Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > > -> Aus der Hartz IV Praxis


 

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.05.2011, 14:44   #1
Martin Behrsing
Redaktion
 
Benutzerbild von Martin Behrsing
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 22.301
Martin Behrsing Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard Aus der Hartz IV Praxis

von Dieter Carstensen Ich lebe in einer Kleinstadt im südlichen NRW, hier kennt man sich, im Ortskern leben ca. 8000 Menschen. Für mich sind Hartz IV und Sozialhilfe jeden Tag zum “Greifen” nahe, bei uns leben ca. 12 Prozent der Bevölkerung von dem ihnen als “Existenzminimum” zugestandenen Leistungen, von denen selbst der Vizepräsident der Bundesanstalt für Arbeit in einem Interview mit der Zeitung “Der Tagesspiegel” am 29.4.11 sagte: “Nur Lebenskünstler können von Hartz IV leben”. Das reale Elend dieser Menschen kann ich am Besten beschreiben, wenn ich aus meiner ehrenamtlichen Tätigkeit als Sozialarbeiter für diese Menschen, von meinen Erlebnissen mit ihnen berichte. Nur so wird meiner Meinung nach Hartz IV und seine Bedeutung für die Betroffenen auch für andere Menschen sichtbar und nachvollziehbar. Statistiken und Zahlen sind anonym, konkrete Schicksale nicht.


aus der hartz iv praxis » park, menschen, heinz*, lisa*, bier, leben, hartz, dieter, jahre, gesellschaft » pr-sozial
__

Gruß aus dem Rheinland

Martin

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06
IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06
BIC: COLSDE33XXX

Bitte beachten: Telefonate, PNs, E-Mails mit dem Erwerbslosen Forum Deutschland
Martin Behrsing ist offline  
Alt 02.05.2011, 16:37   #2
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Aus der Hartz IV Praxis

Guter Bericht!

Und was kam heute nacht mal wieder im Öffentlich-Rechtlichen? Im ZDF die *Wasweißichwievielte Wiederholung einer Reportage von diesem ominösen Hartmut Schlüter:

ZDF:

Ich frage mich langsam, ob es den wirklich gibt.

Wenn ja............ rennen die dem jahrelang mit der Kamera hinterher?

Hart, härter, Hartz - ZDF.de
 
Alt 02.05.2011, 17:02   #3
hope40
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von hope40
 
Registriert seit: 20.10.2010
Beiträge: 1.895
hope40 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Aus der Hartz IV Praxis

Zitat von Reiner Zufall Beitrag anzeigen
Guter Bericht!

Und was kam heute nacht mal wieder im Öffentlich-Rechtlichen? Im ZDF die *Wasweißichwievielte Wiederholung einer Reportage von diesem ominösen Hartmut Schlüter:

ZDF:

Ich frage mich langsam, ob es den wirklich gibt.

Wenn ja............ rennen die dem jahrelang mit der Kamera hinterher?

"opium fürs volk "..wenn man sich die reportage mal genau angeguckt hat (hab ich ).fazit :.hartmut schlüter..dumm , faul, gefrässig , an dem perlt doch jede erziehung ab und arbeitsscheu und dem kann doch nur noch vom JC geholfen werden ,um ein "normales "leben zu führen ,oder ?????????????
welch segen doch die reform "HARTZIV "ist..endlich bringt man die leute, seitens des JC in die gänge ..nun hat man ja mittel und wege !

da werden die, die in MB artikel im park sitzen , doch nicht auch so "erziehungsresident "sein..die wollen keinen geregelten tagesablauf ...oder etwa doch ??????????naja...denen kann doch geholfen werden...mit sanktionen
das sie sich nicht besaufen können, dafür hat ja schon ursula gesorgt ..die den kampf gegen den suff und für eine bessere "arbeitsfähigkeit "durch die streichung von alkohol und tabak aus dem regelsatz aufgenommen hat .

hats geholfen ?haben die leute im park nun ne lebensperspektive ????????haben die arbeit , von der sie leben können ?haben sie hoffnung auf beides ????????????

"Hartz IV"-thema verfehlt ...regierung in die "wüste "

liebe grüsse

hope

liebe grüsse
__

liebe grüsse

hope

wir sind das volk !

"Die meisten großen Taten, die meisten großen Gedanken haben einen belächelnswerten Anfang."
Albert Camus


"Wenn man kein Geld hat, denkt man immer an Geld. Wenn man Geld hat, denkt man nur noch an Geld."
Jean Paul Getty


"Die Deutschen sind tatenarm und gedankenvoll.()"
Friedrich Hölderlin
hope40 ist offline  
Alt 02.05.2011, 17:03   #4
andy84->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 17.06.2010
Beiträge: 315
andy84
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Aus der Hartz IV Praxis

Zitat von Reiner Zufall Beitrag anzeigen
Guter Bericht!

Und was kam heute nacht mal wieder im Öffentlich-Rechtlichen? Im ZDF die *Wasweißichwievielte Wiederholung einer Reportage von diesem ominösen Hartmut Schlüter:

ZDF:

Ich frage mich langsam, ob es den wirklich gibt.

Wenn ja............ rennen die dem jahrelang mit der Kamera hinterher?

Hart, härter, Hartz - ZDF.de
Das ZDF war doch schon immer überflüssig wie ein Kropf. Inhaltlich, wie qualitativ auf einer Stufe mit den privaten Schrottsendern, aber durch Zwangsabgabe finanziert. Wer sowas schaut ist selber Schuld.

EDIT: Bei Hartmut Schlüter musste ich irgendwie an Johannes Schlüter denken.
andy84 ist offline  
Alt 02.05.2011, 17:11   #5
purepoison->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 30.11.2010
Beiträge: 253
purepoison purepoison purepoison
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Aus der Hartz IV Praxis

Auch hier gibt es die Menschen ich sich im Park treffen.
Hier sind das allerdings durchweg Alkohlabhängige und Junks.

Ich habe keine Ahnung ob das Hartz IV Alltag ist.
Meiner sieht so nicht aus!
Und von vielen anderen bestimmt auch nicht.

Aber es ist ein Ausschnitt unserer Gesellschaft.

Ich besitze Alkoholabhängigen gegenüber keine Toleranz. Schön das es Menschen gibt die sich bewertungsfrei mit den Nöten dieser Menschen auseinandersetzen können.

Das dies alles mit Hartz IV zu tun hat erschliesst sich mir nicht - die Parkbankbesetzer gab es auch schon vor Hartz IV.

Gibt ja auch Menschen die Hartz IV beziehen und nicht irgendwelchen Süchten verfallen oder nur noch im Park sitzen.

Die Vereinsamung mit oder ohne Hartz IV in unserer Gesellschaft ist
erschreckend.
purepoison ist offline  
Alt 02.05.2011, 17:16   #6
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Aus der Hartz IV Praxis

Ja, die Menschen sind eben nicht gleich.

Der eine steckt Übles so weg u. der andere muß sich irgendwie betäuben.

Ich verurteile keinen............

Zitat von purepoison Beitrag anzeigen
Auch hier gibt es die Menschen ich sich im Park treffen.
Hier sind das allerdings durchweg Alkohlabhängige und Junks.

Ich habe keine Ahnung ob das Hartz IV Alltag ist.
Meiner sieht so nicht aus!
Und von vielen anderen bestimmt auch nicht.

Aber es ist ein Ausschnitt unserer Gesellschaft.

Ich besitze Alkoholabhängigen gegenüber keine Toleranz. Schön das es Menschen gibt die sich bewertungsfrei mit den Nöten dieser Menschen auseinandersetzen können.

Das dies alles mit Hartz IV zu tun hat erschliesst sich mir nicht - die Parkbankbesetzer gab es auch schon vor Hartz IV.

Gibt ja auch Menschen die Hartz IV beziehen und nicht irgendwelchen Süchten verfallen oder nur noch im Park sitzen.

Die Vereinsamung mit oder ohne Hartz IV in unserer Gesellschaft ist
erschreckend.
 
Alt 02.05.2011, 17:28   #7
purepoison->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 30.11.2010
Beiträge: 253
purepoison purepoison purepoison
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Aus der Hartz IV Praxis

Zitat von Reiner Zufall Beitrag anzeigen
Ja, die Menschen sind eben nicht gleich.

Der eine steckt Übles so weg u. der andere muß sich irgendwie betäuben.

Ich verurteile keinen............
Die Menschen sind nicht gleich - stimmt.
Die Überschrift lautet aber " Aus der Hartz IV Praxis " und dieser bericht unterstützt meiner Meinung nach das Bild von dem saufenden **** der Hartz IV bezieht.

Um sich im Park mit Alkohl wohl fühlen zu müssen kommen noch ein paar mehr Sachen zusammen.

Verurteilen - das mache ich auch nicht. Zwischen keine Toleranz besitzen gegenüber Alkohlabhängigen und verurteilen ist ein großer Unterschied.

Ich kann nun mal nicht mit Menschen die Alkohl als Lebensinhalt haben um. Die können sich meinetwegen kaputtsaufen usw. - das ist die Sache dieser Menschen. Und das hat nichts mit Hartz IV zu tun!
purepoison ist offline  
Alt 02.05.2011, 17:47   #8
ThisIsTheEnd
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 27.05.2008
Ort: NRW
Beiträge: 6.027
ThisIsTheEnd Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Aus der Hartz IV Praxis

Zitat von purepoison Beitrag anzeigen
Die Überschrift lautet aber " Aus der Hartz IV Praxis " und dieser bericht unterstützt meiner Meinung nach das Bild von dem saufenden **** der Hartz IV bezieht.
Da hast du Recht, allerdings hat Dieter Carstensen schon mehrere Berichte aus seiner Praxis geschrieben bei denen Bier im Park kein Thema war. Zwei (?) davon beim Spiegelfechter.

Der Titel ist mMn etwas blöd gewählt und erweckt genau den Eindruck den du schilderst. Besonders dann, wenn die anderen Berichte nicht bekannt sind. Die Überschrift sollte eine andere sein. Martin sollte Dieter Carstensen nach einer neuen Überschrift fragen. Das sollte so nicht auf pr sozial stehen bleiben.
ThisIsTheEnd ist offline  
Alt 02.05.2011, 18:03   #9
Donauwelle
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 07.01.2008
Beiträge: 1.407
Donauwelle Donauwelle
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Aus der Hartz IV Praxis

Nun - es gibt sicherlich eine Menge Alkoholabhängige im HartzIV-Bezug. Da gibt es sicherlich die einen, die vor HartzIV ein normales Leben geführt haben und durch persönliche Krisen, Arbeitslosigkeit etc. angefangen haben, sich ihr Leben schön zu saufen - und solche, bei denen der Alkohol der Grund dafür ist, dass sie HartzIV beziehen.

Eine Abgrenzung ist da sicher nicht so einfach.
Donauwelle ist offline  
Alt 02.05.2011, 19:36   #10
Yuna
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Yuna
 
Registriert seit: 21.11.2010
Beiträge: 368
Yuna
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Aus der Hartz IV Praxis

Zitat von purepoison Beitrag anzeigen
Die können sich meinetwegen kaputtsaufen usw. - das ist die Sache dieser Menschen.

Wünscht du auch jedem anderen Kranken den Deckel auf den Holzkasten?
__


Wundere Dich nicht, wenn Leute verrückt sind - wundere Dich, wenn sie es nicht sind
.


Yuna ist offline  
Alt 02.05.2011, 20:05   #11
hope40
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von hope40
 
Registriert seit: 20.10.2010
Beiträge: 1.895
hope40 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Aus der Hartz IV Praxis

irgendwie schiessen die sich hier alle auf "säufer "ein..das steht da aber nicht , in dem artikel :


es geht nicht um menschen, die alkoholkrank sind und auf der parkbank sitzen und saufen , sondern um menschen , wie "du "und "ich "mit einem schwerwiegenden problem :

der isolation, der hoffnungs,-perspektivlosigkeit ..dem materiellen mangel..kurz : der armut !

und warum sind sie arm ?


nicht, weil sie saufen (das trifft auf einen sehr geringen prozentsatz der erwerbslosen , sowie der gesamtbevölkerung zu ) sondern, weil sie ausrangiert wurden .

warum sind sie ausrangiert ?

vielleicht ist nicht jeder unschuldig ..aber, fragt doch mal die arbeitgeber, warum sie menschen ausrangieren und ihnen nicht mal als hilfsarbeiter, obwohl sie qualifiziert sind , eine chance geben und somit ein menschenwürdiges leben !


zitat :



"Lisa* hat, nach sage und schreibe 251 HANDGESCHRIEBENEN Bewerbungen und derselben Anzahl Ablehnungen, resigniert. Noch eine will sie nicht schreiben. Sie hat hervorragende Zeugnisse, aber keiner will sie, als alleinerziehende Mutter der 7-jährigen Tochter Cornelia* einstellen, zu groß sei die “Gefahr”, dass sie wegen des Kindes mal ausfällt.
Lisa* trinkt keinen Alkohol, aber die meisten anderen im Park schon. Ich habe sie Montag gefragt: “Lisa* meinst Du die Gesellschaft hier tut Dir gut?” “Nein”, sagte sie, “aber ich habe doch keine andere. Eiskaffee und so ist für mich nicht drin. Die neuen Schuhe für die Kleine letzten Monat haben 58 Euro gekostet, musste sie aber haben, sie muss vom Arzt her Einlegesohlen tragen und da gehen die Billigschuhe von Deichmann nicht."


ok..der trinkt bier , aber, darauf kommts im vordergrund nich an :


zitat:


Heinz* hatte in seinen guten Zeiten ein kleines Häuschen erworben, war verheiratet, Frau, Kind, Auto, Vereine, alles paletti. Und dann kam die Arbeitslosigkeit. Die Hypotheken drückten, er hat über 340 Bewerbungen geschrieben, drei Vorstellungsgespräche gehabt, die Firmen wollten ihn zu so niedrigem Lohn einstellen, dass es nicht mal für die Hypotheken gereicht hätte.
Heinz* machte sich in seinem früheren Leben nicht viel aus Alkohol. “Dann”, sagte er mir, “wurde ich immer depressiver. Unser Haus ging an die Bank, ich wurde aggressiv, auch in meiner Familie, aber, nee, ich habe niemand gehauen, aber rumgeschimpft, wohin sollte ich mit all dem Frust? Und dann hat meine Frau unseren Sohn geschnappt und ist zurück zu ihren Eltern. Seitdem ist die Clique hier im Park meine Familie, Prost”.


was sagt uns das ?


schnell mit vorurteilen..leute die im park sitzen, müssen alkoholprobleme haben und ..die sind den meisten ja egal, sollen die sich doch totsaufen , denen is eh nich mehr zu helfen .


das das mal nicht der nachbar denkt , wenn er mich , dich ..auf ner parkbank sitzen sieht ..mit ein paar , vielleicht nicht so gut gekleideten menschen ,schwatzend,um der einsamkeit zu hause zu entkommen /gesellschaft zu haben .

wie schnell heisst es dann für jeden von uns "parkbanksitzer" durch "rufmord "klatsch "tratsch "von menschen, mit vorurteilen :

"parkbanksitzer = säufer =nicht mehr zu helfen =abgeschrieben !



nicht alles ist so, wie es scheint ...im positiven, wie im negativen !



liebe grüsse



hope
__

liebe grüsse

hope

wir sind das volk !

"Die meisten großen Taten, die meisten großen Gedanken haben einen belächelnswerten Anfang."
Albert Camus


"Wenn man kein Geld hat, denkt man immer an Geld. Wenn man Geld hat, denkt man nur noch an Geld."
Jean Paul Getty


"Die Deutschen sind tatenarm und gedankenvoll.()"
Friedrich Hölderlin
hope40 ist offline  
Alt 02.05.2011, 21:01   #12
purepoison->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 30.11.2010
Beiträge: 253
purepoison purepoison purepoison
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Aus der Hartz IV Praxis

Zitat von hope40 Beitrag anzeigen
irgendwie schiessen die sich hier alle auf "säufer "ein..das steht da aber nicht , in dem artikel :


es geht nicht um menschen, die alkoholkrank sind und auf der parkbank sitzen und saufen , sondern um menschen , wie "du "und "ich "mit einem schwerwiegenden problem :

der isolation, der hoffnungs,-perspektivlosigkeit ..dem materiellen mangel..kurz : der armut !

und warum sind sie arm ?


nicht, weil sie saufen (das trifft auf einen sehr geringen prozentsatz der erwerbslosen , sowie der gesamtbevölkerung zu ) sondern, weil sie ausrangiert wurden .

warum sind sie ausrangiert ?

vielleicht ist nicht jeder unschuldig ..aber, fragt doch mal die arbeitgeber, warum sie menschen ausrangieren und ihnen nicht mal als hilfsarbeiter, obwohl sie qualifiziert sind , eine chance geben und somit ein menschenwürdiges leben !


zitat :



"Lisa* hat, nach sage und schreibe 251 HANDGESCHRIEBENEN Bewerbungen und derselben Anzahl Ablehnungen, resigniert. Noch eine will sie nicht schreiben. Sie hat hervorragende Zeugnisse, aber keiner will sie, als alleinerziehende Mutter der 7-jährigen Tochter Cornelia* einstellen, zu groß sei die “Gefahr”, dass sie wegen des Kindes mal ausfällt.
Lisa* trinkt keinen Alkohol, aber die meisten anderen im Park schon. Ich habe sie Montag gefragt: “Lisa* meinst Du die Gesellschaft hier tut Dir gut?” “Nein”, sagte sie, “aber ich habe doch keine andere. Eiskaffee und so ist für mich nicht drin. Die neuen Schuhe für die Kleine letzten Monat haben 58 Euro gekostet, musste sie aber haben, sie muss vom Arzt her Einlegesohlen tragen und da gehen die Billigschuhe von Deichmann nicht."


ok..der trinkt bier , aber, darauf kommts im vordergrund nich an :


zitat:


Heinz* hatte in seinen guten Zeiten ein kleines Häuschen erworben, war verheiratet, Frau, Kind, Auto, Vereine, alles paletti. Und dann kam die Arbeitslosigkeit. Die Hypotheken drückten, er hat über 340 Bewerbungen geschrieben, drei Vorstellungsgespräche gehabt, die Firmen wollten ihn zu so niedrigem Lohn einstellen, dass es nicht mal für die Hypotheken gereicht hätte.
Heinz* machte sich in seinem früheren Leben nicht viel aus Alkohol. “Dann”, sagte er mir, “wurde ich immer depressiver. Unser Haus ging an die Bank, ich wurde aggressiv, auch in meiner Familie, aber, nee, ich habe niemand gehauen, aber rumgeschimpft, wohin sollte ich mit all dem Frust? Und dann hat meine Frau unseren Sohn geschnappt und ist zurück zu ihren Eltern. Seitdem ist die Clique hier im Park meine Familie, Prost”.


was sagt uns das ?


schnell mit vorurteilen..leute die im park sitzen, müssen alkoholprobleme haben und ..die sind den meisten ja egal, sollen die sich doch totsaufen , denen is eh nich mehr zu helfen .


das das mal nicht der nachbar denkt , wenn er mich , dich ..auf ner parkbank sitzen sieht ..mit ein paar , vielleicht nicht so gut gekleideten menschen ,schwatzend,um der einsamkeit zu hause zu entkommen /gesellschaft zu haben .

wie schnell heisst es dann für jeden von uns "parkbanksitzer" durch "rufmord "klatsch "tratsch "von menschen, mit vorurteilen :

"parkbanksitzer = säufer =nicht mehr zu helfen =abgeschrieben !



nicht alles ist so, wie es scheint ...im positiven, wie im negativen !



liebe grüsse



hope
Ich finde den Artikel so wie die Überschrift weder gelungen noch aussagekräftig!

Man kann die Textpassagen auch überlesen - fast alle im Park trinken Alkohol zb..
Ich kann mit kein Urteil erlauben - in wie weit Alkoholsucht in Zusammenhang mit Hartz IV steht.
Über Depressionen etc. habe ich mich informiert , da dies in meinem nähren Umfeld ein Thema ist.

Weil alles S c H e i sse ist fange ich an zu trinken, rauchen, fressen etc?
Die Situation in Bezug von Hartz IV ist mehr als elendig - ohne Frage liegt aber auch an der Psyche des einzelnden.

Wie Eingangs schon von mir geschrieben - schön das es Menschen gibt die sich bewertungsfrei um diese Menschen kümmern.
Alkoholismus ist etwas was mich abstößt und dem ich gegenüber null Toleranz habe.

Und noch weniger Toleranz als null besitze ich gegenüber Artikeln in dem ALG II Bezieher in einem Zug mit Parbankbesetzern und Alkoholikern genannt werden.

Über Ausgrenzung und Isolation kann man auch ohne "Typgerechte"Berichterstattung aller Blöd berichten!
purepoison ist offline  
Alt 02.05.2011, 21:06   #13
LadyOscar->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 06.02.2011
Ort: In der Gosse der Großstadt
Beiträge: 84
LadyOscar
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Aus der Hartz IV Praxis

Ich denke wenn jeder von uns sich mal Gedanken macht, wie sehr ihn sein Hartz IV Dasein verändert hat, positiv wie negativ, würde man überrascht sein.

Ich weiß noch wie arrogant ich damals auf Arbeitslose herabgesehen habe, mit dem Gedanken "Die haben es nicht besser verdient die faulen Ä....!"

Dann habe ich nach der Ausbildung keine Arbeit gefunden, bekam selber Hartz IV, war arbeitslos und ich habe ganz schnell gemerkt das Arbeitslosigkeit im Grunde kaum was mit Faulheit zu tun hat, denn Faulheit darf sich ja kein Arbeitsloser erlauben, wenn er seine Bezüge nicht gefährden will!

Nein, ich sitze auf keiner Parkbank und trinke billigen Fusel aus Papkartons. Ich nehme auch keine Drogen oder mache sonst was, dass man von mir behaupten könnte, ich wäre ne faule Sau und dennoch bin ich stigmatisiert für die Gesellschaft.

Auch wenn ich mich mit meine gesundheilichen Hendicaps rechtfertigen würde, es würde als Ausrede abgetan.

All diese Menschen (insbesondere Politker), die noch immer den Spruch loslassen: "Wer Arbeit will, der findet auch eine", der war wohl wirklich noch nie arbeitslos in seinen Leben und musste nie die Erfahrung machen, die wir hier untereinander teilen.

Es ist keine schöne Erfahrung, aber wenn man sie einmal gemacht hat, dann kann sie doch sehr prägend sein und die Sicht auf viele Dinge des Lebens verändern.
__

Lewwer duad üs Slaav=Lieber tot als Sklave (Aus "Pidder Lüng" von Detlev Freiherr von Liliencron)

Vielleicht nicht gerade gleich TOT aber lieber arbeitslos als Sklave, würde ich mal sagen .
LadyOscar ist offline  
Alt 02.05.2011, 21:07   #14
hope40
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von hope40
 
Registriert seit: 20.10.2010
Beiträge: 1.895
hope40 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Aus der Hartz IV Praxis

Zitat von purepoison Beitrag anzeigen
Die Menschen sind nicht gleich - stimmt.
Die Überschrift lautet aber " Aus der Hartz IV Praxis " und dieser bericht unterstützt meiner Meinung nach das Bild von dem saufenden **** der Hartz IV bezieht.

Um sich im Park mit Alkohl wohl fühlen zu müssen kommen noch ein paar mehr Sachen zusammen.

macht er nicht ..wenn man sich die mühe macht , zu lesen !
siehe meinen obigen post ..
ansonsten liest man eben nur das, was man lesen will. naja..wenn man das tut, kann man sich in die reihe der BLÖD-leser stellen...die lesen und glauben auch nur, was sie lesen und glauben wollen /sollen!

aber..die überschrift des artikels..irreführend , stimmt !


Verurteilen - das mache ich auch nicht. Zwischen keine Toleranz besitzen gegenüber Alkohlabhängigen und verurteilen ist ein großer Unterschied.

hm?keine toleranz gegenüber alkoholkranken ..naja, warum sollte jemand dann tolerant gegenüber deiner erwerbslosigkeit sein oder erwerbslosen allgemein ?
oder , tolerant gegenüber rothaarigen sein, oder gegenüber ausländern, behinderten, schwulen ...kurz, anders lebenden ?

aha !alkoholkranke sind ja an ihrem suff selber schuld .

naja, manchmal täte aufklärung echt bitter not !!!!!!!!!

Ich kann nun mal nicht mit Menschen die Alkohl als Lebensinhalt haben um. Die können sich meinetwegen kaputtsaufen usw. - das ist die Sache dieser Menschen. Und das hat nichts mit Hartz IV zu tun!
keiner muss sich mit menschen umgeben, mit denen man nicht "kann ".
aber "Die können sich meinetwegen kaputtsaufen usw. "..

mal so gefragt, wie würde man sich fühlen, wenn der satz heissen würde :"die können meinetwegen verhungern, auf der strasse sitzen ..."die erwerbslosen und man lässt es uns (dich )spüren ...wie gross ist /wäre der aufschrei , über die "soziale kälte "in deutschland .

sind wir, trotz negativer , einschlägiger erfahrung mit intoleranz nur einen "deut "besser ?????????

gerade, weil solche vorurteile herrschen , spaltet sich die "kaste der elenden "in ner art "hackordnung "noch mehr auf..welche die vermeindlich "besser "arm sind als andere...anstatt sich alle armen zusammen tun und ne einheit bilden ...jeder nach seiner fasson .

warum nicht auch mit ner bierflasche in der hand ?

armut ist für jeden gleich..gleich bitter, gleich demütigend ..aber, das die elenden noch die "elenderen "verachten ?oh mann ..das lässt mich böses ahnen !

liebe grüsse

hope
__

liebe grüsse

hope

wir sind das volk !

"Die meisten großen Taten, die meisten großen Gedanken haben einen belächelnswerten Anfang."
Albert Camus


"Wenn man kein Geld hat, denkt man immer an Geld. Wenn man Geld hat, denkt man nur noch an Geld."
Jean Paul Getty


"Die Deutschen sind tatenarm und gedankenvoll.()"
Friedrich Hölderlin
hope40 ist offline  
Alt 02.05.2011, 21:46   #15
purepoison->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 30.11.2010
Beiträge: 253
purepoison purepoison purepoison
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Aus der Hartz IV Praxis

Zitat von hope40 Beitrag anzeigen
keiner muss sich mit menschen umgeben, mit denen man nicht "kann ".
aber "Die können sich meinetwegen kaputtsaufen usw. "..
Du hast mich da missverstanden - ich möchte diese Menschen weder sehen , noch hören noch durch Ihren Alkoholismus belästigt werden. Und ja - meinetwegen können diese Menschen sich kaputt oder tot trinken, es ist Ihre Entscheidung - wie der gloreiche " Heinz" aus dem Beispiel. Warum macht er denn eine Entziehungskur wenn er gar nicht aufhören will mit saufen? Na dann Prost. Und mal ganz ehrlich - ich finde es ein starkes Stück Schwule und Behinderte auf eine Stufe mit jemanden zu stellen der sich das Hirn wegmacht- aus welchen Gründen auch immer!
Ich bin extrem starker Raucher und wenn ich deswegen nach Rauch stinke und Menschen dies abartig finden, ist das ok für mich. Und wenn jemand mich nicht erträgt weil mein Nikotionkonsum die Person anwidert - dann ist das so.


mal so gefragt, wie würde man sich fühlen, wenn der satz heissen würde :"die können meinetwegen verhungern, auf der strasse sitzen ..."die erwerbslosen und man lässt es uns (dich )spüren ...wie gross ist /wäre der aufschrei , über die "soziale kälte "in deutschland
Der Vergleich hinkt! Denn in den meisten Fällen ist man nicht arbeitslos weil man es will sondern weil es keine Arbeit gibt.
Na dann frag mal

sind wir, trotz negativer , einschlägiger erfahrung mit intoleranz nur einen "deut "besser ?????????

gerade, weil solche vorurteile herrschen , spaltet sich die "kaste der elenden "in ner art "hackordnung "noch mehr auf..welche die vermeindlich "besser "arm sind als andere...anstatt sich alle armen zusammen tun und ne einheit bilden ...jeder nach seiner fasson .
Auch hier hinkt der Vergleich - mir ist das egal ob reich oder Arm - Alki ist Alki!
warum nicht auch mit ner bierflasche in der hand ?
Weil es abartig ist - deswegen!

armut ist für jeden gleich..gleich bitter, gleich demütigend ..aber, das die elenden noch die "elenderen "verachten ?oh mann ..das lässt mich böses ahnen !
Wer sagt denn das die elender sind? anscheinend sind die doch glücklich - merken tun sie nicht mehr viel im Suff!
( Alkoholismus ist ein Reizthema für mich persönlich)

liebe grüsse

hope
Arm sein bedeutet nicht das man hoffnungslos sich mit Rauschmitteln wegmachend im Park sitzen muss. Wie schnell man in eine elende Situation kommen kann, wissen wir alle.

Und nichts desto trotz möchete ich als Vater nicht in eine Kiste mit Alkoholikern geschmissen werden - nur weil ich ALG II beziehen muss.

Nur mal so nebenbei - kein Mensch ist besser oder schlechter als der andere. Egal ob reich oder arm - krank oder gesund.
Aber ich werde meine Meinung über Alkis nicht ändern und ich finde Berichte über saufende im Park sitzende ALG II Empfänger nicht förderlich!

Denn es geht laut Überschrift um: Aus der Hartz IV Praxis!
Denkst Du das PR Sozial nur Elos lesen?
purepoison ist offline  
Alt 02.05.2011, 22:24   #16
hope40
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von hope40
 
Registriert seit: 20.10.2010
Beiträge: 1.895
hope40 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Aus der Hartz IV Praxis

Zitat von purepoison Beitrag anzeigen
Arm sein bedeutet nicht das man hoffnungslos sich mit Rauschmitteln wegmachend im Park sitzen muss. Wie schnell man in eine elende Situation kommen kann, wissen wir alle.

hat keiner behauptet , das alle armen sich nun mit alkohol, oder anderen rauschmitteln die birne wegschiessen, nur weil sie erwerbslos sind und wirklich schlimme auswirkungen des "erwerbslos seins "zu verkraften haben !

also, offen gesagt , ich denke, du bist irgendwie ein opfer deiner eigenen vorurteile /erziehung .(oder , ich wills nicht in abrede stellen , deiner erfahrung mit einem alkoholkranken menschen )

Und nichts desto trotz möchete ich als Vater nicht in eine Kiste mit Alkoholikern geschmissen werden - nur weil ich ALG II beziehen muss.

bist du antialkoholiker ?

was ich ja nicht schlimm finde ..nur, die meisten menschen gebrauchen ja hin und wieder alkohol ..in gesellschaft, zum entspannen ...wenn du es auch tust , wo kommt dann dein urteilender ton her ?

wenn du meine posts gelesen hättest , wüsstest du , wie ich es gemeint habe, wie man zu so einem urteil , in der allgemeinheit kommt :
arm (ALGII)= alkoholiker (ich will nur an die unsägliche debatte in der öffendlichkeit erinnern , die geführt wurde über die streichung des alkohols aus dem regelsatz )


Nur mal so nebenbei - kein Mensch ist besser oder schlechter als der andere. Egal ob reich oder arm - krank oder gesund.

Aber ich werde meine Meinung über Alkis nicht ändern und ich finde Berichte über saufende im Park sitzende ALG II Empfänger nicht förderlich!

sind sie nicht, da gebe ich dir recht..aber , wie ich schon ausführte , in dem artikel ging es nicht um saufende "hartzis "...das thema war ein anderes und ich hatte beispiele mit gepostet und die stellen, die ich meine, die den sinn des artikels widerspiegeln , rot markiert .

Denn es geht laut Überschrift um: Aus der Hartz IV Praxis!
Denkst Du das PR Sozial nur Elos lesen?
hatte ich auch schon gesagt..die artikelüberschrift ist irreführend und ...sehr unglücklich gewählt !

"Du hast mich da missverstanden - ich möchte diese Menschen weder sehen , noch hören noch durch Ihren Alkoholismus belästigt werden.

bitte verzeih ,,aber, du machst alkoholiker an dem begriff "penner" fest ..schmuddelig , keine zähne , absolut ungepflegt, haare wie sauerkraut ..na, eben passend zum klischee !

naja, wenn du solchen menschen , die alkoholkrank sind , nicht begegnen möchtest, sie nicht hören und sehen willst, also eine begegnung zu 100%ausschliessen möchtest,.dann empfehle ich dir, damit du nicht mal gefahr läufst, ihnen begegnen zu müssen, geh nicht mehr aus dem haus !

alkohol ist eine legale droge ..jeder kann sie legal kaufen , nutzen und...sie gehört zu unserer kultur und du würdest dich wundern , wer alles alkoholiker ist ...ja, kann auch dein hausarzt sein ...vielleicht die lehrerin deiner kinder..beide sind vielleicht so ausgebrannt , das sie ihr "ausgebrannt sein "runterspülen ...alkoholiker gibt es in jeder gesellschaftsschicht, in jedem beruf und hat nix und auch gar nix nur mit armen menschen zu tun !

und..man wird schneller alkoholiker , als du vielleicht glauben magst ..langsam, schleichend , unbemerkt ..wie gesagt, alk gibts zu jeder gelegenheit in unserer kultur und das regal für alkohol im supermarkt ist länger und besser bestückt, als das butterregal .

warum ist das wohl so, was meinste ?

du meinst , alkoholiker sind glücklich , wenn /weil sie sich jeden tag "abschiessen "?

lass dir gesagt sein , das es nicht so ist und ob dus glaubst ,oder nicht..alkoholiker (viele )wissen schon , was sie sich und anderen antun ,sie haben ein gewissen und gefühle , aber, es ist eine sucht ..die und das betone ich, jeden treffen kann , der nicht verantwortlich mit alkohol umgeht !

die wenigsten alkoholiker , egal wie krank sie sind , wollen saufen ...genausowenig, wie du erwerbslos sein willst !

Und ja - meinetwegen können diese Menschen sich kaputt oder tot trinken, es ist Ihre Entscheidung - wie der gloreiche " Heinz" aus dem Beispiel. Warum macht er denn eine Entziehungskur wenn er gar nicht aufhören will mit saufen?

information über die krankheit alkoholismus täte not ...nur..ich ahne es..auch mit aufklärung würde deine meinung sich keinen "jota "ändern.
ich will nichts und keinen entschuldigen ...nur, wer echt alkoholktrank ist ..naja, obs der besagte heinz ist, kann ich nicht beurteilen , ich vermute aber mal fast ..der hat sich für die propagandamaschine in dem filmchen verkauft ...vielleicht für nen kneipenbesuch ,keine ahnung .



Na dann Prost. Und mal ganz ehrlich - ich finde es ein starkes Stück Schwule und Behinderte auf eine Stufe mit jemanden zu stellen der sich das Hirn wegmacht- aus welchen Gründen auch immer!

ich bin..wie du unschwer erkennen kannst(avatar ) , selber behindert , also, ich habe kein interesse, mich mit "irgendwelchen" auf "eine stufe "stellen zu lassen , aber...es gibt keinen "menschlichen abschaum "egal wen... es gibt nur MENSCHEN !und als solche sollte man jeden auch behandeln !

alkooholismus hat schlimme auswüchse, keine frage und ich will hier nichts verharmlosen , am schlimmsten ist es für die angehörigen , die partner, die kinder ....es passieren auch viele unfassbare und schlimme dinge im suff ..ohne frage ..nur, die passieren auch nicht nur alkoholkranken, sondern genauso gelegenheitstrinkern, die mal einen übern durst getrunken haben ...einmal im jahr .

Ich bin extrem starker Raucher und wenn ich deswegen nach Rauch stinke und Menschen dies abartig finden, ist das ok für mich. Und wenn jemand mich nicht erträgt weil mein Nikotionkonsum die Person anwidert - dann ist das so.

rauchen ist keine sucht ?

ich rauche auch , so ist es ja nicht ..aber, ich weiss, ich bin in ner gewissen hinsicht eben nikotinsüchtig !

ich halte nix von mitiltanten nichtrauchern ..ich halte nur was von gegenseitiger , gleichberechtigter toleranz und rücksichnahme !

ist das nicht (das rauchen ), in den augen anderer ,typisch für "hartzer "?

wenns nicht so wäre ,na, dann hätte man uns auch das geld fürn tabak im RS lassen können , oder ?


nix für ungut

liebe grüsse

hope
__

liebe grüsse

hope

wir sind das volk !

"Die meisten großen Taten, die meisten großen Gedanken haben einen belächelnswerten Anfang."
Albert Camus


"Wenn man kein Geld hat, denkt man immer an Geld. Wenn man Geld hat, denkt man nur noch an Geld."
Jean Paul Getty


"Die Deutschen sind tatenarm und gedankenvoll.()"
Friedrich Hölderlin
hope40 ist offline  
Alt 02.05.2011, 22:25   #17
Yuna
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Yuna
 
Registriert seit: 21.11.2010
Beiträge: 368
Yuna
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Aus der Hartz IV Praxis

Zitat:
Zitat von hope40
keiner muss sich mit menschen umgeben, mit denen man nicht "kann ".
aber "Die können sich meinetwegen kaputtsaufen usw. "..
Du hast mich da missverstanden - ich möchte diese Menschen weder sehen , noch hören noch durch Ihren Alkoholismus belästigt werden. Und ja - meinetwegen können diese Menschen sich kaputt oder tot trinken, es ist Ihre Entscheidung - wie der gloreiche " Heinz" aus dem Beispiel. Warum macht er denn eine Entziehungskur wenn er gar nicht aufhören will mit saufen? Na dann Prost. Und mal ganz ehrlich - ich finde es ein starkes Stück Schwule und Behinderte auf eine Stufe mit jemanden zu stellen der sich das Hirn wegmacht- aus welchen Gründen auch immer!
Ich bin extrem starker Raucher und wenn ich deswegen nach Rauch stinke und Menschen dies abartig finden, ist das ok für mich. Und wenn jemand mich nicht erträgt weil mein Nikotionkonsum die Person anwidert - dann ist das so.


mal so gefragt, wie würde man sich fühlen, wenn der satz heissen würde :"die können meinetwegen verhungern, auf der strasse sitzen ..."die erwerbslosen und man lässt es uns (dich )spüren ...wie gross ist /wäre der aufschrei , über die "soziale kälte "in deutschland
Der Vergleich hinkt! Denn in den meisten Fällen ist man nicht arbeitslos weil man es will sondern weil es keine Arbeit gibt.
Na dann frag mal

sind wir, trotz negativer , einschlägiger erfahrung mit intoleranz nur einen "deut "besser ?????????

gerade, weil solche vorurteile herrschen , spaltet sich die "kaste der elenden "in ner art "hackordnung "noch mehr auf..welche die vermeindlich "besser "arm sind als andere...anstatt sich alle armen zusammen tun und ne einheit bilden ...jeder nach seiner fasson .
Auch hier hinkt der Vergleich - mir ist das egal ob reich oder Arm - Alki ist Alki!
warum nicht auch mit ner bierflasche in der hand ?
Weil es abartig ist - deswegen!

armut ist für jeden gleich..gleich bitter, gleich demütigend ..aber, das die elenden noch die "elenderen "verachten ?oh mann ..das lässt mich böses ahnen !
Wer sagt denn das die elender sind? anscheinend sind die doch glücklich - merken tun sie nicht mehr viel im Suff!
( Alkoholismus ist ein Reizthema für mich persönlich)

liebe grüsse

hope
Heftige Worte, purepoison!!
Du scheinst über nicht allzu viel Wissen über diese Krankheit zu verfügen!

Zitat:
Warum macht er denn eine Entziehungskur wenn er gar nicht aufhören will mit saufen? Na dann Prost.
Das hat mit dem Willen in den meisten Fällen nichts zu tun!
Es gibt durchaus die Fälle, die alles dafür geben würden, den Alkohol aufgeben zu können, um ihre Familie wieder zu bekommen, dem Trott nicht zu verfallen usw. ...
Aber es ist eine Krankheit, die man nicht mal eben so besiegen kann!

Würde es an dem Willen liegen, wären so manche Krankheiten wohl ziemlich schnell bekämpft!

Also akzeptiere es doch als Krankheit und vergleiche nicht mit anderen (wie du sagst) Behinderten und Schwulen (was auch immer die damit zu tun haben?!), denn Krankheiten sind nie zu vergleichen/gleichzustellen !!


Ich verstehe jemanden wie dich nicht, sorry!!!!
Ahnung haben, bevor man den Mund aufmacht?!?!!


EDIT: hope war schneller
__


Wundere Dich nicht, wenn Leute verrückt sind - wundere Dich, wenn sie es nicht sind
.


Yuna ist offline  
Alt 03.05.2011, 11:09   #18
hope40
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von hope40
 
Registriert seit: 20.10.2010
Beiträge: 1.895
hope40 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Aus der Hartz IV Praxis

Zitat von purepoison Beitrag anzeigen
Auch hier gibt es die Menschen ich sich im Park treffen.

dazu ist ein park ja da

Hier sind das allerdings durchweg Alkohlabhängige und Junks.

Ich habe keine Ahnung ob das Hartz IV Alltag ist.

hartzIV-alltag ?wie kommste denn darauf ?
meinst du , weil dein alltag anders aussieht (übrigens, der vieler anderer auch )bist du nun der bessere "hartzIV-ler "?

hartz IV ist mist und gehört auf den müll der geschichte !

aber, um es nochmal zu sagen , in dem artikel ging es um etwas ganz anderes , im vordergrund .

es ging um einsamkeit , es ging um hoffnungslosigkeit , isolation "keine familie haben "(und sich keine "leisten "können ), es ging um "ausgegrenzt sein ...all diese begleiterscheinungen dieses unseligen gesetzesmachwerkes, mit welchen wir , allgemein , die ELOs . zu kämpfen haben , weil wir zu einem "feindbild "und "sündenbock "für die mehrheit der deutschen bevölkerung GEMACHT worden .

nun hat ja jeder seine vorurteile, die anerzogen wurden (ich auch )aber, ich finde es eine schande, wenn ein "sündenbock "der nation , sich selber einen "sündenbock "sucht und auf den "eindrischt "in völliger unkenntnis des hintergrundes, der zu (in dem falle ) alkoholismus führen kann und dieses halbwissen auch noch verbreitet !

ich habe bestimmt ne menge toleranz , aber, offen gesagt 0-toleranz menschen gegenüber , die stur ihre vorurteile hegen und pflegen und sich nicht die bohne informieren !
ich schliesse somit aus, das dein hass auf alkoholkranke menschen damit zusammenhängt , das du selbst betroffen bist , durch einen alkoholkranken menschen zB. in deiner familie ..sonst wärst du besser informiert !

ganz offen gesagt : wenn dir einsamkeit , isolation ..und alles , was ich aufgezählt habe , nicht aufs gemüt schlagen und du nicht irgendein "plesierchen "hast , um dich , wenigstens mal für ein paar stunden abzulenken /zu vergessen ...wenn du nerven wie "drahtseile "hast und an dir alles schadlos abperlt ..all das wünsche ich dir ja von ganzem herzen , dann darfst du gerne den "ersten stein werfen , ansonsten ...

man kann für dich nur hoffen , das alles, was du tust , in den augen anderer(deiner familie )moralisch/ethisch /sittlich einwandfrei ist ...nicht, das auch der verdacht aufkommt, es hat was mit hartzIV zu tun und du bist durch HartzIV nun schlagartig zum schlechteren menschen geworden und..man zöge daraus, die (vermeindlich )richtige konsequenz und "entsorgt "dich als hoffnungslosen fall, dem ja eh nicht mehr zu helfen ist und der auch die mühe nicht mehr wert ist .

und, lass dir gesagt sein : all das , was man im fernsehen , so sieht , was ja nen "säufer "in deinen augen auszumachen scheint ...genau das kommt auch in anderen bevölkerungsschichten vor (gewalt in der ehe , gewalt gegen kinder ..ums mal exemplarisch zu nennen )..ohne das da alkohol im spiel ist , nur, da schert sich kaum einer drum , weil der focus der öffendlichkeit nun mal , angeheizt durch die medien , auf den randgruppen der gesellschaft liegt , in dem falle auf den erwerbslosen .

und, damit wir uns besser fühlen , gedemütigt wie wir sind, suchen wir uns unserer seits "sündenböcke "auf die wir kräftig rein haun und auf die wir alles negative projezieren , was uns ja auch "angedichtet "wird..wir geben es einfach weiter !

Meiner sieht so nicht aus!
Und von vielen anderen bestimmt auch nicht.

Aber es ist ein Ausschnitt unserer Gesellschaft.

klar, ist es ein ausschnitt der gesellschaft , aber, alkoholismus betrifft ja nun wahrlich nicht nur die "kleinen leute "auch den banker, den chirurgen, den pfarrer..nur, auf die richtet sich die aufmerksamkeit der öffendlichkeit nicht und die werden nicht durch die medien gezerrt und als "buhmann der nation "dargestellt ..nee, nee, da sind ganze "heerscharen "damit beschäftigt , den schönen schein zu bewahren ..für die leute !
denn es kann nicht sein , was nicht sein darf ...aber , beim ELO isses ja normal, das der säuft


Ich besitze Alkoholabhängigen gegenüber keine Toleranz. Schön das es Menschen gibt die sich bewertungsfrei mit den Nöten dieser Menschen auseinandersetzen können.

und ich besitze keine toleranz menschen gegenüber , die urteilen , ohne sich zu informieren !

Das dies alles mit Hartz IV zu tun hat erschliesst sich mir nicht - die Parkbankbesetzer gab es auch schon vor Hartz IV.

hats auch nicht , ist käse ...

Gibt ja auch Menschen die Hartz IV beziehen und nicht irgendwelchen Süchten verfallen oder nur noch im Park sitzen.

naja..is schon klar ..alki=parkbank !

naja, was ist mit denen , die im schrebergarten , in der sonne liegend ihren kasten bier vertilgen, oder zu hause ?
aha..nich so schlimm, sieht ja keiner und ..ist im schrebergarten/zu hause ..weg von der strasse..aber, saufen ist doch saufen, egal wo , oder ?

Die Vereinsamung mit oder ohne Hartz IV in unserer Gesellschaft ist
erschreckend.
und..jeder der solche vorurteile wie ein schild vor sich her trägt, und hingebungsvoll pflegt , anstatt sich zu informieren ,der trägt zur vereinsamung und isolation der menschen bei , die ein menschliches miteinander nötiger haben , als du und ich !

liebe grüsse

hope
__

liebe grüsse

hope

wir sind das volk !

"Die meisten großen Taten, die meisten großen Gedanken haben einen belächelnswerten Anfang."
Albert Camus


"Wenn man kein Geld hat, denkt man immer an Geld. Wenn man Geld hat, denkt man nur noch an Geld."
Jean Paul Getty


"Die Deutschen sind tatenarm und gedankenvoll.()"
Friedrich Hölderlin
hope40 ist offline  
Alt 03.05.2011, 11:34   #19
roterhusar
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von roterhusar
 
Registriert seit: 04.07.2006
Beiträge: 3.339
roterhusar Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Aus der Hartz IV Praxis

Feuertonne Superstar.
Auf der Suche nach neuen mobilisierbaren Zielgruppen sollte man Klischees vermeiden. "Klar, auch wir haben im Park ein paar Ultrarechte oder Ultralinke dabei, aber die nimmt niemand wirklich ernst, wenn es um’s nackte Überleben ..." Derartige Pauschalisierungen und Gleichsetzungen von Rechts und Links waren immer das Vorspiel für Polizeiräumungen und amtliche Parksäuberungen.
__

Es gibt einfach zuwenig Fachkräftemangel
roterhusar ist offline  
Alt 03.05.2011, 22:39   #20
Clint->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 31.10.2005
Ort: Bochum
Beiträge: 803
Clint
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Aus der Hartz IV Praxis

Zitat von purepoison Beitrag anzeigen
Ich finde den Artikel so wie die Überschrift weder gelungen noch aussagekräftig!

Man kann die Textpassagen auch überlesen - fast alle im Park trinken Alkohol zb..
Ich kann mit kein Urteil erlauben - in wie weit Alkoholsucht in Zusammenhang mit Hartz IV steht.
Über Depressionen etc. habe ich mich informiert , da dies in meinem nähren Umfeld ein Thema ist.

Weil alles S c H e i sse ist fange ich an zu trinken, rauchen, fressen etc?
Die Situation in Bezug von Hartz IV ist mehr als elendig - ohne Frage liegt aber auch an der Psyche des einzelnden.

Wie Eingangs schon von mir geschrieben - schön das es Menschen gibt die sich bewertungsfrei um diese Menschen kümmern.
Alkoholismus ist etwas was mich abstößt und dem ich gegenüber null Toleranz habe.

Und noch weniger Toleranz als null besitze ich gegenüber Artikeln in dem ALG II Bezieher in einem Zug mit Parbankbesetzern und Alkoholikern genannt werden.

Über Ausgrenzung und Isolation kann man auch ohne "Typgerechte"Berichterstattung aller Blöd berichten!
Mal ganz ehrlich. Wie lange hast Du gesoffen? Sonne gequirlte Kacke hört man nur von Leuten die, meistens vorübergehend, aufgehört haben. Konvertiten sind immer 1500%.
Also mit wieviel Flaschen Korn am Tag hast Du aufgehört zu saufen? Und komm mir nicht mit Deinem bösen Pappa oder Deiner Spritdrossel-Mutter, den Scheiß erzählt jeder. Ich kenn das, ich trinke selber und kenn den Haß und die Verachtung in der Nüchternphase, nur so kann man den Gier unter Kontrolle halten. Aber im Gegensatz zu Dir hab ich nie rumgegeifert.
Ich habe kein Mitleid mit Säufern. Aber ich habe Verständnis. Weil manchmal ist der Suff das einzige was Dich vom finalen Schritt durchs Fenster abhält.
__

Stellt endlich das Dummschwätzen von "Hinterbänklern" unter Strafe.
Eigentlich sollte hier was über die FDP und ihre Wichtigkeit für die BRD stehen.
Lieber was von Armin Rohde: Die Jobs, um die Die sich drücken, gibts garnicht!
Clint ist offline  
Alt 04.05.2011, 05:27   #21
purepoison->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 30.11.2010
Beiträge: 253
purepoison purepoison purepoison
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Aus der Hartz IV Praxis

Zitat von Clint Beitrag anzeigen
Mal ganz ehrlich. Wie lange hast Du gesoffen? Sonne gequirlte Kacke hört man nur von Leuten die, meistens vorübergehend, aufgehört haben. Konvertiten sind immer 1500%.
Also mit wieviel Flaschen Korn am Tag hast Du aufgehört zu saufen? Und komm mir nicht mit Deinem bösen Pappa oder Deiner Spritdrossel-Mutter, den Scheiß erzählt jeder. Ich kenn das, ich trinke selber und kenn den Haß und die Verachtung in der Nüchternphase, nur so kann man den Gier unter Kontrolle halten. Aber im Gegensatz zu Dir hab ich nie rumgegeifert.
Ich habe kein Mitleid mit Säufern. Aber ich habe Verständnis. Weil manchmal ist der Suff das einzige was Dich vom finalen Schritt durchs Fenster abhält.
Das wird Dich jetzt überraschen und vieleicht enttäuschen. Ich habe nicht getrunken und keiner von meinen Eltern.
Ich lehne Alkohol ab - aus welchen Gründen ist meine Privat Sache.

Mitleid habe ich mit keinem Süchtigen - Verständnis das dies eine Suchterkrankung ist hat jeder von mir, nur muss das nicht in der Öffentlichkeit ausgelebt werden und ich habe das Recht mich mit diesen Menschen nicht umgeben zu wollen. Wie ich schon mehrfach schrieb - ich finde es klasse das es Menschen gibt die sich bewertungsfrei um solche Menschen kümmern - ich besitze da null Toleranz.

Und ich stehe dazu- das ich Ansammlungen von Alkoholikern in der Öffentlichkeit wie Parks - vor Supermärkten etc. einfach nur daneben finde.
Ich fühle mich durch das Gegrölle - dem Gelalle und dem unkontrolierten urinieren in jede Ecke belästigt. Und so geht es nicht nur mir so sondern vielen Menschen. Genauso geht es mir mit Junks - ich habe kein Intresse an ihren benutztem Besteck das sie gerne überall liegen lassen.

Das Sucht egal welcher Art, vor dem Sprung aus dem Fenster abhalten soll bezweifle ich. Sucht egal welcher Art ist Selbstmord auf Raten.

Ich verstehe nicht - warum man sich keine Hilfe sucht oder erlernt mit seinen Problemen anders umzugehen.

Und wie ich es schon mehrmals schrieb - es ist egal dabei ob arm oder reich etc. und kein Mensch ist besser oder schlechter als der andere.

Und es geht immer noch um den Bericht. Dies wirft einen sehr kleinen Ausschnitt auf ALG II Bezieher und erweckt den Eindruck das alle ALG II Bezieher im Park sitzen und saufen.

Ausgrenzung - Isolation etc. endet nicht ünbedingt im Alkohol oder Drogen.
purepoison ist offline  
Alt 04.05.2011, 10:10   #22
hope40
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von hope40
 
Registriert seit: 20.10.2010
Beiträge: 1.895
hope40 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Aus der Hartz IV Praxis

Zitat von purepoison Beitrag anzeigen
Das wird Dich jetzt überraschen und vieleicht enttäuschen. Ich habe nicht getrunken und keiner von meinen Eltern.
Ich lehne Alkohol ab - aus welchen Gründen ist meine Privat Sache.

Mitleid habe ich mit keinem Süchtigen - Verständnis das dies eine Suchterkrankung ist hat jeder von mir, nur muss das nicht in der Öffentlichkeit ausgelebt werden und ich habe das Recht mich mit diesen Menschen nicht umgeben zu wollen.

entschuldige bitte, wenn ich es jetzt ganz offen ausspreche :

entweder, gehst du nicht mehr aus dem haus, weil du "säufern"/suchtkranken (es gibt ja noch mehr süchte zB. tablettensucht ) nicht begegnen möchtest ..denn , sie sind mehr oder weniger überall:
als arzt am op-tisch , als verkäuferin im supermarkt , als hausfrau, die an der kasse steht und ihren einkauf bezahlt ...sogar kinder /jugendliche können "säufer "/suchtkrank sein (heute mehr denn je )....und, man sieht es ihnen eigentlich nicht an (anders, als du es erwartest )

das was du hier machst , ist eine gruppe kranker menschen , alle in einen topf zu werfen , damit es deinem bild vom "räudigen "penner gerrecht wird !

bist du nur einen "deut "besser, als die, die unterstellen, das jeder hartzIV -empfänger sein geld für alk und zigaretten ausgibt und faul auf der sozialen hängematte rumlümmelt ?

nee, bei allem respekt , biste nicht !

du "tutest "in das gleiche horn und merkst es nicht mal !

lieber purepoison :wenn man schon keine ahnung hat, dann aber davon recht viel , oder

das, was du hier zum besten gibst, das grenzt schon an hetze gegenüber einer MINDERHEIT ..der minderheit der alkoholkranken/suchtkranken menschen, die du offensichtlich verunglimpfst, wenn du dein halbwissen zum besten gibst und die allgemeingültige behauptung aufstellst , das jeder "alki "nun in die ecke pinkelt und sich offen ins koma säuft !

du hast nichts, aber auch gar nichts von dem verstanden , was man dir nahe bringen wollte ..du bist in der hinsicht schlicht und einfach informations,-bzw. beratungsresisdent und gibst hier eisern deine vorurteile zum besten !

Wie ich schon mehrfach schrieb - ich finde es klasse das es Menschen gibt die sich bewertungsfrei um solche Menschen kümmern - ich besitze da null Toleranz.

ich wünsche dir , von ganzem herzen , das du das glück haben magst , auch einem solchen bewertungsfreien menschen zu begegnen ..wenn du ihn brauchst !
wenn nicht , wird es ganz bitter, wenn man dich dann auch in eine "schublade "ablegt und dementsprechend behandelt !


Und ich stehe dazu- das ich Ansammlungen von Alkoholikern in der Öffentlichkeit wie Parks - vor Supermärkten etc. einfach nur daneben finde.

naja, ob "schön "oder "nicht schön "was willste machen ?
die mit ner "8"und der "grünen minna "abholen lassen und gleich zur entziehungskur karren ?


Ich fühle mich durch das Gegrölle - dem Gelalle und dem unkontrolierten urinieren in jede Ecke belästigt. Und so geht es nicht nur mir so sondern vielen Menschen. Genauso geht es mir mit Junks - ich habe kein Intresse an ihren benutztem Besteck das sie gerne überall liegen lassen.

Das Sucht egal welcher Art, vor dem Sprung aus dem Fenster abhalten soll bezweifle ich. Sucht egal welcher Art ist Selbstmord auf Raten.

da haste recht ..resultiert das bei dir zwar nur aus einem gefühl herraus, und nicht aus dem wissen, das du über information gewonnen hast .

Ich verstehe nicht - warum man sich keine Hilfe sucht oder erlernt mit seinen Problemen anders umzugehen.

wirste nie verstehen, erübrigt sich auch jede diskussion darüber, weil ...dazu muss man sich informieren und das willst du nicht !

Und wie ich es schon mehrmals schrieb - es ist egal dabei ob arm oder reich etc. und kein Mensch ist besser oder schlechter als der andere.

Und es geht immer noch um den Bericht. Dies wirft einen sehr kleinen Ausschnitt auf ALG II Bezieher und erweckt den Eindruck das alle ALG II Bezieher im Park sitzen und saufen.

quatsch mit sosse...du hast weder den artikel gelesen, noch den thread ..oder, du hasts gelesen, aber nicht verstanden !

Ausgrenzung - Isolation etc. endet nicht ünbedingt im Alkohol oder Drogen.
hat das einer behauptet ?nee !!!!!!!!!


liebe grüsse

hope
__

liebe grüsse

hope

wir sind das volk !

"Die meisten großen Taten, die meisten großen Gedanken haben einen belächelnswerten Anfang."
Albert Camus


"Wenn man kein Geld hat, denkt man immer an Geld. Wenn man Geld hat, denkt man nur noch an Geld."
Jean Paul Getty


"Die Deutschen sind tatenarm und gedankenvoll.()"
Friedrich Hölderlin
hope40 ist offline  
Alt 04.05.2011, 11:41   #23
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Aus der Hartz IV Praxis

Zitat von purepoison Beitrag anzeigen
Ich verstehe nicht - warum man sich keine Hilfe sucht oder erlernt mit seinen Problemen anders umzugehen.
Weil es Kranke sind...
 
Alt 04.05.2011, 11:44   #24
purepoison->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 30.11.2010
Beiträge: 253
purepoison purepoison purepoison
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Aus der Hartz IV Praxis

Zitat von hope40 Beitrag anzeigen
hat das einer behauptet ?nee !!!!!!!!!


liebe grüsse

hope
Es verwundert mich nicht - das jemand der nach Toleranz , Respekt und Akzeptanz "schreit" diese selber nicht aufbringt.
Du wirst persönlich - aber es trifft mich nicht. Du verschwendest lediglich Deine Zeit mit Versuchen dieser "Art" bei mir.
Ich kann gut mit der subjektiven Sicht und Meinung von anderen Menschen leben.

Zu Deiner Info
Ich bin für ein öffentliches Trinkverbot von Alkohol!
Und zwar wie es in Norwegen gehandhabt wird.
Auch in Straßencafes etc.
Funktioniert dort sehr gut und die haben bei weitem nicht die Probleme mit Alkoholismus wie wir in Deutschland.

Ich sprach hier ausdrücklich von den Alkoholikern die sich öffentlich betrinken und das in Zusammenhang mit dem Bericht - sowie über Junks die ihr Besteck liegen lassen - alles andere habt ihr "raus" gelesen. Also Deine / Eure subjektive Wahrnehmung.

Hetze gegen eine Randgruppe? Na na na - da schießt Du wohl etwas über das Ziel hinaus.
Außerdem ist der Alkoholismus zu weit verbreitet das kann man nicht einmal mehr als Randgruppe bezeichnen. Das solltest Du doch wissen - als gut informierter Mensch oder?

Und nun mal zu der Wirkung von Texten sprich Worten.

In dem Bericht geht es um die Vereinsamung von Menschen die ALG II beziehen in einem kleinen Ort - inklusive eines Sozialarbeiters der ein schlechtes Geswissen hat und aus der HARTZ IV PRAXIS berichtet.

Diesen Menschen - so erweckt sich der Eindruck bleibt nichts anderes übrig als sich im Park zu treffen. Wobei dort alle Alkohol trinken bis auf eine Frau.

Da fallen die Bewerbungen doch gar nicht mehr in das Gewicht oder ihre Bemühungen mit ihren persönlichen Problemen klar zu kommen.

Wer stellt denn schon einen Alkoholiker ein??? Oder Menschen die täglich in einem Park rumsitzen und Prost? Und das in einer Kleinstadt?

So in etwas wir ein Leser das empfinden der einfach nur die Überschrift liest und dann den Text.

Der Großteil wird nicht denken: " Oh die Armen - die haben es so schlecht und bemühen sich trotz ihres Suchtproblems , mensch geht es den schlecht den armen Hartz IV Beziehern.

Sondern: Aha - das ist also Hartz IV Praxis , selbst ein Sozialarbeiter bestätigt nun das die rumlungern und saufen - soll er doch aufhören zu saufen.
Oder : Die jungen Menschen können doch nach Arbeit suchen anstatt im Park rumzuhängen und Bier zu trinken.

Dieser Bericht bestätigt den Menschen ,die Berichte wie diesen als Informationsquelle nutzen nur das was sie immer wieder lesen.

Denn das bleibt durch Medienmaipulation hängen: Faul - saufen etc. und genau dieses werden die Menschen denn auch lesen. Selbst wenn da andere 10000 Gründe stehen wieso und warum das so ist.

Deswegen halte ich solche Texte für nicht annehmbar - denn es wird hier wieder mal nur über Extremfälle berichtet und bestätigt das Bild des ALG II beziehenden Menschen.

Aber wenn ihr denkt so erreicht man die Massen , mit dieser Einstellung - dann werdet ihr weiter auf ein Wunder hoffen dürfen.
purepoison ist offline  
Alt 04.05.2011, 12:07   #25
nightangel
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von nightangel
 
Registriert seit: 17.07.2005
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 1.734
nightangel nightangel nightangel nightangel nightangel nightangel nightangel
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Aus der Hartz IV Praxis

Zitat von purepoison Beitrag anzeigen

Zu Deiner Info
Ich bin für ein öffentliches Trinkverbot von Alkohol!
Und zwar wie es in Norwegen gehandhabt wird.
Auch in Straßencafes etc.
Funktioniert dort sehr gut und die haben bei weitem nicht die Probleme mit Alkoholismus wie wir in Deutschland.
Woher weißt du das die dort kaum noch Probleme mit Alkoholismus haben? Die haben das ganze einfach nur verlagert das man diese Leute nicht mehr in der Öffentlichkeit sieht weil sie nun Zuhause sitzen, im verborgenen. Sie werden dann einfach mal eben versteckt und totgeschwiegen.
Und das soll die ultimative Lösung sein? Aus den Augen aus dem Sinn? Man kann es sich auch wirklich einfach machen.
In den USA darf auch in der öffentlichkeit kein Alkohol getrunken werden, hat es dort was genutzt? Nein, die flaschen werden in Papiertüten versteckt und es wird weiter getrunken. Die Leute treffen sich dann im Verborgenen und trinken weiter. Aber macht ja nichts, Hauptsache man bleibt von dem Anblick verschont nach dem Motto "Was man nicht sieht gibt es auch nicht".

Statt diese Menschen mit Verboten noch weiter in die Isolation zu treiben sollte man eher andere Lösungen suchen wie man diesen helfen könnte, ihnen eine perspektive schaffen könnte.
Nicht nur die Symptome bekämpfen sondern die Ursachen. Denn auch eine Sucht hat immer eine Ursache wie es dazu gekommen ist, da müsste angesetzt werden.
__



Was bedeuten schon Worte, wenn Taten eine andere Sprache sprechen!

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Ein schöner Mensch kann dir die Augen öffnen.
Ein kluger den Verstand.
Aber nur ein Engel dein Herz.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat schon verloren!!!
nightangel ist offline  
 

Stichwortsuche
hartz, praxis

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Hausbesuche - Erfahrungen aus der Praxis ? marcb03 ALG II 46 28.07.2012 18:27
Überzahlung und Praxis - Unverständnis kevke ALG II 2 15.04.2010 08:48
Arbeitssuche in der Praxis - Erfahrungsbericht Petra09 Job - Netzwerk 8 07.03.2009 18:14
Befragung von Betroffenen der Hartz IV-Praxis in Göttingen wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 24.08.2008 19:08


Es ist jetzt 14:49 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland