Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > > -> Jean Ziegler: Israel ist das schlimmste koloniale Regime


 

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.11.2007, 13:57   #1
Cementwut
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard Jean Ziegler: Israel ist das schlimmste koloniale Regime

Zitat:
Jean Ziegler: Israel ist das schlimmste koloniale Regime
von The Palestinian Information Center , 05.11.2007

Jean Ziegler, der UN-Sonderberichterstatter für das Recht auf Nahrung, geißelte die israelische Besatzung und beschrieb sie als das einzige „koloniale Regime", das sich weigert, sich an das Völkerrecht zu halten. Er rief die UN auf, eine effektive(re) Politik durchzuführen, die Israel zwingt, sich an die Menschenrechte und die Genfer Konvention zu halten.

„Die israelische Besatzung ist nach dem Standpunkt der UN ein Kolonialregime und eine illegale militärische Besatzung, die fortfährt, palästinensisches Land zu annektieren. Und deshalb ist die israelische Besatzung die schlimmste in der Geschichte des Kolonialismus," stellt Ziegler in einem TV-Interview fest.

Ein UN-Offizieller betonte, dass die israelische Besatzung Hungersnot, physische und psychische Unterdrückung des palästinensischen Volkes verursacht; aber es gäbe palästinensischen Widerstand, der nach den Gründen fragt, die hinter der EU-Komplizenschaft mit der israelischen Besatzung steckt und warum der US-Fond diese Besatzung unterstützt.
...
http://www.linkezeitung.de/cms/index...693&Itemid=214
Jean Ziegler spricht mir aus der Seele
 
Alt 05.11.2007, 14:43   #2
aufgemerkt
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Cementwut meinte:Jean Ziegler spricht mir aus der Seele

Vorsicht! Hier wird man mit solchen Äußerungen ganz schnell in die rechte Ecke gedrängt!
 
Alt 05.11.2007, 15:59   #3
Rinzwind->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 10.04.2006
Ort: Außerhalb der "Matrix"
Beiträge: 768
Rinzwind
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Blinzeln

Zitat von aufgemerkt Beitrag anzeigen
Cementwut meinte:Jean Ziegler spricht mir aus der Seele

Vorsicht! Hier wird man mit solchen Äußerungen ganz schnell in die rechte Ecke gedrängt!
Nicht von denkenden Menschen, ich z. B. lasse mich nicht von lächerlichen Totschlagargumenten (bzw. falschen Unterstellungen) davon abhalten meine Kritik zur israelischen Politik zu äußern, bin aber durchaus in der Lage zwischen der Politik eines Landes und einer Religion zu differenzieren.

Ich bin ja auch kein Antichrist, auch wenn ich Büshe und nix Merkelnde Politik, sowie die Institution Kirche heftig kritisiere und angreife.

Schönen Gruß, Andreas
__

"Wer nicht bereit ist, aus der Geschichte zu lernen, der ist dazu verurteilt, sie zu wiederholen."
(Übersetzungsvariante eines Zitats von George Santayana)

Das Ziel der Hartz-Gesetze: Niemand soll hungern, ohne zu frieren!


Alle meine Äußerungen sind durch das Grundgesetz, Artikel 20, Absatz 4 abgedeckt und somit strafrechtlich nicht verfolgbar! ;-)
Rinzwind ist offline  
Alt 05.11.2007, 16:51   #4
aufgemerkt
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Rinzwind meinte:Nicht von denkenden Menschen

Damit bestätigst Du meine Meinung!
Die denkenden Menschen sind hier leider in der Minderheit und es sind die Übrigen, die einen in die Ecke drängen!
 
Alt 05.11.2007, 18:28   #5
Koelschejong
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 20.06.2005
Beiträge: 5.213
Koelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von aufgemerkt Beitrag anzeigen
Die denkenden Menschen sind hier leider in der Minderheit ...
Eine wahrhaft kühne Aussage, wie gut dass es Aufklärer wie Dich gibt. Oder solltest Du der lebende Beweis sein für den Satz von Fritz Wöss aus "Hunde wollt ihr ewig leben
Zitat:
Ein weiches Rückgrat braucht ein Korsett aus Hochmut.
Koelschejong ist offline  
Alt 12.11.2007, 00:29   #6
Cementwut
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard Faschisten handeln nach ihren eigenen Gesetzen

Faschisten handeln nach ihren eigenen Gesetzen - geltendes Recht gelten nur für die anderen

Zitat:
Das KZ Gaza und die Merkel-Regierung
Daniel Neun | 2007-11-11

Am 11.Oktober schrieb ich im Artikel "Der Gulag Gaza und die Merkel-Regierung": "Ich schwöre, dass am 11.11. die Schlagzeile `Das KZ Gasa und die Merkel-Regierung` lauten wird, wenn sich die Zustände im grössten Freiluftgefängiss der Welt bis dahin nicht gebessert haben". (1)
Da passt es doch wie die Autorenfaust auf dem imperialen Auge des Faschismus wenn Ehud Barak ("Arbeitspartei") dem gesamten Gazastreifen jetzt auch noch den Strom abdrehen will. (2)

Barak kümmert - wie weltweit jeden guten "Linken", "Sozialdemokraten" und die mit ihnen assoziierten "Gewerkschaften" - nicht nur das menschliche Leben an sich einen Dreck. Dieser Faschist ignoriert sogar den Obersten Gerichtshof des Staates Israel. Dieser hatte explezit eine Kappung der Stromzufuhr für die 1.5 Millionen Menschen im Gazastreifen untersagt.(2)

80% der Bevölkerung dort werden nur noch durch Rationen des UN-Hilfswerks für Palästinaflüchtlinge (UNRWA) am Leben gehalten. Das Mehl, Öl, Zucker, etwas Linsen und Trockenmilch decken aber nur 61 Prozent des täglichen Kalorienbedarfes ab. (3)

Die täglichen Horrorgeschichten aus diesem Konzentrationslager, in dem das Mitleid abgeschaltet und das Normale elimniert ist, kann jeder überall nachlesen. Die Meisten tun es nicht mehr. Nicht, weil sie kein Mitleid, sondern weil sie Angst haben. Angst, die Bewohner Israels oder Menschen jüdischen Glaubens zu beleidigen oder - was am Allerschlimmsten ist - sich mit ihnen anzulegen.
...
http://www.radio-utopie.de/index.php?themenID=1203
 
Alt 12.11.2007, 02:49   #7
Cementwut
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Böse

die Regierenden von Israel und deren Helfershelfer sind für mich echt das allerletzte
Zitat:
Mordechai Vanunu noch immer in Haft
von Francis Byrne , 11.11.2007

Mordechai Vanunu klärte die Weltöffentlichkeit über das geheime israelische Atomwaffenprogramm auf. Der israelische Nukleartechniker saß für dieses Vergehen 18 Jahre hinter Gittern. Im April 2004 wurde er endlich, allerdings mit erheblichen Auflagen aus der Haft entlassen. Im Juli 2007 wurde er von einem israelischen Gericht wieder zurück ins Gefängnis gesteckt, weil er das „Verbrechen" begangen hatte, mit Ausländern zu sprechen.

Vanunu wurde wegen Verstößen gegen seine Bewährungsauflagen erneut inhaftiert. Die Bewährungsauflagen sahen vor, dass er 1. das Land nicht verlassen durfte 2. nicht mit Ausländern ohne Erlaubnis zu sprechen durfte und 3. die Westbank nicht betreten durfte. Bis heute wird er festgehalten.
...
http://www.linkezeitung.de/cms/index...725&Itemid=214
Zitat:
...Die Entführung erfolgte ohne Einverständnis des Gastlandes Italien.

Sechs Wochen lang leugnete die Regierung, etwas über Vanunus Verbleib zu wissen, bis es ihm gelang, aus einem Polizeibus heraus Journalisten eine Nachricht zukommen zu lassen, indem er eine heimlich auf seine Handinnenfläche geschriebene Nachricht „Vanunu M - was hijacked - in Rome ITL - 30.9.86 - came to Rome - by BA Fly 504“ an die Fensterscheibe hielt. Wegen Landesverrats und Spionage wurde er zu 18 Jahren Gefängnis verurteilt, von denen er etwa 11 Jahre in Isolationshaft verbrachte, in Aschkelon, heute „Gefängnis von Schikma“.
...
http://de.wikipedia.org/wiki/Mordechai_Vanunu
 
Alt 12.11.2007, 14:50   #8
amondaro
Elo-User/in
 
Registriert seit: 24.01.2007
Ort: Dortmund
Beiträge: 406
amondaro
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von Cementwut Beitrag anzeigen
die Regierenden von Israel und deren Helfershelfer sind für mich echt das allerletzte
Ich würd sagen,das se schlimmer sind als das Nazi-Regime.Natürlich wird fleissig aus Deutschland Waffen an Israel für den Bemannten Kampf gegen Palistinenser
geliefert.Natürlich unter den Deckmantel der Gutmachung

Immerhin hat Rheinmetall mal wieder Erfolgszahlen zum Umsatz seiner beliebten
Waffen gemacht.

Aber es ist auch bekannt das vor allem das Jüdische Volk nicht zu schade ist !! Kritik an Israelischer Politik gerne dazu benutzt die Kritiker als Rasissten zu betiteln.
Wollen sich aber Zeitgleich hier wieder einschleimen um ihrer angeblichen Zustehnden Synagogen finanziert zu bekommen !!

Wenn Israelische Politik schei*se ist und die Menschenrechte mit Füsse getretten gibt es Kritik !!Und das On Mass.....


mfg
amondaro ist offline  
Alt 12.11.2007, 22:40   #9
Silvia V
Redaktion
 
Benutzerbild von Silvia V
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: NRW
Beiträge: 2.549
Silvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von amondaro Beitrag anzeigen
Ich würd sagen,das se schlimmer sind als das Nazi-Regime.Natürlich wird fleissig aus Deutschland Waffen an Israel für den Bemannten Kampf gegen Palistinenser
geliefert.Natürlich unter den Deckmantel der Gutmachung

Immerhin hat Rheinmetall mal wieder Erfolgszahlen zum Umsatz seiner beliebten
Waffen gemacht.

Aber es ist auch bekannt das vor allem das Jüdische Volk nicht zu schade ist !! Kritik an Israelischer Politik gerne dazu benutzt die Kritiker als Rasissten zu betiteln.
Wollen sich aber Zeitgleich hier wieder einschleimen um ihrer angeblichen Zustehnden Synagogen finanziert zu bekommen !!

Wenn Israelische Politik schei*se ist und die Menschenrechte mit Füsse getretten gibt es Kritik !!Und das On Mass.....


mfg

Was haben Synagogen mit dem Nahostkonflikt zu tun??
__

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06



"Die Ausschaltung der Schwachen ist der Tod der Gemeinschaft. "

Dietrich Bonhoeffer(1906-1945)
Silvia V ist offline  
Alt 12.11.2007, 23:03   #10
Tom_
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Man sollte auch nicht vergessen, daß es sehr viele Juden gibt, die sich an der Politik Israels stören und dies keineswegs für sich behalten. Was die Regierung dort treibt ist letztendlich verbrecherisch, auch und gerade besonders aus deren Sicht.

Man darf Israel kritisieren und man muß Israel kritisieren. Aber man darf nicht den Fehler machen "Israel ist schlimm = Juden sind schlimm" zu argumentieren, weil das nun wirklich absoluter Unsinn ist. Immer wieder ist es eine handvoll Verbrecher an den Rudern der Macht die gegen den Willen ihrer Völker hinweg Untaten begehen. Und da ist Israel nicht anders, als viele andere Staaten.
 
Alt 12.11.2007, 23:39   #11
barbara
Elo-User/in
 
Registriert seit: 24.06.2005
Beiträge: 27
barbara
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von amondaro Beitrag anzeigen
Ich würd sagen,das se schlimmer sind als das Nazi-Regime.Natürlich wird fleissig aus Deutschland Waffen an Israel für den Bemannten Kampf gegen Palistinenser
geliefert.Natürlich unter den Deckmantel der Gutmachung

Immerhin hat Rheinmetall mal wieder Erfolgszahlen zum Umsatz seiner beliebten
Waffen gemacht.

Aber es ist auch bekannt das vor allem das Jüdische Volk nicht zu schade ist !! Kritik an Israelischer Politik gerne dazu benutzt die Kritiker als Rasissten zu betiteln.
Wollen sich aber Zeitgleich hier wieder einschleimen um ihrer angeblichen Zustehnden Synagogen finanziert zu bekommen !!

Wenn Israelische Politik schei*se ist und die Menschenrechte mit Füsse getretten gibt es Kritik !!Und das On Mass.....


mfg
Schlimmer als die Nazis?
Erklär das bitte genauer.
So,wie dein Statement jetzt da steht, ist es eine Relativierung der Naziverbrechen.

"...wieder einschleimen um ihre...Synagogen finanziert zu bekommen"
Menschen jüdischen Glaubens haben in Deutschland genauso wie Christen und Muslime,... ein Recht darauf, ihre Religion zu praktizieren. Dazu gehören Synagogen, Kirchen, Moscheen.
Das gehört zu den Menschenrechten.

"Wenn israelische Politik ......"
Kritik ist erforderlich.
Dein Text enthält aber nicht nur "Kritik". Er erscheint auch als "Stimmungsmache" gegen deutsche Mitbürger jüdischen Glaubens.
barbara ist offline  
Alt 12.11.2007, 23:43   #12
Tom_
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat:
Wollen sich aber Zeitgleich hier wieder einschleimen um ihrer angeblichen Zustehnden Synagogen finanziert zu bekommen !!
Hier verwechselt jemand Religion und Staatszugehörigkeit und noch einiges mehr.
 
Alt 13.11.2007, 18:00   #13
Cementwut
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard Knesset befürwortet Überwachungsgesetz

Zitat:
Überwachungsgesetz befürwortet
...
Jedoch seien keine klaren Grenzen gesetzt worden, weshalb den staatlichen Organen damit ein Zugriff auf die Daten aller Bürger bezüglich ihres Internet-Surfens, Telefonierens auf Festnetz und über die Benutzung der Handys möglich ist und auch anhand dessen der Standort von Personen geortet werden kann.
http://www.israelheute.com/default.a...=179&nid=14547
...
 
Alt 13.11.2007, 22:58   #14
Silvia V
Redaktion
 
Benutzerbild von Silvia V
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: NRW
Beiträge: 2.549
Silvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von Tom_ Beitrag anzeigen
Hier verwechselt jemand Religion und Staatszugehörigkeit und noch einiges mehr.
Meinst Du wirklich das ist eine Verwechslung...so aus Unwissenheit??
Nein das glaube ich nicht,es gibt immer noch Unbelehrbare,die jedes Argument nutzen,um damit die Verbrechen der Nazis gegen Juden unterschiedlichster Nationalität zu verharmlosen.
__

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06



"Die Ausschaltung der Schwachen ist der Tod der Gemeinschaft. "

Dietrich Bonhoeffer(1906-1945)
Silvia V ist offline  
Alt 14.11.2007, 08:08   #15
sickness->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 27.06.2006
Beiträge: 498
sickness
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat:
es gibt immer noch Unbelehrbare,die jedes Argument nutzen,um damit die Verbrechen der Nazis gegen Juden unterschiedlichster Nationalität zu verharmlosen.
ich bezweifle aber ernsthaft, dass sich solch elemente hier großartig rumtreiben...
sickness ist offline  
Alt 14.11.2007, 08:18   #16
Silvia V
Redaktion
 
Benutzerbild von Silvia V
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: NRW
Beiträge: 2.549
Silvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von sickness Beitrag anzeigen
ich bezweifle aber ernsthaft, dass sich solch elemente hier großartig rumtreiben...
Da hast Du sicher recht,es werden sich hier nicht unbedingt irgendwelche
Möchtegerngrößen aus der rechten Szene herumtreiben.

Aber verfolge doch mal ähnlich gelagerte Diskussionen,da wirst Du feststellen,das derartige Themen immer wieder gern von Herrn oder Frau "Stammtischhirn" benutzt werden,um unqualifiziert herumzuseiern.
__

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06



"Die Ausschaltung der Schwachen ist der Tod der Gemeinschaft. "

Dietrich Bonhoeffer(1906-1945)
Silvia V ist offline  
Alt 14.11.2007, 08:31   #17
sickness->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 27.06.2006
Beiträge: 498
sickness
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

naja, ich verfolge einige diskussionen und habe festgestellt, dass sowohl einige "stammtischhirne" diverse threads ebenso missbrauchen, um ihre etwas verquere weltanschauung zu verbreiten, wie einige "möchtegernphilosophen", die hinter alles und jedem eine teufelei vermuten und auf allem rumreiten, was egal welcher politiker auch von sich gibt. differenzierte betrachtungsweise obliegt halt nicht jedem hier im forum. und manche haben halt nichts anderes zu tun, um sich über jeden auzuregen. is halt so. stay cool und weiter gehts
aber, um nicht in zu verfallen und wieder zu kommen:

ich kann die israelische siedlungspolitik auch nicht nachvollziehen. schon gar nicht, dass da die uno nicht mal was sagt. aber da die ja auch vom ami unterstützt werden, wird sich keiner einmischen. warum auch? ist ja schliesslich einfacher, sich mit einem armen land, was keine atomare bewaffnung hat, anzulegen und denen zu drohen. vor allem, wenn man selber atommacht ist, wie die usa....
sickness ist offline  
Alt 07.12.2007, 01:42   #18
Cementwut
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat:
WHO warnt vor "humanitärer Krise" im Gazastreifen

Vor 5 Stunden

Gaza (AFP) — Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat wegen der anhaltenden Abriegelung des Gazastreifens durch Israel vor einer "humanitären Krise" gewarnt. Israel weigere sich zunehmend, kranke Patienten zur Behandlung aus dem von der Hamas kontrollierten Palästinensergebiet ausreisen zu lassen, schrieb die Organisation in einem Bericht zur Lage des Gesundheitswesens im Gazastreifen. Jordanien erklärte sich angesichts der dramatischen Lage in dem Gebiet zur Aufnahme schwerkranker Patienten bereit.

Nach WHO-Angaben lehnte Israel seit der Machtergreifung der radikalislamischen Hamas im Juni 713 von 4047 Ausreiseanträgen palästinensischer Patienten ab. Zwischen Juni und Oktober habe sich der Prozentsatz der Ablehnungen mehr als verdoppelt, hieß es in dem Bericht. Allein seit Oktober seien zwölf Menschen gestorben, weil es Verzögerungen an den Grenzübergängen gab oder Anträge nur schleppend bearbeitet wurden.
...
http://afp.google.com/article/ALeqM5...NU5lldxut4TPkA
Zitat:
Israelische Polizei foltert 16-jährigen Palästinenser aus Azzun

Am Montag, dem 3. Dezember marschierte die israelische Armee ein weiteres Mal in das palästinensische Dorf Azzun ein. Dabei entführten israelische Undercover-Einheiten den 16-jährigen Mahmud Raduan, befragten und folterten ihn für mehrere Stunden.

Mahmud war mit einem Eselkarren und seinem Freund, entlang der Straße 55, nahe des Dorfes Izbat at-Tabib, unterwegs zu dem Farmland eines Freundes in der Nähe von An-Nabi Elyas, als ein scheinbar palästinensisches Taxi neben ihnen anhielt. Israelische Undercover-Einheiten, gekleidet in palästinensischer Zivilkleidung richteten eine Waffe auf die beiden Jugendlichen und zwangen sie, sich an der Leitplanke hinzusetzen. Nach ca. 30 Minuten durfte Mahmuds Freund den Ort verlassen, während Mahmud mit den Worten: „wir haben etwas gegen dich in der Hand; wir wissen, dass du Probleme machst.“ in der Gewalt der Israelis behalten wurde.
...
Diese beiden persönlichen Geschichten sind keine Einzelfälle sondern stehen sinnbildlich für die systematischen Praktiken der israelischen Armee und Polizei, mit denen palästinensische Jugendliche terrorisiert und gedemütigt werden. Bewohner Azzuns vermuten, dass zusammen mit den andauernden Militärinvasionen, Ausgangs- und Straßensperren in Azzun, diese Attacken ein weiteres Element einer Langzeitstrategie darstellen, um eine Geschichte der Gewalt in dem Dorf zu kreieren. Diese Gewalt soll den Bau einer Trennungsmauer, die die Hauptzufahrt nach Azzun absperrt, vor israelischen Gerichten legitimieren.
http://www.ism-germany.net/2007/12/0...ser-aus-azzun/
Mensch schaue sich einfach nur mal diese Karten von Israel an
http://www.linkezeitung.de/cms/index...844&Itemid=214

im Grunde kann hier jeden Tag eine neue menschenverachtende Ungeheuerlichkeit von Israel gepostet werden

Ein entsetzlicher Staat
 
Alt 07.12.2007, 08:39   #19
a f a
Redaktion
 
Benutzerbild von a f a
 
Registriert seit: 23.11.2006
Ort: Köln
Beiträge: 1.159
a f a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Ein Interview mit Dan Schueftan, dem stellvertretenden Direktor des Forschungszentrums für Nationale Sicherheit in Haifa.

Zitat:
ZEIT online: Um Ihre These zu belegen, haben Sie aber keine Argumente.
Schueftan: Kommen sie nicht auf die Idee, dass Teheran den Versuch aufgegeben hat, Nuklearwaffen zu bauen. Ich werde das anhand einer logischen Erklärung des Berichts versuchen. Der wichtigste, schwierigste und langwierigste Prozess beim Bau von Nuklearwaffen ist die Urananreicherung. Alles andere kann in relativ kurzer Zeit fertiggestellt werden. Selbst wenn es so wäre, dass alle anderen Vorbereitungen eingestellt worden sind, was ich nicht glaube, wäre es für das Endziel, den Besitz von Atomwaffen, zunächst einmal nicht weiter bedeutend. Warum? Wenn man den Plan hat, Nuklearwaffen herzustellen und dabei nicht von einem Militärschlag unterbrochen werden will, ist es logisch, mit den Dingen fortzufahren, die am schwierigsten sind und die am längsten dauern. Alles andere lässt sich verstecken oder auch verschieben. In dem Fall wäre der Plan, eines Tages Nuklearwaffen zu besitzen, nicht gefährdet. Gleichzeitig würde es auch keinen merklichen Negativeffekt auf den Zeitplan haben.
ZEIT online: Was lässt Sie so sicher sein, dass die Iraner an ihrem Atomprogramm festhalten?
Schueftan: Alle Fakten deuten darauf hin. Vor allem die Tatsache, dass sie Uran anreichern wollen. Bezüglich der Energiegewinnung hat es wenig Sinn für Iran, so viel Geld in die Forschung zu stecken und gleichzeitig internationale Kritik einzustecken, eine Verschärfung der Sanktionen in Kauf zu nehmen und mit der Gefahr eines amerikanischen Militärschlags zu kalkulieren. Schließlich können die Iraner beinahe unbegrenzt Energie aus ihrem Erdöl schöpfen.
Außerdem: Was wissen wir über die Länder, die Nuklearwaffen besitzen wollten? Der US-Geheimdienst hat im Fall von Pakistan versagt. Und der israelische Geheimdienst im Fall von Libyen. Wir wollten unglaublich gern wissen, was in Libyen vor sich geht und wir hatten keine Ahnung, wie weit Ghaddafi bereits mit seinem Atomprogramm vorangeschritten war.
Wenn ich kein Israeli wäre, würde ich sagen, dass die Israelis auch Nuklearwaffen besitzen und sie es verbergen konnten. Niemand hat hier jemals eine rauchende Pistole gefunden.
http://www.zeit.de/online/2007/50/in...hueftan?page=1

Gruss
Norbert

Freiheit, Gleichheit, Solidarität
a f a ist offline  
Alt 08.12.2007, 01:10   #20
Cementwut
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard 1/5 der israelischen Bevölkerung lebt unter dem Existenzminimum

und die Armut hat sich in den letzten fünf Jahren dort verdoppelt

Zitat:
ISRAEL: Die neue Armut

Einkaufender in Israel
>>Video
Der Nahostkonflikt bringt Israel ständig in die Schlagzeilen. Von einem anderen Thema hört man wenig: der Not. Die Armut nimmt zu. Und längst ist auch die Mittelschicht betroffen. 450 Tausend Familien leben unterhalb des Existenzminimums. Schon bald könnten es 10 Prozent der 6 Millionen Einwohner Israels sein. Von der Regierung können die Bedürftigen wenig erwarten. Die verlässt sich auf die privaten Wohlfahrtsorganisationen.


Internetlinks

>>www.meals4israel.com
Suppenküchen in Israel.(engl.)

>>www.yadeliezer.org
Hilfsprogramm gegen die Armut in Israel. (engl.)

>>www.advocacy.org.il
Freiwilligen-Organisation die gegen Armut in Israel kämpft (engl.)

>>www.meirpanim.org
Hilfsorganisation, die Suppenküchen und Kleidung bereitstellt. (engl.)

Wenn am Carmel-Markt in Tel Aviv die Händler ihre Stände schließen, dann kommen sie - die Armen der Stadt. Israel ist ärmer geworden. Die Armutsstatistik erschütternd: 1,4 Millionen Menschen leben heute unter dem Existenzminimum. Das ist ein Fünftel der Bevölkerung. Ohne private Hilfe würden Menschen in Israel verhungern.

Zur Mittagszeit bringt Liron das Essen. Eine Hilfsorganisation kocht täglich für Tausende. Ob Klopfen oder Klingeln, keine Tür geht auf. Drinnen warten schon die Bedürftigen. Sie schämen sich. Erst wenn Liron weg ist, wird das Essen abgeholt. Liron sagt: "Die Eltern schämen sich auch vor ihren Kindern, dass sie das Essen gespendet bekommen, und nicht selbst für den Lebensunterhalt aufkommen können. "

Schuld sind die drastischen Kürzungen im Sozialbereich, die die Menschen verarmen lassen und der Kampf gegen den Terror verschlingt Millionen, so liegt die Sozialhilfe sogar unter dem Existenzminimum. Einer, der täglich mit der Not konfrontiert wird ist Eyal von den Stromwerken. "Diese Familie hat ein ganzes Jahr lang keinen Strom bezahlt," sagt er. Schon vor zwei Monaten hatten sie um Aufschub gebeten, heute muss er handeln. Er tauscht die 40 Ampere Sicherung durch ein 10 Ampere-Sicherung aus, das reicht gerade mal für Licht und Kühlschrank. Klimaanlage, Heizung und Herd können damit allerdings nicht betrieben werden.
...
http://www.ndrtv.de/weltspiegel/20041219/israel.html
Zitat:
Armut hat sich in 5 Jahren verdoppelt
Die Zahl armer Menschen in Israel hat sich in den vergangenen fünf Jahren verdoppelt. Dies geht aus dem jährlichen Armutsbericht hervor, den die israelische Hilfsorganisation "Latet" am Mittwoch veröffentlichte...

inn, 06.12.2007 - Die Zahl der Menschen, die gezwungen sind, bei Wohltätigkeitsorganisationen um Essen zu bitten, ist seit 2002 um 107 Prozent gewachsen. Aus der Studie geht zudem hervor, dass knapp ein Viertel der Bedürftigen bereits einen Selbstmord erwogen hat.

Der Bericht stützt sich auf drei Studien, für die Daten von insgesamt 120 Hilfsorganisationen gesammelt wurden. Etwa 500 Menschen wurden zwischen Juli und September wurden befragt. Die Zahl der Menschen, die seit über einem Jahr Unterstützung bekommen, ist von 54 Prozent im Jahr 2002 auf 65 Prozent angestiegen. Im Jahr 2007 litt ein Drittel dieser Bedürftigen unter Hunger - das sind 16 Prozent weniger als im Vorjahr. Dennoch essen 50 Prozent dieser Armen nur zwei Mal am Tag eine Mahlzeit. 78 Prozent der Armen können keine Unterrichtsmaterialien für ihre schulpflichtigen Kinder kaufen - das sind genau doppelt so viele wie im Jahr 2006.
...
http://www.hagalil.com/01/de/Israel.php?itemid=1555
 
 

Stichwortsuche
jean, ziegler, israel, schlimmste, koloniale, regime

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Merkel beschwört Freundschaft zu Israel Schmarasit Archiv - News Diskussionen Tagespresse 21 10.04.2008 10:33
Weltweite Unterschriftenkampagne gegen chinesisches Regime gestartet Martin Behrsing Archiv - News Diskussionen Tagespresse 8 06.01.2008 22:38
Regime fördert Obdachlosigkeit Rote Socke Archiv - News Diskussionen Tagespresse 17 31.12.2007 00:30
Merkel wird von der US- und Israel-treuen Springer-Presse unterstützt bin jetzt auch da Archiv - News Diskussionen Tagespresse 9 10.12.2007 15:49


Es ist jetzt 12:00 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland