Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > > -> Jeder zweite Deutsche hat keine Ersparnisse


 

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.11.2007, 11:19   #1
Syndrom->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 29.07.2006
Ort: Monaco
Beiträge: 162
Syndrom
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Unglücklich Jeder zweite Deutsche hat keine Ersparnisse

In aller Schärfe zeigt eine neue Studie, wie groß die sozialen Gegensätze in Deutschland sind.
Zitat:
Die reichsten zehn Prozent der Deutschen besitzen fast zwei Drittel des gesamten Volksvermögens, die ärmste Hälfte dagegen fast nichts.

Dies geht aus einer noch unveröffentlichten Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung hervor, die die sozialen Gegensätze in Deutschland zeigt.

Die Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) bestätigt die Sorgen vieler Bürger, dass die Reichen immer reicher werden, während die große Masse gerade über die Runden kommt. Nach den Berechnungen auf Grundlage des Sozioökonomischen Panels (Soep) verfügen die Deutschen über ein Gesamtvermögen von 5,4 Billionen Euro. ...
Quelle und weiterlesen: http://www.sueddeutsche.de/,ra9l2/fi...el/783/141477/

Auch SpiegelONLINE berichtet darüber: http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,515793,00.html
__

-------------------------------------------------------------------------------
:: VORSICHT! :: Alle meine Beiträge können satirisches Material enthalten! ::
Müssen aber nicht...

© Syndrom

"Wenn Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht."
Berthold Brecht

"Armut ist die grausamste Form der Gewalt."
Mahatma Gandhi

"Winkt das Geld der Lobbyisten, sind Politiker Statisten"
(Auf einem Plakat gegen die 3. Startbahn des Flughafen FJS)
Syndrom ist offline  
Alt 07.11.2007, 12:49   #2
Syndrom->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 29.07.2006
Ort: Monaco
Beiträge: 162
Syndrom
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Unglücklich Bedenklich...

Zitat:
... Wäre das Vermögen gleich verteilt, besäße jeder Deutsche Sach- und Geldkapital von etwa 81000 Euro. Tatsächlich besaßen 2002 mehr als die Hälfte der Bürger über 17 Jahren so gut wie nichts. Sie nutzen ihr gesamtes Einkommen für den Konsum oder die Schuldentilgung. Die reichsten zehn Prozent der Deutschen dagegen teilen fast zwei Drittel des Volksvermögens unter sich auf. ...
Wie man deutlich erkennt, geht die Schere weiter auseinander.

Vermutlich sind bei uns die meisten Menschen einfach "zu" religiös, denn:
"Religion ist das, was die Armen davon abhält, die Reichen umzubringen"
Napoleon Bonaparte
__

-------------------------------------------------------------------------------
:: VORSICHT! :: Alle meine Beiträge können satirisches Material enthalten! ::
Müssen aber nicht...

© Syndrom

"Wenn Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht."
Berthold Brecht

"Armut ist die grausamste Form der Gewalt."
Mahatma Gandhi

"Winkt das Geld der Lobbyisten, sind Politiker Statisten"
(Auf einem Plakat gegen die 3. Startbahn des Flughafen FJS)
Syndrom ist offline  
Alt 07.11.2007, 13:01   #3
morpheus7771
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Gestern hörte ich noch,
das die Deutschen 500 Milliarden auf dem Sparbuch haben.

Fünfhundert Milliarden - auf dem Sparbuch...
Was für eine Verschwendung - wenn man die Toten dagegen rechnet.

Profite sind meist doch nur möglich, wenn andere verlieren.
z.B. Aktien Fonds
Es wird spekuliert... Entweder man gewinnt oder man verliert.
Gewinnt man verlieren andere.

So ist unsere Welt aufgebaut.
Leider.

Man könnte es auch positiv sehen...
Die hälfte aller Deutschen braucht sich um Ihr Vermögen nicht zu Sorgen

In diesem Sinne
morph
 
Alt 08.11.2007, 01:31   #4
Cementwut
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von morpheus7771 Beitrag anzeigen
Gestern hörte ich noch,
das die Deutschen 500 Milliarden auf dem Sparbuch haben.
na da weisst heute wenigstens wie wenige Deutsche mittlerweile nur noch in diesem Land leben - das ist erschreckend.
Und ich befürchte in den Nachbarstaaten sieht es nicht anders aus.

Experten warnen schon lange vor dem propagandistischen Faktor.
Höchste Zeit dringende politische Gegenmaßnahmen einzuläuten.
 
Alt 08.11.2007, 03:20   #5
Cementwut
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard Von der Hand in den Mund

Mit Verlaub dieser Link gehört hier rein
http://cdu.de/doc/audio/071102_pk_pofalla_oton3.mp3
 
Alt 08.11.2007, 07:20   #6
Jenie
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Jenie
 
Registriert seit: 15.03.2007
Ort: NRW
Beiträge: 2.139
Jenie
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard Merkel ist Schwarze Sphinx

Guido Westerwelle





FDP-Chef Guido Westerwelle übt heftige Kritik am Regierungsstil von Kanzlerin Merkel und wirft der Union eine immer größere Anpassung an die Politik der SPD vor.









FDP-Parteichef Guido Westerwelle


Die Skala reiche von Opportunismus bis hin zur Selbstverleugnung von CDU und CSU, sagte Westerwelle der Chemnitzer „Freien Presse“ vom Mittwoch. Der Kurswechsel von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) sei für ihn eine „empfindliche politische Enttäuschung“. Nach Einschätzung des FDP-Vorsitzenden ist Linke-Parteichef Oskar Lafontaine der erfolgreichste Politiker des Jahres 2007. „Er hat nicht nur die SPD und die Grünen infiziert, sondern auch die Unions-Parteien“, sagte Westerwelle.


Der FDP-Chef kritisierte den Regierungsstil der Kanzlerin stark. Zwar zolle er ihr für die Art und Weise wie sie Deutschland im Ausland vertrete hohen Respekt, „aber im Inland ist sie eine Art schwarze Sphinx, die in Rätseln spricht“. Es bleibe unklar, ob sie mit der Union den Kurs der Sozialdemokratisierung fortsetzen wolle, oder sich an das gemeinsame Anliegen der Erneuerung der sozialen Marktwirtschaft erinnere. Erbschaftssteuer, Unternehmenssteuer und Entsendegesetz seien alles Weichenstellungen in die falsche Richtung. Wenn man die deutsche Politik mit dem Boom in Ländern wie China vergleiche, „ist das ein Mäusekino“.
Westerwelle hält es für möglich, dass das schwarz-rote Bündnis den regulären Wahltermin im Herbst 2009 nicht mehr erlebt. Im Fall von Neuwahlen strebt er erneut eine Koalition mit der Union an.
ast/ddp quelle
_________________________________________________________

http://money.de.msn.com/aktien/wirts...mentID=6614124

..die Auswirkungen der Politik einer schwarzen Sphinx sind die blanke Katastrophe.

Jeder zweite Deutsche lebt von der Hand in den Mund Der Graben sozialer Ungleichheit durch Deutschland ist viel tiefer als bislang angenommen. Dies zeigt laut einem Bericht der Süddeutschen Zeitung eine aktuelle Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung.

Volker Petzsch-Kunze
07 November 2007
Dem Bericht zufolge besitzen die reichsten zehn Prozent der deutschen Gesellschaft fast zwei Drittel des gesamten Volksvermögens von rund 5,4 Billionen Euro. Knapp die Hälfte der Bundesbürger muss dagegen fast ohne Ersparnisse über die Runden kommen. Wären die Rücklagen in Form von Immobilien, Renten, Versicherungen oder sonstigen Vermögens gerecht verteilt, dann käme jeder Deutsche rein rechnerisch auf Rücklagen von etwa 81.000 Euro pro Kopf, so die Forscher des Sozioökonomischen Panels (Soep).



In Wirklichkeit aber reicht das Einkommen von rund 50 Prozent der über 17-Jährigen gerade einmal zur Sicherung der eignen Existenz und zur Tilgung von Schulden. Die soziale Kluft geht aber nicht nur durch die Gesamtgesellschaft, auch zwischen Ost und West liegen laut dem Bericht gravierende Unterschiede. So kommt ein Westdeutscher auf ein Durchschnittsvermögen, das 2,6 Mal über dem in Ostdeutschland liegt. Auch sind die Menschen in den neuen Bundesländern eher verschuldet und besitzen seltener Wohneigentum als im Westen. Frauen schneiden darüber hinaus im Vergleich zu Männern ebenfalls schlechter ab. Den Angaben zufolge sind ihre Ersparnisse um 30.000 Euro niedriger als bei Männern. Besonders von Ungleichheit betroffen sind Migranten und Zuwanderer. Ihre Ersparnisse liegen sogar unter der Hälfte des Durchschnittsvermögens.
Sind Sie geschockt oder ist diese Erkenntnis längst überfällig? Diskutieren Sie mit!

Geschockt reagierten Gewerkschafter auf die Ergebnisse der DIW-Studie. Dierk Hirschel, Vorstandsmitglied des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB), sagte gegenüber der Süddeutschen Zeitung: „Diese Zahlen zeigen: Während eine Minderheit vom Goldenen Teller essen kann, leben große Teile der Bevölkerung von der Hand in den Mund". Mit einer solchen Ungleichheit habe man nicht gerechnet, betonte Hirschel.

Um ein weiteres Aufklappen der sozialen Schere zu verhinderten, fordert der DGB laut dem Bericht eine stärkere Besteuerung „leistungsloser Einkommen". Durch Vererbung von Vermögen werde Ungleichheit fortgeschrieben, sagte Hirschel und forderte eine Verdoppelung der Erbschaftssteuer.

Tatsächlich kommt die Studie laut dem Bericht zu dem Ergebnis, dass die Einkommen der Spitzenverdiender in den vergangenen zwei Jahrzehnten erheblich schneller gestiegen seien, als die Gehälter von Geringverdienern. Im Zug von Globalisierung und Liberalisierung könnten Hochqualifizierte ihr Wissen produktiver einsetzen, während Geringqualifizierte besonders unter der internationalen Konkurrenz zu leiden hätten.

gefunden bei MSN heute.
__

Auch ein Tritt in das Hinterteil, ist ein Schritt nach vorn.
Jenie ist offline  
Alt 08.11.2007, 11:21   #7
Syndrom->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 29.07.2006
Ort: Monaco
Beiträge: 162
Syndrom
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Reden Mörderisch

Zitat von Syndrom Beitrag anzeigen
...
Vermutlich sind bei uns die meisten Menschen einfach "zu" religiös, denn:
"Religion ist das, was die Armen davon abhält, die Reichen umzubringen"
Napoleon Bonaparte
Ich bin fast schon dazu gezwungen hiermit zu ergänzen:

"Gott sei Dank bin ich Atheist"
Gianni Vattimo
__

-------------------------------------------------------------------------------
:: VORSICHT! :: Alle meine Beiträge können satirisches Material enthalten! ::
Müssen aber nicht...

© Syndrom

"Wenn Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht."
Berthold Brecht

"Armut ist die grausamste Form der Gewalt."
Mahatma Gandhi

"Winkt das Geld der Lobbyisten, sind Politiker Statisten"
(Auf einem Plakat gegen die 3. Startbahn des Flughafen FJS)
Syndrom ist offline  
Alt 08.11.2007, 11:42   #8
amondaro
Elo-User/in
 
Registriert seit: 24.01.2007
Ort: Dortmund
Beiträge: 406
amondaro
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von morpheus7771 Beitrag anzeigen
Gestern hörte ich noch,
das die Deutschen 500 Milliarden auf dem Sparbuch haben.

Fünfhundert Milliarden - auf dem Sparbuch...
Was für eine Verschwendung - wenn man die Toten dagegen rechnet.

Profite sind meist doch nur möglich, wenn andere verlieren.
z.B. Aktien Fonds
Es wird spekuliert... Entweder man gewinnt oder man verliert.
Gewinnt man verlieren andere.

So ist unsere Welt aufgebaut.
Leider.

Man könnte es auch positiv sehen...
Die hälfte aller Deutschen braucht sich um Ihr Vermögen nicht zu Sorgen

In diesem Sinne
morph
Man muss sich doch nur umschauen wär die reichsten hier im Land sind..

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_d...sten_Deutschen

Stand März 2007..



vor allem die ALDI-Brüder,und da kann mir keine erzählen das man mit billigen Einkaufen so nen Reibach macht.Natürlich werden die Angestellten in den Läden nur mir dem Mindestlohn bezahlt.Die sich Tag für Tag den ***** aufreissen damit die auf ihr Geld sitzen können.

Zumal Aldi -Süd und Nord schon garnicht mehr billig sind,versteckte Preisherhöhungen.Da hat man halbes Jahr vorher versteckt für bestimmte
Dinge den Preis erhöt damit man sich später gross schreiben kann,wir senken den Preis.

Ich beaobachte dies schon mehr als 2-3 Jahre und sage nur vergleicht,hebt Rechnungen auf usw.

Vor allem wie es damals bei dem Währungswechsel von DM zu Euro wurden die Menschen so getäuscht und Verarscht,auch von der Politik.

Oder jetzt zb. Kaufland,die vorher gross wie man die Läden öffnete ,mit wir sind billig als andere.Wenn ich heute hier im Kaufland gehe,Preisteigerungen um etwa 10-20 Prozent,Käse und Milcherzeugnisse um etwa 30 % .Vorher für ein Packet Käse 99 Cent jetzt
1,49 Euro.Da fragt man sich,wär den Reibach macht.

Sicher wird alles teuerer,ob Strom,Waren etc. den bei Angestellten hat man zb.hier in Dortmund zum Teil erstetzt durch Leiharbeiter die die Regale einräumen.Die Tage war ich da,die wussten nichts,die musten erst jemanden suchen der Bescheid wusste wo welche Produkte stehen.

Und natürich bekommen die ja auch Rabatte was Strom Wasser Müll betrifft,da sie in Mengen verbrauchen.

Oder fragt doch mal ne Aldi-Angestellte was sie so bekommt als Stundenohn !!

Ich nene dies Ausbeutung im grossen Stil,damit man sich hinterher damit auf die Schulter klopfen kann,wir sind die reichten im Land BRD.

Natürlich alles unter den Deckmantel ihrer guten Freunde in der Politik !!


Und ich möcht nicht wissen wieviel 1 € Jobber benutzt werden damit gut verdienende Firmen davon proftieren.

Die sollten sich mal Melden,was können schon Behörden wie die ARGE machen wenn dies bekannt und ihrer Erfahrungen schreiben.

Und sparen,das ist für mich nur Behörden-Propaganda.Und wenn gespart,richtig so,wenn der Staat meint man müsse die Bürger aussaugen damit ihrer Diäten stimmen.



mfg
amondaro ist offline  
Alt 08.11.2007, 12:01   #9
ofra->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 18.07.2006
Beiträge: 1.924
ofra
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Reden

ist das die abschuss-liste?
vielleicht wollen die mal einen gratis-rundflug mit einem bundeswehr-flieger machen ...
__

Ich hätt gern Tee statt Kaffee
ofra ist offline  
Alt 08.11.2007, 12:11   #10
Jenie
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Jenie
 
Registriert seit: 15.03.2007
Ort: NRW
Beiträge: 2.139
Jenie
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

mh ich hatte heute früh ein sehr langes Gespräch das doch sehr interessant war. Ich versuche es mal so gut ich kann wiederzugeben...

WAs wir wissen und fakt ist.. Jahrelang wurde der Deutsche Staat abgegraben von den Unternehmern beschissen und bis heute erpresst.
Politiker spielten mit den sonst hätten sie ja mal längst die utnernehmenssteuern und abgaben gesenkt....

______________________________

alles was heute weiter damit passiert und fakt ist .... wie habne kaum was zu leben sind auf die Tafeln usw... angewiesen, während die die sich fett gemacht haben nciht mehr klein zu kriegen sind da ihr einkommen durch zinsen pro stunde schon zuviel ist....

Gleichzeitig kommt es am globalen markt zu heuschrecken kartellen und die chinesen fressen die wirtschaft mit ihren billigprodukten ab.
Das geht aber nciht nur in Deutschland so zu sondern auch in den Staaten usw.. Da versuchen die Monopolisten überall Geld zu scheffeln dem staat möglichst nichts zu geben und Macht zu erreichen.
_______________________________________________________

Bittere Kämpfe toben nun überall auf allen seiten ---- um die Macht und welche Regierenden wollen sich schon wirklich als unfähig hinstellen lassen -- bis auf einige denen es nicht stört das man sie kauft....
Aber nicht jeder fühlt sich wohl in der Rolle dessen machtlos denen gegenüber zu stehen die das Geld und somit auch die Macht haben.....

Was kann staat aber tun? sich Zusammentun mit anderen Staaten?
Was für mittel hat er um den Geldgezokten Machtgierigen das wieder abzujagen?

Es gibt nur eines und das ist die Zerstörung der Wirtschaft und des Geldes und somit die Zerstörung der Vermögen.
Sicher ein gewagtes spiel und kaum wirklich kontrollierbar - aber vielleicht besser als nichts.

Bereits vor 10 Jahren wurden immer mehr stimmen laut die Wirtschaft muss gesund geschrumpft werden... dann kamen die Heuschrecken und die Fusionen.....
somit auch immer Macht der Lobbys

________________________________________________________

Welche strategien gibt es .....

Die Enkaufsrevolution.... Wenn Bürger kein GEld mehr hat und arm ist kann er nichts kaufen.....

vermögens reduzierungen...... Natürlich trifft es erst mal die ärmsten immer zuerst. Auf lange sicht gesehen trifft es aber auch die die man treffen will.
Kauft den dreck der in den Aktien steckt ,,,,,, Blast alles auf und lasst es platzen. Der Saure Regen wird euch alle treffen auch die die abgegraben haben.......
Wenige werden übrigbleiben die ihre vermögen in Gold und anderen gegenständen retten konnten.... Die Wirtschaft wird stück für stück zerfleischt.... erst den Mittelstand der ebenso verarmt und nichts mehr kaufen kann bis sich auch die obere Elite zusammenschrumpft.

wenn die währungen zerstört sind kann neues wachsen. Da sich alles was Geld und namen hat die Lezten jahre immer mehr in alle Welt flüchtete muss dies Global geschehen um ihre schlupflöcher auszumerzen....
Bleibt die schweiz.... aber nicht für alles und jeden.

Der berühmte spruch aus völliger zerstörung kann neues entstehen viel mir dazu ein.
_______________________________________________________________

Gewollte zerstörte wirtschaft --- Gewollte Armut ---- einmal aus einer anderen sicht betrachtet -- eine sicht weise von Jemanden der selber Banken besitzt in den USA und Jüdischer abstammung ist.

Das gibt mir doch jetzt erst mal zu denken........ Vor allem wenn ich an Stoiber denke --- an Merkel ---- deren Gesichter oft bände sprechen......
Mehr als ihre worte...........
__

Auch ein Tritt in das Hinterteil, ist ein Schritt nach vorn.
Jenie ist offline  
Alt 08.11.2007, 22:31   #11
Syndrom->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 29.07.2006
Ort: Monaco
Beiträge: 162
Syndrom
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard Beschämend

Bemerkenswert an der Liste der reichsten Deutschen ist, dass gerade Susanne Klatten und der ganze Rest der Quandt-Familie ihren ganzen Reichtum schon durch Ihre Vorfahren im ersten Weltkrieg und später die Ausbeutung der Gefangenen in deutsche KZs "erwirtschaftet" hat.

Das beweist wieder mal überdeutlich, dass man diese Art Vermögen niemals durch ehrliche, "eigene Hände Arbeit" erreichen kann, wie es einem diese Leute immer weismachen möchten.

Ich selbe möchte lieber arm bleiben, als mit auf diese Weise erlangtem Geld und dieser Schuld leben zu müssen.

Lieber "anständig" arm als schuldig und durch Verbrechen reich...
Na, ja, vielleicht rede ich es mir auch nur ein.
__

-------------------------------------------------------------------------------
:: VORSICHT! :: Alle meine Beiträge können satirisches Material enthalten! ::
Müssen aber nicht...

© Syndrom

"Wenn Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht."
Berthold Brecht

"Armut ist die grausamste Form der Gewalt."
Mahatma Gandhi

"Winkt das Geld der Lobbyisten, sind Politiker Statisten"
(Auf einem Plakat gegen die 3. Startbahn des Flughafen FJS)
Syndrom ist offline  
 

Stichwortsuche
zweite, deutsche, hat, keine, ersparnisse

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Jeder zehnte Deutsche auf Grundsicherungleistungen angewiesen Martin Behrsing Archiv - News Diskussionen Tagespresse 4 04.09.2008 17:52
NEUER BILDUNGSBERICHT - Jeder zweite Hauptschüler findet keine Lehrstelle Bruno1st Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 08.06.2008 18:36
Jeder fünfte Deutsche arbeitet für Armutslohn Woodruff Archiv - News Diskussionen Tagespresse 20 14.03.2008 11:44
Jeder zweite Arbeiter lebt in Armut Kaleika Archiv - News Diskussionen Tagespresse 2 24.01.2008 19:09
Jeder zweite ehemaliger ALG II-Empfänger nach einem Jahr wieder bei Hartz IV Martin Behrsing Archiv - News Diskussionen Tagespresse 25 18.12.2007 10:05


Es ist jetzt 00:28 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland