Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > > -> Die 1.700 Milliarden Schulden-Lüge


 

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.12.2010, 21:45   #1
Nur so->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 28.02.2010
Ort: NRW
Beiträge: 1.656
Nur so Nur so Nur so Nur so Nur so Nur so
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard Die 1.700 Milliarden Schulden-Lüge

Immer wieder wird - teils auf die Tränendüsen drückend, teils moralisch appelierend - bei verschiedensten Diskussionen auf die Staatsverschuldung von 1,7 Billionen Euro, im Hinblick auf unsere Kinder und Enkelkinder verwiesen. Sie sind jene die diese Schulden die wir heute machen, morgen bezahlen müssen. Ist das wirklich so?

Ich sage nein und will mal klarlegen, daß diese Schulden nicht bezahlt werden müssen, weil wir sie gar nicht bezahlen können - weder wir, noch unsere Kinder und Enkelkinder und auch nicht deren Kinder und Enkelkinder.

Würden wir als Staat jeden Monat eine Milliarde der 1.700 Millirden Euro zurückzahlen, wären das 12 Mrd. im Jahr. Mithin also 141,67 Jahre bis wir Schuldenfrei wären. Wohkgemerkt, in diesen 142 Jahren dürften natürlich keine weiteren Schulden gemacht werden.

Würden wir JEDE WOCHE eine Mrd. Euro zurückzahlen - was natürlich gar nicht möglich ist - wären das 52 Mrd. pro Jahr und somit immer noch 33 Jahre bis auf Null. In diesen 33 Jahren dürfte natürlich nichts passieren was eine Schuldenerweiterung zwingend macht.

An diesen Beispielen lässt sich sehr schön erkennen, daß jedes Argument das mit der Höhe der Schulden bedient wird, nonsens ist.

Staatsschulden haben nämlich nur einen Sinn und Zweck. Sie dienen dazu genau die Summe der Schulden auf den Konten der Nutznießer als Guthaben zu verbuchen. Deshalb besteht seit Jahrzehnten eine Korrelation zwischen den Staatsschulden und der jährlichen Summe um die Guthaben wachsen. Macht deutscheland im Jahr 2010 z.B. 60 Mrd. Euro neue Schulden, werden die Konten der Nutznießer um 60 Mrd. Euro wach
sen - plus/minus ein paar Milliarden.
__

Verbrecher die wegen ihrer Verbrechen nicht belangt werden, werden immer mehr und härtere Verbrechen ausüben. Argemitarbeiter und Politiker....

Der Kapitalismus basiert auf der merkwürdigen Überzeugung, daß widerwärtige Menschen aus widerwärtigen Motiven irgendwie für das allgemeine Wohl sorgen werden. John Maynard Keynes

Nur so ist offline  
Alt 16.12.2010, 22:02   #2
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Die 1.700 Milliarden Schulden-Lüge



"Schulden als Guthaben verbuchen............."

Das muß aber eine sehr kreative Buchführung sein.
 
Alt 16.12.2010, 22:23   #3
Nur so->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 28.02.2010
Ort: NRW
Beiträge: 1.656
Nur so Nur so Nur so Nur so Nur so Nur so
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Die 1.700 Milliarden Schulden-Lüge

Zitat von Reiner Zufall Beitrag anzeigen


"Schulden als Guthaben verbuchen............."

Das muß aber eine sehr kreative Buchführung sein.

Wieso? Der Eine hat die Schulden und der Andere das Guthaben.
__

Verbrecher die wegen ihrer Verbrechen nicht belangt werden, werden immer mehr und härtere Verbrechen ausüben. Argemitarbeiter und Politiker....

Der Kapitalismus basiert auf der merkwürdigen Überzeugung, daß widerwärtige Menschen aus widerwärtigen Motiven irgendwie für das allgemeine Wohl sorgen werden. John Maynard Keynes

Nur so ist offline  
Alt 17.12.2010, 21:39   #4
hemmi
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von hemmi
 
Registriert seit: 16.06.2010
Ort: in F südlich D
Beiträge: 2.156
hemmi Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Die 1.700 Milliarden Schulden-Lüge

Diese Schulden sind nicht Rückzahlbar heute nicht, morgen nicht und in 100 Jahren auch nicht wer etwas anders erzählt hat in Mathematik sehr oft geschlafen oder war nicht da, das nennt sich Zins und Zinseszins und wenn ich obendrein immer mehr Schulden anhäufe komme ich nie aus den Zinszahlungen geschweige in ein Tilgung.
Die Lösung heisst Inflation und zwar nicht 3 -5 % sondern ein x- faches von 100% Hyperinflation genannt.
Ruckzuck sind dann alle Schulden bezahlt und man macht eine Währungsreform dann kommt nach den Euro vielleicht der ECU.
Auf der Strecke bleibt wie immer der kleine Mann, dessen paar Kröten sich in Luft aufgelöst haben.
Wer kann denn schon groß in Immobilien oder Edelmetalle investieren?
hemmi ist offline  
Alt 17.12.2010, 21:46   #5
Timmy.79
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Frage AW: Die 1.700 Milliarden Schulden-Lüge

Warum sollten es die wirklich Mächtigen und Superreichen dann zu so einer Hyperinflation kommen lassen??

Auch bei denen ist der größte Anteil nicht in Sach-, sondern in Geldwerten vorhanden. Oder irre ich da??

Grüsse
Timmy


Zitat von hemmi Beitrag anzeigen
Diese Schulden sind nicht Rückzahlbar heute nicht, morgen nicht und in 100 Jahren auch nicht wer etwas anders erzählt hat in Mathematik sehr oft geschlafen oder war nicht da, das nennt sich Zins und Zinseszins und wenn ich obendrein immer mehr Schulden anhäufe komme ich nie aus den Zinszahlungen geschweige in ein Tilgung.
Die Lösung heisst Inflation und zwar nicht 3 -5 % sondern ein x- faches von 100% Hyperinflation genannt.
Ruckzuck sind dann alle Schulden bezahlt und man macht eine Währungsreform dann kommt nach den Euro vielleicht der ECU.
Auf der Strecke bleibt wie immer der kleine Mann, dessen paar Kröten sich in Luft aufgelöst haben.
Wer kann denn schon groß in Immobilien oder Edelmetalle investieren?
 
Alt 17.12.2010, 21:47   #6
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Die 1.700 Milliarden Schulden-Lüge

Geld drucken wie die Ami's..........

Ein Kumpel, ehem. DeuBa-MA, hat's nicht geglaubt: Das geht doch nicht........ kann man nicht machen........... gegen jede Finanzwissenschaft usw.

Und sie machen es doch!
 
Alt 17.12.2010, 22:13   #7
hemmi
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von hemmi
 
Registriert seit: 16.06.2010
Ort: in F südlich D
Beiträge: 2.156
hemmi Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Die 1.700 Milliarden Schulden-Lüge

@ timmy.79
Die werden es nicht dazu kommen lassen, die werden es fordern. Und den gößten Teil ihres Kapitals haben die natürlich nicht im Euro Raum oder was glaubst du wer gegen den Euro spekuliert ?
Neben Angloamerika sind das doch europäische Hedge- und Rentenfonds.
hemmi ist offline  
Alt 17.12.2010, 22:45   #8
Nur so->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 28.02.2010
Ort: NRW
Beiträge: 1.656
Nur so Nur so Nur so Nur so Nur so Nur so
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Die 1.700 Milliarden Schulden-Lüge

Zitat von Timmy.79 Beitrag anzeigen
Warum sollten es die wirklich Mächtigen und Superreichen dann zu so einer Hyperinflation kommen lassen??

Auch bei denen ist der größte Anteil nicht in Sach-, sondern in Geldwerten vorhanden. Oder irre ich da??

Grüsse
Timmy
Jede Krise bringt auch Gewinner hervor.
__

Verbrecher die wegen ihrer Verbrechen nicht belangt werden, werden immer mehr und härtere Verbrechen ausüben. Argemitarbeiter und Politiker....

Der Kapitalismus basiert auf der merkwürdigen Überzeugung, daß widerwärtige Menschen aus widerwärtigen Motiven irgendwie für das allgemeine Wohl sorgen werden. John Maynard Keynes

Nur so ist offline  
Alt 17.12.2010, 22:55   #9
Timmy.79
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Idee AW: Die 1.700 Milliarden Schulden-Lüge

Zitat von Nur so Beitrag anzeigen
Jede Krise bringt auch Gewinner hervor.
Problem ist bloß,
dass die Gewinner vor und nach der Krise
immer die selben sind
...

Grüsse
Timmy
 
Alt 17.12.2010, 23:05   #10
ich0815->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 09.10.2009
Ort: Storman
Beiträge: 78
ich0815
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Die 1.700 Milliarden Schulden-Lüge

Wie heißt es immer so schön:

Dein Geld ist nicht weg.
Es hat nur jemand anders.
__

Die Realität ist eine durch Alkoholmangel hervorgerufene Illusion!
ich0815 ist offline  
Alt 17.12.2010, 23:08   #11
Nur so->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 28.02.2010
Ort: NRW
Beiträge: 1.656
Nur so Nur so Nur so Nur so Nur so Nur so
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Die 1.700 Milliarden Schulden-Lüge

Zitat von Timmy.79 Beitrag anzeigen
Problem ist bloß,
dass die Gewinner vor und nach der Krise
immer die selben sind
...

Grüsse
Timmy
Nö, daß ist für DIE kein Problem.
__

Verbrecher die wegen ihrer Verbrechen nicht belangt werden, werden immer mehr und härtere Verbrechen ausüben. Argemitarbeiter und Politiker....

Der Kapitalismus basiert auf der merkwürdigen Überzeugung, daß widerwärtige Menschen aus widerwärtigen Motiven irgendwie für das allgemeine Wohl sorgen werden. John Maynard Keynes

Nur so ist offline  
Alt 17.12.2010, 23:12   #12
Timmy.79
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Reden AW: Die 1.700 Milliarden Schulden-Lüge

Ich denke und sehe ja auch nicht für DIE,
sondern für UNS.


Zitat von Nur so Beitrag anzeigen
Nö, daß ist für DIE kein Problem.
Grüsse
Timmy
 
Alt 18.12.2010, 07:57   #13
PacMan->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 02.03.2008
Beiträge: 177
PacMan
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Die 1.700 Milliarden Schulden-Lüge

Zitat von Reiner Zufall Beitrag anzeigen
Geld drucken wie die Ami's..........

Ein Kumpel, ehem. DeuBa-MA, hat's nicht geglaubt: Das geht doch nicht........ kann man nicht machen........... gegen jede Finanzwissenschaft usw.

Und sie machen es doch!
OffTopic:

Falls ich völlig falsch liege, korrigiert mich. Was die Geldmegte angeht an US-Dollars - soweit ich weiss, kann niemand sagen, wieviel Dollars genau eigentlich "draussen" sind. Was rein praktisch, nunja, "man" geht damit um.

Mag zwar sein, dass eine "europäische Vereinigung" oder "europäischer Zusammenschluss" seit den 50er Jahren oder eben nach dem Ende des letzten etwas größeren Krieges als Zielvorgabe galt - wobei es noch eher den "Klassenfeind" gab - Mag sein, dass in der dann entstanden Finanzwelt global und dem Wachstum über Schulden Prinzip der erste Weg zur Bereinigung von Haushalten die Einführung einer neuen Währung geholfen hat - den Ländern, sich besser "hinzurechnen" insgesamt.

Insgesamt hat die Währungsunion in Europa nicht viel gebracht, also so gesehen. Hyperinflation würde ja wenn eher praktisch vermieden, es käme mehr als nur Bürgerkrieg. Eine erneute Währungsunion zum "sauberrechnen" - das bringt es. Ob der Euro das überlebt, was aus dem Kontinent wird - "spannend" wenn es nicht doch so ernst wäre.

Es ist auch als privat Mensch möglich, irgendwann oder an bestimmten Punkten anzusetzen und mit Schulden ein gutes Leben zu führen. Frei nach dem Motto "2 Millionen Schulden, 5 Häuser, ein paar Eigentumswohnungen, 3 Autos und ein Einkommen, das einigermassen reicht. Und entsprechendes HinundHerHandling der Zahlen".

Wie ein australischer Millionär und viele andere fragten: "Gibt es Wege, Wohlstand und Zufriedenheit zu ermöglichen im wirtschaftlichen Handeln ohne die Annahme und den Zwang und der Voraussetzung einer ständig steigenden Wirtschafts"Leistung" (einfach ausgedrückt) oder dem "Schuldenprinzip"".

Es lässt sich im öffentlichen Palaver zu den Bürgern zwar ein längere Zeit Politik damit machen, dass ausgeprangert wird "Man müsse endlich sparen" "Man sei stolz darauf, die Schuldenbremse im Gesetz verankert zu haben" - Es hilft ja alles hinten und vorne nicht. Die Schuldsumme ist zu hoch (!), als daß sie einfach normal gezahlt werden könnte. Selbst wenn keine Schulden mehr aufgenommen werden.

Die BRD hat nicht nur als Land viele Schulden, auch die Bürger haben viele Verpflichtungen in ihren einzelnen Leben. Kommunen, Städte, Gemeinden - nicht vielen geht es wirklcih gut finanziell.

Nicht vielen Ländern auf der Erde geht es besser, Im Gegenteil, Deutschland steht noch gut da.

Bleibt mir als Mensch nur warten und beten? Egal ob ich derzeit Arbeit habe oder keine Arbeit habe?

Oder hat zufällig jemand mal 100.000.000 Euro die er mir leihen kann für Zinsgeschäfte, dann bräuchte ich keine Leistungen mehr? Also Zinsunterschiede oder noch besser Währungsunterschiede in Kursen beziehungsweise Tauschkursen von Währungen über die Kontinente hinweg? Meinetwegen hier nen Dollar kaufen für 1,xx Euro und über meinetwegen Währungskonten so auf dem anderen Kontinet wieder tauschen und zwar nen Dollar verkaufen für 1,xx + 0,001 oder 0,01 (ums besser zu verdeutlichen?)?.

100.000.000 x 0,01 Cent = Ne Menge Geld. Wobei, ist nur nen plastisches Beispiel. 0,01 Cent wäre noch gut.

Ähnliche Spielchen gibt es auch für diverseste Kredite, die ich gegeneinander ausspielen kann, falls ich Sicherheiten habe, um Differenzen einzustreichen als Gewinn. Wobei, dann hab ich ja keine Schulden, ist auch doof.
PacMan ist offline  
Alt 18.12.2010, 08:02   #14
PacMan->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 02.03.2008
Beiträge: 177
PacMan
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Die 1.700 Milliarden Schulden-Lüge

http://www.bernhard-ullrich.homepage...eu/bloecke.pdf

Wirtschaftsblöcke und Freinhandelszonen global, einfache kurze Übersicht Seite 3, Stand ca. Jahr 2000 - hat sich zwar hier und da was geändert und getan, habe gerade keine andere zur Verfügung.

Gibt ja nicht nur Europa, die ne "Union" haben. Oder, so wie bei Weltkarten hierzulande Europa in der Mitte liegt, sehen Weltkarte in Amerika oder Asien anders aus.
PacMan ist offline  
Alt 28.07.2012, 13:09   #15
Regelsatzkämpfer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 06.07.2011
Beiträge: 3.468
Regelsatzkämpfer Regelsatzkämpfer Regelsatzkämpfer Regelsatzkämpfer Regelsatzkämpfer Regelsatzkämpfer Regelsatzkämpfer Regelsatzkämpfer
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Die 1.700 Milliarden Schulden-Lüge

Bei der ganzen Schuldenbetrachtung fehlt etwas.

Andere haben auch Schulden bei uns und die werden nie in Abzug gebracht. Wir haben also in Wirklichkeit deutlich weniger Schulden, als man uns erzählt.
Regelsatzkämpfer ist offline  
Alt 28.07.2012, 19:29   #16
Pony und Kleid
Elo-User/in
 
Registriert seit: 13.06.2010
Ort: 51.9833300 / 7.7833300
Beiträge: 1.131
Pony und Kleid
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Die 1.700 Milliarden Schulden-Lüge

Zitat von Regelsatzkämpfer Beitrag anzeigen
Bei der ganzen Schuldenbetrachtung fehlt etwas.

Andere haben auch Schulden bei uns und die werden nie in Abzug gebracht. Wir haben also in Wirklichkeit deutlich weniger Schulden, als man uns erzählt.

Ne Irrtum, wir haben deutlich mehr als die offiziellen 2 Billionen. Sorum wird ein Schuh. Es sind auch mehr als 3 Millionen Menschen arbeitslos. Wenn wir wüssten, wie hoch die Schulden wirklich sind, kämen wir wohl oder übel ins Schwitzen. Aber so läuft nun mal unser Zinschuldgeldsystem. Wir werden immer Schulden haben. Immer, die zahlt auch niemand ab, weder wir noch unsere Kinder oder Kindeskinder oder sonstigen nachkommenden Generationen.
Pony und Kleid ist offline  
 

Stichwortsuche
milliarden, schuldenlüge

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Und wieder eine Lüge... Die Antwort Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 24.06.2009 13:25
1200 Milliarden für Rüstung, keine 30 Milliarden gegen Hunger EliA Archiv - News Diskussionen Tagespresse 4 04.06.2008 09:49
Die Regelsatz-Lüge Mambo Archiv - News Diskussionen Tagespresse 4 20.01.2008 16:20
Die Lüge der Rentenlüge redwitch Soziale Politik / politisches Zeitgeschehen 22 14.02.2007 11:58
Schulden- Insolvenz - wieder Schulden wegen Hartz4 Zita Schulden 10 30.08.2006 15:55


Es ist jetzt 17:37 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland