Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > > -> Horst Köhler über den Afghanistan-Einsatz


 

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 24.05.2010, 11:59   #1
Woodruff
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Woodruff
 
Registriert seit: 25.06.2006
Beiträge: 2.039
Woodruff
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard Horst Köhler über den Afghanistan-Einsatz

Zitat:
Den deutschen Soldaten in Afghanistan sollte nach den Worten von Bundespräsident Köhler mit mehr Respekt begegnet werden. Die Bundeswehr leiste dort Großartiges unter schwierigsten Bedingungen, sagte Köhler im Deutschlandradio Kultur nach einem Besuch im Feldlager Masar-i-Scharif. Es sei in Ordnung, wenn kritisch über den Einsatz diskutiert werde. Allerdings müsse Deutschland mit seiner Außenhandelsabhängigkeit zur Wahrung seiner Interessen im Zweifel auch zu militärischen Mitteln greifen. Als Beispiel für diese Interessen nannte Köhler 'freie Handelswege'. Es gelte, Zitat 'ganze regionale Instabilitäten zu verhindern, die mit Sicherheit dann auf unsere Chancen zurückschlagen' und sich somit negativ auf Handel und Arbeitsplätze auswirkten. Köhler hatte auf der Rückreise von China einen Zwischenstopp in Afghanistan eingelegt.
Köhler fordert mehr Respekt für deutsche Soldaten in Afghanistan - dradio.de


So, nun ist es raus.
__

"Klar, wenn du schon auf der Titanic fährst, dann stellst du am besten Hein Blöd ans Steuer!" (Bernd Stromberg)
Woodruff ist offline  
Alt 24.05.2010, 12:13   #2
canigou
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Horst Köhler über den Afghanistan-Einsatz

So kann jeder Krieg "salonfähig" geredet werdet.

Fein, dass wir wieder so weit sind.

Zitat:
Im Folgenden dokumentieren wir eine sehr patriotische Ansprache des deutschen Bundespräsidenten Horst Köhler, die er am 21. Mai 2010 vor deutschen Soldaten im Feldlager Mazar-e-Sharif (Afghanistan) gehalten hat. Der Respekt vor dem Amt des Bundespräsidenten gebietet uns die Rede unkommentiert zu lassen.
Hier geht es weiter zum informativen Beitrag der AG Friedensforschung an der Uni Kassel

 
Alt 24.05.2010, 12:14   #3
DieFrettchen
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Horst Köhler über den Afghanistan-Einsatz

hallole ihr lieben,

von und zu merkwürden köhler verärgert auch noch die soldaten und führt mit seinen seltsamen ausführungen zum kriegseinsatz auch zu gewaltigen irritationen bei den soldaten selbst: der ökonomen schleimer meinte doch allen ernstes: "ob der krieg zu gewinnen sei?". da haben wohl einige geglaubt jetzt sind sie endgültig im falschen film....

Truppenbesuch: Köhler verärgert Soldaten - Ausland - FOCUS Online

liebe grüße von barbara
 
Alt 24.05.2010, 13:07   #4
Linchen0307->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 18.06.2005
Ort: im Speckgürtel Hamburg's
Beiträge: 2.166
Linchen0307 Linchen0307 Linchen0307
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Horst Köhler über den Afghanistan-Einsatz

Köhler ist in meinen Augen genau so eine Witzblattfigur, wie restlichen POlitiker....
__

Hartzer Linchen
Zitat:
Wertestellung: abgewrackte Autos 2500 Euro

..................................Kinder 100 Euro
Bitte beachten
Linchen0307 ist offline  
Alt 24.05.2010, 14:42   #5
Tarps
Elo-User/in
 
Registriert seit: 26.04.2008
Beiträge: 722
Tarps Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Horst Köhler über den Afghanistan-Einsatz

Dieser "Präsidentenversuch" stellt selbst Lübke noch in den Schatten.
Tarps ist offline  
Alt 24.05.2010, 15:06   #6
Linchen0307->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 18.06.2005
Ort: im Speckgürtel Hamburg's
Beiträge: 2.166
Linchen0307 Linchen0307 Linchen0307
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Horst Köhler über den Afghanistan-Einsatz

Zitat von Tarps Beitrag anzeigen
Dieser "Präsidentenversuch" stellt selbst Lübke noch in den Schatten.
... nix gegen Wilhelmine
__

Hartzer Linchen
Zitat:
Wertestellung: abgewrackte Autos 2500 Euro

..................................Kinder 100 Euro
Bitte beachten
Linchen0307 ist offline  
Alt 24.05.2010, 15:31   #7
Patrik
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Horst Köhler über den Afghanistan-Einsatz

Kriegs-Bundespräsident Köhler sagt nun Tacheles und das dies ja auch alles auch wirtschaftlich nötig ist.

Die Rüstungsindustrie reibt sich schon die Hände.
 
Alt 24.05.2010, 16:10   #8
Zollstock
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Horst Köhler über den Afghanistan-Einsatz

Zitat von Patrik Beitrag anzeigen
Die Rüstungsindustrie reibt sich schon die Hände.
Sozial ist, was Arbeit schafft.


In einem anderen Forum gefunden (Link): Die neuen 1-Euro-Jobcenter
 
Alt 24.05.2010, 16:16   #9
canigou
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Horst Köhler über den Afghanistan-Einsatz

@Zollstock: Kläre mich auf.

Was hat Dein Beitrag mit dem Thema "Horst Köhler über den Afghanistan-Einsatz" zu tun?
 
Alt 25.05.2010, 11:24   #10
Woodruff
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Woodruff
 
Registriert seit: 25.06.2006
Beiträge: 2.039
Woodruff
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Horst Köhler über den Afghanistan-Einsatz

Zitat:
[Update:]

Interessant: Während unter “Nachrichten” beim dradio die Meldung noch zu lesen ist, wurde die zitierte Stelle sowohl aus dem Audiostream als auch aus der “Dokumentation” des Interviews entfernt. Ich habe mir das Original inzwischen angehört und gesichert – soweit ist das schon gekommen, daß man die Äußerungen des Staatsoberhaupts privat niederlegen muß, weil die Medien zurechtmanipuliert werden.

[...]

Während die einen sich Gedanken machen um einen “Unrechtsstaat” DDR und dessen Einfluß auf NRW, geht der Präsident hin, erklärt in verfassungsfeindlicher Weise Kriege zu einer legitimen Wahrung wirtschaftlicher Interessen und läßt diese Information in Nachhinein unterdrücken. Wäre dies ein demokratischer Rechtsstaat, müßte er sofort zurücktreten.
Mal sehen, wie lange die Staats- und Konzernmedien brauchen, um zu erkennen, daß der Korken sich nicht mehr in die Flasche stopfen läßt und endlich auch wieder berichten.

[Update 2:] Es gibt auch beim dradio drei Versionen des Audiostreams, wobei zwei um die Stelle gekürzt sind, die in der “dokumentierten” Textversion fehlt. Entweder sind die Damen und Herren erfrischend blöde oder ebenso klug – jedenfalls ist derzeit der manipulierende Eingriff dortselbst dokumentiert.
Feynsinn Köhler, Sie Horst! [Update 2]
__

"Klar, wenn du schon auf der Titanic fährst, dann stellst du am besten Hein Blöd ans Steuer!" (Bernd Stromberg)
Woodruff ist offline  
Alt 25.05.2010, 11:28   #11
rintho
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Horst Köhler über den Afghanistan-Einsatz

Muss man das unter dem unleidigen Begriff "Staatsraison" verbuchen?

Etwas positives hat ja die Aussage vom Köhler: er hats mal ausgesprochen - die anderen handeln nur so ....




...................................................................... ......
eine Erklärung, wieso ich keine Signatur mehr habe, findet ihr in meinem Profil unter Profilnachrichten - und im nach 5 Stunden geschlossenen Thread "MEinung und Forum" unter "Off Topic"
 
Alt 25.05.2010, 11:32   #12
Woodruff
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Woodruff
 
Registriert seit: 25.06.2006
Beiträge: 2.039
Woodruff
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Horst Köhler über den Afghanistan-Einsatz

Zitat:
Anmerkung WL: Artikel 87a Grundgesetz:

Zitat:
(1) Der Bund stellt Streitkräfte zur Verteidigung auf. Ihre zahlenmäßige Stärke und die Grundzüge ihrer Organisation müssen sich aus dem Haushaltsplan ergeben.
(2) Außer zur Verteidigung dürfen die Streitkräfte nur eingesetzt werden, soweit dieses Grundgesetz es ausdrücklich zulässt.
Von einem Einsatz der Bundeswehr zur Wahrung „unserer Interessen“, zur Sicherstellung „freier Handelswege“ oder zur Verhinderung „regionaler Instabilitäten“, die „mit Sicherheit dann auch auf unsere Chancen zurückschlagen“ und sich somit negativ auf Handel, Arbeitsplätze und Einkommen auswirken, ist im Grundgesetz an keiner Stelle die Rede.
Unser Staatsoberhaupt, das ja die Aufgabe hat, jedes Gesetz an Hand der Verfassung zu überprüfen, kümmert sich offenbar bei Bundeswehreinsätzen nicht um die Vorgaben des Grundgesetzes. Die Bundeswehr wird von einer Verteidigungs- zu einer Interventionsarmee.
Es ist schon höchst erstaunlich, dass diese nunmehr offizielle Militärdoktrin kommentarlos zur Kenntnis genommen wird. Das weltpolitische (imperiale) Denken in Kategorien militärischer Interventionen ist offenbar schon allgemeine veröffentlichte Meinung.

Irritationen bei der Veröffentlichung des Interviews:
Wenn Sie den angegebenen Link zum Interview anklicken, werden Sie in der Transkription diese Passagen nicht wieder finden. Auf dem Tondokument [MP3] gibt es diese (bis jetzt) noch.

[...]
NachDenkSeiten – Die kritische Website Hinweise des Tages
__

"Klar, wenn du schon auf der Titanic fährst, dann stellst du am besten Hein Blöd ans Steuer!" (Bernd Stromberg)
Woodruff ist offline  
Alt 25.05.2010, 11:34   #13
druide65
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von druide65
 
Registriert seit: 24.02.2006
Beiträge: 4.676
druide65 druide65 druide65 druide65 druide65
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Horst Köhler über den Afghanistan-Einsatz

Respekt vor den Soldaten....soso.

Dann ist es ja nur eine Frage der Zeit bis Ritterkreuz und Eisernes Kreuz mit dem Bundesadler in der Mitte eingeführt werden.

Vor 13 Jahren während meiner Umschulung waren beim Bildungsträger in einer anderen Maßnahme viele Bundies .
Einige davon trugen die Kosovo Medallie?(Auf jedenfall irgend so ein Zeug) stolz geschwellt an ihrer Brust.Das mitten im Sommer bei voller Montur.

Die spamprothese für Bundis....
__

Der Sozialismus muß eine Sache der Menschheit sein und darf nicht zur Sache einer Klasse herabgewürdigt werden.
druide65 ist offline  
Alt 25.05.2010, 11:57   #14
Woodruff
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Woodruff
 
Registriert seit: 25.06.2006
Beiträge: 2.039
Woodruff
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Horst Köhler über den Afghanistan-Einsatz

Zitat von Patrik Beitrag anzeigen
Kriegs-Bundespräsident Köhler sagt nun Tacheles und das dies ja auch alles auch wirtschaftlich nötig ist.

Die Rüstungsindustrie reibt sich schon die Hände.
Ja, und unsere Soldaten sind offenbar nichts anderes als Kanonenfutter für den Erfolg unserer Konzerne im Ausland.

Zitat von rintho Beitrag anzeigen
Muss man das unter dem unleidigen Begriff "Staatsraison" verbuchen?.
Jedenfalls ist es schon äußerst merkwürdig, dass ausgerechnet diese Stelle nachträglich entfernt wurde.
__

"Klar, wenn du schon auf der Titanic fährst, dann stellst du am besten Hein Blöd ans Steuer!" (Bernd Stromberg)
Woodruff ist offline  
Alt 25.05.2010, 12:09   #15
canigou
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Horst Köhler über den Afghanistan-Einsatz

In dem Link des ersten Postings in diesem Thread sind die Aussagen von Horst Köhler noch erhalten: Köhler fordert mehr Respekt für deutsche Soldaten in Afghanistan - dradio.de
 
Alt 25.05.2010, 12:16   #16
haef->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 18.02.2009
Ort: Aachen
Beiträge: 2.278
haef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Horst Köhler über den Afghanistan-Einsatz

Zitat von Woodruff Beitrag anzeigen
Zitat:
Es ist schon höchst erstaunlich, dass diese nunmehr offizielle Militärdoktrin kommentarlos zur Kenntnis genommen wird. Das weltpolitische (imperiale) Denken in Kategorien militärischer Interventionen ist offenbar schon allgemeine veröffentlichte Meinung.
NachDenkSeiten – Die kritische Website Hinweise des Tages
das war bereits in der Natodoktrin von 1998 festgeschrieben und somit verbindlich für alle Natomitglieder.
Wobei unser Wissen ob damals oder heute nichts bringt. Sie handeln bereits 12 Jahre danach...
und basta!

fG
Horst
__

"Hartz IV ist offener Strafvollzug. Es ist die Beraubung von Freiheitsrechten.
Hartz IV quält die Menschen, zerstört ihre Kreativität." G. Werner/Inh. DM

Die ARGEn, die Berechnung des Lebensunterhaltes, die Kopplung an die Renten,
alles
verfassungswidrig. Das BVerfG

Alle ARGE-Mitarbeiter dienen diesem asozialen, illegalen und illegitimen System. Sie beteiligen sich z.T. sogar an kriminellen Machenschaften und beklagen, statt sich gemeinsam mit Elo´s zu wehren, ihr eigenes "Schicksal".


haef ist offline  
Alt 25.05.2010, 12:53   #17
canigou
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Horst Köhler über den Afghanistan-Einsatz

Eine der ganz, ganz wenigen Zeitungen, die die Äußerungen von Horst Köhler aufgriff:

Zitat:
Dennoch sei es in Ordnung, wenn in Deutschland darüber immer wieder auch skeptisch diskutiert werde. "Meine Einschätzung ist aber, dass ein Land unserer Größe mit dieser Außenhandelsorientierung und damit auch Außenhandelsabhängigkeit auch wissen muss, dass im Zweifel auch militärischer Einsatz notwendig ist, um unsere Interessen zu wahren", sagte er weiter. Als Beispiel für diese Interessen nannte Köhler "freie Handelswege", weil davon auch Arbeitsplätze und Einkommen abhingen.
Quelle: SZ

Schon sehr bedrückend, dass eine solch krude Auslegung des Grundgesetzes durch einen Bundespräsidenten kaum bzw. eher keine Auseinandersetzung in den Medien hervorbringt.
 
Alt 25.05.2010, 13:17   #18
druide65
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von druide65
 
Registriert seit: 24.02.2006
Beiträge: 4.676
druide65 druide65 druide65 druide65 druide65
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Horst Köhler über den Afghanistan-Einsatz

Zitat:
"Meine Einschätzung ist aber, dass ein Land unserer Größe mit dieser Außenhandelsorientierung und damit auch Außenhandelsabhängigkeit auch wissen muss, dass im Zweifel auch militärischer Einsatz notwendig ist, um unsere Interessen zu wahren",

Erinnert ein wenig an die NS Wirtschaftspolitik bzw. der damaligen Kolonialmächte GB,Frankreich.

Sicherung der Märkte durch Waffengewalt
Erschließung neuer Märkte durch Waffengewalt.

Erst kommt das Militär um den "Markt" zu erobern und dann das Kapital um es auszubeuten.

Die Bundeswehr als neue Speerspitze des Kapitalismus?

Was für eine Pervison....
__

Der Sozialismus muß eine Sache der Menschheit sein und darf nicht zur Sache einer Klasse herabgewürdigt werden.
druide65 ist offline  
Alt 25.05.2010, 16:55   #19
haef->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 18.02.2009
Ort: Aachen
Beiträge: 2.278
haef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Horst Köhler über den Afghanistan-Einsatz

Zitat von druide65 Beitrag anzeigen
Erinnert ein wenig an die NS Wirtschaftspolitik bzw. der damaligen Kolonialmächte GB,Frankreich.

Sicherung der Märkte durch Waffengewalt
Erschließung neuer Märkte durch Waffengewalt.

Erst kommt das Militär um den "Markt" zu erobern und dann das Kapital um es auszubeuten.

Die Bundeswehr als neue Speerspitze des Kapitalismus?

Was für eine Pervison....
Das war die Legitimierung aller Kriege und aller Massaker seit es Staaten gibt und daran hat sich nie etwas geändert.

Daraus gibt es nur einen Ausweg den Carlo Schmid 1946 wie folgt beschrieben hat,

"Wir wollen unsere Söhne nie mehr in die Kasernen schicken. Und wenn doch einmal irgendwo wieder der Wahnsinn des Krieges ausbrechen sollte, und wenn dabei das Verhängnis es wollen sollte, daß unser Land das Schlachtfeld wird, nun, dann wollen wir eben untergehen und dabei wenigstens das Bewußtsein mitnehmen, daß nicht wir das Verbrechen begangen und gefördert haben."

Mit diesen Worten sprach der bekannte Sozialdemokrat Professor Carlo Schmid, einer der Väter des Grundgesetzes, auch sicherlich vielen Deutschen 1946 aus dem Herzen. Es war die komprimierte Erfahrung zweier Weltkriege, für die Deutschland mit- beziehungsweise allein verantwortlich war. Deutschland wollte damals mit dem Verbrechen Krieg nichts mehr zu tun haben. Und in der Präambel des Grundgesetzes verpflichtet sich das deutsche Volk, dem Frieden in der Welt zu dienen. Unter dem Eindruck von 50 Millionen Toten, zerbombter Städte, von Flüchtlingsströmen, Hunger und Krankheit standen jedoch nicht nur die Deutschen und die deutsche Politik. Die Präambel der Charta der Vereinten Nationen beginnt : "Wir, die Völker der Vereinten Nationen - fest entschlossen, künftige Geschlechter vor der Geißel des Krieges zu bewahren, die zweimal zu unseren Lebzeiten unsagbares Leid über die Menschheit gebracht hat, ..."

Der 1. Sündenfall 1955 – Gründungsjahr Bundeswehr Wiederbewaffnung der BRD

Der 2. Sündenfall 1998 – Zustimmung und Beteiligung am völkerrechtswidrigen Jugoslawienkrieg basierend auf der Natodoktrin 1998. Darin u.a. enthalten die globale Ressourcensicherung und Freihaltung der Handelswege.

"Wohl nie zuvor in der jüngeren deutschen Geschichte haben im Bundestag vertretene Parteien ohne äußeren Zwang so dramatisch ihre Grundposition in wichtigen Fragen der Sicherheitspolitik verändert. Das läßt sich sehr gut an zwei kurz aufeinanderfolgenden Sitzungen des deutschen Bundestages feststellen. Im Juni 1998 , angesichts der Eskalation der Gewalt im Kosovo, befaßte sich der Bundestag in einer Aussprache mit diesem Konflikt, und der Bundesminister Kinkel sagte damals etwa sinngemäß "wenn es so weit kommt, daß militärische Gewalt anzuwenden ist, dann können wir Deutschen nur mitmachen, wenn ein Mandat des UNO-Sicherheitsrates vorliegt." Die Sozialdemokraten, die Grünen und die ganze FDP schlossen sich dieser Auffassung fast geschlossen an.
Vier Monate später, am 16.Oktober 1998, trat der Bundestag in der gleichen personellen Zusammensetzung noch einmal zusammen. Und es geht nun um eine deutsche Beteiligung an einem Luftkrieg gegen Jugoslawien. Der gleiche Außenminister trägt noch vor, der damalige Bundeskanzler Kohl äußert sich nicht. Das Ergebnis:
Einer deutschen Beteiligung an einem Luftkrieg gegen Jugoslawien stimmen zu:
Die SPD mit 88%. Bündnis Grüne mit 68%, die Freien Demokraten mit 95%.

[die hier fehlende CDU war als Regierungspartei zu 100 %? dafür; insgesamt Ja 503, Nein 63, Enthaltung 18]

Nach der Charta der Vereinten Nationen war es damals und es ist heute noch ganz klar: Ein Krieg, eine militärische Intervention, in einem anderen Land, ist nur erlaubt als Ausnahme vom Gewaltverzichtsgebot der UNO Charta, wenn ein Akt der Selbstverteidigung vorliegt nach Artikel 51 der UNO Charta. Das war nicht gegeben. Jugoslawien hatte die Bundesrepublik nicht und kein NATO-Land angegriffen. Oder, die zweite Ausnahme: Wenn ein Mandat des UNO-Sicherheitsrats vorliegt. Das war auch nicht gegeben. Den UNO-Sicherheitsrat hat man damals bewußt umgangen..."

Was sie damals gemacht haben, werden sie jederzeit wieder machen, denn sie glauben an die Überlegenheit dieses Systems, dieser "Werte" und der Menschen die in diesem Wertesystem leben. Letztlich ein nur mühsam verbrämter Rassismus.

Aus diesem Glauben heraus werden sie weiter morden, plündern und brandschatzen.

Natürlich nicht selbst, dazu hatten sie zu allen Zeiten ihre "Landsknechte", denen sie "Respekt zollen".

fG
Horst
__

"Hartz IV ist offener Strafvollzug. Es ist die Beraubung von Freiheitsrechten.
Hartz IV quält die Menschen, zerstört ihre Kreativität." G. Werner/Inh. DM

Die ARGEn, die Berechnung des Lebensunterhaltes, die Kopplung an die Renten,
alles
verfassungswidrig. Das BVerfG

Alle ARGE-Mitarbeiter dienen diesem asozialen, illegalen und illegitimen System. Sie beteiligen sich z.T. sogar an kriminellen Machenschaften und beklagen, statt sich gemeinsam mit Elo´s zu wehren, ihr eigenes "Schicksal".


haef ist offline  
Alt 25.05.2010, 17:16   #20
druide65
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von druide65
 
Registriert seit: 24.02.2006
Beiträge: 4.676
druide65 druide65 druide65 druide65 druide65
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Horst Köhler über den Afghanistan-Einsatz

Carlo Schmids Worte waren 1946 schon Makulatur ,da haben sich schon viele vor dem Hintergrund des Ost-West Konfliktes gedanklich mit der Wiederbewaffnung befasst.

Die Allierten schon vor der Kaputalition.Es gab Allierte Pläne aus noch kampffähigen Deutschen Verbänden 100.000 Mann aufzustellen und sie gen Osten zu schicken.Nach dem Motto:Jetzt sind wir schon soweit gekommen also weiter nach Moskau.
Auch deutsche Militärtechnolgie war da sehr willkommen.
Die Verbündeten von morgen sind die Feinde von morgen.So schnell dreht sich das Rad....oder solange ich eine Waffe in der Hand habe benutze ich sie auch
__

Der Sozialismus muß eine Sache der Menschheit sein und darf nicht zur Sache einer Klasse herabgewürdigt werden.
druide65 ist offline  
Alt 25.05.2010, 19:07   #21
DieFrettchen
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Horst Köhler über den Afghanistan-Einsatz

hallo zusammen,

und der eigentliche grund zur intervention in ex- jugoslavien 1998 war im grunde die volle mitgliedschaft in der nato für die BRD. und mit dem respekt zollen ist es nicht all zu weit her, wenn man bedenkt wie die BW und der staat im falle eines falles mit soldaten (die krank oder schlicht moralisch-seelisch fertig sind) umgeht. mein mann und ich wissen es.... und einige andere und deren angehörige auch. sonst frag ich mich warum man berechtigte ansprüche einklagen muß, ähnlich wie bei hartz4

liebe grüße von barbara
 
Alt 25.05.2010, 19:12   #22
ThisIsTheEnd
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 27.05.2008
Ort: NRW
Beiträge: 6.027
ThisIsTheEnd Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Horst Köhler über den Afghanistan-Einsatz

Kolonialismus 2.0 oder wahlweise Imperialismus 2.0, jetzt ist es offiziell.


"Wir beschützen jetzt nicht mehr nur das was wir besitzen, sondern auch das was wir gerne hätten." hat Pispers schon vor einigen Jahren kommentiert.
ThisIsTheEnd ist offline  
Alt 25.05.2010, 23:45   #23
Woodruff
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Woodruff
 
Registriert seit: 25.06.2006
Beiträge: 2.039
Woodruff
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Horst Köhler über den Afghanistan-Einsatz

Strafanzeige gegen den Bundespräsidenten der Bundesrepublik Deutschland, Horst Köhler, wegen Verstoßes gegen Art. 26 Abs. 1, i.V.m. Art. 56 sowie 59 Abs. 1 GG
__

"Klar, wenn du schon auf der Titanic fährst, dann stellst du am besten Hein Blöd ans Steuer!" (Bernd Stromberg)
Woodruff ist offline  
Alt 26.05.2010, 02:02   #24
druide65
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von druide65
 
Registriert seit: 24.02.2006
Beiträge: 4.676
druide65 druide65 druide65 druide65 druide65
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Horst Köhler über den Afghanistan-Einsatz


Richtig So!

Gerade ein Bundespräsident darf nicht außerhalb der Verfassung stehen!
__

Der Sozialismus muß eine Sache der Menschheit sein und darf nicht zur Sache einer Klasse herabgewürdigt werden.
druide65 ist offline  
Alt 27.05.2010, 11:00   #25
Woodruff
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Woodruff
 
Registriert seit: 25.06.2006
Beiträge: 2.039
Woodruff
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Horst Köhler über den Afghanistan-Einsatz

Sieh an, der Spiegel hat als erstes der bekannten Nachrichtenmagazine das Thema entdeckt.

Zitat:
Köhler entfacht neue Kriegsdebatte

Kämpft die Bundeswehr auch für wirtschaftliche Interessen? Horst Köhler hat mit einem Interview ein Tabuthema berührt. Die SPD zeigt sich empört, die Union verstört - ein Verfassungsrechtler wirft dem Staatsoberhaupt auf SPIEGEL ONLINE gar imperialistische Töne vor
Bundeswehr in Afghanistan: Köhler entfacht neue Kriegsdebatte - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Politik
__

"Klar, wenn du schon auf der Titanic fährst, dann stellst du am besten Hein Blöd ans Steuer!" (Bernd Stromberg)
Woodruff ist offline  
 

Stichwortsuche
afghanistaneinsatz, horst, köhler

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
ARD,zeigt im Film den wahren sinnlosen BW Einsatz in Afghanistan wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 4 30.11.2009 10:07
Horst Köhler in Jamaika 2001 nixmehrzuverlieren Archiv - Finanzkrise 2008 News, Kommentare, Aktionen 0 15.02.2009 14:53
Horst Köhler billigt den EU-Reformvertrag gerda52 Archiv - News Diskussionen Tagespresse 4 10.10.2008 10:23
BW, bekommt wegen Afghanistan-Einsatz Personalprobleme wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 8 29.08.2008 10:00
Ex-KSK-Soldat erhebt schwere Vorwürfe zu Afghanistan-Einsatz Cementwut Archiv - News Diskussionen Tagespresse 71 20.01.2008 19:23


Es ist jetzt 03:45 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland