Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > > -> Hartz4-Empfänger mit Axt wütet im Jobcenter


 

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 22.04.2011, 12:18   #1
Stroganoff
Elo-User/in
 
Registriert seit: 07.01.2009
Beiträge: 540
Stroganoff Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard Hartz4-Empfänger mit Axt wütet im Jobcenter

Mann mit Axt wütet im Jobcenter

Zitat:

"Der Mann war gegen 11 Uhr in der Arbeitsagentur in der Wolframstraße eine abschlägige Entscheidung mitgeteilt worden, woraufhin er gegen 12 Uhr zurückkehrte und einen 48-jährigen Mitarbeiter mit der Axt bedrohte sowie Büroinventar beschädigte.

Anschließend demolierte er mit dem Beil drei Glastüren und verließ das Haus, wo er sich von alarmierten Polizisten freiwillig festnehmen ließ. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der 34-Jährige wieder auf freien Fuß gesetzt.

Gegen 17 Uhr erschien er dann erneut im Jobcenter und kündigte gegenüber einem 49-jährigen Sicherheitsmitarbeiter an, dass er beim nächsten Mal mit einer Maschinenpistole zurückkehren würde."



Ich als jemand, der grundsätzlich gegen Gewalt ist, weiss nicht, ob ich das Verhalten des Hartz4-Empfängers nun verurteilen oder gutheißen soll.

Ich hätte auch mal gut Lust mit einer Axt oder Ähnliches das Büro meiner Sachbearbeiterin und noch ein oder zwei ihrer mir bekannten Kollegen zu verwüsten.

Das macht auf solche Leute zumindestens mehr Eindruck als irgendwelche Latschdemos.
Stroganoff ist offline  
Alt 22.04.2011, 12:36   #2
sumse
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Hartz4-Empfänger mit Axt wütet im Jobcenter

naja nelösung ist das nicht grade
aber daran sieht man was das sytem bewirkt
und sowas wird man immer öfters erleben

wenn menschen deren grundrechte genommen werden und nicht mehr weiter wissen wie sie überleben sollen

kann das zu solchen kurzschlüssen führen
nur das ist den politikern und das beeinfluste volk egal

bei arbeitslosen geld weg kürzen biss auf 0
und das ersparte den banken in den rachen schieben
 
Alt 22.04.2011, 13:43   #3
jimmy->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 16.12.2009
Beiträge: 3.167
jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Hartz4-Empfänger mit Axt wütet im Jobcenter

Fast sehr gut! Nun hat er randaliert, wurde danach freigelassen, und kann - wenn Sie in Zukunft nicht vom Kurs weichen - die verdiente Lektion erteilen. Bitte mehr davon!


jimmy
__

Zitat:
2.3 Sozialgericht Berlin, Beschluss vom 18.09.2013 - S 147 AS 20810/13 ER

Das derzeit geltende Sanktionsrecht nach den §§ 31 ff. SGB II verstößt nicht gegen das aus Art. 1 GG i. V. m. dem Sozialstaatsprinzip (Art. 20 Abs. 1 GG) hergeleitete menschenwürdige Existenzminimum (vgl. dazu BVerfG v. 09.02.2010 - 1 BvL 1/09).
jimmy ist offline  
Alt 22.04.2011, 13:48   #4
götzb
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von götzb
 
Registriert seit: 05.04.2008
Ort: in der Bucht
Beiträge: 1.466
götzb götzb götzb götzb götzb götzb götzb
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Hartz4-Empfänger mit Axt wütet im Jobcenter

Gewalt kann und darf nicht die Lösung sein.
Auch wenn jeder abhängig von persönlicher Character mal austicken kann,aber durch so eine Handlungweise reitet man sich nur in die Sch... herein und erweist sich und anderen nur einen fetten Bärendienst.
__

Mit Sabotage gegen Zwangsarbeit und Shicejobs oder sei strunzdoof und besitze 2 linke Hände im Hungerlohn Job

"Sozial ist was Arbeit schafft", oder "Vollbeschäftigung statt Gerechtigkeit" - Wer solche Sprüche klopft, gehört auf den Mond geschossen !
götzb ist offline  
Alt 22.04.2011, 15:23   #5
Rounddancer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.08.2006
Ort: Stuttgart
Beiträge: 7.152
Rounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Idee AW: Hartz4-Empfänger mit Axt wütet im Jobcenter

Auch wenn manchmal der Frust riesengroß scheint: Gewalt ist keine Lösung. Schließlich können die Mitarbeiter im Jobcenter nix für die Gesetze, die sie ausführen müssen. Zudem gilt, erst recht dort, wo alles, was zugunsten des Betroffenen gehen könnte, "kann"-Bestimmung ist,- und man voll darauf angewiesen ist, daß der jeweilige Amtsmitarbeiter seinen Ermessensspielraum zugunsten des Betroffenen einsetzt: "Wie man in den Wald hineinruft...".

Da ist es viel besser, sich auf einen Termin beim Jobcenter verbal gut vorzubereiten, und, wenn möglich, einen Beistand dazu mitzunehmen,- um dann freundlich, aber bestimmt das vorzutragen, was man will, braucht, oder was schiefläuft. Mit einer Axt soll zwar Henry das Stroh für das Loch im Eimer hacken,- aber im Jobcenter hat so ein martialisches Ding nichts verloren.
Ein Gewehr jeder Art natürlich auch nicht.
Rounddancer ist offline  
Alt 22.04.2011, 15:42   #6
mercator
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 29.03.2006
Beiträge: 1.231
mercator mercator mercator
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Hartz4-Empfänger mit Axt wütet im Jobcenter

Zitat:
Schließlich können die Mitarbeiter im Jobcenter nix für die Gesetze, die sie ausführen müssen.
Aber hallo, lass den verständnisvollen Onkel mal stecken, das ist angesichts der Dinge, welche die Betroffenen im täglichen Umgang mit den Vollzugsmitarbeitern der "Jobcenter" erleben müssen, ziemlich absurd. Und jaja, Gewalt ist keine Lösung. Ziemlich reflexartige Antwort, schon 10.000 mal gehört und gelesen. Klar. Und was ist mit struktureller Gewalt?

Zitat:
„Strukturelle Gewalt ist die vermeidbare Beeinträchtigung grundlegender menschlicher Bedürfnisse oder, allgemeiner ausgedrückt, des Lebens, die den realen Grad der Bedürfnisbefriedigung unter das herabsetzt, was potentiell möglich ist“.


Johan Galtung
Natürlich ist mal wieder dieser Einzelfall bzw. dessen Umstände unbekannt. Aber mal verallgemeinernd: was haben wir hier? Gewalt gegen Gewalt?
__

Prof. Dr.rer.pol. Michael Wolf: "[...] Vor diesem Hintergrund ist es meines Erachtens durchaus statthaft, die für Hartz4 Verantwortlichen in Politik und Verwaltung zwar nicht unbedingt im verfassungsrechtlichen, aber doch im politischen Sinne als "Verfassungsfeinde" zu bezeichnen, gegen die das Leisten von "Widerstand" nicht nur legitim, sondern auch geboten ist."
mercator ist offline  
Alt 22.04.2011, 15:45   #7
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Hartz4-Empfänger mit Axt wütet im Jobcenter

Niemand, der auch nur einen Fatzen Charakter hat, muß diese Gesetze ausführen.

Den Spruch: Ich mußte ja..... hat man in der Geschichte zu oft als Entschuldigung für die schlimmsten Sachen gehört.

Zitat von Rounddancer Beitrag anzeigen
Auch wenn manchmal der Frust riesengroß scheint: Gewalt ist keine Lösung. Schließlich können die Mitarbeiter im Jobcenter nix für die Gesetze, die sie ausführen müssen. Zudem gilt, erst recht dort, wo alles, was zugunsten des Betroffenen gehen könnte, "kann"-Bestimmung ist,- und man voll darauf angewiesen ist, daß der jeweilige Amtsmitarbeiter seinen Ermessensspielraum zugunsten des Betroffenen einsetzt: "Wie man in den Wald hineinruft...".

Da ist es viel besser, sich auf einen Termin beim Jobcenter verbal gut vorzubereiten, und, wenn möglich, einen Beistand dazu mitzunehmen,- um dann freundlich, aber bestimmt das vorzutragen, was man will, braucht, oder was schiefläuft. Mit einer Axt soll zwar Henry das Stroh für das Loch im Eimer hacken,- aber im Jobcenter hat so ein martialisches Ding nichts verloren.
Ein Gewehr jeder Art natürlich auch nicht.
 
Alt 22.04.2011, 15:51   #8
Donauwelle
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 07.01.2008
Beiträge: 1.407
Donauwelle Donauwelle
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Hartz4-Empfänger mit Axt wütet im Jobcenter

Natürlich gibt es im Idioten im Jobcenter - aber die gibt es genauso unter den Bedürftigen. Ich hatte den Spass, bei meinen Maßnahmen auch Menschen dabei zu haben, bei denen ich aufgrund ihres Aggressionspotentials lieber sehr vorsichtig war, wie ich mich geäußert habe - und da war ich nur "Mitleidender"... - denen möchte ich als Sachbearbeiter im Jobcenter auch nicht gerne begegnen und ihnen ggf. auch mal Dinge verweigern müssen...

Mir gefällt da manchmal nicht das Schwarz-Weiß-Denken, dass hier im Forum oft vorherrscht. Die Gesetzgebung mag unfair sein, manch Sachbearbeiter unfähig oder seine Macht ausnutzende - aber so ist nicht jeder Sachbearbeiter genausowenig wie jeder HartzIV-Bezieher ein Musterarbeitsloser ist.

Gewalt und Sachbeschädigung ist so ziemlich das Allerletzte - egal gegen wen es sich richtet!
Donauwelle ist offline  
Alt 22.04.2011, 16:23   #9
andy84->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 17.06.2010
Beiträge: 315
andy84
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Hartz4-Empfänger mit Axt wütet im Jobcenter

Zitat von Donauwelle Beitrag anzeigen
Natürlich gibt es im Idioten im Jobcenter - aber die gibt es genauso unter den Bedürftigen. Ich hatte den Spass, bei meinen Maßnahmen auch Menschen dabei zu haben, bei denen ich aufgrund ihres Aggressionspotentials lieber sehr vorsichtig war, wie ich mich geäußert habe - und da war ich nur "Mitleidender"... - denen möchte ich als Sachbearbeiter im Jobcenter auch nicht gerne begegnen und ihnen ggf. auch mal Dinge verweigern müssen...

Mir gefällt da manchmal nicht das Schwarz-Weiß-Denken, dass hier im Forum oft vorherrscht. Die Gesetzgebung mag unfair sein, manch Sachbearbeiter unfähig oder seine Macht ausnutzende - aber so ist nicht jeder Sachbearbeiter genausowenig wie jeder HartzIV-Bezieher ein Musterarbeitsloser ist.
Da in den Artikeln zu dem Fall nur abstrakt etwas von abgelehnten Antrag als Auslöser schreiben, kann wohl keiner beurteilen was da genau gelaufen ist.

Zitat:
Gewalt und Sachbeschädigung ist so ziemlich das Allerletzte - egal gegen wen es sich richtet!
Also schlimmer als Sachbeschädigung finde ich das systematische fertig machen von Menschen. Möbel und Türen kann man neu kaufen. Wenn sich wieder jemand einen Strick genommen hat, weil er nicht mehr weiter weiß ...
andy84 ist offline  
Alt 22.04.2011, 16:46   #10
sumse
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Hartz4-Empfänger mit Axt wütet im Jobcenter

Zitat von Rounddancer Beitrag anzeigen
Auch wenn manchmal der Frust riesengroß scheint: Gewalt ist keine Lösung. Schließlich können die Mitarbeiter im Jobcenter nix für die Gesetze, die sie ausführen müssen. Zudem gilt, erst recht dort, wo alles, was zugunsten des Betroffenen gehen könnte, "kann"-Bestimmung ist,- und man voll darauf angewiesen ist, daß der jeweilige Amtsmitarbeiter seinen Ermessensspielraum zugunsten des Betroffenen einsetzt: "Wie man in den Wald hineinruft...".

Da ist es viel besser, sich auf einen Termin beim Jobcenter verbal gut vorzubereiten, und, wenn möglich, einen Beistand dazu mitzunehmen,- um dann freundlich, aber bestimmt das vorzutragen, was man will, braucht, oder was schiefläuft. Mit einer Axt soll zwar Henry das Stroh für das Loch im Eimer hacken,- aber im Jobcenter hat so ein martialisches Ding nichts verloren.
Ein Gewehr jeder Art natürlich auch nicht.

gibt dir da auf der einen art recht
aber es gibt unter den SBs zuviele sadisten
und dasist das eigentliche problem

die guten menschlichen SBs werden nach 1jahr rausgeworfen
weil sie zuviel für den kunden wie die jagerne sagen tun

die sadisten behält man
weil diese ja das geldeinsparen durch sanktionen und abwähren von förderrungen die gestellt werden

aber geb dir recht waffen jeglicher art hat da nix zu suchen
wenn waffen dann knüppel und nicht in einer behörde tragen sondern nach berlin
da sitzte die übeltäter die müste man verhauen aber so richtig
das diese mal lernen was dasheist ein mensch zu sein
 
Alt 22.04.2011, 16:49   #11
mercator
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 29.03.2006
Beiträge: 1.231
mercator mercator mercator
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Hartz4-Empfänger mit Axt wütet im Jobcenter

Zitat von Donauwelle Beitrag anzeigen
Gewalt und Sachbeschädigung ist so ziemlich das Allerletzte - egal gegen wen es sich richtet!
Mag ja ein. Aber weißt du, was nicht "so ziemlich" das Allerletzte, sondern tatsächlich das Letzte ist? Zum Beispiel schwangeren Frauen die Regelsätze zu kürzen oder gar ganz zu streichen.

Also wie steht es mit dieser Form der teils subtilen, teils gar lebensbedrohenden und politisch gewünschten Gewalt? Ist die nicht so schlimm wie Sachbeschädigung?

Warum muss man sich vor der Willkür eines Staates bzw. seinen Gesetzen und der falschen Anwendung dieser Gesetze schützen, indem man z.B. Zeugen mit aufs Amt nimmt? Wessen Interessen vertritt ein solcher Staat, vor dem man sich schützen muss, wenn man arm ist? Warum können die "Jobcenter" immer wieder offen Rechtsbruch begehen?

Worauf ich hinaus will, ist folgendes: es herrscht ein deutliches Kräfteungleichgewicht. Viele Betroffene (ich kenne das aus eigener Erfahrung) fühlen sich absolut hilflos. Logisch, mit einer Axt in ein "Jobcenter" zu stürmen, ist keine Lösung, aber hin und wieder fliegen bei einigen eben die Sicherungen raus. Mir kommt das "Gewallt-ist-keine-Lösung" Geplärre irgendwie billig vor, auch wenn es letztlich richtig ist.

Edit: es gibt unter den Mitarbeitern in den "Jobcentern" nicht nur Drecksäcke. In der kurzen Zeit, in der ich ALG2 bezogen habe, waren die meisten ganz in Ordnung. Das mal der Vollständigkeit halber.
__

Prof. Dr.rer.pol. Michael Wolf: "[...] Vor diesem Hintergrund ist es meines Erachtens durchaus statthaft, die für Hartz4 Verantwortlichen in Politik und Verwaltung zwar nicht unbedingt im verfassungsrechtlichen, aber doch im politischen Sinne als "Verfassungsfeinde" zu bezeichnen, gegen die das Leisten von "Widerstand" nicht nur legitim, sondern auch geboten ist."
mercator ist offline  
Alt 22.04.2011, 17:03   #12
jimmy->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 16.12.2009
Beiträge: 3.167
jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Hartz4-Empfänger mit Axt wütet im Jobcenter

Zitat von Rounddancer Beitrag anzeigen
Schließlich können die Mitarbeiter im Jobcenter nix für die Gesetze, die sie ausführen müssen.
Komisch. Die Naziverbrecher aus dem Zweiten Weltkrieg konnten auch nicht alle etwas für Ihre Taten, und würden Heute trotzdem ermordet werden wenn man Sie in die Finger kriegen würde. Dabei haben auch viele dieser das getan, was nötig war um zu überleben. Diese werden vom gesamten Volk verachtet, weil bei denen das Direkte Ausmaß Ihrer Taten sichtbar war. Wieso ist das bei den SB´s nicht ähnlich? Antwort: Weil man nicht sieht, was die Sachbearbeiter in den JC´s anrichten. Man liesst immer nur die Geschichten der unzähligen Gesichtslosen.

Zitat von Rounddancer Beitrag anzeigen
Zudem gilt, erst recht dort, wo alles, was zugunsten des Betroffenen gehen könnte, "kann"-Bestimmung ist,- und man voll darauf angewiesen ist, daß der jeweilige Amtsmitarbeiter seinen Ermessensspielraum zugunsten des Betroffenen einsetzt: "Wie man in den Wald hineinruft...".
Mit "in den Wald hineinruft", hat das wenig zu tun. Menschen unterliegen immer Ihrer eigenen (Fehl-)Bewertung anderer Menschen, und basierend auf dieser Fehlbewertung agieren diese dann auch. Wenn z.b. ein selbstunsicherer Mensch den Raum betritt, dann merken andere Menschen das in Sekunden Bruchteilen. SB´s nutzen das häufig aus, und benehmen sich dementsprechend. Das man sich an Menschen mit bestimmten Merkmalen auslassen kann, bekommt man in der Grundschule beigebracht.


jimmy
__

Zitat:
2.3 Sozialgericht Berlin, Beschluss vom 18.09.2013 - S 147 AS 20810/13 ER

Das derzeit geltende Sanktionsrecht nach den §§ 31 ff. SGB II verstößt nicht gegen das aus Art. 1 GG i. V. m. dem Sozialstaatsprinzip (Art. 20 Abs. 1 GG) hergeleitete menschenwürdige Existenzminimum (vgl. dazu BVerfG v. 09.02.2010 - 1 BvL 1/09).
jimmy ist offline  
Alt 22.04.2011, 17:42   #13
Donauwelle
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 07.01.2008
Beiträge: 1.407
Donauwelle Donauwelle
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Hartz4-Empfänger mit Axt wütet im Jobcenter

Zitat von mercator Beitrag anzeigen
Mag ja ein. Aber weißt du, was nicht "so ziemlich" das Allerletzte, sondern tatsächlich das Letzte ist? Zum Beispiel schwangeren Frauen die Regelsätze zu kürzen oder gar ganz zu streichen.

Also wie steht es mit dieser Form der teils subtilen, teils gar lebensbedrohenden und politisch gewünschten Gewalt? Ist die nicht so schlimm wie Sachbeschädigung?

Warum muss man sich vor der Willkür eines Staates bzw. seinen Gesetzen und der falschen Anwendung dieser Gesetze schützen, indem man z.B. Zeugen mit aufs Amt nimmt? Wessen Interessen vertritt ein solcher Staat, vor dem man sich schützen muss, wenn man arm ist? Warum können die "Jobcenter" immer wieder offen Rechtsbruch begehen?

Worauf ich hinaus will, ist folgendes: es herrscht ein deutliches Kräfteungleichgewicht. Viele Betroffene (ich kenne das aus eigener Erfahrung) fühlen sich absolut hilflos. Logisch, mit einer Axt in ein "Jobcenter" zu stürmen, ist keine Lösung, aber hin und wieder fliegen bei einigen eben die Sicherungen raus. Mir kommt das "Gewallt-ist-keine-Lösung" Geplärre irgendwie billig vor, auch wenn es letztlich richtig ist.

Edit: es gibt unter den Mitarbeitern in den "Jobcentern" nicht nur Drecksäcke. In der kurzen Zeit, in der ich ALG2 bezogen habe, waren die meisten ganz in Ordnung. Das mal der Vollständigkeit halber.
Der Kerl mit der Axt war schwanger?

Der Sachbearbeiter hat keine Angst etc., wenn ein Typ mit der Axt auf ihn zukommt? Er muss das alles ja akzeptieren, nur weil er sich an seine Bestimmungen (möglicherweise sogar völlig gerechtfertigt!) gehalten hat?

Soll ich jetzt alles als richtig akzeptieren, was irgendein Psychopath, der sich selbst nicht unter Kontrolle hat (ggf. hier sogar der Grund, warum er selbst HartzIV-abhängig ist), tut, nur weil irgendwelche Gesetze für mich ungerecht sind? Dafür gibt es rechtliche Wege, die man beschreiten kann. Körperliche Gewalt ist hingegen ein Weg, der immer falsch ist...

Ob etwas gerecht ist, sieht doch jeder anders, abhängig vom jeweiligen Standpunkt. Dem einen sind die HartzIV-Sätze schon zu hoch - dem anderen viel zu niedrig. Dem einen die Sanktionsparagraphen noch zu weich, dem anderen viel, viel zu hart oder absolut ungerecht.

Ich möchte nicht in einer Welt leben, wo derjenige gewinnt, der körperlich der Stärkere ist...

Ich finde es ungerecht, dass der Fernseher, den ich will, 500 EUR kostet - dann schlag ich jetzt einfach mal den Verkäufer...

Wenn meine Frau nicht tut, was ich will und ich keinen anderen Weg mehr finde, dann schlag ich sie...

Gibt es denn irgendeine Situation, an der Gewalt ok ist? (und ich rede hier jetzt nicht von Selbsthilfe oder Notwehr)
Donauwelle ist offline  
Alt 22.04.2011, 18:06   #14
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Hartz4-Empfänger mit Axt wütet im Jobcenter

Zitat von Donauwelle Beitrag anzeigen
Natürlich gibt es im Idioten im Jobcenter - aber die gibt es genauso unter den Bedürftigen

...()...

Mir gefällt da manchmal nicht das Schwarz-Weiß-Denken, dass hier im Forum oft vorherrscht. Die Gesetzgebung mag unfair sein, manch Sachbearbeiter unfähig oder seine Macht ausnutzende - aber so ist nicht jeder Sachbearbeiter...
Relativieren bringt da überhaupt nichts. Jeder der tausende Fälle jährlich von Rechtsbeugung, Nötigung, Verweigerung, Willkür usw. ist einer zuviel.

Auch würde ich das Handeln eines SB nicht mit dem eines HE vergleichen. Das höchste Risiko eines SB ist z.B., seinen Arbeitsplatz zu verlieren. Bei vielen HE geht es um die nackte Existenz.......... Strafen durch Hunger, Wohnungsverlust, Gesundheitsschäden!

Nicht mehr u. nicht weniger.

Ich würde lieber Hartz 4 in Kauf nehmen, als mich diesem himmelschreienden Unrecht zur Verfügung zu stellen.
 
Alt 22.04.2011, 18:23   #15
country
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Hartz4-Empfänger mit Axt wütet im Jobcenter

Zitat von Reiner Zufall Beitrag anzeigen
Relativieren bringt da überhaupt nichts. Jeder der tausende Fälle jährlich von Rechtsbeugung, Nötigung, Verweigerung, Willkür usw. ist einer zuviel.

Auch würde ich das Handeln eines SB nicht mit dem eines HE vergleichen. Das höchste Risiko eines SB ist z.B., seinen Arbeitsplatz zu verlieren. Bei vielen HE geht es um die nackte Existenz.......... Strafen durch Hunger, Wohnungsverlust, Gesundheitsschäden!

Nicht mehr u. nicht weniger.

Ich würde lieber Hartz 4 in Kauf nehmen, als mich diesem himmelschreienden Unrecht zur Verfügung zu stellen.
So ist es. Kann mich nur anschließen.
 
Alt 22.04.2011, 19:27   #16
arbeitslos in holland
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von arbeitslos in holland
 
Registriert seit: 16.08.2010
Ort: im Datenloch der NSA ;)
Beiträge: 9.576
arbeitslos in holland Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Hartz4-Empfänger mit Axt wütet im Jobcenter

Zitat von Donauwelle Beitrag anzeigen

Gibt es denn irgendeine Situation, an der Gewalt ok ist? (und ich rede hier jetzt nicht von Selbsthilfe oder Notwehr)
gewalt von behörden ist ok. verfassungswidrige gesetze, auf denen der schwachsinn basiert, sind ok ????

oder bist du ein religiöser spinner ?

rechte wange, linke wange ?

wenn du mir auf die rechte wange schlägt, hast du den ersten und den letzen schlag ausgeführt. hoffentlich verträgst du das "echo" !
__

„De wereld is een hooiberg – elk plukt ervan, wat hij kan krijgen“ („Die Welt ist ein Heuhaufen, ein jeder pflückt davon, soviel er kann“

Hieronymus Bosch 1450-1516
arbeitslos in holland ist offline  
Alt 22.04.2011, 19:36   #17
powerorca->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 18.11.2010
Beiträge: 83
powerorca
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Hartz4-Empfänger mit Axt wütet im Jobcenter

Wieso ist Donauwelle denn jetzt ein religiöser Spinner? Er/Sie lehnt körperliche Gewalt in jeder Form ab. Und das ist auch richtig so! Ungerechtigkeit/Gewalt auf der einen Seite, legitimiert diese nicht zwangsläufig auf der anderen Seite!
powerorca ist offline  
Alt 22.04.2011, 20:29   #18
physicus
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 01.03.2008
Beiträge: 6.742
physicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Hartz4-Empfänger mit Axt wütet im Jobcenter

wer einem anderen die existenzgrundlage entzieht, muss mit einer reaktion rechnen...

diese hier halte ich noch für völlig harmlos, wer nichts mehr zu verlieren hat ist schwer ein zuschätzen, was seine reaktionen anbelangt.
was wenn er seine drohung wahr macht und beim nächsten besuch direkt eine knarre mitbringt?

ich bin mir sicher die fahnenstange ist noch lange nicht erreicht und das was dort passierte ist gelinde gesagt noch ein spass gewesen, wenn man sich mal überlegt was noch passieren wird.

gruß physicus
__

JobCenter we have Just Chaos

Meine Beiträge stellen keine Rechtshilfe dar, sondern sind lediglich Erfahrungswerte und meine Meinung, welche ich weiter gebe.
physicus ist offline  
Alt 22.04.2011, 20:42   #19
nightangel
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von nightangel
 
Registriert seit: 17.07.2005
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 1.734
nightangel nightangel nightangel nightangel nightangel nightangel nightangel
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Hartz4-Empfänger mit Axt wütet im Jobcenter

Auch das liebste, sanfteste und bravste Tier wird irgendwann zur reißenden Bestie wenn man es zu sehr reizt, triezt und in die Enge treibt.
__



Was bedeuten schon Worte, wenn Taten eine andere Sprache sprechen!

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Ein schöner Mensch kann dir die Augen öffnen.
Ein kluger den Verstand.
Aber nur ein Engel dein Herz.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat schon verloren!!!
nightangel ist offline  
Alt 22.04.2011, 20:50   #20
ArmesWuerstchen->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 28.03.2008
Beiträge: 91
ArmesWuerstchen
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard Arbeitslose = Geistig verwirrt??

Hallo,

interessant immer wieder die Presse in unserem Lande..
Mann randaliert mit Axt im Jobcenter - WEB.DE

Auf die Idee zu kommen,das der Mann reale Existenzangst haben könnte..........schließlich sind 359 TEURO nicht als Leben zu nennen.....
__

"...les aristocrates à la lanterne.....".....wie Recht die doch damals hatten......
ArmesWuerstchen ist offline  
Alt 22.04.2011, 21:06   #21
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Hartz4-Empfänger mit Axt wütet im Jobcenter

Gibt's schon............

http://www.elo-forum.org/news-diskus...jobcenter.html
 
Alt 22.04.2011, 21:57   #22
WillyV
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Hartz4-Empfänger mit Axt wütet im Jobcenter

„Warte, warte nur ein Weilchen,
 
Alt 22.04.2011, 22:10   #23
doggysfee78
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Reden AW: Hartz4-Empfänger mit Axt wütet im Jobcenter

Ich gebe zu ich hab auch so meine Emotionalen Probleme wenn ich mit den Heinis vorm Amt zu tun habe und muss mich da manchesmal ganz schön zusammenreissen ;da diese sehr gut und gerne auch provozieren können,aber letzändlich ist es bei mir bisher nur bei Kraftausdrücken geblieben oder Beschwerde über den rechtlichen Weg!Mittlerweile sag ich mir geh denen mit Deiner eigenen Präsenz solange auf die nerven biste bekommst was Du willst!Ich hab diesen Spies mittlerweile auch durch Änderung meiner eigenen Einstellung zu diesem bestehenden System Quasi durch mein eigenes verhalten umgedreht!Wenn diese der Meinung sind das diese mich mal wieder Ärgern müssten vorm JOBCENTER nerve ich mit doppelter Ladung und Präsenz zurück!MIR IST DIESE TYP SYMPATISCH OBWOHLICH SELBST NIE AUFDIESE WEISE HANDELN WÜRDE
 
Alt 22.04.2011, 23:21   #24
vermurkst->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 08.09.2010
Beiträge: 149
vermurkst
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Hartz4-Empfänger mit Axt wütet im Jobcenter

Zitat von Rounddancer Beitrag anzeigen
Auch wenn manchmal der Frust riesengroß scheint: Gewalt ist keine Lösung. Schließlich können die Mitarbeiter im Jobcenter nix für die Gesetze, die sie ausführen müssen. Zudem gilt, erst recht dort, wo alles, was zugunsten des Betroffenen gehen könnte, "kann"-Bestimmung ist,- und man voll darauf angewiesen ist, daß der jeweilige Amtsmitarbeiter seinen Ermessensspielraum zugunsten des Betroffenen einsetzt: "Wie man in den Wald hineinruft...".

Da ist es viel besser, sich auf einen Termin beim Jobcenter verbal gut vorzubereiten, und, wenn möglich, einen Beistand dazu mitzunehmen,- um dann freundlich, aber bestimmt das vorzutragen, was man will, braucht, oder was schiefläuft. Mit einer Axt soll zwar Henry das Stroh für das Loch im Eimer hacken,- aber im Jobcenter hat so ein martialisches Ding nichts verloren.
Ein Gewehr jeder Art natürlich auch nicht.
es ist unglaublich, was du manchmal für einen stuss ablässt .
jedem seine schmerzgrenze.

> murks.
vermurkst ist offline  
Alt 22.04.2011, 23:22   #25
Donauwelle
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 07.01.2008
Beiträge: 1.407
Donauwelle Donauwelle
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Hartz4-Empfänger mit Axt wütet im Jobcenter

Zitat von arbeitslos in holland Beitrag anzeigen
gewalt von behörden ist ok. verfassungswidrige gesetze, auf denen der schwachsinn basiert, sind ok ????

oder bist du ein religiöser spinner ?

rechte wange, linke wange ?

wenn du mir auf die rechte wange schlägt, hast du den ersten und den letzen schlag ausgeführt. hoffentlich verträgst du das "echo" !
Nein - ich bin Atheistin und glaube nicht an Gott. Auge um Auge - Zahn um Zahn hat auch wenig mit gewaltlos zu tun, oder? Nur sehe ich nicht jeden HartzIV-Empfänger als armes Opfer, jeden Sachbearbeiter als bösen Schreibtischtäter und die HartzIV-Gesetze nicht als Reichsprogrom.

Mag sein, dass ich in einer anderen Welt als ihr lebe oder lebte - aber in meiner Welt (zumindest der, bevor ich in irgendeiner Maßnahme war) gibt es keine körperliche Gewalt und wenn wirklich jemand diese nutzt, dann hat er etwas an der Klatsche.

Normalerweise lernt man schon in der Kleinkindphase oder spätestens im Kindergarten, dass man seine Konflikte nicht mit den Fäusten klärt. Man bekommt auch Probleme, wenn man später in der Schule das noch nicht gelernt hat. Dann kann man das sicherlich auch von Erwachsenen erwarten.
Donauwelle ist offline  
 

Stichwortsuche
hartz4empfänger, jobcenter, wütet

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Krankenkasse wechseln als Hartz4-Empfänger mike77 Allgemeine Fragen 7 26.10.2010 10:11
1. Hilfe Tips für Hartz4 Empfänger nicole05 Allgemeine Fragen 4 26.07.2009 21:59
Köln: ARGE Mitte - Polizei wütet im Jobcenter ... WillyV AGENTURSCHLUSS/Aktionen 250 05.07.2009 12:14
Ein Video für Hartz4 Empfänger wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 25 28.12.2008 16:56
Die perfekte Wohnung für Hartz4 Empfänger redfly KDU - Miete / Untermiete 6 19.03.2008 14:36


Es ist jetzt 04:43 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland