Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > > -> Europas Bürger rufen nach dem starken Nationalstaat


 

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 21.04.2011, 05:42   #1
ColinArcher
Elo-User/in
 
Registriert seit: 01.02.2008
Beiträge: 867
ColinArcher ColinArcher
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard Europas Bürger rufen nach dem starken Nationalstaat

Heute (21. April 2011 um 6:17 Uhr erschien folgender Artikel in der WELT-ONLINE )

< „Wir Finnen zahlen fleißig Steuern, denn Ehrlichkeit ist das Rückgrat unserer Gesellschaft. Ich finde es aber schwierig, dass meine Steuergelder Ländern helfen, die die EU fortwährend angelogen haben und wo Steuerhinterziehung ein nationales Hobby ist.“ >

< In vielen Staaten Europas haben die Bürger das ungute Gefühl, dass ihre Regierungschefs in Brüssel Zusagen machen, die sie nicht verstehen. Nicht nur, weil die Erklärungen dazu kaum verständlich sind. Sondern vor allem, weil sie nicht sehen, wieso Milliarden an Staaten in Not von Vorteil für das eigene Land sein sollen. >

Was diese Frage nun mit "Rechtspopulismus" zu tun hat erschließt sich mir nicht. Diese Frage muss sich jeder stellen der Steuern zahlt.
Da dies aber nicht so zu sein scheint, frage ich mich:

Welche Meinung vertritt die LINKE zu diesem Thema?
Welche Meinung vertritt die Mitte zu diesem Thema
?
ColinArcher ist offline  
Alt 21.04.2011, 06:20   #2
hanni
Elo-User/in
 
Registriert seit: 17.04.2007
Ort: München
Beiträge: 1.348
hanni hanni hanni hanni hanni hanni hanni
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Europas Bürger rufen nach dem starken Nationalstaat

Der wievielmillionste Provothread ist das?

Ernsthafte Frage: schleichst du durch alle Foren und testest mal aus, wie die Lage ist?





Zahlt dir die INSM was dafür?
hanni ist offline  
Alt 21.04.2011, 06:35   #3
DieFrettchen
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Europas Bürger rufen nach dem starken Nationalstaat

hallo ihr lieben,

hallo hanni,

es ist mir ein rätsel wiso das nun ein provokateur tread sein soll.

tatsache ist nun mal das die EU sich mit ihrer bankenretterei total verspekuliert hat, und lediglich das kapital einiger weniger sog. eliten gerettet hat, und das dummvolk dafür auch noch löhnen soll.

die finnische parteienlandschaft ist mir jedoch unbekannt, so das ich persönlich als linke den zusammenhang noch nicht sehe. was ich aber durchaus noch recherschieren werde.

DiLi in D-land lehnt den rettungsschirm ala merkel und co. auch ab, weil eben mal wieder nur die kleinen bürger kräftig zur kasse gebeten werden, dem ausverkauf des sozialstaats keine grenzen gesetzt worden sind. das kasino geht weiter....

liebe grüße von barbara
 
Alt 21.04.2011, 06:51   #4
hanni
Elo-User/in
 
Registriert seit: 17.04.2007
Ort: München
Beiträge: 1.348
hanni hanni hanni hanni hanni hanni hanni
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Europas Bürger rufen nach dem starken Nationalstaat

Zitat von DieFrettchen Beitrag anzeigen
hallo ihr lieben,

hallo hanni,

es ist mir ein rätsel wiso das nun ein provokateur tread sein soll.

Threads des TE haben (nicht nur hier im Eloforum) die Neigung, gern zum Linken-Bashing und zur Neoliberalismusverherrlichung von seitens des TE auszuufern, deshalb.


das Thema ist durchaus diskutierenswert, jedoch sehe ich das:


Zitat:
Was diese Frage nun mit "Rechtspopulismus" zu tun hat erschließt sich mir nicht. Diese Frage muss sich jeder stellen der Steuern zahlt.

als reine Provokation.

Bankenkritik wird verpackt als Nationalismus.
hanni ist offline  
Alt 21.04.2011, 06:53   #5
ColinArcher
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 01.02.2008
Beiträge: 867
ColinArcher ColinArcher
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Europas Bürger rufen nach dem starken Nationalstaat

Zitat von hanni Beitrag anzeigen
Der wievielmillionste Provothread ist das?

Ernsthafte Frage: schleichst du durch alle Foren und testest mal aus, wie die Lage ist?





Zahlt dir die INSM was dafür?
IRONIE MODUS AN:

Hanni, wie Du weißt ist es schwierig mit dem Regelsatz ALG II auszukommen und natürlich lasse ich mich vom der Arbeitsagentur für provokante Themen bezahlen. Statt zu arbeiten zu müssen bekomme ich 250 € monatlich als sogenannter Regelsatz PLUS. Für Denunziation von Beziehern gibt es weitere Zuschläge.......

IRONIEMODUS AUS:


Eine für mich sehr befremdliche Frage Hanni. Diese Frage drängt sich einem denkenden Menschen auf der seriöse Zeitungen zitiert wie WELT, SÜDDEUTSCHE; FAZ, FOCUS und SPIEGEL.

Stellst Du dir die Kardinalfrage nicht?
ColinArcher ist offline  
Alt 21.04.2011, 07:04   #6
ColinArcher
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 01.02.2008
Beiträge: 867
ColinArcher ColinArcher
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Europas Bürger rufen nach dem starken Nationalstaat

Zitat von DieFrettchen Beitrag anzeigen
hallo ihr lieben,

hallo hanni,

es ist mir ein rätsel wiso das nun ein provokateur tread sein soll.

tatsache ist nun mal das die EU sich mit ihrer bankenretterei total verspekuliert hat, und lediglich das kapital einiger weniger sog. eliten gerettet hat, und das dummvolk dafür auch noch löhnen soll.

die finnische parteienlandschaft ist mir jedoch unbekannt, so das ich persönlich als linke den zusammenhang noch nicht sehe. was ich aber durchaus noch recherschieren werde.

DiLi in D-land lehnt den rettungsschirm ala merkel und co. auch ab, weil eben mal wieder nur die kleinen bürger kräftig zur kasse gebeten werden, dem ausverkauf des sozialstaats keine grenzen gesetzt worden sind. das kasino geht weiter....

liebe grüße von barbara

Moin, Moin Barbara,

alle Meinungen außerhalb des Mainstream scheinen in Foren prinzipiell Troll verdächtig zu sein.

Mal ehrlich hast Du dich niemals gefragt, warum du für Schulden anderer Menschen zahlen sollst?

Unsere Politiker die 1 Million Jahre Sicherheit in Atomsachen angeblich überblicken können sind durch Fakten belegbar nicht einmal in der Lage einen Zeitraum vom 01. Januar 1999 (Einführung des Euro als Buchgeld) bis zum heutigen Tag zu überblicken.

Ich zumindest frage mich, warum soll ich für Schulden unserer Banken und unserer Nachbarn wie Griechenland, Portugal, Irland, Spanien, Italien, Irland, Island aufkommen?

Wenn ich das bejahe müsste ich ja auch die Kontoüberziehung meiner Nachbarn ausgleichen oder irre ich da?

Liebe Grüße


Ps.: Danke für deine Schützenhilfe. Mir scheint wir sprechen eine Sprache.
ColinArcher ist offline  
Alt 21.04.2011, 07:13   #7
wolliohne
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 19.08.2005
Ort: Bonndeshauptstadt
Beiträge: 14.823
wolliohne Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Europas Bürger rufen nach dem starken Nationalstaat

Mein Lieber,

da bist du aber schlecht informiert.

Die Schulden anderer Länder (wie du schreibst) sind auch unsere Schulden !
Denn die Deutsche Bank verdient daran vorzüglich,da sie überall
involviert ist !

Link kommt.
__

"10 Jahre Unrechtsregime Bundesrepublik
Deutschland"
Im Namen der BRD-Verbrechen gegen die Menschlichkeit mit Nebenwirkung Tot

Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keinerlei Rechtsberatung dar.
wolliohne ist offline  
Alt 21.04.2011, 07:58   #8
DieFrettchen
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Europas Bürger rufen nach dem starken Nationalstaat

hallo wolli,

danke für den link, nur da liegt ja das problem, maastricht, lissabon vertrag, EU- rettungsschirm macht uns alle zu schuldnern, ohne die krise verurscht zu haben.

wie fragwürdig politisch einige länder darauf reagieren sieht man auch an ungarn. die haben einfach ihre verfassung zum teufel geschmissen und nehmen somit den obersten gerichten im lande die möglichkeit den staatshaushalt zu kenzeln....

Neue Verfassung: Warum wir uns Sorgen machen | Politik | ZEIT ONLINE

da geht ebenfalls ein rigider rechtskurs durchs land. an vielem was die EU und ihr seltsames finanzgebahren vorlegt gibt den rechten nationalbewegungen tatsächlich enormen vorschub.

mir als linke kann es aber auch nicht recht sein, das wir mit allen konsequenzen die seltsamen verstickungen der deutschen bank z. B. (es ist ja nur eine unter einigen) in letzter konsequenz bezahlen müssen.

in den aufsichtsräten der banken und konzerne finden sich auf jeden fall vorwiegend neoliberale, rechte mitte. leider auch zu oft in den gewerkschaften...unsere derzeitige politik fördert das auch noch und ist enorm darin verstrickt. linke bleiben da aussen vor, ergo keinen oder kaum dreck am stecken.

was man in finnland als rechts definiert muß ich mir erst mal antun, sonst kann ich dabei nicht mitreden.

mir scheint inzwischen ja auch die angebliche "mitte" äussest rechts orientiert zu sein.

da möcht ich wissen wie die ticken....also suche ich eher das gespräch als mich auf berührungsängste und lediglich linksparolen zurückzuziehen.

liebe grüße von barbara
 
Alt 21.04.2011, 08:38   #9
K. Lauer
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Europas Bürger rufen nach dem starken Nationalstaat

Zitat von DieFrettchen Beitrag anzeigen
...macht uns alle zu schuldnern, ohne die krise verurscht zu haben...
Das ist nicht ganz richtig und wird bspw. auch von folgenden Berichten widerlegt:

Zitat:
...Nicht die Banken- und Finanzkrise hat unsere Länder an den Rand des Bankrottes gebracht, sondern der Sozialstaat...


Der vollständige Text

Die Analyse dieses Artikels
Über die Mitschuld der Deutschen:

Zitat:
... Gemeinsam mit dem Wall-Street-Herrscherhaus Goldman Sachs, der Bank Washington Mutual, den Ratingagenturen Moody's und S&P und der US-Bankenaufsicht OTS sei die Deutsche Bank eine Hauptschuldige des Desasters gewesen...

Ohrfeige für die Deutsche Raffgierbank

 
Alt 21.04.2011, 08:47   #10
wolliohne
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 19.08.2005
Ort: Bonndeshauptstadt
Beiträge: 14.823
wolliohne Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Europas Bürger rufen nach dem starken Nationalstaat

Es soll noch Mitbürger geben,

die nicht nur der BLÖD Zeitung, RTL und SchwarzGelbGrünRot sondern auch a.d.Osterhasen glauben ?

Nur eines dürfte klar sein,solange sich die Betroffenen BürgerInnen lieber für Fussball, anstatt ihre eigenen Belange interessieren werden wir keine positiven Änderungen mehr erleben !

Empfehlung:
isw München: home
__

"10 Jahre Unrechtsregime Bundesrepublik
Deutschland"
Im Namen der BRD-Verbrechen gegen die Menschlichkeit mit Nebenwirkung Tot

Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keinerlei Rechtsberatung dar.
wolliohne ist offline  
Alt 21.04.2011, 08:52   #11
K. Lauer
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Europas Bürger rufen nach dem starken Nationalstaat

Zitat von wolliohne Beitrag anzeigen
Es soll noch Mitbürger geben,

die nicht nur der BLÖD Zeitung, RTL und SchwarzGelbGrünRot sondern auch a.d.Osterhasen glauben ?
Du hast mich nicht verstanden.
 
Alt 21.04.2011, 09:03   #12
DieFrettchen
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Europas Bürger rufen nach dem starken Nationalstaat

hallo ihr lieben,

was mich im moment verstört ist allerdings die tatsache das die neoliberalen und ihr rechtsgerichtetes kapitalistenbild auch noch IHNEN selbst auftrieb gibt. grad was die neuen rechtsdralls in etlichen EU staaten ja zeigen. die verursacher profitieren und fangen stimmen für ihr eigenes zutun, also ein system das sie selbst ja erst verursacht haben . erst alles schön ermöglichen mit "die bank ist mein spielkasino", dann mit dem finger auf arme und linke zeigen, und auch noch damit auf stimmfang gehen. ich weiß echt nicht die damit auch noch durchkommen....

kapital heißt gewalt ausüben, so empfinde ich das.

liebe grüße von barbara
 
Alt 21.04.2011, 09:05   #13
FrankyBoy
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.03.2008
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 5.462
FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Europas Bürger rufen nach dem starken Nationalstaat

Zitat von K. Lauer Beitrag anzeigen
Das ist nicht ganz richtig und wird bspw. auch von folgenden Berichten widerlegt:
Zitat:
Nicht die Banken- und Finanzkrise hat unsere Länder an den Rand des Bankrottes gebracht, sondern der Sozialstaat...
Zitat:
... Gemeinsam mit dem Wall-Street-Herrscherhaus Goldman Sachs, der Bank Washington Mutual, den Ratingagenturen Moody's und S&P und der US-Bankenaufsicht OTS sei die Deutsche Bank eine Hauptschuldige des Desasters gewesen...
Über die Mitschuld der Deutschen:
Der Sozialstaat hat uns nur insofern in diese Lage gebracht, weil er nicht ausufernd ist sondern derart mies geworden ist, dass Lohndumping und damit den am raschesten angewachsen Niedriglohnsektor in der Geschichte des Universums dafür gesorgt hat, dass alle Länder um uns herum, nicht mehr in der Lage waren, gegen die Lohnstückkosten aus Deutschland an zu stinken!

Tja, die Deutsche Bank, Goldmann Sachs und Morgan Stanley sind wohl die Banken, die die am asozialsten und am menschenunwürdigsten Casino gespielt haben - zusammen mit Lehman Brothers.

Nach der Immobilienblase sind die 3 übrig gebliebenen Institute nun die größten Rohstoffhändler des Planeten und bereichern sich gerade massiv an den Nöten und der Ökonomie weiterer Volkswirtschaften und saugen diese aus, wie Heuschrecken - so gesehen haben sich nur die Spielwährungen geändert.

Asien ist jetzt schon am stöhnen und dem Brüderle wird sein fettes Doppelkinnlachen so schnell vergehen wie es gekommen ist aber der ist so dümmlich und merkt es nicht einmal.
FrankyBoy ist offline  
Alt 21.04.2011, 10:30   #14
ColinArcher
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 01.02.2008
Beiträge: 867
ColinArcher ColinArcher
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Europas Bürger rufen nach dem starken Nationalstaat

Zitat von DieFrettchen Beitrag anzeigen
hallo ihr lieben,

was mich im moment verstört ist allerdings die tatsache das die neoliberalen und ihr rechtsgerichtetes kapitalistenbild auch noch IHNEN selbst auftrieb gibt. grad was die neuen rechtsdralls in etlichen EU staaten ja zeigen. die verursacher profitieren und fangen stimmen für ihr eigenes zutun, also ein system das sie selbst ja erst verursacht haben . erst alles schön ermöglichen mit "die bank ist mein spielkasino", dann mit dem finger auf arme und linke zeigen, und auch noch damit auf stimmfang gehen. ich weiß echt nicht die damit auch noch durchkommen....

kapital heißt gewalt ausüben, so empfinde ich das.

liebe grüße von barbara
Barbara, ich habe schon zu viele politische Richtungen verfolgt kommen und gehen sehen. Es ist ein aus pendeln wie bei einer Waage. Mal sind es die LINKEN, mal sind es RECHTEN, mal ist es die MITTE.

Mich wundert nur, warum man diese Idee als rechte Ideologie einstuft? Warum kommt kein linker auf diese Idee?

Ich tue mich schwer mit dieser dümmlichen Einstufung rechts und links. Da habe ich ja schon Schwierigkeiten beim Verkehr. ....Nach 300m rechts abbiegen. Lach! Übrigens geht nicht nur mir das so.
ColinArcher ist offline  
Alt 21.04.2011, 10:46   #15
DieFrettchen
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Europas Bürger rufen nach dem starken Nationalstaat

hallo colin,

ich denke bei vielen linken "betriebsblind"? es wird schlicht übersehen daraus wahlkapital zu schlagen.

allerdings müßen auch tragfähige konzepte und gegenentwürfe unterbreitet werden....und verbreitet werden. keine ideologichen grabenkämpfe und strategisches havarieren. sonst schreckt es ab.

tatsache ist nun mal: neoliberale und rechtsgerichtete gehen schon seit bismarks zeiten hand in hand. das es gewisse überschneidungen gibt, die schlicht dem gesunden menschenverstand folgen muß ja nicht zwingend ausbleiben.

mit bezug auf deinen nick. wenn ich mit einem rechten als linke in einem boot sitze und der kahn säuft ab ist es wohl besser zusammen wasser zu schippen und eine methode zum flicken mit begrenzten resourcen zu entwickeln, als zusammen abzusaufen.

Mich wundert nur, warum man diese Idee als rechte Ideologie einstuft? Warum kommt kein linker auf diese Idee?

liebe grüße von barbara
 
Alt 21.04.2011, 14:39   #16
ColinArcher
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 01.02.2008
Beiträge: 867
ColinArcher ColinArcher
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Europas Bürger rufen nach dem starken Nationalstaat

Zitat von DieFrettchen Beitrag anzeigen
hallo colin,

ich denke bei vielen linken "betriebsblind"? es wird schlicht übersehen daraus wahlkapital zu schlagen.

allerdings müßen auch tragfähige konzepte und gegenentwürfe unterbreitet werden....und verbreitet werden. keine ideologichen grabenkämpfe und strategisches havarieren. sonst schreckt es ab.

tatsache ist nun mal: neoliberale und rechtsgerichtete gehen schon seit bismarks zeiten hand in hand. das es gewisse überschneidungen gibt, die schlicht dem gesunden menschenverstand folgen muß ja nicht zwingend ausbleiben.

mit bezug auf deinen nick. wenn ich mit einem rechten als linke in einem boot sitze und der kahn säuft ab ist es wohl besser zusammen wasser zu schippen und eine methode zum flicken mit begrenzten resourcen zu entwickeln, als zusammen abzusaufen.

Mich wundert nur, warum man diese Idee als rechte Ideologie einstuft? Warum kommt kein linker auf diese Idee?

liebe grüße von barbara

Ach Gottchen, stelle mir das gerade bildlich vor. Ein Kahn mit Leck und die drei Insassen LINKS, RECHTS, BÜRGERLICH sind gezwungen Hand in Hand zu arbeiten.............

Eine echt lustige Vorstellung.

Was meinst Du wie oft ich bei politischen Nachrichten Zweifel haben ob die Politiker noch ganz gebacken sind. Hast Du schon einmal in deinem Leben erlebt das beispielsweise die CDU sagt Mensch SPD, GRÜNE; LINKE; RECHTE oder wer auch immer. Toll dieser Vorschlag. Warum sind wir nicht selber drauf gekommen?

Statt dessen streiten die sich wie die Besenbinder ob Tempo oder Zewa Softies die bessere Wahl sind. Lach
ColinArcher ist offline  
Alt 21.04.2011, 18:24   #17
DieFrettchen
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Europas Bürger rufen nach dem starken Nationalstaat

hallo ihr lieben,

ich hab hier eine tolle lektüre gefunden zu unserer "verkopften" gesellschaft. oft genug werden heute begrifflichkeiten durcheinandergewürfelt und ihres ursprünglichen sinn beraubt. entweder man ist rechts oder links, emanze oder macho. geht es auch mal einfach nur mensch?

eine der kernaussagen: wenn ich ganz ich selbst bin der nazziss, so bin ich unfrei. erst die gesellschaft von vielen laßt mich meine einzigartigkeit genießen.

ein intressantes interview mit robert pfaller auf telepolis.

"Die Wahrheit ist hier, der Spaß in einer anderen Welt" | Telepolis

liebe grüße von barbara
 
Alt 21.04.2011, 20:30   #18
powerorca->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 18.11.2010
Beiträge: 83
powerorca
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Europas Bürger rufen nach dem starken Nationalstaat

Die Diskussion "Warum soll ich eigentlich für die Schulden anderer Länder aufkommen" ist durchaus nachvollziehbar. Die Luft für viele von uns wird dünner, dennoch dürfen wir aber die Dinge nicht miteinander vermischen. Falsche Politik eine Sache, die davon betroffenen Menschen aber eine andere. Und genau hier müssen die Dinge bei aller Kritik auseinander gehalten werden.
powerorca ist offline  
Alt 22.04.2011, 05:37   #19
ColinArcher
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 01.02.2008
Beiträge: 867
ColinArcher ColinArcher
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Europas Bürger rufen nach dem starken Nationalstaat

Zitat von DieFrettchen Beitrag anzeigen
hallo ihr lieben,

ich hab hier eine tolle lektüre gefunden zu unserer "verkopften" gesellschaft. oft genug werden heute begrifflichkeiten durcheinandergewürfelt und ihres ursprünglichen sinn beraubt. entweder man ist rechts oder links, emanze oder macho. geht es auch mal einfach nur mensch?

eine der kernaussagen: wenn ich ganz ich selbst bin der nazziss, so bin ich unfrei. erst die gesellschaft von vielen laßt mich meine einzigartigkeit genießen.

ein intressantes interview mit robert pfaller auf telepolis.

"Die Wahrheit ist hier, der Spaß in einer anderen Welt" | Telepolis

liebe grüße von barbara

Danke für deine Empfehlung Barbara
ColinArcher ist offline  
Alt 22.04.2011, 05:42   #20
ColinArcher
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 01.02.2008
Beiträge: 867
ColinArcher ColinArcher
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Europas Bürger rufen nach dem starken Nationalstaat

Zitat von powerorca Beitrag anzeigen
Die Diskussion "Warum soll ich eigentlich für die Schulden anderer Länder aufkommen" ist durchaus nachvollziehbar. Die Luft für viele von uns wird dünner, dennoch dürfen wir aber die Dinge nicht miteinander vermischen. Falsche Politik eine Sache, die davon betroffenen Menschen aber eine andere. Und genau hier müssen die Dinge bei aller Kritik auseinander gehalten werden.

Natürlich ist das eine berechtigte Frage die sich jeder Bürger stellt. Das muss die Luft nicht dünner werden um zu dieser Frage zu kommen.

Falsche Politik ist die eine Sache und die andere Sache sind die betroffenen Menschen...... Wie will man das auseinander halten?
ColinArcher ist offline  
Alt 22.04.2011, 18:51   #21
powerorca->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 18.11.2010
Beiträge: 83
powerorca
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Europas Bürger rufen nach dem starken Nationalstaat

@ ColinArcher

Natürlich ist die Frage berechtigt. Deshalb habe ich auch geschrieben, dass die Frage nachvollziehbar ist.....!? Und das die ganze Angelegenheit schwierig ist steht auch außer Frage. Aber auch wir bekommen seitens des Staats einiges übergebügelt, ohne das dies in unserem persönlichen Verschulden liegt. Und genau das meinte ich damit. Man sollte hier genau zwischen Politik und den davon betroffenen Menschen unterscheiden.
powerorca ist offline  
 

Stichwortsuche
bürger, europas, nationalstaat, rufen, starken

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Studie Europas Sehnsucht nach dem "starken Mann" wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 3 12.03.2011 17:08
Merkel wirbt in Neujahrsansprache für starken Euro wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 20 01.01.2011 21:00
Umstürze im Süden Europas möglich druide65 Archiv - News Diskussionen Tagespresse 15 13.07.2010 13:46
Die Schwachen tragen die Starken wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 29.12.2009 06:28
Europas Verlierer sind die Jungen wolliohne Soziale Politik / politisches Zeitgeschehen 29 08.12.2007 15:58


Es ist jetzt 04:21 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland