Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > > -> Leiharbeit - Der Sündenfall der Gewerkschaften


 

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.02.2011, 15:59   #1
Sufenta->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 09.09.2009
Ort: in einer Wohnung
Beiträge: 408
Sufenta Sufenta
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard Leiharbeit - Der Sündenfall der Gewerkschaften

Focus Money...

Zitat:
„Gleiches Geld für gleiche Arbeit“ – so soll laut DGB die Zukunft der Zeitarbeit aussehen. Die Branche wird von Gewerkschaften als zutiefst unsozial gegeißelt. Die genaue Betrachtung jedoch zeigt: Der DGB ist an der Misere nicht schuldlos.
Sufenta ist offline  
Alt 07.02.2011, 16:36   #2
K. Lauer
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Leiharbeit - Der Sündenfall der Gewerkschaften

Arbeitnehmer, die den Laden "Gewerkschaft" mit ihren Mini-Beiträgen kaum finanzieren können.
 
Alt 07.02.2011, 20:43   #3
hemmi
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von hemmi
 
Registriert seit: 16.06.2010
Ort: in F südlich D
Beiträge: 2.156
hemmi Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Leiharbeit - Der Sündenfall der Gewerkschaften

Zitat von Jürgen3 Beitrag anzeigen
Ich kann mich noch daran erinnern, dass vor einigen Monaten der DGB mit den Zeitarbeitsfirmen Tarifverhandlungen führte und dann als Einstiegstarif ein Stundenlohn von ~7,30 Euro herauskommen sollte.

Der AMP, von den Gewerkschaften immer als Billigheimer verschreien war (zu recht), preschte dann mit 7,60 Euro vor.
Da musste dann vom DGB noch nachverhandelt werden, damit man mit iGZ/BZA wenigstens auf diesen Hungerlohn kam.

Natürlich liegt auch dieser Tarif unter dem vom DGB geforderten Mindestlohn von 8,50 Euro.
Der DGB ist der Dachverband der deutschen Gewerkschaften und verhandelt niemals Tarifverträge.
Das machen die Einzelgewerkschaften.
Und warum bekommt die Zeitarbeitsbranche keine ordentlichen Löhne?
Weil sie unorganisiert ist.
Und was heisst eigentlich Tariflohn?
Tarif ist das Mindeste!
Es gibt Arbeitgeber die zahlen weit über Tarif, soll sogar schonmal in der Zeitarbeitbranche vorgekommen sein.
hemmi ist offline  
Alt 07.02.2011, 20:52   #4
Fairina
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 24.08.2007
Beiträge: 3.792
Fairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Leiharbeit - Der Sündenfall der Gewerkschaften

Gibt so einen "hübschen Spruch": wer hat uns verraten - Sozialdemokraten, wer war noch dabei - das Gewerkschaftlein. Und das Dingen ist alt, sehr alt und nicht ohne Grund.
Fairina ist offline  
Alt 07.02.2011, 21:06   #5
hemmi
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von hemmi
 
Registriert seit: 16.06.2010
Ort: in F südlich D
Beiträge: 2.156
hemmi Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Leiharbeit - Der Sündenfall der Gewerkschaften

Zitat von Fairina Beitrag anzeigen
Gibt so einen "hübschen Spruch": wer hat uns verraten - Sozialdemokraten, wer war noch dabei - das Gewerkschaftlein. Und das Dingen ist alt, sehr alt und nicht ohne Grund.
Wo wärste ohne Gewerkschaften?
72 Stundenwoche 6*12
Urlaub gäbs nicht.
Lohn für 72 Std. ca. 50€ brutto.
Lohnfortzahlung im Krankheitsfall unbekannt?
Verbot der Kinderarbeit!
Streikrecht, was ist das?
Unsere Väter, Großväter und Urgroßväter wurden als Gerwerkschafter verfolgt, saßen in Zuchthäusern, wurden in KZs ermordet, und das alles trittst du mit Füßen, sie haben an etwas geglaubt und sind dafür auch gestorben.
Wenn dir die DGB Gewerkschaften nicht passen, gründe deine Eigene, aber nur vom rummosern ändert sich nix man muß schon selber was tun.
hemmi ist offline  
Alt 07.02.2011, 21:17   #6
Fairina
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 24.08.2007
Beiträge: 3.792
Fairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Leiharbeit - Der Sündenfall der Gewerkschaften

Hemmi, ich brauche keine Gewerkschaft. Als ich es mal für wichtig erachtete, wider besseren Wissen, im Namen meiner Kolleginnen eine Gewerkschaft zu befragen, sogar deshalb Mitglied zu werden, habe ich schnell erkannt, das das was meine Großmutter mir erzählte, die Wahrheit war. Die Gewerkschaften haben uns das nicht gebracht sondern wir selber bzw. unsere Ahnen waren es. Guck dir nur die letzte Aktion an mit dem Verkauf von HochTief und die Rolle der Gewerkschaft. Und dann guck dir die Gewerkschaften als AG an.

Ich trete nicht die Menschen mit Füßen, die an so etwas geglaubt haben. Aber die Organisationen die können mir gestohlen bleiben. Guck mal bei den SPDlern wer alles über die Gewerkschaft in die Politik kam. Erst Funktionär bei der Gewerkschaft und dann in der SPD udn dann im Landtag oder Bundestag. Klasse Karriere. Erinnert euch an die Montagsdemos gegen HartzIV. Gibt da so eine Geschichte mit einer Flüstertüte.
Fairina ist offline  
Alt 07.02.2011, 21:43   #7
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Leiharbeit - Der Sündenfall der Gewerkschaften

Zitat von Fairina Beitrag anzeigen
Guck dir nur die letzte Aktion an mit dem Verkauf von HochTief und die Rolle der Gewerkschaft.


Ist HochTief schon verkauft worden?

Grüße aus 'nem HochTief-Büro..............
 
Alt 07.02.2011, 21:45   #8
Der Ratlose
 
Registriert seit: 30.09.2009
Beiträge: 2.070
Der Ratlose Der Ratlose Der Ratlose Der Ratlose Der Ratlose
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Leiharbeit - Der Sündenfall der Gewerkschaften

@ hemmi

was hat das bitte schön mit den heutigen Gewerkschaften zu tun?

Du willst doch eine heutige Gewerkschaft nicht mit den damaligen vergleichen oder?

Die waren damals noch ziemlich handfest.

Nur weil auf der packung das selbe draufsteht muß da nicht das selbe drinn sein.
Der Ratlose ist offline  
Alt 07.02.2011, 21:56   #9
hemmi
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von hemmi
 
Registriert seit: 16.06.2010
Ort: in F südlich D
Beiträge: 2.156
hemmi Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Leiharbeit - Der Sündenfall der Gewerkschaften

Hoch Tief ist ein Aktiengesellschaft, und wenn jemand Mehrheitsakrionär ist hat er das sagen, zumindest solange bis die Sperrminorität greift.
Und wenn ich heute Unternehmer bin und mein Unternehmen an der Börse gehandelt wird, kann es passieren daß ein Fremder die Mehrheit erwirbt, wenn ich das nicht will darf ich nicht an die Börse.
Die Gewerkschaft sitzt zwar im Aufsichtsrat, kommt es zur Abstimmung und es ist ein Patt zählt die Stimme des Aufsichtsratsvorsitzenden doppelt, und der ist immer von der Aktionärsseite.
Und wenn du keine Gewerkschaft brauchst, ok.
Aber dann hinterher nicht beklagen wenns keine Unterstützung gibt.
Warum sollten Gewerkschaften für Nichtmitglieder etwas erreichen?
Schon mal drüber nachgedacht, was Solidarität ist?
hemmi ist offline  
Alt 07.02.2011, 22:24   #10
Rote Socke->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 17.09.2005
Ort: Bochum
Beiträge: 1.035
Rote Socke Rote Socke
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Leiharbeit - Der Sündenfall der Gewerkschaften

Besser Weit weg als Hoch Tief
__

1989 wurde der Sozialismus abgeschafft...nicht mehr und nicht weniger.
Rote Socke ist offline  
Alt 07.02.2011, 23:21   #11
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Leiharbeit - Der Sündenfall der Gewerkschaften

Zitat von Rote Socke Beitrag anzeigen
Besser Weit weg als Hoch Tief
Besser HochTief als ALG II.
 
Alt 07.02.2011, 23:33   #12
Atlantis
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Atlantis
 
Registriert seit: 18.06.2005
Ort: Wolfsburg /Königslutter
Beiträge: 2.606
Atlantis Atlantis Atlantis
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Leiharbeit - Der Sündenfall der Gewerkschaften

Zitat von hemmi Beitrag anzeigen
Hoch Tief ist ein Aktiengesellschaft, und wenn jemand Mehrheitsakrionär ist hat er das sagen, zumindest solange bis die Sperrminorität greift.
Und wenn ich heute Unternehmer bin und mein Unternehmen an der Börse gehandelt wird, kann es passieren daß ein Fremder die Mehrheit erwirbt, wenn ich das nicht will darf ich nicht an die Börse.
Die Gewerkschaft sitzt zwar im Aufsichtsrat, kommt es zur Abstimmung und es ist ein Patt zählt die Stimme des Aufsichtsratsvorsitzenden doppelt, und der ist immer von der Aktionärsseite.
Und wenn du keine Gewerkschaft brauchst, ok.
Aber dann hinterher nicht beklagen wenns keine Unterstützung gibt.
Warum sollten Gewerkschaften für Nichtmitglieder etwas erreichen?
Schon mal drüber nachgedacht, was Solidarität ist?

Zur Gewerkschaft ich bin seit 1969 in der Gewerkschaft seit letztes Jahr waren die Gewerkschaftsbeiträge einige Mal nicht von meinem Konto ab buchbar .Was macht meine Gewerkschaft die IGM,
bekomme keine Zeitung mehr nach Haus geschickt bin wohl kein Gewerkschaftsmitglied mehr so könne sie sich auch gleich meinen Anspruch den ich in den 41 Jahren erworben habe für Zuschüsse bei Beerdigung und Unfall sparen die nach meinen letzten voll Beiträge berechnet werden.

Die Gewerkschaftsführung ist ein asoziales Ar.. pack das nicht sauber taktiert auch schon geldgesteuert.

Die Gewerkschaftsführer sind doch eher Verhinderer von Streiks und Kriecher, ich kann mich noch an eine Arbeitsniederlegung im Volkswagenwerk erinnern, die nicht von der Gewerkschaft kam. Nachher hat der Betriebsrat IGM versucht es so darzustellen als währen sie für die Arbeitsniederlegung zuständig und die Initiatoren.
Die Arbeiter unten an der Basis waren damals sehr sauer auf die Gewerkschaftsführer und haben die in der Situation nur als ars..kriecher wahrgenommen.

Solidarität ?
Atlantis ist offline  
Alt 07.02.2011, 23:47   #13
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Leiharbeit - Der Sündenfall der Gewerkschaften

Als ich damals in ALG I kam, war ich verdi-Mitglied.

Leider zog es sich ein paar Wochen hin, bis ich das erste Mal Geld von der BA erhielt.

Ich war also sehr knapp dran u. konnte nicht mal die 6 Euro (?) Mindestbeitrag aufbringen.

Sofort wurde gemahnt, wo denn der Beitrag bliebe. Auf meine Erklärung, daß ich sofort nach Erhalt des ALG I überweisen würde, ist man gar nicht erst eingegangen.

Schäbig!

Vor verdi war ich auch jahrelang in der IGM............ und die Beitragszahlungen aus der Zeit waren nicht von Pappe.
 
Alt 07.02.2011, 23:56   #14
Rote Socke->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 17.09.2005
Ort: Bochum
Beiträge: 1.035
Rote Socke Rote Socke
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Leiharbeit - Der Sündenfall der Gewerkschaften

Zitat von Atlantis Beitrag anzeigen
Die Gewerkschaftsführer sind doch eher Verhinderer von Streiks und Kriecher, ich kann mich noch an eine Arbeitsniederlegung im Volkswagenwerk erinnern, die nicht von der Gewerkschaft kam. Nachher hat der Betriebsrat IGM versucht es so darzustellen als währen sie für die Arbeitsniederlegung zuständig und die Initiatoren.
Die Arbeiter unten an der Basis waren damals sehr sauer auf die Gewerkschaftsführer und haben die in der Situation nur als ars..kriecher wahrgenommen.

Solidarität ?
Tausche VW gegen OPEL ist genau das selbe Lied.
__

1989 wurde der Sozialismus abgeschafft...nicht mehr und nicht weniger.
Rote Socke ist offline  
Alt 08.02.2011, 00:05   #15
Atlantis
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Atlantis
 
Registriert seit: 18.06.2005
Ort: Wolfsburg /Königslutter
Beiträge: 2.606
Atlantis Atlantis Atlantis
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Leiharbeit - Der Sündenfall der Gewerkschaften

Zitat von Rote Socke Beitrag anzeigen
Tausche VW gegen OPEL ist genau das selbe Lied.
Ja Manta
Atlantis ist offline  
Alt 08.02.2011, 00:53   #16
Rote Socke->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 17.09.2005
Ort: Bochum
Beiträge: 1.035
Rote Socke Rote Socke
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Leiharbeit - Der Sündenfall der Gewerkschaften

Zitat von Atlantis Beitrag anzeigen
Ja Manta
hat jetzt nix mit den Prollbombern mit Trabbi-Antrieb zu tun sondern mit der Realität. Schon vergessen?

Gucks Du:
Thomas Binger: `Wilder Streik' bei Opel Bochum erfolgreich von Gewerkschaftsspitze abgewickelt
__

1989 wurde der Sozialismus abgeschafft...nicht mehr und nicht weniger.
Rote Socke ist offline  
Alt 08.02.2011, 06:32   #17
Fairina
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 24.08.2007
Beiträge: 3.792
Fairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Leiharbeit - Der Sündenfall der Gewerkschaften

Hoch-Tief ist noch nicht verkauft, aber es dürfte nicht mehr viel fehlen. Fragt mal die AN danach wie sie verschaukelt wurden von der Gewerkschaft um denen einen Sitz im neuen Aufsichtsrat zu sichern.
Fairina ist offline  
Alt 08.02.2011, 06:39   #18
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Leiharbeit - Der Sündenfall der Gewerkschaften

Zitat von Fairina Beitrag anzeigen
Hoch-Tief ist noch nicht verkauft, aber es dürfte nicht mehr viel fehlen. Fragt mal die AN danach wie sie verschaukelt wurden von der Gewerkschaft um denen einen Sitz im neuen Aufsichtsrat zu sichern.
Wenn ich mir die Leute hier so ringsum betrachte........... die sind wie immer u. eigentlich ganz cool.
 
Alt 08.02.2011, 10:14   #19
peter_S->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 15.02.2006
Ort: Reutlingen
Beiträge: 473
peter_S
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Leiharbeit - Der Sündenfall der Gewerkschaften

Zitat von Reiner Zufall Beitrag anzeigen


Ist HochTief schon verkauft worden?

Grüße aus 'nem HochTief-Büro..............
öhm,

das hat jetzt zwar nicht mit Leiharbeit zu tun aber nur mal so zur Info.

HT kann man nicht kaufen da es eine AG ist, man kann nur die Anteilsscheine kaufen (Aktien). Und hier ist ACS praktisch am Ziel da man die Grenze von 30% bereits erreicht hat. Ab dieser Grenze muß ACS den anderen Aktionären keine weiteren Pflichtangebote machen sondern kann still und heimlich weiter zukaufen. Aber bereits mit den 30% hat ACS praktisch schon die Aktienmehrheit da die restlichen HT-Aktien sich zum größten Teil in Streubesitz befinden und ACS mit Ihren 30% auf jeder Aktionärsverammlung mit Abstand die Mehrheit stellt. Besonders da die meisten anderen "größeren" Aktionäre ausschliesslich Banken, Hedgefonds usw. sind und denen gehts halt nur um den maximalen Profit und der winkt bei einer Übernahme durch ASC, wieviel Leute dabei Ihren Job verlieren ist denen herzlich egal.

Am 12.Mai ist die nächste Hauptversammlung und bereits da wird ACS den Aufsichtsrat mit Ihrer Mehrheit nach eigenen Vorstellungen besetzen und damit ist Hochtief praktisch von ACS übernommen.
__

Vorstandschef der Bundesagentur für Arbeit, Frank Jürgen Weise: „Die Agentur hat keinen sozialpolitischen Auftrag.“
peter_S ist offline  
Alt 08.02.2011, 15:43   #20
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Leiharbeit - Der Sündenfall der Gewerkschaften

Über die Aktien wird doch das Unternehmen verkauft.......... was anderes ist das denn?



Zitat von peter_S Beitrag anzeigen
öhm,

das hat jetzt zwar nicht mit Leiharbeit zu tun aber nur mal so zur Info.

HT kann man nicht kaufen da es eine AG ist, man kann nur die Anteilsscheine kaufen (Aktien). Und hier ist ACS praktisch am Ziel da man die Grenze von 30% bereits erreicht hat. Ab dieser Grenze muß ACS den anderen Aktionären keine weiteren Pflichtangebote machen sondern kann still und heimlich weiter zukaufen. Aber bereits mit den 30% hat ACS praktisch schon die Aktienmehrheit da die restlichen HT-Aktien sich zum größten Teil in Streubesitz befinden und ACS mit Ihren 30% auf jeder Aktionärsverammlung mit Abstand die Mehrheit stellt. Besonders da die meisten anderen "größeren" Aktionäre ausschliesslich Banken, Hedgefonds usw. sind und denen gehts halt nur um den maximalen Profit und der winkt bei einer Übernahme durch ASC, wieviel Leute dabei Ihren Job verlieren ist denen herzlich egal.

Am 12.Mai ist die nächste Hauptversammlung und bereits da wird ACS den Aufsichtsrat mit Ihrer Mehrheit nach eigenen Vorstellungen besetzen und damit ist Hochtief praktisch von ACS übernommen.
 
Alt 09.02.2011, 00:00   #21
peter_S->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 15.02.2006
Ort: Reutlingen
Beiträge: 473
peter_S
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Leiharbeit - Der Sündenfall der Gewerkschaften

Zitat von Reiner Zufall Beitrag anzeigen
Über die Aktien wird doch das Unternehmen verkauft.......... was anderes ist das denn?

Das ist juristisch ein Riesenunterschied.

Ein Aktionär ist Besitzer eines Anteilsschein einer Aktiengesellschaft, nicht Besitzer eines Teils der AG, weil wenn er Besitzer eines Teils der AG wäre, wäre er auch haftbar für Aktivitäten der AG, auch für Verluste die die AG erwirtschaftet.

Auf gut Deutsch, wärst du Besitzer von 50% der Deutschen Bank und verzocken die mal wieder 10 Milliarden und kommt Mutti Merkel nicht mit nem Sack Steuergelder vorbei müsstest du für 5 Milliarden geradestehen.

Gehören dir jedoch 50% der Aktien der Deutschen Bank ist der einzige Verlust den du hast der niedrigere Aktienkurs.

Darum spricht man auch nicht vom Besitz einer AG sondern von der Kontrolle einer AG
__

Vorstandschef der Bundesagentur für Arbeit, Frank Jürgen Weise: „Die Agentur hat keinen sozialpolitischen Auftrag.“
peter_S ist offline  
 

Stichwortsuche
gewerkschaften, leiharbeit, sündenfall

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
DGB Gewerkschaften vereinbaren Dumpinglöhne mit Leiharbeit Falcko Archiv - News Diskussionen Tagespresse 34 16.08.2011 14:38
Gewerkschaften an den Pranger! galigula Soziale Politik / politisches Zeitgeschehen 2 18.06.2010 08:29
14. bis 16. Mai: Aktionstage der Europäischen Gewerkschaften Martin Behrsing Archiv - News Diskussionen Tagespresse 1 13.05.2009 16:42
Die SPD und die Gewerkschaften Zidanhenry Archiv - News Diskussionen Tagespresse 1 30.04.2009 17:24
Prekäre Beschäftigung: DGB-Gewerkschaften gründen Initiative "Kontakt Leiharbeit Leip Jesaja Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 16.11.2008 12:27


Es ist jetzt 08:49 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland