Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > > -> Forderung nach Mindestlohn: Schuften im Callcenter – für 5,77 Euro pro Stunde


 

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.07.2011, 12:09   #1
Paolo_Pinkel
Mod.Vorlagen
 
Benutzerbild von Paolo_Pinkel
 
Registriert seit: 02.07.2008
Ort: Freiluft-KZ IV BRD
Beiträge: 12.847
Paolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/in
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard Forderung nach Mindestlohn: Schuften im Callcenter – für 5,77 Euro pro Stunde

Zitat:
Sie arbeiten 40 Stunden in der Woche und bekommen dafür monatlich oft nicht mehr als 1000 Euro brutto. Weil viele Callcenter ihre Mitarbeiter schlecht bezahlen, will eine Gewerkschaft auf neuen Wegen einen Mindestlohn durchsetzen. Die “DBB Tarifunion”, die für Angestellte zuständige Organisation des Beamtenbundes, hat den Antrag gestellt, einen Mindestlohn für die Branche der Callcenter zu erlassen. Der Branche gehört das oben beschriebene Unternehmen an. Die Tarifunion versucht einen Weg, der bisher von keiner Gewerkschaft beschritten worden ist. Normalerweise versuchen Gewerkschaften, Tarifverträge auszuhandeln; manchmal stellen sie beim Arbeitsministerium anschließend den Antrag, diese Tarifverträge für allgemeinverbindlich zu erklären. Stimmt das Ministerium zu, gelten sie auch für Firmen, die nicht unterschrieben haben.
==> Forderung nach Mindestlohn - Schuften im Callcenter - für 5,77 Euro pro Stunde - Job & Karriere - sueddeutsche.de
__

"Hartz-IV ist die arbeitsmarktpolitische Endlösung der Erwerbslosenfrage." - Ich -
┌∩┐(◣_◢)┌∩┐
Erste Hilfe
>>> EGV
>>> Meldetermin
>>> Antrag

Paolo_Pinkel ist offline  
Alt 13.07.2011, 12:38   #2
doggysfee78
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Reden AW: Forderung nach Mindestlohn: Schuften im Callcenter – für 5,77 Euro pro Stunde

Das komt durch die unserösen Call Center zwischdurch,die die dem unwissendem Kunden noch immer ein Gewinnspile andrehen wollen oder irgendwas anderes verkaufen möchten!Da kann man schlecht Karrriere machen ausser m,an schläft mit dem Abteilungsleiter!Diese Call center machen den einheitlichen höhreren Tarif-Lohn doch nur kaputt!Denn dadurch das die unserösen noch immer existieren werden alle Callcenter in einen Topf geworfen!Und mal ganz erhlich ich kenne kaum wirklich ein seröses Call Center ausser vielleicht die 11833!
 
Alt 13.07.2011, 13:45   #3
xavier123
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Forderung nach Mindestlohn: Schuften im Callcenter – für 5,77 Euro pro Stunde

Zitat:
Vorsitzender ist der frühere Hamburger Bürgermeister Klaus von Dohnanyi (SPD), darüberhinaus gehören dem Gremium zwei Wissenschaftler sowie je zwei Vertreter von Arbeitgeberverbänden und Deutschem Gewerkschaftsbund (DGB) an. Der Ausschuss kann "soziale Verwerfungen" in einer Branche feststellen. Auf dieser Grundlage darf das Ministerium einen Mindestlohn erlassen.
Das ist eine wirklich sehr vielversprechende Besetzung. Auf der einen Seite ein Mitglied der Partei, die die Leiharbeit liberalisiert, Hartz IV eingeführt und im Bundestag geschlossen gegen einen allgemeinverbindlichen gesetzlichen Mindestlohn gestimmt hat, als die Linke den SPD-Gesetzentwurf zur Abstimmung gestellt hat. Auf der anderen Seite zwei Vertreter des DGB, der im vergangenen Jahr einen Tarifvertrag für die Leiharbeit abgeschlossen hat, der Bruttostundenlöhne von 6,60€ (ost) und 7,60€ (west) vorsah und dadurch den Leiharbeitern den gesetzlichen Anspruch (§ 9 Nr. 2 AÜG) auf Equal Pay verbaut. Als Wissenschaftler kommen dann wahrscheinlich solche, die ständig die Vollbeschäftigung sehen und von Fachkräftemangel faseln (à la Prof. Sinn), so dass die einzige Hoffnung die Vertreter der Arbeitgeber bleiben, was eigentlich schon alles sagt, was von diesem Ausschuss zu erwarten ist.
 
Alt 13.07.2011, 14:45   #4
Lexxy
 
Registriert seit: 04.09.2008
Beiträge: 1.247
Lexxy Lexxy
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Forderung nach Mindestlohn: Schuften im Callcenter – für 5,77 Euro pro Stunde

6,20€? Na das ist ja noch relativ viel
Mir wurde damals gesagt, also für 5,18 kannste schon Helfer arbeiten gehen, aber 5€ ist dann schon fast sittenwidrig.

Mich würde mal interessieren, wie das bei 400€ Jobs aussieht. Gibts da keine Sittenwidrigkeit? Denn da kommt man selten(!) über 4-5€/Std.
Kann man das auch ablehnen, wenn man so ne Stelle von der Arge bekommt?
(In dem Fall sind es 25 Stunden die Woche, 400€ soll aber laut Tarif sein ).
Wäre nett, wenn da jemand was dazu wüsste. denn nur weil es weniger Stunden sind, machts das ja nicht automatisch sittenunwidriger oder?
Lexxy ist offline  
Alt 13.07.2011, 14:58   #5
emil1959
Elo-User/in
 
Registriert seit: 28.05.2011
Beiträge: 357
emil1959 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Forderung nach Mindestlohn: Schuften im Callcenter – für 5,77 Euro pro Stunde

Zum Durchklicken ein paar Urteile:
Das hier...
Zitat:
(In dem Fall sind es 25 Stunden die Woche, 400€ soll aber laut Tarif sein ).
...ist ein Stundenlohn von ca. 3,70 €, da dürfte es wohl keine Diskusion geben.

MfG Emil
emil1959 ist gerade online  
Alt 14.07.2011, 21:50   #6
Alter Sack
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Alter Sack
 
Registriert seit: 16.06.2010
Beiträge: 1.130
Alter Sack Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Forderung nach Mindestlohn: Schuften im Callcenter – für 5,77 Euro pro Stunde

Zitat von Paolo_Pinkel Beitrag anzeigen
Forderung nach Mindestlohn: Schuften im Callcenter – für 5,77 Euro pro Stunde



==> Forderung nach Mindestlohn - Schuften im Callcenter - für 5,77 Euro pro Stunde - Job & Karriere - sueddeutsche.de

Tja, die Zeiten haben sich verändert, die Löhne nicht!
__

Erst wenn man selber von einer Sache betroffen ist, merkt man, wie der Staat versagt hat.
Alter Sack ist offline  
Alt 15.07.2011, 03:03   #7
Schreibtisch->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 22.02.2011
Ort: Tief im Westen
Beiträge: 55
Schreibtisch
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Forderung nach Mindestlohn: Schuften im Callcenter – für 5,77 Euro pro Stunde

Bin an der Ostfront auch mal in sowas von der Arge reingedrückt worden. War dann leider viel krank. Da wollten die mich nicht mehr

Das beste ist aber, die Leutz dort kloppen sich um solche Jobs. Hauptsache in Arbeit, Rest egal. Halt eben 30% Arbeitslose. Selbst 1€ Jobs sind heißbegehrt. Wird mit echter Arbeit gleich gesetzt.


LG
Schreibtisch ist offline  
Alt 15.07.2011, 06:46   #8
Regelsatzkämpfer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 06.07.2011
Beiträge: 3.473
Regelsatzkämpfer Regelsatzkämpfer Regelsatzkämpfer Regelsatzkämpfer Regelsatzkämpfer Regelsatzkämpfer Regelsatzkämpfer Regelsatzkämpfer
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Forderung nach Mindestlohn: Schuften im Callcenter – für 5,77 Euro pro Stunde

Zitat von Fragezeichen123 Beitrag anzeigen
Ich vertrete generell einen Mindestlohn von mindestens 11 Euro die Stunde. Aber flächendeckend.

Da 10 Euro Mindestlohn gerade einmal Grundsicherungsniveau im Alter bedeuten, aber nur, wenn man 45 Jahre lang mindestens so viel verdient hat, ist selbst 11 Euro eindeutig zu wenig. Würde die Regierung die ganzen Rentenkürzungen rückgängig machen, es würde anders aussehen. So muß ein Mindestlohn, damit ein vernünftiges Rentenniveau entsteht 14-15 Euro betragen. Das mag hart klingen, ist aber die Folge der falschen Rentenpolitik, die von den Arbeitgebern ja ausdrücklich gewünscht wurde.

Jede niedrigere Forderung führt automatisch zu Altersarmut und ist daher nicht akzeptabel.

In Konsequenz bedeutet es:

10-11 Euro Mindestlohn wären nur dann möglich, wenn

a.) Die Rentenkürzungen und die Rente mit 67 rückgängig gemacht werden
b.) Eine Grundsicherung im Alter eingeführt wird, die armutsfest ist und bei ca. 1000-1200 Euro liegt

Ansonsten entsteht ein brisantes Zukunftsproblem. Schon heute geht man davon aus, dass bin 2025 rund 2 Mio Menschen Grundsicherung im Alter benötigen werden. Heute sind es rund 400.000 inkl. der Grundsicherung bei Erwerbsminderung.

Man sollte also beim Kampf um Mindestlöhne immer bedenken, dass es auch Konsequenzen jenseits der "Arbeits"zeit gibt.

Das ist auch der Grund, warum ich gegen die aktuellen Forderungen von 500 Euro ALG II und 10 Euro Mindestlohn bin.

Die erstere Forderung ist genauso aus der Luft gegriffen und entspricht nicht den wirklichen Bedarfen, wie die "Berechnung" der ReGIERung. Daher wäre sie ebenso grundgesetzwidrig. Einzig als Zwischenschritt bis zu einer korrekten Neuberechnung akzeptabel, wenn der fehlende Rest dann nachgezahlt wird.

10 Euro Mindestlohn wären vor einigen Jahren noch ok gewesen, inzwischen sind viele Preise gestiegen, die Rentenformeln verändert worden. Die Forderung wurde aber nicht angepaßt. Wie lange sollen noch 10 Euro gefordert werden? So lange bis man 20 Euro bräuchte und man dann strahlend verkündet, wir haben die 10 Euro durchgesetzt? Das wäre ein Pyrrhus-Sieg.
Regelsatzkämpfer ist offline  
Alt 15.07.2011, 07:36   #9
hellucifer
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 24.12.2005
Ort: Osnabrück
Beiträge: 1.780
hellucifer Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Forderung nach Mindestlohn: Schuften im Callcenter – für 5,77 Euro pro Stunde

Gegen Ungerechtigkeiten kann man sich auch wehren, wenn man nicht ins Handbuch guckt!

Den Gewerkschaften sollte man mal kräftig in den ***** treten! (Wenn sie überhaupt noch einen in der Hose haben.)
hellucifer ist offline  
Alt 15.07.2011, 17:33   #10
Lexxy
 
Registriert seit: 04.09.2008
Beiträge: 1.247
Lexxy Lexxy
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Forderung nach Mindestlohn: Schuften im Callcenter – für 5,77 Euro pro Stunde

Zitat von emil1959 Beitrag anzeigen
Zum Durchklicken ein paar Urteile:
Das hier...
...ist ein Stundenlohn von ca. 3,70 €, da dürfte es wohl keine Diskusion geben.

MfG Emil
Ja das ist klar, aber gilt das auch für 400€ Jobs? Denn komischerweise ist genau bei denen die Sittenwidrigkeit scheinbar normal. Ich persönlich habe noch keinen einzigen(!) gelesen, der mal einen halbwegs vernünftigen (und nein ich gehe nicht von 11€ aus, aber mind. 7-8) Stundenlohn hatte.
Wieso gerade bei den 400€ Jobs? Weil es doch eh sowenige Stunden sind? Und man 400 immer kriegt? Egal wieviel man arbeitet?
Denkt so der gemeine Arbeiter?
Lexxy ist offline  
Alt 15.07.2011, 22:26   #11
Regelsatzkämpfer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 06.07.2011
Beiträge: 3.473
Regelsatzkämpfer Regelsatzkämpfer Regelsatzkämpfer Regelsatzkämpfer Regelsatzkämpfer Regelsatzkämpfer Regelsatzkämpfer Regelsatzkämpfer
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Forderung nach Mindestlohn: Schuften im Callcenter – für 5,77 Euro pro Stunde

Zitat von Sobieski Johann Beitrag anzeigen
DAS ist mal ein richtig guter Artikel - sollten sich viele hinter die Ohren schreiben!
Verweise auf den Böker, der ja sehr fundiert € 594.-- Regelsatz berechnet hat
Vorsicht mit den Alternativberechnungen, die sind teilweise auch nicht vollständig, was leider auch für Böker gilt.

Ach ja, die Forderung mit den 500 Euro Regelsatz und 10 Euro Mindestlohn gab es z.B. schon 2009 von der LINKSpartei...siehe hier:

Die Linke: 500 Euro Hartz IV und Mindestlohn

Wie gesagt machen diese Forderungen nur dann Sinn, wenn sie auch den steigenden Kosten bzw. der Gesamtlage angepaßt werden.
Regelsatzkämpfer ist offline  
Alt 16.07.2011, 01:10   #12
ethos07
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 16.04.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 5.692
ethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Forderung nach Mindestlohn: Schuften im Callcenter – für 5,77 Euro pro Stunde

Das Problem ist nicht das Fordern - ob nun 10, 20 oder gar 60 Euro Stundenlohn - sondern das DURCHSETZEN.

Diesbezüglich bitte unbedingt mal den GANZEN von Paolo P. eingestellten Artikel lesen:

sehr interessant wie sich nun die verschiedenen möchtegern Arbeitnehmervertreter rund um die miesen Callcenter gegenseitig Beine machen.

Ein Klassebeispiel, dass bei solchen Kräftespielen der verschiedenen Akteure angesetzt werden muss . D.h. ihr müßtet nicht einfach im luftleeren Raum irgendwelche abstrakt zwar richtige/ren Forderungen aufstellen, die ihr aber nicht die Bohne mit praktischem Leben im Hier und Jetzt füllen könnt.

Oder wo setzt ihr ausser allenfalls irgendwo im Internet einen politische Auseinandersetzung real mit euren höheren LohnForderungen in Gang? Wie entsteht durch Euer Beitrag eine Dynamik hin auf gerechtere Löhne und Regelleistungen?
__

Viele Grüße aus Berlin
----------------------------------------------------------

  • 10 Euro Mindestlohn (brutto + lohnsteuerfrei)!
    500 Euro ALG II (Regelsatz) plus volle KdU!
  • Sanktionen zerbröseln!

--------------------------------------------------------
N.B. Meine Beiträge sind meine persönlichen Meinungen und keine Rechtsberatung.
ethos07 ist offline  
 

Stichwortsuche
callcenter, euro, forderung, mindestlohn, schuften, stunde

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Forderung nach Mindestlohn Schuften im Callcenter - für 5,77 Euro pro Stunde wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 2 04.07.2011 18:36
Schuften für drei Euro ich0815 Job - Netzwerk 4 16.07.2010 08:22
Schuften für 42 Euro im Monat Muci Archiv - News Diskussionen Tagespresse 8 12.02.2009 13:27
6 Euro die Stunde! varina Job - Netzwerk 2 20.05.2008 08:02
Mindestlohn/Stunde von 7,50 Euro: Brutto oder netto? Catweazle Allgemeine Fragen 3 02.03.2006 17:55


Es ist jetzt 02:55 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland