Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > > -> „Deutschland hat unnötiges Leid angerichtet“


 

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 29.07.2014, 08:16   #1
Heiliger Geistl
 
Registriert seit: 23.06.2014
Beiträge: 2.349
Heiliger Geistl EnagagiertHeiliger Geistl EnagagiertHeiliger Geistl EnagagiertHeiliger Geistl EnagagiertHeiliger Geistl EnagagiertHeiliger Geistl EnagagiertHeiliger Geistl EnagagiertHeiliger Geistl Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard „Deutschland hat unnötiges Leid angerichtet“

Interview mit US-Ökonom Posen: ?Deutschland hat unnötiges Leid angerichtet? - Konjunktur - Politik - Handelsblatt

Zitat:
Im Verhältnis zur Produktivität sind die Löhne in Deutschland zu niedrig. Die Arbeiter werden abgezockt. Deutschland konkurriert nicht über die Qualität sondern über den Preis, sonst wären die Löhne nicht so niedrig.... Alle entwickelten Demokratien der Welt haben einen Mindestlohn. Es ist verrückt zu glauben, dass ein Mindestlohn ausgerechnet in Deutschland besonderen Schaden anrichtet..
Den Aussagen von Posen ist nichts hinzuzufügen!!

Aber die SPD will ja "wirtschaftsfreundlicher" werden.
Heiliger Geistl ist offline  
Alt 29.07.2014, 08:38   #2
wolliohne
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 19.08.2005
Ort: Bonndeshauptstadt
Beiträge: 14.823
wolliohne Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: „Deutschland hat unnötiges Leid angerichtet“

Genau,

nachdem wir stark an der "gelben Dekadenzpartei Zerschlagung" involviert
waren, ist es an der Zeit uns den "Sozial (selbst)gerechten Spezialdemokraten" intensiver zu widmen und den Frühstücksdirektor getarnt als Erzengel G. zu entzaubern!

Mit 8.50-€uro Placebo (von denen niemand Leben kann) möchte man die Bevölkerung gemeinsam mit den Mainstreammedien (die aktuell Kriegshetze betreiben) in die Irre führen-dafür lohnt sich wirklich nicht aufzustehen.

Andrea Merkel (erst die Partei,dann das Gemeinwohl) wird sich noch im Grabe umdrehen!
__

"10 Jahre Unrechtsregime Bundesrepublik
Deutschland"
Im Namen der BRD-Verbrechen gegen die Menschlichkeit mit Nebenwirkung Tot

Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keinerlei Rechtsberatung dar.
wolliohne ist offline  
Alt 29.07.2014, 09:07   #3
Heiliger Geistl
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 23.06.2014
Beiträge: 2.349
Heiliger Geistl EnagagiertHeiliger Geistl EnagagiertHeiliger Geistl EnagagiertHeiliger Geistl EnagagiertHeiliger Geistl EnagagiertHeiliger Geistl EnagagiertHeiliger Geistl EnagagiertHeiliger Geistl Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: „Deutschland hat unnötiges Leid angerichtet“

Gut gesagt, @wolli!!!
Heiliger Geistl ist offline  
Alt 29.07.2014, 14:52   #4
Don Vittorio
Elo-User/in
 
Registriert seit: 11.07.2013
Beiträge: 3.792
Don Vittorio EnagagiertDon Vittorio EnagagiertDon Vittorio EnagagiertDon Vittorio EnagagiertDon Vittorio EnagagiertDon Vittorio EnagagiertDon Vittorio EnagagiertDon Vittorio EnagagiertDon Vittorio EnagagiertDon Vittorio Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: „Deutschland hat unnötiges Leid angerichtet“

Ein US Ökonom sollte aber auch einmal vor der eigenen Tür kehren.

Zitat:
Einen dieser kleinen Schritte kündigte Obama am Dienstagabend in seiner Rede an die Nation an.

Um die Kluft zwischen Arm und Reich in den USA zu mindern, werde der Mindestlohn für Auftragsarbeiter der Regierung in Washington von 7,25 Dollar auf 10,10 Dollar angehoben.

Eine Lohnsteigerung um sagenhafte 39 Prozent – das klingt erst einmal beachtlich. Vergleicht man die Werte mit denen in Deutschland, ist der angestrebte Vorstoß schon nicht mehr so beeindruckend. In Euro umgerechnet wird der Mindestlohn von 5,31 Euro auf 7,40 Euro erhöht. In Deutschland hat die große Koalition dagegen gerade einen flächendeckenden Mindestlohn von 8,50 Euro beschlossen.

Entscheidender noch ist aber die Tatsache, dass die neue Regelung in den USA nur einen kleinen Teil der Bevölkerung erreicht. Eine Mindestlohnerhöhung bekommen nur jene Arbeiter, deren Arbeitgeber Aufträge der Bundesbehörde erfüllen. "Wer für unsere Truppen kocht oder ihr Geschirr wäscht, der sollte nicht in Armut leben", sagte Obama in seiner Rede.
Mindestlohn in Amerika : Die grandiose Luftnummer des Barack Obama - Nachrichten Wirtschaft - DIE WELT
Don Vittorio ist offline  
 

Stichwortsuche
angerichtet“, leid, unnötiges, „deutschland

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Da haben wir was angerichtet! Fördern Tafeln die Armut? wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 1 04.06.2013 09:48
Es ist angerichtet. EGV VV Bürgerarbeit Cally Bürgerarbeit 45 19.12.2011 18:11
Abendzeitung München: Leid statt Lösung Muci Archiv - News Diskussionen Tagespresse 1 24.08.2008 12:05
Tut mir leid, aber bald bekomme ich einen Anfall! lena.ljuba U 25 10 04.03.2008 07:07
Hartz IV: Das Leid eines Vaters Geronimo Soziale Politik / politisches Zeitgeschehen 4 26.07.2007 06:45


Es ist jetzt 06:58 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland