Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > > -> WDR 5 Arbeit auf Zeit – Ausweg oder Sackgasse?



 

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 27.04.2013, 06:02   #1
wolliohne
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 19.08.2005
Ort: Bonndeshauptstadt
Beiträge: 14.823
wolliohne Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard WDR 5 Arbeit auf Zeit – Ausweg oder Sackgasse?

Vor rund zehn Jahren gab es in Deutschland fünf Millionen Arbeitslose, Anfang 2013 waren es nur noch drei Millionen. Das ist, wenn man so will, die gute Nachricht. Die schlechte Nachricht: Millionen von Menschen haben Zeitverträge oder sind Leiharbeiter. Sie leben in permanenter Unsicherheit und leiden häufig unter Lohndumping. Unternehmen schätzen dagegen die Flexibilität und die Befreiung von Kündigungsschutzvorschriften.
Quelle: WDR 5 Anmerkung Orlando Pascheit: Der Thementag “Arbeit auf Zeit” vom 22.04.2013 bietet verschiedene Beiträge zur Leiharbeit. Der Sender versucht relativ ausgewogen zu bleiben und drückt sich etwas um eine Bewertung der heutigen Situation – bis auf die Einleitung von Carsten Schabosky. Auch hätte ein Einzelbeitrag, ein Interview oder eine Diskussion zwischen Arbeitsmarktexperten die Sendung bereichert. So kommt es nicht zu einer Diskussion, wie die derzeitige Situation verbessert werden könnte, oder über die neuen Ausweichstrategien in Werkverträge. Dennoch lohnt es sich reinzuhören. So sind Informationen zur Befristung von wissenschaftlichen Mitarbeitern (80 Prozent) an den Universitäten oder die Zunahme an Zeitarbeit und prekären Arbeitsverhältnissen im Kulturbereich nicht jedem geläufig. Im einleitenden Beitrag “Gut gemeint und schlecht gemacht” erlebt man noch einmal konkret die Protagonisten von 2002 – Hartz, Schröder, Clement, Merkel, Gabriel – im O-Ton. – Auf WDR 2 Arena gehen Wilhelm Oberste-Beulmann, Vorstandsmitglied des Bundesarbeitgeberverbands der Personaldienstleister, Prof. Dr. Klaus Dörre, Soziologe an der Universität Jena und Guntram Schneider, Minister für Arbeit, Integration und Soziales in NRW, der Frage nach: Angestellt oder ausgeliefert? In der Sendung kommen auch Zuhörer der Sendung zu Wort.
__

"10 Jahre Unrechtsregime Bundesrepublik
Deutschland"
Im Namen der BRD-Verbrechen gegen die Menschlichkeit mit Nebenwirkung Tot

Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keinerlei Rechtsberatung dar.
wolliohne ist offline  
 

Stichwortsuche
arbeit, ausweg, sackgasse, zeit

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Sackgasse Bürokaufmann m2611 Job - Netzwerk 51 10.04.2017 16:55
„Grund-Rente“ nach ca. 30 oder 35 Jahren Mindest-Einzahl-Zeit? workout Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 1 29.09.2011 15:59
ÖBS = Öffentlicher Beschäftigungssektor - Ausweg mit Perspektive oder Sackgasse ... Mario Nette Archiv - News Diskussionen Tagespresse 23 12.10.2010 11:15
freiberuflich oder angestellt auf Zeit???!!! Finchen Existenzgründung und Selbstständigkeit 1 11.06.2008 17:58
Arbeit bekommen: Wie Zeit bis Zahltag überbrücken? heuschrecke ALG II 2 11.10.2007 07:27


Es ist jetzt 12:58 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland