Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > > -> Red Bull: Beziehen Sie Stellung


 

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.06.2011, 20:24   #1
Martin Behrsing
Redaktion
 
Benutzerbild von Martin Behrsing
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 22.301
Martin Behrsing Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard Red Bull: Beziehen Sie Stellung

Zitat:
Liebe Freunde,



Red Bull hat sich einen Ruf als ein sportliches Spaßgetränk aufgebaut -- doch diesen Freitag könnten Red Bull und andere Formel 1 Teams eher dafür bekannt werden, dass sie eine Regierung gutheißen, die vor Folter und Mord nicht zurückscheut. Die Formel 1 hat noch 24 Stunden, um zu entscheiden ob das schon einmal verschobene Rennen in Bahrain ausgetragen werden soll -- in einem der Länder des Nahen Ostens, das auf brutalste Weise gegen sein Volk vorgegangen ist.

Wenn Red Bull die Teilnahme in Bahrain verweigert, dann werden andere Teams ebenfalls aussteigen -- und das Formel 1- Rennen könnte ins Wasser fallen.Ein solches Ereignis würde eine Schockwelle durch die brutale Regierung Bahrains senden, und ein deutliches Zeichen dafür setzen, dass die Welt das gewaltsame Vorgehen eines Staates nicht ignoriert. Das Boykottieren von sportlichen Veranstaltungen hat schon in der Vergangenheit Druck auf andere Regimes ausgeübt, zum Beispiel auf die Apartheid in Südafrika -- wir können es noch einmal schaffen.

Red Bull wird nur dann handeln, wenn wir zahlenmäßig stark genug sind und uns zusammenschließen, um deutlich zu machen, dass die Marke Red Bull und ihr Ruf auf dem Spiel stehen. Lassen Sie uns einen Aufschrei starten, den die verbrecherische Regierung Bahrains nicht mundtot machen kann, und mit dem wir Red Bull dazu auffordern, das Rennen in Bahrain dieses Jahr abzusagen. Wenn 300.000 von uns diese Petition unterzeichnen, dann wird Avaaz eine schonungslose Anzeigenkampagne in die Wegen leiten, mit der unsere Botschaft den Führungskräften von Red Bull deutlich gemacht wird. Uns bleibt nur noch ein Tag -- unterzeichnen Sie jetzt und verbreiten Sie diese Nachricht:

http://www.avaaz.org/de/no_f1_in_brutal_bahrain/?vl

Die bahrainische Regierung hat die weltweiten Medien ausgeschaltet und sogar eine Journalistin gefoltert, die für einen französischen Fernsehsender arbeitet. Unter dem Schutz dieser Informationssperre behauptet die Regierung, dass die Lage friedlich und geregelt sei. Dies ist eine unverfrorene Lüge. Letzte Woche wurden früh am Morgen Tränengasbomben durch das Fenster eines führenden Menschenrechtsaktivisten geschossen. Er konnte gerade noch seinen Bruder, seine Frau und seine Tochter retten, die kurz vor dem Erstickungstod standen. Er bittet Avaaz nun darum, "alles Menschenmögliche zu tun, um die Regierung davon abzuhalten, ihn und seine Familie anzugreifen".

Bahrain hat ein Viertel der Arbeiter an der Formel 1- Rennstrecke sogar entlassen und misshandelt. Ein Rennstreckenarbeiter erlitt schwerste Prellungen und berichtete, dass ein Polizist "seinen Kopf zwischen seine Beine klemmte und ihn auf den Boden schleuderte -- und dann gingen die Schläge erst richtig los".Viele Menschen werden immer noch vermisst -- zum Beispiel ein Student, der während eines Angriffs auf die Universität von Bahrain verletzt wurde. Ärzte, Journalisten und viele mehr haben in furchterregenden Darstellungen von der Folter und der Misshandlung durch Polizisten berichtet.

Anfang des Jahres -- bevor andere Aufstände Bahrain aus unseren Schlagzeilen verdrängten -- war das Rennen in Bahrain verschoben worden. Doch nun möchte der Formel 1-Boss der Veranstaltung grünes Licht geben. Er sieht es nicht als seine Aufgabe an, sich als Politiker auszugeben. Dennoch ist ihm bewusst, dass ein Rennen in Bahrain, vor laufenden Kameras aus aller Welt, der Regierung in ihre blutigen Hände spielen würde. Lassen Sie uns für die bahrainischen Krankenschwestern, Studenten und all die Menschen eintreten, die niedergeschlagen und verletzt worden sind, indem wir Red Bull dazu aufforden, nein zu sagen, zu einer Formel 1-Veranstaltung im brutalen Bahrain. Wenn Red Bull dieser Aufforderung folgt, werden andere Teams ebenfalls aussteigen. Unterzeichnen Sie jetzt die Petition und senden Sie sie an alle, die Sie kennen, weiter:

http://www.avaaz.org/de/no_f1_in_brutal_bahrain/?vl

Sport kann uns glücklich machen, wenn wir ihn ausüben oder dabei zuschauen. Er kann aber auch als strategisches Mittel in politischen Spielen eingesetzt werden. Zusammen können wir beweisen, dass Menschen, die sich in allen Teilen dieser Erde für die Menschenrechte einsetzen, Geld und Brutalität übertrumpfen.

Hoffnungsvoll und entschlossen,

Alex, Sam, Ricken, Mia, Pascal und das ganze Avaaz Team

WEITERE INFORMATIONEN

Motorsport zwischen Moral und Moneten:
Formel 1 in Bahrain: Motorsport zwischen Moral und Moneten - Formel 1 - FOCUS Online

Formel 1 in der Bahrain-Zwickmühle:
Formel 1 in der Bahrain-Zwickmühle - Service - sueddeutsche.de

Bahrain: Mitarbeiter von Ärzte ohne Grenzen inhaftiert:
Ärzte ohne Grenzen - 31.05.11, Bahrain: Mitarbeiter von Ärzte ohne Grenzen inhaftiert

Alltag in Bahrain: Vom Spital ins Gefängnis:
Alltag in Bahrain: Vom Spital ins Gefängnis - Umstürze im arabischen Raum - derStandard.at

Videos der Unterdrückung in Bahrain, von Bürgern gedreht:
Revolution Reports

Brief an den Internationalen Dachverband des Automobils und an Formel 1 Team-Verbände bezüglich der Veranstaltung in Bahrain (Englisch):
Letter to Federation Internationale de l'Automobile and Formula One Teams Association Regarding Bahrain Event | Human Rights Watch


Unterstützen Sie das Avaaz Netzwerk! Wir finanzieren uns ausschließlich durch Spenden und akzeptieren kein Geld von Regierungen oder Konzernen. Unser engagiertes Online-Team sorgt dafür, dass selbst die kleinsten Beträge effizient eingesetzt werden -- Spenden Sie hier.


Avaaz.org ist ein 7 Millionen Menschen umfassendes, weltweites Kampagnennetzwerk
das sich zum Ziel gesetzt hat, den Einfluss der Ansichten und Wertvorstellungen aller Menschen auf wichtige globale Entscheidungen durchzusetzen. ("Avaaz" bedeutet "Stimme" oder "Lied" in vielen Sprachen) Avaaz Mitglieder gibt es in jeder Nation der Erde; unser Team verteilt sich über 13 Länder und 4 Kontinente und arbeitet in 14 verschiedenen Sprachen. Erfahren Sie hier etwas über einige der größten Aktionen von Avaaz hier, oder folgen Sie uns auf Facebook oder Twitter.
.
__

Gruß aus dem Rheinland

Martin

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06
IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06
BIC: COLSDE33XXX

Bitte beachten: Telefonate, PNs, E-Mails mit dem Erwerbslosen Forum Deutschland
Martin Behrsing ist offline  
Alt 02.06.2011, 23:55   #2
Timmy.79
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Daumen hoch AW: Red Bull: Beziehen Sie Stellung

-DANCE-

Just DANCE - if the Music STOPPS meanwhile - just push the cursor to the right :-)

another

-DANCE-

another

- DANCE -
 
Alt 03.06.2011, 00:04   #3
Trixi2011
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Trixi2011
 
Registriert seit: 20.02.2011
Ort: Berlin-Neukölln, wo Wohnen immer mehr zum Luxus wird
Beiträge: 1.182
Trixi2011 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Red Bull: Beziehen Sie Stellung

Tja Martin da wird man nun die Qual der Wahl haben!

Ich vermute maL das Rennen wird stattfinden, weil die Teams wissen, dass ihr Prestige nicht all zu stark unter der Rennaustragung leiden wird, wenn sie überhaupt Schaden nehmen.

In den Medien ist kaum noch die Rede von den Aufständen in Ägypten, Tunesien... am meisten spricht man noch über Lybien und wie man Gadaffi abmurksen kann.

Außer wirklich interssieren Menschenrechtlern dürften nur wenige Sportfans einen Zusammenhang zwischen Sponsoren und der Politik des Austragungsorts herstellen.

1994 hat ja auch kein Hahn danach gekräht, dass die Fußball WM in den USA stattgefunden hat, einen der Länder, wo es bis heute noch die Todesstrafe gibt!
Trixi2011 ist offline  
Alt 03.06.2011, 00:57   #4
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Red Bull: Beziehen Sie Stellung

hab schon unterzeichnet...
gast_ ist offline  
Alt 03.06.2011, 05:07   #5
im Grünen
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.02.2011
Ort: im Grünen
Beiträge: 1.045
im Grünen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Red Bull: Beziehen Sie Stellung

Gibt's, außer der Schweiz vllt, irgendeinen Staat, der keinen Dreck am Stecken hat??
__


-
im Grünen ist offline  
Alt 03.06.2011, 06:39   #6
arbeitslos in holland
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von arbeitslos in holland
 
Registriert seit: 16.08.2010
Ort: im Datenloch der NSA ;)
Beiträge: 9.576
arbeitslos in holland Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Red Bull: Beziehen Sie Stellung

Zitat:
außer der Schweiz
was ist das für eine sinnfreie feststellung ??

die haben doch den größten dreck am stecken !
ob nazigold, schwarzgelder oder blut(rote)diamanten !
__

„De wereld is een hooiberg – elk plukt ervan, wat hij kan krijgen“ („Die Welt ist ein Heuhaufen, ein jeder pflückt davon, soviel er kann“

Hieronymus Bosch 1450-1516
arbeitslos in holland ist offline  
Alt 03.06.2011, 07:03   #7
im Grünen
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.02.2011
Ort: im Grünen
Beiträge: 1.045
im Grünen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Red Bull: Beziehen Sie Stellung

Zitat von arbeitslos in holland Beitrag anzeigen
was ist das für eine sinnfreie feststellung ??

die haben doch den größten dreck am stecken !
ob nazigold, schwarzgelder oder blut(rote)diamanten !
Akzeptiert.

Sonst jemand ohne Sünde?
__


-
im Grünen ist offline  
Alt 27.09.2011, 17:40   #8
Saviour1981
Elo-User/in
 
Registriert seit: 16.02.2009
Beiträge: 196
Saviour1981 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Red Bull: Beziehen Sie Stellung

Zitat von Martin Behrsing Beitrag anzeigen
.
es ist ja nicht nur Bahrain, was sich misanthropisch in der Weltgemeinschaft gibt. Auch Katar dürfte nicht anders reagieren. Dort soll im Jahr 2022 die Fußball-WM stattfinden (siehe Fußball-Weltmeisterschaft 2022). Und das beste: irgendein haushoher Fußballcheffe gab ja noch wertvolle Hinweise: Schwule zum Beispiel sollten auf Sex verzichten und sich nicht unbedingt bemerkbar machen. Gleichzeitg gitb es einen Wikipedia-Artikel ("Menschenrechte in Katar"), dass zeigt, dass ein Land wie dieses eigentlich nicht einmal die WM 2222 ausrichten dürfte, sofern es nicht demokratische bürgerfreundliche Strukturen zuläßt.

Und es ist wenig, wenn man bloß Red Bull anklagen will. Es gibt viele verschiedene Firmen, die solchen Emirats- und islamische Staaten geschäftlich oder sonstwie finanziell zuspielen und dabei gerne deren Menschenrechtsverletzungen oder gesetzlich verankerten despotischen Strukturen wegwischen. Die deutsche Regierung ist leider nicht anders:

* mit der turkmenischen Regierung gibt es in irgendeiner Weise ein gutes Verhältnis, weil Turkmenistan ein enormes Vorkommen an Erdgas hat, woran Deutschland natürlich ein hehres Interesse hat. Das Verhältnis fing schon an, als der Turkmenbaschi noch lebt (im Dezember 2006 hat ihn seine Fettsucht dahingerafft)

* die usbekische Diktatur profitiert vom deutschen Einsatz in Afghanistan, weil in der südlich gelegenen Grenzstadt Termiz ein Bundeswehr-Stützpunkt stationiert ist und der Karimov dementsprechend ein wenig Posche dafür kriegt. Usbekistan und seine Menschenrechte: lest mal die Recherchen von der Exil-Usbekin Umida Nijasowa, die ungeheuerliches berichtet und deshalb in Berlin in Asyl lebt.

* China kennt man ja - Menschenrechte gleich null, die Regierungsform ist nicht umsonst ein "technokratischen Einparteiensystem". Interessiert die halbe Weltbevölkerung aber nicht. Zuspruch in from der Olympischen Spiele sowie geschäftliche Beziehungen, die sich bei uns als "Made In China" ersichtlich machen. Und in China wird man schon hingerichtet, sobald man die Steuer bescheißt

* Russland hat seit der Ära Putin in puncto Menschenrechte leider auch sehr nachgelassen. Es fängt bei der gewaltsamen Zersetzung einer Homosexuellendemo im Rahmen des ESC 2009 an und hört bei fremdenfeindlichen Übergriffen von Ausländern in Russland nicht auf (2005 gab es dabei 26 Tote). Länder, mit denen Russland geschäftliche Beziehungen hat, interessieren sich nicht dafür, es muss ja der Rubel rollen

Vier weitere Beispiele, die zeigen, dass sich die Weltgemeinschaft nicht wirklich dafür interessiert, weil Menschenrechte und -leben sich nicht auf dem Abakus errechnen lassen und nichts einbringen.

Fazit: es ist gut und richtig, Red Bull solch unangenehme Fragen zu stellen, es gibt jedoch noch hundert andere Firmen, die ähnlich handeln wie der Stierklötenbrausesafthersteller und die NICHT kritisiert werden. Und da ist folglich noch viel zu tun, denen es so ungemütlich wie möglich zu machen.
Hugh, ich habe gesprochen!
Saviour1981 ist offline  
 

Stichwortsuche
beziehen, bull, stellung

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Stellung von Haustarifverträgen helmes63 Allgemeine Fragen 0 06.08.2010 11:59
Frage wegen Stellung ALG2 Antrag danny39326 ALG II 2 06.07.2009 21:39
Kann ich ALG II beziehen? theseventeen U 25 24 03.04.2009 00:57
9 Mon. nach Antrag stellung immer noch hin und her merlin66 KDU - Miete / Untermiete 0 01.10.2007 13:09
Frist für die Stellung eines Fortzahlungsantrages Peter-Hermann Anträge 1 15.07.2006 18:04


Es ist jetzt 15:37 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland