Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > > -> Angst vor Altersarmut



 

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 24.04.2013, 21:32   #1
Harte Sau
 
Registriert seit: 06.10.2012
Ort: Franken
Beiträge: 2.079
Harte Sau Harte Sau Harte Sau Harte Sau Harte Sau Harte Sau
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard Angst vor Altersarmut

Ist heute das Thema bei Anne Will um 22.45 ARD

Die Gäste im Studio - Anne Will - Archiv | DasErste.de
Harte Sau ist offline  
Alt 24.04.2013, 21:34   #2
ZynHH
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von ZynHH
 
Registriert seit: 06.07.2011
Beiträge: 13.273
ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Angst vor Altersarmut

Wer nicht alt wird, muss auch keine Angst vor Armut im Alter haben.

Also, nicht immer gleich aufregen, wo gar kein Problem sein muss....
__

Mahalo


"Wenn das die Lösung ist, möchte ich mein Problem zurück."
ZynHH ist offline  
Alt 25.04.2013, 16:46   #3
Nimschö
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Nimschö
 
Registriert seit: 06.08.2007
Ort: wieder im Ruhrpott \o/
Beiträge: 2.086
Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Angst vor Altersarmut

Angst vor Altersarmut?

Davor muss man keine Angst haben, darauf muss man sich ( wie auch immer das geht) vorbereiten und einstellen. Weil treffen wird das in Deutschland in naher Zukunft fast jeden.
__

Folgende Punkte gelten für ALLE meine Aussagen in diesem Forum:
-ich gebe hier grundsätzlich nur meine durchs Grundgesetz geschützte Meinung preis.
-ich biete keinerlei Rechtsberatung, sondern nur meine gewährfreien Erfahrungen und Meinungen.
-ich lasse mir von NIEMANDEM den Mund verbieten, bin aber gerne bereit mit jedem über meine Aussagen offen und ehrlich zu diskutieren.
Nimschö ist offline  
Alt 25.04.2013, 16:58   #4
derBayer
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Angst vor Altersarmut

Gerade hier im Forum können wohl die meisten ein Lied davon singen wie es ist wenn man aktuell von Jugend- bis reifeJahrearmut betroffen ist.
Was soll einen da noch die "logische Konsequenz" von Altersarmut schrecken?
 
Alt 25.04.2013, 20:14   #5
jimmy->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 16.12.2009
Beiträge: 3.167
jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Angst vor Altersarmut

Interessant finde ich, dass dieses Thema kaum Beachtung findet.
__

Zitat:
2.3 Sozialgericht Berlin, Beschluss vom 18.09.2013 - S 147 AS 20810/13 ER

Das derzeit geltende Sanktionsrecht nach den §§ 31 ff. SGB II verstößt nicht gegen das aus Art. 1 GG i. V. m. dem Sozialstaatsprinzip (Art. 20 Abs. 1 GG) hergeleitete menschenwürdige Existenzminimum (vgl. dazu BVerfG v. 09.02.2010 - 1 BvL 1/09).
jimmy ist offline  
Alt 25.04.2013, 20:36   #6
hemmi
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von hemmi
 
Registriert seit: 16.06.2010
Ort: in F südlich D
Beiträge: 2.156
hemmi Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Angst vor Altersarmut

Und was kommt am Ende dabei raus?
Fricke wird auf private Vorsorge setzen.
Halt eben der übliche Schwallkram den jeder schon tausend Male gehört hat, es wird vielleicht einen guten Vorschlag geben aber den wird die Will gleich abwürgen so wie sies immer tut wenns Interessant wird.
hemmi ist offline  
Alt 26.04.2013, 11:31   #7
Nimschö
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Nimschö
 
Registriert seit: 06.08.2007
Ort: wieder im Ruhrpott \o/
Beiträge: 2.086
Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Angst vor Altersarmut

Zitat von jimmy Beitrag anzeigen
Interessant finde ich, dass dieses Thema kaum Beachtung findet.
Ich glaube der Grund ist ganz einfach, dass die meisten hier Aktiven zu viel mit ihrer akuten Armut zu kämpfen haben, als dass sie sich über Armut im mehr oder weniger fernen Alter Gedanken machen könnten, die über "ja, da gehts dann genauso weiter wie jetzt" hinausgehen.

Im Moment haben viele "den Spatz in der Hand"( aka ALG-II) den sie mühevoll und gegen Widerstände festhalten. Wie man die "Taube"(Rente), die auf dem für die meisten von uns eh unerreichbarem Dach (Rentenhöhe über ALG-II-Niveau) sitzt vom Wegfliegen abhalten soll ist da meist eine rein akademische Frage...
__

Folgende Punkte gelten für ALLE meine Aussagen in diesem Forum:
-ich gebe hier grundsätzlich nur meine durchs Grundgesetz geschützte Meinung preis.
-ich biete keinerlei Rechtsberatung, sondern nur meine gewährfreien Erfahrungen und Meinungen.
-ich lasse mir von NIEMANDEM den Mund verbieten, bin aber gerne bereit mit jedem über meine Aussagen offen und ehrlich zu diskutieren.
Nimschö ist offline  
Alt 26.04.2013, 14:13   #8
hartaber4
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von hartaber4
 
Registriert seit: 08.09.2011
Beiträge: 11.620
hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Angst vor Altersarmut

Zitat von jimmy Beitrag anzeigen
Interessant finde ich, dass dieses Thema kaum Beachtung findet.

Vielleicht ist Verdrängung für manche die "Lösung" ?

Mich wundert das auch......
__

ius vigilantibus scriptum est.....

"Nichts schärft den Verstand mehr als die Niederlage." - Eric Hobsbawm-

"Die sogenannten Finanzmärkte dienen der Mehrheit genauso wenig wie die organisierte Kriminalität. Das ist der Fehler, und deshalb haben harte Reformen bei ihnen anzusetzen, statt umgekehrt den Sozialstaat abzubauen." (Dr. J. Borchert in "Sozialstaatsdämmerung" S. 180)
hartaber4 ist offline  
Alt 26.04.2013, 14:15   #9
ZynHH
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von ZynHH
 
Registriert seit: 06.07.2011
Beiträge: 13.273
ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Angst vor Altersarmut

Zitat von jimmy Beitrag anzeigen
Interessant finde ich, dass dieses Thema kaum Beachtung findet.
Vieleicht will man sich einfach nicht vor Augen halten müssen, dass die Kinder irgendwann mal für einen aufkommen sollen. Und man hat noch keine Lösung gefunden das zu verhindern, ausser bei ablaufend Wasser in der Elbe schwimmen zu gehen....
__

Mahalo


"Wenn das die Lösung ist, möchte ich mein Problem zurück."
ZynHH ist offline  
Alt 26.04.2013, 14:17   #10
hartaber4
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von hartaber4
 
Registriert seit: 08.09.2011
Beiträge: 11.620
hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Angst vor Altersarmut

Zitat von Nimschö Beitrag anzeigen
Im Moment haben viele "den Spatz in der Hand"( aka ALG-II) den sie mühevoll und gegen Widerstände festhalten. Wie man die "Taube"(Rente), die auf dem für die meisten von uns eh unerreichbarem Dach (Rentenhöhe über ALG-II-Niveau) sitzt vom Wegfliegen abhalten soll ist da meist eine rein akademische Frage...
Zur Erinnerung:


Das Armutsrisiko künftiger Rentner ist einem Zeitungsbericht zufolge deutlich höher als bekannt. Ab 2030 bekommen Arbeitnehmer, die 2500 Euro brutto im Monat verdienen und 35 Jahre Vollzeit gearbeitet haben, nur eine Rente in Höhe des Grundsicherungsbetrags von 688 Euro. In einem Brief an die Junge Gruppe der Unionsfraktion schlägt Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen (CDU) Alarm.

Bei Einkommen unter 2500 Euro nur Grundsicherungs-Rente : Armut im Alter - Risiko höher als gedacht



Welche "Taube auf dem Dach" bei Nichterfüllen o.a. "Erwerbsbiografie" ?

Läuft dann wohl eher auf das Sammeln von Einwegpfandflaschen hinaus (wenn der Körper es noch erlaubt)
__

ius vigilantibus scriptum est.....

"Nichts schärft den Verstand mehr als die Niederlage." - Eric Hobsbawm-

"Die sogenannten Finanzmärkte dienen der Mehrheit genauso wenig wie die organisierte Kriminalität. Das ist der Fehler, und deshalb haben harte Reformen bei ihnen anzusetzen, statt umgekehrt den Sozialstaat abzubauen." (Dr. J. Borchert in "Sozialstaatsdämmerung" S. 180)
hartaber4 ist offline  
Alt 26.04.2013, 14:19   #11
hartaber4
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von hartaber4
 
Registriert seit: 08.09.2011
Beiträge: 11.620
hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Angst vor Altersarmut

Zitat von ZynHH Beitrag anzeigen
Vieleicht will man sich einfach nicht vor Augen halten müssen, dass die Kinder irgendwann mal für einen aufkommen sollen. Und man hat noch keine Lösung gefunden das zu verhindern, ausser bei ablaufend Wasser in der Elbe schwimmen zu gehen....
Wenn die Kinder denn die unterhaltsrechtliche Leistungsfähigkeit erreichen......
__

ius vigilantibus scriptum est.....

"Nichts schärft den Verstand mehr als die Niederlage." - Eric Hobsbawm-

"Die sogenannten Finanzmärkte dienen der Mehrheit genauso wenig wie die organisierte Kriminalität. Das ist der Fehler, und deshalb haben harte Reformen bei ihnen anzusetzen, statt umgekehrt den Sozialstaat abzubauen." (Dr. J. Borchert in "Sozialstaatsdämmerung" S. 180)
hartaber4 ist offline  
Alt 26.04.2013, 14:21   #12
hartaber4
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von hartaber4
 
Registriert seit: 08.09.2011
Beiträge: 11.620
hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Angst vor Altersarmut

Angst macht nicht nur die Altersarmut...... interessant wird auch der Zustand in der Pflege werden..... ist ja heute schon ein echter "Brüller".....
__

ius vigilantibus scriptum est.....

"Nichts schärft den Verstand mehr als die Niederlage." - Eric Hobsbawm-

"Die sogenannten Finanzmärkte dienen der Mehrheit genauso wenig wie die organisierte Kriminalität. Das ist der Fehler, und deshalb haben harte Reformen bei ihnen anzusetzen, statt umgekehrt den Sozialstaat abzubauen." (Dr. J. Borchert in "Sozialstaatsdämmerung" S. 180)
hartaber4 ist offline  
Alt 26.04.2013, 14:22   #13
Nimschö
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Nimschö
 
Registriert seit: 06.08.2007
Ort: wieder im Ruhrpott \o/
Beiträge: 2.086
Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Angst vor Altersarmut

Na, ja... "die Taube" fangen wir alle wahrscheinlich mal, ob man von so einer Taube im individuellen Fall auch satt werden kann steht leider auf einem ganz anderen Blatt.

Die Zahl derer, die die angegebenen voraussetzungen erfüllen um eine höhere Rente als GruSi zu bekommen dürfte sich derzeit im freien Fall befinden und die davon ausgeschlossenen, also, fast jeder, hoffentlich eines Tages als leider zahnloser, leider halbverhungerter Rollator-Aufstand in Berlin ankommen...
__

Folgende Punkte gelten für ALLE meine Aussagen in diesem Forum:
-ich gebe hier grundsätzlich nur meine durchs Grundgesetz geschützte Meinung preis.
-ich biete keinerlei Rechtsberatung, sondern nur meine gewährfreien Erfahrungen und Meinungen.
-ich lasse mir von NIEMANDEM den Mund verbieten, bin aber gerne bereit mit jedem über meine Aussagen offen und ehrlich zu diskutieren.
Nimschö ist offline  
Alt 26.04.2013, 14:37   #14
Kaffeesäufer
 
Registriert seit: 20.02.2011
Beiträge: 1.899
Kaffeesäufer Kaffeesäufer Kaffeesäufer Kaffeesäufer Kaffeesäufer
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Angst vor Altersarmut

Nunja wer jetzt in Armut lebt ist es ja "gewohnt" der braucht auch keine Angst im Alter zu haben.

Ich meinerseits habe auch keine Angst da genug zum Erben da ist, diesen "Luxus" hat leider nicht jeder.Und selbst wenn nichts da wäre wo ich bekomme, dann müsste ich auch so zurechtkommen.Der Mensch ist ja "leider?" ein Gewohnheitstier.....
Kaffeesäufer ist offline  
Alt 26.04.2013, 14:38   #15
hartaber4
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von hartaber4
 
Registriert seit: 08.09.2011
Beiträge: 11.620
hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Angst vor Altersarmut

"Höhere Rente als Grundsicherung"..... nur mal ein Beispiel:

Muss man wegen starker Einschränkungen in ein Pflegeheim.... ist es egal, ob man € 1400,00 Rente hat oder 400,00 €.... das geht voll für die Pflege drauf....

Das SozA legt dann noch nen knappen Hunderter als "Taschengeld" drauf....

Grundsicherung ist da mit z.Zt. € 382,00 ein echter Luxus der Selbstbestimmung!

Über diese Dimensionen machen sich die meisten erst Gedanken, wenn es zu spät ist....
__

ius vigilantibus scriptum est.....

"Nichts schärft den Verstand mehr als die Niederlage." - Eric Hobsbawm-

"Die sogenannten Finanzmärkte dienen der Mehrheit genauso wenig wie die organisierte Kriminalität. Das ist der Fehler, und deshalb haben harte Reformen bei ihnen anzusetzen, statt umgekehrt den Sozialstaat abzubauen." (Dr. J. Borchert in "Sozialstaatsdämmerung" S. 180)
hartaber4 ist offline  
Alt 26.04.2013, 14:41   #16
hartaber4
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von hartaber4
 
Registriert seit: 08.09.2011
Beiträge: 11.620
hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Angst vor Altersarmut

Zitat von Kaffeesäufer Beitrag anzeigen
Nunja wer jetzt in Armut lebt ist es ja "gewohnt" der braucht auch keine Angst im Alter zu haben.

Ich meinerseits habe auch keine Angst da genug zum Erben da ist, diesen "Luxus" hat leider nicht jeder.Und selbst wenn nichts da wäre wo ich bekomme, dann müsste ich auch so zurechtkommen.Der Mensch ist ja "leider?" ein Gewohnheitstier.....

Wenn deine Erblasser reichlich haben und frei von sämtlichen Lebensrisiken auf der Welt wandeln....... freut mich das für dich...

Sollten sie nur ein Einfamilienhaus und 100.000-200.000 € haben..... sollten sie eben angeführte Pflegeheime meiden.... solche Summen sind da schnell verfrühstückt..... vielleicht übernimmt ja noch ein gesetzlicher Betreuer die Vermögensverwaltung ?

Da bleibt dann nicht viel über für Erbberechtigte.....

Übrigens:

Das Sozialamt ist ggf. nicht doof und trägt sich gern eine Sicherungshypothek ein...... bei Grundbesitz findet das SozA das auch fix raus (Datenabgleich mit Finanzamt)
__

ius vigilantibus scriptum est.....

"Nichts schärft den Verstand mehr als die Niederlage." - Eric Hobsbawm-

"Die sogenannten Finanzmärkte dienen der Mehrheit genauso wenig wie die organisierte Kriminalität. Das ist der Fehler, und deshalb haben harte Reformen bei ihnen anzusetzen, statt umgekehrt den Sozialstaat abzubauen." (Dr. J. Borchert in "Sozialstaatsdämmerung" S. 180)
hartaber4 ist offline  
Alt 26.04.2013, 14:46   #17
Kaffeesäufer
 
Registriert seit: 20.02.2011
Beiträge: 1.899
Kaffeesäufer Kaffeesäufer Kaffeesäufer Kaffeesäufer Kaffeesäufer
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Angst vor Altersarmut

Eigenheim ist da, hab ich noch als kleiner Bub noch mitgebaut (hat Vater alleine hochgezogen war damals Maurer, heute große Chemiekonzern angestellt) ,

Geld fliesst auch genug durch den AG, werden quasi ja fürs nichtstun üppig bezahlt (beneide ihn da schon oft^^ )

Pflegeheim ist ausgeschlossen, das machen meine Eltern nicht mit eher geben die sich die Kugel.Und ich meinerseits werde das auch so handhaben, bevor ich in sowas lande, hilft mir die Kugel.Aber bis dahin ist ja noch massig Zeit.
Kaffeesäufer ist offline  
Alt 26.04.2013, 23:05   #18
jimmy->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 16.12.2009
Beiträge: 3.167
jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Angst vor Altersarmut

Zitat von Nimschö Beitrag anzeigen
Ich glaube der Grund ist ganz einfach, dass die meisten hier Aktiven zu viel mit ihrer akuten Armut zu kämpfen haben, als dass sie sich über Armut im mehr oder weniger fernen Alter Gedanken machen könnten, die über "ja, da gehts dann genauso weiter wie jetzt" hinausgehen.

Im Moment haben viele "den Spatz in der Hand"( aka ALG-II) den sie mühevoll und gegen Widerstände festhalten. Wie man die "Taube"(Rente), die auf dem für die meisten von uns eh unerreichbarem Dach (Rentenhöhe über ALG-II-Niveau) sitzt vom Wegfliegen abhalten soll ist da meist eine rein akademische Frage...
So ähnlich denke ich mir das auch. Aber nach Aussen wird nur dann Angst vor der Alterarmut erkannbar sein, wenn diese Kommuniziert wird. Finde es z.b. auch immer unmöglich, dass man das Thema 'Sanktionen' hier derartig abwürgt. Eigentlich müsste man jeden Tag über Sanktionen sprechen. So bekommt der Leser das Gefühl, dass das Thema nicht so Heiss sein kann, wie es einem häufig serviert wird.
Von einer "Taube" wirst du im übrigen nicht satt. Und ich spreche hier von echten Tauben. Ringeltauben um genau zu sein.

Zitat von Kaffeesäufer Beitrag anzeigen

Pflegeheim ist ausgeschlossen, das machen meine Eltern nicht mit eher geben die sich die Kugel.Und ich meinerseits werde das auch so handhaben, bevor ich in sowas lande, hilft mir die Kugel.Aber bis dahin ist ja noch massig Zeit.
Ein 'Schlaganfall mit Folgen', kann dich zu jedem Zeitpunkt ereilen. Wenn du erst mal Pflegebedürftig bist, ist es zu spät für ein Ableben durch eine Kugel. Viel sicherer ist es, wenn man sich selbst einen Zeitpunkt setzt, und bis zu diesem versucht so zu leben wie man es möchte. Es macht keinen Sinn bis zum Sanktnimmerleinstag am Leben festzuhalten, und zu Glauben, dass es irgend wann besser wird. Menschen hängen viel zu sehr am Leben.
__

Zitat:
2.3 Sozialgericht Berlin, Beschluss vom 18.09.2013 - S 147 AS 20810/13 ER

Das derzeit geltende Sanktionsrecht nach den §§ 31 ff. SGB II verstößt nicht gegen das aus Art. 1 GG i. V. m. dem Sozialstaatsprinzip (Art. 20 Abs. 1 GG) hergeleitete menschenwürdige Existenzminimum (vgl. dazu BVerfG v. 09.02.2010 - 1 BvL 1/09).
jimmy ist offline  
Alt 26.04.2013, 23:10   #19
ela1953
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 16.03.2008
Ort: Raum DO, MS
Beiträge: 6.121
ela1953 ela1953 ela1953 ela1953 ela1953 ela1953 ela1953 ela1953 ela1953 ela1953 ela1953
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Angst vor Altersarmut

Zitat von hartaber4 Beitrag anzeigen
Zur Erinnerung:


Das Armutsrisiko künftiger Rentner ist einem Zeitungsbericht zufolge deutlich höher als bekannt. Ab 2030 bekommen Arbeitnehmer, die 2500 Euro brutto im Monat verdienen und 35 Jahre Vollzeit gearbeitet haben, nur eine Rente in Höhe des Grundsicherungsbetrags von 688 Euro. In einem Brief an die Junge Gruppe der Unionsfraktion schlägt Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen (CDU) Alarm.

Bei Einkommen unter 2500 Euro nur Grundsicherungs-Rente : Armut im Alter - Risiko höher als gedacht


Welche "Taube auf dem Dach" bei Nichterfüllen o.a. "Erwerbsbiografie" ?

Läuft dann wohl eher auf das Sammeln von Einwegpfandflaschen hinaus (wenn der Körper es noch erlaubt)
Genau so wird es kommen - die heutige junge Generation braucht also keine Anstrengungen machen, um viel zu verdienen. Ein Mindestlohn von 8,50 Euro ist ja auch zu wenig. Demnächst bekommen die Leute hier eh nur noch die Rente in Höhe der Grundsicherung. Gut für diejenigen, die nie gearbeitet haben.
ela1953 ist offline  
Alt 27.04.2013, 00:16   #20
Minimina
Elo-User/in
 
Registriert seit: 09.11.2011
Beiträge: 2.020
Minimina Minimina Minimina Minimina Minimina Minimina Minimina Minimina
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Angst vor Altersarmut

Zitat von ela1953 Beitrag anzeigen
Gut für diejenigen, die nie gearbeitet haben.
Thats the key

LG MM
Minimina ist offline  
Alt 27.04.2013, 00:50   #21
MacWombel1957->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 04.03.2013
Beiträge: 142
MacWombel1957
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Angst vor Altersarmut

Wer keine Angst vor Altersarmut hat, lügt ...
MacWombel1957 ist offline  
Alt 27.04.2013, 02:02   #22
Kaffeesäufer
 
Registriert seit: 20.02.2011
Beiträge: 1.899
Kaffeesäufer Kaffeesäufer Kaffeesäufer Kaffeesäufer Kaffeesäufer
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Angst vor Altersarmut

@jimmy

natürlich kann sowas passieren, aber wer so lebt und denkt dass morgen was passieren könnte hat einer an der klatsche, aber selbst wenn, meine Eltern haben sich abgesichert dass wir Kinder genug davon abbekommen, keine Sorge ;)

und wenn mir was passiert, shit happens.....
Kaffeesäufer ist offline  
Alt 27.04.2013, 10:56   #23
ThisIsTheEnd
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 27.05.2008
Ort: NRW
Beiträge: 6.027
ThisIsTheEnd Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Angst vor Altersarmut

Zitat:
Grund für das steigende Altersarmutsrisiko seien die beschlossenen Rentenreformen, nach denen das Rentenniveau bis 2030 von derzeit 51 Prozent auf 43 Prozent des durchschnittlichen Nettolohns vor Steuern sinkt.
Das die rp so was auch immer noch "Reform" nennt, ist schon....
ThisIsTheEnd ist offline  
Alt 27.04.2013, 13:44   #24
jimmy->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 16.12.2009
Beiträge: 3.167
jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Angst vor Altersarmut

Zitat von Kaffeesäufer Beitrag anzeigen
@jimmy

natürlich kann sowas passieren, aber wer so lebt und denkt dass morgen was passieren könnte hat einer an der klatsche, aber selbst wenn, meine Eltern haben sich abgesichert dass wir Kinder genug davon abbekommen, keine Sorge ;)

und wenn mir was passiert, shit happens.....
Hallo? Einen an der Klatsche, weil Er/Sie sich Gedanken über das rechtzeitige Ende macht? Sehe ich anders.
__

Zitat:
2.3 Sozialgericht Berlin, Beschluss vom 18.09.2013 - S 147 AS 20810/13 ER

Das derzeit geltende Sanktionsrecht nach den §§ 31 ff. SGB II verstößt nicht gegen das aus Art. 1 GG i. V. m. dem Sozialstaatsprinzip (Art. 20 Abs. 1 GG) hergeleitete menschenwürdige Existenzminimum (vgl. dazu BVerfG v. 09.02.2010 - 1 BvL 1/09).
jimmy ist offline  
Alt 27.04.2013, 13:54   #25
Snickers
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.02.2013
Beiträge: 2.549
Snickers Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Angst vor Altersarmut

Zitat:
Hallo? Einen an der Klatsche, weil Er/Sie sich Gedanken über das rechtzeitige Ende macht? Sehe ich anders.
Damals war mein Lieblingsfilm "Das Beste kommt zum Schluß"........besonders folgende Szene, er ist am Spucken als Nebenwirkung der Chemo und sagt "Draussen läuft so ein Glückpilz herum und bekommt gerade einen Herzinfarkt."

Damals hatte ich nur Krebs, inzwischen auch einen Herzinfakrkt mit der Option auf weitere.

Hey ich bin ein Glückskind, gesegnte

Macht Euch nicht so viele schwere Gedanken, über Dinge die nicht zu ändern sind! Lebt einfach und habt Spaß!
Snickers ist offline  
 

Stichwortsuche
altersarmut, angst

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Perspektive Altersarmut Paolo_Pinkel Archiv - News Diskussionen Tagespresse 3 20.11.2012 16:44
Altersarmut dr.byrd Ü 50 14 03.08.2009 10:29
Altersarmut als Normalfall? Die Antwort Archiv - News Diskussionen Tagespresse 1 04.06.2009 08:00
WdR-Beitrag: Diskussion zu Altersarmut ethos07 Ü 50 0 04.06.2009 02:15
Willkommen in der Altersarmut! ofra Archiv - News Diskussionen Tagespresse 1 11.01.2008 17:12


Es ist jetzt 23:15 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland