Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > > -> Informationen desBerliner Mietervereins über Umzüge bei Hartz-IV-Empfängern


 

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.07.2008, 07:26   #1
schlaraffenland
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von schlaraffenland
 
Registriert seit: 11.02.2008
Ort: Hier
Beiträge: 6.646
schlaraffenland Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard Informationen desBerliner Mietervereins über Umzüge bei Hartz-IV-Empfängern

Hi,

in der aktuellen Ausgabe des "MieterMagazins" des Berliner Mietervereins haben sich mir zu Folge mindestens zwei Fehler eingeschlichen:

1. Fehler:

Zitat:
Wichtig: Gezahlt wird [der Umzug] nur nach vorheriger Zusicherung. Kaution oder Genossenschaftsanteile werden als Darlehen übernommen.
2. Rechts, im Kästchen "Rat und Tat":

Zitat:
Kein Tisch und kein Bett?
In Einzelfällen übernehmen Job-Center oder Sozialämter die Kosten für eine Erstausstattung der Wohnung, entweder als einmalige Beihilfe oder als Darlehen. Das gilt nicht (sic!) für ALG-II-Bezieher, auch andere Bezieher niedriger Einkommen können einen Antrag stellen.
Der ganze Artikel ist hier abrufbar:

MieterMagazin 7+8/08, S. 35, Hartz-IV-Empfänger: Tapetenwechsel nur mit Stempel

Es sollte vielleicht jemand den Berliner Mieterverein auf diese (und vielleicht noch andere?) Fehler aufmerksam machen, der in Namen des Erwerbslosenforums Deutschland das entsprechende Schreiben unterzeichnet, ansonsten könnte ein solches Schreiben unglaubwürdig wirken.

Gruß

schlaraffenland
schlaraffenland ist offline  
Alt 07.07.2008, 07:39   #2
wolliohne
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 19.08.2005
Ort: Bonndeshauptstadt
Beiträge: 14.823
wolliohne Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Informationen desBerliner Mietervereins über Umzüge bei Hartz-IV-Empfängern

Ist es auch,Scheint nicht der einzige Pofa zu sein ?

Zitat:
Kosten für Schönheitsreparaturen müssen ALG-II-Bezieher dagegen von ihrem Regelsatz bestreiten. Allenfalls ein Darlehen wird im Einzelfall gewährt. Ausnahmen gelten für Menschen mit schwerer Erkrankung sowie für Sozialhilfeempfänger. Bei ihnen können die Kosten für eine Fachfirma als einmalige Beihilfe übernommen werden. Die derzeitige Praxis ist jedoch strittig, die Sozialgerichte haben in mehreren Fällen anders geurteilt.
__

"10 Jahre Unrechtsregime Bundesrepublik
Deutschland"
Im Namen der BRD-Verbrechen gegen die Menschlichkeit mit Nebenwirkung Tot

Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keinerlei Rechtsberatung dar.
wolliohne ist offline  
Alt 07.07.2008, 07:39   #3
Tom_
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Informationen desBerliner Mietervereins über Umzüge bei Hartz-IV-Empfängern

Zitat:
Wer unter 26 Jahre alt ist, bekommt die eigene Wohnung nur bewilligt, wenn besondere Umstände vorliegen.
Noch ein Fehler. Müßte ja 25 heißen.
 
Alt 07.07.2008, 09:02   #4
schlaraffenland
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von schlaraffenland
 
Registriert seit: 11.02.2008
Ort: Hier
Beiträge: 6.646
schlaraffenland Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Informationen desBerliner Mietervereins über Umzüge bei Hartz-IV-Empfängern

Das Unschöne dabei ist, dass es eine Printversion dieses Artikels gibt: an alle Mitglieder des Berliner Mietervereins wurde per Post die Ausgabe dieses Magazins geschickt, in dem dieser Artikel abgedruckt ist.
schlaraffenland ist offline  
Alt 07.07.2008, 11:24   #5
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.196
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Informationen desBerliner Mietervereins über Umzüge bei Hartz-IV-Empfängern

Das mit der Kaution stimmt doch, es wird als Darlehen gezahlt ist nur tilgungsfrei
Arania ist offline  
Alt 07.07.2008, 13:11   #6
Tom_
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Informationen desBerliner Mietervereins über Umzüge bei Hartz-IV-Empfängern

Zitat von Arania Beitrag anzeigen
Das mit der Kaution stimmt doch, es wird als Darlehen gezahlt ist nur tilgungsfrei

Nur steht eben nicht drin, daß es tilgungsfrei ist.
 
Alt 07.07.2008, 13:22   #7
dr.byrd->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.11.2007
Beiträge: 2.925
dr.byrd dr.byrd
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Informationen desBerliner Mietervereins über Umzüge bei Hartz-IV-Empfängern

Die Info des Mietervereins passt zu der allgemeinen Einschüchterungskampagne gegen Hartz IV Empfänger.
Grundrecht auf Freizügigkeit aushebeln.
Hier wird ja unverhohlen gedroht, wenn Umzug ohne Erlaubnis, dann keine Leistung mehr. Das ist falsch. Das es auch so bleibt, dafür müssen wir kämpfen.

Auch im Jobcenter Treptow-Köpenick (Berlin) wird gedroht:
Zitat:
Wichtig: Kein Umzug ohne Zustimmung des Jobcenters!


Bevor Sie während des Leistungsbezuges einen Vertrag über eine neue Unterkunft eingehen, ist es notwendig, vom bisher zuständigen Jobcenter eine Einverständniserklärung für die künftigen Aufwendungen einzuholen. Auch wenn Sie zum Zeitpunkt des Umzuges noch nicht im Leistungsbezug stehen, Sie aber wissen, dass Sie nach dem Anmieten einer neuen Wohnung auf ALG II angewiesen sind, müssen Sie sich eine Zustimmung vom dann zuständigen Jobcenter einholen.
Holen Sie sich diese Einverständiserklärung nicht, kann es sein, dass das Jobcenter die Miete nicht übernimmt.
__


Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung.



dr.byrd ist offline  
Alt 07.07.2008, 20:36   #8
schlaraffenland
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von schlaraffenland
 
Registriert seit: 11.02.2008
Ort: Hier
Beiträge: 6.646
schlaraffenland Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Informationen desBerliner Mietervereins über Umzüge bei Hartz-IV-Empfängern

Zitat von Tom_ Beitrag anzeigen
Nur steht eben nicht drin, daß es tilgungsfrei ist.
Stimmt.

Aber auch ohne das Wort "tilgungsfrei" klingt für mich das Wort "Darlehen" immer nach "in Raten zurückzahlen" - auch wenn vielleicht was anderes im Lexikon steht.

Viele Grüße

schlaraffenland
schlaraffenland ist offline  
Alt 07.07.2008, 20:41   #9
schlaraffenland
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von schlaraffenland
 
Registriert seit: 11.02.2008
Ort: Hier
Beiträge: 6.646
schlaraffenland Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Informationen desBerliner Mietervereins über Umzüge bei Hartz-IV-Empfängern

Zitat von dr.byrd Beitrag anzeigen
Die Info des Mietervereins passt zu der allgemeinen Einschüchterungskampagne gegen Hartz IV Empfänger.
Ich glaube, dass der Mieterverein das gar nicht "böse" gemeint hat. Ich kann mir vorstellen, dass der Berliner Mieterverein sich an ein Jobcenter gewandt hat, um zu erfahren, wie die Bedingungen für einen Umzug aussehen. Weil der Mieterverein davon ausging, dass sie die richtigen Informationen vom Jobcenter bekommen würden.

Deswegen sollte der Berliner Mieterverein auf die Fehler hingewiesen werden. In der Printausgabe gibt es vorne immer Leserbriefe, und da könnte eine entsprechende Antwort vom ELO-Forum erscheinen.

Viele Grüße

schlaraffenland
schlaraffenland ist offline  
Alt 07.07.2008, 21:00   #10
dr.byrd->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.11.2007
Beiträge: 2.925
dr.byrd dr.byrd
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Informationen desBerliner Mietervereins über Umzüge bei Hartz-IV-Empfängern

Zitat von schlaraffenland Beitrag anzeigen
Ich glaube, dass der Mieterverein das gar nicht "böse" gemeint hat. Ich kann mir vorstellen, dass der Berliner Mieterverein sich an ein Jobcenter gewandt hat, um zu erfahren, wie die Bedingungen für einen Umzug aussehen. Weil der Mieterverein davon ausging, dass sie die richtigen Informationen vom Jobcenter bekommen würden.

Deswegen sollte der Berliner Mieterverein auf die Fehler hingewiesen werden. In der Printausgabe gibt es vorne immer Leserbriefe, und da könnte eine entsprechende Antwort vom ELO-Forum erscheinen.

Viele Grüße

schlaraffenland
Ich bin zwar nicht das ELO-Forum, aber ich habe da mal in eigener Verantwortung hingeschrieben.
Was mich nicht nur am Mieterverein so aufregt, ist, daß dieser ganze Mist einfach hingenommen wird. Daß da niemand mal fragt, ja, kann denn das sein, daß man um Erlaubnis zum Umziehen fragen muss? Ja, wo leben wir denn? Haben wir hier nicht ein GG, daß die Freizügigkeit garantiert?
__


Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung.



dr.byrd ist offline  
 

Stichwortsuche
desberliner, hartzivempfängern, informationen, mietervereins, umzüge

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kinder von Hartz-IV-Empfängern im Visier Gozelo Archiv - News Diskussionen Tagespresse 4 08.07.2008 17:27
Informationen über Träger in Berlin gesucht Mario Nette Ein Euro Job / Mini Job 4 04.05.2008 18:30
Bespitzelung von Hartz IV Empfängern !!! schimmy Allgemeine Fragen 8 01.05.2008 23:01
Streit über Wohnkosten von ALG 2 Empfängern.... edy Archiv - News Diskussionen Tagespresse 1 15.11.2007 23:09


Es ist jetzt 21:55 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland