Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > > -> 1 € Jobs bei der DSW21 Dortmund,scheinheilig...


 

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.05.2008, 18:11   #1
Justice->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 19.04.2008
Beiträge: 116
Justice
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard 1 € Jobs bei der DSW21 Dortmund,scheinheilig...

Zitat:
50 neue "1Euro-Jobplätze " im Begleitdienst bei der DSW21 geplant

Dortmund (pm) - In diesem Jahr stehen der ARGE Dortmund rund 77 Mio. € für die Durchführung von Beschäftigungsmaßnahmen zur Verfügung. Aus über 25.000 Beschäftigungsmaßnahmen sollen mit diesem Budget u.a. über 3.000 neue Arbeitsgelegenheiten finanziert werden.

Michael Taranczewski, Sozialpolitischer Sprecher der SPD Ratsfraktion sieht die 1Euro-Jobs als positiv „Diese Arbeitsgelegenheiten bzw. Ein-Euro-Jobs sind wichtige Bestandteile von Förderketten, die mit den Fördermitteln der ARGE hervorragend ausgebaut werden können. Die Maßnahmeteilnehmer werden qualifiziert, an Tagesstrukturen herangeführt und erhalten neben den Transferzahlungen ein zusätzliches Einkommen. Für die Menschen allemal besser, etwas sinnvolles zu tun, als zu Hause zu sitzen und nichts zu tun.

Eine der Arbeitsgelegenheiten ist der Begleitdienst der DSW21
Grundgedanke dieser Beschäftigungsmaßnahme ist es den Kunden der DSW21 eine zusätzliche Serviceleistung anzubieten und dadurch die Sicherheit in Bussen und Bahnen zu erhöhen. Initiator dieser Maßnahme ist die Fachstelle für die Organisation und Durchführung von Arbeitsgelegenheiten im Sozialamt. Durchgeführt wird die Maßnahme in Zusammenarbeit mit der DSW21.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer dieser Arbeitsgelegenheit haben unter anderem die Aufgabe,
  • grundsätzlich vor Ort in Bussen und Bahnen präsent zu sein, das subjektive Sicherheitsgefühl zu steigern und
  • für aufkommende Fragen oder Beschwerden der Fahrgäste zur Verfügung zu stehen
  • sowie Hilfe beim Ein- und Aussteigen zu gewährleisten.
Zusätzlich sollen die eingesetzten Kräfte Verunreinigungen an Bahnhöfen oder Haltestellen melden. Dadurch erfahren die zuständigen Stellen bei der DSW21 früher von Verunreinigungen und können eine schnelle Behebung der Verschmutzung veranlassen.

hier weiter lesen...

BztgDO: Schule, Bildung & Beruf
Nach Informationen eines Freundes der dort auch sich für die Teilnahme des Projects beworben hat. Sollen diese auch über Fahrpreise,Tickets und Fahrpläne der Busse auskunft geben.Des weiteren wie er mir sagte,sollen dies zwar 30 Arbeitsstunden sein pro Woche,müssen aber die Pausen die die Bussfahrer wo sie eingesetzt werden auch mit machen . Nach Information sollen an drei Tage 8 Std und 1 x 6 Stunden = 30 Std. gearbeitet werden.Aber da die Pausen die man zwangsweise mitmachen muss, nicht als Arbeitszeit gerechnet.Kann es passieren das man Netto zwar 8 Stunden Arbeitet aber mit Pausen die nicht angerechnet 9-10 Stunden hat plus An und Heimfahrt.

Oder 6 Std. Netto aber 7-8 Std. Brutto mit Zwangspausen plus An und Heimfahrt.

Das heisst ,das einer der das bei der DSW21 Dortmund machen soll oder möchte mit 6 Stunden als 1 € Kraft pro Tag nicht hinkommt.Es heisst zwar 30 Stunden pro Woche,aber da kommt dann einiges mehr zusammen durch die Täglichen Zwangspausen.

Begründung von der DSW21.

Da die Bussfahrer oder Linien wo man eingesetz wird ,auch Pausen haben (Übergangspausen) ,und die 1 € Leute dort auf einer Linie Täglich bleiben ,müssen sie zwangsweise auch die Pausen der Fahrer mitmachen.

Alle Busfahrer müssen nach 4 Std. Ruhepausen einlegen oder sie haben eine 3/4 Stunde Übergangszeit,diese der 1€ Jobber mitmachen muss !! unEntgeltlich und nicht angerechnet zur Arbeitszeit.

Da man keine anderen Dienstpläne für die 1€ Kräfte machen möchte,und diese an an den Dienstplänen der Bussfahrer sich orientieren muss und will.Somit mus auch der 1€ Jobber dieses
so mitmachen.



Also kann es passieren,wenn du früh um 7 h anfängst dann aber erst bei 6 Stunden um 14-15 Uhr Feierabend hast,da die Pausen nicht als Arbeitszeit und du Zwangsweise diese ohne Anrechnung mitmachen musst .

Für mich ist dieses Ausnutzen im Intresse der Allgemeinheit.

Die Fahrer haben zwar übergangszeiten die mit Pausen belegt,aber das die
Freiwilligen 1€ Kräfte diese Gezwungener weise auch mitmachen müssen ohne Anrechnung zur Arbeitszeit ist schon heftig.

Und das alles mit Absegnung der Arge und der Geschäftsstelle Abtlg. 50/7 des Sozialdienstes
(Arge) ehemals Dotmunder Dienste.

Natürlich ist es toll das man versucht den Fahrgästen und Kunden entgegen zu kommen und auch für Sicherheit sorgt.Aber auf Kosten der 1€ Jobber und ihrer Zeit diese dann nicht nutzen könne Privat zb. für Berwerbungen oder anderes.

Zumal diese Massnahme nach Informationen 9 Monate gehen soll,Anfang am 5.5.2008 bis Februar 2009.


mfg
__


Justice ist offline  
 

Stichwortsuche
dortmund, dsw21, jobs, scheinheilig

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
ARGE Dortmund und Randstadt Dortmund machen gemeinsame Sache amondaro ALG II 13 09.02.2007 09:47
ARGE Dortmund moonshine AfA /Jobcenter / Optionskommunen 4 15.03.2006 16:40
S 22 AS 206/05 ER SG Dortmund Lusjena Diskussionsbereich-> Urteile / Entscheidungen / Rechtsmittel 0 31.12.2005 12:48
Leitfaden der ARGE Dortmund zu 1€ Jobs edy Ein Euro Job / Mini Job 3 28.07.2005 16:07
SG Dortmund S22 AS 22/05 ER fishmam1 Diskussionsbereich-> Urteile / Entscheidungen / Rechtsmittel 1 03.07.2005 13:16


Es ist jetzt 00:32 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland