Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > > -> «Tafel» schaltet Petitionsausschuss ein


 

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.10.2008, 02:16   #1
Sancho
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard «Tafel» schaltet Petitionsausschuss ein

Zitat:
Würselen. «Machen Sie politischen Druck!» Der eindringliche Appell von Wolfgang Döring im Rathaus war unmissverständlich. Als Mitglied im Vorstand der Würselener «Tafel» berichtete der evangelische Seelsorger der Justizvollzugsanstalt (JVA) Aachen von einem Vorgang, der in Kürze sogar den Petitionsausschuss des Düsseldorfer Landtags beschäftigen wird.

Dabei geht es ums Essen, das gemäß dem Slogan....
«Tafel» schaltet Petitionsausschuss ein - AZ-Web.de
 
Alt 28.10.2008, 02:43   #2
Tom_
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: «Tafel» schaltet Petitionsausschuss ein

Solange die Helfenden nicht begreifen, daß die Not und Verzweiflung politisch gewollt sind, wird auch ihr Kampf gegen die Armut nicht mehr sein, als der Versuch eines Angriffs auf Windmühlenflügel.
 
Alt 28.10.2008, 04:35   #3
Sancho
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: «Tafel» schaltet Petitionsausschuss ein

Man kann doch langsam froh sein, das sich überhaupt jemand um die Ärmsten sorgt. Auch wenn es wie hier nur ein kleiner Protest ist, ist er zumindest einer von vielen, die immer mehr werden. Wenn die Proteste auch der Tafeln immer mehr werden und dazu noch einige kirchliche Verbände auch für eine Verbesserung der Lebensqualitäten sind, dann muss auch langsam mal die Politik anfangen umzudenken.

Von den Betroffenen selbst kommt ja so gut wie nichts (mehr).
 
Alt 28.10.2008, 05:24   #4
Rote Socke->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 17.09.2005
Ort: Bochum
Beiträge: 1.035
Rote Socke Rote Socke
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: «Tafel» schaltet Petitionsausschuss ein

Zitat von Sancho Beitrag anzeigen
. Auch wenn es wie hier nur ein kleiner Protest ist, ist er zumindest einer von vielen, die immer mehr werden. Wenn die Proteste auch der Tafeln immer mehr werden und dazu noch einige kirchliche Verbände auch für eine Verbesserung der Lebensqualitäten sind, dann muss auch langsam mal die Politik anfangen umzudenken.
Die Tafeln verstärken keine Proteste. Sie sind dafür da um größere Proteste zu verhindern.

Zitat von Sancho Beitrag anzeigen
.
Von den Betroffenen selbst kommt ja so gut wie nichts (mehr).
Weil es die Tafel gibt.
__

1989 wurde der Sozialismus abgeschafft...nicht mehr und nicht weniger.
Rote Socke ist offline  
Alt 28.10.2008, 05:41   #5
Sancho
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: «Tafel» schaltet Petitionsausschuss ein

Zitat von Rote Socke Beitrag anzeigen
Die Tafeln verstärken keine Proteste. Sie sind dafür da um größere Proteste zu verhindern.

Ah ja, also sind (mal wieder) die Anderen schuld, das nichts passiert?



Weil es die Tafel gibt.
Ist es nicht so, das die Inis, Gruppen, Foren und "pseudosozialen" lieber ihr eigenes Süppchen kochen wollen, statt sich mal zu überlegen, das man gemeinsam mehr erreicht als alleine (und gegen die Anderen)?

Gerade die Streitereien untereinander, weil "man nicht das sagen hat" oder ähnliches, schrecken doch die Betroffen ab, sich mal zu engagieren. Schlägt die eine Seite vor, etwas zu machen, wollen andere nicht mitmachen, weil sie entweder (plötzlich) was eigenes auf die Beine stellen wollen, oder weil andere "nicht die Führung" haben. Beobachtet man die Szene, dann sieht man nur "Profilierungssüchtige" die sich eher um sich, als um die Sache allgemein kümmern.

Warum sollte sich dann ein Betroffener irgendwo noch engagieren?
 
Alt 28.10.2008, 10:14   #6
Hexe45
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2006
Ort: Rhein-Neckar
Beiträge: 1.782
Hexe45 Hexe45 Hexe45 Hexe45 Hexe45 Hexe45 Hexe45
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: «Tafel» schaltet Petitionsausschuss ein

DIe Tafeln müssen weg.

Rote Socke hat recht die Tafeln verhindern Proteste.

So langsam glaube ich es hackt wohl, jetzt sollen sich die Tafelkunden auch noch um die Abfälle von Strafgefangenen kümmern.

Man muß sich diese Perversität mal auf der Zunge zergehen lassen, jetzt zieht da son scheinheiliger Kuttenträger doch tatsächlich vor den Petitionsausschuß um die Reste von Strafgefangenen einsammeln zu können.

Ich hätte da noch ein paar Vorschläge, dann kann er gleich mit beantragen, daß die Inhalte der Biotonnen nicht mehr kompostiert sondern auch an die Tafeln geliefert wird.

Ich ärgere mich schwarz was die für ein Popanz aufführen. Aber das schlimmste, die graben die ganzen Spendengelder ab.

Die haben eine Promotionabteilung, da können doch sinnvolle Projekte nicht mehr mithalten.

Ich bin jetzt auch dafür, die Lebensmittel bei der Tafel auf den Essensatz von HartzIV anzurechnen.

Vielleicht bringt das die Leute zum Aufwachen.

Denn sonst bekommen in 3 Jahren wohl nur noch die Regelsatz fürs Essen, die zur Tafel einen Weg von mehr als 80km haben.

Wir brauchen keine Tafeln, sondern Beschäftigung für Menschen und zwar derart vergütet, daß die Menschen davon leben können.

Dafür soll sich der Pope einsetzen und nicht für Abfälle aus der JVA.

LG
Hexe
Hexe45 ist offline  
Alt 28.10.2008, 10:38   #7
Jenie
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Jenie
 
Registriert seit: 15.03.2007
Ort: NRW
Beiträge: 2.139
Jenie
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: «Tafel» schaltet Petitionsausschuss ein

Beschäftigung gut vergütet ja. Aber auch ein angemessenes Grundeinkommen, den Vollbeschäftigung mit guter vergütung wird es nie wieder für alle geben. Hartz könnte man prima durch das Bürgergeld für alle ersetzen. Aber ich sehe immer noch nicht wann es kommen könnte.

Das wäre echt super wichtig, damit dieser MIssbrauch an Menschlichen Ressourcen beendet wird.
__

Auch ein Tritt in das Hinterteil, ist ein Schritt nach vorn.
Jenie ist offline  
Alt 28.10.2008, 10:46   #8
Mario Nette
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Mario Nette
 
Registriert seit: 13.12.2007
Beiträge: 12.346
Mario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: «Tafel» schaltet Petitionsausschuss ein

Zitat von Sancho Beitrag anzeigen
Von den Betroffenen selbst kommt ja so gut wie nichts (mehr).
Ja. Ich finde die Reaktion der Benutzer dieses Forums auf den gemeinsamen Aktionstag - hier klicken - auch bezeichnend. Bestimmt kommt als Argument: "Aber bei mir in der Stadt wird doch nichts gemacht.", "Na dann mach was los!"

Mario Nette
__

Im Süden, im Osten, im Norden, im Westen, es sind überall dieselben, die uns verpesten.

Ca' canny!

Ich bin durch Kaufhof gegangen - und das war für mich wie ein Museumsbesuch. (Frank Schwalm)
Fehlende Tagesstruktur? Quatsch! Ich lebe in Gleitzeit.

Bescheiß das Elend!
Wer hat uns verraten? Sozialdemokraten.
Mario Nette ist offline  
Alt 28.10.2008, 12:11   #9
Atlantis
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Atlantis
 
Registriert seit: 18.06.2005
Ort: Wolfsburg /Königslutter
Beiträge: 2.620
Atlantis Atlantis Atlantis
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: «Tafel» schaltet Petitionsausschuss ein

Zitat von Mario Nette Beitrag anzeigen
Ja. Ich finde die Reaktion der Benutzer dieses Forums auf den gemeinsamen Aktionstag - hier klicken - auch bezeichnend. Bestimmt kommt als Argument: "Aber bei mir in der Stadt wird doch nichts gemacht.", "Na dann mach was los!"

Mario Nette

Dann frage ich mich warum so viele Klagen beim Sozialgericht Landen, wenn doch nichts von Hartz 4 Empfänger gemacht wird. Und warum die CDU/CSU SPD mit der Neuausrichtung des SGB Angesch ...kommt.
Kann es sein das zu viel von uns Hartzer beim Sozialgericht Gemacht wird, oder noch schnell vor der Wahl 2009 die Schweinereien durchsetzen da ja nicht so sicher ist wer noch mit wem an der Macht ist.
Jeder kämpft eben auf seiner Bescheiden art aber sagen es lohnt nicht ihr macht ja so wie so nichts ist doch nur dämliches Gelabter, um dem Gegner noch zu zuarbeiten.
Solche Sprüche sollen uns glauben machen es würde sich nicht lohnen
zu kämpfen.
Atlantis ist offline  
Alt 28.10.2008, 13:01   #10
Debra
Elo-User/in
 
Registriert seit: 24.03.2007
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.935
Debra
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: «Tafel» schaltet Petitionsausschuss ein

Zitat von Hexe45 Beitrag anzeigen
Ich ärgere mich schwarz was die für ein Popanz aufführen. Aber das schlimmste, die graben die ganzen Spendengelder ab.

Die haben eine Promotionabteilung, da können doch sinnvolle Projekte nicht mehr mithalten.

Ich bin jetzt auch dafür, die Lebensmittel bei der Tafel auf den Essensatz von HartzIV anzurechnen.

Vielleicht bringt das die Leute zum Aufwachen.

Denn sonst bekommen in 3 Jahren wohl nur noch die Regelsatz fürs Essen, die zur Tafel einen Weg von mehr als 80km haben.

Wir brauchen keine Tafeln, sondern Beschäftigung für Menschen und zwar derart vergütet, daß die Menschen davon leben können.

Dafür soll sich der Pope einsetzen und nicht für Abfälle aus der JVA.

LG
Hexe
Richtig. Nur befürchte ich, dass es Regelung 80km nicht geben wird. Die Tafel ruft doch schon nach Mietzuschüssen "der Stadt" oder "Lebensmittelzukäufen" (natürlich von der Stadt finanziert), weil's nicht mehr reicht. Wer oder was ist die Stadt und woher bekommt die Stadt ihr Geld? - Unter anderem aus den KdU, um die sie Hartzer beschei*st, weshalb man dann einen Teil der Miete vom RS bezahlen muss... dann reicht's nicht mehr für's Essen, also muss man zur Tafel... die statt der Hartzer Mietzuschüsse aus Steuern verlangt (und wohl irgendwann bekommen wird)... Trotzdem merken die Tafelgeher immer noch nicht, dass die Tafel lediglich die Sozialleistungen umverteilen will... und zwar in ihre Taschen.
Debra ist offline  
Alt 28.10.2008, 13:10   #11
Mario Nette
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Mario Nette
 
Registriert seit: 13.12.2007
Beiträge: 12.346
Mario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: «Tafel» schaltet Petitionsausschuss ein

@Atlantis
Solidarität drückt sich ganz sicher nicht darin aus, für seine kleine Geldbörse zu klagen. Warum? Darum: Einzelfallentscheidungen. "Allein machen sie dich ein.", so einfach ist das. Als Beispiel: Gehst du allein zur ARGE, hast du eben Pech. Gehst du mit dem Elo als Beistand zur ARGE, wie das ja in Köln/Bonn regelmäßig gemacht wird, hast du eben kein Pech.

Mario Nette
__

Im Süden, im Osten, im Norden, im Westen, es sind überall dieselben, die uns verpesten.

Ca' canny!

Ich bin durch Kaufhof gegangen - und das war für mich wie ein Museumsbesuch. (Frank Schwalm)
Fehlende Tagesstruktur? Quatsch! Ich lebe in Gleitzeit.

Bescheiß das Elend!
Wer hat uns verraten? Sozialdemokraten.
Mario Nette ist offline  
Alt 28.10.2008, 16:00   #12
Sancho
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: «Tafel» schaltet Petitionsausschuss ein

Zitat von Hexe45 Beitrag anzeigen
DIe Tafeln müssen weg.

Rote Socke hat recht die Tafeln verhindern Proteste.

So langsam glaube ich es hackt wohl, jetzt sollen sich die Tafelkunden auch noch um die Abfälle von Strafgefangenen kümmern.

Man muß sich diese Perversität mal auf der Zunge zergehen lassen, jetzt zieht da son scheinheiliger Kuttenträger doch tatsächlich vor den Petitionsausschuß um die Reste von Strafgefangenen einsammeln zu können.

Ich hätte da noch ein paar Vorschläge, dann kann er gleich mit beantragen, daß die Inhalte der Biotonnen nicht mehr kompostiert sondern auch an die Tafeln geliefert wird.

Ich ärgere mich schwarz was die für ein Popanz aufführen. Aber das schlimmste, die graben die ganzen Spendengelder ab.

Die haben eine Promotionabteilung, da können doch sinnvolle Projekte nicht mehr mithalten.

Ich bin jetzt auch dafür, die Lebensmittel bei der Tafel auf den Essensatz von HartzIV anzurechnen.

Vielleicht bringt das die Leute zum Aufwachen.

Denn sonst bekommen in 3 Jahren wohl nur noch die Regelsatz fürs Essen, die zur Tafel einen Weg von mehr als 80km haben.

Wir brauchen keine Tafeln, sondern Beschäftigung für Menschen und zwar derart vergütet, daß die Menschen davon leben können.

Dafür soll sich der Pope einsetzen und nicht für Abfälle aus der JVA.

LG
Hexe
Du kannst zwar die Tafeln abschaffen, aber gewonnen würde dadurch nichts.

Du kannst die Leute nicht zum "Aufstand" zwingen.
 
Alt 28.10.2008, 16:38   #13
Clint->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 31.10.2005
Ort: Bochum
Beiträge: 803
Clint
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: «Tafel» schaltet Petitionsausschuss ein

Zitat von Sancho Beitrag anzeigen
Du kannst die Leute nicht zum "Aufstand" zwingen.
Genau,
wenn man nordeuropäisch sozialisiert ist, ist nix mit Revolte. Warum gabs nie einen Aufstand im KZ? Wenne eh tot bist is doch dann egal.....aber vl.
und dann und vl. und noch gehts ja irgendwie..
In Lateinamerika sind Knastrevolten an der Tagesordnung. Aber die sind auch anders sozialisiert.
Also alle Hobbyrevoluzer ab nach Chile und hasta la victoria siempre.
Viel Glück dabei.


Gruß

Clint

Ich hab das mit der Revolution hier schon vor Jahren als zwecklos erkannt und aufgegeben.
Mach Dein Sach, helf noch Deinem Kumpel und den Rest kannse eh vergessen. Hat schon Eklesiastes (Salomo) erkannt.
__

Stellt endlich das Dummschwätzen von "Hinterbänklern" unter Strafe.
Eigentlich sollte hier was über die FDP und ihre Wichtigkeit für die BRD stehen.
Lieber was von Armin Rohde: Die Jobs, um die Die sich drücken, gibts garnicht!
Clint ist offline  
Alt 28.10.2008, 19:20   #14
Hexe45
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2006
Ort: Rhein-Neckar
Beiträge: 1.782
Hexe45 Hexe45 Hexe45 Hexe45 Hexe45 Hexe45 Hexe45
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: «Tafel» schaltet Petitionsausschuss ein

Zitat von Sancho Beitrag anzeigen
Du kannst zwar die Tafeln abschaffen, aber gewonnen würde dadurch nichts.

Du kannst die Leute nicht zum "Aufstand" zwingen.

Wag es nicht noch einmal mir so etwas zu unterstellen, sonst lernste mich kennen.
Hexe45 ist offline  
Alt 28.10.2008, 19:23   #15
Sancho
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: «Tafel» schaltet Petitionsausschuss ein

Zitat von Hexe45 Beitrag anzeigen
Wag es nicht noch einmal mir so etwas zu unterstellen, sonst lernste mich kennen.
 
Alt 28.10.2008, 19:24   #16
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.182
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: «Tafel» schaltet Petitionsausschuss ein

Oh weia, Drohungen sind sicher das richtige Argument
Und ein Beispiel dafür warum man hier nicht drei Leute zusammenbekommt die sich zusammentun würden
Arania ist offline  
Alt 28.10.2008, 19:26   #17
Gaestin
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 10.01.2007
Beiträge: 1.332
Gaestin Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: «Tafel» schaltet Petitionsausschuss ein

Zitat von Clint Beitrag anzeigen
Genau,
Warum gabs nie einen Aufstand im KZ?
ein durch keinerlei Sachkenntnis getrübtes Urteil.
Bitte lies mal einiges an KZ-Literatur, bevor Du solche
Beleidigungen der Leidenden von Dir gibst.
Gaestin ist offline  
Alt 28.10.2008, 19:33   #18
Hexe45
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2006
Ort: Rhein-Neckar
Beiträge: 1.782
Hexe45 Hexe45 Hexe45 Hexe45 Hexe45 Hexe45 Hexe45
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: «Tafel» schaltet Petitionsausschuss ein

Zitat von Arania Beitrag anzeigen
Oh weia, Drohungen sind sicher das richtige Argument
Und ein Beispiel dafür warum man hier nicht drei Leute zusammenbekommt die sich zusammentun würden
ich lasse mir eben nichts unterstelen und du siehst was damit erreicht wurde, daß sogar KZ Insassen verunglimpft werden.
Außerdem war das jetzt nur die Spitze des Eisberges

LG
Hexe
Hexe45 ist offline  
Alt 28.10.2008, 19:47   #19
Sancho
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: «Tafel» schaltet Petitionsausschuss ein

Zitat von Hexe45 Beitrag anzeigen
ich lasse mir eben nichts unterstelen und du siehst was damit erreicht wurde, daß sogar KZ Insassen verunglimpft werden.
Außerdem war das jetzt nur die Spitze des Eisberges

LG
Hexe
ich habe keine Vergleiche mit KZ-Insassen gemacht.

Außerdem, wenn die Regelsätze so erhöht werden würden, das sich jeder ausreichend und auch gesund ernähren könnte, würden die Tafeln überflüssig werden.(mal dahingestellt, ob das Zeug gesund ist oder nicht).

Also wäre das

Zitat:
Die Tafeln müssen weg
überflüssig.

Und das

Zitat:
Rote Socke hat recht die Tafeln verhindern Proteste
hätte bei einer Erhöhung der RS auch eine "verhinderung der Proteste" zur Folge.

Also, wenn Du gegen Tafeln oder anderes bist, dann sorge erstmal dafür, das es den Betroffenen gut oder besser geht, denn einfach nach einem Verbot zu schreien ohne dafür woanders einen Ausgleich zu machen, wird trotzdem nichts ändern.
 
Alt 28.10.2008, 20:28   #20
Rote Socke->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 17.09.2005
Ort: Bochum
Beiträge: 1.035
Rote Socke Rote Socke
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: «Tafel» schaltet Petitionsausschuss ein

da sieht mans wieder:
"Man beißt nicht in die Hand, die ihn füttert"

Oder besser:
"Der Deutsche beißt nicht in die Hand, von der er meint ihn zu füttern"

500 000 000 000€ und Tafeln. Das passt nicht
__

1989 wurde der Sozialismus abgeschafft...nicht mehr und nicht weniger.
Rote Socke ist offline  
Alt 28.10.2008, 21:21   #21
Debra
Elo-User/in
 
Registriert seit: 24.03.2007
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.935
Debra
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: «Tafel» schaltet Petitionsausschuss ein

Zitat von Sancho Beitrag anzeigen
ich habe keine Vergleiche mit KZ-Insassen gemacht.

Außerdem, wenn die Regelsätze so erhöht werden würden, das sich jeder ausreichend und auch gesund ernähren könnte, würden die Tafeln überflüssig werden.(mal dahingestellt, ob das Zeug gesund ist oder nicht).

Also wäre das

überflüssig.

Und das

hätte bei einer Erhöhung der RS auch eine "verhinderung der Proteste" zur Folge.

Also, wenn Du gegen Tafeln oder anderes bist, dann sorge erstmal dafür, das es den Betroffenen gut oder besser geht, denn einfach nach einem Verbot zu schreien ohne dafür woanders einen Ausgleich zu machen, wird trotzdem nichts ändern.
Ohne Proteste einer großen Anzahl von Betroffenen keine RS-Erhöhung. Und wieso muss Hexe dafür sorgen, dass es den Betroffenen "besser" geht? Anstatt zur Tafel zu rennen, und mal darüber nachzudenken, was sie damit anrichten... wie oben von mir beschrieben... könnten die ja genauso wie wir eine RS-Erhöhung fordern, oder? - Aber nein, Du verlangst, dass hier andere dafür sorgen sollen, dass die Leute einen höheren RS bekommen. Ich glaube nicht, dass es Hexe oder Rote Socke darum geht, Proteste zu verhindern, von daher ist Deine Argumentation Schwachfug.
Debra ist offline  
Alt 28.10.2008, 21:59   #22
Sancho
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: «Tafel» schaltet Petitionsausschuss ein

Zitat von Debra Beitrag anzeigen
Ohne Proteste einer großen Anzahl von Betroffenen keine RS-Erhöhung. Und wieso muss Hexe dafür sorgen, dass es den Betroffenen "besser" geht? Anstatt zur Tafel zu rennen, und mal darüber nachzudenken, was sie damit anrichten... wie oben von mir beschrieben... könnten die ja genauso wie wir eine RS-Erhöhung fordern, oder? - Aber nein, Du verlangst, dass hier andere dafür sorgen sollen, dass die Leute einen höheren RS bekommen. Ich glaube nicht, dass es Hexe oder Rote Socke darum geht, Proteste zu verhindern, von daher ist Deine Argumentation Schwachfug.
Was Du geschrieben hast, kann ich auch als "Schwachfug" abtun.

Mir wirfst Du vor, das ich "von anderen verlange" das sie etwas machen sollen, gleichzeitig verlangst Du von den Betroffenen, das sie etwas machen sollen, was machst Du?

Hier wird sich mit (halbswegs) vollen Bäuchen an den PC gesetzt und nach der Abschaffung der Tafeln gerufen, gleichzeitig diejenigen, die die Tafeln besuchen als "Unterstützer" beschimpft.

Gehts noch?

Wann begreift Ihr eigentlich mal, das es das System und nicht die Tafeln sind, die man "bekämpfen" soll? Mit klugen Sprüchen oder dem Angriff auf die dortigen Besucher erreicht Ihr garnichts. Stellt Euch doch mal selbst bei solchen Tafeln hin und beobachtet oder bedient die Leute selbst?

Ich habs im August für 2 Wochen gemacht, ehrenamtlich und dann wurde sogar mir die psychische Belastung zu heftig.

Ja, es werden immer mehr

Ja, es gibt immer wieder Leute, die weinend vor der Ausgabe stehen, weil sie entweder nicht mehr genug zum essen haben, oder psychisch schon so weit unten kommen, das an "Widerstand" gar nicht mehr zu denken ist, sie sind meistens nur noch froh, das sie überhaupt noch leben "dürfen"

Ja, es sind auch Leute, die sich teilweise nicht mehr trauen, in die Öffentlichkeit zu gehen, weil die Gesellschaft (auch Du) und die Medien immer wieder auf ihnen herumhacken, manche standen schon kurz vor dem Suizid, wenn da nicht eine Gemeinschaft wäre, die sich auch beim warten an der Ausgabe gegenseitig helfen würde.

Viele der Ehrenamtlichen gehen nach ein paar Tagen oder Wochen, weil sie
das Elend, das durch die Politik verursacht wurde, nicht mehr ertragen konnten. Manche Ehrenamtliche gehen auch einkaufen und Spenden die Sachen entweder der Tafel oder einigen Hilfebedürftigen, die sie schon länger kennen.

Und dann redest Du von Protesten und diskriminierst schon diejenigen, die keine andere Wahl haben, als dorthin zu gehen oder?

Mach das selbst mal, dann gehst Du mit diesem Thema anders um!!!!!


Deswegen werde ich mich auch nicht mehr an solchen "Diskussionen" beteiligen.
 
Alt 28.10.2008, 22:06   #23
FrankyBoy
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.03.2008
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 5.462
FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: «Tafel» schaltet Petitionsausschuss ein

Ich finde alleine schon den Umstand, dass im Jahre 2008 überhaupt Menschen dazu genötigt werden zur Tafel zu gehen, nicht Atr. 1 GG.-konform sondern dieses ist für mich, ein glasklarer Verstoß gegen die Menschenwürde.

Da ich beruflich sehr viel unterwegs bin und sich mein Blick für "notleidende Menschen" verschärft hat, habe ich nicht nur die "hoffnungslosen" Blicke der Menschen vor den Tafeln gesehen sondern auch Menschen beobachtet, wie sie Mülleimer durchsucht haben um nach Nahrung etc. zu suchen - dass ist für mich eine neue Qualität in Deutschland, die ich nicht tatenlos hinnehmen werde!

Eine Verdoppelung der Hartz-IV-Regelsätze würde dem Steuerzahler etwa 10 Mrd. € kosten - also gerade zu ein Taschengeld, verglichen mit dem "Rettungspaket" für die Finanzinstitute und die Hartz-IV-Betroffenen täten der deutschen Wirtschaft in mehrfacher Hinsicht viel mehr Gutes, als es Hirnlose Banker überhaupt je tun könnten - sie würden nämlich die Binnenkunjunktur massiv beflügeln und somit eines der besten Rezepte gegen die Finanzmarktkriese - ich schreibe hier schon über eine Wletwirtschaftskrise - sein und das aus folgenden Gründen:

1. Würde ein 702,-- € + KdU dazu führen, dass endlich eträgliche Mindestlöhne realisiert werden müssen.
2. Endlich die Binnenkonjunktur in einem Maße anspringen wird, dass auch kleine- und mittlere Betriebe, die lediglich im Binnenmarkt tätig sind Personal benötigen werden.

Wenn es nun noch gelänge, dass die Konzerne endlich mal einen "vernünftigen Steuerbeitrag" entrichten und sich nicht durch 96.000 Steuervorschriften armrechnen können, dann hätten wir viele Probleme gelöst - zu Sozialversicherungsbeiträgen (warum gibt es überhaupt Beitragsbemessungsgrenzen etc.) schreibe ich an anderer Stelle noch weiteres...
FrankyBoy ist offline  
Alt 28.10.2008, 22:38   #24
Debra
Elo-User/in
 
Registriert seit: 24.03.2007
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.935
Debra
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: «Tafel» schaltet Petitionsausschuss ein

Zitat von Sancho Beitrag anzeigen
Was Du geschrieben hast, kann ich auch als "Schwachfug" abtun.

Mir wirfst Du vor, das ich "von anderen verlange" das sie etwas machen sollen, gleichzeitig verlangst Du von den Betroffenen, das sie etwas machen sollen, was machst Du?

Hier wird sich mit (halbswegs) vollen Bäuchen an den PC gesetzt und nach der Abschaffung der Tafeln gerufen, gleichzeitig diejenigen, die die Tafeln besuchen als "Unterstützer" beschimpft.

Gehts noch?
Und Du sitzt hier "mit vollem Bauch" und beschimpfst die User hier, sie mögen was tun, alldieweil Du hier 24/7 Std. postest. Geht's noch?

Zitat von Sancho Beitrag anzeigen
Wann begreift Ihr eigentlich mal, das es das System und nicht die Tafeln sind, die man "bekämpfen" soll? Mit klugen Sprüchen oder dem Angriff auf die dortigen Besucher erreicht Ihr garnichts. Stellt Euch doch mal selbst bei solchen Tafeln hin und beobachtet oder bedient die Leute selbst?
Wann begreifst Du, dass die Tafeln uns unsere Sozialleistungen wegnehmen wollen?!

Zitat von Sancho Beitrag anzeigen
Manche Ehrenamtliche gehen auch einkaufen und Spenden die Sachen entweder der Tafel oder einigen Hilfebedürftigen, die sie schon länger kennen.
Fein. Dann brauchen wir und unsere Sozialverbände ja nicht nach höhren RS zu rufen..

Zitat von Sancho Beitrag anzeigen
Und dann redest Du von Protesten und diskriminierst schon diejenigen, die keine andere Wahl haben, als dorthin zu gehen oder?

Mach das selbst mal, dann gehst Du mit diesem Thema anders um!!!!!


Deswegen werde ich mich auch nicht mehr an solchen "Diskussionen" beteiligen.
Schön. Ich diskriminiere niemanden, ich mache darauf aufmerksam, dass nun anstatt der Betroffenen die Tafel nach Steuergeldern ruft. Da wär uns aber echt allen geholfen, wenn dann demnächst die Tafel UNSERE Regelsätze fürs Essen "verwaltet" und wir statt Geld Biomüll bekommen werden! Geht's noch diskriminierender als ALGII-Empfänger erst zu 3. Klasse-Arbeitnehmen zu machen und dann an Läden zu verweisen, wo "normale" Menschen NICHT einkaufen können?!
Kein Mensch hätte was gegen die Tafeln, wenn diese tatsächlich NUR Spenden einsammeln und verteilen würden... aber nach dem Gleichheitsprinzip an ALLE und nicht noch dazu beitragen, Hartzer noch mehr aus dem normalen Leben zu verdrängen und damit mitverantwortlich ist, dass diese Menschen total fertig sind!
Im Übrigen musste ich in 2006 selbst von nur 280,-- EUR/Monat leben, weil ich um einen Teil der mir rechtmäßig zustehenden KdU von der ARGE betrogen wurde und davor mit zwei Personen von 780,-- EUR (Miete ging noch runter), dazu wurde ich ohne Ende von der ARGE schikaniert, also erzähl mir nichts von Elend, denn ich kenne Elend persönlich!
Debra ist offline  
Alt 28.10.2008, 22:39   #25
Hexe45
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2006
Ort: Rhein-Neckar
Beiträge: 1.782
Hexe45 Hexe45 Hexe45 Hexe45 Hexe45 Hexe45 Hexe45
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: «Tafel» schaltet Petitionsausschuss ein

Zitat von Sancho Beitrag anzeigen
Was Du geschrieben hast, kann ich auch als "Schwachfug" abtun.

Mir wirfst Du vor, das ich "von anderen verlange" das sie etwas machen sollen, gleichzeitig verlangst Du von den Betroffenen, das sie etwas machen sollen, was machst Du?

Hier wird sich mit (halbswegs) vollen Bäuchen an den PC gesetzt und nach der Abschaffung der Tafeln gerufen, gleichzeitig diejenigen, die die Tafeln besuchen als "Unterstützer" beschimpft.

Gehts noch?

Wann begreift Ihr eigentlich mal, das es das System und nicht die Tafeln sind, die man "bekämpfen" soll? Mit klugen Sprüchen oder dem Angriff auf die dortigen Besucher erreicht Ihr garnichts. Stellt Euch doch mal selbst bei solchen Tafeln hin und beobachtet oder bedient die Leute selbst?

Ich habs im August für 2 Wochen gemacht, ehrenamtlich und dann wurde sogar mir die psychische Belastung zu heftig.

Ja, es werden immer mehr

Ja, es gibt immer wieder Leute, die weinend vor der Ausgabe stehen, weil sie entweder nicht mehr genug zum essen haben, oder psychisch schon so weit unten kommen, das an "Widerstand" gar nicht mehr zu denken ist, sie sind meistens nur noch froh, das sie überhaupt noch leben "dürfen"

Ja, es sind auch Leute, die sich teilweise nicht mehr trauen, in die Öffentlichkeit zu gehen, weil die Gesellschaft (auch Du) und die Medien immer wieder auf ihnen herumhacken, manche standen schon kurz vor dem Suizid, wenn da nicht eine Gemeinschaft wäre, die sich auch beim warten an der Ausgabe gegenseitig helfen würde.

Viele der Ehrenamtlichen gehen nach ein paar Tagen oder Wochen, weil sie
das Elend, das durch die Politik verursacht wurde, nicht mehr ertragen konnten. Manche Ehrenamtliche gehen auch einkaufen und Spenden die Sachen entweder der Tafel oder einigen Hilfebedürftigen, die sie schon länger kennen.

Und dann redest Du von Protesten und diskriminierst schon diejenigen, die keine andere Wahl haben, als dorthin zu gehen oder?

Mach das selbst mal, dann gehst Du mit diesem Thema anders um!!!!!


Deswegen werde ich mich auch nicht mehr an solchen "Diskussionen" beteiligen.
Na das ist doch mal ein Wort sich nicht mehr an solchen Diskusionen zu beteiligen.

Die Tafeln müssen weg, so was darf es in einem reichen Land nicht geben.

Und du bist ja wohl der letzte der mir hier was von vollem Bauch erzählen muß.
Ich würde lieber Abfalltonnen durchwühlen, wenn ich dann schon Abfälle essen soll und Pfandflschen sammeln.
Aber nicht helfen die zu etablieren die erst große Teile der Bevölkerung ins Elend gestürzt haben.
Die Liste der Tafelunterstützer ist lang, Daimler, Mc Kinsey etc.

Wer da meint er möchte da hingehen der soll´s, aber mein gutes Recht ist zu fordern das die Tafeln weg müssen.

Ach ja Igno
Hexe45 ist offline  
 

Stichwortsuche
petitionsausschuss, schaltet, «tafel»

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Abschaffung der MAEs vom Petitionsausschuss nicht angenommen B. Trueger Archiv - News Diskussionen Tagespresse 8 15.04.2008 14:42
Petitionsausschuss verwirft Anrechnungspraxis bei ALG II bin jetzt auch da KDU - Miete / Untermiete 6 03.12.2007 20:21
Petitionsausschuss will Anrechnung von BAföG auf Hartz IV ändern Martin Behrsing Archiv - News Diskussionen Tagespresse 4 25.10.2007 18:09
Die Tafel lädt zu Tisch HajoDF Soziale Politik / politisches Zeitgeschehen 4 01.06.2007 12:20
Geht Ihr zur Tafel? Schnuckel ALG II 2 23.11.2006 14:47


Es ist jetzt 14:49 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland