Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > > -> DAK Köln: Betrug mit Hilfe der Krankenversicherungspflicht?


 

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.12.2007, 15:58   #1
Lothenon->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 26.05.2006
Beiträge: 317
Lothenon
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard DAK Köln: Betrug mit Hilfe der Krankenversicherungspflicht?

Seit einigen Monaten gibt es ja - vollkommen schwachsinnig - eine Krankenversicherungspflicht in Deutschland anstelle eines [url=http://www.soziales-jedermannsrecht.org/wiki/]Grundrechts auf freie Gesundheitsfürsorge für Jedermann. Offenbar nutzen insbesondere Ersatzkassen wie die DAK Köln diese idiotische Pflicht aus, indem sie Menschen, welche sich nach dem Studium oder nach der Ausbildung wegen laufender Bewerbungen nicht arbeitslos melden, willkürlich als Selbständige einstufen und versuchen, von diesen einen monatlichen Beitrag von 500-700 Euro zu erpressen, selbst wenn die Betroffenen diese Summe noch nicht einmal als monatliche Einkünfte zur Verfügung haben. Ziel ist es wohl, die Menschen so einerseits in die Schuldenfalle zu treiben und andererseits schnellstmöglich zur sozialen Endstation Hartz IV abzuschieben. Die Krankenkassen machen sich auf diesem Wege zum Helfershelfer des menschenverachtenden, wirtschaftsfaschistischen Regimes von Deutschland mit seinem immer umfassenderen Überwachungsstaat, der die Menschen sukzessive erdrosselt.

Gleichzeitig dürften sich die koksenden Vorstände und Leiter der Geschäftsstellen der DAK mal wieder ihre Bezüge und Boni erhöhen, da sie die überhöhten Beiträge sicher als Gewinne / Zuwachs in den Bilanzen ausweisen werden. So sieht also die “Gesundheitsversorgung” im wirtschaftfaschistischen Deutschland im Jahre 2007 aus. Vor solchen asozialen Krankenversicherungen wie der DAK Köln sollte man als potentielles Mitglied schnellstens das Weite suchen und zukünftig einen großen Bogen um solche Betrüger machen - am besten schon während des Studiums oder der Ausbildung.

http://www.perspektive2010.org/blog/2007/12/11/dak-koeln-betrug-mit-hilfe-der-krankenversicherungspflicht/
__

Kapitalismus ist Egoismus zum System erhoben. (Gerald Dunkl)

Aktuelle Rechtsprechung des BSG zu § 22 SGB II - Leistungen für Unterkunft und Heizung (PDF)
von Wolfgang Eicher, Vorsitzender Richter am Bundessozialgericht
Lothenon ist offline  
 

Stichwortsuche
betrug, dak, hilfe, koeln, krankenversicherungspflicht, köln

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Krankenversicherungspflicht seit 1.4.2007 Katuba ALG II 33 09.09.2008 22:01
Heute auf dem Sozialgericht Köln, Termin gegen die AfA Köln (Porz) Mambo Erfolgreiche Gegenwehr 1 18.03.2008 15:33
Hilfe und begleitung zu Ämtern in Köln Faustus NRW 1 19.12.2007 12:10
Wer aus Köln ist und Arge Köln Mitte bitte melden waukatz Austausch von regionalen / überregionalen Aktivitäten 13 22.07.2007 18:00


Es ist jetzt 15:50 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland