QR-Code des ELO-ForumErwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum)
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > > -> Armut bedroht die Gesellschaft


Armut bedroht die Gesellschaft

Archiv - News Diskussionen Tagespresse

 
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.02.2009, 12:21   #1
ich nu wieder
Gast
 
Benutzerbild von ich nu wieder
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard Armut bedroht die Gesellschaft

Düsseldorf. Die Arbeiterwohlfahrt (AWO) registriert eine Zunahme von Verwahrlosung, Zerfall von Familien, Wut und Gewalt. Folgen der sich ausbreitenden Armut seien das – und Folgen einer gescheiterten Politik.


Die Armut hat nach Ansicht der Arbeiterwohlfahrt in einzelnen Stadtteilen von NRW ein so großes Ausmaß angenommen, dass unsere Demokratie und Gesellschaftsordnung gefährdet sind. 2,1 Millionen Menschen seien in NRW arm; jedes vierte Kind ist von Armut betroffen.



Armut bedroht die Gesellschaft - Rhein-Ruhr - DerWesten
 
Alt 19.02.2009, 13:10   #2
benlisa33
Gast
 
Benutzerbild von benlisa33
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Armut bedroht die Gesellschaft

man muss sich schon wundern wie lange es dort ruhig bleibt ?
 
Alt 19.02.2009, 13:58   #3
Jesaja
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von Jesaja
 
Registriert seit: 14.08.2008
Ort: Hinter den 7 Bergen, bei den 70,000 geistigen Zwergen
Beiträge: 740
Jesaja
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Armut bedroht die Gesellschaft

An sich sehr guter und aufrüttelnder Artikel. selbst wenn die Kritik ausgerechnet aus dem Munde der AWO stammt, die selbst, wie ja bekannt ist, in der Altenpflege zu Hungerlöhnen schuften lässt.
Für mich auch ein gutes Zeichen : der vor einiger Zeit noch neutral besetzte Begriff "neoliberal" ist schon so häufig in die allgemeine Diskussion eingeworfen worden, um ein bestimmtes Denk- und Wirtschaftssystem zu benennen, dass selbst eher Gesellschaftskritik-Desinteressierte das Wort auf der Zunge tragen und ungefähr verstehen, welche Assoziationen mit dem Begriff verbunden sind. Viele "Neoliberale" fühlen sich mittlerweise sogar getroffen, wenn man sie als solche bezeichnet.
Jesaja ist offline  
Alt 19.02.2009, 15:46   #4
wolliohne
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von wolliohne
 
Registriert seit: 19.08.2005
Ort: Bonndeshauptstadt
Beiträge: 14.825
wolliohne Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Daumen hoch AW: Armut bedroht die Gesellschaft

Problem erkannt,ändern wird sich trotzdem nichts !

Der GAU steht unmittelbar bevor und niemand will davon gewusst haben
.

kommt mir irgendwie bekannt vor ?
__

"10 Jahre Unrechtsregime Bundesrepublik
Deutschland"
Im Namen der BRD-Verbrechen gegen die Menschlichkeit mit Nebenwirkung Tot

Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keinerlei Rechtsberatung dar.
wolliohne ist offline  
Alt 20.02.2009, 19:57   #5
Volker
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Volker
 
Registriert seit: 04.06.2006
Beiträge: 1.571
Volker Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Armut bedroht die Gesellschaft

Zitat von wolliohne Beitrag anzeigen
Problem erkannt,ändern wird sich trotzdem nichts !

Der GAU steht unmittelbar bevor und niemand will davon gewusst haben
.

kommt mir irgendwie bekannt vor ?
Pauperismus
der, Begriff des 19. Jahrhunderts für die vorindustrielle Form der
Massenarmut, (durch unzulängliche Wirtschaftspolitik).

siehe Pauperisierung und auch Prekarisierung

Alles bei wikipedia. Da steht alles was man wissen muss um zu verstehen,
das Reichtum und Armut kein Zufall sind sondern einseitig bedingen und
klare Gründe der Entstehung haben.

Volker
Volker ist offline  
Alt 20.02.2009, 20:59   #6
NureineNummer
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von NureineNummer
 
Registriert seit: 15.08.2007
Ort: Bielefeld
Beiträge: 48
NureineNummer
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Reden AW: Armut bedroht die Gesellschaft

Zitat von ich nu wieder Beitrag anzeigen
Düsseldorf. Die Arbeiterwohlfahrt (AWO) registriert eine Zunahme von Verwahrlosung, Zerfall von Familien, Wut und Gewalt. Folgen der sich ausbreitenden Armut seien das – und Folgen einer gescheiterten Politik.


Die Armut hat nach Ansicht der Arbeiterwohlfahrt in einzelnen Stadtteilen von NRW ein so großes Ausmaß angenommen, dass unsere Demokratie und Gesellschaftsordnung gefährdet sind. 2,1 Millionen Menschen seien in NRW arm; jedes vierte Kind ist von Armut betroffen.



Armut bedroht die Gesellschaft - Rhein-Ruhr - DerWesten
Verstehe nur nicht, das die AWO überhaupt so einen Artikel bringen darf!
Wo doch die SPD der Hauptinnhaber ist!
Da hat wohl einer net aufgepasst.
NureineNummer ist offline  
 

Lesezeichen

Stichwortsuche
armut, bedroht, gesellschaft

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ostdeutsche besonders häufig von Armut bedroht Kaleika Archiv - News Diskussionen Tagespresse 6 25.01.2009 18:01
Caritas-Präsident über Armut "Wunde dieser Gesellschaft" Paolo_Pinkel Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 23.12.2008 16:31
Experten sehen bis zu 215.000 Jobs bedroht wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 6 25.11.2008 15:04
Finanzkrise: Beitragseinnahmen der SV bedroht? Martin Behrsing Archiv - News Diskussionen Tagespresse 2 10.10.2008 20:48
Bis 235 000 Menschen von Wohnungsverlust bedroht Cementwut Archiv - News Diskussionen Tagespresse 11 08.11.2007 09:03


Es ist jetzt 20:29 Uhr.

Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland