Themen-Optionen Ansicht
Alt 27.04.2013, 06:13   #1
wolliohne
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 19.08.2005
Ort: Bonndeshauptstadt
Beiträge: 14.827
wolliohne Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Reden Arbeitslosigkeit in Europa: Plötzlich gibt es einen Knall

In manchen Teilen Südeuropas hat mehr als die Hälfte aller jungen Menschen keinen Job. Wie lange hält Europa diese verheerende Arbeitslosigkeit aus? Wann resignieren die Bürger, wann begehren sie auf? Soziologe Günter Voß sagt, was eine derart hohe Arbeitslosigkeit in der Gesellschaft anrichtet: “… Es gibt in einer Gesellschaft unausgesprochene Verträge, denn sie braucht die Solidarität und die Loyalität der gesamten Bevölkerung. Wenn eine Gesellschaft nicht mehr in der Lage ist, den latenten Erwartungen der Menschen gerecht zu werden – vor allem dem Wunsch nach sozialer Sicherheit und Gerechtigkeit, dann gefährdet das langfristig die Demokratie. Es gibt aber kein bestimmtes Niveau an Arbeitslosigkeit, ab dem es gefährlich werden könnte. Eine Gesellschaft kann sehr lange mit extremer sozialer Ungleichheit und auch mit autoritären Strukturen weiterexistieren. Und doch: Plötzlich gibt es einen Knall und es passiert etwas. So war es zuletzt in Nordafrika. … Es gibt ein paar bekannte soziologische Untersuchungen aus älterer Zeit, berühmt sind etwa die Marienthal-Untersuchungen über die Wirkungen anhaltender massiver Arbeitslosigkeit. Sie zeigen: Arbeitslosigkeit führt nicht unmittelbar zu Widerstand und Protest, sondern zunächst lange Zeit zu Resignation oder Depression – individuell, aber auch gesellschaftlich. … Wenn es einem wirklich elend geht und man kaum mehr weiß, wie man den nächsten Tag übersteht, besinnen sich die Menschen zunächst auf sich selbst und versuchen, klarzukommen: ein Dach über dem Kopf zu haben, für das Essen zu sorgen und die unmittelbaren Beziehungen zu sichern. Sie igeln sich ein und gehen keine Risiken ein. … Es muss irgendetwas passieren. Das kann ein Bruch im System sein, eine spektakuläre Geschichte, die zu Widerstand führt oder politischer Radikalisierung. Es kann aber auch eine charismatische Figur sein, die es schafft, größere Teile der Bevölkerung mit ideologischen Scheinargumenten zu verführen. …
Quelle: SZ Anmerkung Orlando Pascheit: Ein lesenswertes Interview, auch wenn man von einem Soziologen in der Frage nach dem Entstehen des “Knalls” etwas mehr erwartet hätte. Und was heißt hier “ideologische Scheinargumente”? Die unerträglich hohe Arbeitslosigkeit in Teilen Europas ist ein Faktum. Auch ist die Aussage von Günter Voß, die “Dominanz des neoliberalen Paradigmas und des Setzens auf reine Marktmechanismen” sei gebrochen, allzu optimistisch. Dies sollte er dann doch konkreter belegen als durch den Hinweis auf einige kapitalismuskritische Artikel in der FAZ.
__

"10 Jahre Unrechtsregime Bundesrepublik
Deutschland"
Im Namen der BRD-Verbrechen gegen die Menschlichkeit mit Nebenwirkung Tot

Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keinerlei Rechtsberatung dar.
wolliohne ist offline  
Alt 27.04.2013, 06:15   #2
wolliohne
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 19.08.2005
Ort: Bonndeshauptstadt
Beiträge: 14.827
wolliohne Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Arbeitslosigkeit in Europa: Plötzlich gibt es einen Knall

dazu passend:
EU-Austeritätspolitik mit allen Mitteln auch ohne gesellschaftlichen Konsens durchsetzen?

Wieder einmal steht die von wesentlich von Deutschland forcierte Austeritätspolitik in der Kritik. Dass ist nun wahrlich nichts Neues. Vor allem in der europäischen Peripherie ist die deutsche Politik so unbeliebt, wie es jahrzehntelang die US-Politik in Zentral- und Südamerika war. Schließlich sind dort viele Menschen tagtäglich mit den Folgen dieser Wirtschaftspolitik konfrontiert.
Doch die neue Debatte wurde vom EU-Kommissionschef Manuel Barroso ausgelöst, der auf einem Treffen in Brüssel vor einigen Tagen gesagt hat, dass die Austeritätspolitik an ihre Grenzen stoße. Im Grunde sei die Politik noch immer richtig, präzisierte er, aber dazu brauche man ein “Minimum an gesellschaftlicher und politischer Unterstützung”.
Überraschend an dem Einwurf waren vor allem der Sprecher und der Ort, an dem er sich zu Wort meldete. Denn Barroso war der deutsche Wunschkandidat auf seinen Posten und hat die deutschen Interessen in der EU immer gut vertreten. Nun bellen auch schon mal Merkels und Schäubles Pudel, wenn es opportun erscheint gegen die Berliner Politik. Praktische Konsequenzen sind damit in der Regel nicht verbunden. Das beste Beispiel ist ein Statement von Luxemburgs Regierungschef Jean-Claude Junker. Der ließ verlauten, keine deutschen Verhältnisse in seinem Land zu wollen und meinte damit wohl vor allem, dass er sich den Bankensektor nicht schlechtreden lassen will. Doch Barroso hat seine Kritik an der europäischen Sparpolitik vor einem Forum geäußert, auf dem es nicht auf schnellen Applaus ankommt: bei einer Konferenz europäischer Denkfabriken.
Quelle: Telepolis Anmerkung unseres Lesers G.K.: In den vergangenen 15 Jahren sind auch hierzulande viele Arbeitnehmer, Rentner, Kranke und Arbeitslose Opfer der rücksichtslosen Exportmanie der deutschen Wirtschaft geworden. Schwarz-Gelb sowie die zahlreichen ihnen nahestehenden Medien möchten durch die Mobilisierung nationaler Instinkte (so z.B. der kritiklosen Verehrung des “Standortes Deutschland”) von der in diesem Zeitraum eingetretenen massiven gesellschaftlichen Spaltung in Deutschland ablenken.
__

"10 Jahre Unrechtsregime Bundesrepublik
Deutschland"
Im Namen der BRD-Verbrechen gegen die Menschlichkeit mit Nebenwirkung Tot

Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keinerlei Rechtsberatung dar.
wolliohne ist offline  
Alt 27.04.2013, 08:46   #3
Speedport
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Speedport
 
Registriert seit: 15.05.2007
Beiträge: 3.338
Speedport Speedport Speedport Speedport Speedport Speedport Speedport Speedport Speedport Speedport
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Arbeitslosigkeit in Europa: Plötzlich gibt es einen Knall

Aktuell ist in Spanien die Gesamtarbeitslosigkeit!!!! auf ca. 27 % angestiegen, bei den jungen Leuten liegt sie über 50 %.
__

Gruß
speedport

Diskutiere nie mit einem Idioten - er zieht Dich auf sein Niveau herab und schlägt Dich da mit seiner Erfahrung.

Reiche und Schweine werden nach ihrem Tod besonders geschätzt.


Speedport ist offline  
Alt 27.04.2013, 09:10   #4
FerAlNo->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 11.01.2009
Beiträge: 293
FerAlNo
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Arbeitslosigkeit in Europa: Plötzlich gibt es einen Knall

... und es knallt, an allen Ecken und Kanten, aber die Volksverblödungsgleichmachermedien halten still und lügen uns weiter die Hucke voll...
FerAlNo ist offline  
Alt 27.04.2013, 10:22   #5
Detmo2009
Elo-User/in
 
Registriert seit: 23.03.2009
Beiträge: 401
Detmo2009 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Arbeitslosigkeit in Europa: Plötzlich gibt es einen Knall

Wäre schön wenns endlich mal richtig knallt und die systematischen Verbrechen an das Volk aktiv bekämpft werden. Auf Deutschland gemünzt wird das aber noch dauern bis hier was passiert. Solange hier die neusten Läusegeschichten von Germanys next Topmodel die Leute eher beschäftigen brauch man nicht auf einen Knall zu hoffen!
Detmo2009 ist offline  
Alt 27.04.2013, 12:59   #6
Nimschö
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Nimschö
 
Registriert seit: 06.08.2007
Ort: wieder im Ruhrpott \o/
Beiträge: 2.086
Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Arbeitslosigkeit in Europa: Plötzlich gibt es einen Knall

Tja, Deutschland hat da auch noch so ein paar lustigr Regularien und Eigenheiten, was "Widerstand" angeht...

In Form von Großdemonstrationen kann in 'schland eigentlich nichts gehen. So ein Protest gegen Regierungshandeln "muss ja angemeldet werden"... Und "wenn die Demo nicht genehmigt wird, dann bleiben eben alle zu hause..."... Und wer genehmigt die Demo gegen den Staatsapparat(oder eben auch nicht)? Der Staatsapparat...

Zusätzlich ist der Deutsche noch überzogen langmütig, glaubt jeden Sch...rott so lang er "von oben" kommt. Also, da muss hier schon echt die Wand brennen, im Bundestag die Hakenkreuzflagge gehisst und ein paar hundert Menschen öffentlich hingerichtet werden, bevor "das deutsche Volk" sich gegen "die da oben" wendet.

Leider, leider, leider...

Aber vielleicht irre ich mich in dieser Einschätzung auch, was ich sehr begrüßen würde.
__

Folgende Punkte gelten für ALLE meine Aussagen in diesem Forum:
-ich gebe hier grundsätzlich nur meine durchs Grundgesetz geschützte Meinung preis.
-ich biete keinerlei Rechtsberatung, sondern nur meine gewährfreien Erfahrungen und Meinungen.
-ich lasse mir von NIEMANDEM den Mund verbieten, bin aber gerne bereit mit jedem über meine Aussagen offen und ehrlich zu diskutieren.
Nimschö ist offline  
Alt 27.04.2013, 13:02   #7
Liane->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.10.2009
Beiträge: 327
Liane
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Arbeitslosigkeit in Europa: Plötzlich gibt es einen Knall

Vermutlich selbst dann noch nicht.....
Und kommt mir hier bitte keiner mit 'vor 20 Jahren in der DDR'.
Liane ist offline  
Alt 27.04.2013, 13:25   #8
zalino->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 20.12.2011
Ort: Hamburg
Beiträge: 417
zalino
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Arbeitslosigkeit in Europa: Plötzlich gibt es einen Knall

Zitat:
... und es knallt, an allen Ecken und Kanten, aber die Volksverblödungsgleichmachermedien halten still und lügen uns weiter die Hucke voll...
Das ist so....nicht ganz richtig.

Unlängst war doch überall zu lesen das der Sparer/Bürger an den Bankenrettungen beteiligt werden soll.
Die Summe, Beteiligung ab/über 100.000 Euro, wollen wir mal nicht so ernst nehmen.

Das war Mitteilung pur! Soll heißen:

Holt Eure Kohle von der Bank ab! Investiert in Naturalien, Gold und Silber.

Wer diesen "Hinweis", von der Dreistigkeit dieses "Hinweises" mal abgesehen, wer diesen Hinweis nicht verstanden hat, hat natürlich schlechte Karten, und zwar in jeder Hinsicht.

Die europäische Hütte brennt gerade lichterloh..., das System liegt in den letzten Zügen, von Euro-Rettung wird doch gar nicht mehr geredet.

Dem Sparer an die Wäsche gehen, ist ja schon mehr als nur ein Wink ist dem Zaunpfahl.
Der Knall der kommt, kommt ganz woanders her und dann haben wir nicht nur 100% Arbeitslosogkeit in Europa!

Zalino
zalino ist offline  
Alt 27.04.2013, 14:05   #9
2010
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 20.03.2010
Beiträge: 1.407
2010 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Arbeitslosigkeit in Europa: Plötzlich gibt es einen Knall

#8
Deshalb wird ja daran getifftelt das Bargeld abzuschaffen.
Schweden ist ja schon dabei.
2010 ist offline  
Alt 28.04.2013, 13:19   #10
FerAlNo->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 11.01.2009
Beiträge: 293
FerAlNo
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Arbeitslosigkeit in Europa: Plötzlich gibt es einen Knall

Nimschö, an anderer Stelle habe ich bereits auf den Wiesbadener Appell hingewesen und auch wenn der Generalstreik 1952 verboten wurde heißt das ja nicht das es für immer ist...
Es werden immer mehr, auch Gewerkschaften scheinen sich zu besinnen, aktuell die Forderung in den Statuten der GEW z.B.

zalino es sind trotzdem nur Lügen die von da kommen und diese Angstmache hat ja auch kurz funtioniert siehe Gold und Silber Index.
Ist aber schon wieder vorbei.
Und es ist ja auch nicht nur ein Knall sondern eher ein Stakato...

...und die Ruhe vor dem Sturm ist immer auch die Ruhe nach dem Sturm...
FerAlNo ist offline  
 

Stichwortsuche
arbeitslosigkeit, europa, knall, plötzlich

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Arbeitslosigkeit in Europa Dramatischer Jobverlust wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 3 20.05.2012 15:11
Arbeitslosigkeit in Europa auf historischem Höchststand Berenike1810 Archiv - News Diskussionen Tagespresse 8 24.01.2012 18:22
IWF-Berater gibt Europa nur noch 14 Tage AsbachUralt Archiv - News Diskussionen Tagespresse 70 09.10.2011 14:32
Hat das Jobcenter Bochum einen Knall? Martin Behrsing Archiv - News Diskussionen Tagespresse 38 19.07.2011 16:18
Hat der Arzt einen Knall ?? Bitte um Hilfe Route66 Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 18 18.01.2010 20:14


Es ist jetzt 02:10 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland