Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > > -> Behörde darf Analphabeten nicht zur Unterschrift drängen


 

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.12.2007, 19:50   #1
Martin Behrsing
Redaktion
 
Benutzerbild von Martin Behrsing
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 22.313
Martin Behrsing Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard Behörde darf Analphabeten nicht zur Unterschrift drängen

Darmstadt - Arbeitslose, die der deutschen Sprache weder mündlich noch schriftlich mächtig sind, dürfen ohne Hinzuziehung eines Dolmetschers nicht zur Unterzeichnung von Erklärungen oder anderen Dokumenten aufgefordert werden. Entsprechende Schriftstücke sind rechtsunwirksam. Das entschied in einem heute veröffentlichten Urteil der 6. Senat des Hessischen Landessozialgerichts.

Im vorliegenden Fall war ein heute 64jähriger türkischer Arbeitsloser von der Arbeitsagentur in Marburg aufgefordert worden, schriftlich zu bestätigen, dass er von seiner Ehefrau «dauernd getrennt lebt». Das hat Auswirkungen auf die Höhe des Arbeitslosengeldes. Der Mann unterschrieb das ihm vorgelegte Dokument, ohne es verstanden zu haben. Daraufhin forderte die Arbeitsagentur zuviel gezahlte Leistungen in Höhe von 5.500 € zurück. Die hiergegen gerichtete Klage hatte in 2. Instanz Erfolg.


Weiterlesen...
Martin Behrsing ist offline  
Alt 11.12.2007, 23:44   #2
Kaleika
Redaktion
 
Benutzerbild von Kaleika
 
Registriert seit: 20.08.2006
Ort: Bremen
Beiträge: 4.326
Kaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Eine Schweinerei, wie unwissende Menschen über den Tisch gezogen werden und vielleicht aus lauter Existenzangst blind unterschreiben, was ihnen vorgelegt wird!
Wie gut, dass dies nun gerichtlich auch so eingeschätzt wurde.
Aber wer Analphabet ist kann sich noch schwerer wehren als andere sowieso schon und es ist besonders bewundernswert, dass es in diesem Fall zu einem positiven Urteil kommen konnte!
Kaleika
Kaleika ist offline  
 

Stichwortsuche
analphabeten, behoerde, behörde, darf, draengen, drängen, unterschrift

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Darf ich mit Regelsatz nicht machen was ich will ??? Karina_lafond ALG II 25 02.07.2008 21:46
Darf Von Der Arge Nicht Umziehen copra KDU - Miete / Untermiete 12 06.05.2007 16:39
Presse: 27.3.07 Sozialrichterin sauer: Hartz IV-Behörde nimmt Beschluss nicht ernst Martin Behrsing Pressemeldungen des Erwerbslosen Forum Deutschland 21 28.03.2007 15:03
Begleitung zur ARGE.Was darf man ,was nicht? druide65 Allgemeine Fragen 2 16.03.2007 10:47
Existenzgründungszuschuss darf nicht auf ALG II angerechnet Kater Existenzgründung und Selbstständigkeit 4 09.09.2005 17:15


Es ist jetzt 13:07 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland