QR-Code des ELO-ForumErwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum)
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > > -> Telepolis-Forum zu Sanktionen: Ähnlichkeiten zum 3. Reich unverkennbar


 

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.09.2009, 17:44   #1
Die Antwort
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Die Antwort
 
Registriert seit: 23.04.2009
Beiträge: 1.141
Die Antwort Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard Telepolis-Forum zu Sanktionen: Ähnlichkeiten zum 3. Reich unverkennbar

Zitat:
Wenn ich mir all diese Informationen einverleibe, wie ich das aus
aktuellem Anlaß die letzten Tage verstärkt getan habe, fühle ich mich
unweigerlich an meine Kenntnisse über den Beginn der Judenverfolgung
und -massentötung erinnert. Auch damals wurde mittels Massenmedien
die Bevölkerung gegen eine Minderheit aufgehetzt, wurden zunehmend
härtere Sanktionen gegen Juden verhängt, die von einer breiten
Bevölkerungsmehrheit tatkräftig unterstützt wurden. Heute sind es die
Arbeitslosen und ALG-II-Empfänger, die dieser von oben verordneten
Massenpsychose hilflos ausgeliefert sind. Wenn dieser Trend anhält –
die zunehmende Drangsalierung und Sanktionierung der ärmsten der
Mittellosen unserer Gesellschaft, die öffentlich verordnete Hetze von
Regierungsmitgliedern, die zunehmende Nähe zu kaum bezahlter
Zwangsarbeit, die zahlreichen Fallen für ALG-II-Bezieher usw.
Ãhnlichkeiten*zum*3.*Reich*unverkennbar | "Materielle*Not*bis*hin*zur*Todesangst" | Telepolis-Artikelforen

Siehe dazu auch "Die Opfer deutscher Sozialgesetze"

Die Opfer « Die Opfer deutscher Sozialgesetzgebung
Die Antwort ist offline  
Alt 25.09.2009, 17:55   #2
mercator
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von mercator
 
Registriert seit: 29.03.2006
Beiträge: 1.231
mercator mercator mercator
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Telepolis-Forum zu Sanktionen: Ähnlichkeiten zum 3. Reich unverkennbar

Das sag ich doch schon lange.
__

Prof. Dr.rer.pol. Michael Wolf: "[...] Vor diesem Hintergrund ist es meines Erachtens durchaus statthaft, die für Hartz4 Verantwortlichen in Politik und Verwaltung zwar nicht unbedingt im verfassungsrechtlichen, aber doch im politischen Sinne als "Verfassungsfeinde" zu bezeichnen, gegen die das Leisten von "Widerstand" nicht nur legitim, sondern auch geboten ist."
mercator ist offline  
Alt 25.09.2009, 18:13   #3
Mario Nette
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Mario Nette
 
Registriert seit: 13.12.2007
Beiträge: 12.346
Mario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Telepolis-Forum zu Sanktionen: Ähnlichkeiten zum 3. Reich unverkennbar

Für mich ist der Vergleich auch im Interesse der Betroffenen weiterhin nicht statthaft. Und ich möchte auch einen Aspekt näher hervorheben, um zu begründen, warum ich so denke.

Zweifellos ist das, was im Dritten Reich passierte schrecklich gewesen. Wir alle kennen das vor allem noch aus Schulzeiten aber auch durch Reportagen etc. Und wie wir angewiedert diese Schilderungen, Zahlen, ... aufnahmen. Wir alle konnten uns das Grauen irgendwie verbildlichen, das Leid nachfühlen. Und doch haben wir es nie am eigenen Leib erfahren. Manche konnten vielleicht das Leid eben nicht nachfühlen. (Denn) auch sie hatten es nie erfahren.

Die Folgereaktionen, die Assoziationen sind oftmals gleich: Es war grausum und hat vielen Leuten den Tod gebracht, aber niemand konnte es ändern, die Geschichtsschreibung beweist es. Punkt, Ende.

Setzen wir das, was jetzt passiert, mit dem, was damals passierte gleich, dann kommen wir ebenfalls recht schnell an dieses Ende. Aspekte der neuerlichen Entwicklung, Besonderheiten, Bedingungen etc. werden dabei einfach zur Seite geschoben, ignoriert und der Grundtenor "Wir können ja eh nichts ändern." stellt sich ein. Und das unter anderen denkbar anderen Umständen.

Daher sollte uns doch vor allem daran gelegen sein, in derartigen Diskussionen das herauszustellen, was eben nicht vergleichbar ist. Z. B. die eigene Betroffenheit, aber auch politische Umstände, ... Angesicht der aktuellen Wirtschaftslage erreichen wir damit sicherlich die Leute mehr als vorher, da immer mehr Leute von den Hartz-Reform ganz direkt betroffen sind, es also am eigenen Leib nachfühlen können, ohne es "nur" von Bildern, Zahlen, ... zu kennen. Plakativ: Das Andersartige ist die Gegenwart. Mindestens.

Mario Nette
__

Im Süden, im Osten, im Norden, im Westen, es sind überall dieselben, die uns verpesten.

Ca' canny!

Ich bin durch Kaufhof gegangen - und das war für mich wie ein Museumsbesuch. (Frank Schwalm)
Fehlende Tagesstruktur? Quatsch! Ich lebe in Gleitzeit.

Bescheiß das Elend!
Wer hat uns verraten? Sozialdemokraten.
Mario Nette ist offline  
Alt 25.09.2009, 18:42   #4
Die Antwort
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Die Antwort
 
Registriert seit: 23.04.2009
Beiträge: 1.141
Die Antwort Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Telepolis-Forum zu Sanktionen: Ähnlichkeiten zum 3. Reich unverkennbar

Danke, genau um solche Diskussionen anzuregen habe ich den Beitrag hier eingestellt.
Die Antwort ist offline  
Alt 25.09.2009, 19:04   #5
Merkur
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Merkur
 
Registriert seit: 28.01.2006
Beiträge: 1.894
Merkur Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Telepolis-Forum zu Sanktionen: Ähnlichkeiten zum 3. Reich unverkennbar

Vergleicht man es mit dem dritten Reich so haben die Leute schon damals nicht zusammen gehalten und sich gewehrt oder sich verteidigt.Deutschland wurde von den Alliierten befreit ! Und als alles vorbei war konnte sich keiner je an die Machenschaften des dritten Reiches erinnern.
H4 ist nicht das d.R. sondern moderner in seiner Form.
Merkur ist offline  
Alt 25.09.2009, 19:46   #6
dr.byrd
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von dr.byrd
 
Registriert seit: 25.11.2007
Beiträge: 2.921
dr.byrd dr.byrd
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Telepolis-Forum zu Sanktionen: Ähnlichkeiten zum 3. Reich unverkennbar

Ein neues Buch gibt einen guten Einblick in die Entwicklung. Damit jeder weiß, was auf uns zukommt.

Zitat:
"ausgesteuert - ausgegrenzt ... angeblich asozial"


[von Anne Allex, Dietrich Kalkan (Hg.)

Im Buch werden Kontinuitäten und Brüche dieser Entwicklung bis hin zu aktuellen Erscheinungen unter den Fragestellungen "Wer ist nützlich?" und "Wer ist minderwertig?" diskutiert. Kulminationspunkt der Beiträge ist die Auseinandersetzung mit dem Wesen des Stigmas "Asozial", das im Prinzip auf diskriminierenden Zuschreibungen fußt.

Im jeweils spezifisch historischen Spannungsfeld der Sozialpolitiken und des (sozialadministrativen) Arbeitszwangs, den dazu benutzten Argumentationen und dem spezifischen Verwaltungshandeln werden unter anderem die geschlechtsspezifische Diskriminierung von Frauen und Mädchen, die Unterdrückung von Heimkindern, die Repression gegen Strafgefangene und die Verfolgung von Bettlern, "Widerständigen" und "Gemeinschaftsfremden" thematisiert.


Asozial
Insgesamt eine interessante Website
dr.byrd ist offline  
Alt 25.09.2009, 20:49   #7
Hungrig
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von Hungrig
 
Registriert seit: 03.06.2008
Beiträge: 238
Hungrig
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Telepolis-Forum zu Sanktionen: Ähnlichkeiten zum 3. Reich unverkennbar

So weit hergeholt ist der Vergleich garnicht, denn im 3.Reich wurden auch sogenannte Asoziale verfolgt und in KZ´s verbracht.

Schon damals wurden diese Leute als "Arbeitsscheue" oder "Widerstandsleister" bezeichnet, es gab "Arbeitsvertragsbrüche", die mit Schutzhaft und "Arbeitserziehungslagern" belohnt wurden.

Genau diese Situation erinnert mich an einen TV-Bericht in dem Antragssteller von ALGII einfach am nächsten Tag mit gepackter Kleidung in ein "Camp" verfrachtet wurden und lernen sollten, wie man sich integriert, Disziplin erlernt usw.. Wir sind nicht weit entfernt von der Vergangenheit

"Transport nach Sachsenhausen"

Zur Aktion "Arbeitsscheu Reich" in Schleswig-Holstein (Juni 1938)

AKENS Informationen 33/34, Marnau: "Transport nach Sachsenhausen"

„Ein Gebot der nationalen Arbeitsdisziplin“.
Die Aktion „Arbeitsscheu Reich“ 1938.

http://kobra.bibliothek.uni-kassel.d...scheuReich.pdf

Man muss es nicht mit den Juden vergleichen, so weit muss man nicht gehen, denn "Wir" wurden damals auch schon stigmatisiert und verfolgt.


Es wird wieder so werden.
Hungrig ist offline  
Alt 25.09.2009, 22:48   #8
Stinkstiefel
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Stinkstiefel
 
Registriert seit: 01.09.2009
Ort: Michelshausen
Beiträge: 238
Stinkstiefel
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Telepolis-Forum zu Sanktionen: Ähnlichkeiten zum 3. Reich unverkennbar

H4 ist Faschismus pur. Es ist, wie zuvor schon gesagt, die moderne Form, eine perverse Art der Weiterentwicklung, die von der Welt so akzeptiert wird, weil die Menschenverachtung und -unterdrückung versteckt ist.

Nach der Wahl geht's weiter. Dann kommt die nächste Srufe. Die radikalen Frontparteien CDU/CSU und FDP sind hochgerüstet und werden alles tun, um das Volk bis zum letzten Tropfen auszusaugen. Egal, ob dann wie immer alles den Bach runtergeht. Intelligenz ist bei denen nicht zu finden.
Stinkstiefel ist offline  
Alt 25.09.2009, 23:10   #9
michel73
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von michel73
 
Registriert seit: 12.02.2006
Ort: Offener Vollzug
Beiträge: 1.287
michel73 michel73
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Telepolis-Forum zu Sanktionen: Ähnlichkeiten zum 3. Reich unverkennbar

Es wird hir in Zukunft nicht anders sein als in anderen Reichen Staaten,und ein Teil davon sind Getthos hohe Kriminalitätsraten und Menschen die in Blechhütten und auf Müllhalden Leben.

Tolle Vorbilder
michel73 ist offline  
Alt 26.09.2009, 07:38   #10
Heinzi1
Gast
 
Benutzerbild von Heinzi1
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Telepolis-Forum zu Sanktionen: Ähnlichkeiten zum 3. Reich unverkennbar

Zitat von dr.byrd Beitrag anzeigen
Asozial
Insgesamt eine interessante Website
Viele wollen einfach nicht begreifen, dass der Faschismus nach 1949 in Deutschland nicht einfach gestorben ist, er lebt weiter, in den Köpfen seelisch verletzter Menschen.

Der Vergleich der heutigen Verfolgungsbetreuung von Hartz IV Empfängern und anderen Menschen, die an den Rand der Gesellschaft gedrängt werden, mit dem Beginn der Verfolgungen damals ist absolut gerechtfertigt, und zwar deshalb:

Zitat:
Was hieß damals "asozial"?
Nach weiteren Buchrecherchen, z.B. von Ernst Klee, Wolfgang Ayaß, Claudia Brunner, Victor Klemperer u.a. waren wir überrascht, welche Menschen alles unter den Begriff "Asozial" im Nationalsozialismus fielen. Bettler, Wanderer, Wohnungslose, Sinti und Roma, Homosexuelle, Prostituierte, "Kleinkriminelle", - das hatten wir bereits gelesen. Es war bekannt, das sie vor und nach 1933 die Ersten gewesen sind, die in Arbeitslager und später in Konzentrationslager eingewiesen wurden.

Das auch Alkoholkranke, Frauen mit Kindern verschiedener Väter, Alleinerziehende, mitunter sogar ihre Kinder, große Familien, die längerfristig von der Fürsorge abhängig waren, im Laufe der Zeit unter dem Sammelbegriff "Asozial" entweder in Kz'sdeportiert wurden oder in sogenannte Heil- und Pflegestätten, war weniger in der Erinnerung.
Gedenken an die verfolgten sogenannten Asozialen im Nationalsozialismus — Marginalisierte

Wehret den Anfängen.
 
Alt 26.09.2009, 08:33   #11
Sparks
Gast
 
Benutzerbild von Sparks
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Telepolis-Forum zu Sanktionen: Ähnlichkeiten zum 3. Reich unverkennbar

Ich halte den Vergleich -nur- mit dem Dritten Reich für falsch.

Faschismus ist nur der Oberbegriff für eine Form des totalitären, politischen Handelns. Man spricht dann davon, dass ein System faschistoid ist oder faschistoide Züge trägt.

Wenn man Vergleiche mit dem Dritten Reich zieht, bewegt man sich auch in der Vergangenheit. Ein Diskutant hat schon folgerichtig darauf hingewiesen, dass, wenn man einen Vergleich heranziehen möchte, auch die aktuelle politische Situation herangezogen werden muss.

Dass sich viele Dinge mit den Dingen von damals sehr ähneln, bedeutet nicht, dass es auch wie damals ist. Denn diese Dinge haben vieles auch mit anderen totalitären Handlungsweisen gemein.

Betrachten wir die Situation von heute.

1.) Das "System" HartzIV
2.) Die Überwachungen von Telefon, Handy und Internet.
3.) Die Begehrlichkeiten, Überwachungen weiter auszubauen.
4.) Der Wunsch, die Bundeswehr im Inneren einsetzen zu können.
5.) Das Politiker dem Willen der Großunternehmen und Konzernen unterliegen

Zu Punkt 4. ist zu sagen, dass eindeutig ersichtlich ist, dass eine Armee, die im Inneren eingesetzt wird, dass Instrumentarium eines totalitären Staates ist.

Ich bitte darum, die Punkte in der Reihenfolge zu analysieren. Dann kommt man zu einem erstaunlichen Schluss.

Ja, es läuft auf einen Totalitarismus hinaus. Und zwar auf einen Wirtschafts-Totalitarismus. Die eigentlich regierenden sind bereits jetzt schon die Konzerne.
 
Alt 26.09.2009, 09:59   #12
Heinzi1
Gast
 
Benutzerbild von Heinzi1
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Telepolis-Forum zu Sanktionen: Ähnlichkeiten zum 3. Reich unverkennbar

Zitat von Sparks Beitrag anzeigen
Ja, es läuft auf einen Totalitarismus hinaus. Und zwar auf einen Wirtschafts-Totalitarismus. Die eigentlich regierenden sind bereits jetzt schon die Konzerne.
So ist es. Und ich finde, da hilft nur noch Totalverweigerung. Und Diskussion darüber, welche Sozial- und sonstige Politik wir wollen. Aber nicht in Parteien. Parteien sind Sammelstellen für Karrieristen. Und die wollen das bestehende Hierarchische System behalten. Egal, was sie reden.
 
Alt 26.09.2009, 11:57   #13
mercator
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von mercator
 
Registriert seit: 29.03.2006
Beiträge: 1.231
mercator mercator mercator
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Telepolis-Forum zu Sanktionen: Ähnlichkeiten zum 3. Reich unverkennbar

Zitat von Sparks Beitrag anzeigen
Faschismus ist nur der Oberbegriff für eine Form des totalitären, politischen Handelns. Man spricht dann davon, dass ein System faschistoid ist oder faschistoide Züge trägt.
Eigentlich nennt man ein faschistisches, totalitäres, politisches Regime eben genau so - faschistisch. Faschistoid meint meist eine Abschwächung, also eine Struktur oder eine Organisation, die ansatzweise faschistische Züge trägt.

Zitat:
Dass sich viele Dinge mit den Dingen von damals sehr ähneln, bedeutet nicht, dass es auch wie damals ist.
Richtig, aber das ist eine Binsenweisheit. Nichts ist genau so wie es "damals" war und nichts wird genau so werden. Das kommt in der Geschichte nur sehr, sehr selten vor. Würde man den Gebrauch von Begriffen so eng sehen, dann würden Begrifflichkeiten außerhalb ihres zeitlichen Kontextes sofort ihre Bedeutung verlieren bzw. man dürfte sie nicht mehr verwenden.

Zitat:
Ich bitte darum, die Punkte in der Reihenfolge zu analysieren. Dann kommt man zu einem erstaunlichen Schluss.

Ja, es läuft auf einen Totalitarismus hinaus. Und zwar auf einen Wirtschafts-Totalitarismus. Die eigentlich regierenden sind bereits jetzt schon die Konzerne.
Absolut richtig, aber nicht so wirklich erstaunlich.
__

Prof. Dr.rer.pol. Michael Wolf: "[...] Vor diesem Hintergrund ist es meines Erachtens durchaus statthaft, die für Hartz4 Verantwortlichen in Politik und Verwaltung zwar nicht unbedingt im verfassungsrechtlichen, aber doch im politischen Sinne als "Verfassungsfeinde" zu bezeichnen, gegen die das Leisten von "Widerstand" nicht nur legitim, sondern auch geboten ist."
mercator ist offline  
Alt 26.09.2009, 12:00   #14
mercator
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von mercator
 
Registriert seit: 29.03.2006
Beiträge: 1.231
mercator mercator mercator
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Telepolis-Forum zu Sanktionen: Ähnlichkeiten zum 3. Reich unverkennbar

Zitat von Heinzi1 Beitrag anzeigen
So ist es. Und ich finde, da hilft nur noch Totalverweigerung. Und Diskussion darüber, welche Sozial- und sonstige Politik wir wollen. Aber nicht in Parteien. Parteien sind Sammelstellen für Karrieristen. Und die wollen das bestehende Hierarchische System behalten. Egal, was sie reden.
Da muß man sich aber schon die Frage stellen, ob eine gesellschaftliche Ordnung ohne ein hierarchisches System überhaupt aufrecht erhalten werden kann. Ich sage mal: nein.
Es kommt vielmehr darauf an, dieses (Macht-)System unter demokratische Kontrolle zu stellen. Und da, wie oben schon jemand bemerkte, die Wirtschaft und die Banken die größte Macht ausüben, sollte hier auch die demokratische Kontrolle am größten sein.
__

Prof. Dr.rer.pol. Michael Wolf: "[...] Vor diesem Hintergrund ist es meines Erachtens durchaus statthaft, die für Hartz4 Verantwortlichen in Politik und Verwaltung zwar nicht unbedingt im verfassungsrechtlichen, aber doch im politischen Sinne als "Verfassungsfeinde" zu bezeichnen, gegen die das Leisten von "Widerstand" nicht nur legitim, sondern auch geboten ist."
mercator ist offline  
Alt 26.09.2009, 12:26   #15
dr.byrd
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von dr.byrd
 
Registriert seit: 25.11.2007
Beiträge: 2.921
dr.byrd dr.byrd
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Telepolis-Forum zu Sanktionen: Ähnlichkeiten zum 3. Reich unverkennbar

Die Seite

http://marginalisierte.de/


ist z.Z. nicht erreichbar. Sollte es am Ansturm auf die Seite liegen, wäre das ja OK
dr.byrd ist offline  
Alt 26.09.2009, 12:45   #16
Kikaka
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Kikaka
 
Registriert seit: 01.04.2008
Beiträge: 3.235
Kikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Telepolis-Forum zu Sanktionen: Ähnlichkeiten zum 3. Reich unverkennbar

http://kobra.bibliothek.uni-kassel.de/bitstream
/urn:nbn:de:hebis:34-2007013116965/3/AktionArbeitsscheuReich.pdf


Zitat:
Da aber zu erwarten sei, daß alle, die lediglich wegen nachgewiesener Arbeitsunwilligkeit unter
den Begriff der „Asozialen“ im Sinne des Grunderlasses zu zäh-[S. 46]len seien, nach
Bekanntwerden der Maßnahmen „sofort Arbeitswilligkeit vortäuschen (würden, d.V.), ohne
aber nach wie vor fruchtbare Arbeit zu leisten“, sei ein „einmaliger,
umfassender und überraschender Zugriff“ erforderlich. Als „Arbeitsscheue“ definierte der Erlaß „Männer im arbeitsfähigen
Lebensalter, deren Einsatzfähigkeit in der letzten Zeit durch amtsärztliches Gutachten
festgestellt worden ist oder noch festzustellen ist, und die nachweisbar in zwei Fällen die ihnen
angebotenen Arbeitsplätze ohne berechtigten Grund abgelehnt oder die Arbeit zwar
aufgenommen, aber nach kurzer Zeit ohne stichhaltigen Grund wieder aufgegeben haben.“15
13 Der Reichsführer-SS und Chef der Deutschen Polizei im Reichsministerium des Innern, B.Nr. S
- PP (II E)-7677/37g, 26.1.1938, in: Erlaßsammlung Vorbeugende Verbrechensbekämpfung, S.
46.
14 Ebenda.
Auf einen groben Klotz gehört ein grober Keil,
in dem Moment wo ein Müntefering sagt :
" Wer nicht arbeitet soll auch nicht essen " , als Präambel zur Zwangs-Bürgerarbeit, in dem Moment ist Rückschau in die Nazi-Modalitäten erste Bürgerpflicht, zumal wenn sich jemand erdreistet das Grundgesetz mit Füßen zu treten

Zitat:
Artikel 12 GG


(1) Alle Deutschen haben das Recht, Beruf, Arbeitsplatz und Ausbildungsstätte frei zu wählen. Die Berufsausübung kann durch Gesetz oder auf Grund eines Gesetzes geregelt werden.

(2) Niemand darf zu einer bestimmten Arbeit gezwungen werden, außer im Rahmen einer herkömmlichen allgemeinen, für alle gleichen öffentlichen Dienstleistungspflicht.

(3) Zwangsarbeit ist nur bei einer gerichtlich angeordneten Freiheitsentziehung zulässig.
- Schon möglich das sich viele so aufrechte Demokraten verwundert die Augen reiben, es ist traurig genug das man zu solchen Vergleichen greifen muß um eine " Verpflichtung zur Gegenleistung "ins rechte Licht zu rücken.
Kikaka ist offline  
Alt 26.09.2009, 12:52   #17
sogehtsnich
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von sogehtsnich
 
Registriert seit: 23.05.2006
Ort: Deutschland
Beiträge: 2.197
sogehtsnich
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Telepolis-Forum zu Sanktionen: Ähnlichkeiten zum 3. Reich unverkennbar

Zitat:
Schon damals wurden diese Leute als "Arbeitsscheue" oder "Widerstandsleister" bezeichnet, es gab "Arbeitsvertragsbrüche", die mit Schutzhaft und "Arbeitserziehungslagern" belohnt wurden.
Eben, Hartz IV ist ja erst mal am Anfang!
Wenn man sich die Sparvorhaben der ReGierung so die nächsten Jahre anschaut, bleibt für Sozialleistungen nichts mehr übrig! Ergo, Wohnkosten gehen auf minimale Pauschalen und die Grundsicherung erhält nur derjenige, der Buckeln geht!
Alle andere dürfen Touris um Essen anbetteln.
Demzufgolge verschärft sich die Situation und wer zuckt, geht ins Lager!
Aber sicher glauben heute noch genug daran, dass ein Robin Hood vom Himmel fällt!
__

Wenn das Böse die Dreistigkeit hat, muß das Gute den Mut haben!
sogehtsnich ist offline  
Alt 26.09.2009, 15:11   #18
ashna
Gast
 
Benutzerbild von ashna
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Telepolis-Forum zu Sanktionen: Ähnlichkeiten zum 3. Reich unverkennbar

Ob man angesichts dieser "Tatsachen" als Deutscher in einem anderen Land um Asyl bitten kann, und einem dies gewährt wird, als politisch Verfolgter?
Dieser Gedanke geht mir immer mehr im Kopf rum, je mehr ich mich mit solcherart Vergleiche befasse.

Damals haben ja auch etliche versucht dem ganzen durch Flucht zu entgehen.
 
Alt 26.09.2009, 16:19   #19
kleine
Elo-User/in
 
Benutzerbild von kleine
 
Registriert seit: 02.06.2009
Ort: Neuland
Beiträge: 713
kleine
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Telepolis-Forum zu Sanktionen: Ähnlichkeiten zum 3. Reich unverkennbar

Das wird erst funktionieren wenn dein Leben direkt bedroht wird. Nachgedacht habe ich darüber aber auch schon.
kleine ist offline  
Alt 26.09.2009, 17:10   #20
ashna
Gast
 
Benutzerbild von ashna
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Telepolis-Forum zu Sanktionen: Ähnlichkeiten zum 3. Reich unverkennbar

Zitat von kleine Beitrag anzeigen
Das wird erst funktionieren wenn dein Leben direkt bedroht wird. Nachgedacht habe ich darüber aber auch schon.
Wieviel Bedrohung soll es denn noch geben?, wenn es nach der Wahl weiter in die Richtung geht wie damals?
Ich fühle mich ja jetzt schon bedroht. Bedroht um meine Gesundheit, bedroht um meine Freiheit, bedroht um mein Leben... auch wenn wir hier keinen Krieg nach Definition des Krieges haben.
 
 

Stichwortsuche
reich, sanktionen, telepolisforum, unverkennbar, Ähnlichkeiten

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Telepolis: Billige Arbeitskräfte in der Sackgasse Die Antwort Archiv - News Diskussionen Tagespresse 3 14.06.2009 22:41
Telepolis: Arme Kinder sind günstiger Tom_ Archiv - News Diskussionen Tagespresse 2 06.09.2008 02:49
Telepolis: Willkommen in Kafkaland Winkeladvokat Archiv - News Diskussionen Tagespresse 4 02.08.2008 10:10
Telepolis:Widersprich nicht, Du Wurm Tom_ Archiv - News Diskussionen Tagespresse 1 22.07.2008 14:56
Telepolis: Arbeit macht krank Teil 1 Tom_ Archiv - News Diskussionen Tagespresse 1 22.07.2008 08:53


Es ist jetzt 21:33 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland