Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > > -> 1678 Haushalte für die neue Regelsatzberechnung.


 

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.02.2011, 11:46   #1
Rechtsverdreher
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 14.05.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 2.548
Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard 1678 Haushalte für die neue Regelsatzberechnung.

http://www.rps.paritaet.org/uploads/...I-Position.pdf

Wenn man davon ausgeht, dass da im Schnitt 2 Personen/Haushalt leben, dann sind das ~1/24.500 der Gesamtbevölkerung Deutschland's.

Hört ja schonmal sehr repräsentativ an.

6,93 €/Monat für Windeln:

40 Stck. kosten bei Rossmann 5,49 €. Unter 80 Stck./Monat wird man da aber nicht wegkommen, denke ich mal, eher schon 120 Stck/Monat = 16,47 €/Monat.

25 Haushalte wurden berücksichtigt für die Berechnung des Regelsatzes von Säuglingen.

Lustig ist auch der Betrag für Bildungswesen 1,16 €/Monat, damit die Jugendlichen auch kräftig was lernen für die Zukunft. Keine Ahnung was man dafür kaufen soll. Vielleicht 'ne Rolle Klopapier mit etwas Bildung auf jedem Blatt.

Die "Armen" scheinen ausgestorben zu sein.
__

Alle von mir gemachten Aussagen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keine Rechtsberatung dar.
Rechtsverdreher ist offline  
Alt 13.02.2011, 12:24   #2
Yummy->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 03.06.2009
Beiträge: 44
Yummy
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: 1678 Haushalte für die neue Regelsatzberechnung.

Die 6,93 Euro enthalten ja nicht nur Windeln, sondern auch Shampoo, Feuchttücher und co.
Wir kamen tatsächlich zum Schluss mit dieser Summe nur für Windeln hin. Da trug er noch genau 1 Windel in der Nacht. Also eine Packung zu 5,85 Euro oder was das war.
Als er tagsüber noch nicht ganz zuverlässig trocken war brauchten wir 2 Packungen im Monat und auch das war schon sehr wenig für nen 2-jährigen, der nicht zuverlässig trocken ist.
Realistischer sind bei älteren Kindern tatsächlich 3 bis 4 Packungen im Monat.
Sprich etwa die 3 bis 4-fache Summe dessen was die Bundesregierung einem Kleinkind zugesteht!
Dazu kommen dann noch Feuchttücher, Shampoo und co. Wovon man das bezahlen soll ist die riesen Frage.

Auch die Summe für Schuhe ist super. Die aktuellen Winterschuhe von meinem Sohn haben 50 Euro gekostet. Reduziert versteht. Und für deutlich weniger kriegt man keine guten Winterschuhe, außer man hat Glück.
Seine Halbschuhe haben 30 Euro gekostet.
Wo soll ich denn nun das Geld hernehmen für die Gummistiefel, die Hausschuhe, Sportschuhe und co, die er für den Kindergarten braucht?

Und wie ich meinen Sohn von 2,60 Euro am Tag ernähren soll konnte mir auch noch niemand erklären.
Allein der Joghurt, den er gerade isst (ohne bio, aber aromafrei für echten Geschmack) kostet 30 Cent.
Selbst bei Neugeborenen ist die Summe schwierig, denn Flaschennahrung ist richtig teuer und dafür gibt man ganz schnell richtig viel Geld aus. Denn in den Satz müsste man dann auch die Flaschen und Sauger mit rein nehmen, die regelmäßig ersetzt werden müssen.
Genaue Summen kann ich da allerdings nicht nennen, mein Kind ist bis er 3 wurd gestillt worden
Allerdings kann man nicht davon ausgehen, dass die Mutter das Kind 6 Monate vollstillt und anschließend weiter stillt und von daher muss auch dort der reale Bedarf erfasst werden.

Und von den 2,16 Euro für Bücher kann ich ihm ganze 2 Pixi-Bücher im Monat kaufen. Ein schönes Fühl-Buch oder ähnliches ist da nicht drin oder ich muss monatelang drauf sparen. Wie sinnvoll...
Eine Summe, die es einem ermöglicht nem Kind einmal im Monat ein gutes Bilderbuch zu kaufen sollte schon in Regelsatz berücksichtig werden in meinen Augen. Das wären etwa 10 Euro im Monat.
Wenn man Kleinkindern schon ermöglichen will Zeitschriften zu kaufen sollte man auch da schauen was diese kosten. Etwa 3 bis 4 Euro kostet so eine Zeitung, wie ich gestern feststellen musste.

Wie realitätsnah die Regelsätze sind zeigt sich auch daran, dass mir 22.78 Euro für ne Fahrkarte zustehen. In Köln kostet das reduzierten Monatsticket derzeit 29,70 Euro. Nächstes Jahr wirds unter Garantie wieder teurer, so wie jedes Jahr


LG Yummy
Yummy ist offline  
Alt 13.02.2011, 13:58   #3
Rechtsverdreher
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 14.05.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 2.548
Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: 1678 Haushalte für die neue Regelsatzberechnung.

Tote und Säuglinge haben eben keine Lobby, wie es aussieht.

Keine Ahnung, aus welchem Grunde man für solche Pfurz-Berechnungen mit ein paar 100 Vergleichsleuten 1 Jahr benötigt. Sind wohl alles Dummköpfe die da rechnen.

Wahrscheinlich haben die Betrügereien die meiste Zeit in Anspruch genommen.
__

Alle von mir gemachten Aussagen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keine Rechtsberatung dar.
Rechtsverdreher ist offline  
 

Stichwortsuche
1678, haushalte, regelsatzberechnung

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
1 Personen Haushalte - wie hoch ist euer Stromverbrauch? gast_ Allgemeine Fragen 45 05.10.2011 04:10
Millionen Haushalte sollen mehr für Strom bezahlen Martin Behrsing Archiv - News Diskussionen Tagespresse 2 25.11.2010 16:53
ALG II-Berechnung oder: 25 Haushalte und EDV-Kurse für Kleinkinder WillyV Archiv - News Diskussionen Tagespresse 1 01.10.2010 22:48
Einkommens- und Verbrauchsstichprobe 2008 - Einnahmen und Ausgaben privater Haushalte WillyV Archiv - News Diskussionen Tagespresse 6 27.09.2010 19:33
Preissteigerungen belasten ärmere Haushalte stärker druide65 Archiv - News Diskussionen Tagespresse 1 14.11.2007 22:02


Es ist jetzt 16:22 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland