Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > > -> Hartz-IV: Anhörung in Jobcentern gefordert


 

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.05.2011, 17:53   #1
K. Lauer
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard Hartz-IV: Anhörung in Jobcentern gefordert

Der Embryo nimmt Gestalt an.

18.05.2011
Zitat:
[...]

Die Gerichtspräsidenten schlugen am Mittwoch in Chemnitz vor, eine mündliche Anhörung bei Widerspruchsverfahren einzuführen. Die Erfahrung zeige, dass bei einer solchen Praxis weniger geklagt werde, hieß es. Außerdem solle es künftig möglich sein, die Verhandlungen auf die zwischen Hartz-IV-Empfänger und Jobcentern strittigen Punkte zu beschränken - etwa auf die Berechnung der Regelleistung. Bisher müssen die Gerichte stets den gesamten Leistungsbescheid auf Fehler durchforsten.
dpa
http://www.hersfelder-zeitung.de/mag...t-1249077.html
 
Alt 18.05.2011, 18:03   #2
spin
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 24.12.2009
Ort: Hinter'm Wald scharf links
Beiträge: 2.446
spin Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Hartz-IV: Anhörung in Jobcentern gefordert

Im Prinzip bin ich auch der Meinung, dass zu wenig miteinander geredet wird und viel durch ein Gespräch geklärt werden könnte. Aber vermutlich soll es nicht darum gehen, sondern der Leistungsbezieher soll "vor Ort" unter Druck gesetzt werden. Zumindest wird es so ausarten. Aber es bleibt ja noch der schriftliche Widerspruch. Oder muss er dann als nächstes "dran glauben"?
__

Sanktionen sind verfassungswidrig, Widerspruchs- und Klagebegründung
Diskussion
„Der Klassenkampf ist ein historischer Fakt, er wird von meiner Klasse, der Klasse der Reichen geführt und wir sind dabei, ihn zu gewinnen“ (Warren Buffet)
spin ist offline  
Alt 18.05.2011, 18:24   #3
WillyV
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Hartz-IV: Anhörung in Jobcentern gefordert

Das sind dann die s.g. "Bescheiderklärer", die vielfach auch vor unlösbaren Rätseln stehen.
Als Beistand habe ich da hier in Köln bereits Erfahrungen.
 
Alt 18.05.2011, 18:39   #4
sumse
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Hartz-IV: Anhörung in Jobcentern gefordert

vor ort klären bei wiedersprüchen ist ok
wer sich dann unter druck setzten läst ist selber schuld
so kann man viele dinge schnell und unkompliziert klähren
was vorallen sanktionen angeht

viele VAs sind rechtswriedrig udn man kann sich dann gut drauf vorbereiten bzw sogar jemanden mitnehmen der ahnung davon hat

und eine gerichtsgebür für JC muss dringens eingeführt werden
das würde 50% der klagen dann auch eindemmen wenn die für zahlen müsten bei unterliegen
 
Alt 18.05.2011, 18:44   #5
Kleeblatt
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 05.03.2008
Beiträge: 2.454
Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Hartz-IV: Anhörung in Jobcentern gefordert

In einem schriftlichen Widerspruch kann der Betroffene alle notwenigen Einlassungen, inklusive Rechtsgrundlagen und Zitate sowie Urteile anbringen.
Er hat dazu Zeit und Ruhe, kann sich jedes Wort dazu gründlich überlegen. Niemand muß dann spontan auf die Gegenrede aus der Hand heraus antworten.

Zudem ist es wesentlich besser zum allgemeinen Nachweis das der Widerspruch schriftlich vorliegt, denn im Zweifel kann dieser später sowohl dem Rechtsanwalt als auch dem Gericht vorgewiesen werden.

Genauso wie es einen grundlegenden Unterschied macht ob so Mancher hier mit seinem SB telefonisch etwas abspricht und der später angeblich von gar nichts mehr weis.

Desweiteren ist es eben keine Waffengleichheit wenn ein Betroffener 1 oder mehreren Leuten des Jobcenters, möglichst noch aus der Rechtsabteilung, alleine gegenüber sitzt.

Es sit ein völliges Unding solche Vorschläge auch nur zu unterbreiten wenn es in vielen Fällen um die echte und pure Existenz des Betroffen (und eventuell seiner Familie) geht.

Das Gerichte massiv überlastet sind darf nicht nun auch noch einseitig mal wieder auf dem Rücken der Arbeitslosen ausgetragen werden.
Kleeblatt ist offline  
Alt 18.05.2011, 18:50   #6
DieFrettchen
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Hartz-IV: Anhörung in Jobcentern gefordert

hallo ihr lieben,

ich bin so frei und verlinke mich selbst.

http://www.elo-forum.org/news-diskus...ln-hartz4.html

liebe grüße von barbara
 
Alt 18.05.2011, 18:57   #7
Mario Nette
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Mario Nette
 
Registriert seit: 13.12.2007
Beiträge: 12.346
Mario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Hartz-IV: Anhörung in Jobcentern gefordert

Gut, ist nur eine Formalie. Dann nimmt man eben in seinen Widerspruch diesen Satz auf: "Ich widerspreche Ihrem Bescheid vom XX.XX.XXXX, mir bekannt geworden am XX.XX.XXXX, in jedem Punkt." Und in der Klage macht man das analog.

Mario Nette
__

Im Süden, im Osten, im Norden, im Westen, es sind überall dieselben, die uns verpesten.

Ca' canny!

Ich bin durch Kaufhof gegangen - und das war für mich wie ein Museumsbesuch. (Frank Schwalm)
Fehlende Tagesstruktur? Quatsch! Ich lebe in Gleitzeit.

Bescheiß das Elend!
Wer hat uns verraten? Sozialdemokraten.
Mario Nette ist offline  
Alt 18.05.2011, 21:00   #8
Seebarsch->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.04.2006
Ort: NRW
Beiträge: 887
Seebarsch Seebarsch Seebarsch
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Hartz-IV: Anhörung in Jobcentern gefordert

Immerhin muss man feststellen, dass die Job-Center nicht nur 50 % der Klagen vor den SG verlieren, sondern auch 50 % der Klagen gewinnen!
M.E. sind drei grundsätzliche Probleme an den Klagehäufungen schuld:
a) ein in vielen Bereichen weder durchdachtes, konsequentes, schlüssiges und umsetzbares Gesetzeswerk,
b) nicht oder nicht richtig geschultes Personal der Job-Center und fehlende Fach- und Dienstaufsicht durch Vorgesetzte,
c) die Sozialgerichte selbst.
Hier kann man doch eindeutig feststellen, dass die Sozialgerichte ausschließlich den Individuallösungen entgegenstrebt. Dass mittlerweile gleiche Sachverhalte an Sozialgerichten in unterschiedlichen Kammern unterschiedlich entschieden werden, trägt sicherlich nicht zur Problemlösung bei!
Seebarsch ist offline  
Alt 18.05.2011, 21:58   #9
CanisLupusGray
Elo-User/in
 
Benutzerbild von CanisLupusGray
 
Registriert seit: 22.12.2007
Ort: Hinter den Sieben Bergen
Beiträge: 830
CanisLupusGray CanisLupusGray CanisLupusGray CanisLupusGray CanisLupusGray CanisLupusGray CanisLupusGray
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Hartz-IV: Anhörung in Jobcentern gefordert

öhm - wie jetzt - folgt als nächstes fröhliches Handauflegen durch SB und FM?

Das ist ja wie der Versuch einem Blinden das sehen können einzureden.

Endet wie ´s Hornberger Schiessen ...

Die Täter sollen mich zu Ihren (Un-)Taten noch einmal anhören wollen dürfen bevor ich von meinem mir zustehenden Recht Gebrauch mache?

Da hofft doch wieder wer in irgendeiner oberen Etage, dass auf diese Weise die ELOs noch weiter verunsichert und unter Druck gesetzt werden können.
__

Wenn ich Politiker wäre, würde ich jetzt für meine Meinungsäußerungen keine Verantwortung übernehmen.
CanisLupusGray ist offline  
Alt 18.05.2011, 22:04   #10
Hamburgeryn1
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Hamburgeryn1
 
Registriert seit: 23.04.2011
Ort: Neben Oles Fidelbude
Beiträge: 3.039
Hamburgeryn1 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Hartz-IV: Anhörung in Jobcentern gefordert

Zitat:
Die Gerichtspräsidenten schlugen am Mittwoch in Chemnitz vor, eine mündliche Anhörung bei Widerspruchsverfahren einzuführen. Die Erfahrung zeige, dass bei einer solchen Praxis weniger geklagt werde, hieß es.
Quelle: #1
Mit Sicherheit wird der größte Teil der eingeschüchterten ALG II-Bezieher nicht mehr klagen, nachdem sie zwei Stunden lang von einem fünfköpfigen JC-Tribunal von der Aussichtlosigkeit ihres Widerspruchs "überzeugt" wurden.
Hamburgeryn1 ist offline  
Alt 18.05.2011, 22:05   #11
Argenfeind->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 27.02.2011
Ort: Da wo die Sonne niemals scheint
Beiträge: 31
Argenfeind
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Hartz-IV: Anhörung in Jobcentern gefordert

"Die Gerichtspräsidenten schlugen am Mittwoch in Chemnitz vor, eine mündliche Anhörung bei Widerspruchsverfahren einzuführen. Die Erfahrung zeige, dass bei einer solchen Praxis weniger geklagt werde, hieß es. Außerdem solle es künftig möglich sein, die Verhandlungen auf die zwischen Hartz-IV-Empfänger und Jobcentern strittigen Punkte zu beschränken - etwa auf die Berechnung der Regelleistung. Bisher müssen die Gerichte stets den gesamten Leistungsbescheid auf Fehler durchforsten".

___________________________________________________

Und bei den übrigen Streitpunkten gilt dann wahrscheinlich: Im Zweifelsfall für das JobCenter und gegen den Hilfeempfänger oder wie .

Das würde dann ja zu dieser ganzen Hartz IV Erniedrigung wie die Faust aufs Auge passen, wenn ihr mich fragt.
__

"Es ist anstrengend genug nichts zu tun!"
Argenfeind ist offline  
Alt 23.05.2011, 22:36   #12
Defence
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Hartz-IV: Anhörung in Jobcentern gefordert

Auch wenn ich mir jetzt wahrscheinlich viele Feinde mache, schreib ich es trotzdem.

Von mir aus können die noch viel viel mehr gegen uns Elos starten,Es müssen noch mehr Sanktionen kommen noch mehr Druck muss aufgebaut werden und noch mehr muss gekürzt werden.

Und hier nun der Grund wesewegen ich es mir wünsche das es so kommt:

Spätestens wenn der Leidensdruck zu groß ist knallt es endlich mal. Dann gibt es nicht mehr diese Kinder-Demos mit Trillerpfeife und Musik und tanzenden Menschen, sondern richtige Demos wie in Griechenland und anderen Ländern. Dann fliegen Steine und andere sachen. Es wird nun mal Zeit das unsere Politversager da oben das zeitliche segnen und in Deutschland ein Umbruch stattfindet.

Unsere Politversager müssen sich schon mal warm anziehen, denn lange wird es mit sicherheit nicht mehr dauern.
 
Alt 23.05.2011, 22:52   #13
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.606
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Hartz-IV: Anhörung in Jobcentern gefordert

Zitat von sumse Beitrag anzeigen
vor ort klären bei wiedersprüchen ist ok
Das seh ich ganz anders... bei SB, mit denen man reden kann ist es ok - aber wer hat solche schon?

Ich... und trotzdem mußte ich wegen mancher Sachen Widerspruch einlegen. Was nutzt es, wenn der SB einem folgen kann, aber Anweisung hat, anders zu entscheiden?

Und was Kleeblatt anführt, kann ich auch nur unterschreiben...
gast_ ist offline  
Alt 23.05.2011, 22:56   #14
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.606
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Hartz-IV: Anhörung in Jobcentern gefordert

Zitat von Defence Beitrag anzeigen

Spätestens wenn der Leidensdruck zu groß ist knallt es endlich mal.
Bestimmt... und dann werden ein paar ALG II Empfänger mehr beerdigt - oder was denkst du?
gast_ ist offline  
Alt 24.05.2011, 08:32   #15
wolfgang52->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 27.03.2007
Ort: Fürstenwalde
Beiträge: 172
wolfgang52
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Hartz-IV: Anhörung in Jobcentern gefordert

Zitat von Defence Beitrag anzeigen
(...)
Spätestens wenn der Leidensdruck zu groß ist knallt es endlich mal. (...)
Genau das wird nicht passieren, der deutsche Michl verreckt lieber als daß er sich gegen seine Obrigkeit erhebt.
Hörst Du nicht die Rufe?
(Keine Gewalt, Demos bringen doch nichts, usw, usf.)
__

Mit solidarischen Grüßen
wolfgang52
Die einen wollen Frieden und die anderen wollen keinen Krieg.
Soetwas erzeugt natürlich Spannungen.
(Stefan Zweig)
wolfgang52 ist offline  
Alt 24.05.2011, 16:12   #16
Defence
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Hartz-IV: Anhörung in Jobcentern gefordert

Zitat von wolfgang52 Beitrag anzeigen
Genau das wird nicht passieren, der deutsche Michl verreckt lieber als daß er sich gegen seine Obrigkeit erhebt.
Hörst Du nicht die Rufe?
(Keine Gewalt, Demos bringen doch nichts, usw, usf.)
Naja diejenigen haben dann aber selber schuld! Was erfahren wir an Gewalt?? Physische Gewalt, Psychische Gewalt usw. Wenn dann noch jemand sagt, Keine Gewalt, Demos bringen nichts usw dann haben es diese Personen auch nicht anders verdient. Mit Klagen, und Trillerpfeifendemos kommen wir nicht mehr weiter, dadurch wird sich rein gar nichts ändern. Das sieht man schon seit über 6 Jahren. Ich könnte kotzen wenn ich immer wieder höre und lese, Gewalt ist keine Lösung. Unsere Politversager und die Verbrecher in den ARGEN/Jobcenter haben es einfach nicht mehr verdient, nett behandelt zu werden!!!
 
Alt 24.05.2011, 16:16   #17
Defence
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Hartz-IV: Anhörung in Jobcentern gefordert

Zitat von Kiwi Beitrag anzeigen
Was nutzt es, wenn der SB einem folgen kann, aber Anweisung hat, anders zu entscheiden?
Der SB hat aber nur solche Anweisungen, weil er für so ein korruptes system arbeitet. Würde er nicht für so ein korruptes System arbeiten, hätte er auch nicht solche verbrecher-anweisungen.
 
Alt 24.05.2011, 16:18   #18
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.606
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Hartz-IV: Anhörung in Jobcentern gefordert

Zitat von Defence Beitrag anzeigen
Der SB hat aber nur solche Anweisungen, weil er für so ein korruptes system arbeitet. Würde er nicht für so ein korruptes System arbeiten, hätte er auch nicht solche verbrecher-anweisungen.
Stimmt, ist hier aber nicht Thema.

Es geht darum ob es sinnvoll ist etwas mündlich mit seinem SB zu klären...
gast_ ist offline  
Alt 24.05.2011, 16:34   #19
sumse
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Hartz-IV: Anhörung in Jobcentern gefordert

Zitat von Kiwi Beitrag anzeigen
Stimmt, ist hier aber nicht Thema.

Es geht darum ob es sinnvoll ist etwas mündlich mit seinem SB zu klären...

ja kann sinnvoll sein
kommt immer drauf an was für ein SB man vor sich hat

sitzt da ein sadist der die einstellung vertritt
das alle arbeitslose faul sind dann bringt das mündliche nix

hat man einen der nur die vorgaben erfühlt die sein vorgesetzter ihm auf den tisch gelegt hat
und gegen seinen willen dinge durchführen muste die ihm selber nicht passen
kann das schon sinnvoll sein mündlich was zu regeln wie sanktionen vom VA
sofern man gut mit juristischen dingen argumentieren kann
dann kann der vorgesetzte auch nicht mehr dran festhalten
ausser der will das vom gericht entschieden haben
 
 

Stichwortsuche
anhörung, gefordert, hartziv, jobcentern

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Den Jobcentern drohen Nachzahlungen an Hartz-IV-Empfänger in Millionenhöhe Muci Archiv - News Diskussionen Tagespresse 26 16.12.2010 21:46
Sofortige Anhebung der Hartz IV-Leistungen gefordert Martin Behrsing Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 16.01.2009 12:10
Leben mit Hartz IV - stark gefordert, kaum gefördert wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 15.12.2008 19:05
Klarere Hartz-IV-Gesetze gefordert Ahasveru Archiv - News Diskussionen Tagespresse 14 05.12.2008 20:42
Niemand habe gefordert, die Hartz-IV-Sätze herabzusetzen Tom_ Archiv - News Diskussionen Tagespresse 4 07.09.2008 00:55


Es ist jetzt 01:46 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland