Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > > -> Studie: Hartz-IV-Bezieher bekommen zu wenig Geld für Strom


 

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.07.2011, 18:31   #1
Martin Behrsing
Redaktion
 
Benutzerbild von Martin Behrsing
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 22.301
Martin Behrsing Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard Studie: Hartz-IV-Bezieher bekommen zu wenig Geld für Strom

er für Strom vorgesehene Hartz-IV-Satz reicht einer Studie zufolge nicht aus. Selbst ein Wechsel zum günstigsten Anbieter helfe nichts.
n Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen werden einer Studie zufolge jedes Jahr fast 70 Millionen Euro Stromkosten zu wenig an Hartz-IV-Haushalte ausgezahlt. Grundlage der Berechnungen waren die aktuellen Strompreise in den jeweiligen Ländern, wie der Mitteldeutsche Rundfunk (MDR) berichtete.

Studie: Hartz-IV-Bezieher bekommen zu wenig Geld für Strom - Nachrichten Wirtschaft - WELT ONLINE
__

Gruß aus dem Rheinland

Martin

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06
IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06
BIC: COLSDE33XXX

Bitte beachten: Telefonate, PNs, E-Mails mit dem Erwerbslosen Forum Deutschland
Martin Behrsing ist offline  
Alt 13.07.2011, 18:40   #2
Trixi2011
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Trixi2011
 
Registriert seit: 20.02.2011
Ort: Berlin-Neukölln, wo Wohnen immer mehr zum Luxus wird
Beiträge: 1.182
Trixi2011 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Studie: Hartz-IV-Bezieher bekommen zu wenig Geld für Strom

Du weißt das, ich weiß dass, wir alle, die von Hartz IV unser Leben bestreiten müssen, wissen das die Pauschale im Hartz IV Satz absolut zu niedrig angesetzt ist, wie eigentlich alle Pauschalen für jede Sache im Regelsatz einen einzigen Witz entsprechen.

Dennoch: Interessieren tut das, außer uns, im Grunde niemanden, sonst hätte es schon längst einen für uns positive Änderung gegeben.

Bevor die Politiker es gutheißen, dass die Regelsätze angepasst werden, um etweilige Kosten zu decken, werden sie ehr sagen, dass Hartz IV Empfänger Stromkosten senken sollen, indem sie z.B Wäsche mit der Hand waschen, kein TV glotzen, kein warmes Wasser nutzen... Da wäre der Phantasie unserer Regierung kaum Grenzen gesetzt, wie immer wenn es um unsere Klientel geht.
__

Meine Biografie ist das beste Beispiel, dass die Karriereleiter nicht immer nur nach oben führt
Realschulabschluss, kaufmännische Ausbildung, Hartz IV, Behindertenwerkstatt, Erwerbsunfähigkeit - ENDE
Trixi2011 ist offline  
Alt 13.07.2011, 19:37   #3
WillyV
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Studie: Hartz-IV-Bezieher bekommen zu wenig Geld für Strom

Wieder ein Argument mehr für die Regelbedarfsklage.

MDR-Studie: Hartz IV reicht nicht für Stromkosten
 
Alt 13.07.2011, 21:28   #4
Alter Sack
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Alter Sack
 
Registriert seit: 16.06.2010
Beiträge: 1.130
Alter Sack Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Studie: Hartz-IV-Bezieher bekommen zu wenig Geld für Strom

Zitat von Trixi2011 Beitrag anzeigen
Interessieren tut das, außer uns, im Grunde niemanden, sonst hätte es schon längst einen für uns positive Änderung gegeben.
Und deshalb ist das mittlerweile ein Fall für die Keule, da alles andere versagt hat und keinerlei Wirkung gezeigt hat, auch keine Wirkung zeigen wird.
__

Erst wenn man selber von einer Sache betroffen ist, merkt man, wie der Staat versagt hat.
Alter Sack ist offline  
Alt 13.07.2011, 21:28   #5
warpcorebreach
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 04.02.2009
Ort: Potsdam
Beiträge: 1.905
warpcorebreach Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Studie: Hartz-IV-Bezieher bekommen zu wenig Geld für Strom

auch wenn ich als betroffener auch der meinung bin das die kohle bei weitem nicht langt stelle ich fest das egal welche summe man für posten xy veranschlagt wird es immer jemanden geben wo es nicht reicht.
das problem ist das irgendwie immer wenns um geld vom staat geht mit irgendwelchen unterdurchschnittlichen zahlen um sich geschmissen wird die zwangsläufig die statistiken auf die die zahlen basieren immer weiter in den keller treiben.

aber wie schon erwähnt wurde: wir wissen es und den rest intressiert es doch nicht.
warpcorebreach ist gerade online  
Alt 13.07.2011, 21:39   #6
Togro->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.06.2011
Beiträge: 154
Togro
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Studie: Hartz-IV-Bezieher bekommen zu wenig Geld für Strom

Verivox hatte ja vor kurzem eigene Ermittlungen veröffentlicht.
Laut Verivox übersteigen die Stromkosten den Anteil im Regelsatz
um 45 Prozent.

Zwickmühle Energiearmut

Zitat:
„Die Berechnung des Regelbedarfs ist ein komplizierter statistischer und politischer Prozess, den wir nicht vollständig beurteilen können“, so Peter Reese, Leiter Energiewirtschaft bei Verivox. „Für den Bereich Haushaltsenergie können wir jedoch eindeutig feststellen, dass hier zu optimistisch gerechnet wurde.
Togro ist offline  
Alt 13.07.2011, 22:38   #7
Melissa34->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 21.05.2011
Beiträge: 132
Melissa34
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Studie: Hartz-IV-Bezieher bekommen zu wenig Geld für Strom

Zitat von Sobieski Johann Beitrag anzeigen
<b>
Auch hier eine weitverbreitete Schmonzette:
</b>
<b>
HALLO - Es sind nur € 21,88!
</b>
Das die nicht rechnen können, haben sie ja immer schon bewiesen. Deren Hauptfach war wohl "Schöndrechnen Leistungskurs"

Man siehe die Statistiken Arbeitslosenzahlen. Ein Widerspruch ansich auf eigenen Seiten nachvollziehbar, für jeden der ein wenig Mathe beherrscht.

Die können nur gut rechnen, wenn es um die eigenen Diäten geht.Da wird denen plötzlich bewusst, dass die Lebenshaltungskosten extrem gestiegen sind und sie deswegen ein paar hunderter mehr im Monat brauchen. Wohlbemerkt, zu den 1000 der die sie schon vereinnahmen plus Zulagen usw.

Klar das einige über Leichen gehen um einen Stuhl bei dieser Geldquelle zu bekommen. Aus diesem Grund haben wir doch auch wirklich niemanden dort sitzen, der noch die Bedeutung von Moral, Gewissen, Charakter und Wahrheit / Realität kennt. Diese Dinge müssen die abgeben, sonst erreichen sie nie diesen Status der Geldscheffler.

Es war mir immer schon unbegreiflich, warum man es Diäten nennt. Ich dachte immer, bei einer Diät nimmt man ab. Hier nimmt wohl nur der Skrupel ab, über Leichen zu gehen.
Melissa34 ist offline  
Alt 13.07.2011, 22:41   #8
Regelsatzkämpfer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 06.07.2011
Beiträge: 3.473
Regelsatzkämpfer Regelsatzkämpfer Regelsatzkämpfer Regelsatzkämpfer Regelsatzkämpfer Regelsatzkämpfer Regelsatzkämpfer Regelsatzkämpfer
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Studie: Hartz-IV-Bezieher bekommen zu wenig Geld für Strom

http://www.elo-forum.org/kosten-unte...romsperre.html

Dazu auch.
Regelsatzkämpfer ist offline  
Alt 13.07.2011, 22:42   #9
Togro->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.06.2011
Beiträge: 154
Togro
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Studie: Hartz-IV-Bezieher bekommen zu wenig Geld für Strom

Zitat:
HALLO - Es sind nur € 21,88!
Von den 30,42 Euro sind auch das Kochgas
und die Instandhaltung herauszurechnen!
Das erkennt man, wenn man den Artikel ordentlich liest ;)

Zitat:
"... 30,42 Euro (8,36 Prozent) für Strom, Kochgas und Wohnungsinstandhaltung eingeplant..."
Togro ist offline  
Alt 13.07.2011, 22:42   #10
Regelsatzkämpfer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 06.07.2011
Beiträge: 3.473
Regelsatzkämpfer Regelsatzkämpfer Regelsatzkämpfer Regelsatzkämpfer Regelsatzkämpfer Regelsatzkämpfer Regelsatzkämpfer Regelsatzkämpfer
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Studie: Hartz-IV-Bezieher bekommen zu wenig Geld für Strom

Zitat von Sobieski Johann Beitrag anzeigen
Auch hier eine weitverbreitete Schmonzette:

HALLO - Es sind nur € 21,88!
Also sollte man es den Zeitungen bzw. dem Sender mitteilen. Wenn wir es hier korrigieren, ändert das wenig.
Regelsatzkämpfer ist offline  
Alt 13.07.2011, 22:44   #11
Togro->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.06.2011
Beiträge: 154
Togro
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Studie: Hartz-IV-Bezieher bekommen zu wenig Geld für Strom

Richtig lesen wäre sinnvoller ...

Zitat:
"... 30,42 Euro (8,36 Prozent) für Strom, Kochgas und Wohnungsinstandhaltung eingeplant..."
zieht man da das Kochgas und die Instandhaltung ab,
dann kommt man auf die 21,88 Euro ...
Togro ist offline  
Alt 13.07.2011, 22:49   #12
Paolo_Pinkel
Mod.Vorlagen
 
Benutzerbild von Paolo_Pinkel
 
Registriert seit: 02.07.2008
Ort: Freiluft-KZ IV BRD
Beiträge: 12.847
Paolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/in
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Studie: Hartz-IV-Bezieher bekommen zu wenig Geld für Strom

Im Regelsatz (ab 2011) enthalten für Energie = 30,24 Euro

Mehrbedarf gem. § 21 Abs. 7 (Nr.1) SGB II = 8,37 Euro

30,24 Euro - 8,37 Euro = 21,87 Euro

Auch wenn es den tatsächlichen Bedarf nicht deckt, sind es nicht nur 21,88 Euro, sondern 30,24 Euro. 21,88 Euro waren es vor 2011 und damit vor der Einführung des Mehrbedarfs für WW.
__

"Hartz-IV ist die arbeitsmarktpolitische Endlösung der Erwerbslosenfrage." - Ich -
┌∩┐(◣_◢)┌∩┐
Erste Hilfe
>>> EGV
>>> Meldetermin
>>> Antrag

Paolo_Pinkel ist offline  
Alt 13.07.2011, 22:54   #13
Togro->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.06.2011
Beiträge: 154
Togro
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Studie: Hartz-IV-Bezieher bekommen zu wenig Geld für Strom

Zitat:
m Regelsatz (ab 2011) enthalten für Energie = 30,24 Euro
jups... Verivox hatte da nen Zahlendreher im Centbereich.

Anstatt 30,24 steht dort 30,42
Von daher hatte Verivox bis auf den Zahlendreher recht.
(die den gesamten Anteil inkl. Instandhaltung und Kochgas meinten)


Wohnen, Energie und Wohnungsinstandhaltung

0451 010 Strom (auch Solarenergie)
dar.: Mieterhaushalte 26,80
Eigentümerhaushalte 1,32

0431 000 Ausgaben für Instandhaltung und
Schönheitsreparaturen - Eigenleistungen,
Mieter/Untermieter
0,99
0432 900
Ausgaben für Instandhaltung und
Schönheitsreparaturen - Fremdleistungen
Mieter/Untermieter
0,93 €

Summe = 30,24 €



Togro ist offline  
Alt 13.07.2011, 23:50   #14
Togro->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.06.2011
Beiträge: 154
Togro
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Studie: Hartz-IV-Bezieher bekommen zu wenig Geld für Strom

Zitat:
Zitat von Togro
jups... Verivox hatte da nen Zahlendreher im Centbereich.
Anstatt 30,24 steht dort 30,42
Von daher hatte Verivox bis auf den Zahlendreher recht.
(die den gesamten Anteil inkl. Instandhaltung und Kochgas meinten)
Wohnen, Energie und Wohnungsinstandhaltung
0451 010 Strom (auch Solarenergie)
dar.: Mieterhaushalte 26,80
Eigentümerhaushalte 1,32
0431 000 Ausgaben für Instandhaltung und
Schönheitsreparaturen - Eigenleistungen,
Mieter/Untermieter
0,99
0432 900
Ausgaben für Instandhaltung und
Schönheitsreparaturen - Fremdleistungen
Mieter/Untermieter
0,93 €
Summe = 30,24 €
Zitat von Sobieski Johann
Völliger Nonsens - da von Verivox völlig verkehrt interpretiert UND berechnet!
Die Zahlen sind erstens kein Nonsens, zweitens nicht von Verivox
und drittens vom Paritätischen Gesamtverband pupliziert worden.

Zitat von Sobieski Johann
Nur die reinen Stromkosten sind aber 21,88 € !
Wenn also die immerhin durchschnittlichen reinen Strom-Kosten 44,05 betragen sollen, dann wird der im Regelsatz enthaltene Betrag um sage und schreibe 101 % überschritten!!
Capisce?
Die 45 % bezieht Verivox aber nicht auf deinen 21,88 Euro,
sondern auf die 30,24 bzw. 30,42 Euro,
die nunmal den Gesamtanteil im Regelsatz für Wohnen, Energie und Wohnungsinstandhaltung darstellen.

wenn du die 30,24 sehen magst, die du für falsch berechnet empfindest,
dann schaue hier:
http://www.rps.paritaet.org/uploads/...egelbedarf.pdf
Seite 3 Punkt 4

...


Du kannst da nun ständig 21,88 schreiben.
Der Gesamtanteil für Wohnen, Energie und Wohnungsinstandhaltung
sind 30,24 und die und NICHTS anderes meint Verivox!

Zitat:
"... 30,42 Euro (8,36 Prozent) für Strom, Kochgas und Wohnungsinstandhaltung eingeplant..."
Zitat von Sobieski Johann
Capisce?
Und bitte immer sachlich bleiben ...
Togro ist offline  
Alt 14.07.2011, 00:09   #15
nordlicht22->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 08.06.2010
Beiträge: 3.755
nordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Studie: Hartz-IV-Bezieher bekommen zu wenig Geld für Strom

Zitat von Togro Beitrag anzeigen

Du kannst da nun ständig 21,88 schreiben.
Der Gesamtanteil für Wohnen, Energie und Wohnungsinstandhaltung
sind 30,24 und die und NICHTS anderes meint Verivox!
Dann wäre es doch vielleicht eine Idee Verivox über diese "nicht korrekt interpretierten" Posten aufzuklären.

Wenn die das auch so sehen, dann werden die öffentlich die Zahl korrigieren und da Verivox doch ziemlich hohe Klicks aufweist dürfte das dann auch beachtet werden.
101% klingt schon anders wie 45%
nordlicht22 ist offline  
Alt 14.07.2011, 00:36   #16
jimmy->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 16.12.2009
Beiträge: 3.167
jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Studie: Hartz-IV-Bezieher bekommen zu wenig Geld für Strom

Wie hoch war der Satz für Strom noch gleich? Ich habe 2009 28€/Monat bezahlt. Heute sind es 33€/Monat. Die 5€ Erhöhung geht also ganz in den Rachen von Vattenfall.
Von den versteckten Erhöhungen von bis zu 10% bei den lebensmitten, reden wir lieber nicht.

500€ Regelsatz ab dem 01.08.2011!

Zitat von Alter Sack Beitrag anzeigen
Und deshalb ist das mittlerweile ein Fall für die Keule, da alles andere versagt hat und keinerlei Wirkung gezeigt hat, auch keine Wirkung zeigen wird.
Politiker sind nicht ernst zu nehmende Gegner! Da brauche ich keine Keule! Ein bisschen Kontaktöl auf den Handrücken, und dann kann das Konzert beginnen.

jimmy
__

Zitat:
2.3 Sozialgericht Berlin, Beschluss vom 18.09.2013 - S 147 AS 20810/13 ER

Das derzeit geltende Sanktionsrecht nach den §§ 31 ff. SGB II verstößt nicht gegen das aus Art. 1 GG i. V. m. dem Sozialstaatsprinzip (Art. 20 Abs. 1 GG) hergeleitete menschenwürdige Existenzminimum (vgl. dazu BVerfG v. 09.02.2010 - 1 BvL 1/09).
jimmy ist offline  
Alt 14.07.2011, 00:58   #17
Erolena
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 07.11.2007
Ort: Sachsen
Beiträge: 5.935
Erolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Studie: Hartz-IV-Bezieher bekommen zu wenig Geld für Strom

Interessant.
Zitat:
Eine dieser Beratungseinrichtungen ist die der „Gemeinnützigen Gesellschaft für Verbraucher- und Sozialberatung mbH“, kurz GVS. Seit 2009 unterstützt Vattenfall die wichtige Arbeit der GVS und möchte mit seinem Engagement einen nachhaltigen Beitrag zur Lösung sozialer Probleme in Berlin leisten.
Quelle: Schuldnerberatung

Seite der GVS
GVS | Energieschuldnerberatung
Erolena ist offline  
Alt 14.07.2011, 01:36   #18
roterhusar
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von roterhusar
 
Registriert seit: 04.07.2006
Beiträge: 3.339
roterhusar Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Studie: Hartz-IV-Bezieher bekommen zu wenig Geld für Strom

Die Industrieunternehmen haben Abnehmerabkommen von 1c die Kilowattstunde.
Wenn die Argen soetwas abgeschlossen hätten, wäre viel Geld gespart worden.
__

Es gibt einfach zuwenig Fachkräftemangel
roterhusar ist offline  
Alt 14.07.2011, 09:57   #19
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.606
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Studie: Hartz-IV-Bezieher bekommen zu wenig Geld für Strom

Die reinen Stromkosten sind 26,80 plus 1,32. Also 28,12€. Der Rest sind 0,99€ Instandhaltung und 0,93€ Schönheitsreparaturen.

Quelle: Referentenentwurf Seite 22

Ist natürlich viel zu wenig, da stimme ich mit Allen überein.

Angehängte Dateien
Dateityp: pdf 2010__09__26__referentenentwurf__regelsaetze__sgb2-1.pdf (299,6 KB, 610x aufgerufen)
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline  
Alt 14.07.2011, 10:15   #20
Regelsatzkämpfer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 06.07.2011
Beiträge: 3.473
Regelsatzkämpfer Regelsatzkämpfer Regelsatzkämpfer Regelsatzkämpfer Regelsatzkämpfer Regelsatzkämpfer Regelsatzkämpfer Regelsatzkämpfer
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Studie: Hartz-IV-Bezieher bekommen zu wenig Geld für Strom

Kommt davon, wenn man da schon länger nicht mehr nachgeschaut hat, aber das ändert natürlich am Problem des zu geringen Stromanteils nicht wirklich ewas.

Allerdings war in der selben Position, wie der Haushaltsstrom auch Gas (außer Heizgas) enthalten.
Regelsatzkämpfer ist offline  
Alt 14.07.2011, 10:36   #21
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.606
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Studie: Hartz-IV-Bezieher bekommen zu wenig Geld für Strom

Zitat:
Allerdings war in der selben Position, wie der Haushaltsstrom auch Gas (außer Heizgas) enthalten.
Das könnte dann ja nur Kochgas sein, denn Warmwassergas bekommt man ja bezahlt. Und wenn ich mit Gas koche, verbrauch ich ja keinen/kaum Strom zum Kochen. Sollte also, meines Erachtens nach, egal sein.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline  
Alt 14.07.2011, 11:30   #22
Togro->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.06.2011
Beiträge: 154
Togro
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Studie: Hartz-IV-Bezieher bekommen zu wenig Geld für Strom

Jips, die von Johann verteidigten 21,88 stimmen nicht.

Auch stimmen faktisch, wenn man den Zahlendreher von Verivox
ausbessert (aus 30,42 = 30,24) die 30,42 Euro nicht,
wenn man den reinen Stromanteil nimmt, was ich durchaus
verstanden habe, da ich nicht auf den Kopf gefallen bin.

Aus welchen Gründen Verivox nun den gesamten Anteil
für Wohnen, Energie
und Wohnungsinstandhaltung herangezogen hat, entzieht sich meiner Kenntnis.

Faktisch liegt der reine Stromanteil bei 26,80 + 1,23
und somit folgerichtig bei 28,03 Euro.
Der Rest von den 30,24 ist für die Instandhaltung und die Reparaturen vorgesehen,
was ich in Beitrag Nr. 14 des Threads
erläutert habe.

Quelle der von mir genannten Zahlen war der Parirätische
Gesamtverband, der diese in einer PDF veröffentlichte.
http://www.rps.paritaet.org/uploads/...egelbedarf.pdf
(Seite 3 von 4 - Nummer 4)

Gelibeh war so nett und hat den Referentenentwurf,
mit den selben Zahlen per Link zur Verfügung gestellt,
welche auch der PDF des Paritätischen entnehmbar sind.

Wenn die Berrechnung von Verivox also korrekt sein soll,
dann machen wir aus dem Zahlendreher von Verivox (30,42)
die richtigen 30,24 Euro für den gesamten Posten
Wohnen, Energie und Instandhaltung und ziehen die
Instandhaltung und Schönheitsreparatur ab
und kommen dann auf die erwähnten
28,03 Euro Stromanteil im Regelsatz.

Diese 28,03 Euro stellen wir dann gegen die 44,05 Euro,
die laut Verivox durchschnittlich von einem Single mit 2000 KWh
aufgebracht werden müssen.

Somit liegt die Unterdeckung bei 16,02 Euro / Monat.
Aufs Jahr gerechnet bei 192, 24 und somit etwas mehr als ein halber Regelsatz.

Hinzu kommt dann noch der Fehlbetrag für die,
die Warmwasser mittels Durchlauferhitzer erwärmen,
da die abzurundene Pauschale von 8,37 - abgerundet 8,00 Euro -
sicherlich nicht ausreichen wird, um diese Kosten wirklich zu decken.
Hier vermute ich mal, dass dieser Fehlbetrag schwer zu beziffern sein wird,
da ja über einen Zähler erfasst wird.
Togro ist offline  
Alt 14.07.2011, 12:38   #23
Togro->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.06.2011
Beiträge: 154
Togro
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Studie: Hartz-IV-Bezieher bekommen zu wenig Geld für Strom

@ Johann
Das die in einem anderen Satz von den reinen Stromkosten sprechen
und das dieses an sich nicht stimmt, damit hast du zweifelsfrei recht!
Daher habe ich es ja eben mal alternativ gerechnet :)

Wegen dem Paritätischen ...
Das soll ja keine eigene Rechnung sein.
Die stellen nur den Vergleich zwsichen den Bedarfsgruppen der EVS her.
Bisher wurden immer 20% herangezogen.
Diesmal nur 15%, was ja von vielen Seiten (zurecht) bemängelt wird.

Die Alternativrechnung zeigt also lediglich,
wie der Regelsatz aussehen müsste, wenn die Regierung
die bisher immer veranschlagten 20% genommen hätte.
Eigene, vom Paritätischen aufgestellte Rechnungen sind da nicht (wirklich) enthalten.
Da hat der Paritätische andere PDF´s zu veröffentlicht.

Eigene (vollständige) Berechnungen findet man auf deren Seite.

Zurück zum Strom ...

Das der Stromanteil so gering ist, liegt ja daran,
dass man die Stromkosten aus dem Jahre 2008 (EVS 2008)
herangezogen hat, was aufgrund der stark gestiegenen Strompreise
so natürlich nicht mehr haltbar ist.

Zitat:
Verivox: "... Für den Bereich Haushaltsenergie können wir jedoch eindeutig feststellen, dass hier zu optimistisch gerechnet wurde.“ ..."
Dem kann man aufgrund der stark gestiegenen Strompreise (2008 - 2011),
die der Bundesregierung beim Gesatzgebungsverfahren 2011 sicherlich bekannt waren, nur zustimmen.

Und aufgrund des Atomaustiegs werden diese noch weiter erheblich steigen.

Die z.Zt erörterte, fragliche Regelsatzerhöhung um die 10 oder 11 Euro im Jahr 2012,
deckt den Fehlbetrag und den noch enstehenden Fehlbetrag aufgrund des Atomaustiegs und dessen verbundenen Stromkostensteigerungen natürlich nicht.
Togro ist offline  
Alt 14.07.2011, 13:10   #24
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.606
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Studie: Hartz-IV-Bezieher bekommen zu wenig Geld für Strom

Zitat:
Faktisch liegt der reine Stromanteil bei 26,80 + 1,23
und somit folgerichtig bei 28,03 Euro.
Du7 hast da auch einen Zahlendreher drin, es sind 1,32€
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline  
Alt 14.07.2011, 13:20   #25
Togro->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.06.2011
Beiträge: 154
Togro
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Studie: Hartz-IV-Bezieher bekommen zu wenig Geld für Strom

Richtig ... kommt von der ganzen Zahlenschieberei

Im Grunde sind wir uns hier ja wegen der Höhe des Stromanteils einig
und dass dieser definitiv nicht ausreicht,
wenn man die Strompreise laut Verivox und dem MDR Bericht sieht,
die bei einer Person durchschnittlich anfallen.

Die Atomausstiegskosten kommen bald noch dazu ...
(Preissteigerungen)
Togro ist offline  
 

Stichwortsuche
geld, hartzivbezieher, strom, studie, wenig

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Arbeitslosengeld-II-Empfänger haben zu wenig Geld für Strom Alter Sack Archiv - News Diskussionen Tagespresse 33 20.05.2011 15:34
Ich heize mit Strom-Hilfe bekomme zu wenig Geld Klacksi KDU - Heiz-, Energie- und Nebenkosten 2 28.03.2010 10:20
HILFE zu wenig Geld bekommen pupsvogel ALG II 1 30.01.2010 15:08
Tausende Rentner bekommen zu wenig Geld Sancho Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 08.09.2009 14:54
Bekommen wir zu wenig Geld von der Arge? Sally38 ALG II 8 13.10.2007 00:35


Es ist jetzt 23:49 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland