Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > > -> Polizei hält Linksextreme für gefährlicher als RAF


 

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.05.2011, 05:33   #1
ColinArcher
Elo-User/in
 
Registriert seit: 01.02.2008
Beiträge: 867
ColinArcher ColinArcher
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard Polizei hält Linksextreme für gefährlicher als RAF

In allen Foren, in den Medien wurden immer Rechte Gruppierungen verteufelt. Die Linken Gruppierungen ließ man außen vor. Warum auch immer? Das habe ich nie verstanden.

Gewalt gehört immer verurteilt egal von wem sie ausgeht.

Nun schreibt die WELT-ONLINE:

Völlig neue Dimension der Gewalt

Brandanschläge sind in Berlin keine Seltenheit, schließlich gilt die Stadt als „Hauptstadt der Autobrände“. Anfang November vergangenen Jahres hatte es einen ähnlichen Kabelbrand gegeben, zu dem sich Linksautonome bekannten.
Der Brandanschlag auf eine Polizeiwache im Stadtteil Friedrichshain Mitte April ging ebenfalls auf das Konto einer autonomen Gruppe.
Dennoch ist die Dimension der Gewalt, der Angriff auf die Infrastruktur einer Metropole, völlig neu. „Da wird die Gesellschaft an ihrer empfindlichsten Stelle getroffen“, sagte der Bundesvorsitzende der Deutschen Polizeigewerkschaft, Rainer Wendt, „Welt Online“.


Ich finde Gewalt einfach nur schrecklich.
ColinArcher ist offline  
Alt 25.05.2011, 06:01   #2
K. Lauer
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Polizei hält Linksextreme für gefährlicher als RAF

Zitat von ColinArcher Beitrag anzeigen
In allen Foren, in den Medien wurden immer Rechte Gruppierungen verteufelt. Die Linken Gruppierungen ließ man außen vor. Warum auch immer? Das habe ich nie verstanden...
Da hat wohl jeder eine andere Wahrnehmung.
 
Alt 25.05.2011, 09:28   #3
ColinArcher
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 01.02.2008
Beiträge: 867
ColinArcher ColinArcher
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Polizei hält Linksextreme für gefährlicher als RAF

Zitat von K. Lauer Beitrag anzeigen
Da hat wohl jeder eine andere Wahrnehmung.

Da stimme ich dir zu. Ist wie bei der Frage: Ist Claudia Schiffer hübsch oder nicht?
ColinArcher ist offline  
Alt 25.05.2011, 09:38   #4
left
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von left
 
Registriert seit: 22.05.2006
Ort: B. bei Bonn
Beiträge: 1.242
left
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Polizei hält Linksextreme für gefährlicher als RAF

Gibt es die RAF noch oder gar aktive Zellen?

Mir nicht bekannt und konnte darüber in den letzten Jahren nichts lesen.
__


Gruß left

Machen...... oder lassen.
left ist offline  
Alt 25.05.2011, 09:46   #5
hellucifer
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 24.12.2005
Ort: Osnabrück
Beiträge: 1.780
hellucifer Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Polizei hält Linksextreme für gefährlicher als RAF

Der Artikel ist nur ein dummer und plumper Versuch, die Linke zu diskreditieren. Es wird mit soviel Dreck geworfen, davon bleibt für die Leser sicher etwas haften an der Weste der Linken. Die Linken genießen bei Welt-Online-Lesern ohnehin keine Sympathien, da tummeln sich Wölfe, die alle ins gleiche Horn stoßen. Die Linke soll in Verbindung gebracht werden mit Terrorismus, sie als als extrem oder radikal zu diffamieren, das reicht nicht mehr aus. Von einem Einzelfall auf die Gesamtheit zu schließen, das war schon immer unseriös, ein beliebtes Mittel von Schweinejournalisten der BLÖD-Prägung.

Und trotzdem: Der Linksextremismus und der Rechtsextremismus sind zwei verschiedene Paar Schuhe, die Motivation und Ausrichtung sind völlig unterschiedlich. Wenn man Gewalt gutheißen will als letztes Mittel, dann keinesfalls bei den Rechten.
hellucifer ist offline  
Alt 25.05.2011, 12:29   #6
andy84->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 17.06.2010
Beiträge: 315
andy84
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Polizei hält Linksextreme für gefährlicher als RAF

Also ich könnte kotzen. Also solch eine direkte Hetze ist selbst für Springer-Verhältnisse echt daneben.

Außerdem was heißt schlimmer als die RAF? Hat der Herr Wendt jetzt restlos den Verstand verloren?
Also bisher ist niemand verletzt worden. Die RAF hat Anschläge mit Bomben, Entführungen und Morde verübt. Wie kann man das nur miteinander vergleichen?
Sachschäden, wenn auch in Millionenhöhe, nun als Gewalt zu bezeichnen, wie es der Rammsauer nun tut ist wohl auch wieder ein Beispiel des Neusprechs in unserer Zeit. Also mit Gewalt assozier ich immernoch Handlungen gegen Personen oder Handlungen die die Verletzung einer Person in Kauf nehmen.
Aber man will sich wohl einen neuen "Linken Terror" herbei reden. Damit kann man dann ganz praktisch Die Linke diskreditieren, wär ja schlimm wenn die jemand wählen würde. Ist ja die letzte Partei die noch etwas Glaubwürdigkeit hat und ne Chance besitzt die 5 % Hürde zu schaffen.
andy84 ist offline  
Alt 25.05.2011, 12:34   #7
hamburgerdeern
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Polizei hält Linksextreme für gefährlicher als RAF

Damit möchte man wohl im Vorfeld für massivere Vorgehensweise gegen die Linken werben.
 
Alt 25.05.2011, 13:18   #8
ColinArcher
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 01.02.2008
Beiträge: 867
ColinArcher ColinArcher
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Polizei hält Linksextreme für gefährlicher als RAF

Zitat von hamburgerdeern Beitrag anzeigen
Damit möchte man wohl im Vorfeld für massivere Vorgehensweise gegen die Linken werben.

Traurig, daes es erst jetzt passiert. Gewalt, von welcher Seite auch immer, ist kriminell. Da muss niemand niemand für werben.

Finde das müsste einem der logische Menschenverstand sagen.
ColinArcher ist offline  
Alt 25.05.2011, 13:29   #9
ColinArcher
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 01.02.2008
Beiträge: 867
ColinArcher ColinArcher
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Polizei hält Linksextreme für gefährlicher als RAF

Zitat von andy84 Beitrag anzeigen
Also ich könnte kotzen. Also solch eine direkte Hetze ist selbst für Springer-Verhältnisse echt daneben.

Außerdem was heißt schlimmer als die RAF? Hat der Herr Wendt jetzt restlos den Verstand verloren?
Also bisher ist niemand verletzt worden. Die RAF hat Anschläge mit Bomben, Entführungen und Morde verübt. Wie kann man das nur miteinander vergleichen?
Sachschäden, wenn auch in Millionenhöhe, nun als Gewalt zu bezeichnen, wie es der Rammsauer nun tut ist wohl auch wieder ein Beispiel des Neusprechs in unserer Zeit. Also mit Gewalt assozier ich immernoch Handlungen gegen Personen oder Handlungen die die Verletzung einer Person in Kauf nehmen.
Aber man will sich wohl einen neuen "Linken Terror" herbei reden. Damit kann man dann ganz praktisch Die Linke diskreditieren, wär ja schlimm wenn die jemand wählen würde. Ist ja die letzte Partei die noch etwas Glaubwürdigkeit hat und ne Chance besitzt die 5 % Hürde zu schaffen.

So interpretiert sich jeder sein eigenes Recht.

Gewalt ist nur Gewalt im Fall des Antwortenden, wenn sie die Verletzungen einer Person in Kauf nehmen.

Gewalt gegen Tiere ist also schon keine Gewalt mehr denn Tiere sind ja von der Haftung her Sachen.

Gewalt ist auch keine Gewalt, wenn ich jemanden das Haus respektive seinen Besitz abfackle. Ich muss nur schauen, dass ich vielleicht mit dem Besitzer während der Zeit einen trinken gehe.
Dann ist er ja aus dem Gefahrenbereich.

Wir werden dann sicherlich auch jemanden finden der uns erklärt, warum er den Renter XYZ zum Krüppel geschlagen hat. Der war ja selber Schuld an seinem Unglück. Der war eben zum falschen Zeitpunkt am falschen Ort.

Eigentlich völlig logisch.
ColinArcher ist offline  
Alt 25.05.2011, 13:54   #10
andy84->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 17.06.2010
Beiträge: 315
andy84
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Polizei hält Linksextreme für gefährlicher als RAF

Zitat von ColinArcher Beitrag anzeigen
So interpretiert sich jeder sein eigenes Recht.

Gewalt ist nur Gewalt im Fall des Antwortenden, wenn sie die Verletzungen einer Person in Kauf nehmen.

Gewalt gegen Tiere ist also schon keine Gewalt mehr denn Tiere sind ja von der Haftung her Sachen.

Gewalt ist auch keine Gewalt, wenn ich jemanden das Haus respektive seinen Besitz abfackle. Ich muss nur schauen, dass ich vielleicht mit dem Besitzer während der Zeit einen trinken gehe.
Dann ist er ja aus dem Gefahrenbereich.

Wir werden dann sicherlich auch jemanden finden der uns erklärt, warum er den Renter XYZ zum Krüppel geschlagen hat. Der war ja selber Schuld an seinem Unglück. Der war eben zum falschen Zeitpunkt am falschen Ort.

Eigentlich völlig logisch.
Und wenn ich irgendwo ne Bananenschale hinwerfe, ist das ein Terrorakt. Könnte ja jemand drauf ausrutschen. Außerdem bin ich ja ein böse Linker und die sind per se an allem Schuld.

Mal abgesehen davon habe ich nicht mein eigenes Recht definiert, sondern nur was für mich Gewalt ist und was nicht. Ich habe nirgendwo behauptet das Sachbeschädigung und Brandstiftung legitim sei. Das hab ich mich nämlich gar nicht zu geäußert.

Aber irgendwie schon entlarvend das du auf den Rest meines Beitrags mal gar nicht eingehst.

Lies du mal weiter deine WELT und such dir lieber ein anderes Forum zum rumtrollen. Im CDU-Forum müsstest du dich so richtig wohl fühlen.
andy84 ist offline  
Alt 25.05.2011, 15:02   #11
olivera
Elo-User/in
 
Registriert seit: 31.03.2010
Ort: wo ist denn Gott?"-Junge: "Von Nietzsches Trecker überfahren"-mensch: "Wie grauenvoll!
Beiträge: 907
olivera Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Polizei hält Linksextreme für gefährlicher als RAF

Zitat von ColinArcher Beitrag anzeigen
Da stimme ich dir zu. Ist wie bei der Frage: Ist Claudia Schiffer hübsch oder nicht?
Dazu ein Alter Spruch: Nach links muss man steigen, nach rechts kann man fallen.

Wie Du das jetzt auf CS ummünzt, sei Dir überlassen.


Zum AnDenken über den Gewalt-Begriff: Die Welt ist Das Gewaltete. (Bissle heideggerianisch zwar, aber doch nicht ganz verkehrt..)
olivera ist offline  
Alt 25.05.2011, 15:09   #12
Mario Nette->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.12.2007
Beiträge: 12.349
Mario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Polizei hält Linksextreme für gefährlicher als RAF

Was soll's - ich halte die Polizei für gefährlich.

Mario Nette
__

Im Süden, im Osten, im Norden, im Westen, es sind überall dieselben, die uns verpesten.

Ca' canny!

Ich bin durch Kaufhof gegangen - und das war für mich wie ein Museumsbesuch. (Frank Schwalm)
Fehlende Tagesstruktur? Quatsch! Ich lebe in Gleitzeit.

Bescheiß das Elend!
Wer hat uns verraten? Sozialdemokraten.
Mario Nette ist offline  
Alt 25.05.2011, 21:18   #13
Redwing
Elo-User/in
 
Registriert seit: 03.12.2007
Ort: Bremen
Beiträge: 225
Redwing
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Polizei hält Linksextreme für gefährlicher als RAF

Da überfliege ich das hier noch mal, und dann erspähe ich schon wieder das systempopulistische Rumgeheule dieses Colin Ar(s)cher, der mir schon mit seiner Pussy-Umfrage auf den Sack gegangen ist. Angelsächsischer Name...das sagt schon fast alles. Ihr da in euren sozialdarwinistischen Wirtschaftsmafiaparadiesen, wo Krieg als legitimes, imperialistisches Mittel zum Machtausbau und der Ressourcensicherung genutzt wird. Und die Wohlstandsgefälle im Inland könnten kaum größer sein. Ja, ja, die Achse: GB-USA - die Arche Colin.

So, Gewalt kommt von Walten, und wer waltet denn so? Der Staat und die entfesselte Wirtschaftsmafia z.B., die immer mehr Systemopfer immer übler bedrängen - entweder mit würdelosesten Dumpingjobs, die dem wahren Sinn des Lebens komplett zuwiderlaufen (dem fernab der Betuchtenpropaganda für das Knechtvolk), oder aber mit immer dreisteren Schikanen gegen all jene, die sich für besagte Wirtschaftsmafia und die reiche Minderheit nicht verwerten und aufreiben lassen oder (mit Recht) nicht lassen wollen. All jene, die es wagen, noch Ansprüche ans Leben zu stellen und einen Bruchteil von dem verlangen, was das dekadente Pack da oben sich genehmigt, oder es aber wagen, einen Makel zu haben, wie etwa eine Behinderung, und somit eh weitgehend durchs Verwertungsnetz fallen. Da gibt es dann Schikane und Staatsterror bis hin zur Existenzbedrohung, und wer sich dagegen wehrt mit den einzigen Mitteln, die dieses lobbyistische Konglomerat aus Politik, Wirtschaft, Medien und "Justiz" NICHT kontrollieren kann, der wird von der kritiklosen, treudoof- oder auch sadistisch-willig-loyalen Exekutive dieser Vereinigung niedergeknüppelt oder weggebolzt und in den medialen Propagandasprachrohren der Bonzeria verunglimpft. Da kotz ich doch'n Bogen. Und wie die Pussies und Unterwanderer derlei hier immer in Schutz nehmen, läßt mich gar 'ne Fontäne kotzen. Wahre Terroristen regieren, sag ich euch kühn und trotzig ins heuchlerische Antlitz.

Was erreicht man denn seit Jahrzehnten mit Wahlen und friedlichem Protest, dem Vertrauen auf Rechtsstaatlichkeit, Moral und Vernunft sowie dem konstruktiven Dialog? Was hat sich essentiell wirklich zum Positiven verändert? Nichts! Das System wucherte stets weiter vor sich hin, die Gefälle werden immer extremer, die Welt immer asozialer und instabiler und das Leben für immer größere Massen immer mieser! Was haben die verhältnismäßig großen Hartz4-Proteste 2004 gebracht? Nichts! Was hätte Stuttgard 21 gebracht, wenn jetzt nicht zufällig die Wahl gewesen wäre (und mal sehen, wie es da jetzt noch weitergeht...)? Auch nichts. Man sitzt das volksfern dreist aus, und da die vier "etablierten Parteien" im Prinzip alle austauschbar sind und durchweg für eine neoliberale Wirtschafts- und Reichendiktatur stehen, ändert auch das lächerliche Kreuzekritzeln alle paar Jahre nicht viel. Aber es gibt immer mehr Menschen, die einfach keine Zeit mehr haben, darauf zu warten, bis sich endlich quälend langsam und mit zig Rückschlägen was zum Positiven verändert - erstrecht in solchen vorgestrigen Spießländern. Und deshalb brennt die Hütte in Arabiaworld. Deshalb springt der Funke der Revolution bereits über auf Südeuropa. Dehalb brennt selbst in DIESEM verkalkten Lande hier und Frankreich immer mehr die Hütte! Und so wird es auch weitergehen, bis endlich Besserung und nicht auch noch immer nur Verschlechterung in Sicht ist! Bis man endlich wahre Ursachen angeht, anstatt selbstgerecht und verlogen an Resultaten herumzudoktern - oder darauf rumzutreten. Denn immer mehr Menschen werden von der Wirtschaftsmafia über deren Politiker, Juristen und Streetgangs a la Bullizei in der Existenz bedroht! Und wer geht schon einfach kampflos unter? Wer ist so jämmerlich loyal gegenüber dem sozialdarwinistischen Gefällesystem und unseren betuchten Unterdrückern, daß er sich brav in die Ecke setzt und verendet? Nur Pussies like Colin. Wobei ich nicht glaube, daß er einer der unseren ist, der Infiltrator. Und selbst, wenn es grad noch zum Überleben reicht; zum LEBEN gehört schon noch etwas mehr dazu als würdeloses, ödes vor sich Dahinvegetieren. Und das auch noch angesichts des wachsenden Überflusses auf Seiten der dekadenten, reichen Minderheit. Es wird immer so getan, als sei das Geld plötzlich in den Weltraum gesogen worden, aber es gibt keinen Cent weniger als noch vor 60 Jahren - im Gegenteil. Es verteilt sich nur immer falscher, und genau deshalb wird auch wieder der Kollaps erfolgen eines gewiß nicht allzu fernen Tages. Doch bis dahin will die reiche Minderheit uns noch bluten lassen, um ihr Regime so lange wie möglich aufrecht zu erhalten.

Ich sagte es schon oft und tu es wieder: Wenn sich ein Regime hinstellt - Verbrecher sich zu Königen erheben - und ihre Macht und ihre Kohle dafür verwenden, sich zu halten und als legitim zu propagieren, sind sie es deshalb und muß man ihre Willkürherrschaft anerkennen? Waren sie es im dritten Reich? Waren sie es in Ägypten? Sind sie es in den USA oder England? Nein, nein, und nochmals nein! Und...anderorts sind sie es auch nicht. Was bringt es dann, die Wege zu gehen, die solch ein Unrechtsregime vorgibt und kontrolliert? Nichts. Sinnloses Blabla und Verschleiß des Idealismus in der Bürokratie der Kaputtalisten. Nein, meine Genossen: Chancen auf Erfolg wird wohl nur der Weg haben, denn sie NICHT kontrollieren können. Und da sie uns mit ihrer Dekadenz und Willkürpolitik stetig von Neuem vor Augen führen, weder Respekt noch Angst vor dem Volke zu haben, läge der Schluß nahe, dahingehend anzusetzen...
Die...außerparlamentarischen Optionen müssen die parlamentarischen ja nicht ausschließen, aber welcher Weg letztlich der aussichtsreichere ist, dazu muß ich wohl nichts mehr sagen.
Apropos Demokratie (wobei ich anzweifel, daß wir in einer leben, aufgrund der geringen Einflußnahme, des Lobbyismus und der Einseitigkeit der Informationsquellen): Einmal mehr weise ich auch darauf hin, daß sich mit diesen mickrigen Wahlen auch nicht jedes amoralische Verbrechen legitimieren läßt - selbst, wenn eine Noch-Mehrheit von Spießern sich dafür ausspricht. Niemand muß sich von diesem Wirtschaftslobbystaat in seiner Existenz bedrohen lassen - schon gar nicht als Opfer von dessen Politik -; da tritt automatisch das Recht auf Selbstverteidigung und Überleben in Kraft. Die wahre Moral und Gerechtigkeit, die immer weniger mit der von der Legislative, Exekutive und Judikative praktizierten zu tun hat, erlaubt dem Volkswiderstand dagegen so manches... Marx hu akbar.

Du machst mich krank, Colin. Aber auch andere inkonsequente (R)evolutionsbremsen hier. :-P Und der an und für sich guten, weltlichen Führung Elostans sei gesagt, die geistliche (mich!) nicht noch einmal so zu brüskieren, wie es in dem Thread über den Willkürmord an einer der unseren geschah. Idealismus verlangt zuweilen Opfer. 8-)

Redwingius over - Soziale Gerechtigkeit und wahre Freiheit statt Kapitalismus

PS: Hey, Colin, war Stauffenberg für dich ein Terrorist...? 8-)
Redwing ist offline  
Alt 25.05.2011, 21:55   #14
Patenbrigade
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Polizei hält Linksextreme für gefährlicher als RAF

Zitat von Redwing Beitrag anzeigen
Da überfliege ich das hier noch mal, und dann erspähe ich schon wieder das systempopulistische Rumgeheule dieses Colin Ar(s)cher, der mir schon mit seiner Pussy-Umfrage auf den Sack gegangen ist...........

Offensichtlich hast du ein riesengroßes Problem damit, dass die übergroße Masse der Menschen in Deutschland vollkommen anders denkt als du!?
 
Alt 25.05.2011, 22:18   #15
olivera
Elo-User/in
 
Registriert seit: 31.03.2010
Ort: wo ist denn Gott?"-Junge: "Von Nietzsches Trecker überfahren"-mensch: "Wie grauenvoll!
Beiträge: 907
olivera Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Polizei hält Linksextreme für gefährlicher als RAF

"Stoppt..."(sig redwing)..oder steppt die Musikatur der Eichenrinderheit
-
no sorry @ col_arch: Deine trööts laden manchmal einfach zum shreddern ein

unwiderstehlich
__

"Es reicht nicht, keine eigene Meinung zu haben. Man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken!"

Ehrensache - Naturtalent.
olivera ist offline  
Alt 26.05.2011, 04:51   #16
ColinArcher
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 01.02.2008
Beiträge: 867
ColinArcher ColinArcher
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Polizei hält Linksextreme für gefährlicher als RAF

Zitat von Patenbrigade Beitrag anzeigen
Offensichtlich hast du ein riesengroßes Problem damit, dass die übergroße Masse der Menschen in Deutschland vollkommen anders denkt als du!?

Zeige Größe und beachte mich einfach nicht!

Wäre für dich die einfachste Lösung.

Was ist eine Pussy Umfrage?
ColinArcher ist offline  
Alt 26.05.2011, 04:53   #17
ColinArcher
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 01.02.2008
Beiträge: 867
ColinArcher ColinArcher
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Polizei hält Linksextreme für gefährlicher als RAF

Zitat von olivera Beitrag anzeigen
"Stoppt..."(sig redwing)..oder steppt die Musikatur der Eichenrinderheit
-
no sorry @ col_arch: Deine trööts laden manchmal einfach zum shreddern ein

unwiderstehlich

Dann frage ich mich warum Du deine Zeit vergeudest?
Nichtbeachtung wäre angezeigt!
ColinArcher ist offline  
Alt 26.05.2011, 05:16   #18
ColinArcher
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 01.02.2008
Beiträge: 867
ColinArcher ColinArcher
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Polizei hält Linksextreme für gefährlicher als RAF

Zitat von Redwing Beitrag anzeigen
Da überfliege ich das hier noch mal, und dann erspähe ich schon wieder das systempopulistische Rumgeheule dieses Colin Ar(s)cher, der mir schon mit seiner Pussy-Umfrage auf den Sack gegangen ist. Angelsächsischer Name...das sagt schon fast alles. Ihr da in euren sozialdarwinistischen Wirtschaftsmafiaparadiesen, wo Krieg als legitimes, imperialistisches Mittel zum Machtausbau und der Ressourcensicherung genutzt wird. Und die Wohlstandsgefälle im Inland könnten kaum größer sein. Ja, ja, die Achse: GB-USA - die Arche Colin.

So, Gewalt kommt von Walten, und wer waltet denn so? Der Staat und die entfesselte Wirtschaftsmafia z.B., die immer mehr Systemopfer immer übler bedrängen - entweder mit würdelosesten Dumpingjobs, die dem wahren Sinn des Lebens komplett zuwiderlaufen (dem fernab der Betuchtenpropaganda für das Knechtvolk), oder aber mit immer dreisteren Schikanen gegen all jene, die sich für besagte Wirtschaftsmafia und die reiche Minderheit nicht verwerten und aufreiben lassen oder (mit Recht) nicht lassen wollen. All jene, die es wagen, noch Ansprüche ans Leben zu stellen und einen Bruchteil von dem verlangen, was das dekadente Pack da oben sich genehmigt, oder es aber wagen, einen Makel zu haben, wie etwa eine Behinderung, und somit eh weitgehend durchs Verwertungsnetz fallen. Da gibt es dann Schikane und Staatsterror bis hin zur Existenzbedrohung, und wer sich dagegen wehrt mit den einzigen Mitteln, die dieses lobbyistische Konglomerat aus Politik, Wirtschaft, Medien und "Justiz" NICHT kontrollieren kann, der wird von der kritiklosen, treudoof- oder auch sadistisch-willig-loyalen Exekutive dieser Vereinigung niedergeknüppelt oder weggebolzt und in den medialen Propagandasprachrohren der Bonzeria verunglimpft. Da kotz ich doch'n Bogen. Und wie die Pussies und Unterwanderer derlei hier immer in Schutz nehmen, läßt mich gar 'ne Fontäne kotzen. Wahre Terroristen regieren, sag ich euch kühn und trotzig ins heuchlerische Antlitz.

Was erreicht man denn seit Jahrzehnten mit Wahlen und friedlichem Protest, dem Vertrauen auf Rechtsstaatlichkeit, Moral und Vernunft sowie dem konstruktiven Dialog? Was hat sich essentiell wirklich zum Positiven verändert? Nichts! Das System wucherte stets weiter vor sich hin, die Gefälle werden immer extremer, die Welt immer asozialer und instabiler und das Leben für immer größere Massen immer mieser! Was haben die verhältnismäßig großen Hartz4-Proteste 2004 gebracht? Nichts! Was hätte Stuttgard 21 gebracht, wenn jetzt nicht zufällig die Wahl gewesen wäre (und mal sehen, wie es da jetzt noch weitergeht...)? Auch nichts. Man sitzt das volksfern dreist aus, und da die vier "etablierten Parteien" im Prinzip alle austauschbar sind und durchweg für eine neoliberale Wirtschafts- und Reichendiktatur stehen, ändert auch das lächerliche Kreuzekritzeln alle paar Jahre nicht viel. Aber es gibt immer mehr Menschen, die einfach keine Zeit mehr haben, darauf zu warten, bis sich endlich quälend langsam und mit zig Rückschlägen was zum Positiven verändert - erstrecht in solchen vorgestrigen Spießländern. Und deshalb brennt die Hütte in Arabiaworld. Deshalb springt der Funke der Revolution bereits über auf Südeuropa. Dehalb brennt selbst in DIESEM verkalkten Lande hier und Frankreich immer mehr die Hütte! Und so wird es auch weitergehen, bis endlich Besserung und nicht auch noch immer nur Verschlechterung in Sicht ist! Bis man endlich wahre Ursachen angeht, anstatt selbstgerecht und verlogen an Resultaten herumzudoktern - oder darauf rumzutreten. Denn immer mehr Menschen werden von der Wirtschaftsmafia über deren Politiker, Juristen und Streetgangs a la Bullizei in der Existenz bedroht! Und wer geht schon einfach kampflos unter? Wer ist so jämmerlich loyal gegenüber dem sozialdarwinistischen Gefällesystem und unseren betuchten Unterdrückern, daß er sich brav in die Ecke setzt und verendet? Nur Pussies like Colin. Wobei ich nicht glaube, daß er einer der unseren ist, der Infiltrator. Und selbst, wenn es grad noch zum Überleben reicht; zum LEBEN gehört schon noch etwas mehr dazu als würdeloses, ödes vor sich Dahinvegetieren. Und das auch noch angesichts des wachsenden Überflusses auf Seiten der dekadenten, reichen Minderheit. Es wird immer so getan, als sei das Geld plötzlich in den Weltraum gesogen worden, aber es gibt keinen Cent weniger als noch vor 60 Jahren - im Gegenteil. Es verteilt sich nur immer falscher, und genau deshalb wird auch wieder der Kollaps erfolgen eines gewiß nicht allzu fernen Tages. Doch bis dahin will die reiche Minderheit uns noch bluten lassen, um ihr Regime so lange wie möglich aufrecht zu erhalten.

Ich sagte es schon oft und tu es wieder: Wenn sich ein Regime hinstellt - Verbrecher sich zu Königen erheben - und ihre Macht und ihre Kohle dafür verwenden, sich zu halten und als legitim zu propagieren, sind sie es deshalb und muß man ihre Willkürherrschaft anerkennen? Waren sie es im dritten Reich? Waren sie es in Ägypten? Sind sie es in den USA oder England? Nein, nein, und nochmals nein! Und...anderorts sind sie es auch nicht. Was bringt es dann, die Wege zu gehen, die solch ein Unrechtsregime vorgibt und kontrolliert? Nichts. Sinnloses Blabla und Verschleiß des Idealismus in der Bürokratie der Kaputtalisten. Nein, meine Genossen: Chancen auf Erfolg wird wohl nur der Weg haben, denn sie NICHT kontrollieren können. Und da sie uns mit ihrer Dekadenz und Willkürpolitik stetig von Neuem vor Augen führen, weder Respekt noch Angst vor dem Volke zu haben, läge der Schluß nahe, dahingehend anzusetzen...
Die...außerparlamentarischen Optionen müssen die parlamentarischen ja nicht ausschließen, aber welcher Weg letztlich der aussichtsreichere ist, dazu muß ich wohl nichts mehr sagen.
Apropos Demokratie (wobei ich anzweifel, daß wir in einer leben, aufgrund der geringen Einflußnahme, des Lobbyismus und der Einseitigkeit der Informationsquellen): Einmal mehr weise ich auch darauf hin, daß sich mit diesen mickrigen Wahlen auch nicht jedes amoralische Verbrechen legitimieren läßt - selbst, wenn eine Noch-Mehrheit von Spießern sich dafür ausspricht. Niemand muß sich von diesem Wirtschaftslobbystaat in seiner Existenz bedrohen lassen - schon gar nicht als Opfer von dessen Politik -; da tritt automatisch das Recht auf Selbstverteidigung und Überleben in Kraft. Die wahre Moral und Gerechtigkeit, die immer weniger mit der von der Legislative, Exekutive und Judikative praktizierten zu tun hat, erlaubt dem Volkswiderstand dagegen so manches... Marx hu akbar.

Du machst mich krank, Colin. Aber auch andere inkonsequente (R)evolutionsbremsen hier. :-P Und der an und für sich guten, weltlichen Führung Elostans sei gesagt, die geistliche (mich!) nicht noch einmal so zu brüskieren, wie es in dem Thread über den Willkürmord an einer der unseren geschah. Idealismus verlangt zuweilen Opfer. 8-)

Redwingius over - Soziale Gerechtigkeit und wahre Freiheit statt Kapitalismus

PS: Hey, Colin, war Stauffenberg für dich ein Terrorist...? 8-)

Hast Du des öfteren Probleme mit Erbrechen? Dann solltest Du vielleicht mal einen Arzt bemühen. Die Verätzung der Speiseröhre kann zu Krebs führen. Reflux bitte intesiv beobachten.


Colin Archer wurde 1832 in Larvik geboren und verstarb dort 1921. Er ist Norweger und einer der größten Yacht- und Schiffskonstrukteure. In erster Linie konstruierte er Rettungs- und Lotsenboote deren Ruf legendär wurde.

Ich bin Pazifist und lehne jede Gewalt ab und verstehe bis heute nicht, warum man Menschen die des versuchten Mordes schuldig sind, wie Heinrich Graf von Lehndorff-Steinort,Claus Schenk Graf von Stauffenberg und andere verehrt werden.

Ich halte die Tötung eines Menschen immer für den falschen Weg.

Frage beantwortet?
ColinArcher ist offline  
Alt 26.05.2011, 06:36   #19
purepoison->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 30.11.2010
Beiträge: 253
purepoison purepoison purepoison
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Polizei hält Linksextreme für gefährlicher als RAF

Entwerder hast Du Dich unglücklich ausgedrückt in dem Satz : .............rechte Gewalt verteufelt oder Du bist der "rechten"
zugeneigt

Extremisten bleiben Extremisten egal aus welchem Lager sie kommen.
Sowohl Linke als auch Rechte Extremisten wollen alle "gleich" machen und die die nicht "gleich" sein wollen werden niedergemacht.

Obwohl ich hier noch anmerken mussdie Rechten wollen natürlich nur blond und blauäugig gleich machen!

Während die Linken alle zu Genossen machen !


Ich bin mit Mario Nette komplett einer Meinung : Das staatliche Organ Polizei ist gefährlicher als alle diese Extremisten!
purepoison ist offline  
Alt 26.05.2011, 09:23   #20
ColinArcher
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 01.02.2008
Beiträge: 867
ColinArcher ColinArcher
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Polizei hält Linksextreme für gefährlicher als RAF

Zitat von purepoison Beitrag anzeigen
Entwerder hast Du Dich unglücklich ausgedrückt in dem Satz : .............rechte Gewalt verteufelt oder Du bist der "rechten"
zugeneigt

Extremisten bleiben Extremisten egal aus welchem Lager sie kommen.
Sowohl Linke als auch Rechte Extremisten wollen alle "gleich" machen und die die nicht "gleich" sein wollen werden niedergemacht.

Obwohl ich hier noch anmerken mussdie Rechten wollen natürlich nur blond und blauäugig gleich machen!

Während die Linken alle zu Genossen machen !


Ich bin mit Mario Nette komplett einer Meinung : Das staatliche Organ Polizei ist gefährlicher als alle diese Extremisten!

Aber trotzdem möchte ich auf Extreme weder in der Rechten noch Linken Ecke verzichten. Das ist Demokratie, wenn die Auseinandersetzung auf dem Boden unseres Grundgesetzes bleibt.


Ich persönlich habe absolut nichts gegen die Polizei und habe meine Kinder immer ermuntert im Problemfall sich an die Beamten zu wenden und um Hilfe zu bitten.

Wir hatten als Familie noch niemals Probleme mit der Polizei.
ColinArcher ist offline  
Alt 26.05.2011, 17:16   #21
Redwing
Elo-User/in
 
Registriert seit: 03.12.2007
Ort: Bremen
Beiträge: 225
Redwing
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Polizei hält Linksextreme für gefährlicher als RAF

Wie ich sehe, respektiert der Kaiser endlich wieder die Lehren des heiligen Vaters. Und in meiner zusätzlichen Funktion als Rotinquisitor obliegt es mir selbstverständlich, den Verrat in den eigenen Reihen schonungslos aufzudecken und bei Bedarf zu bestrafen. Ist die Seele noch zu erretten, so schicke ich sie durch ein reinigendes Fegefeuer der Worte, ist sie dagegen ganz des Bösen angehörig, so verdamme ich sie auf ewig.

Bevor ich jedoch der V-Nation erstmal wieder den Rücken kehre, um mein Recht auf Altersteilzeit - ich erinnere an die Chroniken des Redwing (R 3:17), der nunmehr seit zehn Jahren dabei ist - wahrzunehmen und gelegentlich in fernen Web-Landen als Missionar aufzutreten, muß ich hier unbedingt noch etwas ergänzen. Das hätte ich gestern schon tun sollen, aber nur zu oft fällt mir hinterher noch etwas Erwähnenswertes ein. Wobei ich das, glaube ich, schon öfter sagen mußte, und das sollte so oft wiederholt werden, bis es auch der letzte medial Gehirngewaschene kapiert hat.

Zunächst noch einmal zur Zensur: Natürlich hält erstmal Kaiser Behrsing den ***** hin, aber als weltlicher Führer Elostans obliegt es ihm und seiner Rittergarde nun einmal, äußere Feinde mit dem Schwerte der Wahrheit und dem Schild des Idealismus zurückzufechten und die Grenzen der V-Nation vor dem verschlagenen Mob zu schützen. Ich - der geistliche Führer - hingegen verzaubere das Volk mit meinen Lehren und decke den Inneren Verrat auf. Und der wuchert weiter übelst vor sich hin.
Natürlich leben wir in einem Unrechtsregime, das zunehmend seine demokratische Maske fallen läßt und sich China annähert, während es gleichzeitig heuchlerisch seine Meinungsfreiheits- und Menschenrechtstiraden abläßt. Die peinlichen Achener Pflümlis haben es hier ja bewiesen, und leider ist auf die Judikative eher selten Verlaß, angesichts der Willkür der Legislative, der Exekutive und der Wirtschaftsmafia. Aber das Klima des Schreckens, das der Staat und die Medien anrichten wollen, darf nicht dazu führen, daß wir uns schon selbst einer Zensur unterziehen. Genau das wollen die doch mit ihren Einschüchterungsversuchen, ihrem Terror und auserwählten Vorführfällen erreichen. Doch spucken wir den Diktatoren und Institutionen wie der Verfassungs-GeStaPo als Antwort einfach mitten ins Gesicht, indem wir einfach kühn und trotzig weiterhin die Wahrheit in die Welt hinauschreien. Denn in den gleichgeschalteten Mainstreamedien werden wir etwas anderes als Systempropaganda wohl nie zu hören bekommen - jedenfalls, was das Grundprinzip angeht. Der Eine doktert ein bißchen hier rum, der Andere dort, aber die totalitäre, engstirnige, lernresistente Grundaussage wird immer lauten: "Etwas anderes als der Kapitalismus und eine freie Marktwirtschaft ist nicht möglich." ...Und das ist Quaaatsch! Etwas anderes als der Kapitalismus ist unausweichlich, denn das System beweist immer wieder, daß es nur ein paar Dekaden lang mäßig und abnehmend funktioniert und dann wieder im Chaos endet und seine destruktiven Reloadphasen und Nullschaltungen braucht. Zuletzt geschah das um den zweiten Weltkrieg rum, als die Gefälle auch ins Unermeßliche gestiegen waren und die Firmen nicht mehr wußten, wem sie was verkaufen können. Doch zum Glück konnten die USA ihre Industrie dann auf Rüstung umstellen, und der Wiederaufbau, nachdem alles zerdeppert worden ist, war ja sowieso das Konjunkturprogramm schlechthin. Und das bei weniger zur Verfügung stehenden Arbeitskräften; wow, was für ein Jobwunder! Und dann noch mal hier und dort das Monopolyspielgeld neu verteilen, in Form von Währungsreformen...

So, und dann definieren wir hier doch mal "Terrorismus". Ich glaube, man munkelt, Terrorismus bedeute die Zermürbung des Volkes durch Terror, um sie mittel- bis langfristig zu etwas zu bewegen. Z.B. zur Wendung gegen das eigene Regime. Somit fallen die Kommandooperationen der RAF, die sich nur gegen Drahtzieher des Systems aus Judikative, Legislative, Ekonomikative, Mediakative und zwangsläufig - da sie einmal mehr das Böse schützte und stützte - auch die Exekutive richteten, im Grunde flach. Aber wißt ihr, was mich mehr an die Definition des Terrorismus erinnert? Das, was gewisse Regierungen veranstalten. Ich meine, als was sonst, denn als Terror, kann man die Willkürschikane der Jobcenter gegenüber arbeitslosen Systemopfern z.B. bezeichen? Sie werden entwürdigend entmündigt, sie werden diverser Grundrechte beraubt, wie etwa der freien Jobwahl und der Reisefreiheit, sie werden mitunter in billigere Unterkünfte bar jeder Würde Zwangsdeportiert, es wird versucht, sie zu versklaven durch Ein-Euro-Jobs, RAD 2.0 (Bürgerarbeit), die Bombardierung durch asozialste Zeitarbeitsvampirismusstellen, etc.. Und nicht zuletzt schwebt über jedem dieser Systemopfer das Damoklesschwert des Hungertods und der Obdachlosigkeit, denn ein weiterer Verstoß gegen das Grundgesetz, das obendrein auch schon in erster Linie VON Bonzen FÜR Bonzen gemacht wurde, "erlaubt" den regierenden Terroristen und ihren nach oben kriechenden und nach unten tretenden Helfershelfern die Sanktion bis unter das Existenzminimum. Ein Klima des Schreckens und der Bedrohung wurde von Kanzler Schredder, Darth Fischer und ihren Freunden aus Schwarzgelb geschaffen, damit ein jeder AL derart zermürbt wird, daß er sich für jede miese Sklavenarbeit bereiterklärt. Gleichzeitig wird so auch der Druck auf die AN erhöht, bloß nicht aufzumucken und sich mit jeder Exkrement zufriedenzugeben, denn in die Terrormühle des Staates will man ja nicht geraten. Und Cheffe wird seine Position als Willkürdiktator gnadenlos ausnutzen, denn das gehört zur neoliberalen BWL-Sektiererei der Profitmaximierungsreligion, die solchen Figuren in der Regel inne ist, dazu. Und sie wissen, der nächste Sklave vom Amt steht bereit. Das dann kombiniert mit einer Aufweichung des Kündigungsschutzes und der Verbreitung des Geschwürs Zeitarbeit ergibt den willigen Sklaven als AN. :-P
Der Staat also zermürbt die AL und AN im Namen seiner reichen Herren aus der Wirtschaftslobby. Und etwas anderes als den Terminus: "Terrorismus" verdienen diese Praktiken nicht! Wo also sitzen sie, die wahren Terroristen?! Natürlich gibt es auch klassischere Formen des Staatsterrorismus. Die USA z.B. wenden sie gern an, wenn sie da nach Lust und Laune in der Welt rumbomben oder aber Druck auf die Bevölkerungen bestimmter Staaten in Form von Embargos ausüben. Und das alles verlangt adäquate Konteraktionen des Volkes. Wenn diese dann erfolgen, dann nennen die Terroristen das nur zu gern "Terrorismus", aber es ist nichts weiter als ein Akt der Selbstverteidigung, des Kampfes für eine lebenswertere Zukunft mit den offenbar einzig wirksamen Mitteln und der sozial adäquaten Rache. 8-)

Zitat von Patenbrigade Beitrag anzeigen
Offensichtlich hast du ein riesengroßes Problem damit, dass die übergroße Masse der Menschen in Deutschland vollkommen anders denkt als du!?
Das habe ich in der Tat; was meinst du, warum ich immer wieder versuche, im Netz gegen den einseitigen Propagandamüll von des reichen Mannes Presse anzukämpfen? Ich komme mir immer wieder vor wie ein hochintelligenter, in der Evolution weit voraus angesiedelter Außerirdischer, der auf einer Barbarenkugel gestrandet ist und sein Schiff nicht wieder flott kriegt, wenn ich mich hier oft so umgucke - und das macht mich krank!!! 8-/
In einer Welt wie dieser und insbesondere solch verspießten, ausgemachten Dummbatznationen, ist es ein hartes Los, intelligent UND sozial/idealistisch zu sein. ;-) Aber spielt nur weiter die Lemminge, haltet stets die andere Wange hin und wählt und stützt noch eure Henker. Etwas Erbärmlicheres kann ich mir kaum vorstellen.

Zitat von ColinArcher Beitrag anzeigen
Colin Archer wurde 1832 in Larvik geboren und verstarb dort 1921. Er ist Norweger und einer der größten Yacht- und Schiffskonstrukteure. In erster Linie konstruierte er Rettungs- und Lotsenboote deren Ruf legendär wurde.
Aha. Und was hat der nach seiner Auferstehung ausgerechnet in Elostan zu suchen?! Müssen Geister sich jetzt auch schon beim Jobcenter melden, oder was? Rente erst mit 1000!

Zitat:
Ich bin Pazifist und lehne jede Gewalt ab und verstehe bis heute nicht, warum man Menschen die des versuchten Mordes schuldig sind, wie Heinrich Graf von Lehndorff-Steinort,Claus Schenk Graf von Stauffenberg und andere verehrt werden.
Na, wenigstens bist du konsequent im Gegensatz zu Heuchlern wie Merkel, die Stauffenberg hochloben, aber dabei vollkommen verkennen, daß man ihn in Bezug auf die Gegenwart als Terroristen bezeichnet hätte.

Zitat:
Ich halte die Tötung eines Menschen immer für den falschen Weg.
Ich in gewissen Fällen nicht. 8-) Wie willst du jemanden aufhalten, der sich einfach, ungeachtet aller vernünftigen Worte, weigert? OK, ein probates Mittel im Kampf gegen den Kapitalismus ist auch immer der Streik bzw. das Embargo oder der Boykott, wenn es nur massiv genug auftritt. Denn wenn es an die Profite geht, dann heult das Pack da oben lauter als eine Rotte Wölfe bei Vollmond. Aber dann muß ich selbst hier in Elostan schon wieder solche Kommentare wie: "Man müßte mal einen Generalstreik organisieren, aber das ist hier ja verboten" lesen. Da krieg ich schon wieder das Kotzen. Wen juckt, was verboten ist; Hartz4 wäre laut Grundgesetz auch verboten, aber juckt es das Pack da oben?

Zitat:
Frage beantwortet?
Na, meine Argumentation war jetzt schon etwas umfangreicher als deine Antwort. 8-)

Zitat:
Aber trotzdem möchte ich auf Extreme weder in der Rechten noch Linken Ecke verzichten. Das ist Demokratie, wenn die Auseinandersetzung auf dem Boden unseres Grundgesetzes bleibt.
Bleibt sie mit Ha(r)tz4 schon lange nicht (siehe Text weiter oben); die aktivsten Verfassungsfeinde sitzen längst im Bundestag, und damit meine ich am wenigsten Die Linke. Aber juckt es den verlogenen "Verfassungsschutz", etc. Näh! Und auch kein Gericht wirklich! Tja, und was bleibt dem Volk da anderes übrig, als die Dinge selbst ins Lot zu rücken... ;-)

Zitat:
Ich persönlich habe absolut nichts gegen die Polizei und habe meine Kinder immer ermuntert im Problemfall sich an die Beamten zu wenden und um Hilfe zu bitten.
Wer tritt den heutzutage noch diesem Verein bei, wenn er nicht komplett naiv ist...? :-P Oh, und in einem fascholastigen Forum laß ich übrigens letztens, daß Kollegen der Bullette da in Frankfurt ihr später zu ihrem Abschuß gratuliert hätten. Soviel zu DEM Thema... 8-)

Zitat:
Wir hatten als Familie noch niemals Probleme mit der Polizei.
Weil ihr Duckmäuser seid? ;-)

Redwing over - kein Frieden ohne soziale Gerechtigkeit!
Redwing ist offline  
Alt 26.05.2011, 17:25   #22
Falke
Elo-User/in
 
Registriert seit: 16.10.2009
Beiträge: 1.092
Falke Falke Falke Falke
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Polizei hält Linksextreme für gefährlicher als RAF

Och der Redwing ist wieder da ........


Lassen wir ihn schreiben .......
Falke ist offline  
Alt 26.05.2011, 18:39   #23
Mario Nette->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.12.2007
Beiträge: 12.349
Mario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Polizei hält Linksextreme für gefährlicher als RAF

Hab was zum Angucken: YouTube - Hagen Rether zu Rechter und Linker Gewalt

Mario Nette
__

Im Süden, im Osten, im Norden, im Westen, es sind überall dieselben, die uns verpesten.

Ca' canny!

Ich bin durch Kaufhof gegangen - und das war für mich wie ein Museumsbesuch. (Frank Schwalm)
Fehlende Tagesstruktur? Quatsch! Ich lebe in Gleitzeit.

Bescheiß das Elend!
Wer hat uns verraten? Sozialdemokraten.
Mario Nette ist offline  
Alt 26.05.2011, 19:42   #24
andy84->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 17.06.2010
Beiträge: 315
andy84
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Polizei hält Linksextreme für gefährlicher als RAF

Zitat von Mario Nette Beitrag anzeigen
Hab was zum Angucken: YouTube - Hagen Rether zu Rechter und Linker Gewalt

Mario Nette


Das Delikte gegen Sachen (teilweise) schwerer bestraft werden, als Delikte gegen Personen ist auch ein echtes Unding.
andy84 ist offline  
Alt 26.05.2011, 21:24   #25
elemka
Elo-User/in
 
Registriert seit: 22.05.2006
Beiträge: 168
elemka
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Blinzeln AW: Polizei hält Linksextreme für gefährlicher als RAF

Zitat:
Natürlich leben wir in einem Unrechtsregime, das zunehmend seine demokratische Maske fallen läßt und sich China annähert, während es gleichzeitig heuchlerisch seine Meinungsfreiheits- und Menschenrechtstiraden abläßt.
Nicht nur China, so auch andere Staaten wie Burma- widerlich diese skrupellosen Geschäftemacher, die obendrein von der Politik hofiert werden- es hat sich nichts geändert im Verhalten der Menschen: Hauptsache die eigenen Pfründe bedient. Danke für die scharfe Zunge, Redwing, ganz Deiner Meinung!
elemka ist offline  
 

Stichwortsuche
gefährlicher, hält, linksextreme, polizei

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Arbeitsministerin hält SPD hin lupe Archiv - News Diskussionen Tagespresse 8 31.12.2010 14:16
Westerwelle - ein gefährlicher Demagoge Die Antwort Archiv - News Diskussionen Tagespresse 313 14.08.2010 17:06
Für wie blöd hält die FDP uns? Woodruff Archiv - News Diskussionen Tagespresse 5 12.09.2009 18:05
Gefährlicher als der Terrorismus wolliohne Archiv - Finanzkrise 2008 News, Kommentare, Aktionen 2 06.03.2009 09:34
Vorsicht: Gefährlicher Verdienst! Syndrom Job - Netzwerk 6 23.08.2007 19:13


Es ist jetzt 11:38 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland