QR-Code des ELO-ForumErwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum)
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > > -> Steinmeiers Job-Visionen ernst nehmen

Steinmeiers Job-Visionen ernst nehmen

Archiv - News Diskussionen Tagespresse

 
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 06.08.2009, 00:14   #1
Sancho
Gast
 
Benutzerbild von Sancho
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard Steinmeiers Job-Visionen ernst nehmen

Zitat:
Steinmeiers Konzept ist besser, als viele behaupten Steinmeiers Job-Visionen ernst nehmen Seltsam dümpelt dieser Wahlkampf vor sich hin, der nun angeblich seinem Höhepunkt zustrebt - die allgemeine Wahrnehmung ist eher: Hat er überhaupt begonnen? Meist desinteressiert bis apathisch verfolgen die meisten, was die Parteien tun oder bisher oft auch lassen. Wobei «verfolgen« übertrieben wäre: Die Neugier hält sich in Grenzen. Bezeichnend, dass der Komiker Hape Kerkeling mit seiner Wahlkampf-Parodie als Kanzlerkandidat Horst Schlämmer mehr Schlagzeilen macht als echte, wenn auch weniger witzige Politiker-Auftritte.

Wer den Schaden aktuell sinkender Umfragewerte hat, braucht für den Spott nicht zu sorgen: SPD-Kanzlerkandidat Steinmeier hatte seinen «Deutschlandplan« noch nicht einmal richtig präsentiert, da überzogen Union und FDP das Papier schon mit Häme. Es liegt derzeit im Trend, so richtig draufzuhauen auf den Mann, den die doch zuletzt alles andere als fehlerfreien Demoskopen weit abgeschlagen sehen. «Steinmeier nur knapp über fünf Prozent« stand da gestern etwa über einer Meldung. Wobei es nicht um eine desaströse Umfrage ging, sondern um die Einschaltquote für ein TV-Porträt des Kandidaten. . .

Voreilige Häme der Gegner

Blicken wir auf das, was der SPD-Herausforderer vorschlägt in seinem Konzept. Gewiss: Die Ankündigung ist kühn, binnen eines Jahrzehnts den Rahmen für vier Millionen neue Arbeitsplätze und damit Vollbeschäftigung zu schaffen. Aber hat diese Vision tatsächlich jene herablassende Kritik verdient? Horst Seehofer spricht von «Fantasialand«. Dabei steht auch im Programm der Union, man wolle «Arbeit für alle«. Was, bitte, soll das anderes bedeuten als Vollbeschäftigung? Bei den Details bleiben CDU und CSU da allerdings weitaus vager als die SPD. Der neue Unions-Umfragestar zu Guttenberg bemerkt, die Menschen seien es leid, in Wahlkampfzeiten «mit Versprechen überschüttet zu werden«. Was, bitte, macht denn gerade die CSU, die - ungeachtet seiner Bedenken, die er allerdings nicht durchsetzen konnte - Steuersenkungen verheißt, an die kaum jemand glauben mag? FDP-Generalsekretär Niebel sieht ein «unseriöses Wahlgeschenk«: Als ob ausgerechnet die noch weit höheren Steuersenkungs-Verheißungen der Liberalen, deren Chef nun plötzlich sogar sein Wahlkampfherz für Hartz-IV-Empfänger entdeckt, grundsolide wären.
Steinmeiers Job-Visionen ernst nehmen

Jo, hat der Schreiber recht. Alle Versprechungen der Parteien sind im Grunde genauso unglaubwürdig, die wie von Steinmeier.
 
 

Lesezeichen

Stichwortsuche
ernst, jobvisionen, steinmeiers

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Neue Technologien und Visionen destina Archiv - News Diskussionen Tagespresse 37 21.06.2009 11:31
In Deutschland fehlen Politiker mit Visionen« wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 2 09.02.2009 18:43
Ob das ernst zu nehmen ist? Kaulquappe Soziale Politik / politisches Zeitgeschehen 2 24.10.2008 18:20
Muß ich ABM nehmen..? harzfear Allgemeine Fragen 2 26.03.2008 14:05


Es ist jetzt 10:45 Uhr.

Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland