QR-Code des ELO-ForumErwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum)
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > > -> Mit Beethoven gegen Bettler

Mit Beethoven gegen Bettler

Archiv - News Diskussionen Tagespresse

 
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.12.2009, 16:36   #1
isabel
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von isabel
 
Registriert seit: 16.10.2006
Ort: Hannover
Beiträge: 1.329
isabel
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard Mit Beethoven gegen Bettler

Mit Beethoven gegen Bettler

Berliner Verkehrsbetriebe wollen durch Dauerbeschallung Drogenabhängige und Obdachlose vertreiben. Kritik von Händlern und Selbsthilfegruppen

Von Christian Linde

Zitat:
Wenn es darum geht, wie man sich unliebsamer Personen entledigen kann, werden vor allem die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) nicht müde, kreative Ideen zu entwickeln. Pünktlich zur Weihnachtszeit hat die BVG nun ein »Pilotprojekt« auf den Weg gebracht, mit dem insbesondere Bettler, Drogenabhängige und Obdachlose von den Grundstücken der Firma vertrieben werden sollen. »In Abstimmung mit der Technischen Aufsichtsbehörde (TAB) hat die BVG auf dem U-Bahnhof Adenauerplatz einen Testlauf für Musikbeschallung begonnen«, heißt es in einer Erklärung. Im Zwischengeschoß des Bahnhofs gibt es noch bis Mitte Januar klassische Musik zu hören. Zwar betont das Unternehmen, damit wolle es eine »positive Atmosphäre« schaffen. In erster Linie geht es jedoch darum, ungebetene Dauergäste zu vertreiben.
14.12.2009: Mit Beethoven gegen Bettler (Tageszeitung junge Welt)

Dass die Komponisten von klassischer Musik posthum für Vertreibung von benachteiligten Menschen mißbraucht werden, finde ich schon ein starkes Stück. Unbegreiflich!

MfG
Isabell
__

Die Würde des Menschen ist unantastbar.
Art.1 P.1GG

Damit das auch so bleibt:
Wacht auf, Verdammte dieser Erde,!


Aus Solidarität und als Ausdruck meines Protests gegen die Kriminalisierung der freien Meinungsäußerung:
"Ich fürchte mich nicht vor der Rückkehr des Faschisten in der Maske des Faschisten, sondern vor dessen Rückkehr in der Maske des Demokraten."
(Adorno)

Venceremos!
isabel ist offline  
Alt 14.12.2009, 17:01   #2
hergau
Elo-User/in
 
Benutzerbild von hergau
 
Registriert seit: 19.08.2009
Beiträge: 1.103
hergau Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Mit Beethoven gegen Bettler

Auch im unterem Volk gibt es Musikliebhaber.
Die erfreuen sich bestimmt gerne daran.

Die können ja mal eine Liste an die Berliner Verkehrsbetriebe schicken, mit den Stücken, die sie gerne hören würden.
So eine Art "Best of Penner"
hergau ist offline  
Alt 14.12.2009, 17:07   #3
michel73
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von michel73
 
Registriert seit: 12.02.2006
Ort: Offener Vollzug
Beiträge: 1.287
michel73 michel73
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Mit Beethoven gegen Bettler

Selbst wenn die den ganzen Tag Schnie Schna Schnappi spielen würden wäre das eine Sauerei.

Wenn ich das schon sehe vor Weihnachten, diese ganzen Spendenaufrufe, und die Christliche barmherzigkeit den armen gegenüber, aber die Realität schaut wie immer anders aus.


Frohe Weihnachten Doppelmoral

@hergau

Ich würde mich freuen wenn die BVG genau das Gegenteil erreichen würde.
Adenauerplatz wird zur Weihnachtlichen Anlaufstelle für Bettler.
Ladenbesitzer verteilen warme Suppen und Decken und sammeln bei Kunden Spendengelder für Obdachlose.

Was wäre das Leben ohne Musik

Frohe Weihnachten
michel73 ist offline  
Alt 14.12.2009, 17:10   #4
Tamina
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Tamina
 
Registriert seit: 03.11.2009
Ort: bei mir zu Hause
Beiträge: 435
Tamina Tamina Tamina
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Mit Beethoven gegen Bettler

Wäre ich obdachlos, würde ich genau dort sitzenbleiben. Ich mag nämlich auch Klassik.

Manchmal habe ich allerdings den Eindruck, daß einige Geschäfte (darunter auch große Discounter) keinen Wert auf Kundschaft legen, weil sie die Leute mit HipHop oder RMB zudröhnen.

Nicht nur ich kriege da das "große Laufen".
__

[I][SIZE=2]- nicht pflegeleicht -
[/SIZE][/I][CENTER][I][SIZE=2]***[/SIZE][/I]
[/CENTER]
[CENTER][B][COLOR=Purple][I][SIZE=2]"Früher hat man in Not geratenen Menschen geholfen, heute bedroht man sie." (Tamina im Mai 2010)[/SIZE][/I][/COLOR][/B]
[/CENTER]
Tamina ist offline  
Alt 14.12.2009, 17:23   #5
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.597
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Mit Beethoven gegen Bettler

Das läuft in Hamburg schon länger.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline  
Alt 14.12.2009, 18:19   #6
Rote Socke
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Rote Socke
 
Registriert seit: 17.09.2005
Ort: Bochum
Beiträge: 1.035
Rote Socke Rote Socke
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Mit Beethoven gegen Bettler

Die "Internationale" und "Auferstanden aus Ruinen"
den ganzen Tag im Reichstag würde auch das Pack vertreiben.
__

1989 wurde der Sozialismus abgeschafft...nicht mehr und nicht weniger.
Rote Socke ist offline  
Alt 14.12.2009, 19:58   #7
Rounddancer
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Rounddancer
 
Registriert seit: 30.08.2006
Ort: Stuttgart
Beiträge: 7.151
Rounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Mit Beethoven gegen Bettler

Es gibt seriöse Untersuchungen, die nachweisen, daß klassische Musik Taschendiebe, Kleinkriminelle, etc. fernhält.

Darum werden schon seit etlichen Jahren Eingänge von Einkaufszentren, Bahnhöfen, etc. mit sanfter, klassischer Musik unterlegt.

Ich kenne das seit vielen Jahren z.B. von Rochester, N.Y., einem Bahnhof in Hamburg, einem Bahnhof in Wien, etc., und es funktioniert.

Und ich mag klassische Musik, auch jetzt als armes Hartz IV-Opfer,- ich bin ja trotzdem kein Kleinkrimineller.

Die Musik IN den Einkaufszentren, etc. richtet sich ja mittlerweile nach Tageszeit und vorhandenen Kunden-Altersgruppen,- da soll erreicht werden, daß sich diese mehrheitlich mit dieser Musik wohlfühlen, und es sie zum Mehrkauf anregt.
Rounddancer ist offline  
Alt 14.12.2009, 20:19   #8
Gavroche
Gast
 
Benutzerbild von Gavroche
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Mit Beethoven gegen Bettler

Zitat von Rounddancer Beitrag anzeigen
Es gibt seriöse Untersuchungen, die nachweisen, daß klassische Musik Taschendiebe, Kleinkriminelle, etc. fernhält.
Warum ist das so?
 
Alt 14.12.2009, 21:04   #9
canigou
Gast
 
Benutzerbild von canigou
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Mit Beethoven gegen Bettler

Zitat von Rounddancer Beitrag anzeigen

Die Musik IN den Einkaufszentren, etc. richtet sich ja mittlerweile nach Tageszeit und vorhandenen Kunden-Altersgruppen,- da soll erreicht werden, daß sich diese mehrheitlich mit dieser Musik wohlfühlen, und es sie zum Mehrkauf anregt.
Das ist Muzak (FuMu = Funktionelle Musik) in der es keine Dissonanzen gibt und leider ein uralter Hut, der uns mittlerweile fast überall begegnet und eigentlich in die Tonne gehört.

John Lennon sang mal spöttisch über einen Kollegen: The sound you make is muzak to my ears
 
Alt 14.12.2009, 21:09   #10
Mario Nette
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Mario Nette
 
Registriert seit: 13.12.2007
Beiträge: 12.346
Mario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Mit Beethoven gegen Bettler

Na da kann man doch froh sein, dass man im Konsum- und Mobilitätstempel sicher ist. Aber wage man keinen Schritt nach draußen ... Analog: Bei der nächsten Erkältung werde ich mir die Nase abschneiden (lassen) müssen; dann bin ich die Krankheit los.

Mario Nette
__

Im Süden, im Osten, im Norden, im Westen, es sind überall dieselben, die uns verpesten.

Ca' canny!

Ich bin durch Kaufhof gegangen - und das war für mich wie ein Museumsbesuch. (Frank Schwalm)
Fehlende Tagesstruktur? Quatsch! Ich lebe in Gleitzeit.

Bescheiß das Elend!
Wer hat uns verraten? Sozialdemokraten.
Mario Nette ist offline  
Alt 14.12.2009, 21:10   #11
physicus
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von physicus
 
Registriert seit: 01.03.2008
Beiträge: 6.742
physicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Mit Beethoven gegen Bettler

Zitat:
Warum ist das so?
weil die datenerheber dem suff erlegen sind? ^^

ne im ernst, was sollte die mucke damit zu tun haben?
in dresden läuft auch son murks, aber die ladenbesitzer jammern dennoch tagein tagaus wegen der diebstähle die nicht nachlassen, ich denke das juckt einen potentiellen dieb kaum, dort nicht zu zuschlagen ;)

mich persönlich nervt das gewimmer ab und jetzt wo ich wieder geld habe, macht es mich nicht unbedingt an, dort welches los zu werden wo es einen katzenjammer gibt.

klassische musik gut und schön, man kanns auch übertreiben....
__

JobCenter we have Just Chaos

Meine Beiträge stellen keine Rechtshilfe dar, sondern sind lediglich Erfahrungswerte und meine Meinung, welche ich weiter gebe.
physicus ist offline  
Alt 14.12.2009, 22:31   #12
TheShyGuy
Gast
 
Benutzerbild von TheShyGuy
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Mit Beethoven gegen Bettler

Ein Kommentar zu diesem Artikel aus der "Jungen Welt", den ich hier mal zitiere und verlinke:

Zitat:
Schluss mit dieser Toilettentaktik!

.....über ein Vorhaben der Berliner Verkehrsbetriebe, das wiederum ein deutliches und unmissverständliches Zeichen von menschenverachtender und erbarmungsloser Konzernpolitik ist.

...Die Berliner Verkehrsbetrieben möchten, so schreibt die Tageszeitung aus Berlin, durch Dauerbeschallung mit klassischer Musik Drogenabhängige und Obdachlose vertreiben. Man stelle sich einmal dieses pseudoelitäre Denken dieser Obertrambahnfahrer vor. Für diese scheint klassische Musik nur etwas für den "bürgerlichen Charakter" zu sein? Ich möchte nicht wissen, wieviele unter deren Feindzielgruppe selbst klassische Musik in irgendeiner Form mögen...
Herzlich willkommen!
 
Alt 14.12.2009, 22:43   #13
Arania
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Arania
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.182
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Mit Beethoven gegen Bettler

Zitat:
Es gibt seriöse Untersuchungen, die nachweisen, daß klassische Musik Taschendiebe, Kleinkriminelle, etc. fernhält.
Vielleicht gibt es bei Karstadt ja auch mal eine Untersuchung ob die nicht pleite gegangen sind, weil sie in Lautstärke 100 die Kunden mit Rap und dergleichen beschallt haben, jedenfalls war die Abteilung CD's, DVD's immer gähnend leer, nur wenn der CD-Player Pause hatte waren da Kunden zu sehen und ich wette das lag nicht daran das man den Musikgeschmack der Kunden erfassen wollte, sondern an den jugendlichen Verkäufern die ihre Lieblinge hören wollten

Übrigend wird auch bei klassischen Konzerten geklaut
__

[FONT=Verdana]Man trifft sich im Leben immer zweimal
[/FONT]
Arania ist offline  
Alt 14.12.2009, 22:51   #14
RudiRatlos
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von RudiRatlos
 
Registriert seit: 19.04.2008
Ort: Flensburg
Beiträge: 1.023
RudiRatlos RudiRatlos RudiRatlos
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Cool AW: Mit Beethoven gegen Bettler

Warum eigentlich Beethoven...?? "Modern Talking" wäre wirkungsvoller.
__

Einen ratlosen Gruß
aus dem "kühlen" Norden...


Merkel & Co... alle in einen Sack stecken und mit nem Knüppel draufhauen. Man trifft immer den Richtigen.




RudiRatlos ist offline  
Alt 14.12.2009, 23:38   #15
isabel
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von isabel
 
Registriert seit: 16.10.2006
Ort: Hannover
Beiträge: 1.329
isabel
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Mit Beethoven gegen Bettler

Zitat von RudiRatlos Beitrag anzeigen
Warum eigentlich Beethoven...?? "Modern Talking" wäre wirkungsvoller.
Kannst Du gedanken lesen?

Im ernst: ich mag klassische Musik, aber ich kann nicht Stundenlang und Tagelang das gleiche hören - da drehe ich durch!

Zitat:
Unter Mitarbeitern von Ladenbetreibern stößt die Aktion auf wenig Gegenliebe. »Klassische Musik ist schön. Wenn man aber acht Stunden arbeitet und dabei den ganzen Tag sich ständig wiederholende Musik hören muß, dann ist das sehr anstrengend«, so eine Angestellte.
Die Musik wird nicht dafür gedacht, Kunden zu locken, sondern:
Zitat:
...daß genau diese Mischung abschreckende Wirkung auf eine bestimmte Klientel hat
Weiter:
Zitat:
Die »Aufenthaltsqualität« auf den Bahnhöfen sollte unter anderem dadurch erhöht werden, daß der seit über hundert Jahren von den Bahnhofsmissionen erfüllte Auftrag der Betreuung hilfloser Menschen untersagt wurde.
...
Zitat:
Helmut Gispert vom Obdachlosenselbsthilfeverein Die Stütze befürchtet, daß der Vorstoß nur den Auftakt zu einer Vertreibungswelle bildet. »Die Verkehrsunternehmen haben in den zurückliegenden Jahren immer wieder versucht, Menschen, die nicht ins Hochglanzbild passen, zu entfernen.«
Ich hoffe, damit ist auch klar, dass man mit dieser schönen Musik die vertreiben will, die schon am Boden liegen - ohne nenneswerte Alternative (gar keine). Die Art der Musik spielt dabei geringere Rolle. Man kann genauso gut tagelang die besten Titel von Johnny Cash, Modern Talking, ABBA oder z.B. Vollksmusik abspielen: die Kunden, nach Geschmack, werden zufrieden oder nicht, die merken gar nicht, dass die Platte immer wieder, bis zum wiedergespielt wird.
Ich bin mir gar nicht sicher, ob die großen Komponisten damit einverstanden wären, dass ihre Musik die Obdachlosen, Bettler, Drogenabhängige und Ausgestossene dieser Gesellschaft weiter in die Soziale und Reäle(Winter)- Kälte abdrängen. Denken wir, bitte, dabei auch an die in die Obdachlosigkeit Sanktionierte.
Damit bloß der einfache Anblick von dem Elend in diesem Land die Weihnachtskaufslaune der bessergestellten nicht verdirbt!

Noch mal, es geht nicht um Geschmack:
»Die Verkehrsunternehmen haben in den zurückliegenden Jahren immer wieder versucht, Menschen, die nicht ins Hochglanzbild passen, zu entfernen.«

MfG
Isabell
__

Die Würde des Menschen ist unantastbar.
Art.1 P.1GG

Damit das auch so bleibt:
Wacht auf, Verdammte dieser Erde,!


Aus Solidarität und als Ausdruck meines Protests gegen die Kriminalisierung der freien Meinungsäußerung:
"Ich fürchte mich nicht vor der Rückkehr des Faschisten in der Maske des Faschisten, sondern vor dessen Rückkehr in der Maske des Demokraten."
(Adorno)

Venceremos!
isabel ist offline  
Alt 14.12.2009, 23:47   #16
Rounddancer
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Rounddancer
 
Registriert seit: 30.08.2006
Ort: Stuttgart
Beiträge: 7.151
Rounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Mit Beethoven gegen Bettler

Nun, die Klassik-Komponisten sind alle mind. 75 Jahre tot, und darum in der Regel GEMAfrei. Außerdem wirkt die klassische Musik wirklich und hält "böse Buben" fern, fahrendes Volk und so.

Und das ist doch das Wichtigste. Kommt noch dazu, daßn diese Musik in der Regel an den Eingangsbereichen von Einkaufszentren, bzw. Bahnhöfen gespielt wird,- dort, wo normal keine Händler und ihre Mitarbeiter sind.
Rounddancer ist offline  
Alt 15.12.2009, 00:00   #17
TheShyGuy
Gast
 
Benutzerbild von TheShyGuy
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Mit Beethoven gegen Bettler

Zitat von Rounddancer Beitrag anzeigen
Nun, die Klassik-Komponisten sind alle mind. 75 Jahre tot, und darum in der Regel GEMAfrei. Außerdem wirkt die klassische Musik wirklich und hält "böse Buben" fern, fahrendes Volk und so.

Und das ist doch das Wichtigste. Kommt noch dazu, daßn diese Musik in der Regel an den Eingangsbereichen von Einkaufszentren, bzw. Bahnhöfen gespielt wird,- dort, wo normal keine Händler und ihre Mitarbeiter sind.
Für Dich ist also "fahrendes Volk" und "böse Buben" das Gleiche, wenn ich mal Deine Formulierungen verwenden darf? Und wer ist "... und so"?

Für Dich ist es also auch wichtig, so entnehme ich es Deinen Zeilen, dass diese Menschen aus den Bereichen der Bahnhöfe, Einkaufszentren usw. vertrieben werden in die Kälte? Möchtest Du Dich dann auch zu denjenigen zählen lassen, die der "Vogel-Strauß-Politik" anhangen in diesen Dingen? Was ich nicht sehen muss, beunruhigt auch mein Gewissen nicht?
 
Alt 15.12.2009, 00:09   #18
isabel
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von isabel
 
Registriert seit: 16.10.2006
Ort: Hannover
Beiträge: 1.329
isabel
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Mit Beethoven gegen Bettler

Zitat von Rounddancer Beitrag anzeigen
Nun, die Klassik-Komponisten sind alle mind. 75 Jahre tot, und darum in der Regel GEMAfrei.
Um so schäbiger, posthum die Werke für Vertreiben von Menschen zu benutzen.
Außerdem wirkt die klassische Musik wirklich und hält "böse Buben" fern, fahrendes Volk und so.
Wer ist den: "böse Buben"??! Die Obdachlosen, selten selbstverschuldet?

Und das ist doch das Wichtigste.
Ja, sicher, für die Discounter-Riesen und ihren Umsatz.
Kommt noch dazu, daßn diese Musik in der Regel an den Eingangsbereichen von Einkaufszentren, bzw. Bahnhöfen gespielt wird,- dort, wo normal keine Händler und ihre Mitarbeiter sind.
Meinst Du die Straßenmusiker?

Ich hoffe nur, dass ich Dich falsch verstanden hatte.
MfG
Isabell
__

Die Würde des Menschen ist unantastbar.
Art.1 P.1GG

Damit das auch so bleibt:
Wacht auf, Verdammte dieser Erde,!


Aus Solidarität und als Ausdruck meines Protests gegen die Kriminalisierung der freien Meinungsäußerung:
"Ich fürchte mich nicht vor der Rückkehr des Faschisten in der Maske des Faschisten, sondern vor dessen Rückkehr in der Maske des Demokraten."
(Adorno)

Venceremos!
isabel ist offline  
Alt 15.12.2009, 01:56   #19
isabel
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von isabel
 
Registriert seit: 16.10.2006
Ort: Hannover
Beiträge: 1.329
isabel
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Mit Beethoven gegen Bettler

Zitat von TheShyGuy Beitrag anzeigen
Ein Kommentar zu diesem Artikel aus der "Jungen Welt", den ich hier mal zitiere und verlinke:

Herzlich willkommen!
Hallo, TSG,
ich habe erst jetzt bemerkt, dass in Deinen Beitrag, außer einen Zitat, auch ein Kommentar von H-J.G.verlinkt wurde.
(PC-Prob. Musste heute 4 mal neu starten -ärgerlich).

Sehr lesenswert!

Zitat:
...Ganz zu schweigen davon, dass Beethoven, Wagner, Mozart und wie sie alle heißen, ihre Musik ganz sicher nicht für solche Zwecke komponiert haben. Viele von ihnen waren gar nicht so weit vom Schicksal derer entfernt, die mit ihrer Musik vertrieben werden sollen. Und manche steckten sogar drin. ...
...
Zitat:
Denn Menschlichkeit macht sich nicht bezahlt und nur das zählt in den Hirnen der Konzernbosse. Ganz besonders zeigt sich dies im Verbot der Tätigkeit für die Mitarbeiter der Bahnhofsmission.
MfG
Isabell
__

Die Würde des Menschen ist unantastbar.
Art.1 P.1GG

Damit das auch so bleibt:
Wacht auf, Verdammte dieser Erde,!


Aus Solidarität und als Ausdruck meines Protests gegen die Kriminalisierung der freien Meinungsäußerung:
"Ich fürchte mich nicht vor der Rückkehr des Faschisten in der Maske des Faschisten, sondern vor dessen Rückkehr in der Maske des Demokraten."
(Adorno)

Venceremos!
isabel ist offline  
Alt 15.12.2009, 02:08   #20
Rote Socke
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Rote Socke
 
Registriert seit: 17.09.2005
Ort: Bochum
Beiträge: 1.035
Rote Socke Rote Socke
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Mit Beethoven gegen Bettler

Zitat von Rounddancer Beitrag anzeigen
...Außerdem wirkt die klassische Musik wirklich und hält "böse Buben" fern,...

hält böse Buben fern?
Wenn ich da so an Wagners Valküre denke. so vor ca. 75 Jahren.
__

1989 wurde der Sozialismus abgeschafft...nicht mehr und nicht weniger.
Rote Socke ist offline  
Alt 15.12.2009, 06:15   #21
Clint
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Clint
 
Registriert seit: 31.10.2005
Ort: Bochum
Beiträge: 803
Clint Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Mit Beethoven gegen Bettler

Zitat von isabel Beitrag anzeigen
Kannst Du gedanken lesen?

Im ernst: ich mag klassische Musik, aber ich kann nicht Stundenlang und Tagelang das gleiche hören - da drehe ich durch!

MfG
Isabell
Hallo hatte mal so in den 70/80ern nen 14 Tage Job in nem Baumarkt. 30 Minuten Endlosbänder. Julio Iglesias und so, hätte auch Deep Purpel, Emerson Lake und Palmer sein können...und alle 10 Min: Bitte beachten Sie unser Sonderangebot aus der Camping/Garten/ich weiß nichtwas Abteilung. Nach fünf Tagen war ich reif. Hab meinen Colt gesucht, die Ammu wiedergefunden und wollte jeden Lautsprecher einzeln erschießen. Das hätte ne Menge Ärger geben können. Ich hatte Glück. Jemand hatte aus Versehen
grins, lol, feix Cola in die Anlage geschüttet.
Musik kann zur Folter werden wenn sie ständig wiederholt wird. Egal obs XXX oder Velvet Underground, Pink Floyd, die Stones oder Bach den ich auch liebe, ist.

Es geht nicht um die Art der Musik sondern um die Endlosbänder. Einmal Sultans of Swing ist interessant. Wenn man nicht so gut englisch kann ist 10 mal ums zu verstehen auch noch möglich. Dann sind wir schon bei 300 Minuten Endlosband und es kommen noch 180 und da Bettler keinen 8 Std. Tag haben auch noch mehr. Und weil Du nicht an die Anlage rankommst gehst Du dann freiwillig.

Aber immer noch besser als von schwarzen Sherifs rausgeprügelt oder von Bullen zur "Personenüberprüfung" in die Prärie
weit ab von allem verfrachtet zu werden.

LG

Clint

PS

Also Rounddancer der Trick is nicht die Classik sondern das Endlosband.
__

Stellt endlich das Dummschwätzen von "Hinterbänklern" unter Strafe.
Eigentlich sollte hier was über die FDP und ihre Wichtigkeit für die BRD stehen.
Lieber was von Armin Rohde: Die Jobs, um die Die sich drücken, gibts garnicht!
Clint ist offline  
Alt 15.12.2009, 10:44   #22
canigou
Gast
 
Benutzerbild von canigou
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Mit Beethoven gegen Bettler

Zitat von Rounddancer Beitrag anzeigen
Nun, die Klassik-Komponisten sind alle mind. 75 Jahre tot, und darum in der Regel GEMAfrei.
In einem hast Du Recht: Die Klassik-Komponisten sind in der Regel mind. 75 Jahre tot.

Aber selbst da hat die GEMA noch ihre Finger drauf.
 
Alt 15.12.2009, 12:01   #23
MrsNorris
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von MrsNorris
 
Registriert seit: 26.06.2007
Beiträge: 1.115
MrsNorris
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Mit Beethoven gegen Bettler

In meiner Stadt werden die Trinker und Junks am Bahnhof schon seit fast zwei Jahren bedudelt. Stört die aber nicht.
__

VIVA LA REVOLUTION!

Politik need force
politik need cries
politik need ignorance
politik need lies.

Manu Chao "Politik kills"
MrsNorris ist offline  
Alt 15.12.2009, 22:36   #24
RudiRatlos
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von RudiRatlos
 
Registriert seit: 19.04.2008
Ort: Flensburg
Beiträge: 1.023
RudiRatlos RudiRatlos RudiRatlos
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Cool AW: Mit Beethoven gegen Bettler

Zitat von isabel Beitrag anzeigen
Meinst Du die Straßenmusiker?

Ich hoffe nur, dass ich Dich falsch verstanden hatte.
MfG
Isabell
Nichts gegen Straßenmusiker....Michael Hirte ist doch Klasse.

Okay, Straßenmusik hin oder her. Das Schlimme dabei ist, wenn sie ihr Instrument nicht beherrschen, drei Lieder können und diese dann fortlaufend spielen. "Beethovens Unvollendete" oder die Platte hat nen Sprung. Das geht natürlich auf die Nerven.
__

Einen ratlosen Gruß
aus dem "kühlen" Norden...


Merkel & Co... alle in einen Sack stecken und mit nem Knüppel draufhauen. Man trifft immer den Richtigen.




RudiRatlos ist offline  
Alt 16.12.2009, 10:11   #25
Hexe45
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Hexe45
 
Registriert seit: 26.11.2006
Ort: Rhein-Neckar
Beiträge: 1.785
Hexe45 Hexe45 Hexe45 Hexe45 Hexe45 Hexe45 Hexe45
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Mit Beethoven gegen Bettler

Zitat von Rounddancer Beitrag anzeigen
, Außerdem wirkt die klassische Musik wirklich und hält "böse Buben" fern, fahrendes Volk und so.
,.
Ja ja, in Horrorromanen habe ich auch gelesen, das Kirchenmusik Vampire fernhält.

Leider war Rounds Spruch kein WItz, sondern schon Rassismus der sehr deftigen Sorte.
Und wissenschaftlich gesehen sowieso Quatsch.
Hexe45 ist offline  
 

Lesezeichen

Stichwortsuche
beethoven, bettler

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Was tun bei Widerspruch gegen Ablehnungsbescheid gegen Förderung aus Vermittlungsbudg Feele Allgemeine Fragen 3 04.12.2009 21:46
Rundmail des ABSP: Druck gegen Hartz IV - gegen Mangelernährung! Martin Behrsing Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 16.10.2009 19:51
20 Jahre nach der Wende: Gegen SED Wahn und ebenso gegen Hatz IV edy Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 07.10.2009 09:36
Aktionstag gegen Kuerzungen Sa, 14. und Demos gegen Krise am 28. Maerz, Regionalko... Martin Behrsing Mitteilungen des Erwerbslosen Forum Deutschland 0 11.03.2009 22:40
Bettler-Oper neu. Hartz IV stürmt die Bühne. Die wirkliche Armut mischt die dargestel Paolo_Pinkel Archiv - News Diskussionen Tagespresse 1 25.01.2009 12:59


Es ist jetzt 15:38 Uhr.

Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland