Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > > -> Guter Rat für Bedürftige zu teuer


 

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.01.2008, 12:02   #1
Richardsch->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 23.08.2007
Beiträge: 1.462
Richardsch
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard Guter Rat für Bedürftige zu teuer

Jedem steht der Rechtsweg offen. So sagt es das Grundgesetz. Damit der Gang zum Rechtsanwalt keine Frage des Geldes ist, können Ratsuchende mit wenig oder gar keinem Einkommen bei ihrem zuständigen Amtsgericht eine Beratungshilfe beantragen. Die übernimmt bis auf einen möglichen Eigenbeitrag von zehn Euro die Kosten der Rechtsberatung. Wenn sie bewilligt wird. Immer öfter aber wird sie das nicht. Berliner Anwälte schlagen Alarm. Aber auch in Brandenburg und Sachsen gibt es Bedürftige, denen Beratungshilfe versagt wird.

Weiter
__

Ich kann, weil ich will, was ich muss!
(Immanuel Kant)
Richardsch ist offline  
Alt 07.01.2008, 12:25   #2
Helga Ulla->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 21.01.2007
Beiträge: 620
Helga Ulla
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Ja, seh ich in meiner Sache,weiterer Beratungsschein abgelehnt, weil in der Grundsache schon ein Schriftverkehr läuft.
Aber die Argen und Sozialamt verstehen es prächtig aus jedem Verfahren noch weitere mitlaufende Verfahren zu produzieren.
Helga Ulla ist offline  
Alt 07.01.2008, 12:28   #3
Richardsch->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 23.08.2007
Beiträge: 1.462
Richardsch
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von Helga Ulla Beitrag anzeigen
Ja, seh ich in meiner Sache,weiterer Beratungsschein abgelehnt, weil in der Grundsache schon ein Schriftverkehr läuft.
Ist hier bei uns nicht anders. Es werden kaum noch Beratungsscheine ausgestellt, wenn es gegen die ARGE geht.
Ich kann wirklich nur jedem empfehlen eine Rechtschutzversicherung mit Sozial-Rechtsschutz abzuschließen.
__

Ich kann, weil ich will, was ich muss!
(Immanuel Kant)
Richardsch ist offline  
Alt 07.01.2008, 12:48   #4
Foozzie->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.09.2006
Ort: Dortmund
Beiträge: 48
Foozzie
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

war ja nur eine frage der zeit bis es soweit kommt

was kostet so eine versicherung monatlich?
wielange muss ich die versicherung haben bevor ich den ersten fall bezahlt bekomme?

und hilft sie auch bei schon laufenden sachen(nein) oder nur bei neuen(ja)
__

Gruß Foozzie
Foozzie ist offline  
Alt 07.01.2008, 13:12   #5
Richardsch->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 23.08.2007
Beiträge: 1.462
Richardsch
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Das kommt auf die Versicherung und die Selbstbeteiligung an.

Ich zahle 86 Euro pro Jahr bei einem Eigenanteil von 120 Euro.
__

Ich kann, weil ich will, was ich muss!
(Immanuel Kant)
Richardsch ist offline  
Alt 07.01.2008, 13:20   #6
Nimrodel->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 18.04.2007
Ort: Unangemessen
Beiträge: 496
Nimrodel
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von Richardsch Beitrag anzeigen

Ich zahle 86 Euro pro Jahr bei einem Eigenanteil von 120 Euro.

Kannst du mir sagen, welche Versicherung das ist, am besten per PN..wegen Werbung und so?

Ich suche schon länger nach einer günstigen RS-Versicherung, aber die sind alle irgendwie zu teuer für mich.

Nimrodel
__


Nimrodel ist offline  
Alt 07.01.2008, 13:46   #7
Richardsch->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 23.08.2007
Beiträge: 1.462
Richardsch
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Du hast Post :-)

Eine gute Alternative zu normalen Versicherungen ist aber der VdK. Hier mal eine Seite aus Bremen, da kannst du aber auch gucken wo die bei dir in der Nähe sind. Ich kenne verschiedene, die sehr zufrieden damit sind.
Auch bei der ver.di hat man die Möglichkeit für eine Sozialversicherung in Anspruch zu nehmen. Die Kosten sollen ein paar Euro betragen, wie viel kann ich nicht sagen, Erfahrungen liegen mir auch nicht vor. Einfach mal bei der ver.di nachfragen.

Gruß Richard
__

Ich kann, weil ich will, was ich muss!
(Immanuel Kant)
Richardsch ist offline  
Alt 07.01.2008, 13:49   #8
Nimrodel->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 18.04.2007
Ort: Unangemessen
Beiträge: 496
Nimrodel
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von Richardsch Beitrag anzeigen
Du hast Post :-)

Eine gute Alternative zu normalen Versicherungen ist aber der VdK. Hier mal eine Seite aus Bremen, da kannst du aber auch gucken wo die bei dir in der Nähe sind. Ich kenne verschiedene, die sehr zufrieden damit sind.
Auch bei der ver.di hat man die Möglichkeit für eine Sozialversicherung in Anspruch zu nehmen. Die Kosten sollen ein paar Euro betragen, wie viel kann ich nicht sagen, Erfahrungen liegen mir auch nicht vor. Einfach mal bei der ver.di nachfragen.

Gruß Richard
VDK hab ich auch schon überlegt.
Bei ver.di bin eigentlich (noch) Mitglied. Dann geh ich mal dort stöbern.
__


Nimrodel ist offline  
Alt 07.01.2008, 13:51   #9
Richardsch->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 23.08.2007
Beiträge: 1.462
Richardsch
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von Nimrodel Beitrag anzeigen
VDK hab ich auch schon überlegt.
Bei ver.di bin eigentlich (noch) Mitglied. Dann geh ich mal dort stöbern.
Dann erzähl doch mal bitte von der ver.di. Ist doch bestimmt für andere auch interessant.
__

Ich kann, weil ich will, was ich muss!
(Immanuel Kant)
Richardsch ist offline  
Alt 07.01.2008, 13:58   #10
Nimrodel->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 18.04.2007
Ort: Unangemessen
Beiträge: 496
Nimrodel
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von Richardsch Beitrag anzeigen
Dann erzähl doch mal bitte von der ver.di. Ist doch bestimmt für andere auch interessant.
Leider habe ich da nicht sehr viel zu erzählen.
Bin dort seit Jahren nur noch zahlendes Mitglied und nicht aktiv dabei.
Ich bin damals eingetreten, als ich im öffentlichen Dienst angefangen habe zu arbeiten...hieß damals noch ÖTV. War mir in dieser Zeit auch sehr nützlich.
In arbeitsrechtlichen Dingen konnte ich mich immer auf diese Gewerkschaft verlassen. Bin auch schon mit Erfolg vor Gericht vertreten worden.
Aber die letzten Jahre habe ich nur noch auf dem Kontoauszug gemerkt, dass ich da noch Mitglied bin.
Was ver.di sonst noch bietet und leistet, weiß ich eigentlich garnicht
__


Nimrodel ist offline  
Alt 07.01.2008, 14:25   #11
Dopamin->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 29.01.2007
Ort: Kiel
Beiträge: 1.077
Dopamin
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Ich habe letztens mal nachgefragt (beim Anwalt) ob und wenn ja welche Rechtschutz mit Sozialrecht am optimalsten ist, und er erklärte mir, dass "normale" Versicherungen, die auch Sozialrecht umfassen, immer teurer werden (warum wohl???)...

Am günstigsten sollen die sein, wo eine Mitgliedschaft in einem Verband vonnöten ist (ich sage nun nicht wo, wurden schon genannt).

Ich denke es ist auch sinnvoll, zu schauen ob es sich "lohnt" für das was aktuell anliegt noch einzutreten: Die Wartefrist nicht vergessen, und ich habe erfahren wenn z.B. untervermietet wird woraus Probleme einer Einstandsgemeinschaft kommen könnten, muss die Wartefrist VOR der Unterzeichnung des Mietvertrages abgelaufen sein, weil in dem Moment der Unterzeichnung das "Verfahrensrisiko" eintritt (oder so ähnlich, ist schon ein bisschen her das Gespräch)

Dopamin
__

Schon Sokrates sagte: Ich weiß, dass ich nichts weiß... Er soll ein gelehrter Mann gewesen sein... Deswegen lasse ich mich korrigieren.
Solo le pido a Dios que hartz IV no me sea indiferente, es un monstro grande y pisa fuerte ,toda la pobre inocencia de la gente (frei nach Outlandish)
Dopamin ist offline  
Alt 07.01.2008, 14:46   #12
Richardsch->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 23.08.2007
Beiträge: 1.462
Richardsch
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von Nimrodel Beitrag anzeigen
Leider habe ich da nicht sehr viel zu erzählen....
Lieb, dass du mir nun deinen Lebenslauf erzählst Ich bezog das eigentlich auf dein "stöbern". Wenn du also rausbekommst, wie teuer das bei der ver.di ist :-)

@Dopamin
Zitat:
Ich habe letztens mal nachgefragt (beim Anwalt) ob und wenn ja welche Rechtschutz mit Sozialrecht am optimalsten ist, und er erklärte mir, dass "normale" Versicherungen, die auch Sozialrecht umfassen, immer teurer werden (warum wohl???)...

Das stimmt. Würde ich meine Rechtsschutzversicherung heute abschließen, müsste ich auch mehr bezahlen.

Zitat:
Ich denke es ist auch sinnvoll, zu schauen ob es sich "lohnt" für das was aktuell anliegt noch einzutreten: Die Wartefrist nicht vergessen, und ich habe erfahren wenn z.B. untervermietet wird woraus Probleme einer Einstandsgemeinschaft kommen könnten, muss die Wartefrist VOR der Unterzeichnung des Mietvertrages abgelaufen sein, weil in dem Moment der Unterzeichnung das "Verfahrensrisiko" eintritt (oder so ähnlich, ist schon ein bisschen her das Gespräch)

Ich denke, was noch an Sachen auf uns zukommt, lohnt es sich auf jeden Fall sich abzusichern.
Bei einer normalen Rechtsschutzversicherung gibt es in der Regel 6 Monate Anwartschaft eh diese genutz werden kann. Die zweite Sache ist, Das die Rechtsschutzversicherung erst einspringt, wenn eine Sache nach Abschluß der Versicherung und der Anwartschaft entsteht. Bsp. Einem wird am 1.1. ungerechtfertigt das ALG II um 30% gekürzt. Um dann was über die Rechtsschutzversicherung was unternehmen zu können, muss diese mindestens am 30.6. des Vorjahres abgeschlossen worden und natürlich auch die Beiträge gezahlt worden sein.

Bei der VdK ist meines Wissens aber keine Anwartschaft erforderlich. Die agieren wie Mietervereine. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass es bei ver.di eine Anwartschaft gibt, das möchte ich aber nicht behaupten.

Gruß Richard
__

Ich kann, weil ich will, was ich muss!
(Immanuel Kant)
Richardsch ist offline  
Alt 07.01.2008, 15:13   #13
Helga Ulla->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 21.01.2007
Beiträge: 620
Helga Ulla
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Das schlimme ist ja, das Versicherungen nicht bei laufenden Verfahren helfen. Das heisst, in von meinem Fall ausgehend
1. Schriftverkehr wegen Regelsatzanpassung,
2. Schriftverkehr wegen Heizkosten
3. Schriftverkehr wegen Bedarfsgemeinschaft
4. Schriftverkehr wegen der Grösse der Wohnung hieraus entsteht ein
5. Schriftverkehr, wegen Androhung der Leistungseinstellung eines BG Mitgliedes.
Somit kämen aus einem Fall heraus 5 Verfahren, da alles falls zur Klage kommt extra eingeklagt werden muss.
Eine Versicherung würde dann selbst bei einem Abschluss des Vertrages für keiner dieser Fälle aufkommen, weil der Ansatz für den Versicherungsfall der
1. Schriftverkehr- Klage als Ausganggrund gelten wird.
Somit sitzt der Versicherungsnehmer in der Falle, weil er keinen Rechtschutz geniesst, aber eine Versicherung abgeschlossen hat, wofür er noch eine statt-liche Prämie zahlen muss.
Helga Ulla ist offline  
Alt 07.01.2008, 15:15   #14
andine
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Beim VdK gibt es keine Wartefrist, habe gerade erst in München angerufen, weil ich neugierig bin. ;-)
Lediglich der erste Mitgliedsbeitrag muss bezahlt werden. Dabei kommt es darauf an, ob man bei Anmeldung vierteljährlich, halbjährlich oder einmal im Jahr abbuchen lässt. Diesen Betrag muss man dann zahlen und dann kann es sofort losgehen.
 
Alt 07.01.2008, 15:53   #15
Richardsch->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 23.08.2007
Beiträge: 1.462
Richardsch
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Hallo Andine,

frag ich mal ganz blöd, weil es mir gerade einfällt. Hast du normal angerufen oder kostenlos?
Ich weiß nicht ob das bekannt ist, die meisten Firmen kann man kostenlos anrufen. Manche nur wenn man selbst Festnetz hat, bei manchen auch über Handy.

Man geht dazu auf die Seite: www.teleauskunft.de, klickt das gewünschte Telefonbuch an usw. und dann kann man sehen ob man kostenlos telefonieren kann oder nicht. Im Falle der VdK sähe es dann so aus. Gegenüber "peterzahlt" hat man den Vorteil, es gibt keine Wartezeiten und hat eine bessere Verbindung. Wie es funktioniert, steht dort im FAQ.

Gruß Richard
__

Ich kann, weil ich will, was ich muss!
(Immanuel Kant)
Richardsch ist offline  
Alt 07.01.2008, 16:03   #16
andine
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von Richardsch Beitrag anzeigen
Hallo Andine,

frag ich mal ganz blöd, weil es mir gerade einfällt. Hast du normal angerufen oder kostenlos?
Ich weiß nicht ob das bekannt ist, die meisten Firmen kann man kostenlos anrufen. Manche nur wenn man selbst Festnetz hat, bei manchen auch über Handy.

Gruß Richard
Ich habe über die Nummer der Website unter Kontakt angerufen, ist die kostenlose Nummer. Aber ich habe auch eine Telefonflat.

Aber du hast recht, wenn man ins Telefonbuch schaut, kann man viele Firmen inzwischen auch kostenlos anrufen.
Trotzdem danke für den Link. :-) Du bist sehr aufmerksam.
 
Alt 07.01.2008, 16:07   #17
Richardsch->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 23.08.2007
Beiträge: 1.462
Richardsch
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von andine Beitrag anzeigen
Aber ich habe auch eine Telefonflat.
Boah, und sich dann über die Teuerungsrate der Nudeln beschweren, das sind die Richtigen
__

Ich kann, weil ich will, was ich muss!
(Immanuel Kant)
Richardsch ist offline  
Alt 07.01.2008, 16:10   #18
andine
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von Richardsch Beitrag anzeigen
Boah, und sich dann über die Teuerungsrate der Nudeln beschweren, das sind die Richtigen
Ich war halt geschockt.
Moment mal, ich habe bald einen neuen Tarif.
20 Euro fürTelefonanschluss mit 1GB Internet und Handyflat ins Festnetz.
He, ich muss sparen ...grien
 
Alt 07.01.2008, 16:19   #19
Richardsch->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 23.08.2007
Beiträge: 1.462
Richardsch
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von andine Beitrag anzeigen
He, ich muss sparen ...grien
Wovon? Erzähl uns deine Tricks :-)
__

Ich kann, weil ich will, was ich muss!
(Immanuel Kant)
Richardsch ist offline  
Alt 07.01.2008, 16:23   #20
Nimrodel->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 18.04.2007
Ort: Unangemessen
Beiträge: 496
Nimrodel
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von Richardsch Beitrag anzeigen
Lieb, dass du mir nun deinen Lebenslauf erzählst Ich bezog das eigentlich auf dein "stöbern". Wenn du also rausbekommst, wie teuer das bei der ver.di ist :-)
Achso, sag das doch gleich

Bei ver.di zahlt man grundsätzlich ein Prozent des Bruttoeinkommens monatlich an Beiträgen.
Also Erwerbsloser zahlt man 2,50 € pro Monat.
__


Nimrodel ist offline  
Alt 07.01.2008, 16:25   #21
andine
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Gibt keinen Trick, nur die notwendigsten Ausgaben, von der Rate mal abgesehen, aber die kommt auch noch weg. Mütterzentrum, Miete, Strom, Telefon, Kontogebühr, VdK und Ende ... Einkommen derzeit rund 1284 (wegen Elterngeld).
 
Alt 07.01.2008, 16:39   #22
Richardsch->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 23.08.2007
Beiträge: 1.462
Richardsch
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von Nimrodel Beitrag anzeigen
Also Erwerbsloser zahlt man 2,50 € pro Monat.
Na, das ist doch mal was. Weißt du auch ob die Wartefristen haben?

@Andine
Also das Normale eben. Nur Sparen kann man davon leider nichts. Kommt bald aber wieder, bin ich mir sicher. Die Preise gehen runter, die Löhne hoch, die....Riiiichard....He? Sorry, muss gerade geträumt haben
__

Ich kann, weil ich will, was ich muss!
(Immanuel Kant)
Richardsch ist offline  
Alt 07.01.2008, 16:45   #23
Nimrodel->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 18.04.2007
Ort: Unangemessen
Beiträge: 496
Nimrodel
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von Richardsch Beitrag anzeigen
Na, das ist doch mal was. Weißt du auch ob die Wartefristen haben?
Das ist wie beim VDK...erst Mitgliedsbeitrag zahlen, dann kanns losgehen.
Also keine Wartefristen.
Allerdings weiß ich nicht, wie gut die in Sachen wie Sozialrecht sind. Hab da null Erfahrung.
__


Nimrodel ist offline  
Alt 07.01.2008, 17:15   #24
Stefano->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 29.12.2007
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 36
Stefano
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard Solidarbeitrag

Zitat von Nimrodel Beitrag anzeigen
Achso, sag das doch gleich

Bei ver.di zahlt man grundsätzlich ein Prozent des Bruttoeinkommens monatlich an Beiträgen.
Also Erwerbsloser zahlt man 2,50 € pro Monat.
Wenn z.B. die Nettomonatsumme eines alleinstehenden ALG II-Empfängers ca. 850 Euro beträgt, dann entspricht dies, bei Steuerklasse 1 einen Bruttomonatslohn von ca. 1400 Euro. Der monatliche Mitgliedsbeitrag müsste also, schon aus Solidaritätsgründen, mindestens 14,- Euro betragen und nicht 2,50 €.
__

Um klar zu sehen, genügt manchmal nur die Blickrichtung gewechselt zu werden.
Stefano ist offline  
Alt 07.01.2008, 17:22   #25
neugierhoch10->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 17.11.2007
Beiträge: 172
neugierhoch10
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von Nimrodel Beitrag anzeigen
Allerdings weiß ich nicht, wie gut die in Sachen wie Sozialrecht sind. Hab da null Erfahrung.
Und genau hier könnts ein Problem geben.
Wie motiviert ist man dort, den Geringzahlern (ohne Lobby) zu helfen?
Ein Freund hatte damals bei seiner Gewerkschaft schlechte Erfahrungen (schlechte, nicht tiefgehende Beratung und dadurch nicht das bekommen, was ihm zugestanden hätte gegebnüber einem ehemaligen Arbeitgeber).
Was nützen einem dann niedrige Kosten?

Zitat von andine Beitrag anzeigen
20 Euro fürTelefonanschluss mit 1GB Internet und Handyflat ins Festnetz.
He, ich muss sparen ...grien
Eine 1 GB Flat fürs Internet ist schon was knapp?
Ich hatte seinerzeit mal so kontrolliert, und kam bei normalem Gebrauch auf ca. 1,4 - 2 GB.
Wenn ich aber mal z.B. Open Office, eine Linuxdistri oder große Patche (Servicepacks und Co. ) runterlud, kam das noch oben drauf.
Da du ja auch viel online bist , könnts was knapp sein?
Mal geguckt wie teuer das Megabyte oder die Minute kommen, die dein GB übersteigen?
neugierhoch10 ist offline  
 

Stichwortsuche
beduerftige, bedürftige, guter, rat, teuer

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Gartenverein "Jenseits der Elbe" unterstützt bedürftige Arbeitslose schlaraffenland Archiv - News Diskussionen Tagespresse 21 16.07.2008 16:30
BA informiert erst auf Anfrage über Ausfall (guter Artikel in der FR) Martin Behrsing Archiv - News Diskussionen Tagespresse 31 11.07.2008 12:04
Kein guter Tag für die Menschenrechte druide65 Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 28.05.2008 14:35
Neuer Wahn: Sparen mit Gutscheinen - In Zukunft kaum mehr Bargeld für Bedürftige? Tom_ Archiv - News Diskussionen Tagespresse 90 23.01.2008 00:28
guter 400 eurojob, muss ich wechseln? andreas k Allgemeine Fragen 4 27.11.2007 14:16


Es ist jetzt 08:12 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland