Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > > -> Psycho-Test für Arbeitslose


 

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.04.2011, 19:15   #1
Kaleika
Redaktion
 
Benutzerbild von Kaleika
 
Registriert seit: 20.08.2006
Ort: Bremen
Beiträge: 4.326
Kaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard Psycho-Test für Arbeitslose

Zitat:
Psycho-Test für Arbeitslose

Der Kreis Nordfriesland will mit einer psychologischen Methode aus den Niederlanden seine Langzeitarbeitslosen besser kennenlernen. Datenschützer kritisieren die Datensammelwut.


HAMBURG taz | "In Diskussionen führe ich gern das Wort", "Ich mag Pflanzen", "Ich gehe Streit aus dem Weg": Sätze wie diese sind Teil eines Tests für Langzeitarbeitslose, den der Kreis Nordfriesland eingeführt hat.
Per Online-Fragebogen bewerten die Teilnehmer rund 240 Sätze mit "trifft zu" oder "trifft nicht zu". Eine Software erstellt auf dieser Basis ein persönliches Profil, das Aussagen über das emotionale Gleichgewicht, Stressfaktoren und soziale Kompetenzen macht.

(...)
Umstrittene Hilfe: Psycho-Test für Arbeitslose - taz.de
__


Alle meine Beiträge und Antworten entspringen meiner persönlichen Meinung und meinen Erfahrungen, stellen daher keinerlei Rechtsberatung dar!




Lieber Gruß von Kaleika
Kaleika ist offline  
Alt 18.04.2011, 19:41   #2
nordlicht22->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 08.06.2010
Beiträge: 3.755
nordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Psycho-Test für Arbeitslose

Na ob die das erst wollen, wage ich mal zu bezweifeln. Die Datensammelwut gibt es hier schon einige Jahre und die SB erlauben sich Diagnosen zu erstellen.

Wenn hier noch Jemand aus dem Kreis NF rumschwirrt - versuche an alle Akten heran zu kommen. Bisher habe ich drei verschiedene Akten gefunden und vermute noch eine elektronische, an die ich nicht heran komme. Du wirst überrascht sein was da alles drin steht.

Was ich allerdings einmal erwähnen muss - wo ich sonst nur schimpfe über das Sozialzentrum - die Fallmanagerin ist super. Sehr gut informiert, engagiert und menschlich okay.

Was ich noch erwähnen möchte:
eigentlich sollten die Gespräche zwischen Fallmanager und Kunden vertraulich sein. In Nordfriesland ist es das nicht. Alle Mitarbeiter haben auf alle Kundendaten Zugriff.
Also vorsichtig sein, bei dem was gesprochen wird. Sehr beliebt sind Aktennotizen, die nie die Wahrheit wiedergeben.

Der Herr Koop hat an dieser Stelle auch einmal ein Lob verdient. Er erträgt mich inzwischen seit 6 Monaten mit viel Wissen und Humor.
nordlicht22 ist offline  
Alt 18.04.2011, 19:45   #3
Ziviler Ungehorsam
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Ziviler Ungehorsam
 
Registriert seit: 31.07.2010
Beiträge: 1.384
Ziviler Ungehorsam
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Psycho-Test für Arbeitslose

Moderne Sozialeugenik.

Ich bin ein wirtschaftlich nutzloser Parasit und unwertes Leben - trifft zu [x]
__



"Wo Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht."
Bertold Brecht
Ziviler Ungehorsam ist offline  
Alt 18.04.2011, 20:13   #4
arbeitslos in holland
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von arbeitslos in holland
 
Registriert seit: 16.08.2010
Ort: im Datenloch der NSA ;)
Beiträge: 9.576
arbeitslos in holland Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Psycho-Test für Arbeitslose

so ähnliche test sind mir in den NL bekannt. allerdings geht es da eher um profiling. schlicht gesagt hat sich bei mir bei so einem test zB herausgestellt, dass ich mich für einen pflegerischen beruf absolut nicht eigne.

außerdem wurde herausgearbeitet, dass ich nicht competiv bin, was bedeutet, dass ich meine arbeitsleistung nicht an anderen ausrichte. so kommt stück für stück eine perönlichkeitsanalyse zusammen, die es ermöglicht, mich nur für solche stellen vorzustellen bzw. zu vermitteln, die mit meiner persönlichkeit kompatibel sind.

ich bin es auch eher gewöhnt, völlig selbstständig meiner tätigkeit nachzugehen. viele jobs in den NL haben komplizierte personaführungsstrukturen, zb vorarbeiter, gruppenleiter usw.

die werden nur bezahlt, damit die niedrigeren chargen etwas arbeiten. für mich völlig unnötig und mir gefällt das gefühl nicht, ständig jemand am hacken zu haben.

in den NL haben mich solche art fundierte test wesentlich weiter gebracht. ich verweise in bewerbungen auch auf solche ergebnisse und die sich daraus ergebenden schlußfolgerungen. ich bin aber auch ein komplizierter charakter, man sieht mir das aber nicht unbedingt an.

inwiefern das ernsthaft(und nur dann macht das sinn!)in deutschland so adaptiert wird, wird man sehen müßen. ähliche strukturen, wie zb die(gescheiterte!)betreuung arbeitsloser jugendlicher, wurde in deutschland auf he im allgemeinen ausgeweitet. etwas, das man hier in den NL wohl nie verstehen wird
__

„De wereld is een hooiberg – elk plukt ervan, wat hij kan krijgen“ („Die Welt ist ein Heuhaufen, ein jeder pflückt davon, soviel er kann“

Hieronymus Bosch 1450-1516
arbeitslos in holland ist offline  
Alt 18.04.2011, 21:58   #5
Scarred Surface
Elo-User/in
 
Registriert seit: 28.09.2010
Beiträge: 1.475
Scarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Psycho-Test für Arbeitslose

Zitat von arbeitslos in holland Beitrag anzeigen
inwiefern das ernsthaft(und nur dann macht das sinn!)in deutschland so adaptiert wird, wird man sehen müßen.
Das glaubst Du doch nicht etwa. Im Deutschland des Jahres 2011 wird mit Sicherheit nicht ernsthaft darüber nachgedacht, wie man Erwerbslosen gerecht werden kann.

Hier geht es ausschließlich darum, jedes Wissen, jedes persönliche Detail gegen den Betroffenen zu verwenden. Das einzige Ziel ist, jeden Erwerbslosen aus der Leistung und der Statistik rauszubekommen. Um jeden Preis. Sei es der, den Betroffenen mit Schikanen in den Suizid zu treiben. Ein psychologisches Profil ist da hilfreich.

Wer im Jahre 2011 in Deutschland noch immer so blöd ist zu glauben, das arge Gesindel wolle Erwerbslose sinnvoll unterstützen, der sollte besser wegen geistiger Minderleistung seine Erwerbsfähigkeit prüfen lassen.
Scarred Surface ist offline  
Alt 19.04.2011, 06:42   #6
nordlicht22->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 08.06.2010
Beiträge: 3.755
nordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Psycho-Test für Arbeitslose

Zitat von Scarred Surface Beitrag anzeigen
Das glaubst Du doch nicht etwa. Im Deutschland des Jahres 2011 wird mit Sicherheit nicht ernsthaft darüber nachgedacht, wie man Erwerbslosen gerecht werden kann.

Hier geht es ausschließlich darum, jedes Wissen, jedes persönliche Detail gegen den Betroffenen zu verwenden. Das einzige Ziel ist, jeden Erwerbslosen aus der Leistung und der Statistik rauszubekommen. Um jeden Preis. Sei es der, den Betroffenen mit Schikanen in den Suizid zu treiben. Ein psychologisches Profil ist da hilfreich.

Wer im Jahre 2011 in Deutschland noch immer so blöd ist zu glauben, das arge Gesindel wolle Erwerbslose sinnvoll unterstützen, der sollte besser wegen geistiger Minderleistung seine Erwerbsfähigkeit prüfen lassen.

Kann ich 100%ig bestätigen. Je mehr die von mir wussten, um so mehr haben die das Wissen ausgenutzt mir zu Schaden.
nordlicht22 ist offline  
Alt 20.09.2011, 16:34   #7
Schleicher->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 12.09.2011
Beiträge: 3
Schleicher
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Psycho-Test für Arbeitslose

moin,

Wie sieht es eigentlich Rechtlich aus kann man solch einen "Psycho-Test" verweigern? bzw. muss man diese Fragen dort beantworten? ..

Es heißt zwar das dieser Freiwillig ist, jedoch glaube Ich dem nicht so ganz ..

Ich denke mal nicht das dieser Test dazu dient einem zu helfen ..

MfG
Schleicher
Schleicher ist offline  
Alt 20.09.2011, 16:43   #8
Hamburgeryn1
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Hamburgeryn1
 
Registriert seit: 23.04.2011
Ort: Neben Oles Fidelbude
Beiträge: 3.039
Hamburgeryn1 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Psycho-Test für Arbeitslose

Zitat von Scarred Surface Beitrag anzeigen
Das glaubst Du doch nicht etwa. Im Deutschland des Jahres 2011 wird mit Sicherheit nicht ernsthaft darüber nachgedacht, wie man Erwerbslosen gerecht werden kann.

Hier geht es ausschließlich darum, jedes Wissen, jedes persönliche Detail gegen den Betroffenen zu verwenden. Das einzige Ziel ist, jeden Erwerbslosen aus der Leistung und der Statistik rauszubekommen. Um jeden Preis. Sei es der, den Betroffenen mit Schikanen in den Suizid zu treiben. Ein psychologisches Profil ist da hilfreich.

Wer im Jahre 2011 in Deutschland noch immer so blöd ist zu glauben, das arge Gesindel wolle Erwerbslose sinnvoll unterstützen, der sollte besser wegen geistiger Minderleistung seine Erwerbsfähigkeit prüfen lassen.




















Wo ist bloß dieser überaus nützliche "Danke"-Button geblieben????
Hamburgeryn1 ist offline  
Alt 20.09.2011, 19:08   #9
sumse
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Psycho-Test für Arbeitslose

Zitat von Schleicher Beitrag anzeigen
moin,

Wie sieht es eigentlich Rechtlich aus kann man solch einen "Psycho-Test" verweigern? bzw. muss man diese Fragen dort beantworten? ..

Es heißt zwar das dieser Freiwillig ist, jedoch glaube Ich dem nicht so ganz ..

Ich denke mal nicht das dieser Test dazu dient einem zu helfen ..

MfG
Schleicher

denke nicht das man dich zwingen kann eine medizinische untersuchen mitmachen zu müssen

nur wir alle wissen das es nur eine auslegungssache sein wird
rechtlich gesehn geht das nicht
ausser ein richter ordnet das an
ist zu vergleichen wie mit blutproben bei der polizei
so einfach ist das nicht mal eben jemanden zum gehirnklempner zu zwingen
 
Alt 20.09.2011, 21:36   #10
nordlicht22->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 08.06.2010
Beiträge: 3.755
nordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Psycho-Test für Arbeitslose

Zitat von Schleicher Beitrag anzeigen
moin,

Wie sieht es eigentlich Rechtlich aus kann man solch einen "Psycho-Test" verweigern? bzw. muss man diese Fragen dort beantworten? ..

mM nach hängt das von der Verpackung ab, also wie diese Tests genannt werden.
Endgültiges dürfte dann erst nach der 1. Klage gesagt werden können.


Es heißt zwar das dieser Freiwillig ist, jedoch glaube Ich dem nicht so ganz ..

ganz sicher nicht, denn dann würde das eigentliche Ziele (Einsparung) nicht erreicht werden können.

Ich denke mal nicht das dieser Test dazu dient einem zu helfen ..

kommt darauf an. Vom JC gemachte Tests würde ich ablehnen. Wenn es allerdings um eine berufsvorbereitende Prüfung handelt, dann kann so ein Test sehr hilfreich sein.
Gerade in der Erwachsenenbildung muss vor einer Umschulung zunächst festgestellt werden wo der Wissensstand ist, ob die restliche Gehirnleistung (im Alter nimmt das tatsächlich ab) reicht für eine erfolgreiche Prüfung usw.
Hinzu kommen jetzt noch die sozialen Kompetenzen. Die wurden bisher eher nicht beachtet.

Wo ich zur Umschulung war (BfW) kamen zum Schluß vermehrt psych. Erkrankte in das BfW. Damals (schon 12 Jahre her) hatten wir in der Gruppe die Diskussion warum gerade dieses wichtige Detail nicht geprüft wurde.

Es kam mehrfach zu übergriffen in den Fahrstühlen und auf den Wegen um das Internat. Das hat nicht lange gedauert bis sie die drei Männer gefasst haben, aber der Schaden der Opfer hätte wohl vermieden werden können durch psych. Gutachten.

Diese Gutachten dürften nur von geschulten Personal beaufsichtigt und bewertet werden.

Ich bin mal gespannt wie die Ärztekammer und die Verbände der Psychologen auf solche Neuerungen reagieren. Schließlich ist die Durchführung solcher Tests bisher nur von Fachleuten erlaubt. Wer bereits einen Test geamcht hat, weiß warum das so ist. Das schriftliche ist bei einem Test gar nicht so wichtig, sondern eher das Verhalten und das kann nun mal nur ein Fachmann richtig interpretieren (wobei auch die mal falsch liegen).



MfG
Schleicher
.
nordlicht22 ist offline  
Alt 20.09.2011, 23:39   #11
Ferdinand456
Elo-User/in
 
Registriert seit: 29.12.2010
Beiträge: 580
Ferdinand456 Ferdinand456
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Psycho-Test für Arbeitslose

Es ist tatsächlich nicht zulässig, eine bestimmte Gruppe der Gesellschaft irgendwelcher psychischer Erkrankungen zu verdächtigen. Das wäre Diskriminierung in höchster Form.

Derzeit versucht laut Aussage eines mir bekannten Arztes unser Jobcenter so einige Kandidaten zum psychiatrischen Test zu bewegen. Auch mit mir versuchte man es nach Abbruch einer Maßnahme und nachdem eine Sanktion verhängt worden war.

Weil ich vom Fach bin, versuchte man mir meinen Kollegen hinterrücks aufzudrücken, sprich, meine SB sprach von "mal so Ihre körperliche Leistungsfähigkeit checken lassen" und plötzlich sah ich auf dem Einladungsschreiben, dass es ein Psychiater ist (fand ich aber auch nur über das Internet heraus).

Zwar stand in der Rechtsfolgenbelehrung, dass die Untersuchung nur "begründet" abzulehnen sei, ansonsten hätte ich eine weitere Sanktion bekommen (60 %), aber was als "Begründung" gilt, wurde nicht aufgeführt.

Also lehnte ich mit folgender Begründung ab:

1. Bitte begründen Sie diese Untersuchung

2. Einfach zum Psychiater schicken, dann auch noch unter Vorwand einer körperlichen Untersuchung = nicht zulässig

3. Schwerer Vertrauensbruch

4. Unverschämtheit, Beleidigung, Nötigung.

Die Einladung wurde sofort zurückgezogen ("Sie müssen nicht zum Psychiater" - per Mail).

Weil die Ärzte beim Amt aber übersehen hatten, dass mein Termin gestrichen war, durfte ich noch etwas Interessantes erfahren. Sie riefen mich an, um zu fragen, wo ich bleibe, so nutzte ich die Gelegenheit, sie zu fragen, weswegen ich zum Psychiater gerufen worden war.

Antwort: "Weil Sie die Maßnahme abgebrochen hatten". Das war nun besonders interessant, denn für diesen Abbruch hatte ich ja bereits eine Sanktion kassiert - weswegen also noch den Psychiater aufdrücken, auch noch unter Vorwand der Einschätzung körperlicher Leistungsfähigkeit? Bis heute: Keine Antwort. Also unzulässig.

Dann erfuhr ich (noch interessanter): "Wissen Sie, wir dachten uns schon, dass Sie nicht kommen, es kommt nämlich grundsätzlich niemand von den ALG-II-Empfängern, wenn sie hier zum Psychiater geschickt werden".

Somit: Hier scheint es gang und gäbe zu sein, dass die ALG-II-Empfänger sich natürlich nicht zum Psychiater begeben, sondern sich an einen Anwalt wenden oder einfach nicht hingehen. Das Amt weiß nämlich ganz genau, dass eine ärztliche Untersuchung sehr heikel ist und fundiert begründet gehört, bevor sie angeordnet wird (meist eigentlich nur in Führerscheinsachen, in der Arbeitswelt kann eine Aufforderung zum Psychiater grundsätzlich als Beleidigung und Mobbing ausgelegt werden, s. auch 45 Mobbinghandlungen nach Leymann).

Natürlich ist es nicht erlaubt, irgendwelche Männer vor irgendeiner Maßnahme zu verdächtigen, sie könnten irgendwelche Frauen in Fahrstühlen bedrängen und sie deswegen zum Psychiater zu schicken, um es im Vorhinein auszuschließen. Das wäre ein unglaublicher Generalverdacht inklusive Diskriminierung von Arbeitslosen. Es war (ist) schon eine Frechheit, dass in vielen dieser 1-Euro-Job-Verträge stand "der Arbeitslose kann wegen Diebstahl, Alkoholkonsum und Krankheit abberufen werden". (Dass man als Arbeitsloser gleich mal sieht, wo der Hammer hängt.....).
Ferdinand456 ist offline  
 

Stichwortsuche
arbeitslose, psychotest

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
psycho-tricks beim vorstellungsgespräch ofra Job - Netzwerk 48 05.05.2012 15:33
Neue Psycho SB bekommen mathias74 ALG II 95 19.05.2011 21:05
Psycho Untersuchung : Frage dazu Nein Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 13 11.03.2011 19:59
Frust hoch 3: Soll wg. Kurantrag zum Psycho-Doc BEA51 Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 1 27.09.2009 11:38
psycho+hartz-Hilfe, was tun??? losehoffung ALG II 5 21.11.2005 16:47


Es ist jetzt 13:32 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland