Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > > -> Trainingszentren statt Ein-Euro-Jobs für Arbeitslose


 

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.12.2010, 09:04   #1
Martin Behrsing
Redaktion
 
Benutzerbild von Martin Behrsing
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 22.301
Martin Behrsing Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard Trainingszentren statt Ein-Euro-Jobs für Arbeitslose

Die Arbeitsagentur will Hartz-IV-Empfänger intensiver fördern und fordern – und stattdessen Ein-Euro-Jobs abbauen. Nach Abschluss der nach wie vor umstrittenen Hartz-IV-Reform will die Bundesagentur für Arbeit (BA) im Umgang mit Langzeitarbeitslosen neue Wege gehen. „Die Zahl der Ein-Euro-Jobs wird künftig heruntergefahren“, sagte BA-Vorstand Heinrich Alt „Welt Online“. Arbeitslose sollen demnach intensiver betreut und vermittelt werden. „Im Aufschwung müssen wir alle unsere Kräfte auf eine Vermittlung in den ersten Arbeitsmarkt konzentrieren“, begründete Alt den Strategiewechsel.
Hartz-IV-Reform: Trainingszentren statt Ein-Euro-Jobs für Arbeitslose - Nachrichten Politik - Deutschland - WELT ONLINE
__

Gruß aus dem Rheinland

Martin

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06
IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06
BIC: COLSDE33XXX

Bitte beachten: Telefonate, PNs, E-Mails mit dem Erwerbslosen Forum Deutschland
Martin Behrsing ist offline  
Alt 28.12.2010, 09:28   #2
Rounddancer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.08.2006
Ort: Stuttgart
Beiträge: 7.152
Rounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Trainingszentren statt Ein-Euro-Jobs für Arbeitslose

Oha, Trainingszentren. Klingt im ersten Gedanken für mich nach Arbeitslager.
Im zweiten Gedanken nach einer Neuauflage von "Toys Company" unterm amtlichen Träger.
Wobei dann wieder die privaten Träger und die gGmbHs danach lechtzen werden, diesen Job zu tun.

Ein paar davon werden ihre Arbeit gut tun,- andere nur schauen, möglichst viel abzusahnen.

So bleibt nur zu hoffen, daß viele von uns doch noch in den ersten Arbeitsmarkt aufsteigen können. Sinnvoll entlohnt und geführt natürlich.
Rounddancer ist offline  
Alt 28.12.2010, 09:35   #3
Martin Behrsing
Redaktion
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Martin Behrsing
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 22.301
Martin Behrsing Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Trainingszentren statt Ein-Euro-Jobs für Arbeitslose

Wenn das so, wie in den Niederlanden ablaufen solol, ist es eine Art Arbeitslager. Jeden morgen um 7.00 melden und dann Aufgaben erledigen.

Die BA lässt die Bildungs- und Beschäftgungsmafia nicht im Stich und kann so auf einen Schlag eine zigfache Menge von Menschen den Trägern zuführen und die brauchen sich max. 10 Minuten (oder auch wesentlich weniger) tätglich mit den Menschen beschäftigenb bzw. denen Anweisungen erteilen.
__

Gruß aus dem Rheinland

Martin

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06
IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06
BIC: COLSDE33XXX

Bitte beachten: Telefonate, PNs, E-Mails mit dem Erwerbslosen Forum Deutschland
Martin Behrsing ist offline  
Alt 28.12.2010, 09:36   #4
warpcorebreach
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 04.02.2009
Ort: Potsdam
Beiträge: 1.905
warpcorebreach Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Trainingszentren statt Ein-Euro-Jobs für Arbeitslose

Arbeitslose sollen demnach intensiver betreut und vermittelt werden.


verstehe ich eher als drohung statt als hilfe
warpcorebreach ist offline  
Alt 28.12.2010, 09:36   #5
physicus
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 01.03.2008
Beiträge: 6.742
physicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Trainingszentren statt Ein-Euro-Jobs für Arbeitslose

...und das man dort dann nicht sanktionslos rauskommt, wird ja eben vorbereitet.
__

JobCenter we have Just Chaos

Meine Beiträge stellen keine Rechtshilfe dar, sondern sind lediglich Erfahrungswerte und meine Meinung, welche ich weiter gebe.
physicus ist offline  
Alt 28.12.2010, 09:40   #6
Torsten68->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 06.09.2007
Beiträge: 252
Torsten68
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Trainingszentren statt Ein-Euro-Jobs für Arbeitslose

Dazu auch das:
Zitat:
Im Kampf gegen die anhaltend hohe Langzeitarbeitslosigkeit plädierte Alt zudem für neue Konzepte. Für diejenigen Betroffenen, die keine Chance mehr auf eine reguläre Stelle haben, sollte es einen zweiten „sozialen” Arbeitsmarkt geben. Auch diese schätzungsweise 200 000 bis 300 000 Arbeitslosen sollten ein Angebot bekommen. Alt verwies beispielhaft auf staatlich geförderte Integrationsbetriebe. „Viele Menschen wären glücklich über eine einfache Tätigkeit.” ..............
Wirtschaftsticker: Wichtige Meldungen aus der Wirtschaft - Wirtschaft - Bild.de
Torsten68 ist offline  
Alt 28.12.2010, 09:40   #7
SimonW->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.11.2010
Ort: Erinnerung
Beiträge: 82
SimonW
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Trainingszentren statt Ein-Euro-Jobs für Arbeitslose

Wir brauchn`n keene Umerziehung. Blöde Ideen ham die viel!
__

Gerechtigkeit für Verbrechen gegen Menschlichkeit muß keine Beschränkungen haben.

Simon Wiesenthal

Mitglied beim Elo-Racing Team.
inoffizielle Kilometer:
35km
+6km am 31.12 soo glatt... aber überstanden! +15 am3Januar 15km am 12.01
offizielle Kilometer:
-noch keine!

pro Idee kann man 10 km fürs mitmachen bekommen, wer nicht laufen kann, oder möchte!


ps. Sponsoren gesucht
mafianeindanke.de freut sich über neue Mitglieder
nazisrausausdeminternet


SimonW ist offline  
Alt 28.12.2010, 09:48   #8
physicus
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 01.03.2008
Beiträge: 6.742
physicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Trainingszentren statt Ein-Euro-Jobs für Arbeitslose

den 2. arbeitsmarkt haben wir doch schon, die ganzen sinnlosmaßnahemfuzzis...,
alle 400 euro sinnfreijobber etc.
__

JobCenter we have Just Chaos

Meine Beiträge stellen keine Rechtshilfe dar, sondern sind lediglich Erfahrungswerte und meine Meinung, welche ich weiter gebe.
physicus ist offline  
Alt 28.12.2010, 09:55   #9
xavier123
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Trainingszentren statt Ein-Euro-Jobs für Arbeitslose

"Die Arbeitsagentur will Hartz-IV-Empfänger intensiver fördern und fordern"

Dieser Satz fällt regelmäßig. Darunter ist immer zu verstehen, dass die Arbeitsagentur intensiver fordern will. Unter Förderung meinen die immer den Regelsatz und da soll sich ja nicht viel ändern.
 
Alt 28.12.2010, 09:56   #10
Zollstock
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Trainingszentren statt Ein-Euro-Jobs für Arbeitslose

Es geht um Einsparungen, um nichts weiter. Die Ein-Euro-Jobs sind inzwischen viel zu teuer.

Erster Arbeitmarkt, Qualifizierung? Das alles ist nicht das angedachte Ziel der Regierung für ALG II-Bezieher. Es muss billiger sein, am besten kostenlos, dafür aber einen max. Nutzen für den ganzen Rest der Bevölkerung haben.
Übrigens, es ist ein schleichender Prozess; wir nähern uns Stück für Stück ALTbekannten Verhältnissen.
 
Alt 28.12.2010, 09:57   #11
physicus
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 01.03.2008
Beiträge: 6.742
physicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Trainingszentren statt Ein-Euro-Jobs für Arbeitslose

unter fördern verstehen die diese ganzen maßnahmen und den anderen kram, der einen wieder auf den ersten arbeitsmarkt verhelfen soll...

was dauraus wird sehen wir ja täglich....
__

JobCenter we have Just Chaos

Meine Beiträge stellen keine Rechtshilfe dar, sondern sind lediglich Erfahrungswerte und meine Meinung, welche ich weiter gebe.
physicus ist offline  
Alt 28.12.2010, 09:58   #12
physicus
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 01.03.2008
Beiträge: 6.742
physicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Trainingszentren statt Ein-Euro-Jobs für Arbeitslose

Zitat:
Es geht um Einsparungen, um nichts weiter. Die Ein-Euro-Jobs sind inzwischen viel zu teuer.

Erster Arbeitmarkt, Qualifizierung? Das alles ist nicht das angedachte Ziel der Regierung für ALG II-Bezieher. Es muss billiger sein, am besten kostenlos, dafür aber einen max. Nutzen für den ganzen Rest der Bevölkerung haben.
Übrigens, es ist ein schleichender Prozess; wir nähern uns Stück für Stück ALTbekannten Verhältnissen.
dem braucht man nichts mehr hinzuzufügen!

gruß physicus
__

JobCenter we have Just Chaos

Meine Beiträge stellen keine Rechtshilfe dar, sondern sind lediglich Erfahrungswerte und meine Meinung, welche ich weiter gebe.
physicus ist offline  
Alt 28.12.2010, 10:23   #13
arbeitslos in holland
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von arbeitslos in holland
 
Registriert seit: 16.08.2010
Ort: im Datenloch der NSA ;)
Beiträge: 9.576
arbeitslos in holland Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Trainingszentren statt Ein-Euro-Jobs für Arbeitslose

Zitat von Martin Behrsing Beitrag anzeigen
Wenn das so, wie in den Niederlanden ablaufen solol, ist es eine Art Arbeitslager. Jeden morgen um 7.00 melden und dann Aufgaben erledigen.
Guten Morgen Martin

hättest du da mal bitte einen link ?
richtig ist, dass es eine allgemeine arbeitspflicht für arbeitsfähige he in den NL gibt
richtig ist aber auch, dass die träger mw sehr genau unter die lupe genommen werden
nach 1 jahr arbeitslos, hat man das recht auf (um)schulung. diesbezüglich baut man, während man arbeitet, ein anrecht auf umschulung auf

Zitat von Martin Behrsing Beitrag anzeigen
Die BA lässt die Bildungs- und Beschäftgungsmafia nicht im Stich und kann so auf einen Schlag eine zigfache Menge von Menschen den Trägern zuführen und die brauchen sich max. 10 Minuten (oder auch wesentlich weniger) tätglich mit den Menschen beschäftigenb bzw. denen Anweisungen erteilen.
dir sind die thesen von hilmar schneider ein begriff, nehme ich an ?
anders wie in NL wird man he eben nicht nur auf soziale/öffentliche aufgaben verteilen. die vision des s. ist vielmehr, einen pool von he zu haben, den man dann, zum schnäppchenpreis, an den verhökert, der am meisten zahlt. die früheren tagelöhner werden ersetzt durch arbeitsfähige he, denen man was gutes tun will...........
__

„De wereld is een hooiberg – elk plukt ervan, wat hij kan krijgen“ („Die Welt ist ein Heuhaufen, ein jeder pflückt davon, soviel er kann“

Hieronymus Bosch 1450-1516
arbeitslos in holland ist offline  
Alt 28.12.2010, 10:31   #14
midola->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 04.08.2006
Ort: außerhalb der Matrix
Beiträge: 67
midola
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Trainingszentren statt Ein-Euro-Jobs für Arbeitslose

Zitat:
Zur besseren Umsetzung des Konzepts des "Förderns und Forderns" verwies der BA-Vorstand auch auf Trainingszentren nach niederländischem Vorbild. Dort müssen sich Arbeitslose jeden Morgen melden. Sie erhalten dort Unterstützung bei Bewerbungen, werden weitergebildet oder arbeiten dort in öffentlichen Arbeitsgelegenheiten. Mit diesem Konzept könne man auch die Schwarzarbeit unter Hartz-IV-Empfängern wirksam bekämpfen, sagte Alt.
Nichts neues also...Bewerbungstrainung zum 10ten mal...ob man es nun 1€ Job, Bürgerarbeit oder wie auch immer nennen will. Es ist und bleibt der gleiche Mist.
__

Wir brauchen ein Einkommen unabhängig vom Faktor Arbeit.

midola ist offline  
Alt 28.12.2010, 10:42   #15
bin jetzt auch da->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.03.2007
Ort: Baden-Württemberg
Beiträge: 1.217
bin jetzt auch da bin jetzt auch da bin jetzt auch da bin jetzt auch da
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Trainingszentren statt Ein-Euro-Jobs für Arbeitslose

Zitat von Gartenfreund Beitrag anzeigen
Besser wäre es, im komunalen Bereich (Schnee schieben, Parks pflegen...) Stellen für 1200,- € brutto auszuschreiben. Bewerber gäbe es sicher genug!
bei 20Std. in der Woche könnte man das gerade noch so akzeptieren ......... na gut, 25 Std. geht auch noch ........
bin jetzt auch da ist offline  
Alt 28.12.2010, 10:46   #16
Ziviler Ungehorsam
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Ziviler Ungehorsam
 
Registriert seit: 31.07.2010
Beiträge: 1.384
Ziviler Ungehorsam
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Trainingszentren statt Ein-Euro-Jobs für Arbeitslose

Genial! Dann entsteht bestimmt bald eine neue Supermarktkette bundesweit:

YouTube - "palim palim" Kaufmannsladen für Hartz 4 Empfänger
__



"Wo Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht."
Bertold Brecht
Ziviler Ungehorsam ist offline  
Alt 28.12.2010, 10:53   #17
arbeitslos in holland
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von arbeitslos in holland
 
Registriert seit: 16.08.2010
Ort: im Datenloch der NSA ;)
Beiträge: 9.576
arbeitslos in holland Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Trainingszentren statt Ein-Euro-Jobs für Arbeitslose

netter (neben)effekt wäre natürlich, dass sich elo nicht mehr organisieren können, weil sie ständig unter der fuchtel stehen. auch politische arbeit wird so boykottiert......

absicht ?
__

„De wereld is een hooiberg – elk plukt ervan, wat hij kan krijgen“ („Die Welt ist ein Heuhaufen, ein jeder pflückt davon, soviel er kann“

Hieronymus Bosch 1450-1516
arbeitslos in holland ist offline  
Alt 28.12.2010, 11:03   #18
Zollstock
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Trainingszentren statt Ein-Euro-Jobs für Arbeitslose

Zitat von Ziviler Ungehorsam Beitrag anzeigen
Genial! Dann entsteht bestimmt bald eine neue Supermarktkette bundesweit:

YouTube - "palim palim" Kaufmannsladen für Hartz 4 Empfänger

Da fällt mir gerade ein, man stelle sich mal einen Teilnehmer vor, der gerade eine x%-ige Sanktion kassiert hat, und der soll jetzt in diesem Trainigsladen das Einkaufen üben. Ob der wohl Hunger hat?

Was fällt eigentlich alles unter "Folter"?

@Holländer
Ich bin davon überzeugt, dass das Bestandteil der Kalkulation ist.
 
Alt 28.12.2010, 11:06   #19
Scarred Surface
Elo-User/in
 
Registriert seit: 28.09.2010
Beiträge: 1.475
Scarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Trainingszentren statt Ein-Euro-Jobs für Arbeitslose

Dieser Leserkommentar gefällt mir :

Zitat:
gast08/15 sagt:

Herr Alt wird sich umschauen. In unserer Stadt gibt es ca 120.000 Hartz IV Empfänger (nicht Berlin).
.
Abzüglich der Kinder und nicht Arbeitsfähigen werden es immer noch ca 80.000 - 90.000 sein.
.
Allein die Logistik, dass diese sich täglich irgendwo melden, Ort und Personal, wird Unsummen an Verwaltungsgeldern verschlingen. Desweiteren müssen die Fahrtkosten von der BA übernommen werden, da diese nicht in der Regelleistung enthalten sind. 90.000 * 4,80 (hin und rück) = 432.000 Euro Fahrtkosten täglich.
.
Kosten über Kosten
.
Durchdacht ist dieses Konzept bei weitem nicht.
Scarred Surface ist offline  
Alt 28.12.2010, 11:07   #20
hartz5
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von hartz5
 
Registriert seit: 28.01.2010
Beiträge: 4.490
hartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Trainingszentren statt Ein-Euro-Jobs für Arbeitslose

*Ironiean

Mir ist noch gar nicht aufgefallen, dass es seit kurzem Millionen offene Stellen im ersten Arbeitsmarkt gibt, also mehr offene Stellen als Elos....
Ich dachte, die BA muss isch erst mal darum kümmern, Fachkräfte aus dem Ausland zu holen, weil doch alle Elos in D komplett unqualifiziert und dumm sind.....

Aber wenn viele Elos in "Trainingslagern" verschwinden, sind die der Vollbeschäftigung natürlich einen großen Schritt näher.....

*Ironieoff
__



Der menschliche Horizont ist der Abstand zwischen Kopf und Brett









hartz5 ist offline  
Alt 28.12.2010, 11:14   #21
Hartzarus
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Hartzarus
 
Registriert seit: 27.08.2010
Beiträge: 166
Hartzarus Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Trainingszentren statt Ein-Euro-Jobs für Arbeitslose

Um was gegen die Langzeitarbeitslosigkeit zu tun, hilft nur eins:

Man muß die Arbeitgeber in die Pflicht nehmen.
Hartzarus ist offline  
Alt 28.12.2010, 11:19   #22
hellucifer
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 24.12.2005
Ort: Osnabrück
Beiträge: 1.780
hellucifer Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Trainingszentren statt Ein-Euro-Jobs für Arbeitslose

Zitat: "Für diejenigen Betroffenen, die keine Chance mehr auf eine reguläre Stelle haben, sollte es einen zweiten „sozialen“ Arbeitsmarkt geben. Auch diese schätzungsweise 200.000 bis 300.000 Arbeitslosen sollten ein Angebot bekommen. Alt verwies beispielhaft auf staatlich geförderte Integrationsbetriebe. „Viele Menschen wären glücklich über eine einfache Tätigkeit.“ Das Beispiel der Behindertenwerkstätten zeige, dass es durchaus möglich sei, dass Menschen mit schweren Handicaps in die Arbeitswelt integriert werden können."

Sie wollen einfach nicht einsehen, dass die erwerbsfähigen Erwerbslosen schlicht überflüssig sind. Warum kommt bei Ihnen die Erkenntnis nicht an, dass die Wirtschaft auch ohne das Arbeitskräftepotential von Millionen von Erwerbslosen in der Lage ist, die Bevölkerung mit Gütern und Dienstleistungen zu versorgen?

Ein Trainingscenter ist die wiederholte Auflage der bereits gescheiterten Versuche.

Wenn man Erwerbslose in den Arbeitsmarkt integrieren will, dann muss man Arbeit - und natürlich auch Einkommen - auf mehr Köpfe verteilen. Und das ist die einzige Hürde für einen durchlässigen Arbeitsmarkt - man will nicht teilen.

Und da man andererseits auch keine Sozialleistungen zahlen will, setzt man alles daran, Erwerbslose in die Ecke der Faulenzer und Nichtstuer zu stellen, und fordert ein deutliches Lohnabstandsgebot.

Aber wieviele werden da wohl wieder - freiwillig oder unfreiwillig - mitmachen. Das System lebt davon, dass betroffene Leute mitmachen und Nichtbetroffene wegsehen. Es ist wie im Dritten Reich, es ist das gleiche Volk.
hellucifer ist offline  
Alt 28.12.2010, 12:28   #23
Nur so->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 28.02.2010
Ort: NRW
Beiträge: 1.656
Nur so Nur so Nur so Nur so Nur so Nur so
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Trainingszentren statt Ein-Euro-Jobs für Arbeitslose

Zitat von hellucifer Beitrag anzeigen
Zitat: "Für diejenigen Betroffenen, die keine Chance mehr auf eine reguläre Stelle haben, sollte es einen zweiten „sozialen“ Arbeitsmarkt geben. Auch diese schätzungsweise 200.000 bis 300.000 Arbeitslosen sollten ein Angebot bekommen. Alt verwies beispielhaft auf staatlich geförderte Integrationsbetriebe. „Viele Menschen wären glücklich über eine einfache Tätigkeit.“ Das Beispiel der Behindertenwerkstätten zeige, dass es durchaus möglich sei, dass Menschen mit schweren Handicaps in die Arbeitswelt integriert werden können."

Sie wollen einfach nicht einsehen, dass die erwerbsfähigen Erwerbslosen schlicht überflüssig sind. Warum kommt bei Ihnen die Erkenntnis nicht an, dass die Wirtschaft auch ohne das Arbeitskräftepotential von Millionen von Erwerbslosen in der Lage ist, die Bevölkerung mit Gütern und Dienstleistungen zu versorgen?

Ein Trainingscenter ist die wiederholte Auflage der bereits gescheiterten Versuche.

Wenn man Erwerbslose in den Arbeitsmarkt integrieren will, dann muss man Arbeit - und natürlich auch Einkommen - auf mehr Köpfe verteilen. Und das ist die einzige Hürde für einen durchlässigen Arbeitsmarkt - man will nicht teilen.

Und da man andererseits auch keine Sozialleistungen zahlen will, setzt man alles daran, Erwerbslose in die Ecke der Faulenzer und Nichtstuer zu stellen, und fordert ein deutliches Lohnabstandsgebot.

Aber wieviele werden da wohl wieder - freiwillig oder unfreiwillig - mitmachen. Das System lebt davon, dass betroffene Leute mitmachen und Nichtbetroffene wegsehen. Es ist wie im Dritten Reich, es ist das gleiche Volk.
Mehr braucht man dazu nicht sagen. Genau so ist das....
__

Verbrecher die wegen ihrer Verbrechen nicht belangt werden, werden immer mehr und härtere Verbrechen ausüben. Argemitarbeiter und Politiker....

Der Kapitalismus basiert auf der merkwürdigen Überzeugung, daß widerwärtige Menschen aus widerwärtigen Motiven irgendwie für das allgemeine Wohl sorgen werden. John Maynard Keynes

Nur so ist offline  
Alt 28.12.2010, 12:43   #24
kuddelmuddel->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 22.11.2010
Beiträge: 387
kuddelmuddel kuddelmuddel
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Trainingszentren statt Ein-Euro-Jobs für Arbeitslose

Zitat:
Alt verwies beispielhaft auf staatlich geförderte Integrationsbetriebe. „Viele Menschen wären glücklich über eine einfache Tätigkeit.“ Das Beispiel der Behindertenwerkstätten zeige, dass es durchaus möglich sei, dass Menschen mit schweren Handicaps in die Arbeitswelt integriert werden können.
Mir schwant Böses!

Elo's werden praktisch mit Behinderten gleichgestellt, aber natürlich ohne die Vorteile, die so ein Status mit sich bringen würde!

Stattdessen wird überlegt, diese "Behinderten" mit Zwangsarbeit zu "beglücken"! Was haben wir doch für einen "demokratischen und sozialen Bundesstaat"!

Zitat:
Art 20 GG
(1) Die Bundesrepublik Deutschland ist ein demokratischer und sozialer Bundesstaat.
__



cheers
kuddelmuddel ist offline  
Alt 28.12.2010, 12:52   #25
Calexico
Elo-User/in
 
Registriert seit: 11.09.2008
Beiträge: 370
Calexico
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Trainingszentren statt Ein-Euro-Jobs für Arbeitslose

Das Gelabere von Fördern und Fordern kann ich nicht mehr hören Es geht einzig und allein um Statistikschönfärberei und ums Sparen auf Kosten der Schwächten.
Calexico ist offline  
 

Stichwortsuche
arbeitslose, eineurojobs, trainingszentren

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Training statt Ein-Euro-Jobs Arbeitsagentur: "Wir haben Blödsinn finanziert" yellowgirl Archiv - News Diskussionen Tagespresse 1 01.12.2010 11:03
Gutscheine statt Geld für Bremer Arbeitslose Kaleika Archiv - News Diskussionen Tagespresse 6 15.07.2010 12:57
Ein-Euro-Jobs: Arbeitslose bekommen weniger Geld Paolo_Pinkel Archiv - News Diskussionen Tagespresse 8 08.01.2009 23:29
Statt Ein Euro Jobs, Rot-Grün-Hessen will staatlich geförderte Arbeitsplätze wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 8 22.10.2008 19:35
Öffentliche Beschäftigung statt 1-Euro-Jobs in Bonn, 2. Runde – Gewalt in der ARGE BN Martin Behrsing Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 15.04.2008 13:56


Es ist jetzt 15:51 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland