Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > > -> blick über die grenze: armuts-situation in österreich


 

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.11.2007, 14:43   #1
ofra->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 18.07.2006
Beiträge: 1.924
ofra
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard blick über die grenze: armuts-situation in österreich

http://www.wienertafel.at/_site/inde...=69&Itemid=123

"Österreich gehört zu den reichsten Ländern der Welt. Dieser Reichtum nimmt ständig zu. Doch auch die Armut wächst: über 13% der Bevölkerung (mehr als eine Million Menschen) sind arm oder armutsgefährdet. Noch nie in der Geschichte der 2. Republik gab es so viele Arbeitslose wie jetzt (1/4 Mill. Menschen). Auch die Anzahl derer, die auf Sozialhilfe angewiesen sind, hat die 100.000 Personen-Marke überschritten.

Die Schere zwischen Arm und Reich wird immer größer. Armut ist ein Verteilungsproblem. Dennoch kürzt der Staat seit Ende der 90er Jahre laufend die Sozialleistungen."
__

Ich hätt gern Tee statt Kaffee
ofra ist offline  
Alt 20.11.2007, 14:54   #2
Liebe Tweety->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 10.11.2007
Ort: Magdeburg
Beiträge: 409
Liebe Tweety
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von ofra Beitrag anzeigen
http://www.wienertafel.at/_site/inde...=69&Itemid=123

"Österreich gehört zu den reichsten Ländern der Welt. Dieser Reichtum nimmt ständig zu. Doch auch die Armut wächst: über 13% der Bevölkerung (mehr als eine Million Menschen) sind arm oder armutsgefährdet. Noch nie in der Geschichte der 2. Republik gab es so viele Arbeitslose wie jetzt (1/4 Mill. Menschen). Auch die Anzahl derer, die auf Sozialhilfe angewiesen sind, hat die 100.000 Personen-Marke überschritten.

Die Schere zwischen Arm und Reich wird immer größer. Armut ist ein Verteilungsproblem. Dennoch kürzt der Staat seit Ende der 90er Jahre laufend die Sozialleistungen."
Die Massenarmut und Arbeitslosigkeit in der Welt beträgt gute 60 % der Weltbevölkerung. Wir haben in Ländern der 3 Welt über 90 %
Liebe Tweety ist offline  
Alt 20.11.2007, 15:01   #3
magyare->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 15.06.2006
Ort: Frankfurt
Beiträge: 47
magyare
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

dann schaue ich doch mal,
wie es in den anderen ländern
aussieht. bilder die sich ins gehirn
einbrennen. vielleicht ergeht es uns
bald allen so?
http://www.jamesnachtwey.com/
__

Mögen tät ich schon wolln, nur dürfen hab ich mich nicht getraut
magyare ist offline  
Alt 20.11.2007, 15:07   #4
ofra->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 18.07.2006
Beiträge: 1.924
ofra
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von magyare Beitrag anzeigen
dann schaue ich doch mal,
wie es in den anderen ländern
aussieht. bilder die sich ins gehirn
einbrennen. vielleicht ergeht es uns
bald allen so?
http://www.jamesnachtwey.com/
danke für diesen wertvollen beitrag!
da frägt man sich, WARUM das alles so sein muss ...
__

Ich hätt gern Tee statt Kaffee
ofra ist offline  
Alt 20.11.2007, 15:19   #5
münchnerkindl->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.11.2006
Beiträge: 1.733
münchnerkindl münchnerkindl münchnerkindl
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Tja, um mal aus in die philosophisch-weltanschaulichen Kiste des Buddhismus zu greifen:

Das erste was Buddha gelehrt hat ist daß das Leiden in den vielfältigsten Formen auf der Welt eine Tatsache ist der niemand entrinnen kann.

Dann hat er die Ursachen benannt. Gier Hass und Ignoranz und alles was sich daraus folgert sowie das Gesetz von Ursache und Wirkung.

Dann hat er festgestellt daß das nicht für immer und ewig unentrinnbar so sein muss

Und dann hat er den Weg beschrieben wie Leiden beendet werden kann. Das wäre dann alles was so als der buddhistische Pfad beschrieben wird.

Das ganze heißt "Die vier edlen Wahrheiten" und ist eine zentrale Säule des Buddhismus.
münchnerkindl ist offline  
Alt 20.11.2007, 16:11   #6
jane doe
Elo-User/in
 
Benutzerbild von jane doe
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 626
jane doe
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von magyare Beitrag anzeigen
... bilder die sich ins gehirn einbrennen ... http://www.jamesnachtwey.com/
die bilder sind genau so erschreckend, wie die von jacob holdt: bilder aus amerika, vor 30 jahren.
jane doe ist offline  
 

Stichwortsuche
armutssituation, blick, grenze, oesterreich, Österreich

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Neue GWG-Grenze ab 2008 DJL-HH Existenzgründung und Selbstständigkeit 8 25.09.2011 08:38
Armuts-Alarm in Berlin Sissi54 Archiv - News Diskussionen Tagespresse 3 11.08.2008 09:26
Der Blick über den Gartenzaun ... ofra Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 30.07.2008 12:17
3. Armuts- und Reichtumgsbericht der Bundesregierung (Entwurfsfassung v. Mai 2008) ethos07 Soziale Politik / politisches Zeitgeschehen 0 27.05.2008 12:47
Wo liegt die Grenze! Ishara Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 5 27.07.2007 18:13


Es ist jetzt 21:03 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland