QR-Code des ELO-ForumErwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum)
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > > -> 1 Mio offene Stellen primär im Niedriglohnsektor


 

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.08.2014, 14:08   #1
Heiliger Geistl
 
Benutzerbild von Heiliger Geistl
 
Registriert seit: 23.06.2014
Beiträge: 2.349
Heiliger Geistl EnagagiertHeiliger Geistl EnagagiertHeiliger Geistl EnagagiertHeiliger Geistl EnagagiertHeiliger Geistl EnagagiertHeiliger Geistl EnagagiertHeiliger Geistl EnagagiertHeiliger Geistl Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard 1 Mio offene Stellen primär im Niedriglohnsektor

Offene Stellen_os1402 | IAB

Dabei stellt der Niedriglohnsektor innerhalb der Dienstleistungsbranchen die meisten "neuen" Stellen.Das lässt sich daran bemessen, dass grob 3/4 aller Arbeitnehmer im Dienstleistungssktor malochen, der selten für faire Arbeitsbedingungen und faire Löhne bekannt geworden ist.

Zitat:
. Der Dienstleistungsbereich entwickelte sich im gleichen Zeitraum sehr unterschiedlich. Um mehr als 50 Prozent stieg die Nachfrage in den Bereichen „Verkehr, Lagerei“, „Kunst, Unterhaltung, Erholung“ sowie „Sonstige wirtschaftliche Dienstleistungen“ - darunter fallen unterer anderem Zeitarbeitsfirmen, Wach- und Sicherheitsdienste oder Call Center.
JEDE und JEDER kann sich mit etwas logischem Denken vorstellen, was es für Stellen sind.Welcher normale Mensch will bei sowas arbeiten???

Zitat:
Im Bereich „Öffentliche Verwaltung, Verteidigung, Sozialversicherung“ sank die Zahl der offenen Stellen dagegen um ein Drittel.
Dort wurde wenigstens halbwegs normal gezahlt.

Gute Nacht.Der Ausverkauf geht weiter.
Heiliger Geistl ist offline  
Alt 07.08.2014, 14:33   #2
libertad
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von libertad
 
Registriert seit: 24.01.2014
Ort: Laluna
Beiträge: 1.347
libertad Enagagiertlibertad Enagagiertlibertad Enagagiertlibertad Enagagiertlibertad Enagagiertlibertad Enagagiertlibertad Enagagiertlibertad Enagagiertlibertad Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: 1 Mio offene Stellen primär im Niedriglohnsektor

Ich muß da an einen VV als LKW-Fahrer für 7,-€ die Std bei Zeitarbeit denken.

Und an den Lokführer, von Zeitarbeit, der jetzt grad den dicken Bahnunfall mit vielen Verletzten gebaut hat.
libertad ist offline  
Alt 08.08.2014, 10:50   #3
Heiliger Geistl
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Heiliger Geistl
 
Registriert seit: 23.06.2014
Beiträge: 2.349
Heiliger Geistl EnagagiertHeiliger Geistl EnagagiertHeiliger Geistl EnagagiertHeiliger Geistl EnagagiertHeiliger Geistl EnagagiertHeiliger Geistl EnagagiertHeiliger Geistl EnagagiertHeiliger Geistl Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: 1 Mio offene Stellen primär im Niedriglohnsektor

Iss doch der Wirtschaft egal..... Hauptsache kurzfristige Riesengewinne. Da sind viele Verletzte durch einen 3.klassigen Zeitarbeitslokführer Kollateralschäden.
Heiliger Geistl ist offline  
Alt 08.08.2014, 15:38   #4
USERIN
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von USERIN
 
Registriert seit: 11.03.2014
Beiträge: 2.141
USERIN Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: 1 Mio offene Stellen primär im Niedriglohnsektor

Zitat von libertad Beitrag anzeigen
Ich muß da an einen VV als LKW-Fahrer für 7,-€ die Std bei Zeitarbeit denken.

Ist das im Vergleich zu z.B. rumänischen Fahrern etwas zuviel ?

Nicht das eine Spedition noch den Standort verlagern muss....

Du magst doch billige Waren/Dienstleistungen? Begründet sich das nicht auch in billigen Löhnen (Herstellung, Transport, etc.) ?
__

"HARTZ-IV" ist kurz erklärt: Politisch gewollte Armut im politisch gewollten Reichtum.
USERIN ist offline  
Alt 08.08.2014, 18:07   #5
Domino
Gast
 
Benutzerbild von Domino
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: 1 Mio offene Stellen primär im Niedriglohnsektor

Zitat von USERIN Beitrag anzeigen
Ist das im Vergleich zu z.B. rumänischen Fahrern etwas zuviel ?

Nicht das eine Spedition noch den Standort verlagern muss....hweigen

Du magst doch billige Waren/Dienstleistungen? Begründet sich das nicht auch in billigen Löhnen (Herstellung, Transport, etc.) ?

Oh man, wenn er teures kaufen soll, dann spendiere ihm doch den doppelten Regelsatz

Und informiere Dich erst mal, wo die teuren Waren so hergestellt werden, und unter welchen Bedingungen.

Mal ganz zu schweigen von der Dämmung von Hausfassaden, dessen Wirkung schon lange wiederlegt ist.
 
Alt 08.08.2014, 19:24   #6
USERIN
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von USERIN
 
Registriert seit: 11.03.2014
Beiträge: 2.141
USERIN Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: 1 Mio offene Stellen primär im Niedriglohnsektor

Zitat von Domino Beitrag anzeigen

Mal ganz zu schweigen von der Dämmung von Hausfassaden, dessen Wirkung schon lange wiederlegt ist.
Wenn das für dich die einzige Maßnahme ist zukünftig mit Energie umzugehen, dann ist das doch super! Wenn bestimmte Dinge knapper werden, hat passives Rumsitzen und (dabei) Jaulen ja schon immer geholfen....

Mal wieder so eine völlig panikverblendete (deutsche) Sicht auf die Energiefrage.

Habe ich hier irgendwo geschrieben, dass das "Fassadendämmen" das Nonplus-Ultra ist? Erstens sehe ich da ohne gewisse "wenn&aber" auch keinen Sinn und zweitens sieht das meist scheixxe aus.

Die Dämmwirkung ist eher nicht das widerlegte Problem... eher der entstehende Gammel darunter oder eine weitere Gefahr im Brandfall.
__

"HARTZ-IV" ist kurz erklärt: Politisch gewollte Armut im politisch gewollten Reichtum.
USERIN ist offline  
Alt 10.08.2014, 18:15   #7
Heiliger Geistl
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Heiliger Geistl
 
Registriert seit: 23.06.2014
Beiträge: 2.349
Heiliger Geistl EnagagiertHeiliger Geistl EnagagiertHeiliger Geistl EnagagiertHeiliger Geistl EnagagiertHeiliger Geistl EnagagiertHeiliger Geistl EnagagiertHeiliger Geistl EnagagiertHeiliger Geistl Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: 1 Mio offene Stellen primär im Niedriglohnsektor

Zitat:
Hamburg - Arbeitsdruck und Stress belasten die Erwerbstätigen in Deutschland. Im Jahr 2012 lag die Zahl aller Arbeitsunfähigkeitstage, die auf psychische Probleme und Verhaltensstörungen zurückgehen, bei rund 61,5 Millionen. Mehr als jeder sechste Krankheitstag fällt in diese Kategorie. Das geht aus einer Antwort des Bundesarbeitsministeriums auf eine Anfrage der Linksfraktion im Bundestag hervor, die dem SPIEGEL vorliegt.
Fehlzeiten wegen psychischer Belastungen steigen stark - SPIEGEL ONLINE

Mal ehrlich. die deutsche Arbeitwelt wirkt auf mich zumindest in weiten Teilen ethisch abstossend. Und diese 1Mio Niedriglohnstellen grösstenteils dabei nicht weniger.

Wir müssen alle mehr leisten", sagte Ex-Kanzler Schröder im Bundestag als er seine Agenda 2010 vorstellte. Jetzt sehen wir die Folgen.Ganz toll!!
Heiliger Geistl ist offline  
 

Stichwortsuche
niedriglohnsektor, offene, primär

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
D/EU Jugendarbeitslosigkeit-Offene Stellen wolliohne U 25 3 13.04.2014 19:01
Ein gigantischer Niedriglohnsektor Kaleika Archiv - News Diskussionen Tagespresse 11 05.11.2012 19:25
V. d. Leyen - Interview - "Meldet offene Stellen!" Mario Nette Archiv - News Diskussionen Tagespresse 27 22.06.2011 18:21
Hier gibt es (angeblich) noch offene Stellen ofra Archiv - News Diskussionen Tagespresse 3 16.03.2009 18:23
Viel weniger offene Stellen als im Vorjahr Mario Nette Archiv - News Diskussionen Tagespresse 14 27.05.2008 13:23


Es ist jetzt 21:23 Uhr.

Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland