Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > > -> Die Volksbeglücker von der FDP


 

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.10.2009, 12:16   #1
Woodruff
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Woodruff
 
Registriert seit: 25.06.2006
Beiträge: 2.039
Woodruff
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard Die Volksbeglücker von der FDP

Staatsgeld für alle: Das Elend der FDP - Wirtschaftspolitik - Wirtschaft - FAZ.NET

Zitat:
[...] Auch das Prekariat darf zufrieden sein. Ihre Sparschweine werden geschont, deren Inhalt wird nicht auf die Stütze angerechnet. Mindestlöhne sorgen auch in schwarz-gelben Zeiten allseits für Zufriedenheit. Und die Almosen aus den Hartz-IV-Kassen fließen künftig üppiger.

Warme Suppe statt kalter Wind. Die Liberalen haben sich die Kritik am Neoliberalismus so sehr zu Herzen genommen, dass sie mit fliegenden Fahnen ins Heer der Volksbeglücker übergelaufen sind. Staatsgeld für alle, zuzüglich einer Prise Schlaraffenland, heißt das Gesellschaftsideal dieses Politikstils. Es ist eine Welt, die sich orientiert am „Ideal der komfortablen Stallfütterung“ (Wilhelm Röpke).

[...] Was dem Apotheker sein Gebietsschutz, ist dem Postler sein Mindestlohn und dem Hartz-IV-Empfänger sein Schonvermögen. Auch die FDP hat ein Herz, und dieses Herz ist groß. Schonung für alle heißt der neue Wahlspruch.

Nun liefert auch die FDP die Menschen dem süßen Gift des Nanny-Staates aus, einer Weltbeglückung mit Geld vom Berliner Himmel, mithin einer Symbiose zwischen Volk und Staat, die längst beide Teile korrumpiert. Viel zu lange schon wurden die Bürger systematisch entmündigt, die Hand aufzuhalten. Ein kostenloser Krippenplatz für die einen, 150 Euro Begrüßungsprämie („Betreuungsgeld oder -gutschein“) für die anderen, ein gebührenfreies Studium und eine subventionierte private Altersvorsorge für alle: Allemal wird die Erwartung genährt und bestätigt, dass der Staat die wichtigen Sachen in die Hand nimmt oder wenigstens überall noch etwas Geld drauflegt. [...]

Der sozialdemokratische Klientelismus, den die neue FDP lebt, zahlt freilich einen hohen Preis: Er verschenkt die Freiheit seiner Bürger, verzichtet auf einen Begriff liberaler Gerechtigkeit und verschweigt die Kosten der sozialstaatlichen Wohltaten.[...]

Der Sozialstaat, erfunden zur solidarischen Bewältigung der schlimmsten Risiken der Endlichkeit, ist mittlerweile zur Wohlfühlagentur für jedermann verkommen. [...]
Das ist leider keine Satire. Der Autor meint das bitterernst
__

"Klar, wenn du schon auf der Titanic fährst, dann stellst du am besten Hein Blöd ans Steuer!" (Bernd Stromberg)
Woodruff ist offline  
Alt 25.10.2009, 13:13   #2
Mario Nette
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Mario Nette
 
Registriert seit: 13.12.2007
Beiträge: 12.346
Mario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Die Volksbeglücker von der FDP

Zitat:
Für nichts gibt es nichts. Das müssten Liberale eigentlich wissen. Schließlich leben wir in einer Welt der Knappheit und nicht im Schlaraffenland."
Eine Welt der Knappheit? Und dann schreibt dieser Schmierfink nur über deutsche Politik? Bei der Welt würde ich ihm noch zumindest teilweise zustimmen, aber was Deutschland betrifft, habe ich nicht den Eindruck, dass hier Knappheit herrscht, sondern ein Verteilungsproblem mit der Folge, dass an einigen Enden eine gewollte Knappheit durchbricht und sich zeigt. Und das systembedingt auch gern als Drohkulisse für die, die ihr bisschen noch festhalten.


Zitat:
Warum auch die FDP sich jetzt den Volksbeglückern angeschlossen hat, ist leicht zu erkennen. Korruption, lange genug praktiziert, wirkt wie eine Droge. Sie macht süchtig. „Der Wohlfahrtsstaat ist den Bürgern unter die Haut gegangen“, sagt der Philosoph Wolfgang Kersting: „Sie haben längst die staatliche Sicht der Dinge übernommen. Ihre existenzialistische Grammatik ist durch und durch welfaristisch geprägt.“ Der Sozialstaat, erfunden zur solidarischen Bewältigung der schlimmsten Risiken der Endlichkeit, ist mittlerweile zur Wohlfühlagentur für jedermann verkommen.
Und ich frage: Wem ist der Staat, wer bildet ihn? Warum soll die Forderung nach Wohlfühlen verwerflich sein? Sehe ich doch gar nicht ein! Was für ein hässliches Menschenbild hat dieser Schmierfink?


Dann redet er über Missbrauchskosten - nun, wer missbraucht denn die Staatskassen? Nicht etwa vielleicht die Wirtschaft, die Subventionen und ähnliche Instrumente fordert? Und das nicht zum Nutzen der Gesellschaft, sondern um die Profitgier einzelner, gern auch Aktionäre, zu befriedigen. Was hat die Gesellschaft davon, wenn Gerd-Wilhelm fünfhunder Millionen Euro auf dem Konto bunkert? Nix.


Er redet über Leistung und ist wohl der Auffassung, dass Leistung sich zu lohnen hat. Eigentlich bedeutet das jedoch, dass sich Mehrleistung zu lohnen hat. Und damit gerät man in eine Spirale: Ein Leistungslevel X wird gesetzt, wer mehr als X leistet, wird beglückt. Da alle beglückt werden wollen, leisten sie eben X + Y. Dann jedoch lohnt sich Mehrleistung nicht mehr, weil wieder alle gleich sind. Somit wird das Leistungslevel auf Z = X + Y gesetzt und es geht von vorn los. Fazit: Die Menschen rotieren immer schneller, um überhaupt den status quo zu halten. Tolle Gesellschaft, ganz toll.


Zitat:
Vorwerfen muss man ihr [Anm.: der FDP] indes, dass sie noch nicht einmal den Versuch einer Entziehungskur vom allzuständigen Wohlfühlstaat gemacht hat.
Wie eklig! Ihr Menschlein, grämt euch, windet euch!


Zitat:
Die Neoliberalismuskritik hat ganze Arbeit geleistet.
Offensichtlich noch nicht.


Mario Nette
__

Im Süden, im Osten, im Norden, im Westen, es sind überall dieselben, die uns verpesten.

Ca' canny!

Ich bin durch Kaufhof gegangen - und das war für mich wie ein Museumsbesuch. (Frank Schwalm)
Fehlende Tagesstruktur? Quatsch! Ich lebe in Gleitzeit.

Bescheiß das Elend!
Wer hat uns verraten? Sozialdemokraten.
Mario Nette ist offline  
Alt 26.10.2009, 08:45   #3
Kikaka
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 01.04.2008
Beiträge: 3.235
Kikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Die Volksbeglücker von der FDP

.
Zitat:
der Wohlfahrtsstaat als „kollektive Massenbestechung“
- Nach Vorliegen des Koalitionsvertrages scheint sich der Sturm im Wasserglas ja etwas zu beruhigen. Für alle Hardliner natürlich das Startsignal Gülleeimer voll Hass und Hetze anzurühren.
- Bleibt abzuwarten mit welchen Giften Arbeitsminister Jung seine Pfeile im Köcher präpariert und dann das Feuer frei gibt.
Kikaka ist offline  
Alt 26.10.2009, 09:17   #4
wolliohne
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 19.08.2005
Ort: Bonndeshauptstadt
Beiträge: 14.823
wolliohne Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Die Volksbeglücker von der FDP

liebe Leute und MitstreiterInnen,

bitte den Link nicht vergessen!
__

"10 Jahre Unrechtsregime Bundesrepublik
Deutschland"
Im Namen der BRD-Verbrechen gegen die Menschlichkeit mit Nebenwirkung Tot

Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keinerlei Rechtsberatung dar.
wolliohne ist offline  
Alt 26.10.2009, 09:29   #5
wolliohne
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 19.08.2005
Ort: Bonndeshauptstadt
Beiträge: 14.823
wolliohne Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard Das Manifest der Hornissen

CDU, CSU und FDP werden in den kommenden Jahren einen radikalen Kurswechsel vornehmen. Es geht um die Entsolidarisierung der Gesellschaft. Bisher gilt, wenn auch schon mit Einschränkungen: Die Gemeinschaft hilft den Schwachen. Wenn schwarz-gelb fertig ist wird gelten: Jeder hilft sich selbst, dann ist an alle gedacht.
Koalitionsvertrag - Das Manifest der Hornissen - Politik - sueddeutsche.de

Wer hat die eigentlich gewählt.
Ein Gesicht sagt alles:
http://www.ksta.de/html/artikel/1256138427758.shtml
__

"10 Jahre Unrechtsregime Bundesrepublik
Deutschland"
Im Namen der BRD-Verbrechen gegen die Menschlichkeit mit Nebenwirkung Tot

Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keinerlei Rechtsberatung dar.
wolliohne ist offline  
Alt 26.10.2009, 10:50   #6
FrankyBoy
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.03.2008
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 5.462
FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Das Manifest der Hornissen

Zitat von wolliohne Beitrag anzeigen
CDU, CSU und FDP werden in den kommenden Jahren einen radikalen Kurswechsel vornehmen. Es geht um die Entsolidarisierung der Gesellschaft. Bisher gilt, wenn auch schon mit Einschränkungen: Die Gemeinschaft hilft den Schwachen. Wenn schwarz-gelb fertig ist wird gelten: Jeder hilft sich selbst, dann ist an alle gedacht.
Koalitionsvertrag - Das Manifest der Hornissen - Politik - sueddeutsche.de
Es braucht halt schon Hornissen um mit Heuschrecken zu können und den Otto-Normalos so richtig die Lebensgrundlagen zu entziehen.

Ich erinnere mich gerade daran, wie unser künftiger Wirtschaftsminister darüber gesprochen hatte, dass die Heuschrecke Flowers enteignet werden würde, durch die verstaatlichung der HRE, die zu dem Zeitpunkt schon mit über 80.000.000.000,00 € Bürgschaften vom Steuerzahler gestützt wurde und ansonsten längst keinerlei Wert mehr hätte.

Wenn es aber darum geht, millionen von Bürgern zu enteignen, dann hat der auf einmal völlig andere Wertvorstellungen - ich denke, wir bekommen da einen Vollkern-Asi als Minister!

Zitat:
Heute ist ein Tag der Unfreiheit, heute wird eine Grundachse verschoben“, geißelte FDP-Fraktionsvize Rainer Brüderle den Gesetzentwurf. Der im Grundgesetz verankerte Schutz des Eigentums gehöre zum Fundament der Marktwirtschaft. Die Enteignung von Investoren sei ein „Tabubruch“. Der Bundesregierung warf Brüderle vor, gangbare Alternativen zur Rettung der HRE gar nicht erst nicht in Betracht gezogen zu haben. Er verwies darauf, dass Bundeswirtschaftsminister Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) in der vergangenen Woche ein Alternativ-Konzept präsentiert habe, dass von den Koalitionären jedoch vom Tisch gewischt worden sei.

Banken: Linke und FDP einig in Wut aufs Enteignungsgesetz - Nachrichten Politik - WELT ONLINE
Komisch, wenn millionen Bürger, etwa durch die Bürgschaften für die HRE oder durch Hartz IV vom Staat enteignet werden, dann kümmert das diesen Volksverräter nicht die Bohne aber wenn es darum geht, einen Milliadär rektal in den Mastdarm zu krichen, dann labert der Typ einen Stuss der kaum noch zu toppen ist!

Liebe Mitstreiter, wir werden in kürze erleben, zu welchen Schandtaten diese Hornissenbande fähig ist, denn dass das nur Ara-Papageien sind, wurde hier an anderen Stellen ja schon häufig genug erwähnt.

Tragisch ist nur, dass durch deren immer asozialere Politik, die gesamte Bevölkerung leiden muss damit einige wenige Akteure, mehr Geld zum verzocken hat - das sind wirklich aberwitzige Vorstellungen für eine Volkswirtschaft und ein Ende der Krise bzw. eine erneute Krise ist so vorprogrammiert.

Ich prognostiziere: Das Wort Volksverräter bekommt in Kürze eine völlig neue Qualität - das liegt daran, dass sich der Bund zu gunsten der Banken massiv verschuldet hat und jetzt nach und nach konsolidieren muss - nur bei deren Vorstellungen darüber, wie es zu refinanzieren ist, sind mit an Sicherheit grenzender Warscheinlichkeit mal wieder wir und die Otto-Normalos diejenigen, die das zahen werden.

Soll ich für eine solche Realität, die sich eine Schweinebande, die sich, ich ddenke Bundesregierung nennt, überhaupt noch Steuern zahlen oder müssten das nicht endlich mal Großkonzerne und Banken angemessen tun?
FrankyBoy ist offline  

Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland