Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > > -> Armut nimmt in Bremen unter Rot-Grün nicht ab, sondern zu


 

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.10.2009, 14:28   #1
Kaleika
Redaktion
 
Benutzerbild von Kaleika
 
Registriert seit: 20.08.2006
Ort: Bremen
Beiträge: 4.326
Kaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard Armut nimmt in Bremen unter Rot-Grün nicht ab, sondern zu

Zitat:
Armut nimmt unter Rot-Grün nicht ab, sondern zu

STAATSKNETE Die Linksfraktion bereitet sich auf die Haushaltsberatungen vor. Zur Bekämpfung von Armut, so ihre These, wird es in den kommenden Jahren weniger Geld geben als bisher. Wir dokumentieren auf dieser Seite Texte aus der Debatte der Linken. (...)



Artikelseite - taz.de
__


Alle meine Beiträge und Antworten entspringen meiner persönlichen Meinung und meinen Erfahrungen, stellen daher keinerlei Rechtsberatung dar!




Lieber Gruß von Kaleika
Kaleika ist offline  
Alt 25.10.2009, 21:19   #2
Kaleika
Redaktion
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Kaleika
 
Registriert seit: 20.08.2006
Ort: Bremen
Beiträge: 4.326
Kaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Armut nimmt in Bremen unter Rot-Grün nicht ab, sondern zu

Zitat:
Wofür Geld da ist
Ansatzpunkte für eine Ausgaben-Kritik

Es gibt es eine ganze Reihe von Ausgaben, die für sich genommen meistens keineswegs sinnlos sind und bei guter Haushaltssituation auch sicher so getätigt werden sollten.

Diese Ausgaben-Beispiele machen aber deutlich, dass es Bereiche gibt, für die selbstverständlich Geld da ist - während in anderen Bereichen vergleichsweise kleine Summen fehlen. Das weist auf eine soziale Schieflage hin. (...)
Artikelseite - taz.de
__


Alle meine Beiträge und Antworten entspringen meiner persönlichen Meinung und meinen Erfahrungen, stellen daher keinerlei Rechtsberatung dar!




Lieber Gruß von Kaleika
Kaleika ist offline  
Alt 25.10.2009, 22:07   #3
FrankyBoy
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.03.2008
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 5.462
FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Armut nimmt in Bremen unter Rot-Grün nicht ab, sondern zu

Und ein sog. Sozialdemokrat hat das zu verantworten:

Hier seine Vita:
Zitat:
Lebenslauf von Bürgermeister Jens Böhrnsen


Bürgermeister Jens Böhrnsen
Präsident des Senats, Senator für Kultur,
Senator für kirchliche Angelegenheiten
Bürgermeister Jens Böhrnsen wurde am 12. Juni 1949 in Bremen in Gröpelingen geboren und ist in Bremen-Walle zur Schule gegangen. Er lebt in Lesum. Die beiden erwachsenen Söhne studieren.


Abitur/Studium

  • 1968 Abitur am Waller Ring-Gymnasium, Bremen.
  • 1968 bis 1973 Jura-Studium an der Universität Kiel.



Examen

  • 1. Juristisches Staatsexamen 1973 in Schleswig-Holstein.
  • 2. Juristisches Staatsexamen 1977 in Hamburg.



Mitgliedschaften

  • Seit 1967 Mitglied der SPD.
  • Seit 1969 Mitglied bei der Dienstleistungsgewerkschaft ver.di.
  • Seit 1979 Mitglied bei der Arbeiterwohlfahrt (AWO).
  • Seit 1995 bei der Deutsch-Israelischen Gesellschaft, Arbeitsgemeinschaft Bremen.



Berufliche und politische Tätigkeiten

  • 1974 bis 1975 Zivildienst.
  • 1977 Assessor in der bremischen Verwaltung.
  • 1978 bis 1980 Richter auf Probe am Verwaltungsgericht Bremen.
  • 1980 bis 1990 Richter am Verwaltungsgericht Bremen
  • 1991 bis 1995 Vorsitzender Richter der 6. Kammer (Öffentliches Dienstrecht) am Verwaltungsgericht Bremen.
  • 1995 bis 7.November 2005 Abgeordneter in der Bremischen Bürgerschaft.
  • 1999 bis 7.November 2005 Vorsitzender der SPD-Bürgerschaftsfraktion.
  • Seit 8. November 2005 Bürgermeister und Präsident des Senats der Freien Hansestadt Bremen.
FrankyBoy ist offline  
 

Stichwortsuche
armut, bremen, rotgrün

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Konferenz der Linkspartei unter dem Motto: „Kämpfen in der Krise“ in Bremen Kaleika Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 19.04.2009 23:22
Hausbesuche nicht bei mir sondern bei Vermieter veilchenweg Allgemeine Fragen 2 15.05.2008 10:16
Nicht zu den Eltern sondern zur Schwester ziehen Anzi U 25 46 04.04.2008 19:46
Diesmal nicht Arge sondern Ex-Vermieter silvermoon KDU - Miete / Untermiete 11 01.05.2006 22:51


Es ist jetzt 20:34 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland