QR-Code des ELO-ForumErwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum)
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > > -> Firmen Fordern: Deutsche sollen länger arbeiten – für weniger Lohn

Firmen Fordern: Deutsche sollen länger arbeiten – für weniger Lohn

Archiv - News Diskussionen Tagespresse

 
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.08.2009, 09:35   #1
FAR2009
Elo-User/in
 
Benutzerbild von FAR2009
 
Registriert seit: 24.04.2009
Ort: Soziales Niemandsland
Beiträge: 522
FAR2009
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard Firmen Fordern: Deutsche sollen länger arbeiten – für weniger Lohn

Deutsche sollen länger arbeiten – für weniger Lohn
3. August 2009, 06:50 Uhr

Jetzt geht es ans Eingemachte: Der deutsche Mittelstand, Arbeitgeberpräsident Dieter Hundt
und Wirtschaftsexperten fordern Lohnkürzungen – bei weniger Urlaub
und längeren Arbeitszeiten. So sollen die Folgen der Wirtschaftskrise abgefedert
und Arbeitsplätze gesichert werden. Doch es gibt heftigen Widerspruch.

Weiterlesen

Quelle: Welt online



.
__

Wer auf sein Elend tritt, steht höher.
Friedrich Hölderlin
FAR2009 ist offline  
Alt 03.08.2009, 09:38   #2
Sancho
Gast
 
Benutzerbild von Sancho
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Firmen Fordern: Deutsche sollen länger arbeiten – für weniger Lohn

Das Thema haben wir doch schon .....
 
Alt 03.08.2009, 09:45   #3
FAR2009
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von FAR2009
 
Registriert seit: 24.04.2009
Ort: Soziales Niemandsland
Beiträge: 522
FAR2009
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Firmen Fordern: Deutsche sollen länger arbeiten – für weniger Lohn

Ja? Tatsächlich? Na, dann soll´s die Red. wieder löschen.

Wollte mich nicht in dein Ressort einmischen.
__

Wer auf sein Elend tritt, steht höher.
Friedrich Hölderlin
FAR2009 ist offline  
Alt 03.08.2009, 09:45   #4
canigou
Gast
 
Benutzerbild von canigou
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Firmen Fordern: Deutsche sollen länger arbeiten – für weniger Lohn

Zitat von Sancho Beitrag anzeigen
Das Thema haben wir doch schon .....
Du meinst dies hier.
 
Alt 03.08.2009, 09:46   #5
canigou
Gast
 
Benutzerbild von canigou
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Firmen Fordern: Deutsche sollen länger arbeiten – für weniger Lohn

Zitat von FAR2009 Beitrag anzeigen
Wollte mich nicht in dein Ressort einmischen.
Man kann doch ruhig mal Karten neu mischen.
 
Alt 03.08.2009, 09:46   #6
Sancho
Gast
 
Benutzerbild von Sancho
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Firmen Fordern: Deutsche sollen länger arbeiten – für weniger Lohn

Zitat von FAR2009 Beitrag anzeigen
Ja? Tatsächlich? Na, dann soll´s die Red. wieder löschen.

Wollte mich nicht in dein Ressort einmischen.
ist nicht "meins", aber da wurde schon einiges in diesem "Workfare" und anderen Threads gepostet.
 
Alt 03.08.2009, 09:54   #7
ich nu wieder
Gast
 
Benutzerbild von ich nu wieder
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Firmen Fordern: Deutsche sollen länger arbeiten – für weniger Lohn

....Ein Lohnverzicht schütze vor Entlassungen, er mache Arbeit für die Unternehmen billiger und verbessere die Gewinnsituation, sagte der Wirtschaftswissenschaftler Hagen Lesch vom Institut der deutschen Wirtschaft der "Bild"-Zeitung....

Das sagt doch schon wieder alles....
 
Alt 03.08.2009, 10:59   #8
himbeerbrombeer
Neuer Nutzer
 
Benutzerbild von himbeerbrombeer
 
Registriert seit: 31.05.2009
Beiträge: 176
himbeerbrombeer Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Firmen Fordern: Deutsche sollen länger arbeiten – für weniger Lohn

Zitat:
Der Finanzmarkt muss weg, den Kapitalsimus abschaffen.
Ganz genau so ist es. Die einzige Rettung für uns.

Und die Schuldigen zur Abschreckung schwer bestrafen und enteignen.

Und die Zuträger und Jasager dieses mal nicht wieder vergessen!
himbeerbrombeer ist offline  
Alt 03.08.2009, 11:38   #9
druide65
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von druide65
 
Registriert seit: 24.02.2006
Beiträge: 4.676
druide65 druide65 druide65 druide65 druide65
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Firmen Fordern: Deutsche sollen länger arbeiten – für weniger Lohn

Zitat von ich nu wieder Beitrag anzeigen
....Ein Lohnverzicht schütze vor Entlassungen, er mache Arbeit für die Unternehmen billiger und verbessere die Gewinnsituation, sagte der Wirtschaftswissenschaftler Hagen Lesch vom Institut der deutschen Wirtschaft der "Bild"-Zeitung....

Das sagt doch schon wieder alles....

Wie schon in einem anderen Thread erwähnt:

Lohnverzicht in der Krise um die Arbeitsplätze zu retten
Lohnverzicht im Aufschwung um diesen nicht zu gefährden.
Seit Jahren das ewig gleiche Bla Bla...

Und der "nette" Herr Wirtschaftswissenschaftler sollte wohl noch mal die Schulbank drücken(Oder eine Qualifizierungsmaßnahme von BA mitmachen)denn:

Weiteres abrutschen großer Bevölkerungsteile in die Armut gefährdet den sozialen Frieden.Und das ist das Pfund mit dem die Deutsche Wirtschaft in den letzen Jahrzehnten gewuchert hat.

Ganz abgesehen davon....wer nix in der Tasche hat kann nichts konsumieren.
Auch bei den ganzen Pfeffersäcken ist irgendwann der Sättigungsgrad erreicht weil es einfach zu langweilig wird ein viertes Auto zu kaufen oder die dritte Jacht und die ganzen Geschmeide werden der ehrenwerten Gattin auch langsam überdrüssig.
__

Der Sozialismus muß eine Sache der Menschheit sein und darf nicht zur Sache einer Klasse herabgewürdigt werden.
druide65 ist offline  
Alt 03.08.2009, 22:22   #10
Sancho
Gast
 
Benutzerbild von Sancho
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Firmen Fordern: Deutsche sollen länger arbeiten – für weniger Lohn

Zitat:
DGB-Chefökonom Hirschel
Lohnkürzung verschärft die Krise


Weltgeschichtliche Tatsachen ereignen sich immer zweimal. Das erste Mal als Tragödie, das zweite Mal als Farce. In der schwersten Wirtschaftskrise seit 80 Jahren empfehlen uns die ökonomischen Quacksalber ein Rezept, das uns schon einmal direkt in die Katastrophe führte: Weniger Lohn zur Rettung von Jobs.

Der Zeitpunkt ist günstig gewählt. Der Druck auf die Löhne nimmt von Woche zu Woche zu. Noch ist die Krise nicht mit voller Wucht auf dem Arbeitsmarkt angekommen. Mit steigender Arbeitslosigkeit werden Gewerkschaften aber nicht durchsetzungsfähiger.

Wenn die Belegschaften mit dem Rücken zur Wand stehen, sind sie in Lohnfragen leicht erpressbar. Immer mehr unsichere Jobs und die Aussicht auf den Hartz-IV-Armutskeller erhöhen den Lohndruck.
Viele Geschäftsführer und Vorstände versuchen nun mit Lohnsenkungen der Kostenfalle zu entkommen. Diese vermeintlich betriebswirtschaftlich saubere Lösung kann jedoch in der volkswirtschaftlichen Katastrophe enden.

Überall dort, wo es nur eingeschränkten Wettbewerb gibt, senkt der Lohnverzicht nicht die Preise. Die Firmen erhöhen nur ihre Gewinnspanne. So steigen die betrieblichen Eigenmittel. So weit, so gut. Aufgrund des kurzen Geldregens wird aber weder mehr produziert noch mehr investiert. Hierfür braucht es bessere Absatzerwartungen. Bei anhaltend schlechten Geschäftsaussichten, bleiben die neuen Eigenmittel im Geldspeicher.

Mit fortschreitender Zeit nagen aber die Lohnkürzungen an der Kaufkraft. Die Absatzperspektiven verdunkeln sich immer weiter. Die kollektive Talfahrt bei Aufträgen, Umsätzen und Produktion setzt sich fort.

Wo der Wettbewerb noch funktioniert, lassen sinkende Löhne auch die Preise purzeln. Die reale Kaufkraft bleibt erhalten. Doch bevor die neuen Tiefstpreise den Umsatz ankurbeln können, hat die Konkurrenz bereits nachgezogen. Der ursprüngliche Wettbewerbsvorteil schmilzt wie Schnee in der Sonne. Die betriebliche Ertragslage verbessert sich nicht einmal kurzfristig. Löhne und Preise fallen gemeinsam. Die Wirtschaft droht in die Deflation zu rutschen.
DGB-Chefökonom Hirschel: Lohnkürzung verschärft die Krise | Frankfurter Rundschau - Dokumentation & Debatte

jetzt hat es ein Ökonom geschrieben.
 
Alt 04.08.2009, 00:08   #11
Clint
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Clint
 
Registriert seit: 31.10.2005
Ort: Bochum
Beiträge: 803
Clint Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Firmen Fordern: Deutsche sollen länger arbeiten – für weniger Lohn

ICH FORDERE
Firmen sollen mehr liefern für weniger Geld.
Also son Rolce Royce nur unter 10€. Und die Insel in der Aegaeis nur für ne Mark.......
Also mal ganz ehrlich, die Schweinebande nutzt mal wieder die Krise um
Pflöcke ein zu schlagen.

LG

Clint
__

Stellt endlich das Dummschwätzen von "Hinterbänklern" unter Strafe.
Eigentlich sollte hier was über die FDP und ihre Wichtigkeit für die BRD stehen.
Lieber was von Armin Rohde: Die Jobs, um die Die sich drücken, gibts garnicht!
Clint ist offline  
Alt 04.08.2009, 00:19   #12
Woodruff
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Woodruff
 
Registriert seit: 25.06.2006
Beiträge: 2.039
Woodruff
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Firmen Fordern: Deutsche sollen länger arbeiten – für weniger Lohn

Zitat:
"Urlaubsverzicht und Lohnkürzungen unsinnig"

Passau (RPO). Der Wirtschaftsweise Peter Bofinger lehnt im Kampf gegen die Wirtschaftskrise Urlaubsverzicht und Lohnkürzungen ab. Solche Maßnahmen seien unsinnig und steigerten die Arbeitslosigkeit.


Zum Vorschlag der mittelständischen Wirtschaft, die den Verzicht auf einen Urlaubstag als Beitrag der Arbeitnehmer gegen die Krise angeregt hatte, sagte Bofinger der "Passauer Neuen Presse": "Wir haben zu wenig Arbeit und führen Kurzarbeit ein, um die Leute in Beschäftigung zu halten. Wenn sie jetzt länger arbeiten sollten, wäre das kontraproduktiv."

Bofinger nannte die Lohnsenkungsidee von Arbeitgeberpräsident Dieter Hundt einen unsinnigen Vorschlag. 1930 seien in Deutschland die Löhne für Facharbeiter um 20 Prozent gesenkt worden. "Das Ergebnis dieser Politik ist bekannt. Deutschland in den dreißiger Jahren ist ein eindrucksvolles Beispiel, wie man es nicht machen sollte", sagte Bofinger. [...]
Experten streiten: "Urlaubsverzicht und Lohnkürzungen unsinnig" | RP ONLINE
__

"Klar, wenn du schon auf der Titanic fährst, dann stellst du am besten Hein Blöd ans Steuer!" (Bernd Stromberg)
Woodruff ist offline  
Alt 04.08.2009, 21:26   #13
Bienchen
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Bienchen
 
Registriert seit: 09.11.2005
Ort: Sachsen-Anhalt
Beiträge: 547
Bienchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Firmen Fordern: Deutsche sollen länger arbeiten – für weniger Lohn

Deutschland ist ein Land, wo die Arbeitszeit mit am höchsten ist.

In der Krise soll länger gearbeitet werden - Kurzarbeit - Entlassungen - passt nicht zusammen.

In der Krise sollen die Löhne gekürzt und Urlaubstage gestrichen werden. Ist eigentlich auch nicht logisch. Aber betrachte man es von der Seite der Unternehmer ist es logisch. Deren Gewinne schrumpfen und sie werden immer ärmer und ärmer da kann man dem Volk in diesem land schon mal ein Märchen erzählen. Es gibt ja noch so viele, die daran glauben.

Auf der anderen Seite wird aber die Politik auch nicht böse sein.
Weniger Lohn = weniger Arbeitslosengeld!
Weniger Lohn = weniger Beiträge für die Rente = noch weniger Rente im Alter!!

Die Vorteile für die "Großen" liegen doch auf der Hand. Die "Kleinen müssen für alles bezahlen, sogor für deren Raffgier!!!!

Der Kapitalismus in seiner jetzigen Form muss vernichtet werden, sonst vernichtet er uns, da er immer weiter ausufert!!!!!
__

Als Mensch geboren, als Sklave gelebt, am Ende verscharrt!
Bienchen ist offline  
 

Lesezeichen

Stichwortsuche
arbeiten, deutsche, firmen, fordern, lohn, länger, weniger

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Deutsche arbeiten wenig ..... nine82 Archiv - News Diskussionen Tagespresse 9 11.05.2009 21:19
Briefträger sollen länger arbeiten Mario Nette Archiv - News Diskussionen Tagespresse 16 06.05.2009 20:16
Neujahrsansprache der Kanzlerin: Deutsche sollen auf eigene Kraft mehr vertrauen? Martin Behrsing Archiv - News Diskussionen Tagespresse 67 12.01.2009 01:16
Deutsche arbeiten länger als die meisten in der EU Kaulquappe Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 15.09.2008 21:46
Arbeiten für Gottes Lohn ofra Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 26.04.2008 05:12


Es ist jetzt 22:31 Uhr.

Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland