Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > > -> Nächste Runde beim Lohndumping


 

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.04.2011, 06:37   #1
xavier123
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard Nächste Runde beim Lohndumping

Reformplan:Union will Pfleger aus dem (nicht-EU) Ausland zulassen

Die Pflege in Privathaushalten soll unbürokratischer werden: In ihrem Entwurf zur Reform fordern CDU und CSU, die Beschäftigung von Betreuern aus dem Ausland auch außerhalb der EU zu erlauben - die derzeitige Situation halten sie für untragbar.
Berlin - Immer mehr Details aus dem Entwurf der Unionsfraktion zur Pflegereform werden bekannt: Nach einem Bericht der "Berliner Zeitung" wollen CDU und CSU die Pflege in Privathaushalten deutlich vereinfachen und die zumeist unerlaubte Beschäftigung ausländischer Kräfte legalisieren. Die illegale Beschäftigung sei eine unhaltbare Situation sowohl für die Familien als auch für die betroffenen Betreuungskräfte, heißt es demnach in dem Unions-Papier.

Die ab 1. Mai geltende generelle Öffnung des deutschen Arbeitsmarktes für viele mittel- und osteuropäische EU-Staaten sei allerdings nur ein Baustein, um den betroffenen Familien zu helfen. Konkret schlägt die Union daher vor, dem österreichischen Beispiel zu folgen, wo auch die Beschäftigung von Betreuungskräften aus Nicht-EU-Staaten unter bestimmten Bedingungen erlaubt ist. Im Nachbarland ist nach Unions-Angaben die Betreuung von pflegebedürftigen Angehörigen durch Personal aus Nicht-EU-Staaten dann legal, wenn die Familien eine Entlohnung zwischen 800 und 1000 Euro sicherstellen sowie ein eigenes Zimmer und freie Kost anbieten. Die Sozialversicherung für die Betreuungskräfte wird dann von der Pflegekasse übernommen.

weiter:Reformplan: Union*will Pfleger aus dem Ausland zulassen - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Politik

Offenbar hat man gemerkt, dass polnische Pflegekräfte doch nicht so zahlreich kommen werden, wie erhofft. Kein Wunder, diese können in Großbritannien oder Skandinavien netto das Doppelte verdienen wie in Deutschland und dort schon seit 2005 ohne Beschränkungen arbeiten. Statt hier die Gehälter in der Pflegebranche so zu erhöhen, dass sie international konkurrenzfähig sind, werden wir stattdessen bald chinesische Wanderarbeiter bei uns sehen.
 
Alt 18.04.2011, 07:45   #2
FrankyBoy
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.03.2008
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 5.462
FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Nächste Runde beim Lohndumping

Zitat von xavier123 Beitrag anzeigen
Reformplan:Union will Pfleger aus dem (nicht-EU) Ausland zulassen


.......Offenbar hat man gemerkt, dass polnische Pflegekräfte doch nicht so zahlreich kommen werden, wie erhofft. Kein Wunder, diese können in Großbritannien oder Skandinavien netto das Doppelte verdienen wie in Deutschland und dort schon seit 2005 ohne Beschränkungen arbeiten. Statt hier die Gehälter in der Pflegebranche so zu erhöhen, dass sie international konkurrenzfähig sind, werden wir stattdessen bald chinesische Wanderarbeiter bei uns sehen.
Aus dem o. g. und anderen Gründen, sollte man sich Gedanken über die volkswirtschaftlichen Probleme machen, die uns alle angehen - als erstes fordere ich dazu auf, alle Wirtschafts- und Sozialpolitiker aus den Reihen der 4,5 etablierten Parteien im Bundestag durch solche, aus den neuen EU-Beitritsländern und China zu ersetzen - das wird mit Sicherheit wirtschaftlicher!
FrankyBoy ist offline  
Alt 18.04.2011, 07:46   #3
sumse
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Nächste Runde beim Lohndumping

und dann wundert sich die regierung das es mehr und mehr arbeitslose gibt

schon allein rein rechnerrisch kann man für 5euro die stunde nicht arbeiten gehn
auch wenn der staat den rest draufpackt

reicht es vorn und hinten nicht
alles wird teuerer im land
löhne schrumpfen

nur die regierung will das nicht einsehn
 
Alt 18.04.2011, 11:10   #4
Mario Nette->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.12.2007
Beiträge: 12.349
Mario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Nächste Runde beim Lohndumping

Was schlagt ihr vor für dieses akute Problem, dass viele Pflegebedürftige in Deutschland keinen Pflegedienst finden (den sie bezahlen können)? Wer von euch möchte denn, gerade angesichts der ZIvi-Sache, in ein Pflege- oder Altenheim der momentanen Qualität gesteckt werden? Wenn es hier nicht genug Personal gibt für die Dinge, die zu tun sind, muss der Job natürlich attraktiver werden und es müssen Leute ausgebildet werden (wenn sie wollen). Andererseits kann man die zu Pflegenden nicht jahrelang warten lassen, bis die Leute ausgebildet sind. Den Sozialkassen in Deutschland täte es gut, wenn die Fachkräfte aus dem Ausland regulär beschäftigt werden könnten und reguläre Abgaben zu zahlen hätten.

Mario Nette
__

Im Süden, im Osten, im Norden, im Westen, es sind überall dieselben, die uns verpesten.

Ca' canny!

Ich bin durch Kaufhof gegangen - und das war für mich wie ein Museumsbesuch. (Frank Schwalm)
Fehlende Tagesstruktur? Quatsch! Ich lebe in Gleitzeit.

Bescheiß das Elend!
Wer hat uns verraten? Sozialdemokraten.
Mario Nette ist offline  
Alt 18.04.2011, 11:23   #5
K. Lauer
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Nächste Runde beim Lohndumping

Zitat von Mario Nette Beitrag anzeigen
Was schlagt ihr vor für dieses akute Problem, dass viele Pflegebedürftige in Deutschland keinen Pflegedienst finden (den sie bezahlen können)? Wer von euch möchte denn, gerade angesichts der ZIvi-Sache, in ein Pflege- oder Altenheim der momentanen Qualität gesteckt werden? Wenn es hier nicht genug Personal gibt für die Dinge, die zu tun sind, muss der Job natürlich attraktiver werden und es müssen Leute ausgebildet werden (wenn sie wollen). Andererseits kann man die zu Pflegenden nicht jahrelang warten lassen, bis die Leute ausgebildet sind. Den Sozialkassen in Deutschland täte es gut, wenn die Fachkräfte aus dem Ausland regulär beschäftigt werden könnten und reguläre Abgaben zu zahlen hätten.

Mario Nette
Oh, sie werden wohl regulär beschaftigt sein, wenn es soweit ist - für Einsfuffzich die Stunde. Dann gibt's auch keine Abgaben.
 
Alt 18.04.2011, 11:24   #6
xavier123
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Nächste Runde beim Lohndumping

Bei uns läuft im Pflegeberich einiges schief. Wenn man sich vor Augen führt, dass eine Pflegekraft in Skandinavien oder UK netto das Doppelte verdient, als bei uns und viele der deutschen Fachkräfte in diese Länder gezogen sind, weil die Arbeitsbedingungen und das Gehalt dort besser sind, dann wird das geplante Vorhaben nichts daran ändern. Die Qualität der Betreuung wird eher noch schlechter werden, als das bei Zivis der Fall war. Und das schreibe ich hier als ehemaliger Zivi, der in der Pflege eingesetzt wurde. Das grundlegende Problem bei uns ist, dass die Rahmenbedingungen für Arbeitskräfte in diesem Bereich sehr schlecht und die Gehälter im europäischen Vergleich nicht mehr konkurrenzfähig sind. Dass dafür kein Geld zur Verfügung steht und das dann unbezahlbar werden würde kann ja wohl nicht stimmen, wenn es z.B. in Schweden auch funktioniert. Aber wenn man die Unternehmenssteuern, MWSt für Hotelliers und den Spitzensteuersatz senkt und die Vermögenssteuer abschafft und ähnliche Aktionen durchführt, um die öffentlichen Kassen zu leeren, dann kann das auch nichts werden. Geld ist genug da, nur die Verteilung stimmt nicht. Und nichts würde den angeblichen Pflegenotstand schneller beseitigen, als eine Verbesserung der Arbeitsbedingungen (einschließlich der Gehälter), weil dadurch qualifizierte Arbeitskräfte nicht mehr in dem Maße, wie bisher ins Ausland ziehen würden und darüber hinaus D für Fachkräfte aus anderen EU-Staaten attraktiver werden würde.
 
Alt 18.04.2011, 11:43   #7
FrankyBoy
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.03.2008
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 5.462
FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Nächste Runde beim Lohndumping

Zitat von Mario Nette Beitrag anzeigen
Was schlagt ihr vor für dieses akute Problem, dass viele Pflegebedürftige in Deutschland keinen Pflegedienst finden (den sie bezahlen können)? Wer von euch möchte denn, gerade angesichts der ZIvi-Sache, in ein Pflege- oder Altenheim der momentanen Qualität gesteckt werden? Wenn es hier nicht genug Personal gibt für die Dinge, die zu tun sind, muss der Job natürlich attraktiver werden und es müssen Leute ausgebildet werden (wenn sie wollen). Andererseits kann man die zu Pflegenden nicht jahrelang warten lassen, bis die Leute ausgebildet sind. Den Sozialkassen in Deutschland täte es gut, wenn die Fachkräfte aus dem Ausland regulär beschäftigt werden könnten und reguläre Abgaben zu zahlen hätten.

Mario Nette
Lieber Mario, ich habe ja auch nichts gegen ausländische Arbeitskräfte aber was auf diesem Sektor hierzulande abläuft, ist 110% schizophren:
http://www.elo-forum.org/euro-job-mi...altenheim.html
Tacheles Forum: Ein-Euro-Jobber im Altenheim - so sieht´s aus!
1-Euro-Jobs im Altenheim / Pflegeausbildung

Es ist doch so, dass in Deutschland ja wirklich genug Arbeit vorhanden ist, dass größte Problem hierbei ist jedoch, dass sich viele Familien, die Pflegefälle haben, sich eine Fachkraft nicht leisten können und die einzige Lobby die in dem Bereich tätig ist, ist die Lobby der Träger dieser Heime.

Würde die Pflegeversicherung auch hier vernünftig greifen, gäbe es auch für die Sozialsysteme bessere Bedingungen aber es gibt Beitragsbemessungsgrenzen und nun wirklich genügend Bewerber hierzulande, die das gerne übernehmen würden, wenn die Rahmenbedingungen stimmen würden aber, dem Lobbyismus sei Dank, werden die Mittel fast 100%ig auf die Mühlen der Konzerne gelenkt und das ist verwerflich.
FrankyBoy ist offline  
Alt 18.04.2011, 12:17   #8
physicus
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 01.03.2008
Beiträge: 6.742
physicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Nächste Runde beim Lohndumping

Zitat:
Lieber Mario, ich habe ja auch nichts gegen ausländische Arbeitskräfte aber was auf diesem Sektor hierzulande abläuft, ist 110% schizophren:
das hat auch nicht im geringsten mit ausländerfeindlichkeit zu tun, wenn man als deutscher mal einsehen würde das die arbeit im eigenen land nicht mal für die eigenen leute reicht.
vielmehr sollten die deppen aus dem BT endlich mal anfangen einen zugzugsstop zu deklarieren, andere länder tun das nämlich ebenso und sind deshalb nicht gleich ausländerfeindlich.
...und selbst wenn sie das nicht täten, so müssen wir doch nicht deren shit mit machen.

so lange man das nicht rafft, wird sich nichts ändern am arbeitsmarkt, man hat vor mittlerweilen 20 jahren verpasst die zuzugsraten arbeitswilliger ausländer zu begrenzen.

um das durch zusetzen muss man nicht zwangsläufig einen rechten charakter besitzen sondern vielmehr einsicht in die notwendigkeit, das man genügend eigene fachkräfte hat!

wer meint, das ausgerechnet ein IT spezialist in das niedriglohnland deutschland kommt um hier für den bruchteil eines gehaltes was er in den USA oder japan hätte, zu arbeiten, der muss sich fragen ob er etwas an der waffel hat. nicht umsonst wandern immer mehr ärzte nach nordeuropa aus, weil die lohnzustände in deutschland unter aller sa*u sind!

so dämlich ist kein ausländer...

mfg physicus
__

JobCenter we have Just Chaos

Meine Beiträge stellen keine Rechtshilfe dar, sondern sind lediglich Erfahrungswerte und meine Meinung, welche ich weiter gebe.
physicus ist offline  
Alt 18.04.2011, 14:31   #9
Mario Nette->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.12.2007
Beiträge: 12.349
Mario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Nächste Runde beim Lohndumping

Ich finde es aber schon merkwürdig:
1. Die Zivis werden abgeschafft -> Personalmangel
2. Das BMAS will Arbeitslose als Zivi-Ersatz -> "Das sind keine Fachkräfte." vs. "Juchu, wieder billiges Arbeitsvieh."

Gesetz dem Fall, dass man die Arbeitslosen nicht zum Zivi-Ersatz heranziehen kann oder will, z. B. weil sich die Arbeitslosen wehren, weil sich die zu Pflegenden wehren oder weil sich die Justiz wehrt, bleibt die Frage, wie man den Personalmangel gedenkt, auszugleichen - und sei es auch nur für drei Jahre, in welchen - oh Wunder - auf einmal eine riesige Schar Fachkräfte ausgebildet wird.

Bekannt ist ja auch, dass trotz Zivis (oder ggf. Arbeitslosen-Ersatz) Pflegenotstand in den Heimen (und zu Hause) herrscht(e). So gesehen gibt es, wie FrankyBoy schreibt, genug Arbeit zu tun. Eigentlich. Nur mit dem Lohn hapert es. Daran wird sich auch nix ändern, wenn man fette Mauern aufbaut. Wer es sich nicht leisten kann, wird zwangsweise die Illegalität suchen müssen. (Dazu siehe weiter unten im Beitrag.)

@K. Lauer
Dass das zu vernünftigen Löhen stattzufinden hat, erklärt sich von selbst. Oder muss ich diese meine Meinung in jedem Beitrag erneut niederschreiben?

@FrankyBoy
Dass die Pflege zu Hause durch einheimische Fachkräfte teuer ist und auch Heime nicht umsonst zu haben sind (nee, sie sind sogar oftmals noch teurer als die Pflege zu Hause) - von der Zerstörung der sozialen Verbindungen mal ganz zu schweigen -, ist mir bewusst. Und in diese Lücke stoßen ja die günstigen Arbeiter aus dem Ausland. Das steht aber der Forderung nach einem Mindestlohn bei regulärer Beschäftigung nicht im Weg. Stattdessen ist zu gucken, welchen Beitrag die Pflegekasse hier leisten kann, um
a) die Menschen nicht in die Illegalität zu treiben
b) durch illegale Arbeiten nicht den hiesigen Arbeitsmarkt auszuhöhlen
c) den Betroffenen ein restliches Leben nach ihren Wünschen und Bedürfnissen zu ermöglichen
d) den Tätigen ein würdevolles Leben durch existenzsichernde Löhen zu ermöglichen

Mario Nette
__

Im Süden, im Osten, im Norden, im Westen, es sind überall dieselben, die uns verpesten.

Ca' canny!

Ich bin durch Kaufhof gegangen - und das war für mich wie ein Museumsbesuch. (Frank Schwalm)
Fehlende Tagesstruktur? Quatsch! Ich lebe in Gleitzeit.

Bescheiß das Elend!
Wer hat uns verraten? Sozialdemokraten.
Mario Nette ist offline  
Alt 18.04.2011, 14:54   #10
K. Lauer
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Nächste Runde beim Lohndumping

Zitat von Mario Nette Beitrag anzeigen
...@K. Lauer
Dass das zu vernünftigen Löhnen stattzufinden hat, erklärt sich von selbst. Oder muss ich diese meine Meinung in jedem Beitrag erneut niederschreiben?...
Nein, das musst Du natürlich nicht; ich habe schon verstanden, wie Du das meinst. Es ist nur so, dass es nicht so kommen wird.
 
Alt 18.04.2011, 15:06   #11
sumse
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Nächste Runde beim Lohndumping

ich finde
wir brauchen das selbe sytem wie in den USA z.b
oder spanien
da ist es nicht so einfach mal eben in ein anderes land zu reisen um dort zu arbeiten

erster und richtiger schritt währ
raus aus der EU
die macht alles kaputt

sie bringt nix
dann würde sich das mit den sytem USA spanien erledigen
dann hätten wir wieder das hoheitsrecht und können selber festlegen
was zu uns kommen darf und zu welchen bedingungen
und nicht das die EU das vorschreibt
 
Alt 18.04.2011, 16:58   #12
powerorca->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 18.11.2010
Beiträge: 83
powerorca
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Nächste Runde beim Lohndumping

@sumse

Irgendwie verstehe ich das inhaltlich mit den USA und Spanien nicht. Das mit der Greencard in den USA ist mir schon bekannt. Umgekehrt können Amis aber auch nicht einfach so in Europa arbeiten. Aber mit Spanien? Habe einen spanischen Freund, der völlig problemlos in Deutschland arbeitet. Und selbstverständlich könnte auch ich als Deutscher in Spanien arbeiten. Oder ist da etwas an mir vorbei gezogen? Und das generelle "Raus aus der EU, dann sind wir alle Probleme los", finde ich bestenfalls bedingt nachvollziehbar.
powerorca ist offline  
Alt 18.04.2011, 17:54   #13
arbeitslos in holland
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von arbeitslos in holland
 
Registriert seit: 16.08.2010
Ort: im Datenloch der NSA ;)
Beiträge: 9.576
arbeitslos in holland Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Nächste Runde beim Lohndumping

ich mach mir wegen pflege keine illusionen. da ich keine kinder habe, wird es teuer(kann sich aber noch ändern, mit die kinners)

für mich kommt so eine pflegeeinrichtung nicht in frage !
zumindest mit dem heutigen kenntnisstand möchte ich mir selbst die kugel geben, wenn ich sowieso nicht mehr mitbekomme, wenn man mich tagtäglich quält.

mir ist das persönlich egal, ob sich da konzerne die taschen vollhauen, oder unqualifizierte pfleger ihr helfersyndrom ausleben wollen. mit mir nicht !!

mir würde schon eine lebenslange medikamentenabhängig reichen, um das leben nicht mehr lebenswert zu finden. für mich stellt sich die frage, ob der schei** von vorne beginnt (nach dem tod)

für meine eigene pflege werde ich nix investieren und ich will nicht, das andere für unsinnige qualen an mir, finanziell aufkommen müßen.

warum menschen sich bis ins hohe alter quälen, habe ich nie verstanden.

axo, pflegenkräfte, krankenschwester in den NL ist kein 08/15-beruf, sondern erfordert ein STUDIUM und wird entsprechend vergütet. ärzte arbeiten hier 40/h in der woche, rest bekommen sie voll vergütet.

top-mediziner aus deutschland beschäftigen wir in den NL besonders gern
__

„De wereld is een hooiberg – elk plukt ervan, wat hij kan krijgen“ („Die Welt ist ein Heuhaufen, ein jeder pflückt davon, soviel er kann“

Hieronymus Bosch 1450-1516
arbeitslos in holland ist offline  
Alt 18.04.2011, 18:29   #14
FrankyBoy
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.03.2008
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 5.462
FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Nächste Runde beim Lohndumping

Ich habe in den Niederlanden Krankenhäuser kennen gelernt - die haben mir, obwohl ich da nur jemanden hingebracht habe, sogar einen Kaffee spendiert, so etwas habe ich hier noch nie erlebt.

Aber in diesem Zusammenhang finde ich wichtig das man begreifen sollte, dass die deutsche Politik, alles erdenkliche- und verfassungswidrige unternimmt, dass solche Zustände ja nicht aufkommen - die können nur asozial, pervers und unchristlich - unsdere Bundesregierungen der letzten 20 Jahre sdind diesbezüglich die Vollkernasis vorm Herrgott!

@Sumse - deinen geografischen- oder auch volkswirtschaftlichen Ausführungen kann ich jetzt ebenfalls nicht wirklich folgen.
FrankyBoy ist offline  
Alt 18.04.2011, 20:26   #15
*kampfpaar*radikal.A
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von *kampfpaar*radikal.A
 
Registriert seit: 22.02.2008
Ort: Lemgo
Beiträge: 1.782
*kampfpaar*radikal.A *kampfpaar*radikal.A *kampfpaar*radikal.A *kampfpaar*radikal.A *kampfpaar*radikal.A
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Cool AW: Nächste Runde beim Lohndumping

Zitat von sumse Beitrag anzeigen

ich finde
wir brauchen das selbe sytem wie in den USA z.b
oder spanien ...
dann hätten wir [sic!] wieder das hoheitsrecht und können selber festlegen
was zu uns kommen darf und zu welchen bedingungen
und nicht das die EU das vorschreibt
Bezüglich des "WIR" gestatten wir uns,
>mal lauthals zu lachen.

Aber >ernsthaft verweist dieses "WIR"
auf einen BlickWinkel des:
NATIONALISTISCHEN.

Leutz, die dieses "WIR" aussprechen,
sind letzlich jene, die konterfeit werden:
mit verpillerter Hose am FußBallTag:

Wir SIND DEUTSCHLAND !

Na denn ...

.
__

____________
. . . . . . . . . .
__________ >
.
Yep, jo, jau, so is das halt.
Was bei UNS dem
HERRSCHAFTSVERHÄLTNIS
))))))entgegenschallt((((((
is das
*kampfpaar*
Hand in Hand
in der:

*Aktion sozialer Widerstand*

Eigenwerbung muß sein
*kampfpaar*radikal.A ist offline  
Alt 18.04.2011, 20:52   #16
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Nächste Runde beim Lohndumping

Leider werden wir nicht alle geschlossen nach Holland umziehen können.

Zitat von arbeitslos in holland Beitrag anzeigen
ich mach mir wegen pflege keine illusionen. da ich keine kinder habe, wird es teuer(kann sich aber noch ändern, mit die kinners)

für mich kommt so eine pflegeeinrichtung nicht in frage !
zumindest mit dem heutigen kenntnisstand möchte ich mir selbst die kugel geben, wenn ich sowieso nicht mehr mitbekomme, wenn man mich tagtäglich quält.

mir ist das persönlich egal, ob sich da konzerne die taschen vollhauen, oder unqualifizierte pfleger ihr helfersyndrom ausleben wollen. mit mir nicht !!

mir würde schon eine lebenslange medikamentenabhängig reichen, um das leben nicht mehr lebenswert zu finden. für mich stellt sich die frage, ob der schei** von vorne beginnt (nach dem tod)

für meine eigene pflege werde ich nix investieren und ich will nicht, das andere für unsinnige qualen an mir, finanziell aufkommen müßen.

warum menschen sich bis ins hohe alter quälen, habe ich nie verstanden.

axo, pflegenkräfte, krankenschwester in den NL ist kein 08/15-beruf, sondern erfordert ein STUDIUM und wird entsprechend vergütet. ärzte arbeiten hier 40/h in der woche, rest bekommen sie voll vergütet.

top-mediziner aus deutschland beschäftigen wir in den NL besonders gern
 
Alt 18.04.2011, 21:21   #17
FrankyBoy
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.03.2008
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 5.462
FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Nächste Runde beim Lohndumping

Weil es hier eine protektionistische Meinung gibt, möchte ich die Gelegenheit nutzen, eine Kurz- und eine Langversion eines, vom ehem. Finanzminister Eichel gefeuerten Volkswirt (er sah die Bankenkrise kommen) vorzustellen.....

YouTube - Heiner Flassbeck- "Deutschland lebt seit Jahren unter seinen Verhältnissen" (Deutschlandfunk)

YouTube - 20. Pleisweiler Gespräch mit Dr. Heiner Flassbeck - Teil 1/8

P. S. das ist kein linksradikaler Spinner sondern ein Realist.
FrankyBoy ist offline  
Alt 18.04.2011, 21:25   #18
roterhusar
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von roterhusar
 
Registriert seit: 04.07.2006
Beiträge: 3.339
roterhusar Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Nächste Runde beim Lohndumping

Das ist nicht der einzige D- Chauvinist hier. Weiter oben oiten noch mehr.

Die Situation der Ausländischen Arbeitskräfte ist wirklich unhaltbar.
Das meinen die CSU aber nicht. Sie meinen, die Situation des Schwarzarbeitens in den privaten Haushalten. Die finde ich aucch unhaltbar, aber aus anderen Gründen.
Was da wirklich entstehen soll, wird klar angesichts der Forderung nach: "eine Entlohnung zwischen 800 und 1000 Euro sicherstellen sowie ein eigenes Zimmer und freie Kost anbieten".
__

Es gibt einfach zuwenig Fachkräftemangel
roterhusar ist offline  
Alt 18.04.2011, 22:28   #19
FrankyBoy
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.03.2008
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 5.462
FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Nächste Runde beim Lohndumping

Die FDP, CDU/CSU, SPD und Grüne ,haben wirklich jeden Maßstab verloren, als sie jeweils regiert haben und wir stehen jetzt vor den Trümmern, die diese Parteien auf ihrem Weg, zu den Top 10 weltweiter Vollkernasis haben werden lassen und ich denke, Wulff, Musksel Schwesterwelle, von den Lügen und Co., haben selbst Gaddafi, Mahmud Ahmadinedschad und Osama Binladen getopt, der Erolg deutscher Spitzenpolitiker (etwa 20 Bio. € volkswirtschaftlicher Schaden innerhalb der letzten 20 Jahre), spricht hier Bände.

Wir haben einen Art. 20 Abs. 4 als Rechtsgrundsatz mit Ewigkeitscharakter in unserer Verfassung verankert - der sollte jetzt schnellstmöglich angewendet werden.
FrankyBoy ist offline  
 

Stichwortsuche
lohndumping, runde

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Heizöl die nächste Runde Supi KDU - Heiz-, Energie- und Nebenkosten 7 02.10.2010 21:09
Lohndumping beim Paketdienst blattkaktus Archiv - News Diskussionen Tagespresse 9 17.05.2010 12:34
Münchner Runde auf BR, was für ein Shit. Rechtsverdreher Archiv - News Diskussionen Tagespresse 8 30.01.2010 01:36
Ein Euro Job die nächste Runde Sam599 Ein Euro Job / Mini Job 96 28.08.2009 13:04
Die Schikane geht in die nächste Runde! Haubold Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 58 01.12.2008 13:19


Es ist jetzt 12:17 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland