich langfristig was bringt,
Woher kommst Du zu der Erkenntniss?

Ich habe 2 Umschulungen hinter mir und was hat es mir gebracht?
NICHTS!

Umschüler werden mit ihren Null Berufserfahrungen von Arbeitgebern wie Praktikanten angesehen.
Katapult ist offline  
Alt 22.07.2011, 23:47   #19
Trixi2011
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Trixi2011
 
Registriert seit: 20.02.2011
Ort: Berlin-Neukölln, wo Wohnen immer mehr zum Luxus wird
Beiträge: 1.182
Trixi2011 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Berlins Jobcenter lassen 100 Millionen verfallen

Zitat von Katapult Beitrag anzeigen
Woher kommst Du zu der Erkenntniss?

Ich habe 2 Umschulungen hinter mir und was hat es mir gebracht?
NICHTS!

Umschüler werden mit ihren Null Berufserfahrungen von Arbeitgebern wie Praktikanten angesehen.
Da gebe ich dir vollkommen recht!

Ich wurde schon gefragt, warum ich nicht eine Umschulung mache, wo doch meine Erstausbildung zur Bürokauffrau nach fünf Jahren (direkt nach Ende der Ausbildung) ohne Berufserfahrung praktisch keine Bedeutung mehr hat.

Meine Antwort: Wer garantiert mir, dass ich nach 21 bzw. 24 Monaten Umschulung eine Arbeit bekomme? Niemand!

Ich verplempere bestimmt nicht etwa zwei Jahre meines Lebens um wieder da zu stehen, wo ich jetzt schon bin. Ist schon schlimm genug, wenn ich bei Schulungen sinnlos meine Zeit vergeuden tue und ich keinen Schritt weiter komme.

Was jetzt die 100 Millionen Euro betrifft, das ist natürlich ärgerlich für alle Personen, die erfolglos beim Amt um Schulungsmaßnahmen gekämpft haben und keinen Bildungsgutschein erhalten haben, obwohl eigentlich doch genügend Geld in der Kasse lag.
__

Meine Biografie ist das beste Beispiel, dass die Karriereleiter nicht immer nur nach oben führt
Realschulabschluss, kaufmännische Ausbildung, Hartz IV, Behindertenwerkstatt, Erwerbsunfähigkeit - ENDE
Trixi2011 ist offline  
Alt 23.07.2011, 09:12   #20
jimmy->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 16.12.2009
Beiträge: 3.167
jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Berlins Jobcenter lassen 100 Millionen verfallen

Zitat von Trixi2011 Beitrag anzeigen
Da gebe ich dir vollkommen recht!

Ich wurde schon gefragt, warum ich nicht eine Umschulung mache, wo doch meine Erstausbildung zur Bürokauffrau nach fünf Jahren (direkt nach Ende der Ausbildung) ohne Berufserfahrung praktisch keine Bedeutung mehr hat.

Meine Antwort: Wer garantiert mir, dass ich nach 21 bzw. 24 Monaten Umschulung eine Arbeit bekomme? Niemand!

Ich verplempere bestimmt nicht etwa zwei Jahre meines Lebens um wieder da zu stehen, wo ich jetzt schon bin. Ist schon schlimm genug, wenn ich bei Schulungen sinnlos meine Zeit vergeuden tue und ich keinen Schritt weiter komme.
Es könnte aber genauso gut sein, dass du in Zwei Jahren und ohne Umschulung noch immer ohne nichts dastehst.

Kenne das von mir. Wollte mich vor ü10 Jahren beruflich umorientieren, habe mich beworben, und bin zum Einstellungstest geladen worden. Nach dem ich durchgefallen war, teilte man mir mit, dass ich für die nächste Bewerbungsperiode ein Abi oder Fachabi benötigen würden, weil ich zu dem Zeitpunkt schon ein bestimmtes Alter überschritten hatte. Ich bin Heute manch mal sehr traurig darüber, dass ich vor ü10Jahren soviel Angst hatte, und nun 10 Jahre um sind, und sich verschiedene Zeitfenster ganz geschlossen haben.


jimmy
__

Zitat:
2.3 Sozialgericht Berlin, Beschluss vom 18.09.2013 - S 147 AS 20810/13 ER

Das derzeit geltende Sanktionsrecht nach den §§ 31 ff. SGB II verstößt nicht gegen das aus Art. 1 GG i. V. m. dem Sozialstaatsprinzip (Art. 20 Abs. 1 GG) hergeleitete menschenwürdige Existenzminimum (vgl. dazu BVerfG v. 09.02.2010 - 1 BvL 1/09).
jimmy ist offline  
 

Stichwortsuche
berlins, jobcenter, millionen, verfallen

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
3,2 Millionen Arbeitslose sind tatsächlich 7,8 Millionen Leistungsbezieher Lebensmut Archiv - News Diskussionen Tagespresse 3 31.10.2009 16:32
Weiterbildungsgutschein verfallen??? michaela80 Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 1 09.06.2009 18:26
Jobcenter lassen 20 Millionen Euro zur Förderung Langzeiterwerbsloser verfallen Paolo_Pinkel Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 22.01.2009 19:07
Wie Berlins Jobcenter Geld verschwenden Sissi54 Archiv - News Diskussionen Tagespresse 1 10.08.2008 16:20
Aufstockung lassen, Jobcenter meint ich hätte kein Anspruch? klosters ALG II 7 06.11.2007 22:07


Es ist jetzt 14:56 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland