Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > > -> »Die Daten sind hochgradig unblaubwürdig«


 

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.05.2011, 21:10   #1
Martin Behrsing
Redaktion
 
Benutzerbild von Martin Behrsing
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 22.301
Martin Behrsing Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard »Die Daten sind hochgradig unblaubwürdig«

Institut korrigiert sich: Angeblich nur acht statt 16 Prozent der Kinder in der BRD arm. Ein Gespräch mit Gerd Bosbach

Interview: Ralf Wurzbacher

11.05.2011: »Die Daten sind hochgradig unblaubwürdig« (Tageszeitung junge Welt)
__

Gruß aus dem Rheinland

Martin

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06
IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06
BIC: COLSDE33XXX

Bitte beachten: Telefonate, PNs, E-Mails mit dem Erwerbslosen Forum Deutschland
Martin Behrsing ist offline  
Alt 10.05.2011, 21:44   #2
[HartzFear]
Elo-User/in
 
Registriert seit: 14.12.2010
Beiträge: 386
[HartzFear] [HartzFear]
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: »Die Daten sind hochgradig unblaubwürdig«

Wer bei der Arbeitslosenstatistik so gut tricksen kann, der wird auch die Zahlen wunschgemäß frisieren können. War doch zu erwarten. Ich habe da noch die Kanzlerin in den Ohren, die da sagte, daß sie die Armut in der Nation bis im Jahre sowieso reduzieren möchte. Ja, wahrscheinlich macht sie das, wie es in Afrika an der Tagesordnung ist.
__

[HartzFear]

"Die fast unlösbare Aufgabe besteht darin, weder von der Macht der anderen, noch von der eigenen Ohnmacht sich dumm machen zu lassen." Theodor W. Adorno

****AchenerInnen aufgepasst! Werdet Mitglied im ultimative Netzwerk IG Aachen, um eure Erfahrungen austuschauen und euch zu informieren.****
[HartzFear] ist offline  
Alt 10.05.2011, 21:54   #3
thorschroeer
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: »Die Daten sind hochgradig unblaubwürdig«

Ein reines Gefälligkeitsgutachten des DIW.
 
Alt 10.05.2011, 22:01   #4
Kaleika
Redaktion
 
Benutzerbild von Kaleika
 
Registriert seit: 20.08.2006
Ort: Bremen
Beiträge: 4.326
Kaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: »Die Daten sind hochgradig unblaubwürdig«

Zitat:
327. Montagsdemo: "Merkel relativiert Recht auf Leben"

(...)
3. Wer hätte das gedacht? Angeblich ist die Kinderarmut in Deutschland nur gut halb so hoch wie gedacht. Statt bei 16,3 Prozent, wie 2009 von der Industrieländerorganisation vermeldet, habe sie damals nur bei zehn Prozent gelegen. Zu diesem Ergebnis sei das „Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung“ nach einer umfassenden „Datenkorrektur“ gekommen. Demnach sei die Kinderarmut nie höher als der OECD-Schnitt von 12,3 Prozent gewesen. Der zuständige DIW-Experte teilte mit, dass „man“ mit korrigierten 8,3 Prozent „jetzt wieder auf der sicheren Seite“ liege. Nachdem die Zahl 16,3 Prozent veröffentlicht wurde, sorgte sie für enormes Aufsehen und führte zu neuen Diskussionen und Versprechen im Wahlkampf. Deswegen hätte sich nach der Wahl die erste Debatte der schwarz-gelben Regierung um ein Plus beim Kindergeld gedreht. Die Anhebung des Kindergeldes, das den Ärmsten der Armen paradoxerweise zu hundert Prozent wieder abgezogen wird und ihnen kein Plus beschert, kostet den Staat jedes Jahr vier Milliarden Euro.
Das DIW führt Untersuchungen zu sozialen Aussagen durch, wofür regelmäßig Tausende Haushalte ausführlich befragt würden. Die Korrekturen hätten sich als notwendig erwiesen, weil immer mehr Befragte Auskünfte verweigern würden. Die Statistiker hätten vor allem bei Familien mit mehreren Verdienern große Schätzprobleme gehabt, wenn Einkommensangaben unvollständig waren. Allerdings sei auch die Angabe nicht verlässlich, dass Deutschland mit nun 8,3 Prozent Kinderarmut unter dem OECD-Schnitt liege. Oh je, sind nun die Kinder der aus der Statistik herausgerechneten erwerbslosen Eltern etwa auch weggerechnet worden? (...)
DIE LINKE in Bremen: 327. Montagsdemo: "Merkel relativiert Recht auf Leben"
Bremer MONTAGSDEMO: Reden am Offenen Mikrofon

Zitat:
(...) Es ist wirklich unglaublich, was alles aufgefahren wird, um sich bloß nicht damit auseinandersetzen zu müssen, wie hoch die Regelsätze für Kinder und auch die von Erwachsenen eigentlich ausfallen müssten!
(...)
DIE LINKE in Bremen: 327. Montagsdemo: "Merkel relativiert Recht auf Leben"
Bremer MONTAGSDEMO: Reden am Offenen Mikrofon
__


Alle meine Beiträge und Antworten entspringen meiner persönlichen Meinung und meinen Erfahrungen, stellen daher keinerlei Rechtsberatung dar!




Lieber Gruß von Kaleika
Kaleika ist offline  
Alt 11.05.2011, 00:38   #5
nordlicht22->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 08.06.2010
Beiträge: 3.755
nordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: »Die Daten sind hochgradig unblaubwürdig«

8,3% sind immer noch 8,3% zu viel.

Zitat:
mit korrigierten 8,3 Prozent „jetzt wieder auf der sicheren Seite“ liege
da wird mir
nordlicht22 ist offline  
 

Stichwortsuche
daten, hochgradig, unblaubwürdig«, »die

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Studie,Zeitarbeit Hochgradig riskant wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 01.10.2010 09:41
Löchung der Daten tuxi Allgemeine Fragen 13 22.06.2010 16:33
Die Petition zeigt nur wie mächtig wir eigentlich sind ! Wir sind Wähler ! wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 4 11.05.2009 21:03
Wir sind arbeitslos - Wir sind keine Drückeberger Richardsch Archiv - News Diskussionen Tagespresse 4 14.02.2008 15:31
Wir sind Cool wir sind Prächtig und wir unnacharmlich Mächtig morpheus7771 Archiv - News Diskussionen Tagespresse 27 21.12.2007 11:02


Es ist jetzt 08:06 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland