Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > > -> Widerstand, Der mündige Bürger 2.0


 

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.02.2011, 07:33   #1
wolliohne
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 19.08.2005
Ort: Bonndeshauptstadt
Beiträge: 14.823
wolliohne Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard Widerstand, Der mündige Bürger 2.0

Freitag 18.02.2011, 18:33 · von Kerstin Plehwe, The European

Die Auseinandersetzung zwischen Bevölkerung und politischer Herrschaft steht – wieder – auf der Tagesordnung. Dabei machen sich die Menschen jedoch nicht nur die Straße, sondern auch die neuen Technologien zunutze.

Es ist paradox. Der moderne Bürger ist 24 Stunden im Netz, arbeitet, informiert und bildet sich, kauft ein, knüpft neue und erhält alte Bekanntschaften. Alles online. Diese Digitalisierung des letzten noch so behüteten Schlupfwinkels unseres Lebens steht jedoch in krassem Gegensatz zu der aktuellen Mobilisierungs- und Protestwelle, deren Zeugen wir auf den Straßen und Marktplätzen der Welt sind. Auch hierzulande schießen, genauso rasant wie die Entwicklung neuer Smartphones, neue Bürgerinitiativen aus dem Boden, erheben sich ganze Bevölkerungsgruppen gegen Bahnhöfe, Flughäfen, Atomtransporte, Bildungsvorhaben. Fast merkwürdig mutet es einen heute da an, wenn Menschen auf die Straße gehen, bei denen sonst der Blick auf den Bildschirm den Blick aus dem Fenster ersetzt hat.

Bevölkerung ist erwachsen geworden

Das heißt beileibe nicht, dass auch hierzulande eine Revolution gegen die Staatsgewalt vor der Tür stünde. Ausschlaggebend für die Entwicklungen in Nordafrika sind in erster Linie politische Unfreiheit und gesellschaftliches Elend.
Jedoch gibt es auch hierzulande Missstände, die die Politik ernst nehmen muss. Die Bruchlinienkonflikte verlaufen heute nicht mehr zwischen verschiedenen Kulturkreisen, sondern zwischen einer größtenteils aufgeklärten Bevölkerung und ihrer wirtschaftspolitischen Elite, durch die sich Erstere nicht mehr angemessen vertreten fühlen.

Und um ihrer Forderung nach einem besseren Leben Ausdruck zu verleihen, bedienen sich die Menschen in ihrem jeweiligen Land der Mittel, die ihnen das Informationszeitalter bietet: einem kunstvoll gesponnenen Netz aus traditionellen und neuen technologischen Methoden der Mobilisierung.

Die Politik ist in der Verantwortung, der Stimme des Volkes genau zuzuhören. Die Zeit der politischen Bevormundung, die Zeit der Landesväter, ist endgültig vorbei. Die Bevölkerung ist erwachsen geworden.

Widerstand: Der mündige Bürger 2.0 - The European - FOCUS Online
__

"10 Jahre Unrechtsregime Bundesrepublik
Deutschland"
Im Namen der BRD-Verbrechen gegen die Menschlichkeit mit Nebenwirkung Tot

Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keinerlei Rechtsberatung dar.
wolliohne ist offline  
Alt 19.02.2011, 08:11   #2
Pony und Kleid
Elo-User/in
 
Registriert seit: 13.06.2010
Ort: 51.9833300 / 7.7833300
Beiträge: 1.131
Pony und Kleid
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Widerstand, Der mündige Bürger 2.0

Zitat von wolliohne Beitrag anzeigen
Bevölkerung ist erwachsen geworden


Das mag sicherlich in einigen europäischen Nachbarstaaten oder wie derzeit auch im nahen Osten zutreffen. Das trifft aber sichtlich bei weitem nicht auf die der deutschen Bevölkerung zu.

Gestern musste ich abermals eine solche Erfahrung mit einer Kundin machen, mit der ich mich über die herrschende politische Situation unterhielt. Die Frau glaubt allen ernstes und das trotz mehrfachen Nachfragen, allen statistischen Erhebungen seitens der Regierung. Allein für sie gelten nach wie vor etwas mehr als 3 Mio. Menschen als erwerbslos. Auch Vergleiche mit Hartz IV und versteckten Elos in Maßnahmen, stille Reserven usw. ließ sie nicht davon ab zu behaupten, das kann alles so schlimm gar nicht sein....blabla

Ich musste echt das Gespräch beenden, da es in mir kochte über eine derartige Ignoranz und Naivität, welche da in ca. 1,65 m gepackt war. Und erfahrungsgemäß ist diese Schnecke keine Ausnahme.

Unterm Strich ist es so, dass die deutsche Bevölkerung nach meinen Erfahrungswerten dumm wie Brot ist, was politische Themen betrifft.
Von denen ist nix zu erwarten. Die seichten Lichtblicke, welche man hin und wieder sieht sind meist Strohfeuer.
Pony und Kleid ist offline  
Alt 19.02.2011, 15:41   #3
Merkur
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 28.01.2006
Beiträge: 1.887
Merkur Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Widerstand, Der mündige Bürger 2.0

Bevölkerung ist erwachsen geworden
Und die Erde ist eine Scheibe. Solange wie sie sich wegen H4 noch verstecken müssen , sind die Früchte nicht reif . Erwachsen heißt auch Verantwortung zu übernehmen .
Merkur ist offline  
Alt 19.02.2011, 17:20   #4
rayuell->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 01.03.2009
Beiträge: 137
rayuell
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Widerstand, Der mündige Bürger 2.0

Zitat von wolliohne Beitrag anzeigen

Die Bruchlinienkonflikte verlaufen heute nicht mehr zwischen verschiedenen Kulturkreisen, sondern zwischen einer größtenteils aufgeklärten Bevölkerung und ihrer wirtschaftspolitischen Elite, durch die sich Erstere nicht mehr angemessen vertreten fühlen.
ich glaube, der Widerstand kann sich eben deshalb nicht wirklich formieren, weil viele verschiedene Foren, Gruppen & Organisation im net gibt, die zwar zur Ziel die soziale Gerechtigkeit und Änderungen in maroden System haben, aber sprechen andere Sprachen - außerdem die Profi-Hasser dürfen sich so vervielfachten und multiplizieren, unter immer neueren Nick-Namen Sachen verbreiten, dass durchschnittliche und aufrichtige User immer verunsichert bleibt, weil er sich dann in einer extrem kleinen Gruppe wieder findet.

Es wirkt dann verstärkt, wenn die Medienleute, ba! sogar die Kanzlerin selbst, ihr Schuldbewusstsein immer mehr mit kleinen stacheligen Sätzen fördert.

Deshalb glaube ich sogar, dass uns eine vorübergehende Funkstille ganz gut getan hätte. Wir sind mitten in Informationskrieg. Und neigen mehr daran zu glauben was uns verschiedene Presseagenturen servieren, als an das, was wir selber sehen oder erfahren.

Vielleicht sollte man sich selbst erst ein Frage stellen: Bin ich denn ein H4-Empfänger oder nicht, und wenn ja, dann wieviele? ;)

Ich meine, man hört nur Mist, und wer geht schon gern unter Leute und sagt: Ich bin ein H4-Empfänger. Wenn ja, dann wird man doof angeguckt. Dann bleibt man lieber zu Hause und verzichtet auf sogenannte soziale Kontakte, man geht in Net - und wird virtuell gemobbt... Das ist aber doch so gewollt, unsere Politiker schlafen ruhig. Sie haben nicht nur Geld und Macht, sie haben auch Methoden, die uralt sind, sie werden nur mit neuen technischen Mitteln gegen uns umgesetzt.
rayuell ist offline  
Alt 19.02.2011, 20:24   #5
hemmi
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von hemmi
 
Registriert seit: 16.06.2010
Ort: in F südlich D
Beiträge: 2.156
hemmi Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Widerstand, Der mündige Bürger 2.0

@ solarstrom
Das ganze ist von klein an anerzogener Egoismus, und das ist politisch durchaus so gewollt.
Wären alle H4ler unter einen Hut zubringen, würde nicht um 5 oder 8 € Regelsatzerhöhung gefeilscht, sondern um das 10 bis 15 Fache, der 5 oder 8 €.
Nur musste ich feststellen daß die meisten H4 ler sich mit ihrer Situation abgefunden haben, und dann wird es schwer sie wieder darauszuholen.
hemmi ist offline  
Alt 19.02.2011, 21:09   #6
rayuell->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 01.03.2009
Beiträge: 137
rayuell
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Widerstand, Der mündige Bürger 2.0

Zitat von hemmi Beitrag anzeigen
Nur musste ich feststellen daß die meisten H4 ler sich mit ihrer Situation abgefunden haben, und dann wird es schwer sie wieder darauszuholen.
ich glaube nicht, dass das eine Abfindung ist. Eher ein Zustand der Schockstarre.
Jetzt ist die Frage der Schmerzgrenze...

Bei der Verhandlungen gibt es uns noch als zwangsweise stumme Beobachter. Es ist eine Empörung, die erst sprachlos macht. Die Vorgehensweise kennen wir doch aus eigenen Erfahrungen nicht - diese offensichliche Lügen, oder wenn man so als z.B. Wahlinstrument ausgenutzt wird. Wie können das zunächst mit keiner unserer bisherigen Erlebnissen mit vergleichen.

Aber die Ehre eines Menschen ist unantastbar, man kann einen Menschen töten aber nie besiegen - oder wie sagte das Hemingway?
rayuell ist offline  
Alt 19.02.2011, 21:25   #7
hemmi
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von hemmi
 
Registriert seit: 16.06.2010
Ort: in F südlich D
Beiträge: 2.156
hemmi Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Widerstand, Der mündige Bürger 2.0

@ rayuell
Leider ist es so daß ein Teil der H4ler überhaupt kein Interesse daran hat daß sich ihre Situation ändert.
Die haben sich auf ihrem Regelsatz eingerichtet, verdienen unter der Hand noch en paar Euro hinzu und leben doch recht gut davon, warum sollten sie also etwas daran ändern wollen?
hemmi ist offline  
Alt 19.02.2011, 21:56   #8
rayuell->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 01.03.2009
Beiträge: 137
rayuell
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Widerstand, Der mündige Bürger 2.0

@ hemmi, ich hab' zwei mal lesen müssen... was hast Du ein Glück, es als Ironie zu unterstreichen, sonst...!

Aber ernst, was sieht man so als Perspektive? Wer kommt da raus und wie? Wo sind all die Erfolgstorys über H4-Empfänger, die nicht mehr h4Empfänger mehr sind? Würstchenbuden für Börsianer?

Ich habe gedacht wenn ich mal nicht mehr in diesem Sumpf sitze, dann... geh' ich mal mit meiner Tochter zu Volkwang Museum. Ist das nicht tragisch, dass man sich als H4-Empfänger nicht mal ein Eintritt leisten kann? In einer Woche werde ich tatsächlich ganze 6 Woche keine h4 mehr bekommen - ein Arbeitsvertrag wird zeitweise auf doppelte Stundenzahl aufgestockt. Aber das ist kein Signal, dass wenn man alles gibt und sich unentbehrlich macht, dann wird man kein Transferleistungen-Empfänger mehr. Dass man da raus kommt, ist einzig und alleine reine Glücksache.

Man fühlt sich so schrecklich leer, so ausgebrannt, gerädert, man kann sich nach 5 Jahren überhaupt nicht freuen Wie kann man sich freuen, wenn man weiß, dass unzählige Menschen die kein Glück haben tag für tag in dieser Misere drin stecken und nichts machen können, außer versuchen, irgendwie zu existieren, wie vergessene Fußnote in einer nichts bedeutenden Abhandlung? Aber weiß du, man hat schon vergessen, wie das ist, ohne Bescheide zu leben, ohne Zeitdruck und Angst, dass schon wieder eine Anhörung vorsteht, wie das ist, sich frei bewegen zu können, unter auch wildfremden Menschen zu sein, um ein bisschen Zugehörigkeit-Gefühl zu haben. Vermisst Du das nicht?

Grüße :)
rayuell ist offline  
Alt 19.02.2011, 22:16   #9
hemmi
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von hemmi
 
Registriert seit: 16.06.2010
Ort: in F südlich D
Beiträge: 2.156
hemmi Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Widerstand, Der mündige Bürger 2.0

@ rayuell
Ich weiß sehr wohl wie du dich fühlst?
Habe selber 5einhalb Jahre in diesem Sumpf gesteckt, ich hab Bewerbungen ohne Ende geschrieben, nix als Absagen, kennst ja selber die Texte.
Dann kam meine Olle vom Briefkasten, normaler Umschlag, ich mach auf und fang anzuzittern.
Einladung zum Vorstellungsgespräch und das mit 54.
Ich dort hin, dachte es geht um fachliche Qualifikation, nö Aussage Chef:" Wer sich in 5Jahren 9x bei uns bewirbt ist hartnäckig, solche Leute brauchen wir, und hat seine Chance verdient."
Ich hab meine Chance bekommen, und wünsche dir das Gleiche.
Übrigens vom ersten Geld habe ich meine Familie aufs Oktoberfest eingeladen und es durfte auch gerne mal mehr als einmal Karussel gefahren werden.
Lange genug gab es den Satz. " Nein,es geht leider nicht "
Und das deinen Kindern gegenüber tut weh.
hemmi ist offline  
Alt 19.02.2011, 22:23   #10
rayuell->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 01.03.2009
Beiträge: 137
rayuell
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Widerstand, Der mündige Bürger 2.0

@ hemmi -

Dann bist Du ein hartnäckiger Glückspilz, Du :))
rayuell ist offline  
 

Stichwortsuche
bürger, mündige, widerstand

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Aktuelles zum Widerstand Stuttgart 21 Cementwut Stuttgart 21 934 16.06.2011 20:40
widerstand gegen rechtswidrigkeit leidender Ein Euro Job / Mini Job 15 21.01.2011 21:16
Widerstand oder Auswandern ? mbc Allgemeine Fragen 6 28.09.2009 21:04
Behoerdenwillkuer - Widerstand....... BakuRock Archiv - News Diskussionen Tagespresse 2 01.10.2008 01:36
Widerstand im Inneren des ALG-II-Apparats redwitch Archiv - News Diskussionen Tagespresse 7 21.11.2007 20:07


Es ist jetzt 22:07 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland