Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > > -> Familienministerin Schröder gibt Frauen Mitschuld an Lohnungleichheit


 

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 24.03.2011, 19:08   #1
Mario Nette->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.12.2007
Beiträge: 12.349
Mario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard Familienministerin Schröder gibt Frauen Mitschuld an Lohnungleichheit

Zitat:
24.03.2011
Gehaltsabstand
Schröder gibt Frauen Mitschuld an Lohnungleichheit

Lieber Erzieherin statt Mechaniker, billig abgespeist statt gut bezahlt: Familienministerin Kristina Schröder hält es für einen Fehler von Frauen, dass sie so oft typisch weibliche Berufe ergreifen. Zum Teil erklärt sie sich damit auch den gravierenden Gehaltsabstand zwischen beiden Geschlechtern.
Gehaltsabstand: Schröder gibt Frauen Mitschuld an Lohnungleichheit - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Wirtschaft

Mario Nette
__

Im Süden, im Osten, im Norden, im Westen, es sind überall dieselben, die uns verpesten.

Ca' canny!

Ich bin durch Kaufhof gegangen - und das war für mich wie ein Museumsbesuch. (Frank Schwalm)
Fehlende Tagesstruktur? Quatsch! Ich lebe in Gleitzeit.

Bescheiß das Elend!
Wer hat uns verraten? Sozialdemokraten.
Mario Nette ist offline  
Alt 24.03.2011, 22:09   #2
Clint->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 31.10.2005
Ort: Bochum
Beiträge: 803
Clint
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Familienministerin Schröder gibt Frauen Mitschuld an Lohnungleichheit

Frau Schröder erreicht noch nicht mal das Niveau von Lady Diana Spencer. Die wußte wenigstens, daß man ihr Hirn aufblasen mußte um es auf Erbsengröße zu bringen. Bloß wie bringt man ein Elektron auf Erbsengröße? Fragen über Fragen.

LG

Clint
__

Stellt endlich das Dummschwätzen von "Hinterbänklern" unter Strafe.
Eigentlich sollte hier was über die FDP und ihre Wichtigkeit für die BRD stehen.
Lieber was von Armin Rohde: Die Jobs, um die Die sich drücken, gibts garnicht!
Clint ist offline  
Alt 24.03.2011, 23:08   #3
galadriel
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von galadriel
 
Registriert seit: 03.02.2007
Ort: Wolkenstein
Beiträge: 1.520
galadriel
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Familienministerin Schröder gibt Frauen Mitschuld an Lohnungleichheit

Hmmm, und Männer werden dann also Erzieher und besser bezahlt, oder wie???
Ich kann gar nicht glauben was ich da lese. Mein Gott, das tut weh...
__

Scheitert der Euro, endet die Knechtschaft.
galadriel ist offline  
Alt 25.03.2011, 05:51   #4
Speedport
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Speedport
 
Registriert seit: 15.05.2007
Beiträge: 3.338
Speedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Familienministerin Schröder gibt Frauen Mitschuld an Lohnungleichheit

Wie hoch ist der Prozentsatz von Frauen in gefährlichen, gut bezahlten Berufen?

Wenn Frauen nicht immer (Ausnahmen bestätigen die Regel) darauf warten würden, daß andere ihre Probleme lösen, hätten wir vermutlich nicht die Situation.

Wenn Frauen bereit wären, auch unangenehme Führungsjobs zu übernehmen in denen sie unpopuläre Entscheidungen treffen und sich dauernd mit dem Personal rumstreiten müssen, würden sie vermutlich auch mehr bezahlt bekommen.

Wer seine Forderungen nicht selbst vertreten kann oder will und sich immer nur darauf verläßt, daß eine anonyme Organisation oder die große Frauen-Jammer-Lobby es schon richten wird, muß sich nicht wundern, wenn sich die Kleinmädchen-Träume nicht erfüllen.

Harmoniesucht, fehlende Durchsetzungskraft und Streßvermeidung hat ihren Preis. Rosinenpicken geht nicht. Nicht privat und schon garnicht beruflich.
__

Gruß
speedport

Diskutiere nie mit einem Idioten - er zieht Dich auf sein Niveau herab und schlägt Dich da mit seiner Erfahrung.

Reiche und Schweine werden nach ihrem Tod besonders geschätzt.


Speedport ist offline  
Alt 25.03.2011, 07:02   #5
wolliohne
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 19.08.2005
Ort: Bonndeshauptstadt
Beiträge: 14.823
wolliohne Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Familienministerin Schröder gibt Frauen Mitschuld an Lohnungleichheit

Nur eine (Fehlbesetzte) Praktikantin auf Ministerstuhl !
__

"10 Jahre Unrechtsregime Bundesrepublik
Deutschland"
Im Namen der BRD-Verbrechen gegen die Menschlichkeit mit Nebenwirkung Tot

Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keinerlei Rechtsberatung dar.
wolliohne ist offline  
Alt 25.03.2011, 08:34   #6
PandorasBox
Elo-User/in
 
Benutzerbild von PandorasBox
 
Registriert seit: 09.01.2008
Ort: Thüringen
Beiträge: 444
PandorasBox PandorasBox
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Familienministerin Schröder gibt Frauen Mitschuld an Lohnungleichheit

Zitat:
Es sei den weiblichen Beschäftigten nicht gelungen, "typische Frauenberufe zu überwinden", sagte Schröder
Zitat:
Besonders Frauen im ländlichen Raum seien betroffen, sagte Schröder. Dort liege die Lohnlücke um bis zu zehn Prozent höher als in den Städten.
Ach, is ja n Ding.... nicht überwunden???
Wir Frauen werden regelmäßig und tatsächlich boykottiert, verunglimpft und verarscht.... Von wegen Gleichberechtigung...

Frau Möchtegernministerin, also muss ich mir nun nen Bart und nen Rüssel wachsen lassen und in eine Großstadt ziehen, damit ich mein Recht auf gleichen Lohn für gleiche Arbeit in meinen BEIDEN Männerberufen bekomme???

Frau Schröder, verraten Sie mir bitte das Zeuch, was Sie jeden Tag reinwerfen.. ich will das auch haben und eine so verquere Sicht der heutigen Tatsachen noch dazu...
Das was ich zu mir nehme *Augenlid runterzieh*, normale ALGII-Empfänger-Kost, reicht leider nicht, um meine Augen vor der Realität zu verschließen...

Zitat:
Der Verdienstabstand zwischen Männern und Frauen nimmt mit steigendem Alter zu: Dies zeige, dass Frauen durch Familienauszeiten "den Anschluss an die Verdienstentwicklung der Männer verpassen"
Ok, ich werde das mal weitersagen, dass Frauen keine Kinder mehr bekommen sollen, damit sie die gleichen Verdienstrechte wie Männer haben.
Oh, das geht ja auch nicht, denn dann fehlt ja der Facharbeiternachwuchs.... ääh, achja, geht doch... ich vergaß.... die Wirtschaft kann dann ja noch mehr Facharbeiternachwuchs aus anderen Ländern holen, die dann für noch weniger Geld schuften, als unsere hiesigen Frauen verdienen...

Frau Ministerin, ich wünsche Ihnen geringen Verdienst im Alter, weil Sie ja auch in nächster Zukunft vielleicht eine "Familienauszeit" nehmen!
Übrigens verpasst hab ich nüx, eher könnte ich Ihnen eine verpassen...


Sorry an alle, aber dass musste ich jetzt schreiben.
So eine Unverschämtheit, beileidigend und stigmatisierend und verhöhnend für jede Frau, die sich kaputtrackert und oder arbeitslos ist - aufgrund Arbeitgeberuneinsichtigkeit und Machtgehabe div. anderen Institutionen.
__

_______________________________________________
"Getrieben vom alles pervertierenden Dogma einer Maximierungs- bzw. Wachstumsweltwirtschaft, verkennen wir die simple Tatsache, dass diese Welt, die uns allen erst das Leben ermöglicht, nicht auf Expansion, sondern auf Zyklen basiert."
Zitat von: Eviga/Dornenreich

"Es ist ja nicht so, dass ich manche Menschen hasse, aber wenn sie brennen und ich Wasser hätte...... Ich würd`s trinken*




PandorasBox ist offline  
Alt 25.03.2011, 08:54   #7
Jenna S->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 09.06.2010
Beiträge: 315
Jenna S
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Familienministerin Schröder gibt Frauen Mitschuld an Lohnungleichheit

Ach...Mitschuld...soso liebe Frau Ministerin.

Dann sag ich Ihnen jetzt mal was ins Öhrchen:

WIR Mütter, die erstmal zuhause bleiben müssen um die Kids zu anständigen Steuerzahlern heranzuziehen, sollen selbst an der Lohnpolitik schuld sein? Nachdem wir jahrelang für die künftigen Steuerzahler als :
Krankenschwester, Psychologin, Physiologin, Lehrerin, Finanzberaterin, Managerin,Fahrlehrer, Köchin, Zimmermädchen,Kellnerin, Chauffeur, Friseurin.....
Und wenn dann noch ein Ehepartner da wäre zusätzlich noch: Liebhaberin, Seelentrösterin, Outfitcoach, Freundin, Beraterin.......gearbeitet haben für ein Lächeln und ein Dankeschön??? Die Liste ist längst nich zu Ende!

Die Kids werden irgendwann eigenständig und die Mutter möchte natürlich wieder in den Beruf...man ist ja nun gesegnet mit allerhand Wissen im Management ,voller Tatendrang und freut sich auf den Job...und rennt voll gegen eine Mauer!!

Dass man als Berufsrückkehrerin mit dem Status "!Achtung,MUTTER!" belegt wird und somit automatisch in die tiefste Lohngruppe zurückgestuft wird, ist eine bodenlose Abartigkeit in diesem Land!!!!!

Natürlich sind auch Väter gemeint, die die Brutpflege voll übernehmen.
Jenna S ist offline  
Alt 25.03.2011, 10:05   #8
nettgemeint->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 22.07.2009
Beiträge: 65
nettgemeint
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Familienministerin Schröder gibt Frauen Mitschuld an Lohnungleichheit

@ Jenna S DANKE!

... sehe ich genauso
nettgemeint ist offline  
Alt 25.03.2011, 14:52   #9
mathias74
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von mathias74
 
Registriert seit: 27.11.2009
Beiträge: 1.801
mathias74 mathias74 mathias74
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Familienministerin Schröder gibt Frauen Mitschuld an Lohnungleichheit

Zitat von wolliohne Beitrag anzeigen
Nur eine (Fehlbesetzte) Praktikantin auf Ministerstuhl !
mathias74 ist offline  
Alt 25.03.2011, 18:38   #10
hope40
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von hope40
 
Registriert seit: 20.10.2010
Beiträge: 1.895
hope40 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Familienministerin Schröder gibt Frauen Mitschuld an Lohnungleichheit

Zitat von Speedport Beitrag anzeigen
Wie hoch ist der Prozentsatz von Frauen in gefährlichen, gut bezahlten Berufen?

Wenn Frauen nicht immer (Ausnahmen bestätigen die Regel) darauf warten würden, daß andere ihre Probleme lösen, hätten wir vermutlich nicht die Situation.

Wenn Frauen bereit wären, auch unangenehme Führungsjobs zu übernehmen in denen sie unpopuläre Entscheidungen treffen und sich dauernd mit dem Personal rumstreiten müssen, würden sie vermutlich auch mehr bezahlt bekommen.

Wer seine Forderungen nicht selbst vertreten kann oder will und sich immer nur darauf verläßt, daß eine anonyme Organisation oder die große Frauen-Jammer-Lobby es schon richten wird, muß sich nicht wundern, wenn sich die Kleinmädchen-Träume nicht erfüllen.

Harmoniesucht, fehlende Durchsetzungskraft und Streßvermeidung hat ihren Preis. Rosinenpicken geht nicht. Nicht privat und schon garnicht beruflich.

ohne worte und schlichtweg realitätsfern .

wie hoch ist denn die zahl der männer, die in frauenberufe gehen, wie kindergärtner , pflegeberufe ....

kann es daran liegen, das sie da zu wenig verdienen, schlechte aufstiegschancen haben und ne "schlauchende "arbeit ?

wo haste denn das gelesen, in der "blöd -zeitung "????

dann lies mal weiter ..auch dir wird geholfen und das..wie "schröcklich" von ner harmoniesüchtigen ,"rosinen rauspickenden ", sich nicht durchsetzenden frau , die den ganzen tag jammert und sich auf dich verlässt (ihr ist zu wünschen, das sie nicht "verlassen" ist !)....deiner mutter, ehefrau ...oder ner krankenschwester, altenpflegerin ....aber, für solche tätigkeiten sind die ja geboren , nich ???????????????

in dem sinne

liebe grüsse

hope
__

liebe grüsse

hope

wir sind das volk !

"Die meisten großen Taten, die meisten großen Gedanken haben einen belächelnswerten Anfang."
Albert Camus


"Wenn man kein Geld hat, denkt man immer an Geld. Wenn man Geld hat, denkt man nur noch an Geld."
Jean Paul Getty


"Die Deutschen sind tatenarm und gedankenvoll.()"
Friedrich Hölderlin
hope40 ist offline  
Alt 25.03.2011, 18:58   #11
Hexe45
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2006
Ort: Rhein-Neckar
Beiträge: 1.768
Hexe45 Hexe45 Hexe45 Hexe45 Hexe45 Hexe45 Hexe45
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Familienministerin Schröder gibt Frauen Mitschuld an Lohnungleichheit

Zitat von hope40 Beitrag anzeigen
ohne worte und schlichtweg realitätsfern .

wie hoch ist denn die zahl der männer, die in frauenberufe gehen, wie kindergärtner , pflegeberufe ....

kann es daran liegen, das sie da zu wenig verdienen, schlechte aufstiegschancen haben und ne "schlauchende "arbeit ?

wo haste denn das gelesen, in der "blöd -zeitung "????

dann lies mal weiter ..auch dir wird geholfen und das..wie "schröcklich" von ner harmoniesüchtigen ,"rosinen rauspickenden ", sich nicht durchsetzenden frau , die den ganzen tag jammert und sich auf dich verlässt (ihr ist zu wünschen, das sie nicht "verlassen" ist !)....deiner mutter, ehefrau ...oder ner krankenschwester, altenpflegerin ....aber, für solche tätigkeiten sind die ja geboren , nich ???????????????

in dem sinne

liebe grüsse

hope
Danke dir für das Statement.
So langsam wird das Foren kein schöner Ort mehr für Frauen und Ausländer/Innen.

Hätte nicht gedacht das Speed so ein Frauenhasser ist.

@ Speed ich habe übrigens einen gefährlichen Beruf mit viel Verantwortung, genau wie meine Kolleginnen auch.

Was sich hier zwei User im Migrantenthread geleistet haben, war schon unerträglich.

Nein das H4 Problem werden wir nicht mit Fremdenhass und Frauendiffamierung lösen.

Schlimmer noch, versucht man dagegen zu steuern, wird man allein gelassen.

So langsam fühle ich mich hier nicht mehr wohl.

Und für die Dummheit dieser Schröder können wir nichts. Das männliche Gegenstück Brüderle ist ja wohl auch nicht weiser
Hexe45 ist offline  
Alt 25.03.2011, 19:04   #12
hartz5
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von hartz5
 
Registriert seit: 28.01.2010
Beiträge: 4.490
hartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Familienministerin Schröder gibt Frauen Mitschuld an Lohnungleichheit

Die soll(te) mal lieber still sein...

Zitat:
Parallel zu ihrer Abgeordnetentätigkeit im Bundestag ab 2002 wurde Schröder bis April 2009 bei Jürgen W. Falter am Institut für Politikwissenschaft der Universität Mainz nach der Vorlage einer Studie über Gerechtigkeit als Gleichheit promoviert, in der untersucht wird, wie sich die Wertvorstellungen der CDU-Bundestagsabgeordneten von denen der übrigen CDU-Mitglieder unterscheiden. Im Januar 2010 wurden Vorwürfe gegen Schröder laut, dass sie Teile ihre Dissertation durch Hilfskräfte anfertigen ließ. Anfragen nach ihrer Dissertation durch die Bild-Zeitung ließ Schröder durch ihren Anwalt mit Schmerzensgelddrohungen beantworten. Der Präsident der Universität, Georg Krausch, stellte klar, dass es keinen Hinweis auf ein mögliches wissenschaftliches Fehlverhalten der Kandidatin gebe, zuarbeiten von Hilfskräften sei „wissenschaftlich legitim und im Rahmen vieler Dissertationen üblich“. Zudem waren der Doktorvater Falter und die Hilfskraft bereit, eidesstattlich zu versichern, dass alles korrekt ablief.[2][3]
Kristina Schröder

Der "Nachwuchs" in der Politik...alles Blender mit sehr fragwürdigen Weltbildern....
__



Der menschliche Horizont ist der Abstand zwischen Kopf und Brett









hartz5 ist offline  
Alt 25.03.2011, 19:10   #13
Henrik55
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.04.2006
Beiträge: 980
Henrik55 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Familienministerin Schröder gibt Frauen Mitschuld an Lohnungleichheit

Mag sich doch jeder durchlesen und sich eine eigene Meinung bilden.
Zitat:
Die Lohndiskriminierung ist ein Mythos des Feminismus, um bei Frauen das Gefühl der Unterdrückung durch Männer aufrecht zu erhalten. Weil diese behauptete Lohndiskriminierung ständig durch die Medien geistert, wird sie in diesem Artikel kritisch durchleuchtet.
Keine Institution konnte bis heute auch nur einen Fall belegen, dass eine Frau für gleiche Arbeit weniger Lohn erhält als ein Mann (Anfrage an Frauenministerium und Gewerkschaften). Wenn jemand so einen Fall kennt, wird er gebeten, dies uns mitzuteilen Kontaktformular. Nach Prüfung werden wir den Fall hier veröffentlichen.
Lohndiskriminierung
Henrik55 ist offline  
Alt 25.03.2011, 19:11   #14
hope40
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von hope40
 
Registriert seit: 20.10.2010
Beiträge: 1.895
hope40 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Familienministerin Schröder gibt Frauen Mitschuld an Lohnungleichheit

Zitat von Hexe45 Beitrag anzeigen
Danke dir für das Statement.
So langsam wird das Foren kein schöner Ort mehr für Frauen und Ausländer/Innen.

Hätte nicht gedacht das Speed so ein Frauenhasser ist.

@ Speed ich habe übrigens einen gefährlichen Beruf mit viel Verantwortung, genau wie meine Kolleginnen auch.

Was sich hier zwei User im Migrantenthread geleistet haben, war schon unerträglich.

Nein das H4 Problem werden wir nicht mit Fremdenhass und Frauendiffamierung lösen.

Schlimmer noch, versucht man dagegen zu steuern, wird man allein gelassen.

So langsam fühle ich mich hier nicht mehr wohl.

Und für die Dummheit dieser Schröder können wir nichts. Das männliche Gegenstück Brüderle ist ja wohl auch nicht weiser
ganz einfach : wer selber schon gaaanz unten in der "hackordnung" steht , kein selbstwertgefühl hat, an der sinnlosigkeit seines daseins leidet....der sucht sich jemanden, der vermeindlich noch weiter in der "hackordnung "unter ihm steht , vielleicht noch wehrloser ist um kräftig drauf zu hauen und so wenigstens einen hauch des gefühls der überlegenheit zu haben .
aber, das sind dann auch solche menschen , die unterm tisch licht machen , wenn der chef in der tür steht, ein vermeindlich stärkerer oder....nur seine mutter oder frau

ein trost für alle: dummheit ist, entgegen allen meldungen in der presse und allen vorurteilen zum trotz NICHT erblich , man kann was dagegen tun...wenn mans erkannt hat

liebe grüsse

hope
__

liebe grüsse

hope

wir sind das volk !

"Die meisten großen Taten, die meisten großen Gedanken haben einen belächelnswerten Anfang."
Albert Camus


"Wenn man kein Geld hat, denkt man immer an Geld. Wenn man Geld hat, denkt man nur noch an Geld."
Jean Paul Getty


"Die Deutschen sind tatenarm und gedankenvoll.()"
Friedrich Hölderlin
hope40 ist offline  
Alt 25.03.2011, 20:28   #15
Chor->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 14.02.2011
Beiträge: 119
Chor
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Familienministerin Schröder gibt Frauen Mitschuld an Lohnungleichheit

Ich frage mich schon lange wo ich hier lebe.

Ich bin für mich zu der ERkenntnis gelangt das ich in einem
Nichtleiter lebe.
Ja freie Elektonen sind unerwünscht.

Elektronen wie auch Protonen sind die Informationsträger, die Ladung wird in As angegeben.

Ob eine Erbse nun Elektronen hat kann ich nicht sagen, aber das
die selbsternannten Eigentümer sich nur das Dümmste als Handlanger aussuchen,
das muss eigentlich jedem einleuchten.
Denn was will ein Ausbeuter mit Klugen Sklaven anfangen.
(Für Geld die Menschen verkaufen, ob man da mit einer Erbse als Vergleich noch hinkommt.)
Chor ist offline  
Alt 25.03.2011, 22:14   #16
nightangel
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von nightangel
 
Registriert seit: 17.07.2005
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 1.734
nightangel nightangel nightangel nightangel nightangel nightangel nightangel
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Familienministerin Schröder gibt Frauen Mitschuld an Lohnungleichheit

Schon komisch. Als ich nach der Schule eine Ausbildung suchte wollte ich unbedingt entweder KFZ-Mechanikerin, Maler- und Lackiererin oder Tierpflegerin im Zoo werden.
Überall wo ich mich beworben habe hieß es "Tut uns leid aber wir nehmen nur Jungs, für Mädchen ist das zu anstrengend, die haben nicht die Kraft die man dafür braucht."
Oder es kam "Leider haben wir keine getrennten sanitären Anlagen so das wir keine Frauen/Mädchen einstellen können" auch auf Aussagen das ich nach Feierabend auch Zuhause duschen kann oder warten bis die Männer fertig sind und danach dann alleine dusche und die Toiletten ja Türen haben kam nur "Tut uns leid, geht eben nicht"

Bin also selber schuld das ich weiblich bin und man mir deshalb nicht zugetraut hat solche Berufe zu erlernen? Ich war doch gezwungen somit einen typisch weiblichen Beruf zu erlernen, weil man mich in Männerberufen als Frau einfach nicht wollte.
__



Was bedeuten schon Worte, wenn Taten eine andere Sprache sprechen!

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Ein schöner Mensch kann dir die Augen öffnen.
Ein kluger den Verstand.
Aber nur ein Engel dein Herz.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat schon verloren!!!
nightangel ist gerade online  
Alt 25.03.2011, 23:03   #17
Clint->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 31.10.2005
Ort: Bochum
Beiträge: 803
Clint
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Familienministerin Schröder gibt Frauen Mitschuld an Lohnungleichheit

Zitat von nightangel Beitrag anzeigen
Schon komisch. Als ich nach der Schule eine Ausbildung suchte wollte ich unbedingt entweder KFZ-Mechanikerin, Maler- und Lackiererin oder Tierpflegerin im Zoo werden.
Überall wo ich mich beworben habe hieß es "Tut uns leid aber wir nehmen nur Jungs, für Mädchen ist das zu anstrengend, die haben nicht die Kraft die man dafür braucht."
Oder es kam "Leider haben wir keine getrennten sanitären Anlagen so das wir keine Frauen/Mädchen einstellen können" auch auf Aussagen das ich nach Feierabend auch Zuhause duschen kann oder warten bis die Männer fertig sind und danach dann alleine dusche und die Toiletten ja Türen haben kam nur "Tut uns leid, geht eben nicht"

Bin also selber schuld das ich weiblich bin und man mir deshalb nicht zugetraut hat solche Berufe zu erlernen? Ich war doch gezwungen somit einen typisch weiblichen Beruf zu erlernen, weil man mich in Männerberufen als Frau einfach nicht wollte.
Is aber so. Das ist hier Deutschland und da gibts Vorschriften die eingehalten werden müssen, egal wie unsinnig sie sind.
Ein Kumpel von mir hat ne Pommesbude mit Bier-Ausschank. Er mußte in dem Raum den er eigentlich als Lager gedacht hatte, eine Dusche für seine Bedienungen einrichten. Wenigstens war er so schlau zu verschweigen, daß er Männlein und Weiblein beschäftigt hat, also bliebs bei einer Dusche. Die ist so mickrig, daß selbst Twiggy sich beengt fühlen würde und wird nicht benutzt. Seine "Sklaven" wohnen nämlich im 100 Meter Umkreis und duschen lieber Zuhause. Dafür muß das Bier jetzt per Sackkarre aus 80 Metern rangekarrt werden.

LG

Clint
__

Stellt endlich das Dummschwätzen von "Hinterbänklern" unter Strafe.
Eigentlich sollte hier was über die FDP und ihre Wichtigkeit für die BRD stehen.
Lieber was von Armin Rohde: Die Jobs, um die Die sich drücken, gibts garnicht!
Clint ist offline  
Alt 25.03.2011, 23:07   #18
nightangel
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von nightangel
 
Registriert seit: 17.07.2005
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 1.734
nightangel nightangel nightangel nightangel nightangel nightangel nightangel
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Familienministerin Schröder gibt Frauen Mitschuld an Lohnungleichheit

Na dann kann man aber nicht den Frauen vorwerfen sie seien selber schuld wenn sie nur typische Frauenberufe erlernen. Die ganze Bürokratie in D kotzt mich sowieso schon oft an.
Warum auch einfach wenn es doch kompliziert geht.
__



Was bedeuten schon Worte, wenn Taten eine andere Sprache sprechen!

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Ein schöner Mensch kann dir die Augen öffnen.
Ein kluger den Verstand.
Aber nur ein Engel dein Herz.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat schon verloren!!!
nightangel ist gerade online  
Alt 25.03.2011, 23:13   #19
jockel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2006
Ort: Riesa/Sachsen
Beiträge: 5.995
jockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Familienministerin Schröder gibt Frauen Mitschuld an Lohnungleichheit

Zitat von Clint Beitrag anzeigen
Frau Schröder erreicht noch nicht mal das Niveau von Lady Diana Spencer. Die wußte wenigstens, daß man ihr Hirn aufblasen mußte um es auf Erbsengröße zu bringen. Bloß wie bringt man ein Elektron auf Erbsengröße? Fragen über Fragen.

LG

Clint
Mal Prof. Harald Lesch fragen. - Prof Dr Harald Lesch' Homepage oder Harald Lesch Der kennt sich in physikalischen Vorgängen und speziell in astrophysikalischen Angelegenheiten bestens aus.

Auch eine Anfrage beim WDR-Wissenschaftsjournalisten Ranga Yogeshwar hilft weiter - Ranga Yogeshwar: Willkommen. Sein Fachgebiet beim Studium an dert RWTH Aachen war experimentellen Physik mit dem Schwerpunkt „Experimentelle Elementarteilchenphysik und Astrophysik“.

Atome, Moleküle, Protonen, Neutronen, Elektronen und allgemein die Quarks kann man nicht in der Größe aufblasen oder schrumpfen. Das müsste man eigentlich aus dem Schulunterricht Physik wissen. Aber man kann durch Energiezufuhr die Brownsche Molekularbewegung der Elektronen beschleunigen und Elektronen zeitweise auf ein höheres Schalenniveau bringen.

YouTube - Brownsche Bewegung I

YouTube - Brownsche Bewegung II

Durch Aktivierung (Energiezufuhr) des Atoms werden die Elektronen auf ein höheres Energieniveau (Schale) gehoben. Von dort springen sie unter Aussendung von Photonen auf bestimmte niedrigere Zustände zurück.

Das Gehirn wird leistungsfähiger durch Lernen. Beim Lernen werden den Synapsen zusammengeschaltet. Je mehr Synapsen und je mehr chemische Botenstoffe an den Synapsen vorhanden sind, desto höher die geistige Leistungsfähigkeit des Gehirns.

Synapse und Nervenzelle

Hirnforschung: Synapsen bilden und trainieren - Wie wir lernen | Notizbuch | Bayern 2 | BR

Nun müsste man mal das Gehirn der Frau Bundesfamilienministerin Schröder (CDU) auf ihre Lernleistung testen.

Wie? Z.B. mit der MPU - Medizinisch-Psychologische Untersuchung. Die MPU muß man ja nicht unbedingt auf die Eignung zum Führen von Fahrzeugen beschränken.

Aber was sie speziell zum Thema soziale Ungleichbehandlung von Frauen von sich gibt, hat weniger was mit der Lernfähigkeit und Lernleistung, sondern mehr mit einem ideologisch gefärbtes Menschenbild zu tun.

Was für eine Rolle gedenkt die gesellschaftspolitisch rückständige Mittelalterpartei CDU den Frauen zuzuweisen?

Die 3 K's - Küche, Kind, Kirche. Der geistige Horizont der Frauen hat gefälligst zu langen. Wehe wenn die Frau sich zu einem selbständigen Menschen entfalten und entwickeln will. Da bricht doch sofort eine CDU-Welt zusammen.

Es gibt keine weiblichen oder männlichen Berufe. Es gibt Unternehmer mit schlechter Einstellung zu den Geschlechterrollen. Für Unternehmer sind arbeitende Frauen von der Erfüllung von Arbeitsleistung minderwertig eingestuft, ohne es stichhaltig begründen zu wollen.

Was will man von Unternehmer, die kapitalgeil und profitgierig sind, anders erwarten? Was erwartet man von Unternehmerparteien wie CDU/CSU/FDP an fortschrittlichen Gedanken und Einstellungen?
jockel ist offline  
Alt 25.03.2011, 23:23   #20
Clint->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 31.10.2005
Ort: Bochum
Beiträge: 803
Clint
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Familienministerin Schröder gibt Frauen Mitschuld an Lohnungleichheit

Zitat von nightangel Beitrag anzeigen
Na dann kann man aber nicht den Frauen vorwerfen sie seien selber schuld wenn sie nur typische Frauenberufe erlernen. Die ganze Bürokratie in D kotzt mich sowieso schon oft an.
Warum auch einfach wenn es doch kompliziert geht.
Bist Du vL. mal auf den Gedanken gekommen, daß ne ganze Menge von den sg. "Schutzgetzen", intelligente Gesetzgeber vorausgesetzt, da zu da sind um zu diskriminieren? Kündigunsschutz führt dazu, daß Weiber und Krüppell nicht mehr eingestell werden. Frauen dürfen nur bis 22:00 inne Fabrik und nicht mehr als 15 Kg heben. Hat sich noch der Führer ausgedacht.
Die Weiber sollten halt an den Kochpott und ihm Soldaten gebären. Was ist mit Krankenschwestern beim Betten? Mir tut die Arme jetzt schon leid, wenn sie mir um 3:00 nen neues Laken allein reinziehen soll. Was ist mit Taxifahrerinnen, Kutscherinnen und unsere weiblichen Schangels? Und dann merkt Man(n) wenn der Frauen-/Ausländeranteil in einem Job ansteigt fällt, der Lohn ins Bodenlose. Deswegen wenn ich noch könnte, kutschen nicht da zahlste drauf.

LG

Clint
__

Stellt endlich das Dummschwätzen von "Hinterbänklern" unter Strafe.
Eigentlich sollte hier was über die FDP und ihre Wichtigkeit für die BRD stehen.
Lieber was von Armin Rohde: Die Jobs, um die Die sich drücken, gibts garnicht!
Clint ist offline  
Alt 25.03.2011, 23:23   #21
jockel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2006
Ort: Riesa/Sachsen
Beiträge: 5.995
jockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Familienministerin Schröder gibt Frauen Mitschuld an Lohnungleichheit

Zitat von hartz5 Beitrag anzeigen
Die soll(te) mal lieber still sein...



Kristina Schröder

Der "Nachwuchs" in der Politik...alles Blender mit sehr fragwürdigen Weltbildern....
Oh je, da haben wir vielleicht eine zweite abkupfernde zu Guttenberg - nur heißt sie diesmal Schröder. Was kriechen da nur in der CDU für Karrieristen rum, die andere für sich die Arbeit machen lassen und von diesen fremden Leistungen profitieren. Wer sich da in der CDU so alles mit fremden Federn schmückt?
jockel ist offline  
Alt 25.03.2011, 23:33   #22
Clint->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 31.10.2005
Ort: Bochum
Beiträge: 803
Clint
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Familienministerin Schröder gibt Frauen Mitschuld an Lohnungleichheit

Zitat von jockel Beitrag anzeigen
Oh je, da haben wir vielleicht eine zweite abkupfernde zu Guttenberg - nur heißt sie diesmal Schröder. Was kriechen da nur in der CDU für Karrieristen rum, die andere für sich die Arbeit machen lassen und von diesen fremden Leistungen profitieren. Wer sich da in der CDU so alles mit fremden Federn schmückt?
Och bei Profs. is dat normal. Der Assistent, die studentische Hilfskraft wird im Buch nicht als Coautor erwähnt, dafür gibts dann bestenfalls den Doktor/die Habil. wohlwollend aber meistens nur tätschel, tätschel braver Hund.

LG

Clint
__

Stellt endlich das Dummschwätzen von "Hinterbänklern" unter Strafe.
Eigentlich sollte hier was über die FDP und ihre Wichtigkeit für die BRD stehen.
Lieber was von Armin Rohde: Die Jobs, um die Die sich drücken, gibts garnicht!
Clint ist offline  
Alt 25.03.2011, 23:39   #23
jockel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2006
Ort: Riesa/Sachsen
Beiträge: 5.995
jockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Familienministerin Schröder gibt Frauen Mitschuld an Lohnungleichheit

Zitat von nightangel Beitrag anzeigen
Schon komisch. Als ich nach der Schule eine Ausbildung suchte wollte ich unbedingt entweder KFZ-Mechanikerin, Maler- und Lackiererin oder Tierpflegerin im Zoo werden.
Überall wo ich mich beworben habe hieß es "Tut uns leid aber wir nehmen nur Jungs, für Mädchen ist das zu anstrengend, die haben nicht die Kraft die man dafür braucht."
Oder es kam "Leider haben wir keine getrennten sanitären Anlagen so das wir keine Frauen/Mädchen einstellen können" auch auf Aussagen das ich nach Feierabend auch Zuhause duschen kann oder warten bis die Männer fertig sind und danach dann alleine dusche und die Toiletten ja Türen haben kam nur "Tut uns leid, geht eben nicht"

Bin also selber schuld das ich weiblich bin und man mir deshalb nicht zugetraut hat solche Berufe zu erlernen? Ich war doch gezwungen somit einen typisch weiblichen Beruf zu erlernen, weil man mich in Männerberufen als Frau einfach nicht wollte.
Apropos getrennte Umkleide-, Wasch- und Sanitärräume:

Da kennen wohl bundesdeutsche Unternehmer ihre eigenen Arbeitsschutzgesetze nicht.

Es gibt in der BRD eine Arbeitsstättenverordnung. Die schreibt sogar die Trennung solcher Räumlichkeiten zwingend vor - ArbStättV: Arbeitsstättenverordnung

§ 6 Abs. 2, Satz 4 ArbStättV

Frauen sind nicht tauglich für Männerberufe?

Warum gibt es dann z.B. Berufskraftfahrerinnen, Pilotinnen und Schiffskapitäninnen, um nur ein paar männliche Berufe zu nennen?

Warum taugen Männer nicht zu feinen Montagearbeiten?

Hochachtung vor Frauen, da sie häufig einer sozialen Mehrfachbelastung ausgesetzt sind.

Warum wird Hausarbeit und Krankenpflege von Haushaltangehörigen nicht anständig mit Tariflöhnen bezahlt und auch in der Rentenanrechnung berücksichtigt?
jockel ist offline  
Alt 26.03.2011, 00:26   #24
jockel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2006
Ort: Riesa/Sachsen
Beiträge: 5.995
jockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Familienministerin Schröder gibt Frauen Mitschuld an Lohnungleichheit

Ich empfehle mal der Frau Bundesfamilienministerin das Studium der katholischen Soziallehre und von der SPD-Konkurrenz die Schrift eines echten Arbeiterführers namens August Bebel:

August Bebel - Die Frau und der Sozialismus oder von Clara Zetkin - Herausgeberin der Frauenzeitschrift "Die Gleichheit" - Die Gleichheit

Clara Zetkin | MDR.DE

Clara Zetkin - Kämpferin für Frauenrechte | MDR.DE

Planet Wissen - Frauen

Planet Wissen - Frauenstudium

Planet Wissen - Der Kampf um die Hose

Planet Wissen - Das Gehirn des Mannes

Planet Wissen - Wissensfrage - geschlechtsabhängige Intelligenz

Planet Wissen - Wissensfrage

Wie Frauen einen Männerberuf beherrschten: Planet Wissen - Wissensfrage: Weibliche Bankräuber

Planet Wissen - Croupiers - Arbeitsplatz Spieltisch

Frauen als Brauer - hängt zusammen mit dem häuslichen Brotbacken: Planet Wissen - Biergeschichte

Frauen als Bergführerinnen und Bergsteigerinnen: Planet Wissen - Eroberung der Berge

Planet Wissen - Profi-Bergsteigerin Ines Papert

Rosa Luxemburg

Was haben wir bei den Bürgerlichen noch in der Frauenbewegung zu finden?

Louise Otto-Peters

Anita Augspurg

Lida Gustava Heymann

Minna Cauer

Marie Raschke

Lily Braun

Camilla Jellinek

Emilie Kempin-Spyri

Marie Stritt

Marianne Weber
jockel ist offline  
Alt 26.03.2011, 12:32   #25
roterhusar
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von roterhusar
 
Registriert seit: 04.07.2006
Beiträge: 3.339
roterhusar Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Familienministerin Schröder gibt Frauen Mitschuld an Lohnungleichheit

Neulich erst die Angriffe gegen die Emazipationsbewegung und jetzt schon wieder frauenfeindliche Aggroanfälle. Ich glaube die heißt nicht Kristina Schröder sondern in Wirklichkeit Christian Köhler.
__

Es gibt einfach zuwenig Fachkräftemangel
roterhusar ist offline  
 

Stichwortsuche
familienministerin, frauen, lohnungleichheit, mitschuld, schröder

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Nun auch Familienministerin Köhler in die Hartz IV-Hetzkampagne eingestiegen Martin Behrsing Archiv - News Diskussionen Tagespresse 3 31.01.2010 02:36
Arge trifft Mitschuld Paolo_Pinkel Archiv - News Diskussionen Tagespresse 1 03.12.2008 09:14
Am Aufschwung der Rechten im Osten soll die Linke Mitschuld haben claudiak Archiv - News Diskussionen Tagespresse 10 14.06.2008 17:10
Gibt es hier Frauen, die gerne Fußball schauen? andine Fußball Europa Meisterschaft EM 2008 15 10.06.2008 22:30
Schröder gibt öffentlich zu .... Einstein ALG II 4 27.08.2005 11:39


Es ist jetzt 23:59 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland