Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > > -> Der Neoliberalismus liegt im Koma


 

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.02.2009, 15:32   #1
Paolo_Pinkel
Mod.Vorlagen
 
Benutzerbild von Paolo_Pinkel
 
Registriert seit: 02.07.2008
Ort: Freiluft-KZ IV BRD
Beiträge: 12.850
Paolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/in
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Cool Der Neoliberalismus liegt im Koma

Die Finanzkrise macht es überdeutlich: "Der Neoliberalismus ist eigentlich tot." Hirntot müsste es heißen, ein Patient, der im Koma liegt, ohne Chance auf Heilung im Falle einer Wiederbelebung. Aber in der deutschen Politik will man das nicht einsehen. Oder darf man das nicht?
Wäre Neoliberalismus ein Mensch, müsste man ihn als Schwerverbrecher bezeichnen, denn er ist verantwortlich für diese Finanzkrise, ist verantwortlich dafür, dass vor allem in den Ländern der Dritten Welt als Folge seines Zusammenbruchs die Zahl der Hungertoten drastisch steigen wird. Aber der Neoliberalismus ist kein Mensch, sondern eine Ideologie. Eine Ideologie, die von der übergroßen Mehrheit der Menschen von Beginn an skeptisch betrachtet wurde. Aber die Jünger dieser Ideologie verkündeten sie als Heilslehre, die ein Segen für die Menschen sei und ihnen nach einer Übergangszeit ein Leben in Wohlstand und Glück verhieß. Für die Jünger dieser Ideologie traf das auch zu. Zu den Jüngern zählen die INSM, die Bertelsmannstiftung, die Friedrich von Hayek-Stiftung, der Konvent für Deutschland und viele weitere, aber auch die Arbeitgeberverbände wie BDA, BDI, der Dachverband Gesamtmetall, der Bundesarbeitgeberverband Chemie (BAVC) usw., Unternehmensberatungen wie McKinsey, KPMG, PC-Waterhouse, Dr. Roland Berger usw. und natürlich die Banken. Hinzu kamen die die vielen wirtschaftswissenschaftlichen Institute, von denen nicht wenige zu offiziellen Jüngern geweiht worden sind (z. B. das IFO-Institut). Als sei das nicht genug, gab es noch die vielen Laienprediger aus der Politik, die von eigens dazu abgestellten Jüngern (Wirtschaftsweisen) stets mit der aktuellen Litanei der Ideologie gefüttert wurden...


Der Neoliberalismus liegt im Koma.

Gruss

Paolo
__

"Hartz-IV ist die arbeitsmarktpolitische Endlösung der Erwerbslosenfrage." - Ich -
┌∩┐(◣_◢)┌∩┐
Erste Hilfe
>>> EGV
>>> Meldetermin
>>> Antrag

Paolo_Pinkel ist offline  
Alt 01.02.2009, 16:07   #2
Kleeblatt
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 05.03.2008
Beiträge: 2.454
Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Der Neoliberalismus liegt im Koma

"Totgesagte leben besonders lange" - sagt ein altes Sprichwort.

Daher stelle ich mal diesen Link hier ein und wünsche viel Spaß und Nachdenken bei dem Filmchen.

Hintergrundpolitik | Warum überall Geld fehlt | secret.tv
Kleeblatt ist offline  
Alt 01.02.2009, 17:05   #3
hartzhasser
Elo-User/in
 
Benutzerbild von hartzhasser
 
Registriert seit: 04.06.2006
Ort: deutschland
Beiträge: 649
hartzhasser
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Der Neoliberalismus liegt im Koma

wenn der Neoliberalismus im Koma liegt wird es zeit das jemand die Geräte abschaltet.

lg hartzhasser
__

ich bin Rentner
und das ist gut so
hartzhasser ist offline  
Alt 01.02.2009, 18:05   #4
zebulon
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von zebulon
 
Registriert seit: 01.08.2005
Ort: TRIER
Beiträge: 2.633
zebulon
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Der Neoliberalismus liegt im Koma

Zitat:
"Totgesagte leben besonders lange" - sagt ein altes Sprichwort.
Ich leg' mal noch einen drauf und empfehle Bernd Senf und Nicolas Hofer. Das sind sozusagen die "Fabiane" für Fortgeschrittene.

Prof. Bernd Senf - Tiefere Ursachen der Weltfinanzkrise

Nicholas Hofer - Warum die Bankenkrise eine Krise der Geldordnung ist

1/12 Interview: Nicolas Hofer - Prof. Bernd Senf - Geldsystem und Weltfinanzkrise

Ich glaube auch, dass der Neoliberalismus erst dann tot ist, wenn die Protagonisten von der Macht "entsorgt" sind, auf welche Weise auch immer. Am besten aber, in dem soviele wie möglich aufstehen, und deren Spiel nicht mehr mitspielen.
__

"Das Wesen des Faschismus ist es, ein System für schützenswerter zu halten als die darin lebenden Menschen." - ADORNO

"Durch die Aufspaltung der Wähler in das politische Parteiensystem können wir sie dazu bringen, ihre Energie für Kämpfe aufzubrauchen, für Fragen die keinerlei Bedeutung haben." / Montagu Norman, Gouverneur der Bank of England 1920-1944.

"Der schlauste Weg,
Menschen passiv und folgsam zu halten, ist,
das Spektrum akzeptierter Meinungen strikt zu limitieren, aber innerhalb des Spektrums sehr lebhafte Debatten zu erlauben." / Noam Chomsky
zebulon ist offline  
 

Stichwortsuche
koma, neoliberalismus

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Abgesang auf den Neoliberalismus nixmehrzuverlieren Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 25.10.2008 13:23
Partner im Koma, Mietschulden und andere Probleme. Dipi Allgemeine Fragen 18 22.05.2008 18:55
"Kritik des Neoliberalismus" und "Neoliberalismus – Analysen und Alternativen" Mambo Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 16.04.2008 23:07
Neoliberalismus ist wie Aids wolliohne Soziale Politik / politisches Zeitgeschehen 2 30.01.2008 17:37


Es ist jetzt 01:09 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland