Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > > -> Stadt Bonn: WürgeARGE hier; naives Landei da: wie neppt man eine Stadt?


 

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 22.08.2009, 17:20   #1
Banquo
Redaktion
 
Benutzerbild von Banquo
 
Registriert seit: 17.10.2008
Beiträge: 3.890
Banquo Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard Stadt Bonn: WürgeARGE hier; naives Landei da: wie neppt man eine Stadt?

Die Stadt Bonn hat es drauf. Einerseits betreibt sie eine ARGE, die an vorderster Front steht, wenn es den armen Hilfsbedürftigen an den Kragen gehen soll. Andererseits liefert sie gerade ein super Beispiel ab, wie sich gutmeinende Provinzpolitiker und ihre Hausbänker [kommunale Sparkasse] von windigen Ostasiaten nach Strich und Faden übers Ohr hauen und um zig Millionen erleichtern lassen.

Es könnte ein Drehbuch für einen unterhaltsamen Film sein, wenn es nicht so traurig wäre. Aber am besten lest ihr einen wirklich umfassend geschriebenen und in diesen Details bisher gut recherchierten Bericht in der lokalen Zeitung (die in der Vergangenheit eher selten mit solchen "kritischen" Dingen aufgefallen ist):

World Conference Center Bonn - Die Millionenfalle (22.08.2009) | Bonn | Lokales | General-Anzeiger Online - Bonn

Für den Fall, daß das Teil irgendwie von deren Website verschwinden sollte, stelle ich es nochmal im Klartext hier rein. Für weitere Artikel seht aber am besten bei der Zeitung selbst vorbei.
________________

Zitat:
World Conference Center Bonn - Die Millionenfalle

Wie aus Man Ki Kim, dem "Glücksfall für Bonn", ein Gejagter der Heuschrecken wurde

Von Andreas Boettcher, Ulrich Bumann, Lisa Inhoffen, Bernd Leyendecker, Florian Ludwig, Ulrich Lüke und Delphine Sachsenröder

Bonn. Als Man Ki Kim 2005 Bonn besucht, trifft er auf Stadtobere, die ohne Investoren für das größte Zukunftsprojekt dastehen: Das World Conference Center Bonn (WCCB) soll der nächste Schritt zum Ausbau als UN-City sein und die Stadt noch mehr ins internationale Rampenlicht rücken. Ein weitsichtiger Ansatz.

Auch wenn es seine Kosten nicht selbst einspielt, würden die positiven Wirkungen bis zum letzten Taxifahrer strahlen. In dieser Situation scheint der Himmel SMI Hyundai Corporation zu schicken. Sein "Präsident" Kim baut die Brücke zum großen Ziel. SMI Hyundai Corporation verkörpert den großen Wurf, der jedoch mit etwas beginnt, was man höflich Missverständnis und rückblickend Täuschung nennen könnte.

Quelle siehe oben
Banquo ist offline  
Alt 22.08.2009, 17:39   #2
edy
Redaktion
 
Benutzerbild von edy
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 1.308
edy edy edy edy edy edy
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Stadt Bonn: WürgeARGE hier; naives Landei da: wie neppt man eine Stadt?

Und siehe auch hier:

TP: Wem gehört das Bonner Prestigezentrum?
__

Links, unabhängig, aber freilich parteilich!
________________________________________
Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen
entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen
keinerlei Rechtsberatung dar.
edy ist offline  
Alt 22.08.2009, 17:42   #3
Hungrig->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 03.06.2008
Beiträge: 238
Hungrig
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Stadt Bonn: WürgeARGE hier; naives Landei da: wie neppt man eine Stadt?

Toller Bericht. Wer wohl letzten Endes die Rechnungen zahlt ist klar. Pervers, wie da geschlampt wurde...

Bei einem Antrag auf ALG II wird wohl mehr geprüft als bei den "Großen", Schweinerei, manche sind halt gleicher als gleich.
Hungrig ist offline  
Alt 22.08.2009, 17:46   #4
left
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von left
 
Registriert seit: 22.05.2006
Ort: B. bei Bonn
Beiträge: 1.242
left
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Stadt Bonn: WürgeARGE hier; naives Landei da: wie neppt man eine Stadt?

Zitat von Banquo Beitrag anzeigen
Die Stadt Bonn hat es drauf. Einerseits betreibt sie eine ARGE, die an vorderster Front steht, wenn es den armen Hilfsbedürftigen an den Kragen gehen soll. Andererseits liefert sie gerade ein super Beispiel ab, wie sich gutmeinende Provinzpolitiker und ihre Hausbänker [kommunale Sparkasse] von windigen Ostasiaten nach Strich und Faden übers Ohr hauen und um zig Millionen erleichtern lassen.

Es könnte ein Drehbuch für einen unterhaltsamen Film sein, wenn es nicht so traurig wäre. Aber am besten lest ihr einen wirklich umfassend geschriebenen und in diesen Details bisher gut recherchierten Bericht in der lokalen Zeitung (die in der Vergangenheit eher selten mit solchen "kritischen" Dingen aufgefallen ist):

World Conference Center Bonn - Die Millionenfalle (22.08.2009) | Bonn | Lokales | General-Anzeiger Online - Bonn

Für den Fall, daß das Teil irgendwie von deren Website verschwinden sollte, stelle ich es nochmal im Klartext hier rein. Für weitere Artikel seht aber am besten bei der Zeitung selbst vorbei.
________________
manchmal frage ich mich, ob die Politiker die das zu verantworten haben,
aber leider nicht verantwortlich gemacht werden können,
in ihren Ruhestand oder auch Vorruhestand mit den anderen Beteiligten verbringen,
irgendwo die Partie Monopolie am Strand was weis ich wo, weiterspielen.

Und der Deutsche Michel staunt.
__


Gruß left

Machen...... oder lassen.
left ist offline  
Alt 25.08.2009, 16:14   #5
Banquo
Redaktion
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Banquo
 
Registriert seit: 17.10.2008
Beiträge: 3.890
Banquo Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Stadt Bonn: WürgeARGE hier; naives Landei da: wie neppt man eine Stadt?

Mittlerweile gibt es Teil II und Teil III dieses Affentheaters zu lesen.

WCC: Die Millionenfalle, Teil II (24.08.2009) | Bonn | Lokales | General-Anzeiger Online - Bonn

Zitat:
WCC: Die Millionenfalle, Teil II

Handwerker flüchten, Baugeld fehlt, und zudem pokert Arazim-Chef Gurvitz in der Eigentumsfrage

Bonn. In Bonn herrscht Wahlkampfzeit. Wer wird neuer Oberbürgermeister? Dass der Wahlkampf tobt, wäre eine maßlos übertriebene Beschreibung, gleichwohl gäbe es ein Wahlkampfthema, das die Stadt zum Kochen bringt...

und Teil III:

World Conference Center Bonn: Die Millionenfalle, Teil III (25.08.2009) | Bonn | Lokales | General-Anzeiger Online - Bonn


Zitat:
World Conference Center Bonn: Die Millionenfalle, Teil III

Weil die Stadt Bonn nicht die Zahlung der von Investor Kim zugesagten 40 Millionen Euro abwartete, löste sie eine Lawine negativer Effekte aus

Von Andreas Boettcher, Ulrich Bumann, Rolf Kleinfeld, Bernd Leyendecker, Florian Ludwig, Ulrich Lüke und Delphine Sachsenröder

Bonn. Zu wenige Euros für zu viele Steine. Nun ist das Geld weg, und auf Bonns größter Baustelle rund um das World Conference Center Bonn (WCCB) droht der Stillstand. Stellt man nur Einnahmen und Ausgaben gegenüber, war die Anfangskalkulation eigentlich, wie Experten bestätigen, seriös...

In der Artikelserie werden geung Namen genannt, denen man einiges vorwerfen könnte. Ob auch nur ein einziger sich dafür vor Gericht verantworten muß? Wenn man bedenkt, für welche Kleinigkeiten der Normalbürger ständig belangt wird...
Banquo ist offline  
Alt 01.09.2009, 10:44   #6
wolliohne
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 19.08.2005
Ort: Bonndeshauptstadt
Beiträge: 14.823
wolliohne Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Stadt Bonn: WürgeARGE hier; naives Landei da: wie neppt man eine Stadt?

WCC Bonn,

ein Krimi mit vielen (unschuldigen) städtischen Tätern.

lasst uns zur Sammlung aufrufen um das Denkmal B. Dieckmann doch noch zu retten.
oder wer stellt Strafanzeige gegen unbekannt?

Eklat im Rat: OB bricht Sitzung ab (01.09.2009) | Bonn | Lokales | General-Anzeiger Online - Bonn

http://rheinraum-online.de/
__

"10 Jahre Unrechtsregime Bundesrepublik
Deutschland"
Im Namen der BRD-Verbrechen gegen die Menschlichkeit mit Nebenwirkung Tot

Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keinerlei Rechtsberatung dar.
wolliohne ist offline  
Alt 01.09.2009, 16:38   #7
Banquo
Redaktion
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Banquo
 
Registriert seit: 17.10.2008
Beiträge: 3.890
Banquo Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Stadt Bonn: WürgeARGE hier; naives Landei da: wie neppt man eine Stadt?

Na klar, alle waschen ihre Hände in Unschuld. Und solange nicht das Gegenteil bewiesen ist, hilft es wenig, sich darauf zu konzentrieren.

Vielmehr sollte man sachlich bleiben und konkrete Schritte zu Besserung/Klärung der Lage und des Problems einleiten. Aber genau das scheint mal wieder nicht passiert zu sein.

Stattdessen sind billigste Verzögerungstaktiken eingesetzt worden. Aus den verschiedensten Motiven wird verschleppt, blockiert, geschwiegen etc - die ganze Choose wird weiter kräftig an die Wand gefahren.
Banquo ist offline  
Alt 01.09.2009, 17:38   #8
Martin Behrsing
Redaktion
 
Benutzerbild von Martin Behrsing
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 22.305
Martin Behrsing Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Stadt Bonn: WürgeARGE hier; naives Landei da: wie neppt man eine Stadt?

Es wurde gestern abend überhaupt keine Auskünfte gegeben. Hübner und Friehelm Naujoks waren sehr darum bemüht Anworten zu geben, die keine waren, denn daran hät waren. Selbst auf konkrete Nachfragen kam da nichts. Der Vertreter der Sparkasse KölnBonn berief sich auf das Bankgeheimnis.

Auch die OB gab nur sehr vage Auskünfte. Irgendwelch schriftlichen Antworten wuden wohlweißlich nicht gegeben. Daran hätte man sie festnageln können.
natürlioch muss bei solchen Sachen auch überprüft werden, in wie weit die Verantwortlichen in der Verwaltung an einer möglichen Beihilfe zur Untreue und Betrug absichtlich oder aus Unfähigkeit beteiligt waren. Es geht ja schließlich um die kleinliche Summe von 200 Millionen.
__

Gruß aus dem Rheinland

Martin

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06
IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06
BIC: COLSDE33XXX

Bitte beachten: Telefonate, PNs, E-Mails mit dem Erwerbslosen Forum Deutschland
Martin Behrsing ist offline  
Alt 01.09.2009, 19:22   #9
wolliohne
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 19.08.2005
Ort: Bonndeshauptstadt
Beiträge: 14.823
wolliohne Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Stadt Bonn: WürgeARGE hier; naives Landei da: wie neppt man eine Stadt?

evtl.gibts Heute Abend interessantes(neues) in
WDR Lokalzeit 19.30 Uhr
__

"10 Jahre Unrechtsregime Bundesrepublik
Deutschland"
Im Namen der BRD-Verbrechen gegen die Menschlichkeit mit Nebenwirkung Tot

Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keinerlei Rechtsberatung dar.
wolliohne ist offline  
Alt 02.09.2009, 16:05   #10
Banquo
Redaktion
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Banquo
 
Registriert seit: 17.10.2008
Beiträge: 3.890
Banquo Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Stadt Bonn: WürgeARGE hier; naives Landei da: wie neppt man eine Stadt?

Aus dem heutigen Artikel im General-Anzeiger fand ich besonders diese Stelle interessant:

Die Millionenfalle, Teil VI (02.09.2009) | Bonn | Lokales | General-Anzeiger Online - Bonn

Zitat:
Die Debatte nähert sich nun dem Bereich Verantwortung. Gilles (CDU) erinnert daran: "Im WCCB-Unterausschuss wurde mir gesagt: Stellen Sie keine Fragen, sonst schaden Sie einem Projekt und damit dieser Stadt." Parteikollege Will Breuers, im Hauptberuf Staatsanwalt, sagt zu Dieckmann: "Wenn wir keine Fragen stellen dürfen, dann bitte ich, dass Sie die Gesamtverantwortung übernehmen." Vielleicht kommen einige Fragen jetzt auch zu spät. "Viele Fragen müssen jetzt andere von Amts wegen stellen", sagt Gilles, schlimmste Befürchtungen würden sich bestätigen.

Breuers wird konkreter: Er mache sich "juristische Gedanken, die weniger zivilrechtlicher Natur sind"; man müsse prüfen, ob städtische Mitarbeiter "Beihilfe zu Untreue und Betrug" geleistet hätten. Das ist der Moment, wo die Oberbürgermeisterin das Ende der Fragestunde einleitet. Auf der nachfolgenden Pressekonferenz sagt sie: "Ich werde nicht zulassen, dass Mitarbeitern der Verwaltung Beihilfe zur Untreue und Betrug unterstellt werden." Später wird sich Hauser für die CDU von Breuers Fragestellung distanzieren.
Im Stadtrat sitzt ein ganzer Haufen Juristen. Viele Anwälte, aber auch ein Staatsanwalt. Aber wenn die Fragen ans Eingemachte gehen, dann wird dichtgemacht. Tolle Taktik.
Banquo ist offline  
Alt 03.09.2009, 08:14   #11
wolliohne
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 19.08.2005
Ort: Bonndeshauptstadt
Beiträge: 14.823
wolliohne Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard WCCB,erste Köpfe rollen-Evi Zwiebler schmeisst hin

Keine Projektleiterin, offene Fragen, ein Missverständnis und eine weitere Sondersitzung

OB Dieckmann lässt städtische Projektleiterin Evi Zwiebler gehen

Von Lisa Inhoffen und Florian Ludwig

Bonn. Eigentlich sollte Evi Zwiebler Mittwochabend den Ausschuss für Internationales über den aktuellen Stand in Sachen World Conference Center Bonn (WCCB) informieren. Doch die städtische Projektleiterin für die "Millionenfalle" WCCB kam nicht. Denn zu dem Zeitpunkt war Zwiebler schon keine Projektleiterin mehr.

Ps. Schlämmer kommt es immer!

WCCB: Keine Projektleiterin, offene Fragen, ein Missverständnis und eine weitere Sondersitzung (03.09.2009) | Bonn | Lokales | General-Anzeiger Online - Bonn
__

"10 Jahre Unrechtsregime Bundesrepublik
Deutschland"
Im Namen der BRD-Verbrechen gegen die Menschlichkeit mit Nebenwirkung Tot

Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keinerlei Rechtsberatung dar.
wolliohne ist offline  
Alt 15.09.2009, 14:46   #12
wolliohne
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 19.08.2005
Ort: Bonndeshauptstadt
Beiträge: 14.823
wolliohne Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Stadt Bonn: WürgeARGE hier; naives Landei da: wie neppt man eine Stadt?

nach WDR Meldungen ermittelt inzwischen die Bonner STA,

so langsam dürfte es einsam um die noch OB B.Dieckmann werden!

Die undurchsichtigen Vorgänge beim Bau des internationalen Bonner Kongresszentrums haben die Staatsanwaltschaft auf den Plan gerufen. Es werde aufgrund des Betrugsverdachts zum Nachteil der Stadt Bonn ermittelt, teilte die Stadt am Dienstag (15.09.09) mit.


Seit einiger Zeit hängt die Finanzierung des World Conference Center Bonn in der Schwebe. Aufgrund ausbleibender Zahlungen eines ausländischen Investors droht ein Baustopp. Die Stadt hat inzwischen eine Beraterfirma eingeschaltet, um die Probleme zu bereinigen.
Staatsanwaltschaft untersucht Bonner Kongresszentrum - Nachrichten - WDR.de

PM der Stadt BN:
Stadt Bonn - WorldCCBonn: Stadt unterstützt Staatsanwaltschaft - Städtische Strafanzeige war vorbereitet
__

"10 Jahre Unrechtsregime Bundesrepublik
Deutschland"
Im Namen der BRD-Verbrechen gegen die Menschlichkeit mit Nebenwirkung Tot

Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keinerlei Rechtsberatung dar.
wolliohne ist offline  
Alt 16.09.2009, 09:16   #13
Martin Behrsing
Redaktion
 
Benutzerbild von Martin Behrsing
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 22.305
Martin Behrsing Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Stadt Bonn: WürgeARGE hier; naives Landei da: wie neppt man eine Stadt?

Zitat:
WCCB: Razzia in Bonn,Verdächtige verhaftet

Durchsuchung im Regierungsviertel und im Stadthaus - Staatsanwaltschaft rückt bundesweit mit 70 Polizisten an

Bonn. (ga) In die Affäre um den Bau des Kongresszentrums World Conference Center in Bonn (WCCB) hat sich die Bonner Staatsanwaltschaft am Dienstag mit einem Paukenschlag eingeschaltet: Nach GA-Informationen wurden Young-Ho Hong, Architekt und Generalübernehmer des WCCB, und Geschäftsführer Michael Thielbeer festgenommen aufgrund eines Haftbefehls. Gegen SMI-Hyundai-Chef Man-Ki Kim soll ebenfalls Haftbefehl erlassen worden sein.
WCCB: Razzia in Bonn,Verdächtige verhaftet (16.09.2009) | Bonn | Lokales | General-Anzeiger Online - Bonn
__

Gruß aus dem Rheinland

Martin

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06
IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06
BIC: COLSDE33XXX

Bitte beachten: Telefonate, PNs, E-Mails mit dem Erwerbslosen Forum Deutschland
Martin Behrsing ist offline  
Alt 16.09.2009, 09:21   #14
Martin Behrsing
Redaktion
 
Benutzerbild von Martin Behrsing
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 22.305
Martin Behrsing Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Stadt Bonn: WürgeARGE hier; naives Landei da: wie neppt man eine Stadt?

Ein Krimmi ist nicht so spannend. Jeder ist durch den Bonner Generalanzeiger besser informiert, wie die Stadtverwaltung informiert. Aber wahrscheinlich muss sie auch immer abwarten, bis eine neue Folge im Generalanzeiger erscheit, weil sie selbst völlig hilflos dem Ganzen gegenüber steht.

Zitat:
Die Millionenfalle Teil XII: Sonderkommission des LKA trägt den Namen "Gold"

Krise um das World Conference Center Bonn spitzt sich zu - Staatsanwaltschaft führt in Bonn, Berlin und anderen Städten Razzien durch

Von Dagmar Blesel, Andreas Boettcher, Lisa Inhoffen, Rita Klein, Florian Ludwig, Ulrich Lüke und Wolfgang Wiedlich
Bonn. Die Bagger rollen, räumen Schutt weg. Gelassen beißen zwei Männer mit Helm in ihre Currywürste. Rund um die Baustelle des World Conference Center Bonn (WCCB) dagegen Hektik, Betriebsamkeit, Razzia? Razzia! Im alten Plenarsaal agieren Staatsanwaltschaft und Kriminalpolizei.
Die Millionenfalle Teil XII: Sonderkommission des LKA trägt den Namen Gold (16.09.2009) | Bonn | Lokales | General-Anzeiger Online - Bonn
__

Gruß aus dem Rheinland

Martin

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06
IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06
BIC: COLSDE33XXX

Bitte beachten: Telefonate, PNs, E-Mails mit dem Erwerbslosen Forum Deutschland
Martin Behrsing ist offline  
Alt 13.05.2010, 20:40   #15
Banquo
Redaktion
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Banquo
 
Registriert seit: 17.10.2008
Beiträge: 3.890
Banquo Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Stadt Bonn: WürgeARGE hier; naives Landei da: wie neppt man eine Stadt?

Zitat von Martin Behrsing Beitrag anzeigen
Ein Krimmi ist nicht so spannend.
Das kann man nicht oft genug betonen. Heute ist wieder etwas neues dazu in der Tageszeitung.

Das Journalistenteam des Bonner General-Anzeigers, welches sich seit vielen Monaten mit akribischer Arbeit hinsichtlich des Sumpfes um das verunglückte Prestigeobjekt der früheren Bonner Oberbürgermeisterin und etlicher Stadtratsverordneter bemüht und sehr viel Aufklärung betrieb, hat mittlerweile dafür auch schon Preise ihrer Zunft bekommen.

World Conference Center Bonn: Die Millionenfalle, Teil XXXVI


Der Bericht heute beginnt damit, wie man für knapp € 1.000,- in Delaware, USA, eine GmbH gründet, die keiner kontrolliert und die wunderbar geeignet ist für windige Geschäfte.

Der Bericht zeigt aber auch, wie in der Bundesstadt, welche einerseits
Zitat:
die Buchstaben der Gesetze und Verordnungen im Alltag konsequent anwendet, jedes Fünf-Euro-Bußgeld ihrer Bürger eintreibt oder beim privaten Carport-Bau zentimeterweise Genauigkeit praktiziert.
anderseits Leute beschäftigt, welche kein Problem damit haben, folgendes abzustempeln, abzusegnen oder zu testieren:

Zitat:
die Kanzlei Chung hat für März 2006 rund 980 Stunden à 300 Euro abgerechnet. Ein Monat hat 30 Tage, ein Tag 24 Stunden, aber Rechtsanwälte müssen offenbar nie schlafen. Fazit des Rechnungsprüfungsamtes (RPA): "Dies halten wir für unwahrscheinlich." Trotzdem macht das Städtische Gebäudemanagement (SGB) sein Häkchen. Thielbeer, inzwischen zu Hyundai gewechselt, führt sogar Bruttobeträge (inklusive Mehrwertsteuer) als Eigenkapitalnachweis an, obwohl jede GmbH, also auch die UNCC, die bezahlte Mehrwertsteuer zurückerstattet bekommt. Die RPA-Prüfer halten das für "dreist".

Kims "Berater" Woong Yung An (AWG) erhält vertragsgemäß 20 000 Euro pro Monat. Wer ist Mister An? Der bekam von Kim die Leitung der Hyundai-Libyen-Projekte im Vorhof der Sahara zugeschanzt. Das steht so auch in Ans Vertrag: Libyen, Bonn, Nord-Irak. Etwas leichtsinnig, das so einzureichen. So wird deutlich, dass Kim fremde Projekte mit WCCB-Geld bezahlte. Egal: Das SGB-Häkchen steht. Auch hinter 586 000 Euro für "Security". Fraglich sei, so das RPA, "wie sich zu Beginn eines Projektes Sicherheitskosten von knapp 600 TEUR ergeben können".

Die Regel "Kleinvieh macht auch Mist" kennen auch die Südkoreaner: So werden die Baumrodungskosten (38 368,30 Euro) gleich zweimal abgerechnet, die für den Bauzaun ebenfalls. "Doppelt abgerechnet" wird vieles, selbst Siebenstelliges, etwa von Hongs Baufirma SMI Hyundai Europe (Berlin).
Mittlerweile haben sich 36 Artikel angesammelt, die jederzeit im GA nachzulesen sind. Sehr spannend - und sehr ärgerlich für jeden Bürger. Besonders für Bürger, die sowieso nichts haben und deren Stadt wegen Finanzmangels Leistungen kürzt oder total streicht und die auch als ARGE ständig die kleinen Leute drangsaliert.

Wenn man beim WCCB-Bau mehr aufgepasst hätte... Aber am Ende sieht es womöglich noch so aus, das niemand für das immense Disaster zur Rechenschaft gezogen wird.
__

Banquo ist offline  
 

Stichwortsuche
bonn, landei, naives, neppt, stadt, würgearge

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Umzug in eine andere Stadt Dirk1711 KDU - Umzüge... 7 11.08.2008 21:45
umzug in eine andere stadt suzanna Allgemeine Fragen 16 25.04.2007 19:47
Umzug in eine andere Stadt schielu ALG II 3 30.09.2005 12:27


Es ist jetzt 19:12 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland