Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.06.2014, 16:59   #1
ethos07
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 16.04.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 5.692
ethos07 ethos07 ethos07 ethos07 ethos07 ethos07 ethos07 ethos07 ethos07 ethos07
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard [Mindestlohn]Wie Arbeitgeber beim Umrechen vom Stücklohn auf Stundenlohn beschei*sen

Für viele heute mit Stücklohn miesest bezahlte Arbeitskräfte wie z.B. Zeitungsausträger soll ab 2017 der Mindestlohn von 8,50 € gelten. Doch viele Arbeitgeber wissen schon jetzt, wie sie diesen mickrigen Mindeststundenlohn absenken werden...

Zeitungsausträger unter Druck - Mindestlohn nur für die Schnellsten | rbb Rundfunk Berlin-Brandenburg
__

Viele Grüße aus Berlin
----------------------------------------------------------

  • 10 Euro Mindestlohn (brutto + lohnsteuerfrei)!
    500 Euro ALG II (Regelsatz) plus volle KdU!
  • Sanktionen zerbröseln!

--------------------------------------------------------
N.B. Meine Beiträge sind meine persönlichen Meinungen und keine Rechtsberatung.
ethos07 ist offline  
Alt 14.06.2014, 21:11   #2
nixmehrzuverlieren->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 20.03.2006
Beiträge: 118
nixmehrzuverlieren
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: [Mindestlohn]Wie Arbeitgeber beim Umrechen vom Stücklohn auf Stundenlohn beschei*

ist halt nur ein trostpflaster.

auch die, die nicht von hartz IV betroffen sind, spüren so langsam verschlechterungen, und wenn es nur ist, dass der nachbar nicht mehr so freundlich wie früher grüßt.

da braucht es eben so ein trostpflaster. da steigen dann auch die umfragewerte der SPD wieder. aber glaubt denn wirklich jemand, dass die SPD von der agenda-politik abrücken will?

mit ttip kommt dann hartz iv für alle, auch die erwerbstätigen.
nixmehrzuverlieren ist offline  
Alt 14.06.2014, 22:33   #3
pinguin
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von pinguin
 
Registriert seit: 22.09.2008
Ort: Südlich Berlin
Beiträge: 3.820
pinguin pinguin pinguin pinguin pinguin
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: [Mindestlohn]Wie Arbeitgeber beim Umrechen vom Stücklohn auf Stundenlohn beschei*

Grundsätzlich ist es kein Problem, einen auf Stundensatz umgerechneten Stücklohn zu zahlen, wenn die Berechnungs- bzw. Umrechnungsbasis realistisch ist.

Viel mehr als 100 Stück je Stunde bekommt keiner zugestellt, der auch Dörfer bzw. Einfamilienhäuser im stadtnahen Umfeld zu beliefern hat. Und besonders schlecht ist übrigens die Zustellung in den sog. Spielstraßen.
__

Wer mich zum Sparen auffordert, wird selbst der Erste sein, den ich mir einspare; sage er hinterher nicht, er hätte es so nicht gemeint.
Es ist respektlos, Dinge zu predigen, die man nicht selber lebt.
pinguin ist gerade online  
 

Stichwortsuche
arbeitgeber, beschei*sen, mindestlohnwie, stundenlohn, stücklohn, umrechen

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Keine neuen Ausnahmen beim Mindestlohn Surfing Archiv - News Diskussionen Tagespresse 7 29.12.2013 16:54
Mindestlohn:Arbeitgeber stellen Bedingungen Ramblin Man Archiv - News Diskussionen Tagespresse 11 21.11.2013 12:08
Maßnahme beim Arbeitgeber bartsimpson Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 16 19.08.2013 19:35
Merkel beim Mindestlohn auf beiden Augen blind wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 11 23.07.2008 10:04
Kirchliche Arbeitgeber gegen Pflege-Mindestlohn Woodruff Archiv - News Diskussionen Tagespresse 6 17.04.2008 17:23


Es ist jetzt 19:27 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland