Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > > -> Institut: Hartz-Gesetze falsch konstruiert


 

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.12.2007, 09:20   #1
bin jetzt auch da->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.03.2007
Ort: Baden-Württemberg
Beiträge: 1.217
bin jetzt auch da bin jetzt auch da bin jetzt auch da bin jetzt auch da
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard Institut: Hartz-Gesetze falsch konstruiert

Zitat:
"Die Hartz-Gesetze haben die Ausweitung eines Niedriglohnsektors stark begünstigt", sagte Hartmut Seifert, Arbeitsmarktexperte des gewerkschaftsnahen Instituts, dem Tagesspiegel am Sonntag.
http://www.tagesspiegel.de/wirtschaf...art271,2435402
bin jetzt auch da ist offline  
Alt 09.12.2007, 10:17   #2
Erntehelfer->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 20.02.2007
Ort: Baden-Württemberg
Beiträge: 551
Erntehelfer
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard "Die Hartz-Gesetze haben die Ausweitung eines Niedriglohnsektors stark begünstigt"

Herr Seifert ist ein kluger Mensch. Daß die Verlagerung von Arbeit in einen Niedriglohnsektor beabsichtigt war und ist, war eigentlich klar, als Franz Müntefering (gut, daß er weg ist) die langzeitarbeitslosen aufrief in der Landwirtschaft zu helfen. Auch die Ausweitung der Zeitarbeit war ein klares Indiz dafür. Die kritischen Stimmen die neuerdings immer mehr in der Presse erscheinen zerstören auf wohltuende Art die Propagandaphrasen der Regierung und bringen eine ungeschönte Realität ans Licht, die unserem Land und seinen Arbeitnehmern leider nicht würdig ist.

Gruß Erntehelfer
Erntehelfer ist offline  
Alt 09.12.2007, 12:47   #3
Syndrom->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 29.07.2006
Ort: Monaco
Beiträge: 162
Syndrom
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Pfeil

Zitat:
..."Es ist realistisch anzunehmen, dass es bei einer weiteren Erholung auf dem Arbeitsmarkt immer mehr Aufstocker geben wird", sagte Seifert. ... "Der Staat muss sich überlegen, wie unser Erwerbssystem in Zukunft aussehen soll."...
Daran ist nichts "falsch konstruiert"!
Genau so ist es doch von unseren Lobbykratie beabsichtigt.
Die Konzerne wollen es so und unsere "Volksvertreter-Darsteller" kuschen!
Am liebsten würden sie sowohl ihre kompletten Personalkosten, als auch alles Andere vom einfachen Steuerzahler finanzieren lassen. Lupenreiner Gewinn durch Komplett-Subventionen.

So würde mir das Bonzen-Dasein auch gefallen:
Die anderen buckeln, leben von der Stütze und meine Aufgabe wäre es nur noch, meinen Gewinn zu zählen und vor der Steuer ins Ausland in Sicherheit zu bringen. Tolles System.
Schade, dass dies die Mehrheit in diesem unserem Lande überhaupt nicht interessiert.
__

-------------------------------------------------------------------------------
:: VORSICHT! :: Alle meine Beiträge können satirisches Material enthalten! ::
Müssen aber nicht...

© Syndrom

"Wenn Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht."
Berthold Brecht

"Armut ist die grausamste Form der Gewalt."
Mahatma Gandhi

"Winkt das Geld der Lobbyisten, sind Politiker Statisten"
(Auf einem Plakat gegen die 3. Startbahn des Flughafen FJS)
Syndrom ist offline  
Alt 09.12.2007, 13:04   #4
MrsSmith->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 02.11.2007
Beiträge: 90
MrsSmith
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Hallo Ihr,
lese das auch gerade in der Zeitung und frage mich, ob das indirekt auch mit der Abschaffung der Vermögenssteuer zusammenhängt?

Wenn mir als Unternehmer Tür und Tor seitens des Gesetzes geöffnet werden, Menschen unter Tarif einzustellen, und ich für die entsprechenden Mehrgewinne durch Ausbeutung keinen Pfennig mehr zurückführen muss an den Staat und die Sozialkasse dann mach ich das, weil Ethik und Moral in der Wirtschaft ja nichts zu suchen haben.

Oder ist das eine falsche Denkweise?

MrsSmith
__

Monitor, Journalistencredo: Wer will, dass ich was glaube, und aus welchem Grund?
MrsSmith ist offline  
Alt 09.12.2007, 13:18   #5
Bruno1st->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 21.12.2005
Ort: Nähe Freiburg
Beiträge: 3.726
Bruno1st
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von Syndrom Beitrag anzeigen
Daran ist nichts "falsch konstruiert"!
Genau so ist es doch von unseren Lobbykratie beabsichtigt.
Die Konzerne wollen es so und unsere "Volksvertreter-Darsteller" kuschen!
Am liebsten würden sie sowohl ihre kompletten Personalkosten, als auch alles Andere vom einfachen Steuerzahler finanzieren lassen. Lupenreiner Gewinn durch Komplett-Subventionen.

So würde mir das Bonzen-Dasein auch gefallen:
Die anderen buckeln, leben von der Stütze und meine Aufgabe wäre es nur noch, meinen Gewinn zu zählen und vor der Steuer ins Ausland in Sicherheit zu bringen. Tolles System.
Schade, dass dies die Mehrheit in diesem unserem Lande überhaupt nicht interessiert.
So weit hatten die es nicht mal vor 1.000 Jahren geschafft - sogar damals mußten die für die Zwangsarbeiter bezahlen. Aber vielleicht schaffen sie es nun in Auflage 2. die Personalkosten auf 0 zu drücken, bzw. durch Zuschüsse einen zusätzlichen Gewinn mitzunehmen.
__

viele grüße bruno (human being uLtd.)
Politik/Bürokratie : Wir machen alles, außer ehrlich!
über € 25.000 Schaden an ALG-II durch meine ARGE und über € 12.000 durch die FM - Großer showdown auf meiner Webseite - Typisch Politiker/Beamter... - ÜBERFÜHRT ! Mal sehen, wie es mit diesem eher christlichen Politiker und Beamten nun weitergeht * Bitte Webseite weitergeben - danke
* "Politik lügt, ARGE betrügt, Bürokratie mordet" * Die Würde des Menschen war unantastbar! vor HartzIV *
Bruno1st ist offline  
Alt 09.12.2007, 14:06   #6
Emily
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von Syndrom Beitrag anzeigen
So würde mir das Bonzen-Dasein auch gefallen:
Die anderen buckeln, leben von der Stütze und meine Aufgabe wäre es nur noch, meinen Gewinn zu zählen und vor der Steuer ins Ausland in Sicherheit zu bringen. Tolles System.
Schade, dass dies die Mehrheit in diesem unserem Lande überhaupt nicht interessiert.
So ist es. Und wenn du ausnahmsweise mal das Thema mit Nichtbetroffenen nur anschneidest, kannst du nachher zum Heulen aufs Sofa gehen, so ignorant vertreten diejenigen, die nichts von diesem System selbst erleben, die Mär vom nunmähr aufstrebenden Deutschland.

"Es ist doch alles bestens, es geht ja sogar bergauf"

Ich habe das letzte Woche so erlebt, hätte von dieser Person durchaus mehr Weitsicht erwartet, und zum Schluss stehst du selber als Schwarzseher da. Ich werde solche Gespräche in Zukunft mit Sicherheit tunlichst unterlassen. Bewusstsein muss irgendwie aus anderen Ecken kommen.

Ach ja, warum hat die BRD einen schwarzen Streifen oben auf der Flagge?

Der Boden ist gold, doch mit dem vergossenen Blut der Kinder dieses Landes wird die schwarze Zukunft angestrebt.

Ich kann leider nichts mehr finden, das mir Mut gäbe, dass dieses Land noch jemals den richtigeren Weg findet.


Emily
 
Alt 09.12.2007, 15:23   #7
Schmarasit
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat:
Ich kann leider nichts mehr finden, das mir Mut gäbe, dass dieses Land noch jemals den richtigeren Weg findet.
herzlichen Glückwunsch zu dieser Erkenntnis und willkommen im Club
 
Alt 09.12.2007, 15:48   #8
Lothenon->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 26.05.2006
Beiträge: 317
Lothenon
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von bin jetzt auch da Beitrag anzeigen
Zitat:
"Die Hartz-Gesetze haben die Ausweitung eines Niedriglohnsektors stark begünstigt", sagte Hartmut Seifert, Arbeitsmarktexperte des gewerkschaftsnahen Instituts, dem Tagesspiegel am Sonntag.
http://www.tagesspiegel.de/wirtschaf...art271,2435402
Ist Euch schonmal aufgefallen, dass bei gewerkschaftsnahen Instituten das in der Regel immer mit dazu geschrieben wird und bei Institutionen, die dem Arbeitgeberlager nahestehen, in der Regel vergessen wird?
__

Kapitalismus ist Egoismus zum System erhoben. (Gerald Dunkl)

Aktuelle Rechtsprechung des BSG zu § 22 SGB II - Leistungen für Unterkunft und Heizung (PDF)
von Wolfgang Eicher, Vorsitzender Richter am Bundessozialgericht
Lothenon ist offline  
 

Stichwortsuche
institut, hartzgesetze, falsch, konstruiert

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Hartz-IV-Gesetze als „bevölkerungspolitisches Lenkungsinstrument" wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 4 23.07.2008 10:25
AW: Rund um die Auswirkungen der Hartz - Gesetze Candy Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 1 22.06.2008 19:56
Rund um die Auswirkungen der Hartz - Gesetze Berenike1810 Baden-Württemberg 5 14.06.2008 12:34
Rüttgers geißelt Hartz-IV-Gesetze als grottenschlecht Bruno1st Archiv - News Diskussionen Tagespresse 14 02.01.2008 15:01
Die Folgen der Hartz-Gesetze waren vorhersehbar annette Soziale Politik / politisches Zeitgeschehen 0 25.02.2007 22:09


Es ist jetzt 20:19 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland