Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > > -> Leiharbeit: Jetzt ist die Katze aus dem Sack


 

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.02.2011, 11:23   #1
bin jetzt auch da->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.03.2007
Ort: Baden-Württemberg
Beiträge: 1.217
bin jetzt auch da bin jetzt auch da bin jetzt auch da bin jetzt auch da
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Ausrufezeichen Leiharbeit: Jetzt ist die Katze aus dem Sack

Gleicher Lohn für Leiharbeiter ab dem ersten Tag

Respekt vor der Arbeit und den Menschen

Zitat:
Die IG Metall fordert wirksame Gesetze, um Leiharbeit und prekäre Beschäftigung einzudämmen.
Wenige Tage vor der entscheidenen Sitzung des Hartz-IV-Vermittlungsausschusses haben Arbeitgebervertreter
nun allerdings Klartext geredet: Sie wollen mit allen Mitteln Equal Pay bei der Leiharbeit verhindern.

Jetzt ist die Katze aus dem Sack. Die Arbeitgeber wollen mit Leiharbeit nicht nur Auftragsspitzen abdecken,
sondern eine Billig-Lohn-Linie in den Unternehmen etablieren. So hat BDA-Präsident Hundt am Wochenende für
den Fall einer gesetzlichen Regulierung der Leiharbeit sogar indirekt zum offenen Rechtsbruch aufgerufen.
Er kündigte an, dass die großen Unternehmen durch rechtzeitiges Auswechseln der Zeitarbeitnehmer Equal Pay
nach einer bestimmten Frist umgehen können. Noch ein Grund mehr für gleiche Bezahlung ab dem ersten Tag.

Damit legt der Arbeitgeberpräsident offen, dass es den Unternehmen bei der Leiharbeit vor allem um Kostenersparnis geht.
Trotz Aufschwung schaffen sie nur zu einem kleinen Teil unbefristete und reguläre Arbeitsverhältnisse.
Stattdessen entstehen derzeit hunderttausende prekäre Jobs. .......
IG Metall - Gleicher Lohn für Leiharbeiter ab dem ersten Tag
bin jetzt auch da ist offline  
Alt 07.02.2011, 11:33   #2
Paolo_Pinkel
Mod.Vorlagen
 
Benutzerbild von Paolo_Pinkel
 
Registriert seit: 02.07.2008
Ort: Freiluft-KZ IV BRD
Beiträge: 12.847
Paolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/in
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Leiharbeit: Jetzt ist die Katze aus dem Sack

Naja, dass ist zuerst nur mal eine Forderung der IG Metall. Ob mehr als nur Profilierung daraus wird bleibt abzuwarten.

Das wäre dann das Ende für einen Großteil der Leihbuden, denn equal Pay heißt auch, dass die Leihbuden keinen guten Schnitt mehr machen würden. Wer also überleben will, muss die Marge dem Entleiher draufpacken und nicht mehr dem Leiharbeiter vom eigentlichen Gehalt abknöpfen, damit der Schnitt wieder stimmt d.h., dass Leiharbeit insgesamt teurer wird. Vielleicht endlich ein guter Anreiz für die Industrie wieder reguläre Arbeitskräfte zu beschäftigen.

Und schaut mal, wer da angewackelt kommt
Zitat:
Auch Martin Kannegiesser, Präsident von Gesamtmetall, passt eine gesetzliche Regulierung der Leiharbeit nicht. Er spielt sogar mit der Angst der Beschäftigten um ihre Arbeitsplätze. Kannegiesser sagte, dass qualifizierte Fachkräfte über eine wirtschaftliche angemessene Zeitstrecke an den tariflichen Grundlohn herangeführt werden sollten. Geringqualifizierte sollten deutlich niedriger eingestuft werden, "weil andernfalls die Nachfrage nach Zeitarbeit und damit die entsprechenden Arbeitsplätze massiv verloren gehen werden."
Der Chef und Initiator der INSM höchstpersönlich
__

"Hartz-IV ist die arbeitsmarktpolitische Endlösung der Erwerbslosenfrage." - Ich -
┌∩┐(◣_◢)┌∩┐
Erste Hilfe
>>> EGV
>>> Meldetermin
>>> Antrag

Paolo_Pinkel ist offline  
Alt 07.02.2011, 12:32   #3
Paolo_Pinkel
Mod.Vorlagen
 
Benutzerbild von Paolo_Pinkel
 
Registriert seit: 02.07.2008
Ort: Freiluft-KZ IV BRD
Beiträge: 12.847
Paolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/in
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Leiharbeit: Jetzt ist die Katze aus dem Sack

Zitat:

Leiharbeiter verdienen immer weniger

Berlin. Nach einer DGB-Studie verdienen Leiharbeiter in Deutschland immer weniger. Demnach kommt lediglich eine Minderheit auf monatlich mehr als 2.000 Euro brutto. Nötig sei die Gleichbehandlung von Leiharbeitnehmern und gleiche Bezahlung ab dem ersten Tag.
Weiterlesen
__

"Hartz-IV ist die arbeitsmarktpolitische Endlösung der Erwerbslosenfrage." - Ich -
┌∩┐(◣_◢)┌∩┐
Erste Hilfe
>>> EGV
>>> Meldetermin
>>> Antrag

Paolo_Pinkel ist offline  
Alt 07.02.2011, 13:13   #4
FrankyBoy
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.03.2008
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 5.462
FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Leiharbeit: Jetzt ist die Katze aus dem Sack

Und in knapp 3 Monaten, wird der gesamte Maximalschwachsinn, den deutsche Politiker anrichten, vollends offenbar:

Zitat:
Firmen warnen vor Billig-Jobbern aus Osteuropa

Ab Mai 2011 wird auf dem deutschen Arbeitsmarkt alles neu - dann gilt in der Europäischen Union völlige Freizügigkeit. Gewerkschafter fürchten einen Ansturm von Billigkräften aus dem Osten, aber auch Unternehmer sind alarmiert: Ohne Mindestlöhne droht ihnen ein mörderischer Dumpingwettlauf.


Arbeitsmarkt: Firmen warnen vor Billig-Jobbern aus Osteuropa - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Wirtschaft
Und dabei gibt es schon Erfahrungen mit solchen Einflüssen:
Zitat:
Der Druck des Handels auf die Preise der Fleischproduzenten verschärft diese Situation zusätzlich. Die Beschäftigten spüren die Folgen dieses Preiskampfes ganz unmittelbar: entweder durch Verschlechterung der Arbeitsbedingungen, also Lohn- und Sozialdumping, oder durch den Abbau ihrer festen Arbeitsplätze und den Einsatz von ausländischen Werksvertragsarbeitnehmern, die zu schlechteren Konditionen eingesetzt werden. So beträgt der Stundenlohn einer osteuropäischen Arbeitskraft zwischen 1,90 und fünf Euro, der einer inländischen Stammarbeitskraft ist mittlerweile auf weniger als sieben Euro gesunken. Vor der EU-Osterweiterung im Mai 2004 waren es noch zehn bis 15 Euro.

Initiative Mindestlohn ~ Fleischerhandwerk
Warum sollen wir eigentlich für solche Hungerlöhne arbeiten gehen? Arbeiten lohnt sich schon lange nicht mehr - Asi-Politikern sei Dank!

Wir werden also ab dem 1. Mai diesen Jahres (passender Weise dem Tag der Arbeit) mit Menschen konfrontiert, die in ihren Heimatländern zwischen 1,17 € in der Stunde und etwa 5,20 € die Stunde in Wettbewerb, auf unserem Arbeitsmarkt in Konkurrenz gesetzt und unsere Binnenwirtschaft wird irreparabel geschädigt - eine klasse Volksvertretung muss ich sagen!
FrankyBoy ist offline  
Alt 07.02.2011, 13:23   #5
Fairina
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 24.08.2007
Beiträge: 3.792
Fairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Leiharbeit: Jetzt ist die Katze aus dem Sack

Das ganze haben wir doch schon seit Jahren. Die Gigantobetonbuden in Berlin für diese Volksverräter wurden auch mit Leiharbeitern aus Osteuropa mit Dumpinglöhnen hoch gezogen.

Und selbst wenn eine Firma eine Leiharbeiter fest einstellen will und der noch nicht genügend lange in der Leiharbeiterbude gearbeitet hat, so muss die neue Firma unter Umständen tausende Euros Ablöse an die Leiharbeiterbude zahlen. Wer kann sich das leisten?

Diese Bande in Berlin sucht nur nach neuen alten Wegen um die Tatsachen zu verschleiern und weiter zu machen wie bisher. Ist das ein Wunder wo der ehemalige BM Clement im Aufsichtsrat einer solchen Leiharbeiterbude sitzt? (diese ablöse war übrigens seine letzte Großtat bevor er sich aus dem Amt verabschiedete)
Fairina ist offline  
Alt 07.02.2011, 14:38   #6
Mario Nette->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.12.2007
Beiträge: 12.349
Mario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Leiharbeit: Jetzt ist die Katze aus dem Sack

Hier noch ein paar Zahlen des DGB zur Thematik "Mieser Lohn in der Leihsklavenbranche"

Mario Nette

Angehängte Dateien
Dateityp: pdf Niedriglohnsektor Leiharbeit.pdf (196,6 KB, 86x aufgerufen)
__

Im Süden, im Osten, im Norden, im Westen, es sind überall dieselben, die uns verpesten.

Ca' canny!

Ich bin durch Kaufhof gegangen - und das war für mich wie ein Museumsbesuch. (Frank Schwalm)
Fehlende Tagesstruktur? Quatsch! Ich lebe in Gleitzeit.

Bescheiß das Elend!
Wer hat uns verraten? Sozialdemokraten.
Mario Nette ist offline  
Alt 07.02.2011, 14:51   #7
left
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von left
 
Registriert seit: 22.05.2006
Ort: B. bei Bonn
Beiträge: 1.242
left
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Leiharbeit: Jetzt ist die Katze aus dem Sack

ich sehe eher dass die Gewerkschaften jetzt ihre Felle wegschwimmen sehen.

Über Jahre habe sie stillgehalten wie die Unternehmen/Öffentlicher Dienst Mitarbeiter freigestellt und entlassen haben.
Über den Umweg von Leiharbeiterfirmen(haben wir früher auch Seelenverkäufern genannt) wurden/werden diese Arbeiter wieder zu besonders schlechten Konditionen, manchmal sogar am gleichen Arbeitsplatz, wieder beschäftigt.
In Erinnerung ist mir besonders OPEL/BAYER LEVERKUSEN.
Nach meinem Wissensstand wurden da sogar extra neue Firmen gegründet um die outgesourcten Mitarbeiter möglichst billig wieder ihre alte Arbeit machen zu lassen.
Die Gewerkschaften haben sich m.M. nach größtenteils mit den Unternehmen geklüngelt.
Schaut mal VER.DI an, sehr sehr viele Mitarbeiter in den Jobcentern sind wohl auch bei dieser Gewerkschaft Mitglied.
Hat die Gewerkschaft jemals öffentlich darauf verwand und sich dafür eingesetzt, dass die Mitarbeiter sich ein bisschen *menschlicher* gegenüber den Erwerbslosen verhält?

Und jetzt wird plötzlich gejammert. Pfui...

(Obwohl, wir brauchen schon Gewerkschaften, auch SPD, wenn ja wenn DIE sich zum Wohl der Arbeitnehmerschaft einsetzen würden.)
__


Gruß left

Machen...... oder lassen.
left ist offline  
Alt 07.02.2011, 15:01   #8
Paolo_Pinkel
Mod.Vorlagen
 
Benutzerbild von Paolo_Pinkel
 
Registriert seit: 02.07.2008
Ort: Freiluft-KZ IV BRD
Beiträge: 12.847
Paolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/in
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Leiharbeit: Jetzt ist die Katze aus dem Sack

Zitat:
Nach meinem Wissensstand wurden da sogar extra neue Firmen gegründet um die outgesourcten Mitarbeiter möglichst billig wieder ihre alte Arbeit machen zu lassen.
So ist es. Kam in der Dokumentation "Leiharbeit undercover" schön ans Tageslicht. Ist ja auch verlockend, wenn man einfach ein Tochterunternehmen gründet, dass sich mit dem "Personalleasing" befasst. Das Mutterunternehmen ist somit an keine Verträge und Verpflichtungen gebunden. Notfalls lässt man das Tochterunternehmen vor die Wand fahren und ist fein raus.
__

"Hartz-IV ist die arbeitsmarktpolitische Endlösung der Erwerbslosenfrage." - Ich -
┌∩┐(◣_◢)┌∩┐
Erste Hilfe
>>> EGV
>>> Meldetermin
>>> Antrag

Paolo_Pinkel ist offline  
Alt 07.02.2011, 15:22   #9
FrankyBoy
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.03.2008
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 5.462
FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Leiharbeit: Jetzt ist die Katze aus dem Sack

Ab dem 1. Mai 2011 gilt für Arbeitnehmer aus den EU-Beitrittsländern Estland, Lettland, Litauen, Polen, Slowakei, Slowenien, Tschechien und Ungarn die volle Arbeitnehmer-Freizügigkeit.

In den neuen Ländern gibt es folgende MindestlöhneStd./Mon. (40Std. Wo.):
EU-Info.Deutschland - Statistik: Mindestlöhne in der EU
Estland:______ 1,61 €___283,36 €
Lettland:_____1,34 €___235,84 €
Litauen:_____ 1,34 €___235,84 €
Polen:_______1,92 €___337,92 €
Slowakei:____ 1,54 €___271,04 €
Slowenien:___ 3,28 €___577,28 €
Tschechien:__ 1,97 €___ 346,72 €
Ungarn:_____ 1,61 €___ 283,36 €

Man kann also unschwer erkennen, dass ein Zuzug von Menschen aus den Ländern, die in knapp 3 Monaten, unsere Konkurrenten auf dem hiesigem Arbeitsmarkt werden, weitere Garanten für Lohndumping und schlechtere Löhne sein werden, ganz so, wie es sich der BDI und andere Volksverräter gerne wünschen damit die Profite maximiert werden können.

Und seit vielen Monaten gibt es immer mehr unqualifiziertes Geglapperl vom angeblichem Facharbeitermangel - so ein Unsinn - selbst die CDU nahe Zeitschrift Focus sieht das anders:
Zitat:
Das Märchen vom Fachkräftemangel


Die Arbeitslosigkeit steigt leicht. Dennoch fehlen Fachkräfte, heißt es immer wieder. Aber stimmt das wirklich? Experten sind sich einig: Einen Mangel gibt es nur in wenigen Bereichen – wenn überhaupt.
Das Märchen beginnt diesmal nicht mit dem klassischen „Es war einmal“. Passender für die Geschichte vom Fachkräftemangel ist der Satz: Es wird einmal. Denn tatsächlich sagen Arbeitsmarktexperten: Wenn wir nicht gegensteuern, dann suchen Deutschlands Unternehmen in einigen Jahren verzweifelt nach qualifiziertem Personal. Aber warum reden schon heute alle vom Fachkräftemangel? Wo beginnt der Mangel und wo endet der Bedarf? Hier scheiden sich die Geister – und oft spielt eine gute Portion politisches Gepolter mit hinein in den Streit um den Fachkräftemangel.

Arbeitsmarkt: Das Märchen vom Fachkräftemangel - Arbeitsmarkt - FOCUS Online

Hier wird wieder ein Maximalschwachsinn, zu Lasten der breiten Bevölkerung salonfähig gemacht - warum haben wir eigentlich keine Bundesregierung für 3,28 € die Stunde obwohl sie nicht einmal das wert ist?
FrankyBoy ist offline  
Alt 07.02.2011, 15:37   #10
Lexxy
 
Registriert seit: 04.09.2008
Beiträge: 1.247
Lexxy Lexxy
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Leiharbeit: Jetzt ist die Katze aus dem Sack

ach ja, die IG Metall fordert, na dann.
Die FDP sagt währenddessen, dass Leiharbeiter erst nach 9-12 Monaten auf den gleichen Lohnstand kommen dürfen (siehe Tagesschauseite), soviel dazu.
Und mal im ernst: ihr glaubst doch nicht wirklich, dass die Zeitarbeiten da mitmachen würden? Das hieße ja, sie bzw die Firmen müssten VIEL mehr zahlen, als einem "normalen" Festangestellten, da die Zeitarbeiten ja auch noch genug verdienen wollen! Und das kommt dann ja noch obendrauf. Da unsere Obrigen aber nunmal ihre Säckelchen u.a von da bekommen, werden die sich hüten, sowas mitzumachen. Da kann die Grüne/SPD lange drumrum fordern bzw die IG Metall.
Lexxy ist offline  
Alt 07.02.2011, 16:05   #11
Paolo_Pinkel
Mod.Vorlagen
 
Benutzerbild von Paolo_Pinkel
 
Registriert seit: 02.07.2008
Ort: Freiluft-KZ IV BRD
Beiträge: 12.847
Paolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/in
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Leiharbeit: Jetzt ist die Katze aus dem Sack

@FrankyBoy

Ja, richtig, aber, wie ich bereits in einem anderen Thread schon sagte - dort ging es wohl um Freizügigkeit und die Angst vor den Chinesen - das dieser erst mal die Kosten für Anreise, Unterkunft und Verpflegung aufbringen müssen. Und diese Kosten orientieren sich einen anderen Maßstäben, als in den besagten Ländern. Sind also teurer. Wo es zu Problemen kommen könnte sind in den östlichen Grenzgebieten zu D. Denn als Grenzgänger mit relativ kurzen Anfahrtszeiten kann man dann schnell im Ausland (D) arbeiten und den Gewinn mit in die Heimat nehmen. Ich glaube kaum, dass ein Pole für einen polnischen Tarif in das Ruhrgebiet kommt, um dort zu arbeiten, wenn die Lebenshaltungskosten den vermeidlichen Gewinn auffressen.
__

"Hartz-IV ist die arbeitsmarktpolitische Endlösung der Erwerbslosenfrage." - Ich -
┌∩┐(◣_◢)┌∩┐
Erste Hilfe
>>> EGV
>>> Meldetermin
>>> Antrag

Paolo_Pinkel ist offline  
Alt 07.02.2011, 16:14   #12
Volkszertreter
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Leiharbeit: Jetzt ist die Katze aus dem Sack

Zitat von FrankyBoy Beitrag anzeigen
Ab dem 1. Mai 2011 gilt für Arbeitnehmer aus den EU-Beitrittsländern Estland, Lettland, Litauen, Polen, Slowakei, Slowenien, Tschechien und Ungarn die volle Arbeitnehmer-Freizügigkeit.

In den neuen Ländern gibt es folgende MindestlöhneStd./Mon. (40Std. Wo.):
EU-Info.Deutschland - Statistik: Mindestlöhne in der EU
Estland:______ 1,61 €___283,36 €
Lettland:_____1,34 €___235,84 €
Litauen:_____ 1,34 €___235,84 €
Polen:_______1,92 €___337,92 €
Slowakei:____ 1,54 €___271,04 €
Slowenien:___ 3,28 €___577,28 €
Tschechien:__ 1,97 €___ 346,72 €
Ungarn:_____ 1,61 €___ 283,36 €

Man kann also unschwer erkennen, dass ein Zuzug von Menschen aus den Ländern, die in knapp 3 Monaten, unsere Konkurrenten auf dem hiesigem Arbeitsmarkt werden, weitere Garanten für Lohndumping und schlechtere Löhne sein werden, ganz so, wie es sich der BDI und andere Volksverräter gerne wünschen damit die Profite maximiert werden können.

Und seit vielen Monaten gibt es immer mehr unqualifiziertes Geglapperl vom angeblichem Facharbeitermangel - so ein Unsinn - selbst die CDU nahe Zeitschrift Focus sieht das anders:


Hier wird wieder ein Maximalschwachsinn, zu Lasten der breiten Bevölkerung salonfähig gemacht - warum haben wir eigentlich keine Bundesregierung für 3,28 € die Stunde obwohl sie nicht einmal das wert ist?

Vor Flutwellen aus arbeitswütigen Ostsklaven haben einige Angst. Klar, unsere Elite hat kein Problem damit, den Lebensstandard der BananenRD noch weiter abzusenken. Vor allem, wenn die Wirtschaft das so will um ihre Gewinne zu maximieren.

Allerdings müssen die Lebenshaltungskosten mit einberechnet werden. Die deutschen Dreckslöhne sind zwar relativ deutlich höher, reichen aber kaum zum leben aus. 3 Euro pro Stunde langen nicht mal für die Ernährung. Eine weitere Absenkung des Lohnniveaus ist kaum noch möglich. Dann müssten die Lebenshaltungskosten gesenkt werden.

Das gilt für die geringqualifizierten. Hochqualifizierte liegen eh drüber bzw. gehen dorthin wo sie gut verdienen, siehe Greencard. Da wollten die Asozialdemokraten haufenweise schlaue Hawaks herlocken. Die haben den Braten gerochen und sind in angenehmere Gefilde als die BananenRD gemacht. Da sieht man mal, wie hoch die BananenRD inzwischen im Ausland angesehen wird. Und das völlig zu Recht. Nur weiter so, deutsche Elite.
 
Alt 07.02.2011, 16:30   #13
K. Lauer
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Leiharbeit: Jetzt ist die Katze aus dem Sack

Zitat von Paolo_Pinkel Beitrag anzeigen
@FrankyBoy

Ja, richtig, aber, wie ich bereits in einem anderen Thread schon sagte - dort ging es wohl um Freizügigkeit und die Angst vor den Chinesen - das dieser erst mal die Kosten für Anreise, Unterkunft und Verpflegung aufbringen müssen. Und diese Kosten orientieren sich einen anderen Maßstäben, als in den besagten Ländern. Sind also teurer. Wo es zu Problemen kommen könnte sind in den östlichen Grenzgebieten zu D. Denn als Grenzgänger mit relativ kurzen Anfahrtszeiten kann man dann schnell im Ausland (D) arbeiten und den Gewinn mit in die Heimat nehmen. Ich glaube kaum, dass ein Pole für einen polnischen Tarif in das Ruhrgebiet kommt, um dort zu arbeiten, wenn die Lebenshaltungskosten den vermeidlichen Gewinn auffressen.

Zitat:
Die Billiganbieter stehen schon jetzt in den Startlöchern: Ab Mai 2011 ist der deutsche Arbeitsmarkt auch für Osteuropäer offen. Für deutsche Zeitarbeitsfirmen die Gelegenheit noch billigere Arbeitskräfte anzuheuern. report MÜNCHEN über die Vorbereitungen in Polen und in Deutschland.
ARD Mediathek: report MÜNCHEN - Niedriglohn: Zeitarbeitsbranche unter Druck - Montag, 29.11.2010 | Das Erste
 
Alt 07.02.2011, 16:58   #14
FrankyBoy
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.03.2008
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 5.462
FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Leiharbeit: Jetzt ist die Katze aus dem Sack

Das mit den Lebenshaltungskosten stimmt schon, klar, wir haben Monopolernergie- GEZ und Medikamentenpreise und auf der anderen Seite die niedrigste Lohnentwicklung seit mindestens 1993 in der EU.

Zitat:
Private Haushalte gaben 2008 insgesamt rund 106 Mrd. Euro für Energie aus - 38 Mrd. Euro mehr als noch 10 Jahre zuvor. Die Verbraucherpreise für die verwendeten Energieträger sind dabei zwischen 1998 und 2008 unterschiedlich stark angestiegen.
Thema Energie: Energiepreisentwicklung für private Haushalte
Zitat:
Deutschland dagegen bildet das Schlusslicht. Es ist das einzige Land der EU, in dem sich Arbeitnehmer 2008 von ihrem Gehalt weniger kaufen können als im Jahr 2000.
EU-Info.Deutschland - Löhne in neuen EU-Mitgliedstaaten legen stark zu
Und wenn ich mir ansehe, was aktuell in der Regelsatzdiskussion passiert, wird mir mehr als übel - warum leben uns die Volksvertreter nicht einmal vor, wie man damit leben soll und zugleich gesellschaftliche Teilhabe realisieren kann? Schließlich wäre das einmal ein Beitrag dieser Personengruppe, die von ihnen angerichteten, volkswirtschaftlichen Schäden ein ganz klein wenig zu lindern.

Liebe Leute, ich werde keine einzige Sekunde für einen Seelenverkäufer sprich Zeitarbeitsfirma arbeiten und dank guter beruflicher Qualifikation bin ich auch nicht darauf angewiesen - Gott sei Dank.
FrankyBoy ist offline  
Alt 07.02.2011, 18:32   #15
Volkszertreter
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Leiharbeit: Jetzt ist die Katze aus dem Sack

Zitat von FrankyBoy Beitrag anzeigen
Das mit den Lebenshaltungskosten stimmt schon, klar, wir haben Monopolernergie- GEZ und Medikamentenpreise und auf der anderen Seite die niedrigste Lohnentwicklung seit mindestens 1993 in der EU.




Und wenn ich mir ansehe, was aktuell in der Regelsatzdiskussion passiert, wird mir mehr als übel - warum leben uns die Volksvertreter nicht einmal vor, wie man damit leben soll und zugleich gesellschaftliche Teilhabe realisieren kann? Schließlich wäre das einmal ein Beitrag dieser Personengruppe, die von ihnen angerichteten, volkswirtschaftlichen Schäden ein ganz klein wenig zu lindern.

Liebe Leute, ich werde keine einzige Sekunde für einen Seelenverkäufer sprich Zeitarbeitsfirma arbeiten und dank guter beruflicher Qualifikation bin ich auch nicht darauf angewiesen - Gott sei Dank.

Du sollst möglichst viel arbeiten und möglichst viel Steuern zahlen. Die nicht arbeiten sollen möglichst wenig kostbare Steuergelder beanspruchen - ausgenommen natürlich die Elite.

Ob erwerbslos oder Steuersklave - auf jeden Fall das Maul halten. Ausgenommen die Elite. Das ist die reale Politik.
 
Alt 07.02.2011, 19:02   #16
FrankyBoy
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.03.2008
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 5.462
FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Leiharbeit: Jetzt ist die Katze aus dem Sack

Zitat von Volkszertreter Beitrag anzeigen
Du sollst möglichst viel arbeiten und möglichst viel Steuern zahlen. Die nicht arbeiten sollen möglichst wenig kostbare Steuergelder beanspruchen - ausgenommen natürlich die Elite.

Ob erwerbslos oder Steuersklave - auf jeden Fall das Maul halten. Ausgenommen die Elite. Das ist die reale Politik.
Was für ein menschenverachtendes System wir mittlerweile haben, ist längst nicht mehr hinnehmbar - ich möchte die Pleitebänkster malochen sehen, die eigentlich schon längst der Markt enteignet hätte wenn wir nicht dermaßen asoziale Volksverräter hätten.

Ich habe so die Schnautze voll - lasst uns diese volksverachtenden Volksverräter aus den Parlamenten jagen genau so wie in Tunesien, und so wie es in Ägypten und auch in Italien langsam losgeht - die sollen endlich den Lohn erhalten, den sie verdienen - Zuchthaus!

Zitat:
07. Februar 2011- 12:45 h Proteste gegen Italiens Regierungschef Berlusconi

In Italien haben tausende Menschen gegen Ministerpräsident Berlusconi protestiert. Sie gingen in Mailand und Florenz auf die Straße und forderten den Rücktritt des umstrittenen Politikers.



An den Protesten beteiligten sich auch Prominente wie der Autor Umberto Eco oder der frühere italienische Staatspräsident Scalfaro.

Proteste gegen Italiens Regierungschef Berlusconi News - Kuvi Kultur - Nachrichten
Zitat:
07.02.2011

Proteste in Rom

Berlusconi-Gegner behängen Denkmäler mit Protestplakaten


Der Widerstand gegen Italiens Premier wird immer stärker - und sichtbarer: In Rom haben Berlusconi-Gegner jetzt 150 Statuen und Denkmäler mit Protestplakaten behängt. Auf den Bannern steht: "Italy: There's more than Bunga-Bunga" oder "Versteinert angesichts dieses verluderten Treibens".
Proteste in Rom: Berlusconi-Gegner behängen Denkmäler mit Protestplakaten - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Politik
Wie korrupt die sind lässt sich (noch) nicht einwandfrei belegen aber hier gibt es Anhaltspunkte:
YouTube - SWR2- Die Bertelsmann Stiftung in der Kritik- mit Albrecht Müller (www.NachDenkSeiten.de)(2006) 1/5
YouTube - SWR2- Die Bertelsmann Stiftung in der Kritik- mit Albrecht Müller (www.NachDenkSeiten.de)(2006) 2/5
YouTube - SWR2- Die Bertelsmann Stiftung in der Kritik- mit Albrecht Müller (www.NachDenkSeiten.de)(2006) 3/5
YouTube - SWR2- Die Bertelsmann Stiftung in der Kritik- mit Albrecht Müller (www.NachDenkSeiten.de)(2006) 4/5
YouTube - SWR2- Die Bertelsmann Stiftung in der Kritik- mit Albrecht Müller (www.NachDenkSeiten.de)(2006) 5/5

Das war vor 5 Jahren - heute sieht es schon so aus:

YouTube - 20. Pleisweiler Gespräch mit Dr. Heiner Flassbeck - Teil 1/8
YouTube - 20. Pleisweiler Gespräch mit Dr. Heiner Flassbeck - Teil 2/8
YouTube - 20. Pleisweiler Gespräch mit Dr. Heiner Flassbeck - Teil 3/8
YouTube - 20. Pleisweiler Gespräch mit Dr. Heiner Flassbeck - Teil 4/8
YouTube - 20. Pleisweiler Gespräch mit Dr. Heiner Flassbeck - Teil 5/8
YouTube - 20. Pleisweiler Gespräch mit Dr. Heiner Flassbeck - Teil 6/8
YouTube - 20. Pleisweiler Gespräch mit Dr. Heiner Flassbeck - Teil 7/8
YouTube - 20. Pleisweiler Gespräch mit Dr. Heiner Flassbeck - Teil 8/8

Die Wirtschaftsbedingungen, unter denen wir zu leben haben hat in der tat nichts mehr mit einer sozialen Marktwirtschaft zu tun - nicht einmal mit einer neuen sozialen Martwirtschaft - das ist Sklavenhaltung per Gesetz.
FrankyBoy ist offline  
Alt 07.02.2011, 19:05   #17
FrankyBoy
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.03.2008
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 5.462
FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Leiharbeit: Jetzt ist die Katze aus dem Sack

Ups, war doppelt, sorry, Netzwerk hat gehakt.
FrankyBoy ist offline  
Alt 07.02.2011, 19:07   #18
Tarps
Elo-User/in
 
Registriert seit: 26.04.2008
Beiträge: 720
Tarps Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Leiharbeit: Jetzt ist die Katze aus dem Sack

Zitat von FrankyBoy Beitrag anzeigen
Ich habe so die Schnautze voll - lasst uns diese volksverachtenden Volksverräter aus den Parlamenten jagen genau so wie in Tunesien, und so wie es in Ägypten und auch in Italien langsam losgeht - die sollen endlich den Lohn erhalten, den sie verdienen - Zuchthaus!
Tarps ist offline  
Alt 07.02.2011, 19:22   #19
Defence
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Leiharbeit: Jetzt ist die Katze aus dem Sack

Zitat von FrankyBoy Beitrag anzeigen
Ich habe so die Schnautze voll - lasst uns diese volksverachtenden Volksverräter aus den Parlamenten jagen genau so wie in Tunesien, und so wie es in Ägypten und auch in Italien langsam losgeht -
Das wünsche ich mir schon seit jahren, aber dazu wird es wahrscheinlich nie kommen, weil sich einige zu fein sind was zu unternehmen. Wir sind halt leider kein Volk das zusammen hält.
 
Alt 07.02.2011, 19:46   #20
Fairina
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 24.08.2007
Beiträge: 3.792
Fairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Leiharbeit: Jetzt ist die Katze aus dem Sack

Frankyboy, bei aller Liebe aber lass diesen Journallk... Müller aus dem Spiel. dessen Kriegszug gegen Bertelsmann entspringt doch nicht einer wahren Bestimmung sondern der will Kasse machen. Und leider ziehen alle Arbeitslosenvereinigungen fleissig mit. Der ist nicht besser als Sarrazin.
Fairina ist offline  
Alt 07.02.2011, 19:58   #21
FrankyBoy
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.03.2008
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 5.462
FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Leiharbeit: Jetzt ist die Katze aus dem Sack

Zitat von Fairina Beitrag anzeigen
Frankyboy, bei aller Liebe aber lass diesen Journallk... Müller aus dem Spiel. dessen Kriegszug gegen Bertelsmann entspringt doch nicht einer wahren Bestimmung sondern der will Kasse machen. Und leider ziehen alle Arbeitslosenvereinigungen fleissig mit. Der ist nicht besser als Sarrazin.
Der schreibt und redet aber die Wahrheit und wenn der dabei etwas verdient dann ist mir das egal - dass so viele Lobbyisten an uns verdienen und wir stets vor vollendeten Tatsachen gestellt werden, die uns die Lebensgrundlagen entziehen nervt mich und ödet mich an!
FrankyBoy ist offline  
Alt 07.02.2011, 20:06   #22
hemmi
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von hemmi
 
Registriert seit: 16.06.2010
Ort: in F südlich D
Beiträge: 2.156
hemmi Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Leiharbeit: Jetzt ist die Katze aus dem Sack

Zitat von FrankyBoy Beitrag anzeigen
Der schreibt und redet aber die Wahrheit und wenn der dabei etwas verdient dann ist mir das egal - dass so viele Lobbyisten an uns verdienen und wir stets vor vollendeten Tatsachen gestellt werden, die uns die Lebensgrundlagen entziehen nervt mich und ödet mich an!
Anderswo nennt man es Korruption und in Doofanien halt eben Lobbyismus!
hemmi ist offline  
Alt 07.02.2011, 20:08   #23
Fairina
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 24.08.2007
Beiträge: 3.792
Fairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Leiharbeit: Jetzt ist die Katze aus dem Sack

Bist du sicher? Bist du wirklich sicher, das da die Wahrheit geredet wird? Was weißt du über Bertelsmann? Was weißt du über die Stiftung, was weißt du über den Konzern, was weißt du über die Familie, was weißt du über die Bertelsmänner? Warst du je AN dort? In wie weit kennst du Gütersloh? Was weißt du über diesen Müller. Was weißt du über die Rolle von Bertelsmann bei der Zementierung von HartzIV. Was weißt du über den VW-Konzern? was weißt du über die Gewerkschaften bei der Entstehung und bei der Zementierung von HartzIV. Guck über den Tellerrand.
Fairina ist offline  
Alt 07.02.2011, 20:25   #24
Volkszertreter
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Leiharbeit: Jetzt ist die Katze aus dem Sack

Den Mülli kenn ich nicht. Das Bertelsmann und Springer die beiden reichsten Medienkonglomerate der BananenRD und ihre Profitgier intensiv zum zum Wohl des Volks ausleben werden aber nur wenige bestreiten. Springer wird wohl am heftigsten kritisiert. Aber ob Bertelsmann wirklich sozialer ist
 
Alt 07.02.2011, 20:44   #25
Herbert Kroll
Elo-User/in
 
Registriert seit: 13.03.2010
Ort: 07552 Gera
Beiträge: 84
Herbert Kroll Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Leiharbeit: Jetzt ist die Katze aus dem Sack

Das wüßte ich schon vorher ,das ist auch klar.Und was ich beschämend finde ,das sich die Partei des Mittelstandes (FDP ) dann hinstellt und die Arbeiter die teilweise für weniger als die Hälfte des regulären Lohnes Arbeiten ,als Sozialschmarotzer hinstellt .
-------Diese Aussage ist für mich die Schande --------------
Solange wie es in den Köpfen der Politik und der Arbeitgeber nicht ankommt ----- das ein anständiger Lohn , für anständige Arbeit gezahlt wird -------
Aber solange wie Behörden ,auch ARGEN oder neu JOB Center dazu zwingen brauch sich die Wirtschaft keine Gedanken machen .
Und jetzt wird es noch extremer die Energiepreise steigen ,die Lebenshaltungskosten steigen ,und die Lohnentwicklung geht rückwärts --genau das Gegenteil ist die logische Folgerung .Hier ist auch die EU -Kommision gefragt ........den das ist ein ungesetzlicher Wettbewerbsvorteil für Deutschland !
Herbert Kroll ist offline  
 

Stichwortsuche
katze, leiharbeit, sack

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Die Katze ist aus dem Sack: Städte missbrauchen Ein-Euro-Jobs Sybilla Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 29.11.2010 13:58
"Gesetzgeber ist fauler Sack“ Martin Behrsing Archiv - News Diskussionen Tagespresse 4 07.02.2010 17:21
Sanktionen oder ein Laufrad für Schrödingers Katze rayuell Archiv - News Diskussionen Tagespresse 8 31.03.2009 17:09
Projekt Perspektive 50plus: Betroffene müssen »Katze im Sack« kaufen. Schreiben dazu Martin Behrsing Infos zur Abwehr von Behördenwillkür 1 18.04.2008 17:50
Projekt Perspektive 50plus: Betroffene müssen »Katze im Sack« kaufen Martin Behrsing Archiv - News Diskussionen Tagespresse 7 18.04.2008 10:18


Es ist jetzt 01:34 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland