Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > > -> Aufschwung ins Lohnminus


 

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 29.11.2007, 18:18   #1
wolliohne
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 19.08.2005
Ort: Bonndeshauptstadt
Beiträge: 14.826
wolliohne Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard Aufschwung ins Lohnminus

Von Anne Seith

Die Lohnabschlüsse sind so hoch wie lange nicht mehr - ein Großteil der Arbeitnehmer hat dieses Jahr aber nach Abzug der Inflation netto weniger in der Tasche. Wirtschaftswissenschaftler streiten sich: Darf man die Menschen in Zeiten des Aufschwungs derart frustrieren?




http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,520459,00.html
__

"10 Jahre Unrechtsregime Bundesrepublik
Deutschland"
Im Namen der BRD-Verbrechen gegen die Menschlichkeit mit Nebenwirkung Tot

Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keinerlei Rechtsberatung dar.
wolliohne ist offline  
Alt 29.11.2007, 20:00   #2
gerda52
Redaktion
 
Registriert seit: 21.03.2007
Ort: NRW
Beiträge: 4.514
gerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Cool

Zitat:
Im Klartext: Tatsächlich können sich die Bürger mit ihrem Gehalt weniger leisten, auch wenn es auf dem Papier nach mehr aussieht: "Die Reallöhne sinken dieses Jahr um 0,3 Prozent - ein rote Null", fasst Horn zusammen.

So geht es seit Jahren. Laut Statistischem Bundesamt sanken die realen Nettomonatslöhne in Deutschland seit 1991 um insgesamt fünf Prozent.
Fazit:
Wenn Frau Merkel zugleich lauthals verkündet, der Aufschwung käme nun auch unten an, ist sie letztendlich nur noch als Marktschreier und 'billiger Jakob' einzustufen.
Denn den Arbeitnehmern wird damit zum Schein Wachstum suggeriert, um ihm auch noch den letzten Cent (zur Stärkung des Einzelhandels?) aus der Tasche zu ziehen. Von Seriösität fehlt da jede Spur.
gerda52 ist offline  
 

Stichwortsuche
aufschwung, ins, lohnminus

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Aufschwung in Leiharbeit wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 21.04.2008 13:00
FTD: Aufschwung stoppt Minijobs! claudiak Archiv - News Diskussionen Tagespresse 3 21.04.2008 11:37
Mitten im Aufschwung,wo ? wolliohne Soziale Politik / politisches Zeitgeschehen 2 05.01.2008 10:11
aufschwung adé ofra Archiv - News Diskussionen Tagespresse 1 13.12.2007 18:53
»Aufschwung« im Niedriglohnsektor Kaleika Archiv - News Diskussionen Tagespresse 2 22.11.2007 21:44


Es ist jetzt 04:00 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland