Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > > -> Jobcenter Mitarbeiter Herten lehnen Verantwortung wegen massiver Überlastung ab


 

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.07.2011, 08:40   #1
Yool->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 22.06.2011
Ort: Deutschland
Beiträge: 90
Yool
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard Jobcenter Mitarbeiter Herten lehnen Verantwortung wegen massiver Überlastung ab

HERTEN. In der Hertener Hartz-IV-Behörde, dem „Jobcenter“, sind die Mitarbeiter so massiv überlastet, dass zuletzt fast 2.000 Briefe unbearbeitet blieben. Jetzt haben 28 Mitarbeiter einen Brandbrief an hochrangige Behördenvertreter verschickt. Und dieser Brief hat es in sich...................................................

Jobcenter-Mitarbeiter beklagen massive Überlastung | Dattelner Morgenpost
Yool ist offline  
Alt 01.07.2011, 08:53   #2
thorschroeer
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Jobcenter Mitarbeiter Herten lehnen Verantwortung wegen massiver Überlastung ab

Zitat:
Und kaum sei eine Stelle besetzt gewesen, habe schon der nächste Mitarbeiter das Jobcenter verlassen.

Ein Beispiel, das Schule machen sollte. Da geht noch mehr.
 
Alt 01.07.2011, 09:04   #3
Yool->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 22.06.2011
Ort: Deutschland
Beiträge: 90
Yool
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Jobcenter Mitarbeiter Herten lehnen Verantwortung wegen massiver Überlastung ab

Zitat:
In dem Brief stellen die Mitarbeiter klar, dass sie "für alle Tätigkeiten im Bereich Leistungsgewährung nach dem SGB II mit sofortiger Wirkung alle Verantwortung ablehnen“. Will sagen: Sie wollen für die Dinge, die in der Behörde schief laufen, nicht mehr den Kopf hinhalten oder gar haftbar gemacht werden.
Auch sehr schön!
Yool ist offline  
Alt 01.07.2011, 09:27   #4
roterhusar
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von roterhusar
 
Registriert seit: 04.07.2006
Beiträge: 3.339
roterhusar Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Jobcenter Mitarbeiter Herten lehnen Verantwortung wegen massiver Überlastung ab

Das lässt tief blicken, das Dinge schieflaufen, ... wenn sich die Dattelner Morgenpost beschwert, "dass der Personalrat mitentscheiden muss" ... .

Darum will ich gar nicht polemisch auf dem Fleiß von Staatsangestellten herumreiten. Nicht mehr den Kopf hinhalten hat was Mittelalterliches.
__

Es gibt einfach zuwenig Fachkräftemangel
roterhusar ist offline  
Alt 01.07.2011, 09:29   #5
hartz5
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von hartz5
 
Registriert seit: 28.01.2010
Beiträge: 4.490
hartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Jobcenter Mitarbeiter Herten lehnen Verantwortung wegen massiver Überlastung ab

Ist denn schon mal ein JC-Mitarbeiter persönlich für seine Fehler zur Verantwortung gezogen worden ?
__



Der menschliche Horizont ist der Abstand zwischen Kopf und Brett









hartz5 ist offline  
Alt 01.07.2011, 09:32   #6
Paolo_Pinkel
Mod.Vorlagen
 
Benutzerbild von Paolo_Pinkel
 
Registriert seit: 02.07.2008
Ort: Freiluft-KZ IV BRD
Beiträge: 12.847
Paolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/in
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Jobcenter Mitarbeiter Herten lehnen Verantwortung wegen massiver Überlastung ab

Ist es nicht herrlich, anzusehen, wie eine Behörde an ihren eigenen Regeln erstickt? Das ist genau das, was solche argen Gesellen brauchen. Arbeit, Arbeit und nochmal Arbeit. Damit sie auch was vom dem selbst auferlegten Kontrollzwang haben.
__

"Hartz-IV ist die arbeitsmarktpolitische Endlösung der Erwerbslosenfrage." - Ich -
┌∩┐(◣_◢)┌∩┐
Erste Hilfe
>>> EGV
>>> Meldetermin
>>> Antrag

Paolo_Pinkel ist offline  
Alt 01.07.2011, 09:38   #7
thorschroeer
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Jobcenter Mitarbeiter Herten lehnen Verantwortung wegen massiver Überlastung ab

Zitat von roterhusar Beitrag anzeigen
Das lässt tief blicken, das Dinge schieflaufen, ... wenn sich die Dattelner Morgenpost beschwert, "dass der Personalrat mitentscheiden muss" ... .

Darum will ich gar nicht polemisch auf dem Fleiß von Staatsangestellten herumreiten. Nicht mehr den Kopf hinhalten hat was Mittelalterliches.
Heinrich Lange, stellvertretender GV des JC, auf Nachfrage:
Zitat:
„Wir haben immer versucht, gegenzusteuern. Aber die Maßnahmen haben nicht so schnell gegriffen, wie wir uns das vorgestellt hatten.“ Stellen zu besetzen, habe lange gedauert, da zum Beispiel der Personalrat beteiligt und die Mitarbeiter erst eingearbeitet werden mussten.
1. lesen 2. verstehen. 3. posten (evtl.)
 
Alt 01.07.2011, 12:42   #8
Yool->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 22.06.2011
Ort: Deutschland
Beiträge: 90
Yool
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Jobcenter Mitarbeiter Herten lehnen Verantwortung wegen massiver Überlastung ab

Papier bringt das System in das rudern;-)
Wir sollten mehr Anträge, mehr Anfragen usw. stellen!
Yool ist offline  
Alt 01.07.2011, 14:01   #9
Der Brian->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 30.01.2011
Ort: Dort, wo die Optionskommune weitermacht, wo 1933 ein anderer angefangen hat ...
Beiträge: 364
Der Brian Der Brian
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Jobcenter Mitarbeiter Herten lehnen Verantwortung wegen massiver Überlastung ab

Zitat von Yool Beitrag anzeigen
Papier bringt das System in das rudern;-)
Wir sollten mehr Anträge, mehr Anfragen usw. stellen!

Moin,


das mach ich schon lang, in den letzten Monaten extremer als je zuvor. Also macht mit, kost nur paar Blatt Papier und Umschläge.


MfG
Der Brian ist offline  
Alt 01.07.2011, 15:36   #10
jimmy->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 16.12.2009
Beiträge: 3.167
jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Jobcenter Mitarbeiter Herten lehnen Verantwortung wegen massiver Überlastung ab

Lach!
Wenn sich elos einig wären, sich zusammen schließen würden, und sagen wir für 4 Wochen lang bereit wären jeden Tag einen anderen Sinnlos Antrag/ Widerspruch etc. zu stellen wären das bei sagen wir 100 beteiligten, rund 3000 Briefe mehr in der Poststelle von nur einer Arge.

Ich spiele gerne den Zusteller, und warte an einem Zentralen Ort in der Zeit von 00:00 bis 02:00 Uhr um die Post in Empfang zu nehmen, und werfe Sie dann in den Briefkasten.

Alternativ drucke ich die 100 Briefe selber aus, und nehme nur die Selbstkosten.
__

Zitat:
2.3 Sozialgericht Berlin, Beschluss vom 18.09.2013 - S 147 AS 20810/13 ER

Das derzeit geltende Sanktionsrecht nach den §§ 31 ff. SGB II verstößt nicht gegen das aus Art. 1 GG i. V. m. dem Sozialstaatsprinzip (Art. 20 Abs. 1 GG) hergeleitete menschenwürdige Existenzminimum (vgl. dazu BVerfG v. 09.02.2010 - 1 BvL 1/09).
jimmy ist offline  
Alt 01.07.2011, 16:00   #11
Hamburgeryn1
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Hamburgeryn1
 
Registriert seit: 23.04.2011
Ort: Neben Oles Fidelbude
Beiträge: 3.039
Hamburgeryn1 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Jobcenter Mitarbeiter Herten lehnen Verantwortung wegen massiver Überlastung ab

Warum erinnert mich die Situation der Hertener JC-MAs so fatal an die der Kölner-Arge-MAs....
Hamburgeryn1 ist offline  
Alt 01.07.2011, 17:04   #12
Sonntagsmaja
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 01.07.2005
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 1.446
Sonntagsmaja Sonntagsmaja Sonntagsmaja Sonntagsmaja Sonntagsmaja Sonntagsmaja Sonntagsmaja Sonntagsmaja
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Jobcenter Mitarbeiter Herten lehnen Verantwortung wegen massiver Überlastung ab

Zitat von jimmy Beitrag anzeigen
Lach!
Wenn sich elos einig wären, sich zusammen schließen würden, und sagen wir für 4 Wochen lang bereit wären jeden Tag einen anderen Sinnlos Antrag/ Widerspruch etc. zu stellen wären das bei sagen wir 100 beteiligten, rund 3000 Briefe mehr in der Poststelle von nur einer Arge.
Wieso denn "sinnlos"? Es würde schon ausreichen wenn die Leute alle das beantragen würden was ihnen auch zusteht. z.B. vor allem erstmal einen rechnerisch richtigen und nachvollziehbaren (!) Bescheid
Meine sind alle falsch, die ich bislang von anderen gesehen habe sind auch alle falsch und bei denen, die sich meist alles gefallen lassen, dürfte das wohl kaum anders sein.

Macht natürlich mehr Mühe sowas durchzuziehen, denn da muß man schon auf andere zugehen (z.B. vorm JC) und aktiv helfen anstatt nur Briefe in Briefkästen zu stopfen.
Aber das würde, weils Hand und Fuß hätte und allemal berechtigt wäre, dieses System zu Fall bringen.

Ach sorry, ich träume schon wieder mal....und zwar davon daß die, die ein bisschen Ahnung haben doch tatsächlich bereit sind, anderen zu helfen (ausgenommen natürlich die, die das jetzt schon teils jahrelang tun) anstatt sich in Foren verbal gegenseitig die Köppe einzuhauen......
__

Gruß von
Sonntagsmaja
-------------------
Mach' was das Jobcenter Dir sagt! Damit folgst Du der Ansicht einer Reihe User hier, die damit das Märchen vom problemlosen Umgang mit dem JC verbreiten.
Aber beschwere Dich nicht bei mir wenn Du irgendwann mal eines Tages in einen Zug einsteigen mußt, an dessen Zielort die "neue Arbeit" auf Dich wartet........
Sonntagsmaja ist offline  
Alt 01.07.2011, 18:08   #13
Rounddancer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.08.2006
Ort: Stuttgart
Beiträge: 7.152
Rounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Idee AW: Jobcenter Mitarbeiter Herten lehnen Verantwortung wegen massiver Überlastung ab

Was bitte ist so erfreulich daran, wenn die Mitarbeiter der Behörde, die uns mit dem Allernötigsten zum Leben versorgen müssen, mit ihrer Arbeit nicht mehr nachkommen?

Dann bedeutet dies doch, daß darum immer mehr von uns ebendieses Allernotwendigste nicht mehr pünktlich/zeitnah erhalten. Das schadet doch dann Menschen unter uns. Uns, den Ärmsten der Armen. Nicht "denen da oben", die uns so kurz halten, und auch nicht denen in der Wirtschaft, die Menschen wie Ersatzteile sehen und behandeln.

Es muß an der Klage der Amtsmitarbeiter schon einiges dran sein. Denn auch die von mir hin und wieder erwähnte JC-Mitarbeiterin in meinem Netzwerk klagte erst gestern in der bekannten XING-Gruppe, daß sie arbeitsmäßig so unter Druck sei, daß sie Überhänge habe. Das heißt, sie könne nicht alle Arbeit zeitnah erledigen. Normal, so sagte sie, sei die ganzen Jahre höchstens dann mal was liegengeblieben, wenn sie im Urlaub war,- klar.
Daß sie nun stellvertetende Geschäftsstellenleiterin sei, aber trotzdem die normale Alltagsarbeit voll machen müsse, siehts sie als Grund, aber auch die zusätzliche Arbeit wegen der Anträge zum Bildungspaket.

Wir sollten nicht hämisch und schadenfroh über die Mitarbeiter richten, die nicht mehr nachkommen, uns unseren täglichen Kanten Brot, die Wassersuppe, das Dach überm Kopf, und die Kohlen im Ofen sicherzustellen, sich mit uns darum sorgen, daß wir wieder in tunlichst auskömmliche Arbeit und aus dem Leistungsbedarf herauskommen.

Nein, laßt uns mit ihnen gegen so unzumutbare Zustände und für mehr Stellen in den Jobcentern eintreten.
Rounddancer ist offline  
Alt 01.07.2011, 18:18   #14
keksdesgrauens
Elo-User/in
 
Registriert seit: 29.03.2010
Ort: Hannover
Beiträge: 214
keksdesgrauens Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Jobcenter Mitarbeiter Herten lehnen Verantwortung wegen massiver Überlastung ab

Wenn die MAś in den JCś Ihre arbeit vernünftig machen würden sprich gesetzteskonform entscheiden,richtige Bescheide erstellen etc. dann müssten die HEś nicht ständig Widersprüche schreiben ergo weniger Arbeit da alles richtig läuft
keksdesgrauens ist offline  
Alt 01.07.2011, 18:19   #15
hartz5
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von hartz5
 
Registriert seit: 28.01.2010
Beiträge: 4.490
hartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Jobcenter Mitarbeiter Herten lehnen Verantwortung wegen massiver Überlastung ab

Zitat von Rounddancer Beitrag anzeigen

Nein, laßt uns mit ihnen gegen so unzumutbare Zustände und für mehr Stellen in den Jobcentern eintreten.

Mit ihnen für eine Abschaffung dieses Sch..ss-Systems......Nicht mehr und nicht weniger.....


Die sollen denen "Da oben" klarmachen, dass statt der sinnlosen Verfolgungsbetreuung ein Mehr an gut geschultem Personal in die Leistungsabteilungen muss....oder eigentlich ausser einer Leistungsabteilung nichts weiter nötig ist, weil der Rest zu 90 % wegen der Arbeitsmarktsituation nur Sanktionskonstruiererei ist und über den "Wert" der Vermittlungsarbeit der JC müssen wir nicht wirklich reden
__



Der menschliche Horizont ist der Abstand zwischen Kopf und Brett









hartz5 ist offline  
Alt 01.07.2011, 20:30   #16
haef->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 18.02.2009
Ort: Aachen
Beiträge: 2.279
haef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Jobcenter Mitarbeiter Herten lehnen Verantwortung wegen massiver Überlastung ab

Zitat von M. Twain Beitrag anzeigen
Warum erinnert mich die Situation der Hertener JC-MAs so fatal an die der Kölner-Arge-MAs....
weil der link in meiner Signatur dahin führt?

nein, aber im Ernst, so manchmal fühle ich mich hier wie in einem Panoptikum - Elo´s plädieren für bessere Arbeit der JC?

Wie wäre es mit einer Couch in jedem Zimmer für die Supervision oder einfach nur zum pennen?

...und Männer sind klüger als Frauen und die Erde ist eine Scheibe...

fG
Horst
__

"Hartz IV ist offener Strafvollzug. Es ist die Beraubung von Freiheitsrechten.
Hartz IV quält die Menschen, zerstört ihre Kreativität." G. Werner/Inh. DM

Die ARGEn, die Berechnung des Lebensunterhaltes, die Kopplung an die Renten,
alles
verfassungswidrig. Das BVerfG

Alle ARGE-Mitarbeiter dienen diesem asozialen, illegalen und illegitimen System. Sie beteiligen sich z.T. sogar an kriminellen Machenschaften und beklagen, statt sich gemeinsam mit Elo´s zu wehren, ihr eigenes "Schicksal".


haef ist offline  
Alt 01.07.2011, 21:11   #17
Scarred Surface
Elo-User/in
 
Registriert seit: 28.09.2010
Beiträge: 1.475
Scarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Jobcenter Mitarbeiter Herten lehnen Verantwortung wegen massiver Überlastung ab

Zitat von Paolo_Pinkel Beitrag anzeigen
Ist es nicht herrlich, anzusehen, wie eine Behörde an ihren eigenen Regeln erstickt? Das ist genau das, was solche argen Gesellen brauchen. Arbeit, Arbeit und nochmal Arbeit.


Sozial ist, was Arbeit schafft! Dann wollen wir mal ...
Scarred Surface ist offline  
Alt 01.07.2011, 21:36   #18
Hamburgeryn1
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Hamburgeryn1
 
Registriert seit: 23.04.2011
Ort: Neben Oles Fidelbude
Beiträge: 3.039
Hamburgeryn1 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Jobcenter Mitarbeiter Herten lehnen Verantwortung wegen massiver Überlastung ab

Zitat von haef Beitrag anzeigen
weil der link in meiner Signatur dahin führt?
Da hab ich geklaut, weil ich zu faul zum suchen war.....
Zitat:
nein, aber im Ernst, so manchmal fühle ich mich hier wie in einem Panoptikum - Elo´s plädieren für bessere Arbeit der JC?
So sieht es aus. Die MAs jammern entweder bei Verdi oder in Herten über die Überbelastung, die ihnen die Hartzgesetze einbringen. Sie möchten nicht mehr den Kopf hinhalten, verantwortlich gemacht werden, oder sie wollen einfach nur mal in Ruhe schlafen...
Und dann gibt es den Elo, der sich gemeinsam mit den MAs bessere Arbeitsbedingungen für die MAs wünscht, damit das SGB endlich ohne Verzögungerung durchexerziert werden kann.

Und ich hatte schon gefürchtet, man könnte Vernunft annehmen, und die Abschaffung der Hartzgesetze fordern.......
Hamburgeryn1 ist offline  
Alt 01.07.2011, 21:40   #19
Ghansafan
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Jobcenter Mitarbeiter Herten lehnen Verantwortung wegen massiver Überlastung ab

@Rounddancer:
Zitat:Nein, laßt uns mit ihnen gegen so unzumutbare Zustände und für mehr Stellen in den Jobcentern eintreten.
Zitatende


Mit Leuten, die bewusst das Zerstören von Exsistenzen in Kauf nehmen, nur um ihre eigene Haut zu retten, gibt es für mich kein Miteinander.
 
Alt 01.07.2011, 22:19   #20
Hamburgeryn1
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Hamburgeryn1
 
Registriert seit: 23.04.2011
Ort: Neben Oles Fidelbude
Beiträge: 3.039
Hamburgeryn1 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Jobcenter Mitarbeiter Herten lehnen Verantwortung wegen massiver Überlastung ab

Zitat von Rounddancer Beitrag anzeigen
Was bitte ist so erfreulich daran, wenn die Mitarbeiter der Behörde, die uns mit dem Allernötigsten zum Leben versorgen müssen, mit ihrer Arbeit nicht mehr nachkommen?
Wir brauchen keine riesige Arbeitslosenverwaltung, in einem Land, wo es praktisch keine Arbeit gibt, und die Verwaltung sich selbst verwaltet um eine Daseinsberechtigung zu haben. Eine städtische Meldestelle, sowie zentrale Auszahlungsstelle würde vollkommen ausreichen, um die Zahlung der Transferleistungen zu sichern. Das wäre allerdings das Ende von Hartz, der BA, Niedriglöhnen, Ausbeutung und der wuchernden Erwerbslosenindustrie.
Zitat:
Dann bedeutet dies doch, daß darum immer mehr von uns ebendieses Allernotwendigste nicht mehr pünktlich/zeitnah erhalten. Das schadet doch dann Menschen unter uns. Uns, den Ärmsten der Armen. Nicht "denen da oben", die uns so kurz halten, und auch nicht denen in der Wirtschaft, die Menschen wie Ersatzteile sehen und behandeln.
Viele von uns erhalten das "Allernötigste" weder pünktlich noch zeitnah, einfach weil man ihnen willkürlich die Leistungen einstellte, sie sanktionierte, oder ihre Anträge verschlampte oder unbearbeitet verfaulen lässt.
Zitat:
Es muß an der Klage der Amtsmitarbeiter schon einiges dran sein. Denn auch die von mir hin und wieder erwähnte JC-Mitarbeiterin in meinem Netzwerk klagte erst gestern in der bekannten XING-Gruppe, daß sie arbeitsmäßig so unter Druck sei, daß sie Überhänge habe. Das heißt, sie könne nicht alle Arbeit zeitnah erledigen.
Ja, und? Diese MA ist ein wesentliches Rädchen im Hartzgetriebe. Statt das unsinnige, menschenunwürdige, entdemokratisierende Gesetz abzulehnen, welches Menschen zu lästigen Bittstellern macht, die man willkürlich entrechten und entmündigen kann, möchte man weniger Druck.
Es ist derselbe Druck, den Millionen Menschen täglich spüren. Vom Ersten bis zum Letzten. Vom Aufstehen, bis zum Schlafen gehen. 365 Tage im Jahr, ohne Urlaub für Leib und Seele, die meisten von ihnen ohne Aussicht auf Änderung bis zum Lebensende.
Würde die MA erkennen, dass dieser Druck im Handstreich beseitigt werden könnte, wenn sie und ihresgleichen die Abschaffung von Hartz fordern würden, dann würde ihr Arbeitsleben sich sofort um ein vielfaches angenehmer gestalten.
Zitat:
Wir sollten nicht hämisch und schadenfroh über die Mitarbeiter richten, die nicht mehr nachkommen, uns unseren täglichen Kanten Brot, die Wassersuppe, das Dach überm Kopf, und die Kohlen im Ofen sicherzustellen, sich mit uns darum sorgen, daß wir wieder in tunlichst auskömmliche Arbeit und aus dem Leistungsbedarf herauskommen.
Irgendwie komme ich mit deinem Weltbild nicht zurecht. "Kanten Brot" "Wassersuppe" - und "sich mit uns darum zu sorgen, dass wir wieder tunlichst auskömmliche Arbeit haben". Ääähm, wo genau lebst du?
Wenn der Staat es durch eine völlig verfehlte Arbeits - Sozial - und Wirtschaftspolitik versäumt, für Millionen Menschen sozialversicherungspflichtige Arbeitsplätze zu schaffen, von denen men leben kann, dann erwarte ich von diesem Staat, dass er mich ernährt. Und für diese Selbstverständlichkeit bin ich ihm weiß-Gott nicht dankbar. Sowenig, wie mir für meine Steuern gedankt wird.
Und ich erwarte weiter von diesem Staat, dass er mich weder verfolgt oder Zwangsarbeit verrichten lässt; noch bestraft oder meine Freizügigkeit einschränkt. Ich erwarte, dass die Gesetze, welche zur Bildung von Kindern erlassen wurden, ohne Schwierigkeiten umgesetzt werden.
Und was die sorgenvollen MA in den JCs angeht, die sich ja so um mich bemühen. Ich weiß nicht, wo du lebst, oder welche Exerzitien dein JC an dir durchführt; ich weiß nur, dass ich die "sorgenvollen Bemühungen meines MAs" derzeit als Leibesstrafe in Sippenhaftung erlebe. Bei uns wurde Dank der sorgenvollen Bemühungen mich in Arbeit zu bekommen der Brotkorb höher gehängt, der Gürtel enger geschnallt und ab dem 20. Juli, wenn der ohnehin unzureichende, jetzt sanktionierte RS aufgebraucht sein wird, werden wir sportliche Klimmzüge am Brotkasten durchführen.
Zitat:
Nein, laßt uns mit ihnen gegen so unzumutbare Zustände und für mehr Stellen in den Jobcentern eintreten.
Eher brenne ich eine Stadt nieder, als das ich für mehr Stellen in einem JC eintrete! Die sollen in Arbeit ersticken! Je mehr, je besser! Umso weniger Zeit haben sie Menschen das Leben zur Hölle zu machen, nur um ihren eigenen Hals zu retten.
Erst an dem Tag, an dem die MAs nicht mehr bereit sind, um ihres eigenen Vorteils wegen, als Sozialpolizei zu fungieren, und öffentlich die Abschaffung von Hartz fordern, wäre ich geneigt mich solidarisch zu zeigen.
Doch mit Sicherheit nicht, damit dass Hartzgetriebe Dank meiner Hilfe besser läuft. Himmel, Hergott! Es reicht doch, dass ich ein Schaf unter Schafen bin, da wähle ich doch nicht noch meinen eigenen Schlachter!
Hamburgeryn1 ist offline  
Alt 01.07.2011, 22:52   #21
Halef
 
Registriert seit: 22.12.2010
Beiträge: 152
Halef Halef
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Jobcenter Mitarbeiter Herten lehnen Verantwortung wegen massiver Überlastung ab

Zitat von rounddancer Beitrag anzeigen
was bitte ist so erfreulich daran, wenn die mitarbeiter der behörde, die uns mit dem allernötigsten zum leben versorgen müssen, mit ihrer arbeit nicht mehr nachkommen?

Dann bedeutet dies doch, daß darum immer mehr von uns ebendieses allernotwendigste nicht mehr pünktlich/zeitnah erhalten. Das schadet doch dann menschen unter uns. Uns, den ärmsten der armen. Nicht "denen da oben", die uns so kurz halten, und auch nicht denen in der wirtschaft, die menschen wie ersatzteile sehen und behandeln.

Es muß an der klage der amtsmitarbeiter schon einiges dran sein. Denn auch die von mir hin und wieder erwähnte jc-mitarbeiterin in meinem netzwerk klagte erst gestern in der bekannten xing-gruppe, daß sie arbeitsmäßig so unter druck sei, daß sie überhänge habe. Das heißt, sie könne nicht alle arbeit zeitnah erledigen. Normal, so sagte sie, sei die ganzen jahre höchstens dann mal was liegengeblieben, wenn sie im urlaub war,- klar.
Daß sie nun stellvertetende geschäftsstellenleiterin sei, aber trotzdem die normale alltagsarbeit voll machen müsse, siehts sie als grund, aber auch die zusätzliche arbeit wegen der anträge zum bildungspaket.

Wir sollten nicht hämisch und schadenfroh über die mitarbeiter richten, die nicht mehr nachkommen, uns unseren täglichen kanten brot, die wassersuppe, das dach überm kopf, und die kohlen im ofen sicherzustellen, sich mit uns darum sorgen, daß wir wieder in tunlichst auskömmliche arbeit und aus dem leistungsbedarf herauskommen.

Nein, laßt uns mit ihnen gegen so unzumutbare zustände und für mehr stellen in den jobcentern eintreten.
arschkriecher.jpg
Halef ist offline  
Alt 01.07.2011, 22:55   #22
Yool->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 22.06.2011
Ort: Deutschland
Beiträge: 90
Yool
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Jobcenter Mitarbeiter Herten lehnen Verantwortung wegen massiver Überlastung ab

Zitat von Halef Beitrag anzeigen
Hahahahahhahaha!
Yool ist offline  
Alt 01.07.2011, 22:59   #23
Kaleika
Redaktion
 
Benutzerbild von Kaleika
 
Registriert seit: 20.08.2006
Ort: Bremen
Beiträge: 4.326
Kaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Jobcenter Mitarbeiter Herten lehnen Verantwortung wegen massiver Überlastung ab

Ich habe leider noch nie davon gehört, dass Mitarbeiter der Job-, oder auch Flopp-Center jemals für ihre falschen Bescheide und die daraus folgenden Konsequenzen, ihre´Nichtbeantwortung usw. auch nur jemals die Verantwortung übernehmen, gar den Kopf hätten hinhalten müssen. Wurde je jemand haftbar gemacht - das müssen Wunschträume oder Ammenmärchen sein!
__


Alle meine Beiträge und Antworten entspringen meiner persönlichen Meinung und meinen Erfahrungen, stellen daher keinerlei Rechtsberatung dar!




Lieber Gruß von Kaleika
Kaleika ist offline  
Alt 01.07.2011, 23:04   #24
physicus
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 01.03.2008
Beiträge: 6.742
physicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Jobcenter Mitarbeiter Herten lehnen Verantwortung wegen massiver Überlastung ab

dazu ist mir auch kein fall bekannt...
__

JobCenter we have Just Chaos

Meine Beiträge stellen keine Rechtshilfe dar, sondern sind lediglich Erfahrungswerte und meine Meinung, welche ich weiter gebe.
physicus ist offline  
Alt 02.07.2011, 00:20   #25
Alter Sack
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Alter Sack
 
Registriert seit: 16.06.2010
Beiträge: 1.130
Alter Sack Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Jobcenter Mitarbeiter Herten lehnen Verantwortung wegen massiver Überlastung ab

Zitat von Yool Beitrag anzeigen
HERTEN. In der Hertener Hartz-IV-Behörde, dem „Jobcenter“, sind die Mitarbeiter so massiv überlastet, dass zuletzt fast 2.000 Briefe unbearbeitet blieben.
Dann hoffe ich, dass ich diese Mitarbeiter auf der nächsten "Anti-Hartz IV-Demo" sehe!
__

Erst wenn man selber von einer Sache betroffen ist, merkt man, wie der Staat versagt hat.
Alter Sack ist offline  
 

Stichwortsuche
herten, jobcenter, lehnen, massiver, mitarbeiter, verantwortung, Überlastung

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Massiver Anstieg wegen hoher Weltmarktpreise Millionenschäden durch Metalldiebe wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 2 28.06.2011 09:29
Jeder vierte Jobcenter-Mitarbeiter angegriffen Schreikrampf Archiv - News Diskussionen Tagespresse 10 24.05.2011 09:27
Jobcenter Mitarbeiter anzeigen ? am-boden ALG II 28 30.09.2010 13:59
Jobcenter: Mitarbeiter werden bedroht und beschimpft Mario Nette Archiv - News Diskussionen Tagespresse 5 17.11.2009 19:36
Postbote warf Briefe einfach weg - Wegen Überlastung Waldknoblauch Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 09.09.2008 15:33


Es ist jetzt 23:54 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland