Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.05.2013, 06:20   #1
wolliohne
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 19.08.2005
Ort: Bonndeshauptstadt
Beiträge: 14.827
wolliohne Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard Roma Die Slums in der Mitte Europas

Roma
Die Slums in der Mitte Europas
Der Dokumentarfilm „Slumdogs“ ist ein Versuch, Roma ihr eigenes Bild von sich und ihrer Situation zeichnen zu lassen. Lidija Mirkovic erhebt damit den Anspruch, neue Bilder gegen alte Klischees zu setzen. Mehr...


Empfehle auch die u.stehende Kolumne!
__

"10 Jahre Unrechtsregime Bundesrepublik
Deutschland"
Im Namen der BRD-Verbrechen gegen die Menschlichkeit mit Nebenwirkung Tot

Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keinerlei Rechtsberatung dar.
wolliohne ist offline  
Alt 14.05.2013, 07:36   #2
azra
 
Registriert seit: 21.02.2013
Beiträge: 261
azra azra
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Roma Die Slums in der Mitte Europas

Uups, für mich persönlich nichts neues und wenn ich so etwas lese oder sehe, kommen mir echt die Tränen.
Ich frage mich echt manchmal warum die Gadje immer noch so über uns denken. Ich habe zwar nie in solchen Slums leben müssen und auch keine persönlich gesehen, aber es macht mich sehr betroffen.
Zum Glück geht es meiner Familie gut. In Ex- Jugo, zu Titos Zeiten gab es diese Ausgrenzung nicht. Damals, im Vielvölkerstaat war jede Volksgruppe gleich.
Ich muß dazu sagen, wir stammen aus der sogenannten Oberschicht, ich weiß das klingt jetzt blöd, aber die gibt es auch bei uns. Dazu zählen Musiker Antiquitätenhändler, mein Vater war einer und sogar ein erfolgreicher.
Hier in D hatte ich auch selten mit Vorurteilen zu kämpfen. Okay, ich gebe es zu, ich habe mich auch selten geoutet.
Wenn ich dann noch dieses Klischee mit der rassigen, schwarzen Carmen sehe, wird mir
Viele dieser, jungen, schönen Frauen sind heute in Osteuropa gezwungen sich ihr Geld in Bordellen und auf dem Strich zu verdienen und damit ernähren sie die ganze Familie. Ich bin entsetzt und es macht mich sehr betroffen.
Warum wird ein so stolzes Volk so ausgegrenzt und gehasst?
azra
azra ist offline  
Alt 14.05.2013, 07:48   #3
Nimschö
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Nimschö
 
Registriert seit: 06.08.2007
Ort: wieder im Ruhrpott \o/
Beiträge: 2.086
Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Roma Die Slums in der Mitte Europas

azra, es liegt da bei Deiner Truppe wie bei jeder anderen auch an den "Klischee-Auslebern" innerhalb der Gruppe, die das Bild der Gruppe nachhaltig (negativ) einfärben...

Der Deutsche hat seine gewaltbereiten Skinheads und sonstige Ewig Gestrigen, der Türke seine jugendlichen Schlägertrupps und "Kopftuch+Plastiktütendamen 3m hinterm Mann", ja und die Zigeuner( ich weiß bis heute nicht, warum dieser Begriff eigentlich nicht mehr verwendet werden sollte, kann mich da jemand erhellen?) haben komische Familienclans, wo es jetzt um Gleichberechtigung, Schulbildung der Kinder, Kriminalitätsrate, usw. auch nicht so ganz rosig steht...
Das sind innerhalb jeder der Gruppen nur Minderheiten, aber die prägen das Außenbild der jeweiligen Gruppe doch gewaltig. Auch ich sprech mich davon bei weitem nicht frei( hätt auch keiner von mir erwartet, oder? :D ). Ich hab mit jeder der oben genannten "Negativminderheiten" innerhalb genannter Gruppen so "meine Erfahrungen machen dürfen" und ja, wenn mir die Vollrasierten oder Goldkettchenträger entgegen kommen halt ich nach Schlagwerkzeugen Ausschau und wenn ich ne Panflöte höre halt ich mein Portemonnaie fest. Gelernt ist gelernt, auch wenns politisch nicht korrekt sein mag...
__

Folgende Punkte gelten für ALLE meine Aussagen in diesem Forum:
-ich gebe hier grundsätzlich nur meine durchs Grundgesetz geschützte Meinung preis.
-ich biete keinerlei Rechtsberatung, sondern nur meine gewährfreien Erfahrungen und Meinungen.
-ich lasse mir von NIEMANDEM den Mund verbieten, bin aber gerne bereit mit jedem über meine Aussagen offen und ehrlich zu diskutieren.
Nimschö ist offline  
Alt 14.05.2013, 08:12   #4
azra
 
Registriert seit: 21.02.2013
Beiträge: 261
azra azra
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Roma Die Slums in der Mitte Europas

Ich habe mit dem Wort Zigeuner keine Probleme, man sagt aber heute Romas.
Auch gebe ich ehrlich zu, wenn ich diese bettelnden Frauen in der Fußgängerzone sehe, halte selbst ich meine Tasche fester. Das sind meist Mafiastrukturen aus Rumänien, die diesen Bettler das Geld abnehmen und in der Heimat große Villen haben.
Nur kann ich für mein Teil immer wieder sagen, das ich hier sehr unauffällig und angepasst lebe. Aber sagen wir es mal so, ich bin eine Ausnahme.
Durch mein Aussehen falle ich hier schon auf, gerade auf dem Dorf, wo ich lebe. Keiner weiß hier wo ich her stamme. Die meisten Leuten halten mich eher für eine Türkin, so vom Typ her.
Damit kann ich leben. Einmal sagte ein guter Kumpel von mir, Türke, ich hätte einen indischen Einschlag irgend wie. Als ich ihn aufklärte, lachte er und meinte: ist doch schön, das es so was gibt und sei stolz drauf.
Das gab mir ein gutes Gefühl besser damit um zu gehen.
azra
azra ist offline  
Alt 14.05.2013, 10:49   #5
Gegenwind
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Info AW: Roma Die Slums in der Mitte Europas

Zitat von Nimschö Beitrag anzeigen
die Zigeuner( ich weiß bis heute nicht, warum dieser Begriff eigentlich nicht mehr verwendet werden sollte, kann mich da jemand erhellen?
Ich habe mal einige Jahre mit vier Leuten aus einer Sinti-Familie zusammengearbeitet und war sehr häufig bei ihnen zuhause zu Besuch. Der Vater ist ein sogenannter Baron und Oberhaupt einer Sippe.

Für die meisten deutschen Sintis ist das Wort "Zigeuner" eindeutig ein Schimpfwort und gilt als Stigmatisierung..

Genauso empfinden die meisten Schwarzen das Wort "Neger" als herabwertend und diskriminierend...

...und das ist für mich alleine ausschlagebend und zu berücksichtigen im Umgang mit den Begrifflichkeiten bei der Thematik und ich persönlich habe überhaupt keine Probleme damit auf solche Begriffe zu verzichten...
 
Alt 14.05.2013, 11:06   #6
Nimschö
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Nimschö
 
Registriert seit: 06.08.2007
Ort: wieder im Ruhrpott \o/
Beiträge: 2.086
Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Roma Die Slums in der Mitte Europas

Zitat von Gegenwind Beitrag anzeigen
Für die meisten deutschen Sintis ist das Wort "Zigeuner" eindeutig ein Schimpfwort und gilt als Stigmatisierung..
Ich fragte, weil ich bisher nur Menschen aus dem Umfeld "Sinti & Roma" traf, die sich ganz selbstverständlich selbst als "Zigeuner" bezeichneten, deshalb bin ich da etwas verwirrt.
Und: Ist ein Sinti beleidigt, wenn man ihn fälschlicherweise als Roma bezeichnet und vice versa und wie zur Hölle hält man die beiden Parteien auseinander? Ich habs mit Fragen versucht und den nachfolgenden Redeschwall in einer mir unbekannten Sprache nur mit Hängen und Würgen überlebt... Ist ne Frage, die mir im Beruf mal unter den Nägeln brannte, da hatte ich eben mit einem der "Negativbeispiel-Clans" zu tun... :/
__

Folgende Punkte gelten für ALLE meine Aussagen in diesem Forum:
-ich gebe hier grundsätzlich nur meine durchs Grundgesetz geschützte Meinung preis.
-ich biete keinerlei Rechtsberatung, sondern nur meine gewährfreien Erfahrungen und Meinungen.
-ich lasse mir von NIEMANDEM den Mund verbieten, bin aber gerne bereit mit jedem über meine Aussagen offen und ehrlich zu diskutieren.
Nimschö ist offline  
Alt 14.05.2013, 11:27   #7
azra
 
Registriert seit: 21.02.2013
Beiträge: 261
azra azra
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Roma Die Slums in der Mitte Europas

Zitat von Nimschö Beitrag anzeigen
Ich fragte, weil ich bisher nur Menschen aus dem Umfeld "Sinti & Roma" traf, die sich ganz selbstverständlich selbst als "Zigeuner" bezeichneten, deshalb bin ich da etwas verwirrt.
Und: Ist ein Sinti beleidigt, wenn man ihn fälschlicherweise als Roma bezeichnet und vice versa und wie zur Hölle hält man die beiden Parteien auseinander? Ich habs mit Fragen versucht und den nachfolgenden Redeschwall in einer mir unbekannten Sprache nur mit Hängen und Würgen überlebt... Ist ne Frage, die mir im Beruf mal unter den Nägeln brannte, da hatte ich eben mit einem der "Negativbeispiel-Clans" zu tun... :/
Nimschö, ich helf dir mal ein wenig weiter.
Sintis= deutsche oder alle aus Westeuropa stammende Zigeuner.
Romas= Ost oder aus Südosteuropa stammende Zigeuner (meine Wenigkeit)
Der Unterschied: A= Romas und Sintis mögen sich nicht, andere Kultur, usw.
Ps. Ich mag auch keine Sintis (schlechte Erfahrungen meinerseits)
B= Sprache. Obwohl wir alle ursprünglich aus Nordwestindien stammen, sprechen Sintis einen anderen Dialekt. Wir selbst in Ex- Jugo, gemischt mit serbisch. Die Ursprache nennt sich übrigens romanes und ist abgeleitet vom indischen Sanskrit. Ich selbst verstehe nur ein paar Worte.
C= Aussehen: Wir Romas sind dunkelhäutiger, also richtige Inder. Die Sintis sind meistens sehr hell und die Frauen nicht so hübsch, tragen nur Röcke.
Wir tragen auch Hosen. Die Frauen bei uns legen auch mehr Wert auf ihr Äußeres. Stimmt wirklich, kein Witz.
Last not least : Sintis sind sehr laut und können sich seltenst benehmen, kein Witz. Wir sind dagegen sehr unauffällig und besitzen meist eine gute Schulbildung. Sintis besuchen selten die Schule und können in den seltensten Fällen weder lesen, noch schreiben.
Ich hoffe, ich konnte dir ein wenig weiter helfen.
azra
azra ist offline  
Alt 14.05.2013, 11:30   #8
Nimschö
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Nimschö
 
Registriert seit: 06.08.2007
Ort: wieder im Ruhrpott \o/
Beiträge: 2.086
Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Roma Die Slums in der Mitte Europas

THXi, azra!
Hätt ich Dich hier mal vor 3 Jahren das Selbe gefragt, hätt ich mir ein paar Sachen wohl zusammenreimen udn einigen Ärger vermeiden können...
Tja, aber besser spät gelernt als nie ;)

Nebenbemerkung: Manchmal beneide ich Menschen mit Migrationshintergrund, so "bösöööh wertend" wie azra darf man als Deutscher über keine andere Bevölkerungsgruppe als die Deutsche reden :D
__

Folgende Punkte gelten für ALLE meine Aussagen in diesem Forum:
-ich gebe hier grundsätzlich nur meine durchs Grundgesetz geschützte Meinung preis.
-ich biete keinerlei Rechtsberatung, sondern nur meine gewährfreien Erfahrungen und Meinungen.
-ich lasse mir von NIEMANDEM den Mund verbieten, bin aber gerne bereit mit jedem über meine Aussagen offen und ehrlich zu diskutieren.
Nimschö ist offline  
Alt 14.05.2013, 11:35   #9
Gegenwind
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Roma Die Slums in der Mitte Europas

Zitat von Nimschö Beitrag anzeigen
Ich fragte, weil ich bisher nur Menschen aus dem Umfeld "Sinti & Roma" traf, die sich ganz selbstverständlich selbst als "Zigeuner" bezeichneten, deshalb bin ich da etwas verwirrt.
Und: Ist ein Sinti beleidigt, wenn man ihn fälschlicherweise als Roma bezeichnet und vice versa und wie zur Hölle hält man die beiden Parteien auseinander? Ich habs mit Fragen versucht und den nachfolgenden Redeschwall in einer mir unbekannten Sprache nur mit Hängen und Würgen überlebt... Ist ne Frage, die mir im Beruf mal unter den Nägeln brannte, da hatte ich eben mit einem der "Negativbeispiel-Clans" zu tun... :/
Also wie die Leute der unterschiedlichen Gruppierungen individuell untereinander damit umgehen kann ich auch nicht sagen und beurteilen, mir geht es einfach darum, das ich im deutschen Sprachraum als Aussenstehender die Begriffe Sinti und Roma benutze, wenn es allgemein um diese Minderheiten geht oder sie thematisiert werden...
 
Alt 14.05.2013, 11:40   #10
azra
 
Registriert seit: 21.02.2013
Beiträge: 261
azra azra
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Roma Die Slums in der Mitte Europas

Ich nehme mir diese Freiheit zu sagen, das ich keine Sintis mag.
Wie gesagt, sehr schlechte Erfahrungen mit denen, juckt mich auch nicht besonders, ob das hier jetzt ein Sinto oder eine Sintezza liest.
Da sieht man mal wieder, auch wir sind uns nicht grün. Die glauben allen Ernstes was besseres zu sein.
Aber bei uns gibt es ein schönes Sprichwort: Nicht jeder Zigeuner ist dein Bruder.
azra
azra ist offline  
Alt 14.05.2013, 11:50   #11
Gegenwind
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Roma Die Slums in der Mitte Europas

Zitat von azra Beitrag anzeigen
Ich nehme mir diese Freiheit zu sagen, das ich keine Sintis mag.
Wie gesagt, sehr schlechte Erfahrungen mit denen, juckt mich auch nicht besonders, ob das hier jetzt ein Sinto oder eine Sintezza liest.
Da sieht man mal wieder, auch wir sind uns nicht grün. Die glauben allen Ernstes was besseres zu sein.
Aber bei uns gibt es ein schönes Sprichwort: Nicht jeder Zigeuner ist dein Bruder.
azra
Na ja, das ist deine subjektive Warnehmung und Einstellung.

Menschen nicht zu mögen ist immer individuell, aber von ein paar Leuten aus einer sozialen Gruppe heraus, die man vieleicht nicht mag, auf die ganze Gruppe zu schließen, ist mir ehrlich gesagt etwas befremdlich..
 
Alt 14.05.2013, 11:54   #12
Nimschö
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Nimschö
 
Registriert seit: 06.08.2007
Ort: wieder im Ruhrpott \o/
Beiträge: 2.086
Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Roma Die Slums in der Mitte Europas

@Gegenwind, aber wenn man dieselben Erfahrungen mit Angehörigen einer Gruppe immer wieder macht und nur sehr vereinzelt positive Gegenbeispiele siehst, dann ist es normal( nach menschlichem Verhaltensmustern) bei weiteren Begegnungen mit Menschen dieser Gruppe mindestens "mißtrauisch" zu sein.

Mal ein Beispiel, das vielleicht politisch hier erwünschter ist, als alles was mir noch spontaner einfallen würde: Wenn ein sagen wir "klassischer Punker" jedesmal von diesen komischen haarlosen Typen mit hohen Stiefeln und umgekrempelten Hosen auf die Moppe bekommt, wenn er sie trifft, dann wird der zwangsläufig irgendwann zu dem Schluß kommen "Alle Glatzen = A*sch". Und ich zumindest könnte ihm das nicht übel nehmen.
__

Folgende Punkte gelten für ALLE meine Aussagen in diesem Forum:
-ich gebe hier grundsätzlich nur meine durchs Grundgesetz geschützte Meinung preis.
-ich biete keinerlei Rechtsberatung, sondern nur meine gewährfreien Erfahrungen und Meinungen.
-ich lasse mir von NIEMANDEM den Mund verbieten, bin aber gerne bereit mit jedem über meine Aussagen offen und ehrlich zu diskutieren.
Nimschö ist offline  
Alt 14.05.2013, 12:03   #13
azra
 
Registriert seit: 21.02.2013
Beiträge: 261
azra azra
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Roma Die Slums in der Mitte Europas

Zitat von Nimschö Beitrag anzeigen
@Gegenwind, aber wenn man dieselben Erfahrungen mit Angehörigen einer Gruppe immer wieder macht und nur sehr vereinzelt positive Gegenbeispiele siehst, dann ist es normal( nach menschlichem Verhaltensmustern) bei weiteren Begegnungen mit Menschen dieser Gruppe mindestens "mißtrauisch" zu sein.
Wie wahr, Nimschö. Ich gehe sogar so weit um zu sagen, mir persönlich sind Deutsche, Serben, Polen, Russen und sogar Türken als Freunde lieber als Sintis.
Und gerade ich als Betroffene oder viel mehr Zugehörige aus eigentlich einer Minderheit sage das mit Überzeugung.
azra
azra ist offline  
Alt 14.05.2013, 12:04   #14
sumse
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Roma Die Slums in der Mitte Europas

Zitat:
Ich habe zwar nie in solchen Slums leben müssen und auch keine persönlich gesehen, aber es macht mich sehr betroffen

willst welche sehen ? kein Problem fahr nach duisburg^^
und das was man da sieht ist erst der anfang
 
Alt 14.05.2013, 12:09   #15
Steamhammer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 01.10.2012
Ort: Im besten Stadtviertel
Beiträge: 1.505
Steamhammer Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Roma Die Slums in der Mitte Europas

Zitat von azra Beitrag anzeigen
Ich nehme mir diese Freiheit zu sagen, das ich keine Sintis mag.
Wie gesagt, sehr schlechte Erfahrungen mit denen, juckt mich auch nicht besonders, ob das hier jetzt ein Sinto oder eine Sintezza liest.
Da sieht man mal wieder, auch wir sind uns nicht grün. Die glauben allen Ernstes was besseres zu sein.
Aber bei uns gibt es ein schönes Sprichwort: Nicht jeder Zigeuner ist dein Bruder.
azra
Mein Kind spielt mit Sintis. Die sind schon etwas gewöhnungsbedürftig, manchmal, aber eigentlich nette Leute, mit denen wir bestens auskommen.An den Namen so nicht zu erkennen, die klingen deutsch.Wer sie aber gegen sich hat, der hätte kein gutes Leben in diesem Viertel. Das ist so.
Vor allem habe ich von denen einiges über den Umgang mit dem "Job"center gelernt.
Steamhammer ist offline  
Alt 14.05.2013, 12:17   #16
Gegenwind
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Roma Die Slums in der Mitte Europas

Zitat von Nimschö Beitrag anzeigen
@Gegenwind, aber wenn man dieselben Erfahrungen mit Angehörigen einer Gruppe immer wieder macht und nur sehr vereinzelt positive Gegenbeispiele siehst, dann ist es normal( nach menschlichem Verhaltensmustern) bei weiteren Begegnungen mit Menschen dieser Gruppe mindestens "mißtrauisch" zu sein.
Ja, das verstehe ich ja auch.

Ich habe zu meiner Jugendzeit auch schon handfeste Auseinandersetzugen mit Leuten aus unterschiedlicher ethnischer Herkunft gehabt, aber das hat mich nie dazu hinreißen lassen, meine Freunde, Kollegen und Bekannte mit ähnlichem Hintergrund, mit diesen Typen in einen Topf zu werfen und demnach zu bewerten...

Bei eindeutig krimminellen Gruppierungen wie die Hells Angels und Consorten oder arabischen Großfamilien z.B., würde aber auch ich sehr misstrauisch sein und diesen Leuten schnellstmöglich aus dem Weg gehen...
 
Alt 14.05.2013, 12:21   #17
azra
 
Registriert seit: 21.02.2013
Beiträge: 261
azra azra
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Roma Die Slums in der Mitte Europas

Habe es mal im TV gesehen, hat mir gereicht. diese Leute kommen aus Rumänien und Bulgarien. War echt erschüttert, das die Stadt Duisburg nichts unternimmt. Aber diese Leute kommen aus einer bitteren Armut und hoffen hier in D auf ein besseres Leben.
Hier bei uns in RLP gibt es das nicht.
Meistens werden diese Menschen von so genannten Schlepperbanden nach D gebracht und zahlen einen hohen Preiß dafür.
Aber da ist die Politik gefragt, in den jeweiligen Herkunftsländern um den Menschen dort eine bessere Perspektive bieten zu können.
azra
azra ist offline  
Alt 14.05.2013, 12:32   #18
azra
 
Registriert seit: 21.02.2013
Beiträge: 261
azra azra
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Roma Die Slums in der Mitte Europas

Zitat von Steamhammer Beitrag anzeigen
Mein Kind spielt mit Sintis. Die sind schon etwas gewöhnungsbedürftig, manchmal, aber eigentlich nette Leute, mit denen wir bestens auskommen.An den Namen so nicht zu erkennen, die klingen deutsch.Wer sie aber gegen sich hat, der hätte kein gutes Leben in diesem Viertel. Das ist so.
Vor allem habe ich von denen einiges über den Umgang mit dem "Job"center gelernt.
Das sind Deutsche! Ich will sie ja auch nicht alle über einen Kamm scheren, aber wie gesagt, ich für mein Teil habe keine guten Erfahrungen gemacht mit Sintis. Romas sind für die der letzte Abschaum, frag sie mal.
Mich würde mal interessieren, wie die über Romas denken?!
Ist nicht böse gemeint, aber wenn du selbst von deiner eigenen Volksgruppe abgelehnt wirst, weil du aus einem anderen Land kommst. Das tut schon sehr weh und hat mich damals sehr verletzt. Deswegen mein Argwohn.
azra
azra ist offline  
Alt 14.05.2013, 12:34   #19
FerAlNo->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 11.01.2009
Beiträge: 293
FerAlNo
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Roma Die Slums in der Mitte Europas

Die Überschrift heißt doch Roma und nicht Sinti in - Die Slums in der Mitte Europas, ob nun in Duisburg oder Rumänien.
Zigeuner war ein Begriff für das fahrende Volk, in vielerlei Hinsicht ein positiver, brachte er bzw. brachten sie doch in viele Städte Freude, Besinnlichkeit, Feste und Feiern, Mystik, Musik und Nachricht aus anderen Ländern und Kulturen.
Das hat sich zumindest mächtig minimiert.
Auch weil sich da ein deutsches Gedanken- Gegenteil von -gut dran abreagiert hat, wie sie es gern mit Minderheiten tun- ne sumse...

Somit dürfte es die Mehrzahl der Roma sein die den Begriff Zigeuner ablehnt weil sie sich von den Sinti abgrenzen wollen,
so wie es die Mehrzahl der angepassten, gutsituierten Schwarzen ist die nicht mehr Neger genannt werden wollen, obwohl mir das Wort irgendwie auch nicht gefällt...

Aber vielen ist es sch...egal, was ist schon ein Wort in der heutigen Zeit, in der es besonders bei Minderheiten ums Überleben geht.

(...)
FerAlNo ist offline  
Alt 14.05.2013, 16:27   #20
sumse
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Roma Die Slums in der Mitte Europas

Zitat von azra Beitrag anzeigen
Habe es mal im TV gesehen, hat mir gereicht. diese Leute kommen aus Rumänien und Bulgarien. War echt erschüttert, das die Stadt Duisburg nichts unternimmt. Aber diese Leute kommen aus einer bitteren Armut und hoffen hier in D auf ein besseres Leben.
Hier bei uns in RLP gibt es das nicht.
Meistens werden diese Menschen von so genannten Schlepperbanden nach D gebracht und zahlen einen hohen Preiß dafür.
Aber da ist die Politik gefragt, in den jeweiligen Herkunftsländern um den Menschen dort eine bessere Perspektive bieten zu können.
azra
was will die Stadt den dagegen machen ?
sie kann erstmal nix unternehmen da sie eine gewisse anzahl aufnehmen muss
sogar jede komunne kann es treffen

das Problem ist EU und deren Gesetze wie Sozialleistungen für EU bürger und co
ist ja klar das dann alles herkommt
das hatte ich vor langer langer zeit mal geschrieben und bums heisst es ich sei ausländerfeindlich ^^ aber na denn die leuts kommen in strömen und ganz erlich ich würd auch tun
 
Alt 14.05.2013, 18:12   #21
Malus
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Roma Die Slums in der Mitte Europas

Zitat von Nimschö Beitrag anzeigen
Nebenbemerkung: Manchmal beneide ich Menschen mit Migrationshintergrund, so "bösöööh wertend" wie azra darf man als Deutscher über keine andere Bevölkerungsgruppe als die Deutsche reden :D
Wohl wahr!

So pauschalisierend wie azra dürften "wir" über keine Volksgruppe sprechen.

Zitat von azra Beitrag anzeigen
Ich nehme mir diese Freiheit zu sagen, das ich keine Sintis mag.

Wobei ich solche Pauschalisierungen aber auch ziemlich dumm finde. Nicht alle Sinti sind gleich, wie nicht alle Roma gleich sind oder alle Türken, Italiener oder Deutschen.

Es kommt auf den jeweiligen Menschen an.
 
Alt 14.05.2013, 19:49   #22
hemmi
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von hemmi
 
Registriert seit: 16.06.2010
Ort: in F südlich D
Beiträge: 2.156
hemmi Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Roma Die Slums in der Mitte Europas

In Deutschland werden Zigeuner Sinti und Roma genannt, hat wohl mit der deutschen Überkorrektheit zutun. Hier in Frankreich nennen sie sich selbst Zigeuner und warum sollte die Bevölkerung sie anders nennen ?
Ich kenne auch keinen " Neger " der beleidigt wäre wenn ich ihn einen " Neger " nenne und ich habe einige dunkelhäutige Kumpels, und ich bin auch nicht beleidigt wenn sie mich Otschawell (Bleichmittel) nennen.
hemmi ist offline  
Alt 14.05.2013, 21:16   #23
Gegenwind
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Info AW: Roma Die Slums in der Mitte Europas

Zitat von hemmi Beitrag anzeigen
In Deutschland werden Zigeuner Sinti und Roma genannt, hat wohl mit der deutschen Überkorrektheit zutun. Hier in Frankreich nennen sie sich selbst Zigeuner und warum sollte die Bevölkerung sie anders nennen ?
Ich kenne auch keinen " Neger " der beleidigt wäre wenn ich ihn einen " Neger " nenne und ich habe einige dunkelhäutige Kumpels, und ich bin auch nicht beleidigt wenn sie mich Otschawell (Bleichmittel) nennen.
Sicherlich gibt es unterschiedliche Selbsttbezeichnungen der einzelnen sozialen Gruppierungen global betrachtet. Und bei den Sinti und Roma scheint tatsächlich gegenwärtig der Begriff Zigeuner wieder mehr in den Vordergrund zu rücken, zwar noch umstritten, aber nicht mehr so abwertend, wie er sich sicherlich auch durch die Nazi-Zeit zusätzlich entwickelt hatte..

Und wenn ich z.B. meinen Kumpel der Türke ist neckisch "Kümmel" nenne, dann hat das eine ganz andere Intention, als wenn ich als Deutscher alle Türken generell Kümmel-(türken) oder Kanaken nennen würde. Das Gleiche gilt für alle anderen "Minderheiten" in der Gesellschaft auch.

Es geht doch meiner Ansicht nach grundsätzlich und ganz allgemein darum, Diskriminierungen zu vermeiden... und wir Deutsche brechen uns bestimmt keinen ab, wenn wir als nachfolgende Generation der verbrecherischen Nazi-Zeit darin Vorbild sind und alle Menschen zu allerst mal als gleichberechtigte Personen ansehen und nicht nach Herkunft, Aussehen oder andersdenkend beurteilen, unabhängig davon wie sich einzelne verhalten, was man dann als individuell betrachten und bewerten kann und nicht allgemein aus der ethnischen Herkunft oder sonstigen sozialen Struktur herleiten sollte, meiner Auffassung nach...

Zitat:
Ausgangspunkt jeder Diskriminierung kann eine Bewertung von Menschen anhand von tatsächlichen oder zugeschriebenen gruppenspezifischen Merkmalen sein. Beispiele hierfür sind:
Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Diskri...8Soziologie.29
 
Alt 14.05.2013, 22:16   #24
ZynHH
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von ZynHH
 
Registriert seit: 06.07.2011
Beiträge: 13.260
ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Roma Die Slums in der Mitte Europas

Zitat von sumse Beitrag anzeigen
aber na denn die leuts kommen in strömen und ganz erlich ich würd auch tun
[ZynOn]
Hast du doch schon.
[/ZynOff]
__

Mahalo


"Wenn das die Lösung ist, möchte ich mein Problem zurück."
ZynHH ist gerade online  
Alt 14.05.2013, 22:59   #25
olivera
Elo-User/in
 
Registriert seit: 31.03.2010
Ort: wo ist denn Gott?"-Junge: "Von Nietzsches Trecker überfahren"-mensch: "Wie grauenvoll!
Beiträge: 907
olivera Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Roma Die Slums in der Mitte Europas

Zitat von ZynHH Beitrag anzeigen
[ZynOn]
Hast du doch schon.
[/ZynOff]
Ach, @zyn, ich wünschte, ich hätte deine WillkommensKultur.

(gibt's hier eigentlich eine ungeschriebene regel 'kein bier vor acht, kein post nach acht'..oder zehn, elf uhr..? abends, mein ich...)
olivera ist offline  
 

Stichwortsuche
europas, mitte, roma, slums

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Pogrome gegen Sinti & Roma in Bulgarien ethos07 Archiv - News Diskussionen Tagespresse 24 24.02.2013 18:53
Rassismus in Bremen: SPD-Abgeordneter hetzt gegen Roma Kaleika Archiv - News Diskussionen Tagespresse 1 23.02.2013 00:26
Rechtsradikale marschieren gegen Roma Martin Behrsing Archiv - News Diskussionen Tagespresse 7 24.10.2012 20:31
EU: Umgang mit Roma —Eine politische Bombe wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 23 17.01.2011 12:34
Tent Cities - Die neuen Slums der USA dr.byrd Archiv - News Diskussionen Tagespresse 20 29.03.2009 14:12


Es ist jetzt 10:26 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland