Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > > -> Sozialabbau kein Rezept für Finanzkrise


 

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 22.07.2009, 23:34   #1
Sancho
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard Sozialabbau kein Rezept für Finanzkrise

Zitat:
Gronau - Der Sozialverband VdK Ortsverband Gronau beteiligt sich aktiv an der Aktion des VdK Deutschland zur Bundestagswahl. Mit dem Flugblatt „Gute Besserung”, das die sozialpolitischen Forderungen des VdK in verständlicher und kompakter Form enthält, sollen Politiker und die breite Bevölkerung auf die Positionen des Sozialverbands aufmerksam gemacht werden. Die Hauptforderung des VdK lautet: „Die Finanz- und Wirtschaftskrise darf nicht zu Sozialkürzungen führen.”

„Rentner, Arbeitnehmer, Menschen mit Behinderung, Kranke und Pflegebedürftige haben die Finanz- und Wirtschaftskrise nicht verursacht. Deshalb dürfen sie jetzt auch nicht deren Opfer werden”, erklärte der Vorsitzende des Ortsverbandes Gronau, Bernhard Segbers. Er warnte die Politiker davor, nach den Bundestagswahlen den Rotstift bei Sozialleistungen anzusetzen. Dies wäre ungerecht und falsch. Segbers: „Sozialabbau mindert die Kaufkraft, schwächt die Konjunktur, führt zu mehr Armut und gefährdet den sozialen Zusammenhalt der Gesellschaft.”

.....

Im Vorwort der VdK-Präsidentin Ulrike Mascher heißt es: „Der Sozialverband VdK Deutschland ist parteipolitisch neutral, aber nicht unpolitisch. Er vertritt die sozialpolitischen Interessen seiner 1,4 Millionen Mitglieder sowie die Interessen von 20 Millionen Rentnern, acht Millionen Menschen mit Behinderung, sieben Millionen Menschen, die auf Hartz-IV-Leistungen angewiesen sind, und 2,3 Millionen Pflegebedürftigen mit deren Angehörigen. Diese Bevölkerungsgruppen stellen mehr als die Hälfte der 62 Millionen Wahlberechtigten für die Bundestagswahl 2009. Unsere Forderungen sind mehrheitsfähig, weil sie die Mehrheit der Bevölkerung unmittelbar betreffen. Und gegen die Mehrheit der Bevölkerung lassen sich bekanntlich keine Wahlen gewinnen.“

Deshalb, so ergänzte der Vorsitzende des VdK Gronau Bernhard Segbers in einer Pressemitteilung des VdK Gronau, werde der VdK Parteien und Politiker, die am 27. September für den Bundestag kandidieren, öffentlich mit seinen grundlegenden Forderungen konfrontieren und sie auffordern, dazu Stellung zu nehmen, „damit die Wählerinnen und Wähler wissen, woran sie sind“, wie es wörtlich heißt.
Sozialabbau kein Rezept für Finanzkrise | Borkener Zeitung - Kreis Borken


Da bin ich aber auf die Antworten gespannt.
 
 

Stichwortsuche
finanzkrise, rezept, sozialabbau

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Sozialabbau stoppen. Sozialstaat stärken Sancho Archiv - News Diskussionen Tagespresse 1 23.09.2008 15:41
Kein Zwang zum Sozialabbau wolliohne Soziale Politik / politisches Zeitgeschehen 1 29.05.2008 09:41
Sozialabbau in den Niederlanden a f a Archiv - News Diskussionen Tagespresse 16 02.01.2008 19:42
Was selber tun gegen Sozialabbau Anton Johannes Allgemeine Fragen 8 01.10.2007 20:10
Presse 11.7.06 Gemeinsam gegen Sozialabbau Martin Behrsing Pressemeldungen des Erwerbslosen Forum Deutschland 2 12.07.2006 12:11


Es ist jetzt 14:03 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland