Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.05.2013, 13:57   #1
wolliohne
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 19.08.2005
Ort: Bonndeshauptstadt
Beiträge: 14.827
wolliohne Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard Menschenwürdiges Existenzminimum



Montag, den 13. Mai 2013 um 00:00 Uhr

In einem ungewöhnlichen Bündnis haben sich erstmals Bauern, Erwerbslose, der DGB, Flüchtlings-, Sozial-, Wohlfahrts- und Umweltverbände zusammengeschlossen. Sie fordern gemeinsam, die Regelsätze deutlich zu erhöhen und an den tatsächlichen Bedarfen zu orientieren. Mehr Informationen:

www.menschenwuerdiges-existenzminimum.org
__

"10 Jahre Unrechtsregime Bundesrepublik
Deutschland"
Im Namen der BRD-Verbrechen gegen die Menschlichkeit mit Nebenwirkung Tot

Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keinerlei Rechtsberatung dar.
wolliohne ist offline  
Alt 18.05.2013, 14:57   #2
Der Ratlose
 
Registriert seit: 30.09.2009
Beiträge: 2.070
Der Ratlose Der Ratlose Der Ratlose Der Ratlose Der Ratlose
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Menschenwürdiges Existenzminimum

Schön, und ?

Wieder mal interlektuelles von Leuten die nicht im Leistungsbezug sind und das Wort für die leistungsempfänger schwingen wollen.

Verschwendung von Resourcen.

Es sind die betroffenen die sich dafür einsetzen müssten.
Diese sind aber zu faul oder zu blöde.

Das Thema ist doch durch, es interessiert niemanden.
Der Ratlose ist offline  
Alt 18.05.2013, 15:07   #3
jimmy->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 16.12.2009
Beiträge: 3.167
jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Menschenwürdiges Existenzminimum

Zitat von Der Ratlose Beitrag anzeigen

Es sind die betroffenen die sich dafür einsetzen müssten.
Diese sind aber zu faul oder zu blöde.

Das Thema ist doch durch, es interessiert niemanden.
Es interessiert niemanden, weil dann die kleinen Wadenbeisser kommen und die "Kämpfer" mit "zu faul" oder "zu blöde" in die Waden zwicken.
__

Zitat:
2.3 Sozialgericht Berlin, Beschluss vom 18.09.2013 - S 147 AS 20810/13 ER

Das derzeit geltende Sanktionsrecht nach den §§ 31 ff. SGB II verstößt nicht gegen das aus Art. 1 GG i. V. m. dem Sozialstaatsprinzip (Art. 20 Abs. 1 GG) hergeleitete menschenwürdige Existenzminimum (vgl. dazu BVerfG v. 09.02.2010 - 1 BvL 1/09).
jimmy ist offline  
Alt 18.05.2013, 20:35   #4
Der Ratlose
 
Registriert seit: 30.09.2009
Beiträge: 2.070
Der Ratlose Der Ratlose Der Ratlose Der Ratlose Der Ratlose
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Menschenwürdiges Existenzminimum

Also ich sehe keine Kämpfer.

Ich she nur Leute die sich jahrelang haben betucken lassen, also Leute die freiwillig ihre eigentlich unveräußerlichen Grundrechte an der Garderobe abgegeben haben.

Nach dem Urteil des Bundesverfassungsgerichts vom Feb. 2010, hat nicht ein Leistungsbezieher einen SB oder einen Richter versucht zur Verantwortung zu ziehen.

Die haben alle schön über Jahre hinweg das recht gebeugt oder sogar gebrochen.

Eine Bevölkerung die, wenn ihr die unveräußerlichen Rechte versagt werden, nur rumlabert , bekommt dann das was sie auch verdient.
Wenn die Betroffenen nicht einmal bereit sind für ihre Grundrechte einzustehen, wer dann?
Der Ratlose ist offline  
Alt 18.05.2013, 21:55   #5
DickerBear
Elo-User/in
 
Registriert seit: 13.11.2007
Beiträge: 644
DickerBear DickerBear DickerBear
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Menschenwürdiges Existenzminimum

Zitat von Der Ratlose Beitrag anzeigen
Also ich sehe keine Kämpfer.

Ich she nur Leute die sich jahrelang haben betucken lassen, also Leute die freiwillig ihre eigentlich unveräußerlichen Grundrechte an der Garderobe abgegeben haben.

Nach dem Urteil des Bundesverfassungsgerichts vom Feb. 2010, hat nicht ein Leistungsbezieher einen SB oder einen Richter versucht zur Verantwortung zu ziehen.

Die haben alle schön über Jahre hinweg das recht gebeugt oder sogar gebrochen.

Eine Bevölkerung die, wenn ihr die unveräußerlichen Rechte versagt werden, nur rumlabert , bekommt dann das was sie auch verdient.
Wenn die Betroffenen nicht einmal bereit sind für ihre Grundrechte einzustehen, wer dann?
Dem kann ich nur beipflichten.
__

Wer bis zum Hals in der Jauche steckt, sollte den Kopf nicht hängen lassen.
DickerBear ist offline  
Alt 18.05.2013, 22:01   #6
ethos07
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 16.04.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 5.692
ethos07 ethos07 ethos07 ethos07 ethos07 ethos07 ethos07 ethos07 ethos07 ethos07
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Menschenwürdiges Existenzminimum

Super, dass das Bündnis nun wieder online ist! Danke für euren Einsatz und Fleiß, alles von Hand wieder herzustellen
__

Viele Grüße aus Berlin
----------------------------------------------------------

  • 10 Euro Mindestlohn (brutto + lohnsteuerfrei)!
    500 Euro ALG II (Regelsatz) plus volle KdU!
  • Sanktionen zerbröseln!

--------------------------------------------------------
N.B. Meine Beiträge sind meine persönlichen Meinungen und keine Rechtsberatung.
ethos07 ist offline  
Alt 19.05.2013, 02:34   #7
Nimschö
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Nimschö
 
Registriert seit: 06.08.2007
Ort: wieder im Ruhrpott \o/
Beiträge: 2.086
Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Menschenwürdiges Existenzminimum

Ich finds gut, dass auch nicht-Betroffene hier Position für eine echte soziale Absicherung beziehen.

Tja, Ratloser, ich bin auch manchmal ratlos... Mein (Stief-)Vater hat bei mir immer so ähnliche Erziehungsmethoden angewandt, wie ich vermute dass Du sie bei den Elos hier versuchst: Provokation... Das kann tatsächlich klappen, aber bei manchen, durch die Verwaltung gedrehte, in unüberwindbare Alltagssorgen und Krankheiten verstrickten Menschen funzt das einfach nicht, kann es nicht funzen. Wem beide Arme gebrochen wurden kann man auch nicht raten "Jetzt schlag schon zurück".
__

Folgende Punkte gelten für ALLE meine Aussagen in diesem Forum:
-ich gebe hier grundsätzlich nur meine durchs Grundgesetz geschützte Meinung preis.
-ich biete keinerlei Rechtsberatung, sondern nur meine gewährfreien Erfahrungen und Meinungen.
-ich lasse mir von NIEMANDEM den Mund verbieten, bin aber gerne bereit mit jedem über meine Aussagen offen und ehrlich zu diskutieren.
Nimschö ist offline  
Alt 19.05.2013, 05:42   #8
DieFrettchen
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Menschenwürdiges Existenzminimum

Zitat von Nimschö Beitrag anzeigen
Ich finds gut, dass auch nicht-Betroffene hier Position für eine echte soziale Absicherung beziehen.

.... bei manchen, durch die Verwaltung gedrehte, in unüberwindbare Alltagssorgen und Krankheiten verstrickten Menschen funzt das einfach nicht, kann es nicht funzen. Wem beide Arme gebrochen wurden kann man auch nicht raten "Jetzt schlag schon zurück".
zum aktionen schlechtreden und anpöbeln langts aber in der regel....genauso wie fiese eigenmotive oder politische profilierungssucht unterstellen.

LG von barbara
 
Alt 19.05.2013, 05:50   #9
2010
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 20.03.2010
Beiträge: 1.407
2010 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Menschenwürdiges Existenzminimum

Erstens wird es, wie Ratloser schon schrieb, keinerlei Gegenwehr geben die zu Veränderungen führt.
Und sollte mal ein Versuch gestartet werden, siehe letzte große Regelsatzklage u. deren Ausgang. V.d.L. fingierte Rechnung hätte eigentlich zur Senkung führen müßen.
Die eine Seite geiert lieber nach einem 1 € Job um ein paar Cent mehr haben zu können, die andere Seite wird niemals auch nur annähernd Zugeständnisse machen, da ansonsten die Löhne steigen müßten.
Hartz IV hält den Niedriglohn in D am Leben, etwas anderes sollte auch niemals erreicht werden damit. Eher wird auf die rebellierende Menge geschossen, bevor sich etwas ändert.
Änderungen treten m.M. nach nur durch einen Zusammenbruch der EU ein. Die Deutsche sind viel zu obrigkeitshörig um sich selbst zur Wehr zu setzen. (Siehe 3. Reich)
Wunschdenken, eine Erhöhung, oder gar bedingungsloses Grundeinkommen und "Papier" ist ja so geduldig.......die Gegenseite lacht sich heimlich ins Fäustchen über diese Beschäftigung....."schön, daß wir drüber gesprochen haben "
2010 ist offline  
Alt 19.05.2013, 06:00   #10
DieFrettchen
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Menschenwürdiges Existenzminimum

hast noch was vergessen 2010,

irgendwelchen "messiasen" nachrennen, die eine "schnelle lösung" versprechen.

grad die arbeit auf gewerkschaftlicher seite mit ihrem recht hohen organisationsgrad bietet sich doch an. gut die gewerkschaften haben mitgemacht bei der agenda 2010, aber gegensteuern kann man nur wenn man genau diesen organisationen beitritt und von innen herraus gegensteuert. sonst langt es doch auch für das ganzen intriganten reportoire....

LG von barbara
 
Alt 19.05.2013, 09:29   #11
left
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von left
 
Registriert seit: 22.05.2006
Ort: B. bei Bonn
Beiträge: 1.242
left
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Menschenwürdiges Existenzminimum

tja es besteht ja eine Chance etwas zu ändern

Wahl zum 18. Deutschen Bundestag

Die Wahl zum 18. Deutschen Bundestag findet am Sonntag, dem 22. September 2013, statt.

Meine Prognose, heute 19.Mai 2013

Wahlbeteiligung 53 %

CDU/CSU...........36%
FDP....................5%
SPD...................27%
GRÜNE...............12%
LINKE..................8%
AFD.....................5%
Andere.................4%
Ungültig................3%

Nächste ReGIERung.........CDU/CSU und FDP und AFD
oder................................CDU/CSU und SPD

Tragödieon
Weil das Volk es so will, es notwendig und unabdingbar ist um die anstehenden Aufgaben anzugehen.
Dazu ist eine starke verlässliche Regierung unerlässlich und weil es ja auch schon mal so gut geklappt hat.
Hauptsache reGIERen.
IRONIEout

Wie sagt man: "Ein Volk hat die Regierung verdient, die sie gewählt hat".
__


Gruß left

Machen...... oder lassen.
left ist offline  
Alt 19.05.2013, 09:50   #12
druide65
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von druide65
 
Registriert seit: 24.02.2006
Ort: Aurich
Beiträge: 4.638
druide65 druide65 druide65 druide65 druide65
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Menschenwürdiges Existenzminimum

Interessant wenn bei so einen Thema Klischees bedient werden und als Multiplikator sich beim 3.Reich bedient wird.
Aber weder das noch der Wunsch nach einem Zusammenbruch der EU dürfte zielführend sein.
__

Der Sozialismus muß eine Sache der Menschheit sein und darf nicht zur Sache einer Klasse herabgewürdigt werden.
druide65 ist offline  
Alt 19.05.2013, 10:13   #13
DieFrettchen
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Menschenwürdiges Existenzminimum

vorsicht druide,

als nächstes kommt stalinismus, musolini, mao und co.

ich sehe das inzwischen ähnlich wie beim fussball, jeder masskrugheinz ist der weltbeste trainer, selbst wenn er nichtmal den 20 m sprint packt für die strassenbahn....so ist es leider mit einigen genauso. tuten aber vom blasen keine ahnung haben.

Zitat von druide65 Beitrag anzeigen
Interessant wenn bei so einen Thema Klischees bedient werden und als Multiplikator sich beim 3.Reich bedient wird.
Aber weder das noch der Wunsch nach einem Zusammenbruch der EU dürfte zielführend sein.
wobei ich mich frage wo besagte herrschaften des proletariats bleiben im falle eines EU-zusammenbruchs. klar in den schlangen der suppenküchen....

LG von barbara
 
Alt 19.05.2013, 10:23   #14
Nowottny
 
Registriert seit: 14.09.2012
Beiträge: 938
Nowottny
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Menschenwürdiges Existenzminimum

Zitat von left Beitrag anzeigen
Weil das Volk es so will, es notwendig und unabdingbar ist um die anstehenden Aufgaben anzugehen.
Dazu ist eine starke verlässliche Regierung unerlässlich und weil es ja auch schon mal so gut geklappt hat.
Hauptsache reGIERen.
Du unterstellst, daß die Mehrheit der Bevölkerung strunzdumm ist und sich von den großen Parteien nach Strich und Faden verarschen lässt. Und nur Du und ein paar Andere haben den großen Durchblick. Vorsicht - das könnte eine Fehleinschätzung sein!

Die meisten Leute "da draussen" sind auch keine Dummchen. Die haben ihre Gründe.
Nowottny ist offline  
Alt 19.05.2013, 11:12   #15
left
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von left
 
Registriert seit: 22.05.2006
Ort: B. bei Bonn
Beiträge: 1.242
left
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Menschenwürdiges Existenzminimum

Zitat von Nowottny Beitrag anzeigen
Du unterstellst, daß die Mehrheit der Bevölkerung strunzdumm ist und sich von den großen Parteien nach Strich und Faden verarschen lässt. Und nur Du und ein paar Andere haben den großen Durchblick. Vorsicht - das könnte eine Fehleinschätzung sein!

Die meisten Leute "da draussen" sind auch keine Dummchen. Die haben ihre Gründe.
Wieso unterstellen, ich habe nichts unterstellt.
Oder meinst/unterstellst nicht Du ich würde unterstellen.

Meine Meinung darf ich doch äußern?

Tatsache ist dass das Volk die Regierung hat die es gewählt hat.
Und das im Herbst eine Bundestagswahl ist und ich meine Meinung/Prognose gesagt habe.
Für mich ist es allerdings so dass die Jetzige und Vorherige Regierung gegen das Volk(zumindest gegen die Arbeitnehmer)regiert hat.
__


Gruß left

Machen...... oder lassen.
left ist offline  
Alt 19.05.2013, 11:30   #16
Christi
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Christi
 
Registriert seit: 22.04.2010
Beiträge: 481
Christi Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Menschenwürdiges Existenzminimum

Es bringt nix aufeinanderloszugehen.Damit ändern wir nichts!
Eins muss ich halt doch schreiben : Ich habe hier zehn Leute hier im Elo angeschrieben über
Nachrichtenfunktion zwecks sich zusammenzuschliessen und die Beistände aufzustocken
in Karlsruhe und Umland.Ich habe nicht mal eine Antwort auf meine Anfrage bekommen.
Ich denke halt ,zusammen kann man mehr bewirken und sich unterstützen.
Auf der anderen Seite sind wir ALG 2 Betroffene schon so demoralisiert,das sich schwer noch
was bewegen lässt.
__

Niemals aufgeben
Christi ist offline  
Alt 19.05.2013, 11:43   #17
2010
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 20.03.2010
Beiträge: 1.407
2010 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Menschenwürdiges Existenzminimum

Zitat von druide65 Beitrag anzeigen
Interessant wenn bei so einen Thema Klischees bedient werden und als Multiplikator sich beim 3.Reich bedient wird.
Aber weder das noch der Wunsch nach einem Zusammenbruch der EU dürfte zielführend sein.
Nur der Deutsche selbst geht abgrundtief demütig u. voller Schuld mit dem Vergangenen um. Selbst die Jüngeren, obwohl nicht beteiligt.
Die Geschichte ist schon voll dabei sich zu wiederholen.
Am besten weg sehen u. als Klischee abtun, dann lebt sich`s ruhiger.

Was soll denn zielführend sein ?
Der Wunsch nach einem höheren Existenzminimum, höhere Hartz IV Regelsätze ?
Eher wird gekürzt, bevor irgendeine Klage, Demos, Mahnwachen etc. einen Cent mehr ergeben.

Zitat von Nowottny Beitrag anzeigen
Du unterstellst, daß die Mehrheit der Bevölkerung strunzdumm ist und sich von den großen Parteien nach Strich und Faden verarschen lässt. Und nur Du und ein paar Andere haben den großen Durchblick. Vorsicht - das könnte eine Fehleinschätzung sein!

Die meisten Leute "da draussen" sind auch keine Dummchen. Die haben ihre Gründe.
Welche Gründe denn ?
2010 ist offline  
Alt 19.05.2013, 12:43   #18
druide65
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von druide65
 
Registriert seit: 24.02.2006
Ort: Aurich
Beiträge: 4.638
druide65 druide65 druide65 druide65 druide65
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Menschenwürdiges Existenzminimum

Zitat von 2010 Beitrag anzeigen
Nur der Deutsche selbst geht abgrundtief demütig u. voller Schuld mit dem Vergangenen um. Selbst die Jüngeren, obwohl nicht beteiligt.
Die Geschichte ist schon voll dabei sich zu wiederholen.
Am besten weg sehen u. als Klischee abtun, dann lebt sich`s ruhiger.

Was soll denn zielführend sein ?
Der Wunsch nach einem höheren Existenzminimum, höhere Hartz IV Regelsätze ?
Eher wird gekürzt, bevor irgendeine Klage, Demos, Mahnwachen etc. einen Cent mehr ergeben.



Welche Gründe denn ?

Auf welchen Fakten beruht deine Annahme "Nur der Deutsche selbst geht abgrundtief demütig u. voller Schuld mit dem Vergangenen um. Selbst die Jüngeren, obwohl nicht beteiligt."?

Zielführend ist immer das Handeln.Sich nach einem Zusammenbruch zu sehnen ändert nichts der Situation.
__

Der Sozialismus muß eine Sache der Menschheit sein und darf nicht zur Sache einer Klasse herabgewürdigt werden.
druide65 ist offline  
Alt 20.05.2013, 06:05   #19
2010
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 20.03.2010
Beiträge: 1.407
2010 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Menschenwürdiges Existenzminimum

Zitat von druide65 Beitrag anzeigen
Auf welchen Fakten beruht deine Annahme "Nur der Deutsche selbst geht abgrundtief demütig u. voller Schuld mit dem Vergangenen um. Selbst die Jüngeren, obwohl nicht beteiligt."?

Zielführend ist immer das Handeln.Sich nach einem Zusammenbruch zu sehnen ändert nichts der Situation.
Wenn ich das schreibe , wäre ich ein Nazi. Was aber dann die Fakten liefern würde.

Du schreibst zwar von "zielführendem Handeln", lieferst aber keinerlei Vorschläge. Auch nicht besser, als auf den Zusammenbruch zu setzen.
2010 ist offline  
Alt 20.05.2013, 10:06   #20
druide65
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von druide65
 
Registriert seit: 24.02.2006
Ort: Aurich
Beiträge: 4.638
druide65 druide65 druide65 druide65 druide65
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Menschenwürdiges Existenzminimum

Zitat von 2010 Beitrag anzeigen
Wenn ich das schreibe , wäre ich ein Nazi. Was aber dann die Fakten liefern würde.

Du schreibst zwar von "zielführendem Handeln", lieferst aber keinerlei Vorschläge. Auch nicht besser, als auf den Zusammenbruch zu setzen.
Durch Fakten bist du Nazi?

Und das ich dir jetzt hier Vorschläge liefern soll finde ich etwas drollig.
Kannst mir aber ruhig glauben das ich handele.
__

Der Sozialismus muß eine Sache der Menschheit sein und darf nicht zur Sache einer Klasse herabgewürdigt werden.
druide65 ist offline  
Alt 20.05.2013, 13:48   #21
ethos07
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 16.04.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 5.692
ethos07 ethos07 ethos07 ethos07 ethos07 ethos07 ethos07 ethos07 ethos07 ethos07
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Menschenwürdiges Existenzminimum

Zitat von Christi Beitrag anzeigen
Es bringt nix aufeinanderloszugehen.Damit ändern wir nichts!
Eins muss ich halt doch schreiben : Ich habe hier zehn Leute hier im Elo angeschrieben über
Nachrichtenfunktion zwecks sich zusammenzuschliessen und die Beistände aufzustocken
in Karlsruhe und Umland.Ich habe nicht mal eine Antwort auf meine Anfrage bekommen.
Ich denke halt ,zusammen kann man mehr bewirken und sich unterstützen.
Auf der anderen Seite sind wir ALG 2 Betroffene schon so demoralisiert,das sich schwer noch
was bewegen lässt.
Ja, das sehe ich auch sehr ähnlich - und von Jahr zu Jahr scheint mir, dass solidariisches Handeln mit offenem Gesicht immer mehr nur noch Spott und Zynismen der Demoralisierten - und Bequemen - erntet, sofern es denn nicht grad ganz totgeschwiegen oder als Egomanie diffamiert werden kann.

Dieser 'neue'(?) unangenehme Menschentypus ist m.E. ein unbeabsichtigtes Nebenergebnis von 10 Jahren HartzIV UND Internet. Hmmm.
__

Viele Grüße aus Berlin
----------------------------------------------------------

  • 10 Euro Mindestlohn (brutto + lohnsteuerfrei)!
    500 Euro ALG II (Regelsatz) plus volle KdU!
  • Sanktionen zerbröseln!

--------------------------------------------------------
N.B. Meine Beiträge sind meine persönlichen Meinungen und keine Rechtsberatung.
ethos07 ist offline  
Alt 20.05.2013, 13:53   #22
DieFrettchen
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Menschenwürdiges Existenzminimum

ethos,

ich vermute inzwischen auch eine gewisse stehpinkler mentalität bei einigen. oder so rum: viel ehr viel feind....

LG von barbara
 
Alt 20.05.2013, 13:59   #23
ethos07
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 16.04.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 5.692
ethos07 ethos07 ethos07 ethos07 ethos07 ethos07 ethos07 ethos07 ethos07 ethos07
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Menschenwürdiges Existenzminimum

Zitat von DieFrettchen Beitrag anzeigen
ethos,

ich vermute inzwischen auch eine gewisse stehpinkler mentalität bei einigen. oder so rum: viel ehr viel feind....

LG von barbara
hast du wieder mal gut auf einen hier im Forum von allen sicher sofort gut verständlichen Begriff gebracht: ... stehpinkler...
__

Viele Grüße aus Berlin
----------------------------------------------------------

  • 10 Euro Mindestlohn (brutto + lohnsteuerfrei)!
    500 Euro ALG II (Regelsatz) plus volle KdU!
  • Sanktionen zerbröseln!

--------------------------------------------------------
N.B. Meine Beiträge sind meine persönlichen Meinungen und keine Rechtsberatung.
ethos07 ist offline  
Alt 20.05.2013, 22:04   #24
sixthsense
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 28.08.2011
Beiträge: 2.026
sixthsense Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Menschenwürdiges Existenzminimum

Zitat von Der Ratlose Beitrag anzeigen
Also ich sehe keine Kämpfer.

Ich she nur Leute die sich jahrelang haben betucken lassen, also Leute die freiwillig ihre eigentlich unveräußerlichen Grundrechte an der Garderobe abgegeben haben.

Nach dem Urteil des Bundesverfassungsgerichts vom Feb. 2010, hat nicht ein Leistungsbezieher einen SB oder einen Richter versucht zur Verantwortung zu ziehen.

Die haben alle schön über Jahre hinweg das recht gebeugt oder sogar gebrochen.

Eine Bevölkerung die, wenn ihr die unveräußerlichen Rechte versagt werden, nur rumlabert , bekommt dann das was sie auch verdient.
Wenn die Betroffenen nicht einmal bereit sind für ihre Grundrechte einzustehen, wer dann?
Auch wenn es den status quo Bewahrern nicht in den Kram passt; aber genau so sieht es aus!
__

Alle Beiträge spiegeln lediglich meine persönliche Erfahrung oder Meinung wieder und stellen keine Rechtsberatung dar.

> Gebt der elektronischen Gesundheitskarte keine Chance! <
sixthsense ist offline  
Alt 21.05.2013, 12:19   #25
Der Ratlose
 
Registriert seit: 30.09.2009
Beiträge: 2.070
Der Ratlose Der Ratlose Der Ratlose Der Ratlose Der Ratlose
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Menschenwürdiges Existenzminimum

Es handelt sich doch darum, das eine gewisse Klientel ständig die Grundrechte eines nicht unerheblich Teils der Bevölkerung vergewaltigt.

Und wie bei jeder Vergewaltigung macht die Aussage das man sich nur langfristig wehre sollte , wenig Sinn.

Das kommt gleich nach "irgendwann haben die ja eh keine Lust mehr", "das geht vorbei" bis "na ja du wolltest es ja doch".

Was genau soll es bringen diese Strategie des "Das geht nur langfristig"?

Ich sag es mal ganz offen, es wird sich nie ändern, und die zeit die vorbeigeht, die arbeitet gegen euch, die Möglichkeiten die euch, vor allem die euren Kinder jetzt schon genommen werden, führen dazu das sie in der Masse immer Bodensatz bleiben werden.
Der Ratlose ist offline  
 

Stichwortsuche
existenzminimum, menschenwürdiges

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ein menschenwürdiges Leben für alle — kommt nicht von allein wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 13.03.2013 07:48
Bündnis für ein menschenwürdiges Existenzminimum Bulla Archiv - News Diskussionen Tagespresse 5 18.02.2013 11:54
Attac u.v.a. Organisationen >"Bündnis für ein menschenwürdiges Existenzminimum" ethos07 Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 10.12.2012 22:11
Existenzminimum dehart Allgemeine Fragen 25 03.01.2012 00:13
Grundrecht auf ein menschenwürdiges Existenzminimum CDU,SPD undGrüne (ver)fassungslos Felicitas Archiv - News Diskussionen Tagespresse 1 08.02.2010 20:27


Es ist jetzt 12:52 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland